+ Antworten
Seite 24 von 27 ErsteErste ... 1421222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 576 bis 600 von 658
  1. #576

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Mein Urlaub ist vorbei, heute war der erste Arbeitstag. Vorbei auch das Laufen am Vormittag, jetzt geht es wieder direkt nach Feierabend auf die Strecke. Ich bin da auch stur, gar nicht erst rumtrödeln, sondern gleich rein in die Klamotten.

    Als ich starte, sind es noch 26 Grad ohne eine Wolke am Himmel. Ich bin gespannt, ob die Versprechen der Kosmetikindustrie zum wasser- und schweißfesten Make-up etwas taugen. Habe keine Lust, mir erst noch das Bürogesicht abzuwaschen. Also auf zum Härtetest für Mascara, Lidschatten und Co.

    Um es gleich vorweg zu nehmen, die Werbung lügt . Nach der Runde sehe ich um die Augen wie ein Panda 🐼 aus, nichts ist mehr da, wo es eigentlich hingehört.

    Nach dem Start trudeln die Statusmeldungen der einzelnen Abteilungen ein:
    Beine - du hast sie wohl nicht mehr alle
    Herz - mach ruhig
    Kreislauf - ich plan schonmal die Pausen

    Fühlt sich ingesamt recht zäh an, und so bringe ich den ersten Kilometer mit 14 Höhenmetern in 7:35 hinter mich. In der Mitte des 2. Kilometer geht es aus der prallen Sonne in den Wald . Leider ist er nicht mehr so schön schattig wie früher. Der Borkenkäfer hat dafür gesorgt, dass viele Bäume gefällt werden mussten. Kilometer 2, 19 m bergauf in 7:25. Endlich geht es auf KM 3 bergab, 6:58 machen Spaß.
    KM 4, 17 m bergauf in 7:22. Auf dem 5. KM gehe ich ein kleines Stück, daher 7:36. Auf dem 6. KM hat mein Mann, der mitläuft, Probleme mit dem Kreislauf. Wir gehen noch ein paar Schritte zusammen, dann schickt er mich wieder los. Er bricht ab und geht gemütlich nach Hause. KM 6 mit 7:20, KM 7 mit 7:18.
    Auf dem letzten KM kann ich die Systeme nochmal etwas ermuntern, es wird mit 6:46 der schnellste KM.

    Zu Hause schnappe ich mir eine Flasche Wasser und laufe meinem Mann entgegen. Er kann das Wasser gut gebrauchen, mit höheren Temperaturen hat er schon immer größere Probleme als ich gehabt.

    8,09 KM, Dauer 58:06, 88 Höhenmeter
    Pace 7:11 (mit 2 Gehpausen), Puls 148
    Tierbegegnung: 1 Blindschleiche 🐍

    Die Wärme und die müden Beine haben ordentlich gebremst. Die erste Gehpause nach dem Anstieg war geplant, da waren wir immerhin ca. 31 Minuten durchgelaufen.

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von FeldWaldWiese:

    dicke_Wade (18.06.2019), Kathrine143 (20.06.2019)

  3. #577
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    War schön zu lesen, was du über deinen letzten Lauf geschrieben hast, besonders, dass der Knoten bei km 4 geplatzt ist, das ist viel wert 👍😀

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    FeldWaldWiese (19.06.2019)

  5. #578

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Nach Feierabend muss ich nur noch ein sehr heftiges Gewitter abwarten, dann kann ich endlich los. Die Temperatur liegt bei angenehmen 21 Grad und die Luft im Wald riecht wie frisch gewaschen. Ich fühle mich großartig .

    Heute laufe ich eine Strecke, die 3 Kilometer leicht bergauf geht, dann ein kurzes Stück bergab, Wende, kurzes Stück bergauf, Rest leicht bergab.

    KM 1: Sehr zähe Angelegenheit, komme schwer in Gang, 7:29
    Muss mich sortieren, nicht nur körperlich, tausend Gedanken, die geordnet werden wollen.

    KM 2: Es wird besser. Die Beine meckern nicht mehr, die Atmung ist ruhig, der blöde Anstieg wird einfach nicht flacher, aber meine Stimmung bessert sich mit jedem Schritt, 6:56

    KM 3: Ich weiß, dass ich zu schnell bin, das halte ich niemals durch, aber es fühlt sich so rund und richtig an, also versuche ich nicht länger, bewusst langsamer zu laufen, 6:39

    KM 4: Kurzes Stück bergab, dann die Wende und den kleinen Hügel wieder rauf. OK, rauf ist kein Spaß mehr, jetzt rächt sich das Gerenne. Ich verhandele mit mir selber, den Hügel rauf zu laufen. Oben sehen wir dann weiter. Ist schwierig, aber ich mache das jetzt einfach, 6:36

    KM 5: Jetzt ist aber mal gut! Auch wenn es ab hier nur noch sanft runter geht, brauche ich genau hier meine Gehpause. Ist meine Belohnung für den raufgelaufenen Hügel. Ein Stück gehen, zu Atem kommen, 7:19

    KM 6: Wer erholt ist, darf auch gleich übermütig werden . Ich will wissen, ob es schneller geht. Und so laufe ich zwei kurze Abschnitte in „wahnsinniger Geschwindigkeit“. Macht einfach nur Spaß, 6:18

    KM 7: War ja klar, dass ich Warp 5 nicht lange durchhalte. Aber weil ich so schön schnell war, gehe ich ein paar Schritte. Heute mag ich einfach nicht langsam sein, also gebe ich danach wieder etwas Gas, 6:51

    7,24 Kilometer, Dauer 49:42, 56 Höhenmeter
    Pace 6:52 (mit 2 Gehpausen), Puls 152
    Tierbegegnung: 1 Reh 🦌

    Was für ein schöner Lauf.
    Die Gedanken sind auf der Strecke auch prima in Ordnung gekommen. Mit einem breiten Grinsen komme ich nach Hause.

  6. #579
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.451
    'Gefällt mir' gegeben
    504
    'Gefällt mir' erhalten
    549

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Tierbegegnung: 1 Weinbergschnecke
    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Tierbegegnung: 1 Blindschleiche 🐍
    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Tierbegegnung: 1 Reh 🦌
    So wie du zur Zeit drauf bist, hast du bestimmt zwei Drittel dieses Zoos ganz locker überholt. Dem dritten Drittel stand aber bestimmt auch schon der Angstschweiß auf der Stirn, weil es wusste, dass es demnächst dran ist. Also hau rein!

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    FeldWaldWiese (19.06.2019)

  8. #580

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Heute hätte es jede Weinbergschnecke 🐌 mit mir aufnehmen können .

    Der beste Ehemann von allen war wieder mit dabei. Es sollte die Strecke vom letzten Freitag werden, einfach nur ganz flach an der Weser entlang. Mit 20 Grad, ein paar Wolken und etwas Wind waren die Bedingungen ideal.

    Wir fanden ein Trödeltempo, bei dem wir uns gut unterhalten konnten.

    KM 1 - 4: 7:38, 7:16, 7:06, 7:14

    Nach einer halben Stunde machten wir ein ausgiebiges Gehpäuschen, da der Gatte über Seitenstechen jammerte. KM 5 daher in 8:36.

    Danach fanden wir unser Tempo wieder: KM 6 - 8 in 7:15, 7:18, 7:17

    Insgesamt 8,38 Kilometer in 1:01:38
    Pace 7:21, Puls 152

    Es liest sich besser, als es sich für mich angefühlt hat. Eigentlich haben mir nur die Kilometer 2 und 3 gefallen. Da hatte ich Kraft und Luft ohne Ende, danach wurde es immer mehr Quälerei. Die Beine wurden sehr schwer, aber noch schlimmer war die innere Stimme, die mich zum Aufhören überreden wollte. Ich hatte schlicht und einfach keinen Bock mehr. Wenn ich allene gelaufen wäre, hätte ich nach spätestens 5 Kilometern gestoppt und wäre ganz in Ruhe zurück zum Auto gegangen.

  9. #581
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Eigentlich haben mir nur die Kilometer 2 und 3 gefallen. Da hatte ich Kraft und Luft ohne Ende, danach wurde es immer mehr Quälerei. Die Beine wurden sehr schwer, aber noch schlimmer war die innere Stimme, die mich zum Aufhören überreden wollte. Ich hatte schlicht und einfach keinen Bock mehr. Wenn ich allene gelaufen wäre, hätte ich nach spätestens 5 Kilometern gestoppt und wäre ganz in Ruhe zurück zum Auto gegangen.
    Hab ich das geschrieben... nee, das ist ja von dir 🤔

    Ich hatte heute ungefähr 6 km und es war genauso... was ist bloß los, kann man dieser "Schwere" nicht irgendwie mal den Garaus machen?

    Aber ich lese, du bleibst tapfer dran, dann werden bestimmt auch wieder bessere Zeiten kommen 🤗

  10. #582
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.187
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.402

    Standard

    Hehe Lareia, von deinem Fred komm ich gerade und ich kopiere meinen Text mal hier rein

    Kenne ich, heute öfter als früher. Musste nicht beachten. Der Körper ist manchmal ein blöder Trottel

    Gruss Tommi

  11. #583

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Hab ich das geschrieben... nee, das ist ja von dir 樂

    Ich hatte heute ungefähr 6 km und es war genauso... was ist bloß los, kann man dieser "Schwere" nicht irgendwie mal den Garaus machen?

    Aber ich lese, du bleibst tapfer dran, dann werden bestimmt auch wieder bessere Zeiten kommen 珞
    Ich hätte da auch gerne eine Idee, was ich anders machen soll. Ich weiß ja, dass ich meinem Körper jedes bisschen Mehr an Leistung mühsam abringen muss. Aber langsam kommen Zweifel, ob es sich irgendwann wieder dauerhaft bessert.

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Hehe Lareia, von deinem Fred komm ich gerade und ich kopiere meinen Text mal hier rein

    Kenne ich, heute öfter als früher. Musste nicht beachten. Der Körper ist manchmal ein blöder Trottel

    Gruss Tommi
    .
    Ich hab mich auch gerade bei Lareia ausgeheult .

  12. #584

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Heute war der Gipfel des schlimmen Laufens erreicht. Ich habe überhaupt keine Kraft mehr in den Beinen. Dazu bin ich mental so platt, dass ich mich nicht zum Weiterlaufen überreden kann. Ich mag nicht mehr. Ich fühle mich wieder wie in meiner Anfangszeit, als jeder Lauf eine Kriegserklärung an meinen Körper war.
    Nichts ist leicht und locker, nichts macht Spaß, alles ist einfach nur Rumgegurke.

    Ich bin heute direkt nach dem Aufstehen gelaufen. Ausreichend Wasser hatte ich getrunken, es war mit 19 Grad, Sonnenschein und leichtem Wind sehr schön, die Strecke war überwiegend im schattigen Wald. Es hätte so schön sein können...

    War es aber nicht. Die Beine wollten gar nicht, und bei der ersten sanften Steigung gab ich direkt auf. Heute nicht! Mein Mann neben mir schnaufte hörbar unrund, er hatte auch keine Kraft. Wir kürzten das Drama ab und liefen nur eine kleine Runde mit zwei Gehpausen.

    5,15 Kilometer, Dauer 37:37, 58 Höhenmeter
    Pace 7:18, Puls 152
    Tierbegegnung: 1 Hase 🐇

    Ich möchte in fünf Wochen einen 5 KM-Lauf mitmachen. Die Strecke bin ich die letzten zwei Jahre für meine Verhältnisse richtig gut gelaufen. Hat zwar auf dem 3. Kilometer eine fiese Steigung, ist aber eine richtig tolle Veranstaltung. So, wie ich jetzt unterwegs bin, kann ich bei den Walkern starten .

    Ich bin nur froh, dass es meinem Mann genauso geht. Könnte ich nicht ertragen, wenn er mir jetzt weglaufen würde. Wir kommen aber einfach nicht dahinter, was uns so den Stecker gezogen hat.
    Wenn ich mir dann auch noch die Temperaturen der nächsten Tage ansehe, weiß ich gar nicht, wie ich weiternachen soll .

  13. #585
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.451
    'Gefällt mir' gegeben
    504
    'Gefällt mir' erhalten
    549

    Standard

    Muss wohl am Wetter liegen. Ich habe heute meinen langen Lauf "etwas" verkürzt - von geplanten 14 km auf 4 km - mit Gehpause.

  14. #586

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Ich schieb es jetzt auch mal aufs Wetter . Was soll denn sonst sein?

    Bin körperlich im normalen Alltag fit ohne Ende. Haushalt, Garten, alles kein Problem. Geht stundenlang ohne nachzulassen. Aber sobald ich die Laufschuhe zubinde, ist der Puls schon über 100 und das Elend beginnt .

  15. #587
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.442
    'Gefällt mir' gegeben
    232
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Der geplante 5 km - Lauf...?

  16. #588

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Durchbeißerin Beitrag anzeigen
    Der geplante 5 km - Lauf...?
    Vermutest du, dass mir das zuviel Stess macht?

    Kann ich mir nicht vorstellen, denn ich freue mich riesig darauf. Mein Mann läuft mit, seine Schwester, ein paar Kollegen, lauter liebe Leute.

    Meine Zeit vom letzten Jahr kann ich nicht erreichen. Ist zwar etwas traurig, aber das wird mich nicht davon abhalten, an dem Tag viel Spaß zu haben.

  17. #589
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.442
    'Gefällt mir' gegeben
    232
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Und wenn du von vornherein sagst, ich laufe just4fun und kümmere mich gar nicht um die Zeit dieses Jahr...

  18. #590
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Das eigentliche Problem sind ja nicht die 5 km, die man in lieber netter Gesellschaft gelaufen bekommt, wenn auch mit Zeiteinbußen.

    Vielmehr ist das Training das Problem, warum funzt das nur nicht?
    Beste Bedingungen, man möchte auch gerne, freut sich auf das Laufen und dann hängt es wie Blei an einem, jeder Schritt wird mühsam und natürlich ist dann auch schnell jegliche Lust und Freude vergangenen und man will sich das Elend einfach nicht länger antun 😰

    Dafür muss eine Lösung her, aber welche bloß?

    Mir ergeht es fast gleichermaßen.
    In meinem Thread gab es viele und schöne Tipps. Am Wochenende habe ich einen davon ausprobiert, bin mit dem Auto nach Bonn, um am Rhein langzulaufen, neue Strecke, wunderbare Sicht auf das Siebengebirge, kühle Brise vom Wasser her, wollte zur einen Brücke hin, über die andere zurück, ca. 7 km.
    Nach 2 km war der Ofen aus, keine Ahnung warum, bin dann langsam zurück gegangen und war so fertig, das war ich nicht so nach meinen damals drei gelaufenen Marathons...

  19. #591

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Lareia, das hast du genau so beschrieben, wie es sich derzeit anfühlt. Ich will, aber es geht nicht.

    Die Zeit bei dem 5er ist völlig wurscht. Eine Freundin von uns läuft erst seit drei Monaten, wir haben sie aber trotzdem davon überzeugt, dass sie unbedingt mitlaufen muss . Und da mein Mann und ich derzeit Schnecken sind, nehmen wir sie beim Lauf in unsere Mitte und bleiben bei ihr. Sie freut sich diebisch darauf und trainiert ganz eifrig alle zwei Tage. Wahrscheinlich läuft sie uns weg . Diesmal ist wirklich nur das Dabeisein wichtig.

    Und nach einem verkorksten Lauf kommt ein neuer Tag und damit auch ein neuer Lauf. Wie immer montags, direkt nach Feierabend, geht es bei 29 Grad ohne Wolken los. Ich setze mir eine klatschnasse Kappe auf, es tropft mir herrlich kalt in den Nacken. Der Gatte ist wieder dabei.

    Auf den ersten Metern merke ich schon, dass sich alles ganz anders anfühlt als gestern. Die Beine legen los, neben mir kein lautes Geschnaufe, das fängt ja prima an. Ich frage, ob wir es einfach mal laufen lassen wollen. „Je schneller dabei, desto eher davon“, meint der Gatte grinsend.

    Wir laufen unsere kleine Hausrunde ganz nach Lust und Laune. Im schattigen Wald und bergab schnell, in der prallen Sonne gemütlich. Zwei winzigkurze Gehpausen sind auch dabei.

    5,17 KM, Dauer 34:06, 58 Höhenmeter
    Pace 6:35, Puls 154

    Klar, zu Hause sind wir erstmal ordentlich platt, aber nach kurzer Zeit ist alles wieder in Ordnung. Und am allerbesten ist, dass meine Laune einen richtigen Kick bekommen hat.

    Genauso werde ich jetzt weitermachen. Ich laufe, so lange und so schnell oder langsam, wie ich Lust habe und gehe, wenn ich gehen möchte. Kein Druck, kein Plan, keine miesen Gedanken. Einfach nur stur laufen.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von FeldWaldWiese:

    dicke_Wade (25.06.2019)

  21. #592
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Genauso werde ich jetzt weitermachen. Ich laufe, so lange und so schnell oder langsam, wie ich Lust habe und gehe, wenn ich gehen möchte. Kein Druck, kein Plan, keine miesen Gedanken. Einfach nur stur laufen.
    Ich freue mich für dich und mit dir, dass du so ein schönes Lauferlebnis hattest :-)

    Du bleibst uns doch hier treu und erzählst, wie es dir weiter geht?

    Liebe Grüße und weiter viel Freude bei deinen/Euren Runden!

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    FeldWaldWiese (25.06.2019)

  23. #593
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.187
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.402

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Ich freue mich für dich und mit dir, dass du so ein schönes Lauferlebnis hattest :-)

    Du bleibst uns doch hier treu und erzählst, wie es dir weiter geht?

    Liebe Grüße und weiter viel Freude bei deinen/Euren Runden!
    Dem schließe ich mich vollumfänglich an

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    FeldWaldWiese (25.06.2019)

  25. #594

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Klar bleibe ich weiter hier . Nach meiner langen Forumspause macht es mir wieder großen Spaß, von meinen Läufchen zu berichten.

    Mittwochs ist Lauftag. Heute ist Mittwoch, also laufe ich. Wie immer direkt nach Feierabend um 16.00 Uhr. Dann habe ich den ganzen Tag im Büro mit viel zu kalter Klimaanlage verbracht und bin ordentlich durchgefroren. Normalerweise ist aber nicht heute. Heute war mein Mobiltag, ich habe zu Hause gearbeitet. Im Haus ist es nicht viel kühler als draußen, und so gehe ich schon halb gargekocht auf die Strecke. Es sind 31 Grad im Schatten. Leider hat unser Wald nicht mehr soviel Schatten. Die Strecke liegt fast zur Hälfte in der prallen Sonne.

    Es geht 3 KM leicht bergauf, nach 3,5 KM drehe ich um und laufe leicht bergab zurück. So war der Plan.

    Nach dem ersten Sortierkilometer komme ich mit 6:51 und 6:33 ganz gut in Gang. Ich freue mich sehr, dass ich es bis zur Wende sogar ohne Pause schaffe.
    Aber der Rückweg wird brutal. Ich laufe nur noch die schattigen Abschnitte. In der Sonne kann ich nur noch zügig gehen. Und so wird der Rückweg eine Wanderung mit Laufanteilen.

    7,24 Kilometer, Dauer 53:06, 56 Höhenmeter
    Pace 7:20 (mit Wanderanteilen), Puls 154

    Tierbegegnung: 1 Wildschwein 🐗
    Ich hab das dicke Kerlchen wohl mächtig aufgeschreckt, es stob schnaufend davon .

    Auch wenn mein Mann sagt, ich wäre total verrückt, bei so einer Hitze zu laufen, fühlt es sich für mich rund und gut an .

  26. #595
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.451
    'Gefällt mir' gegeben
    504
    'Gefällt mir' erhalten
    549

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Auch wenn mein Mann sagt, ich wäre total verrückt, bei so einer Hitze zu laufen, fühlt es sich für mich rund und gut an .
    Kluger Mann, kluge Frau.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bantonio (27.06.2019)

  28. #596
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.187
    'Gefällt mir' gegeben
    358
    'Gefällt mir' erhalten
    1.402

    Standard

    Klasse gelaufen und selbst die Wildschweine rennen weg vor dir

    Mit der prallen Sonne ist das ja sone Sache. Vor Jahren hatte ich auch mal das Problem. Nur machte ich es da anders herum. In der Sonne (laaangsam) gerannt um schnell wieder in den Schatten zu kommen und dort ging ich. In der Sonne ohne kühlenden Fahrtwind wäre ich umgekommen

    Gruss Tommi

  29. #597

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Den Hitzelauf vom Mittwoch habe ich gut verdaut. Gestern war ich allerdings den ganzen Tag noch sehr platt und müde, selbst ein kurzer Spaziergang in der Mittagspause war schon zu anstrengend. Heute fühlte sich der Körper viel frischer an. Liegt vielleicht auch daran, dass die Hitze eine kurze Pause macht.

    Freitags mache ich schon mittags Feierabend. Danach muss ich sofort loslaufen, ist meine Belohnung für die erledigte Arbeitswoche. Heute war es mit Sonnenschein und 19 Grad besonders schön.

    Die Beine fühlen sich zuerst etwas komisch an. Nicht direkt schwer, aber etwas kraftlos. Aber nach dem ersten Kilometer wird alles gut. Und so verlagert sich meine Aufmerksamkeit weg vom Körper, der unbeirrt weiter läuft, hin zu meiner unsortierten Gedankenwelt. Mein Freitagslauf ist für mich der Abschluss der Arbeitswoche und der Beginn der Freizeit, und so nutze ich die Zeit, um über die vergangene Woche nachzudenken. Was war gut, was lief nicht, was hat mich belastet? Nichts ordnet ein wirres Innenleben mehr als ein schöner Lauf.

    Auf dem 5. KM kommt eine fiese Steigung. Ich kann da zur Zeit nicht komplett hochlaufen, aber ich schaffe mit viel gutem Zureden ein paar Meter weiter als beim letzten Mal und laufe ein Stückchen eher wieder weiter. Mit der zweiten Steigung auf dem 7. KM mache ich es genauso.

    8,84 KM, Dauer 1:02:15, 97 Höhenmeter
    Pace 7:03 (mit zwei Gehpausen an den Steigungen), Puls 152

    Tierbegegnung: 1 Maus 🐭

    Wie schön

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von FeldWaldWiese:

    dicke_Wade (29.06.2019)

  31. #598

    Im Forum dabei seit
    24.05.2016
    Ort
    Weserbergland
    Beiträge
    350
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Heute soll es wieder fies heiß 🥵 werden, daher laufe ich um halb acht, gleich nach dem Aufwachen und vor dem Frühstück. Ich kann das eigentlich gar nicht gut haben, direkt aus dem Schlummerland in die Laufschuhe, aber watt mutt, datt mutt. Mein Gatte hat gestern noch gelästert, dass ich bestimmt lieber liegen bleibe. Denkste!

    Er bleibt allerdings liegen, und so suche ich mir leise meinen Krempel zusammen und eh ich noch darüber nachdenke, stehe ich auch schon vor der Türe. Vor der Sonne, die schon wieder im vollen Einsatz ist, habe ich mächtig Respekt und nehme lieber eine kleine Wasserflasche mit. Allerdings diesmal mit kaltem Leitungswasser. Mein Experiment mit sprudeligem Wasser beim Laufen endete letztes Mal mit Wasser, das sich durch die Nase den Rückweg bahnte .

    Wie immer bei mir sind die ersten Schritte ein echter Motivationstest. Wird das jemals besser? Werde ich irgendwann auf den ersten Metern mal ein anderes Gefühl als Unlust, Müdigkeit und Überforderung haben? Ich kann mir das einfach nicht erklären, warum ich jedes Mal derartig schlecht loskomme. Ich will ja laufen, ich freue mich darauf, aber mein Körper kommt nicht aus dem Quark. Wie übt man loslaufen?

    1.KM Loswurschteln, Körper sortieren, 7:34

    2. + 3. KM. Es geht leicht bis mittel bergauf, dafür aber auch lange Zeit im Schatten. Und sobald der erste Kilometer geschafft ist, geht es auch mit mir bergauf. Vom Körper kommt keine spürbare Gegenwehr mehr, es läuft konstant mit 7:00

    4. KM Mein Horrorstück dieser Strecke: gar nicht mal so schwer zu laufen, sehr kurvig mit zwei kurzen Anstiegen, dafür aber komplett unter Bäumen. Ich habe bei diesem Abschnitt aber immer im Kopf, dass es mir viel zu anstrengend ist und ich garantiert mal wieder nicht durchkomme. Die ganze Zeit Krieg im Kopf mit 7:13, aber ich laufe durch .

    5. KM Endlich geht es bergab. Ach, was liebe ich dieses Stück! So fühlt sich Laufen an. Ich genieße jeden Schritt, 6:47

    6. KM Zurück in der Sonne meldet sich der Durst. Ich gehe ein paar Schritte und kühle mich innerlich und äußerlich mit dem mitgeschleppten Wasser ab. Jetzt nur noch den Hügel raufspringen, dann ist es fast geschafft, 7:45

    der Rest: Ich fühle mich nach der Wasserpause wieder richtig gut, und so lasse ich meine Beine einfach machen, was sie wollen, 6:11

    Insgesamt 6,73 Kilometer, Dauer 46:59, 78 Höhenmeter
    Pace 6:59, Puls 149

    Zu Hause wartet der Gatte mit dem Frühstück auf mich 🥰.

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von FeldWaldWiese:

    dicke_Wade (30.06.2019)

  33. #599
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    119
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    23

    Standard

    Also, das liest sich ja alles richtig gut :-)
    Einmal auf der Strecke, fluppt es :-)
    Jetzt nur noch das Loslaufen und die ersten Meter optimieren, das schaffst du auch noch 👍🍀

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    FeldWaldWiese (30.06.2019)

  35. #600
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    897
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    [...] Wie übt man loslaufen? [...]
    Einfach den ersten Kilometer spazieren gehen oder wenn Du es komplizierter willst: 400 m spazieren, 400 m flott spazieren gehen (some call it 'walking'), 200 m in langsamstem Tempo traben, ab dann wird gelaufen.

    Willkommen im Klub derjenigen, die irgendwie von dieser blöden Lauferei nicht lassen können

    Gee

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    FeldWaldWiese (30.06.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kleiner dicker Mann will (wieder) ein Läufer werden ...
    Von todmirror im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 11.11.2015, 11:10
  2. Wenn Läufer zu Wanderern werden...
    Von Martinwalkt im Forum Sportliches Wandern
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 10:45
  3. Ein Stück vom Glück
    Von devotee im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 12:51
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 16:36
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 17:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •