+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 28
  1. #1
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard 10 Wochen-Plan Marathon von Steffny - reicht der?

    Hallo,

    ich bin im April den Wien Marathon in 4:02 gelaufen - relativ locker. Ich wollte natürlich unter 4 Stunden bleiben, hatte mich aber dummerweise zu sehr auf meine Laufuhr verlassen - die mir ein höheres Tempo anzeigte. Bisher hatte ich immer Trainingspläne von runtasic, die mit Dieter Baumann entwickelt wurden, und über 4 Monate gehen. Für meine nächsten Ziele wollte ich mal nach einem etwas "professionelleren" Plan trainieren, denn im September laufe ich den Berlin Marathon. Anvisierte Zeit ist eine 3:45. Ich habe mir gerade das Lauf-Buch von Steffny mit den entsprechenden Plänen geholt. Diese Pläne gehen über 10 Wochen. Das kommt mir irgendwie so kurz vor? Hat hier auch jemand mit diesen Plänen gearbeitet? Kann ein konsequentes Training auch über 10 Wochen meine Wunschzeit bringen...?

    Alexander

  2. #2
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.394
    'Gefällt mir' gegeben
    163
    'Gefällt mir' erhalten
    1.793

    Standard

    Alexander,
    lies dir die entsprechenden Teile in dem Buch nochmal in Ruhe durch. U. a. schlägt Steffny folgendes vor:
    1) Vor dem Marathontraining von 10 Wochen kommt ein Grundlagentraining, in dem nach Steffny schon eifrig km gesammelt werden, und auch Tempospritzen nicht fehlen sollen.
    2) Nimm dir den Plan, der zu deiner 10er Zeit passt (also etwa mittig zwischen 3:30 und 3:45); ich zitiere aus deinem Buch:
    "Wenn Sie also Ihre aktuell mögliche Zehn-Kilometer-Wettkampfzeit kennen, können Sie die maximal mögliche Marathonzielzeit ablesen oder interpolieren (mittlere Spalte der Tabelle auf Seite 183). Nun suchen Sie den dazugehörenden Zehn-Wochen-Plan heraus (Pläne ab Seite 194). "
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  3. #3
    Avatar von Bharti
    Im Forum dabei seit
    31.03.2016
    Beiträge
    299
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielleicht ist dieser Newsletter für Deine Frage hilfreich:

    Der Greif-Onlineshop - Laufschuhe, Laufbekleidung, Pulser und Laufzubehör

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    17.04.2015
    Ort
    (Baden-)Württemberg
    Beiträge
    409
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ich hab mit dem 6_Wochen-Plan für HM ne ziemliche Punktlandung gemacht. Bei mir hat der Steffny-Plan also bestens funktioniert. Aber die Vorleistungen sollte man nicht außer acht lassen. Marathon-Plan über 10 Wochen mache ich grade, wobei ich aufgrund diverser Umstände leider nicht genau den Plan einhalten konnte

    Ich würde es an deiner Stelle einfach mal probieren, mehr als schiefgehen kann es nicht.
    Don't be scared of failure,the only failure is never to try!

  5. #5
    Avatar von Toto81
    Im Forum dabei seit
    30.09.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich habe mich auf all meine bisherigen Wettkämpfe mit Steffny-Plänen vorbereitet und die haben mich immer zu meiner Wunschzeit geführt. Außer beim letzten Marathon, da hat es nicht ganz gereicht. Das wird aber wohl eher an meiner Zielzeit, als am Trainingsplan gelegen haben. Also wenn du dir eine für dich passende Zielzeit suchst sind die Pläne gut.

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    422
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Ob Steffnys Plan jetzt "professioneller" ist als der von runtastic/Baumann?
    Ich fand den Plan von runtastic (3:30h) schon sehr gut. Was mir daran nicht gefallen hat, war dass man 5 Tage je Woche verplant war und mir fehlten ein bisschen genaue Tempovorgaben. Die habe ich mir dann anderswo geholt.

    Zur eigentlichen Frage. Ich denke wenn du im April schon Marathon gelaufen bist, hast du ganz gute Voraussetzungen um auch einen kurzen Plan zu machen. Allerdings solltest du bis zum Start des Plans nicht auf der Couch sitzen, sondern dich an die angepeilten Wochenumfänge hinarbeiten und ggf die notwendige Schnelligkeit trainieren.
    PB:
    10km 42:49
    HM 1:35:15
    M 3:17:30




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  7. #7
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von LasseLaufen Beitrag anzeigen
    Ob Steffnys Plan jetzt "professioneller" ist als der von runtastic/Baumann?
    Ich fand den Plan von runtastic (3:30h) schon sehr gut. Was mir daran nicht gefallen hat, war dass man 5 Tage je Woche verplant war und mir fehlten ein bisschen genaue Tempovorgaben. Die habe ich mir dann anderswo geholt.
    Also doch nicht sooo professionell, ein Plan ohne Tempovorgaben!?
    Gruß vom NordicNeuling

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Beiträge
    422
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    45

    Standard

    Er hat schon Tempovorgaben. Allerdings sind Bereiche vorgegeben und ich fand da fehlte mir ein konkretes Ziel. z.B. TDL 4:55-5:20min/km. Besser hätte mir gefallen 5:00min/km.
    PB:
    10km 42:49
    HM 1:35:15
    M 3:17:30




    https://forum.runnersworld.de/forum/...Lauferlebnisse

  9. #9
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.250
    'Gefällt mir' gegeben
    2.047
    'Gefällt mir' erhalten
    3.057

    Standard

    Die Philosophie von Steffny ist bezogen auf die Intensität sehr konservativ. Ich hatte als Laufanfänger ganz ähnlich trainiert und hatte sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Probiere doch einfach mal aus, ob das für Dich funktioniert. Die Tempovorgaben sind wirklich etwas breit gefächert. Davon solltest Du Dich aber nicht irritieren lassen. Wenn dort TDL steht, läufst Du einfach schnell. Und wenn das wie im oben beschriebenen Beispiel bei 5min/km liegt ist das ok, wenn´s 10s langsamer ist auch. Ihm geht es wohl eher darum die Läufer nicht zum keulen zu animieren. Die 5:00/km sind dann vielleicht zu schnell. Mir sind die Tempi in Summe viel zu langsam. Ich bin aber überzeugt, daß sein System für viele nicht schlecht ist. Wenn Du damit keine Fortschritte mehr machst, kannst Du immer noch mehr Risiko nehmen.

  10. #10
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für Eure ganzen Tipps! Ich werde erst - mit einem 8 Wochen Plan - meine 10 Km bzw. HM-Zeit zu verbessern suchen, dann nach dem 8 Wochen Marathon Plan trainieren. Dann wird mir auch nicht so schnell langweilig ;-)

  11. #11
    Avatar von - 42 -
    Im Forum dabei seit
    02.11.2013
    Ort
    South Central Hannover
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Warum machst Du nicht einen 6 Wochen Steffny 10 KM Plan, um zu testen wie Dir Steffny gefällt und steigst 2 Wochen nach dem 10 KM Wettkampf in den kompletten 10 Wochen Marathon Plan ein?
    Don't Panic


  12. #12
    Montag ist Schontag! Avatar von Laufschlaffi
    Im Forum dabei seit
    19.11.2014
    Beiträge
    1.808
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Ich verstehe nicht, warum hier von Steffny-Plänen geschrieben wird. Das sind doch eher "Reinrutsch-Tapering-Anleitungen".

    Unter Plan verstehe ich ein strukturiertes, längerfristiges Training, in denen man eine deutliche Leistungssteigerung erreichen kann.
    .. bis der Arsch im Sarge liegt!

  13. #13
    Avatar von McAwesome
    Im Forum dabei seit
    09.04.2012
    Ort
    Ffm
    Beiträge
    1.888
    'Gefällt mir' gegeben
    822
    'Gefällt mir' erhalten
    899

    Standard

    Ist sicherlich Definitionssache, ab wann ein Training "längerfristig" ist und damit planvoll. Deutliche Leistungssteigerungen habe ich mit Steffnys Plänen auf jeden Fall hinbekommen. Seine Erläuterungen im Buch machen es möglich, sich selbst auf die heiße Phase vozubereiten, die 10 Wochen sind dann halt die Zuspitzung der Form, aber für mich ist 10 Wochen Training nach Plan eigentlich das Maximum, woran ich mich halten möchte, einfach weil es auch nicht immer so leicht ist, den Plan in den Alltag einzubauen. In dem Sinne sind solche Trainingspläne für Anfänger wunderbar geeignet, um einen Eindruck davon zu bekommen, worauf es im strukturierten Training ankommt. Und da hilft Steffny schon weiter.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    17.04.2015
    Ort
    (Baden-)Württemberg
    Beiträge
    409
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von McAwesome Beitrag anzeigen
    Deutliche Leistungssteigerungen habe ich mit Steffnys Plänen auf jeden Fall hinbekommen.
    Ich auch.
    Don't be scared of failure,the only failure is never to try!

  15. #15
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was ich in dem Steffny Buch nicht ganz verstehe - beim Trainingsplan für HM wird z.B. an einem Tag empfohlen: Tempolauf 8 km, ca. 4:55 - und daneben ca. km 13! Wenn ich 8 km in einer 4:55 laufe, komme ich sicher nicht auf 13 km. Und weiter: 3 x 2000 m in 9:18 Min. 5 Min. Pause. - 12 km. Selbst bei einer aktiven Pause komme ich da auf Maximal 8 km? Oder verstehe ich da was nicht?

  16. #16
    Avatar von Absolute Arrhythmie
    Im Forum dabei seit
    28.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    224
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Du musst Ein- und Auslaufen mit einberechnen. Damit ist Steffny großzügig.

  17. #17
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Absolute Arrhythmie Beitrag anzeigen
    Du musst Ein- und Auslaufen mit einberechnen. Damit ist Steffny großzügig.
    Ok, das würde es natürlich erklären
    Ist wirklich etwas großzügig gerechnet!

  18. #18
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderH Beitrag anzeigen
    Was ich in dem Steffny Buch nicht ganz verstehe - beim Trainingsplan für HM wird z.B. an einem Tag empfohlen: Tempolauf 8 km, ca. 4:55 - und daneben ca. km 13! Wenn ich 8 km in einer 4:55 laufe, komme ich sicher nicht auf 13 km. Und weiter: 3 x 2000 m in 9:18 Min. 5 Min. Pause. - 12 km. Selbst bei einer aktiven Pause komme ich da auf Maximal 8 km? Oder verstehe ich da was nicht?
    So wie ich es sehe, hast du nur die Pläne angesehen.
    Wenn du zumindest die Erklärungen und Teile des Buchs gelesen hättest sollte es klar sein.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  19. #19
    crsieben
    Gast

    Standard

    @Raffi

    Wie, das ganze Buch soll man lesen? Nur für so ein bisschen laufen? Das kannst du heutzutage kaum noch erwarten.

    Da ist es doch viel besser, man investiert die gesparte Zeit ins Grübeln, Nachfragen hier - oder noch besser in eine vernichtende Rezension beim Online-Buchhändler.

  20. #20
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderH Beitrag anzeigen
    Was ich in dem Steffny Buch nicht ganz verstehe - beim Trainingsplan für HM wird z.B. an einem Tag empfohlen: Tempolauf 8 km, ca. 4:55 - und daneben ca. km 13! Wenn ich 8 km in einer 4:55 laufe, komme ich sicher nicht auf 13 km. Und weiter: 3 x 2000 m in 9:18 Min. 5 Min. Pause. - 12 km. Selbst bei einer aktiven Pause komme ich da auf Maximal 8 km? Oder verstehe ich da was nicht?
    Was ich nicht verstehe ist, du zitierst vom HM-Plan ZZ 1:38. IV Tempo (3x2000) = HM Tempo (4:39/km) bzw. in M-Plan die M.** x2000/x3000/x4000/x5000 = Marathontempo (4:39/km) was in etwa knapp über 3:17Std. wäre.
    Bei einer ZZ sub 3:45 sind die IV`s deutlich langsamer. Selbst das von dir angeführte TDL-Tempo ist Sub 3:30.
    April eine 4:02 und jetzt eine Steigerung auf/in Richtung 3:15?
    Ja, die Pläne funktionieren.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  21. #21
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.394
    'Gefällt mir' gegeben
    163
    'Gefällt mir' erhalten
    1.793

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderH Beitrag anzeigen
    Ist wirklich etwas großzügig gerechnet!
    Eher im Gegenteil, das sind ja grade mal 5 km insgesamt für E + A beim "Tempolauf", und noch weniger für die 3x 2000.
    Bei Pfitzinger und Daniels findet man regelmäßig 3 - 4 km fürs E und auch 3 - 4 km fürs A (bzw. je 2 Meilen = 3,2 km).
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  22. #22
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Daher kommen die doch überschaubaren KM zusammen.
    Habe auch schon öfter etwas drangehängt bzw. die Pause einfach locker gejoggelt.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


  23. #23
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von crsieben Beitrag anzeigen
    @Raffi

    Wie, das ganze Buch soll man lesen? Nur für so ein bisschen laufen? Das kannst du heutzutage kaum noch erwarten.

    Da ist es doch viel besser, man investiert die gesparte Zeit ins Grübeln, Nachfragen hier - oder noch besser in eine vernichtende Rezension beim Online-Buchhändler.
    Oder noch besser - wenn man die Hintergründe nicht kennt, einfach mal einen schwachsinnigen Kommentar nach Schema F raushauen. Kann nie schaden, und der eine oder andere hier findet´s sicher witzig....

  24. #24
    Avatar von AlexanderH
    Im Forum dabei seit
    22.10.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    342
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Raffi Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe ist, du zitierst vom HM-Plan ZZ 1:38. IV Tempo (3x2000) = HM Tempo (4:39/km) bzw. in M-Plan die M.** x2000/x3000/x4000/x5000 = Marathontempo (4:39/km) was in etwa knapp über 3:17Std. wäre.
    Bei einer ZZ sub 3:45 sind die IV`s deutlich langsamer. Selbst das von dir angeführte TDL-Tempo ist Sub 3:30.
    April eine 4:02 und jetzt eine Steigerung auf/in Richtung 3:15?
    Ja, die Pläne funktionieren.
    Wie Du darauf kommst dass ich eine 3:15 laufen möchte, bleibt mir allerdings reichlich schleierhaft...

  25. #25
    Ich weiss du hast Recht, aber meine Meinung gefällt mir besser. Avatar von Raffi
    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Ort
    Land der Berge
    Beiträge
    5.524
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    459

    Standard

    Zitat Zitat von AlexanderH Beitrag anzeigen
    Wie Du darauf kommst dass ich eine 3:15 laufen möchte, bleibt mir allerdings reichlich schleierhaft...
    Nachdem du Teile des 1:38er Plans reinstellst, gehe ich davon aus, dass du danach trainierst. Diese auf Marathon umgerechnet ergibt (wenn ich mich nicht verrechnet habe) eine Zielzeit von 3:15.
    Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig gute Ideen
    Ein bisschen TRI schadet nie.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 21:49
  2. Reicht der Steffny 3:30 Plan für 3:30?
    Von B2R im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 13:29
  3. Marathon - 10 Wochen Plan
    Von maeri74 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 05:13
  4. Frage zu Steffny HM-Plan Sub 2:10
    Von mrc381 im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 12:39
  5. HM 6-Wochen-Plan von Steffny
    Von MarkyB im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 15:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •