Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 4 von 58 ErsteErste 12345671454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 1440
  1. #76
    Alderamin
    Gast

    Standard

    @Catch-22

    Super! Dann hast Du mich jetzt schon eingeholt.

  2. #77
    Avatar von Absolute Arrhythmie
    Im Forum dabei seit
    28.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    224
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch! ich bin gespannt auf deinen Bericht!

  3. #78
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Bilanz Woche 4/12

    Tag Soll Ist Bemerkung
    Montag 5 x1000m Intervalle 6 x 1000m Lief ganz gut
    Dienstag LR2 ca 15km erfüllt auf mehr als 15km hatte ich auch keine Lust
    Mittwoch frei

    Donnerstag Ca 8km erholsam erfüllt
    Freitag Ca 8km erholsam erfüllt
    Samstag frei

    Sonntag 10km WK 59:17 Passt!

    WKM: 53,47km (ohne Ein- und Auslaufen beim WK)
    Fazit: Punktlandung beim 10er, so kann es weiter gehen.

    Bericht zum Zehner gibt es im eigenen Thread http://forum.runnersworld.de/forum/l...ie-zweite.html

  4. #79
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Woche 5/12 - Regeneration

    1. Trainingstag

    Trotz des gut Wettkampfes gestern, war ich auch heute nicht faul. Heute gab es den LR2 mit 16km in 1:56:29, Pace 7:17. Es ist mir sogar gelungen die zweite Hälfte wesentlich schneller zu laufen. War in der ersten jedoch zeitweise auch sehr langsam.

    Diese Woche wird allgemein wenig gelaufen, da ich ab morgen bis Samstag in München bin. Ich werde schauen, das ich 1-2 Läufe dort gemacht bekomme. Am Sonntag dann, falls möglich, der lange Lauf.

  5. #80
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Zurück aus München. Dort hab ich mich mehr Essen und Bier gewidmet als dem Laufen, so kamen diese Woche nicht mehr viele Kilometer zusammen.
    Am Mittwoch gab es ein ganz lockeres Läufchen durch den Englischen Garten, 5,6km mit 7:40 als Pace . Am Donnerstag haben wir eine Fahrrad Tour um den Starnberger See unternommen, knapp 55km mit 350hm, kann man sicher als zusätzliche Ausdauereinheit betrachten Dummerweise ging mir die Tour sehr in die Knie, der Rest des Tages und vor allem Freitag waren nicht lustig und sehr schmerzhaft. Gestern hätte ich noch ein Läufchen in München machen können, jedoch bin ich zu spät aufgestanden und hatte nur die Wahl Laufen oder Frühstück, habe letzteres genommen.

    Heute stand dann wieder ein langer Lauf zuhause an. Mir war es zu warm für eine gescheite Leistung, es wurden 20 km (statt 23) in 2:48:01 (Pace 8:24) inklusive erfrischen am Friedhof Wasserhahn, fast 1km gehen und umkreist werden im Greifvogelgebiet und kurzem Bad in der Erft.

    Bilanz Woche 5/12

    Tag Soll Ist Bemerkung
    Montag LR2 16km War recht gut, trotz Wettkampf am Vortag
    Dienstag frei
    Mittwoch Regenerationslauf 5,6km
    Donnerstag frei Radtour 55km auf dem Rad waren wohl zu viel, aber sehr schön
    Freitag Regenerationslauf ausgefallen Nachwehen der Radtour
    Samstag frei
    verschlafen um den Regeneratioslauf nach zu holen
    Sonntag LR1 23km wurden nur 20km sehr langsame 20km, da zu warm
    WKM: 41,6km
    Fazit:
    Fahrradtour war zwar zu anstrengend für eine Regenerationswoche, aber ansonsten o.k.

  6. #81
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Am Donnerstag haben wir eine Fahrrad Tour um den Starnberger See unternommen, knapp 55km mit 350hm, kann man sicher als zusätzliche Ausdauereinheit betrachten
    Kommt auf das Tempo an... bin auch schon mal um den Starnberger See geradelt, eher gemütlich. Die kürzere Runde um den Ammersee fand ich anstrengender, weil es auf dem Weg nach Kloster Andechs ordentlich bergauf geht. Aber beide Strecken sind wunderschön.

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Dummerweise ging mir die Tour sehr in die Knie
    Könnte beispielsweise an zu niedriger Höhe des Sattels liegen.

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Heute stand dann wieder ein langer Lauf zuhause an. Mir war es zu warm für eine gescheite Leistung, es wurden 20 km (statt 23) in 2:48:01 (Pace 8:24) inklusive erfrischen am Friedhof Wasserhahn, fast 1km gehen und umkreist werden im Greifvogelgebiet und kurzem Bad in der Erft.
    Solange die Greifvögel keine Geier sind...

    Stramme Leistung bei der Wärme.

  7. #82
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Ich urteile von der Anstrengung für mich und das war so ziemlich gleich anstrengend wie meine langen Läufe. Passt also. Für eine sehr ungeübte Radfahrerin war das ganz gut.

    Sattel war schon richtig eingestellt. Waren auch mehr die Muskel um das Knie herum -> Muskelkater. Ich sollte wohl öfter den Ergometer nutzen, den wir haben

    Geier waren es nicht, aber ein Mäusebussard kann auch recht unangenehm sein. Der ist schon Scheinangriffe auf mich geflogen. Eigentlich meide ich sein Revier um diese Jahreszeit. War gestern aber wohl nicht ganz bei mir. Bemerkte erst wo ich bin als er schon krächzend seine Kreis über mir zog. Ich entschied mich dann doch lieber zu gehen so lang ich in seinem Revier bin . Habe dann auch die Haarnadel aus den Haaren genommen und in die Luft gehalten, da die Vögel immer nur den höchsten Punkt angreifen. Er hat mich begleitet bis ich aus seinem Revier war. Hat ständig gekrächzt, Kreise und Achten über mir gezogen und einmal auch mit ca. 15m Abstand parallel zu mir geflogen. Laufen hätte ihn nur aggressiver gemacht. War dann auch froh als ich raus aus seinem Gebiet war. So richtig in den Lauf bin ich danach jedoch nicht mehr gekommen.


    Edit: Habe mich inzwischen gegen den Brückenlauf bei euch entschieden. Ist mit den öffentlichen etwas doof zu erreichen und passt mir auch zeitlich nicht wirklich in den Plan, der Kölner 10 Meilen Lauf eine Woche später ist da schon passender, da auch der Trainingsplan an dem WE einen 10er vorgibt. Ich habe die letzten Wochen schon wegen dem Frauenlauf improvisiert, mag daher nicht mehr viel umstellen.

    Edit2: Andechs waren wir auch schon, jedoch zu Fuß. Das leckere Bier gibt es auch im Waldbiergarten in Erftstadt

  8. #83
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Edit: Habe mich inzwischen gegen den Brückenlauf bei euch entschieden. Ist mit den öffentlichen etwas doof zu erreichen und passt mir auch zeitlich nicht wirklich in den Plan
    Macht nix, ich mache ja (leider) auch nicht mit. Vielleicht nächstes Jahr. Bestimmt.

  9. #84
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Woche 6/12

    Wegen dem 10er musste ich meinen Trainingsplan bisher sehr anpassen, von nun an werde ich jedoch versuchen mich mehr an den Plan zu halten. Wobei 1:1 wird das trotzdem nicht werden, so werde ich weiterhin meinen Wald- und Hügellauf als Long Run 2 mit ignorieren der Uhr beibehalten. Auch die Kilometer Vorgaben werde ich wahrscheinlich nicht 1:1 umsetzen. Tempo- und Intervalleinheiten werde ich jedoch versuchen nach Vorgabe zu laufen.

    Gestern war mein freier Tag, ganz ohne Sport war er jedoch nicht. Ich habe beschlossen mich am Seilspringen als Crosstraining zu versuchen. Lief deutlich besser als beim letzten Versuch von knapp einem dreiviertel Jahr. So wurden es 15min Seilspringen, Kraftübungen (vorwiegend für Klimmzug lernen und Beine), 15min Seilspringen.

    1. Traingstag
    Für heute sah der Plan einen lockeren Lauf mit 6 x 12″ Hügelsprints und 6 x 100m Steigerungen vor, insgesamt sollten 13km gelaufen werden. Geworden sind es 12,33km in 1:38:37 (Pace 8:00). Für die Hügelsprints bin ich Richtung Autobahnbrücke gelaufen, sie ist mir für 12sek. jedoch zu lang daher habe ich einen kleineren Hügel ca. 500m vor der Brücke genommen. Dieser hat sich als eine gute Wahl erwiesen. Zwar habe ich nie die 12 Sekunden getroffen, waren immer 15-17 Sekunden. Lief recht gut, obwohl die Beine von den Übungen gestern und vom Lauf-ABC auf dem Weg zu Hügel bisschen erschöpft waren. Da ich mich verzählt habe wurden es 8 statt 6. Den Hügel runter bin ich zu Erholung immer gegangen. Die Steigerungen liefen auch recht ordentlich, jedoch meist zwischen 70-80m, da ich da mehr auf die Laufform achte und weniger auf Distanz und Tempo. Zwischen den Steigerungen gab es immer eine ganz kurze Gehpause und danach langsames Laufen bis zur nächsten Steigerung.
    Insgesamt bin ich zufrieden mit der Einheit.


    Neue Schuhe
    Ich schleiche nun seit fast einem Jahr um die Adidas Adios Boost, sowohl Version 1,2 und 3 haben sich recht gut am Fuß angefühlt jedoch zu ähnlich zu meinem Mizuno Sayonare. Habe daher einen Kauf immer aufgeschoben und erst mal gewartet bis die Sayonara durch sind. Nun sind sie es wohl (zwar noch nicht ganz, aber fühlen sich nicht mehr sooo doll an). Ich könnte mir also nun die Adios holen, jedoch hab ich im Winter mir die Hitogami 2 zugelegt und sie heut das 4. mal angehabt. Als Sayonara
    Ersatz tun sie es. Also leider doch noch keine Adios. Jedoch muss ich auch meine Brooks PureConnect ersetzen, da sie mir in den letzten Monaten immer wieder Blasen beschert haben, d.h. ich habe aktuell auch keinen Schuh mit dem ich die HM Distanz laufen könnte. Für meine Langen nehme ich aktuell die Nike Free 4.0, sie hab ich jedoch als Freizeitschuh lieber, für den HM wären sie nur eine Notlösung.
    Nun kreiste ich als doch wieder um den Adios, wobei ich mir befürchte, dass er wie Sayonara und Hitogami mir für lang nichts ist. Adidas hat aber auch noch andere Schuhe, wie die Takumi. Viel findet man über die Schuhe nicht im Netz. Man muss auch zwischen Takumi Ren und Sen auch unterscheiden. Der Sen hat 6mm Sprengung und ist wohl etwas härter als der Adios, liest sich also als Ideal für mich. Hab ihn mal geordert, nicht ganz billig trotz Reduktion, aber muss auch mal sein.

  10. #85
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    2. Traingstag
    Ich stand schon kurz davor Entzugserscheinungen zu bekommen, heute jedoch ging es wieder in den Wald. Auf dem Plan stand ein Long Run 2 mit 14km. Mit 18km wurden es deutlich mehr und das mit 315hm. Ich habe heute doch die Uhr mit genommen, da ich den Kurs etwas abgeändert laufen wollte. Meine übliche Runde hat 16-17km, die heute war etwas länger und höher. Pace war 8:18, auf sie kommt es mir zwar bei dieser Runde nicht an, jedoch hatte ich auch den Pulsmesser mit, Durchschittspuls war mit 74% doch sehr niedrig. Ich sollte mich wohl ein bisschen mehr anstrengen
    So waren die Höhenmeter verteilt:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hm-billig.png 
Hits:	40 
Größe:	22,3 KB 
ID:	48781
    Im großen und ganzen war es eine schöne Runde, wenn auch ohne meine geliebten Singletrails. Auf dem Hinweg musste ich aufpassen nicht auf mini Frösche, die meinen Weg querten, zu treten. Mit 2-3cm Größe hätte ich sie fast übersehen. Einmal hat mich der Weg etwas aus dem Wald geführt, da war dann auch gleich ein Greifvogel am Himmel zu sehen. Er war jedoch alles andere als aggressiv, war sicher auch kein Mäusebussard, da größer. Sah sehr majestätisch aus wie er in der Thermik gegleitet ist.
    Die Wege waren heute oft etwas schwieriger zu laufen als sonst, da die Strecke überwiegend aus Schotter-/Geröllwegen besteht. Da sie sehr trocken waren, war unter den Füßen sowohl bei auf als auch bei abstiegen sehr viel Bewegung. ich lauf die Strecke mit den Trail Glove, die so gut wie gar nicht gedämpft sind, so wirklich Tempo machen bei Bergab hab ich mich nicht getraut.

  11. #86
    Fußkrüppel Avatar von taeve
    Im Forum dabei seit
    17.12.2014
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.354
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Auf dem Hinweg musste ich aufpassen nicht auf mini Frösche, die meinen Weg querten, zu treten. Mit 2-3cm Größe hätte ich sie fast übersehen.
    Und ich wäre gestern beinahe über unzählige dieser kleinen possierlichen Tierchen gestolpert:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Gruß Frank


  12. #87
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Ich muss auch mal wieder öfter die Kamera mitnehmen. Gestern hätte ich sie wirklich gerne dabei gehabt.

  13. #88
    crsieben
    Gast

    Standard

    Ja, diese kleinen Frösche gibt's hier auch in großen Mengen. Wenn man nicht gerade läuft, sondern nur spaziert, und man ein bisschen geduldig ist, sein Hand weit von sich gestreckt flach auf den Boden legt, springt auch mal einer auf seinem Weg darauf. Man sollten die Hand dann aber natürlich einfach liegen lassen und ihn weiterhüpfen lassen und ihn nicht etwa hochnehmen.

    Les ich da gerade Kölner 10-Meilen-Lauf? Da bin ich auch. Das ist eine wirklich hübsche Veranstaltung.

  14. #89
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Das hab ich mir gestern auch noch überlegt. Kamen Kindheitserinnerungen hoch, haben das als Kinder immer gemacht, jedoch natürlich die Hand nicht liegen lassen. Hab es aber sein lassen, die armen Tiere hätten nur einen schrecken bekommen.

    Das hat sich jetzt wohl überschnitten, ja, die 10 Meilen von Köln. Passt mir perfekt in den Plan, würde jedoch nur die 10km nehmen, steht so im Plan. Die 10 Meilen hätten natürlich auch ihren Reiz, hin und wieder kommt mir schon der Gedanke "nimm sie!". Ein Start hängt im Moment von meinem Mann ab, aber ich sag mal, dass wir zu 90% da sein werden. Er läuft dann vielleicht beide 10er Läufe, die 10K mich begleitend und die 10 Meilen um genug Kilometer für den langen Lauf, der an dem Tag ausfallen würde, zu haben. So habe ich es zu mindest für ihn vorgesehen

  15. #90
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.934
    'Gefällt mir' gegeben
    249
    'Gefällt mir' erhalten
    910

    Standard

    Zitat Zitat von taeve Beitrag anzeigen
    Und ich wäre gestern beinahe über unzählige dieser kleinen possierlichen Tierchen gestolpert:
    Solange einen ein solches Tierchen nicht überholt, ist alles in Butter

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  16. #91
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    3. Trainingstag

    Wie viele Fehler kann man eigentlich bei einem Lauf machen?

    Bisher bin ich in der HM Vorbereitung noch keine VO2 Intervalle gelaufen. Vor dem 10er hatte ich sie durch LT-intervalle bzw. Schwellenläufe ersetzt, da ich für den 10er Tempohärte trainieren wollte. Heute sollten es 6 x 1000m in 3K-5K Tempo sein, insgesamt 14km.

    Fehler Nr. 1: Für seit langem mal wieder waren 6 x 1000m zu viel, wusste ich eigentlich gestern schon. Sogar kurz überlegt gehabt, ob ich nur 5 x 800m laufen soll, dummerweise nicht umgestellt.

    Fehler Nr. 2: Gestern wie am Montag Seilspringen und Übungen am freien Tag. Ich war daher heute nicht wirklich erholt. Das mit dem Seilspringen als Crosstraining scheint wohl keine so ganz schlaue Idee zu sein, bzw. zu viel für den Anfang. Zumindest die Übungen sollte ich wie bisher an den „harten“ Lauftagen absolvieren und dafür an den Ruhetagen auch wirklich ausruhen.

    Fehler Nr. 3: Nicht richtig gefrühstückt, über den Tag auch nichts gegessen und auch auf einen kleinen Snack vor dem Lauf verzichtet.

    Fehler Nr. 4: Zu Warm angezogen. Lange Hose war keine gute Idee, auch wenn es mich vor dem Lauf gefröstelt hat

    Fehler Nr. 5: Neue Schuhe beim Intervall einlaufen. Die Schuhe sind zwar klasse, aber ich hätte heute doch andere nehmen solle. War nicht einfach die richtige Pace in ungewohnten Schuhen zu treffen, oft viel zu schnell gestartet.

    Fehler Nr. 6: Zu schnell in den Lauf gestartet

    Gab sicher noch andere Fehler...

    Als ich heim kam waren die neuen Schuhe schon da. Gefreut, rein gesprungen, wohl gefühlt. Kurzum entschlossen sie heute zum Intervalltraining zu tragen, was natürlich keine sonderlich schlaue Idee war. Also umgezogen, den Stridesensor an die Schuhe gemacht und los. So schlau wie ich bin, wollte ich den Stridesensor erst mal kalibrieren, so ganz ohne ein- und warmlaufen. Hab ich dann auch gemacht, zwar nur GPS basiert, aber reicht für den Moment (Kalibrierungsfaktor war auch mein Standardwert). Leider sieht man beim Kalibrieren die Pace nicht sondern erst danach, mit 5:45 war das deutlich zu schnell. Ich merkte zwar recht bald, dass ich zu schnell unterwegs bin, hatte jedoch keine Lust abzubrechen. Danach kam erst das Warmlaufen. Die 6 x 1000m wollte ich ca. in 5:30 – 5:40 laufen, den ersten startete ich deutlich zu schnell, am Schluss waren es dann 5:19 für den Kilometer. Die nächsten beiden waren mit 5:32 und 5:34 ganz gut, jedoch bin ich in den Trabpausen mehr gegangen als getrabt. Den nächsten Kilometer musste ich leider abbrechen. An der Kreuzung der Feldwege stand die Polizei und kontrollierte die Feierabendfahrer, die unberechtigterweise die Wege nutzen. Sehr schön, da sie mich immer nerven, aber leider unpassender Moment. So standen 3 Autos + die Polizei an der Kreuzung und ein Traktor, der vorbei wollte, gesellte sich auch noch dazu, konzentriert laufen war da nicht mehr möglich, so beendete ich die Runde vorzeitig und ging an der Kolonne vorbei. Danach kam ich nicht mehr so wirklich in den Lauf, es wäre jedoch zu leicht die Schuld auf die Polizeikontrolle zu schieben. Nein, der Fehler lag bei mir, siehe oben. Ich bin zwar noch zwei mal angelaufen, aber das wurde nichts, also bin ich den Rest quasi als Fahrtspiel gelaufen. Insgesamt waren es 12km, die Distanz geht in Ordnung, da ich in den WKM im Plus bin.

    Man kann nun mal nicht immer zufriedene Läufe haben, manchmal muss man sich auch belehren lassen. Passt schon, die eine oder andere Lektion ist gelernt.
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (15.07.2016 um 22:31 Uhr)

  17. #92
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    4. Trainingstag
    Auf dem Plan stand für heute ein Regenerationslauf, ideal um sich von einem Intervall zu erholen. Dummerweise waren meine Intervalle gestern nicht so doll. Hat mich gestern doch noch arg geärgert, so wuchs in mir der Gedanke statt dem Regenerationslauf heute Barfuß laufen zu gehen. Ja, ich weiß, töricht und dumm, da ich Barfuß nicht langsam laufen kann und somit der Lauf nicht regenerativ wäre. So ging ich mit dem Gedanken zu Bett. Heute früh sah die Welt wieder anders aus, ich fühlte mich so elendig müde, als hätte ich die ganze Nacht durchgemacht. Ok, doch kein Barfußlauf, Regenerativ passt schon, dann wird es vielleicht auch was mit dem langen Lauf morgen. Ich zog also mit Schuhen los. Wirklich regenerativ wurde es dann doch nicht, 8km in 54:11 (Pace 6:46), hat sich aber gut angefühlt.

  18. #93
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    5. Traingstag
    Heute sollten es 19km beim langen Lauf werden. Bisschen mulmig war mir schon, da der Regenerationslauf gestern viel zu schnell war und ich heute eine gute Leistung bringen wollte. Das war wichtig, denn nächste Woche muss ich den langen mit Endbeschleunigung laufen, die letzten 5km im Schwellentempo. Der 19er heute sollte mir Sicherheit für diese Aufgabe geben, mit dem überzogenen Regenerationslauf sah es jedoch ehr schlecht aus.
    Die ersten 4 Kilometer gingen sehr langsam, hätten etwas schneller sein können, jedoch ist das auch ein Streckenabschnitt mit vielen Ampeln und Straßenquerungen. Danach lief es deutlich besser. Beim 6. Kilometer kam ich an einem Pferdehof vorbei. Da lauf ich seit Wochen vorbei und werfe immer nur einen kurzen Blick auf die Fohlen. Heute waren sie am Toben und nicht so scheu wie sonst, so blieb ich stehen und erfreute mich einen Moment lang an ihnen. Bis KM10 lief es sehr gut, da jedoch hatte ich einen kleinen Einbruch, fing mich dann jedoch schnell wieder um so gleich bei KM13 an der Steigung in Wichterich Zeit zu verlieren. Bei den Schluss Kilometern habe ich versuch das Tempo anzuziehen so lagen die letzten drei Kilometer unter 6:30. Insgesamt 19km in 2:17:45. Gute Runde. Bin zufrieden, schiss vor der Endbeschleunigung nächste Woche habe ich trotzdem. Ich muss unbedingt darauf achten diese Woche nicht zu überziehen. Pobacken zusammen kneifen und Plan 1:1 umsetzten ist angesagt, damit es am WE dann auch wird.
    So sahen die Splits aus:

    1. 1,00 km 7:32 1,00 km 7:32 7:32/km
    2. 2,00 km 15:20 1,00 km 7:48 7:48/km
    3. 3,00 km 23:37 1,00 km 8:17 8:16/km Ampeln, Ampeln, Straßenüberquerung
    4. 4,00 km 31:24 1,00 km 7:47 7:48/km
    5. 5,00 km 38:58 1,00 km 7:34 7:34/km
    6. 6,00 km 47:26 1,00 km 8:28 8:28/km Pferdchen angucken
    7. 7,00 km 54:32 1,00 km 7:06 7:06/km
    8. 8,00 km 1:01:23 1,00 km 6:51 6:51/km
    9. 9,00 km 1:08:35 1,00 km 7:12 7:13/km
    10. 10,00 km 1:15:56 1,00 km 7:21 7:20/km Halbzeitblues
    11. 11,00 km 1:22:59 1,00 km 7:03 7:03/km
    12. 12,00 km 1:29:57 1,00 km 6:58 6:58/km
    13. 13,00 km 1:37:19 1,00 km 7:22 7:22/km Steigung
    14. 14,00 km 1:44:28 1,00 km 7:09 7:09/km
    15. 15,00 km 1:51:21 1,00 km 6:53 6:53/km
    16. 16,00 km 1:58:21 1,00 km 7:00 7:00/km
    17. 17,00 km 2:04:48 1,00 km 6:27 6:27/km
    18. 18,00 km 2:11:15 1,00 km 6:27 6:27/km
    19. 19,00 km 2:17:45 1,00 km 6:30 6:29/km
    20. 19,01 km 2:17:46 0,00 km 0:01 6:04/km


    Bilanz Woche 5/12


    Tag Soll Ist Bemerkung
    Montag frei
    Dienstag 13km, Hügelsprints + Steigerungen erfüllt Lief recht gut
    Mittwoch LR2, 14km übererfüllt 18km war gut, jedoch versuchen in Zukunft tacken schneller zu sein
    Donnerstag frei Radtour 55km auf dem Rad waren wohl zu viel, aber sehr schön
    Freitag Intervall 6x1000 in 5K-Tempo, 14km fail Ging mal voll in die Hose
    Samstag Regenerationslauf, 8km fail Von der Distanz zwar erfüllt, jedoch viel zu schnell zum Regenerieren.
    Sonntag LR1 19km erfüllt lief deutlich besser als erwartet, bin zufrieden

    WKM: 69,43km
    Fazit:
    Wenn ich die Intervalleinheit ignoriere war es eine gute Woche. So schlecht waren die Intervalle eigentlich auch nicht, da ich schon länger keine VO2 Intervalle mehr gemacht hatte, ärgert jedoch trotzdem.

  19. #94
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    In der Wochenübersicht oben sind Fehler, Donnerstag war keine Radtour, copy&paste Fehler Die Crosstrainingseinheiten an den freien Tagen fehlen auch darin. War natürlich auch nicht Wochen 5 sondern 6/12.


    Kommen wir zu aktuellen Woche 7/12

    1. Trainingstag
    Diese Woche wird hart, am Wochenende soll nicht nur der Lange im Schwellentempo endbeschleunigt werden sondern auch für heute stand ein LT Schwellenlauf an. 38min in einer Pace von 5:52-5:58, insgesamt 14km. Das es keine 14km werden würden, wusste ich vorher schon. Die Distanzangabe betrachte ich auch ehr für schnellere Läufer als für Schnecken wie mich. Sicher sinnvoll, wenn man wie mein Mann eine 3 im Schwellentempo vorne stehen hat, mit ein- und auslaufen kommt man da locker auf 14km. Bei meinem Tempo wären es jedoch zu viele Füllkilometer.
    Um der Hitze zu entgehen, wollte ich heute morgens schon laufen und dafür später zur Arbeit andackeln. Der 10km Lauf nächste Woche Sonntag startet morgens um 9:30. Es sprach nichts gegen eine Generalprobe, also ging ich noch einkaufen und wollte dann gegen halb 10 laufen. Einkaufen hat natürlich etwas länger gedauert, so kam ich erst kurz vor 10 zum Laufen. Wetter war da leider auch schon deutlich wärmer als gedacht.
    Die Uhr hatte ich vorprogrammiert, einlaufen, 7 km in 5:45-5:55, auslaufen. Das Tempo zwar zu schnell eingegeben, aber man muss ja nicht unbedingt an der Obergrenze kratzen. 7km weil es eine schone glatte Zahl ist, 38min hätte nur eine krumme Distanz ergeben. Ich zog heute wieder die neuen Adidas Takumi Sen Boost an, schließlich möchte ich in ihnen zukünftig meine Wettkämpfe bestreitet. Ich lief mich 20 Minuten ein und merkte schon, mir ist es zu heiß. Es war wieder meine Felder Strecke mit kaum Schatten. Wasser hatte ich zum Glück dabei und trank beim Einlaufen schon einen großen Schluck. Klagen hilft nicht, laufen muss du trotzdem, gedacht und los gelaufen. Am Anfang ging es leicht Bergauf, ich traf die Pace recht gut und die Uhr hatte kaum was zu meckern. Am Ende des ersten Kilometers musste ich durch ein kleines Dorf und genoss für ca. 200m etwas Schatten, danach ging es in der Sonne weiter. So langsam wurde es deutlich anstrengender, so nahm ich ein bisschen Tempo raus, war aber noch im Vorgabentempo. Kilometer drei wurde dann sehr hart und ich wusste, ohne Pause wird das nichts werden. Sei schlau und mach bei KM 4 eine kurze Pause und danach die nächsten 3 Kilometer. Dann wird eben aus dem Schwellenlauf ein LT-Intervall, kein Beinbruch, Sinn der Einheit wäre trotzdem erreicht. Also hab ich nach 4km eine Geh- und Trabpause eingelegt, sie jedoch rausgestoppt, da ich das Programm nicht abrechen wollte. Sie tat auch sehr gut, nach 4min lief ich weiter. Statt weitere 3km bin ich jedoch nur 2km gelaufen, bei 1,8km haben sich meine Knie weich wie Pudding angefühlt, daher nur noch die 2km voll gemacht und ausgelaufen. Insgesamt waren es 11km (ohne die Gehpause). Auf dem Heimweg am Thermometer an der Tanke vorbei gelaufen, sie steht in der Sonne und zeigte 35°C Grad an, genauso hat es sich beim Lauf auch angefühlt (auch wenn es im Schatten kühler ist). War schon ok etwas vernünftig zu sein und die Einheit auf das Wetter anzupassen. Es wäre natürlich noch vernünftiger und besser gewesen es schon zuhause zu machen und z.B. nur eine Pace von ca. 6:15 mir vorzunehmen und dafür durch zu laufen.
    Die ersten 4km war die Pace bei 5:56, bei den nächsten 2km bei 5:59. Dafür das ich lieber in der kälte laufe, geht das in Ordnung. Was mach ich nur, wenn es beim WK nächste Woche Sonntag auch so warm ist? Da will ich jetzt gar nicht dran denken.
    Die neuen Schuhe haben sich klasse geschlagen, wir werden sehr, sehr gute Freunde. Ich habe Wettkampfschuhe

  20. #95
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    357
    'Gefällt mir' erhalten
    312

    Standard

    Du bist echt straight dabei.
    Macht Spaß das zu verfolgen
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  21. #96
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Sagen wir es mal so, ich trage meinen Teil dazu bei in dem ich raus Laufen gehe
    Es läuft im Moment sehr gut, was jedoch hauptsächlich der Tatsache, das ich nicht verletzt bin, geschuldet ist. Es heißt doch immer für einen sub2 HM bräuchte man keinen Plan, so ist mein Plan auch ehr roter Faden zum in der Spur bleiben. Bei mir werden es zwar keine sub2, aber als Frau kommt man immer 10 Minuten zu spät, passt also.
    Bis auf ein paar Leichtsinnsfehler läuft es daher wie am Schnürchen. Natürlich zahlt es sich aktuell auch aus, das ich so lang Grundlagentraining gemacht habe. Es freut mich aktuell auch immer riesig zu sehen wie sich die Pace immer öfter im 6er Bereich befindet und das oft recht locker, das ist der eigentliche Sieg für mich. Hätte mir das jemand vor einem Jahr gesagt, ich hätte ihm den Vogel gezeigt.

    Zu meinen neuen Schuhe muss ich noch ein paar Worte los werden: ich finde sie sooooo geil! Bin richtig zufrieden mit ihnen. Waren bisher nur 2 Läufe, aber sie erfüllen alle meine Erwartungen und das obwohl blind gekauft. Sie sind in etwa genauso schwer/leicht wie meine New Balance Minimus 10 Road, also 173g. Mit den Minimus laufe ich meine Tempoeinheiten, auch den 10er bin ich damit gelaufen. Zum Ende des Rennens hätte ich mir von dem Schuh jedoch etwas mehr halt gewünscht. Das habe ich nun in den Adidas, er ist zwar im Mittelfuß nicht so flexibel, aber genau das wollte ich. Zehenbox ist schon geräumig für mich, hatte auch mit den New Balance 1600 geliebäugelt, sie waren mir jedoch vorne zu eng. Mit 6mm ist die Sprengung auch angenehm und alles andere als zu hoch. Sie sind auch angenehm hart und nicht so schwammig wie die Nike Free 4.
    Grip bei Nässe soll sehr gut sein, konnte ich bisher jedoch noch nicht testen. Das ist noch ein wichtiger Punkt für mich, wird sicher gut sein, da er im Trocken mir manchmal sogar einen tacken zu sehr am Boden "klebt" (was jedoch nicht unangenehm ist).

  22. #97
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    2. Traingstag
    Heute Vormittag war wieder der 2. längste Lauf dran. Da die Woche so schon hart wird, wollte ich auf Wald und Hügel verzichten, jedoch hatte ich auch keine Lust bei der Hitze wieder über die Felder zu laufen. Also doch Wald, aber ganz locker. Ich hatte heute keinerlei Lust auf Leistung so wurde es ein Gemisch aus Laufen und Gehen wie schon lange nicht mehr. Es war nicht wegen Erschöpfung oder so, einfach keine Lust mich Anzustrengen, dafür habe ich den Wald umso mehr genossen. Hatte mich am liebsten von 12 Pferden da rauszerren lassen. So herrlich kühl war es im Wald drin, sehr angenehm. Immer wenn es auf die Felder oder eine Lichtung ging habe ich auf Zeit gespielt Paar Fotos hab ich auch gemacht, die gibt es dann später im Foto-Thread. Geworden sind es ca. 16km, ohne Uhr, was auch gut so war.
    Dafür das es ein Trödellauf war, fühlen sich die Beine jetzt trotzdem recht müde an. Bin mal gespannt wie es im Laufe der Woche wird. Morgen ist frei. Freitag werde ich evtl. einen Barfußlauf einschieben, wird wieder Zeit, jedoch nur wenn ich das Gefühl habe Fit genug zu sein, da ich bisschen Kräfte für Sonntag aufheben muss.

  23. #98
    crsieben
    Gast

    Standard

    Na toll: Wegen deines Tagebuchs hab ich jetzt die Mittagspause überzogen.

    Aber das liegt nur daran, dass du toll trainierst, fesselnd schreibst und mir akribische Menschen mit Hang zur Ausführlichkeit sehr sympathisch sind.

    Läufst du am 31. in Köln die 10? Wenn ja, dann werd ich mir das parallel zum Warmlaufen mal abschauen.

  24. #99
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    Gern geschehen, bisschen mehr Pause schadet nie

    Sicher kann ich dir noch nicht sagen, ob ich sie laufen werden. Aber sofern nichts dazwischen kommt, werden wir da sein und dann werde ich sie auch laufen. Für meinen Mann hängt es aktuell am Wetter, er will nicht bei schlechtem Wetter laufen. Ich will nicht bei der Hitze(die er gut findet) laufen, also werden wir wohl laufen sofern nicht das Wunder geschieht und es gar kein Wetter gibt.

    (Eigentlich liegt es bei ihm an Knie und Achillessehne, die ihn aktuell wieder etwas Kummer bereiten. Wurde zwar nicht ausgesprochen, aber ich denke, dass er sich deswegen nicht festlegen will. Ich wollte uns gestern schon für die 10K anmelden, aber er will es noch offen halten, auch wenn die 10K eigentlich schon gesetzt sind. Bei den 10 Meilen will er sich noch nicht festlegen. Die 10K will er mich unbedingt begleiten, schon beim Frauenlauf hat es ihn gewurmt nicht mit laufen zu dürfen. Ein zweites mal in Folge möchte ich ihm das eigentlich nicht antun, daher abwarten wie es mit seiner Orthopädie weitergeht, wenn es so bleibt wie aktuell, sind wir dabei. )

  25. #100
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.132
    'Gefällt mir' gegeben
    1.290
    'Gefällt mir' erhalten
    796

    Standard

    3. Traingstag
    Laut Plan wäre heute ein 13km Lauf mit 10 Steigerungen dran gewesen, jedoch wollte ich wieder einmal Barfuß laufen. 13km sind natürlich einiges, ich hatte Sorge, dass es mich zu sehr für den Langen schlaucht. Mein Mann hat aktuell wieder mal Probleme mit seinem Knie und der Achillessehne. Er wollte das ich mal wieder seinen Laufstil aufnehme. Also habe ich den Lauf für heute aufgeteilt: vormittags 8km Barfuß, abends 6km mit Laufaufnahme, Lauf-ABC und 5 Steigerungen.

    Der Vormittagslauf lief recht gut, 8km in 53:50. Nur bei KM 5 war die Pace über 7, dort war der Weg jedoch sehr schlecht und ich war ohne die Sandalen unterwegs, Wasser mitzunehmen war mir lieber.
    Der Abendlauf ware 6,27km lang und dauerte 48:05, jedoch waren 2km mit Lauf-ABC, filmen, quatschen und gehen.

+ Antworten
Seite 4 von 58 ErsteErste 12345671454 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft