+ Antworten
Seite 88 von 102 ErsteErste ... 38788586878889909198 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.176 bis 2.200 von 2540
  1. #2176
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Kannst du gerne machen, aber ich habe den Link noch und schaue regelmäßig bei dir rein. Übrigens auch schade, dass du nicht mehr bei Strava bist.

    Ich finde es jedoch schwierig mich einzumischen oder gar dir einen Rat zu geben. Wenn ich bei Runalyze schau, dann habe ich immer den Eindruck du trainierst zu hart, sofern denn der dort angezeigte Puls halbwegs stimmt. Und dann stellt sich mir eben die Frage, ob du nicht vielleicht verletzungsfreier/dauerhafter laufen würdest, wenn dein Training anders strukturierst und dich auch nicht so sehr über langsamere Läufe grämst. Dafür dann aber auch mal richtig harte Einheiten erholt zu laufen, die dir dann befriedigend sind. Eben nicht immer ständig aus der Puste laufen, aber wenn dann richtig.
    Aber wie gesagt, ist schwierig zu beurteilen. Jedoch auch sehr schade, weil du die deutlich talentiertere Läuferin von uns beiden bist und ich dir einfach sehr gönnen würde dauerhaft, beständig zu laufen und dann auch raus zu holen was in dir steckt. (das mit dem Gewicht würde sich dann sicher auch positiv entwickeln)

  2. #2177
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.140
    'Gefällt mir' gegeben
    1.081
    'Gefällt mir' erhalten
    1.003

    Standard

    Meine Läufe laufe ich zu 95% mit Gurt daher ist der Puls denke ich schon korrekt. Ob die Einstellung bezüglich der Herzfrequenz Zonen stimmen mag ich z.Z. nicht zu beurteilen. Das der Puls recht hoch ist liegt halt auch am Gewicht. Wir sprechen hier inzwischen von einem BMI von knapp 30 also alles andere als Läufertauglich.

    Warum mir jetzt z. B. mein Fuß/Gelenk weh tut kann ich nicht genau beurteilen vom zuviel Laufen - zu hohes Tempo bestimmt nicht. Ich schiebe es echt auf das Gewicht beziehungsweise ist mein Vitamin D Spiegel komplett im Keller (aktuell gemessen vor ca. 4 Wochen) vielleicht mag das auch eine Rolle spielen.
    Alles nicht einfach. Ich laufe halt jetzt so wie ich mich fühle und wie es mir Spaß macht.
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  3. #2178
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Das der Puls hoch ist, heißt doch nicht, dass das Gewicht zu hoch ist sondern die Anstrengung. Klar, kann und vermutlich ist das Gewicht der Grund dafür. ändert aber nichts daran, dass die Anstrengung zu hoch ist. Am Gewicht kann man von jetzt auf gleich nichts ändern, an der Anstrengung schon.

    Sicher läufst du im Moment nicht viel, aber vor ein paar Wochen noch sah man regelmäßig wöchentlich 4 Läufe zwischen 45' und 1,5h mit 83% HF Schnitt. Da musste ich echt Schlucken und hab mich gefragt, ob du dir damit wirkliche einen Gefallen tust.
    Klar werden deine Fußprobleme auch am Gewicht liegen, du kannst aber nun mal das Laufen und dein Gewicht nicht getrennt betrachten, schließlich nimmst du es auf die Läufe mit und kannst es nicht daheim lassen. Das wäre toll, wenn es möglich wäre. Ich würde auch gern ein paar KG zuhause lassen. Dummerweise geht es nicht und alles was man mitschleppt, prallt auch mit auf die Gelenke. Muskulatur hilft etwas abfedern, aber alles abfedern kann sie auch nicht.
    Wenn orthopädische Probleme schon da sind (der Grund ist auch nebensächlich) dann stellt sich halt die Frage, ob es sinnvoll ist wie gehabt weiter zu machen oder ob man nicht Belastung/Anstrengung verringern sollte.
    Mein Mann hat aktuell auch Probleme mit dem Sprunggelenk. Wir werden daher wohl Sonntags auf Laufen im Hügligen vorerst verzichten, da sowohl bergauf als auch bergab seinem Gelenk nicht gut tut. Ist zwar Mist und für mich ein schwerer Kompromiss. Er könnte schließlich auch pausieren und sich auskurieren. Aber wenn schon Unvernunft herrscht, muss man es nicht auch noch übertreiben.

    Natürlich soll es Spaß machen, ich will dir auch gar nicht den Spaß mies reden. Ich hoffe es kommt nicht falsch rüber. Man macht sich halt etwas Sorgen, wenn sich jemand so zurück zieht wie du zuletzte und die Zahlen nichts Gutes befürchten lassen. Auf jeden Fall: Gute Besserung dir und deinem Fuß!
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (26.02.2021 um 17:04 Uhr)

  4. #2179
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Freitag - 8,12 km @6:58/km - 5 x (8' @HMRT + 2' easy) abgebrochen
    Auch bei mir läuft nicht immer alles Rund. Auch ich übertreibe es schon mal. Gestern wusste ich schon, das Lauf ABC war zu heftig. Gerade die Plyo Übungen hätte ich vermutlich weg lassen sollen und zu mindest seichter einbauen und nicht so spontan und auf einmal. Zu dem hatte ich mich gestern Abend etwas unwohl gefühlt. Meinem Magen ging es nicht gut, heute schaute das jedoch schon besser aus. Die Muskeln waren jedoch ziemlich durch von gestern, kein Muskelkater und auch nicht so erschöpft wie nach dem Krafttraining, aber schön erschöpft/ermüdet nur halt anders. Fühlte sich also schon den ganzen Tag sehr bescheiden an. Beim Warmlaufen wurde es auch nicht besser. Der Bauch meldete sich dann auch wieder und drohte mich in die Büsche zu schicken. Windiger als erwarten war es zu allem übel auch noch. Da war ich schon am überlegen, ob ich es nicht gleich lassen und auf morgen verschieben soll. Entschied jedoch es zu mindest zu versuchen. Erste Wiederholung lief sehr bescheiden und dann auch noch im Gegenwind. Ich hatte richtig Probleme die Pace hoch zu halten. Lag jedoch nicht wirklich am Wind, auch die Anstrengung war nicht wirklich hoch. Die Muskeln streikten und wollten so wirklich keine Leistung erbringen. Ich hatte noch die Hoffnung, dass es beim zweiten Abschnitt, dann mit Seitenwind besser läuft. Aber auch das war nichts. Nach noch nicht mal 2,5' brach ich den 2. Abschnitt ab. Nein, das war so gar nicht sinnvoll. Unsinnig mit den erschöpften Muskeln was übers Knie brechen zu wollen. Hab die Runde gekürzt und bin nach Hause gejoggt. Das war dann wirklich nur noch jogging, weil auf mehr die Muskeln keine Lust hatten, nicht mehr anstrengen als nötig!
    Immerhin rechtzeitig abgebrochen. Morgen werde ich dann spontan entscheiden, ob ich die Einheit nachhole, ein TDL oder doch wieder nur eine ruhige Runde.

  5. #2180
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    1.774
    'Gefällt mir' erhalten
    1.496

    Standard

    O je Catch. Ich hatte zuerst im anderen Faden gelesen und geantwortet. Das hört sich nicht gut an und hat nichts mit kneifen zu tun. Ich hoffe, deinem Magen geht's heute wieder besser.

  6. #2181
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Der Magen war gar nicht so das Problem, hat zwar anfangs bissl gegrummelt blieb dann aber doch ruhig. Viel mehr die Beine, die waren vom lauf ABC bzw. der Plyo so richtig durch. War aber toll und hatte riesen Spaß gemacht Muss schauen, wie ich das besser einbaue ohne das es die Q Einheit stört. So fertig wie gestern haben sich die Beine lange nicht mehr angefühlt. Probieren wollte ich die Einheit jedoch trotzdem.

    Wir haben gestern über Wettkampfplanungen geredet. Aktuell sieht es sehr bescheiden für dieses Jahr aus. Mein Mann mag nicht glauben, dass es im Herbst Marathons gibt. Er meinte, das wäre genauso wahrscheinlich, wie dass ich dann eine 3:30h laufe.
    Ich muss also ein Zahn zulegen, wenn ich das hinbekommen will Könnte man doch so als Ziel nehmen, das umwagbare wagen

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dirk_H (27.02.2021), Jogging-Rookie (27.02.2021)

  8. #2182
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Samstag - 12,55 km @5:55/km inkl. 5 x (8' @HMRT + 2' easy)
    Geht doch!
    Ich war mir nicht sicher, ob ich die Einheit von gestern nachhole soll oder doch besser ein seichteren TDL laufen, damit die Beine für morgen noch genug Körner haben. Ich entschied in den Tempo Next% zu laufen in der Hoffnung, dass die Beine morgen dann nicht ganz so platt sind. Ich startete die einprogrammierte Einheit, wollte jedoch unterwegs entscheiden, ob ich dann auch das Workout startet oder die Uhr beim Einlaufen belasse und den Lauf einfach nur flotter werden lasse.
    Wetter war etwas kühler als gestern, vorsorglich hatte ich dünne Handschuhe an, Wind war etwas weniger aber immer noch recht kalt, hatte etwas gedreht und kam nun aus Norden.
    Einlaufen lief sehr gut, was für das Workout sprach also startet ein dann auch den ersten flotten Abschnitt, dieser ging heute an selber Stelle wie gestern mit Seitenwind, d.h. jedoch auch beim 2. wird es Gegenwind geben. Die Beine fühlten sich top, Tempo kam mir sehr leicht vor. Nach ca. 4' schaute ich mal auf die Uhr, viel zu flott. Kein Vergleich zu gestern. Der erste Abschnitt ging mit 5:19/km. Okay... so flott war es nicht geplant. "Ich muss vorsichtig sein" dachte ich nur, schließlich müssen noch 4 solcher Abschnitte gelaufen werden. Pausen habe ich daher bewusst langsam gestaltet. Der zweite, diesmal im Gegenwind, erst leicht bergab und dann auf, ging mit defensiven 5:25/km. Das Tempo fand ich passender, aber immer noch eigentlich zu schnell. Der dritte dann mit 5:22/km. So langsam wurde es dann auch ernsthaft anstrengend, aber auch bei den nächsten beiden konnte ich das Tempo halten, 5:22/km und 5:20/km.
    Das war sehr stark gelaufen! Die Schuhe machen zwar etwas flotter, aber auch die gute Form macht sich langsam bemerkbar. Beine sind jetzt natürlich ganz schön erschöpft, daher auch kein anschließendes Krafttraining. Die übrigen Körner brauche ich doch morgen!

  9. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dirk_H (27.02.2021), dkf (27.02.2021), Jogging-Rookie (27.02.2021), Major_Healey (28.02.2021)

  10. #2183
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    1.774
    'Gefällt mir' erhalten
    1.496

    Standard

    Yeah! Super!
    Das ist schneller als HMRT, oder? Schwelle? 10er?

    Uijuijui... Gut, dass dein Mann morgen ins Flachland möchte.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (27.02.2021)

  12. #2184
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Schwer zu sagen, da die Form gerade ziemlich steigt.
    Also einen 15km Wettkampf hätte ich heute in den Schuhen mit dem Tempo gewagt, ob ich es dann auch geschafft hätte, ist ein anderes Thema. 10er PB wäre sicher drin gewesen. Jedoch machen die Schuhe etwas flotter, daher schwer zu sagen. Das ist aktuell unspezifisches Training, wenn ich jetzt 6-8 Wochen spezifisch auf HM trainieren würde, würde ich das Tempo auch beim HM wagen.

    Aktuell würde ich jedoch auch nicht ausschließen, dass die Form in 6-8 Wochen nochmal deutlich besser ist. Wenn ich im Marathontraining so die Grundlage lege, dann explodiert die Form 2-3 Monate vor dem Marathon regelrecht und ich werde von Lauf zu Lauf stärker. Es wird dann jedoch auch ziemlich unkontrollierbar. Deswegen habe ich die Langen auch auf 2h gedeckelt, laufe aber dafür auch einen 2. dieser Läufe statt einen Mittellangen. Idee bzw. Hoffnung dahinter war, einen ähnlichen Effekt wie mit den richtig Langen zu haben ohne deren Nachteile. Es könnte sein, dass die Rechnung jetzt aufgeht. Hinzukommt auch der bessere Laufschritt, der entwickelt sich ja noch. Je besser das klappt, desto besser kann ich dann auch die Form nutzen. Hier kommt auch on top, dass mir mit dem besseren Schritt die schnellen Sachen verträglicher werden, da mehr die großen, ermüdungsresistenteren Muskeln genutzt werden. Was dann eben auch wieder der Form zu gute kommt.

    Für den Lauf heute hat die Belastung so gepasst. Mal schauen wie es weiter geht. Zum WK Gewicht müsste ich noch über 3kg / 1 BMI loswerden.
    Ich bau halt einfach mal auf. Vielleicht ist doch die 3:30h im herbst drin Ich würde aber auch eine 3:45-:50h nehmen

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (27.02.2021), Jogging-Rookie (28.02.2021), Major_Healey (28.02.2021)

  14. #2185
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Sonntag - 19,01 km @6:31/km
    Den Beinen, Muskeln ging es heute erstaunlich gut, de HKS merkte ich jedoch die Belastung von gestern an.
    Es sollte heute also wieder flach werden, kam mir entgegen. Jedoch musste ich vor dem Loslaufen meinem Mann die Meinung geigen, da er wieder total abgelatschte Schuhe angezogen hat. Er weiß eigentlich genau, wenn er Schuhe nicht rechtzeitig aussortiert, gibt es bei ihm nur orthopädische Probleme und trotzdem lässt er es immer wieder darauf ankommen. Mich nervt das unglaublich, ständig sich irgendwas von Beschwerden anhören, Ärzte suchen u. co und dann so eine Unvernunft zu erleben. Dabei muss es gar nicht soweit kommen, er hat gute, neue Schuhe. Mal ein paar alte aussortieren und endlich mal wieder was ordentliches anziehen dazu muss man ihn regelrecht zwingen. Er kam natürlich mit der Ausrede, dass er doch in neuen Schuhen nicht gleich einen Langen laufen könne. Könnte er, da er die Modelle kennt! Bis nächstes WE muss er nun welche eingelaufen haben, sonst zieh ich alleine los!
    Wir haben die Strecke um die Stadt genommen, die ist ganz praktisch, muss man kam nachdenken und kann auch spontan abkürzen/verlängern. Wetter war super, nur der Wind etwas kühl. Es lief ordentlich, der Herr brauchte jedoch alle 20' eine Pinkelpause Gegen Ende habe ich dann nicht mehr gewartet, da musste er dann schauen mich wieder einzuholen. War ein schöner Lauf.


    KW08/2021
    Mo: 5,01 km @6:38/km + 2,89 km mit Lauf ABC, 65' Yoga
    Di: 8,01 km @6:14/km inkl. 11 x 1' on/off, 45' Kraft
    Mi: 16,01 km @6:57/km inkl. 167hm
    Do: 5,01 km @6:39/km + 3,02 km mit Lauf ABC/Plyo, 50' Yoga
    Fr: 8,12 km @6:58/km Beine zu platt für Tempo
    Sa: 12,55 km @5:55/km inkl. 5 x (8' @HMRT + 2' easy)
    So: 19,01 km @6:31/km

    WKM: 79,63 km
    Fazit: Das Lauf ABC lief diese Woche sehr gut. Es sind erhebliche Fortschritte zu sehen, was mich am Donnerstag dann auch beflügelte und es in Richtung Plyo ausarten ließ. Die Freitags Q Einheit fiel dadurch flach, da die Beine zu platt waren. Wurde jedoch am Samstag nachgeholt, da lief es dafür umso besser. Dienstag war ich auch zu flott aber gut unterwegs Der lange am Sonntag war auch sehr gut, nur zu flach
    Krafttraining kam etwas kurz, jedoch kann man das Plyo ruhig dazu zählen.

  15. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dirk_H (28.02.2021), dkf (28.02.2021), Jogging-Rookie (28.02.2021), Major_Healey (28.02.2021)

  16. #2186
    Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    471
    'Gefällt mir' gegeben
    94
    'Gefällt mir' erhalten
    240

    Standard

    Servus Catch,
    Ich lese mir gerade deinen Blog durch (also seit ein paar Tagen, bis auf Seite 33) und möchte dir sagen, dass du..
    ... Ganz toll schreibst
    ... Ganz vernünftige Pläne hast
    ... Ganz schön fleißig läufst
    ...mich super anspornst, auch mehr zu laufen!

    Dafür möchte ich jetzt einfach "Danke!" sagen,
    Super Motivation, bitte mach weiter so!!

    Liebe Grüße,
    Patrick

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von feu92:

    Catch-22 (02.03.2021)

  18. #2187
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Hallo Patrick,

    willkommen auch hier in meine Blog. Wir haben inzwischen bei dir schon etwas geschnattert. Danke für den Lob und wir werden sehen, wie es sich bei dir entwickeln wird. Das wird schon



    KW09/2021
    Montag - 5,0 km @6:24/km + 2,61 km Lauf ABC und Auslaufen
    Was für ein Lauf! Es lief so richtig gut und fühlte sich richtig geil an. Unglaublich. Es war mal wieder eigentlich nichts besonderes geplant, gewöhnliche 5km Runde mit anschließenden Lauf ABC. Ich lief langsam los und ließ es rollen,. Der Körper lockerte sich auf und ich kam langsam in einen richtig tollen Schritt hinein. Die Frequenz sank etwas, der Schritt wurde immer länger, ich immer flotter. Ok, so flott war ich nun auch wieder nicht, knapp über 6er Pace, aber dafür eine Schrittlänge von ca. 1m. Das ist für mich bei einem Dauerlauf ungewöhnlich und mein heimliches Ziel Dauerläufe dauerhaft mit einem Schritt länger als 1m zu laufen. Ich war aber natürlich nicht mehr in der Dauerlaufbelastung. Das war alles andere als easy, mehr weil ungewohnt als anstrengend, aber das ändert ja nun mal nichts. Nach der Hälfte der Strecke hab ich dann versucht mich runter zu regulieren und habe sehr raus genommen. Schließlich stand noch Lauf ABC an und eine Q Einheit am nächsten Tag.
    Das Lauf ABC lief wieder sehr gut. Ich hatte jedoch Sorge es wieder zu übertreiben und riss mich extra am Riemen. Am Ende wusste ich natürlich trotzdem nicht, ob die Dosis passte oder wieder zu viel war. Vor allem die 4 Strides am Ende waren vielleicht unnötig.
    50' Yoga gab es zusätzlich.

    Dienstag - 10,02 km @6:28/km inkl. 15 x (30" speed + 2' TP)
    Schlimmschlimmschlimmschlimm...
    Das war mal was. Einlaufen war ähnlich nett wie gestern, wenn auch nicht ganz so fluffig. Geplant war bei den Kamelen 2 Runde zu laufen bzw. wenn es alle 15 Wiederholungen werden sollen nach 1,5 Runden zur Zuckerfabrik zu verlängern. Ich kam in den schnellen Abschnitten sehr gut ins Tempo rein, es fühlte sich einfach herrlich an. Schnell Laufen war noch nie so luftig, locker, fast mühelos. Ich bin zwar nur eine Henne, die vom Dach des Hühnerstalls runterflattert, gefühlt habe ich mich jedoch stets wie ein Adler, der majestätisch mit der Thermik gleitet. Richtig, richtig geil. Da versteht man dann auch, warum andere immer so flott unterwegs sind. Natürlich wurden die Pausen immer weniger erholsam. Erstaunlich wie viel Kräfte lockeres Laufen einen kosten kann. Die Pausen lief ich daher etwas langsamer weiter, hielt aber bei den schnellen Abschnitten das Tempo weiter hoch. Eigentlich wären 12 Wiederholungen genug gewesen, jedoch fühlte es sich zu gut an um nicht alle zu laufen, also verlängerte ich die Runde um alle zu laufen. Das lief richtig toll. Ich war natürlich insgesamt flotter als beim letzten Mal unterwegs. Welcher Belastungsbereich das war, kann ich nicht sagen, auf jeden Fall sehr schnell und hart! Körner für 30' Krafttraining waren jedoch noch vorhanden.

    Mehr Zahlen zu den Einheiten gibt es wie immer auf Runalyze

  19. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (03.03.2021), dkf (02.03.2021), Jogging-Rookie (03.03.2021), Mutinho (03.03.2021)

  20. #2188
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.815
    'Gefällt mir' gegeben
    6.356
    'Gefällt mir' erhalten
    4.168

    Standard

    EINEXTRADAUMENHOCH alleine für das Gefühl dabei ...
    Ab und an darf man (frau) ruhig mal die Kamele mit sich durchgehen lassen

    Wieder richtich zackige Zacken sozusagen (und sogar 2x eine 3:xx vorn )


    Wünsche weiter viel Spaß, gute Beine & mehr noch Erfolg auf dem Weg zur, sagen wir doch einfach mal 3:47h -> 3:36h ...

    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    Catch-22 (03.03.2021), Jogging-Rookie (03.03.2021)

  22. #2189
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Ja, das war gestern richtig gut. Aber viel wichtiger als das Tempo: es passt jetzt orthopädisch und von der Biomechanik. Früher war schnelles Laufen wie gegen eine Wand laufen, Beine verknoten und über die eigenen Füße stolpern. Hat sich komplett falsch und schlecht angefühlt. Jetzt jedoch passt es perfekt als seine die Beine einzig dafür geschaffen.
    Jetzt wird es also auch trainingstechnisch sinnig schnell zu laufen, da ich damit Reize setzen kann statt Ressourcen und Trainignszeit vergeuden.

    Mal gucken, wohin es sich entwickelt. In Zeiten denken ist aktuell schwierig. Würdest du mir sagen, ich könne WR laufen, würde ich es glatt glauben
    Egal...weiter machen... und dann schauen, dass ich ordentlich durch den Sommer kommen... der Herbst wird toll!

  23. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (03.03.2021), dkf (04.03.2021), Jogging-Rookie (03.03.2021)

  24. #2190
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    1.774
    'Gefällt mir' erhalten
    1.496

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Geplant war bei den Kamelen 2 Runde zu laufen
    Hä???

    Dann fängt dkf auch noch damit an
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Ab und an darf man (frau) ruhig mal die Kamele mit sich durchgehen lassen
    Ist es nicht der sprichwörtliche Gaul, der mit einem durchgeht?

    Und dann kommt die Henne ins Spiel:
    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Ich bin zwar nur eine Henne, die vom Dach des Hühnerstalls runterflattert, gefühlt habe ich mich jedoch stets wie ein Adler, der majestätisch mit der Thermik gleitet.
    Das ist ja mal eine tolle Formulierung.

    Catch, das liest sich nach einer supercoolen Welle, die du da gerade reitest. Und ja, das wird dein Herbst!

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (03.03.2021), dkf (04.03.2021)

  26. #2191
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Nenene... hier gehen diese hübschen Tierchen mit einem durch:
    Name:  kamele.jpg
Hits: 259
Größe:  80,2 KB
    Da wir hier so ländlich sind, gibt es an dem Hof vorne auch eine Holzschränkchen mit frischen Eiern, Kartoffeln, Honig und der "Kasse des Vertrauens"
    Keine 250m weiter gibt es seit letztem Jahr freiland Hühnerhaltung, drum auch die Henne auf dem Dach

    Vermutlich war ich gestern nur so flott unterwegs, weil die Felder drum rum frisch gedüngt waren, es roch dementsprechend

    Jo... der Herbst wird toll, zu vor will aber der Sommer noch gemeistert werden

    Mittwoch - 15,85 km @6:37/km inkl. 168hm
    Eigentlich sollte es wie jeden Mittwoch eine ruhige Runde zum Hügel werden. Es wurde jedoch deutlich flotter, vielleicht hätte ich nicht die Speed anziehen sollen?
    Auf dem Hinweg hätte mich fast ne blöde Schnepfe an einer Ampel überfahren. Ich hatte grün, sie stand. Ich lief rüber, Ihr Gegenverkehr fuhr an ihr vorbei. Sie bog ab ohne zu blinken, ich war da schon Mitten auf der Straße. Sie rollte relativ langsam, sah mich, hält die Hand vor dem Mund und gab Gas! Ich so "WTF???" und sprang zurück. Ich hab so was von getobt und gewütet. Hab geflucht und gebrüllt. Das war an einer Gablung, sie musste eine fast 360° Biegung machen und war dann mit der Fahrertür auf meiner Seite. Ihr Fenster war unten, ich konnte meiner Wut so richtig freien Lauf lassen. Sie sah mich nur noch entsetzt an. Dachte, die heult gleich. Für einen kurzen Moment tat sie mir wirklich leid, aber nur kurz. War schon richtig so! Die Autofahrer hier werden immer dreister. Es setzt kaum noch einer den Blinker, an Ampeln wird immer seltener angehalten obwohl die Fußgänger grün haben. Man muss aktuell doppelt und dreifach aufpassen, gerade wenn man Ampeln überquert. Kotzt mich richtig an.
    Wie dem auch sei, nach kurzem Wutanfall bit ich weiter gelaufen zum Hügel und wieder zurück. Auf dem Friedhof war leider immer noch kein Wasser verfügbar, ich hatte auch nichts dabei. Zu flott war ich auch noch, entschied daher etwas rauszunehmen, damit der Durst nicht all zu groß wird. Zu flott war ich trotzdem weiter hin. Die Speed ließen sich auf Schotter gut laufen, sind aber wie alle Sauconys mir jedoch nichts für all zu lange Strecken, da mir die Ballen dann doch weh taten. Es ist echt merkwürdig, ich habe das inzwischen bei den meisten Schuhen nicht mehr, auch bei den Weichen/Gedämpften., aber in all meinen Sauconys noch vorhanden. Später als früher, aber eben immer noch da. Gut und spaßig zu laufen ist der Schuh trotzdem, ich würde ich jedoch nicht für einen Marathon nehmen. Nach fast 2h war ich schon froh sie wieder ausziehen zu dürfen.
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (03.03.2021 um 19:11 Uhr)

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (04.03.2021), Jogging-Rookie (04.03.2021)

  28. #2192
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Donnerstag - 7,17 km @7:15/km
    5 km + Lauf ABC standen wieder an. Vormittags hatte es geregnet, inzwischen war jedoch wieder alles trocken, so sprach auch vom Wetter nichts gegen das Hoppeln beim Lauf ABC. Die Beine jedoch hatten noch ein Wörtchen mitzureden. Frisch hatten sie sich schon den ganzen Tag nicht angefühlt, kann man nach den 2 harten Läufen ihnen auch nicht verübeln. Wie sehr sie durch sind, sollte ich jedoch beim Lauf erleben. Ich lief recht verhalten los, merkte jedoch bald, dass die Beine auch mit dem Tempo ein Problem haben. ich war dann doch sehr verwundert darüber, wie erschöpft sie sich angefühlt haben. Das kenne ich von früher nicht so. Insbesondere die großen Muskeln waren komplett hinüber, also Oberschenkel Vorder- und Rückseite, Gesäßmusklen und Hüftbeuger waren zu tiefst erschöpft, ließen sich kaum bewegen und wenn gab es einen Erschöpfungsschmerz. Ich entschied das Lauf ABC sein zu lassen und dafür etwas ruhiger meine 7 - 8km zu laufen, immerhin fühlte sich das Laufen gut an. Auch die Belastung konnte ich recht niedrig halten, der Puls pendelte sich bei 66% ein. So schlürfte ich sehr verwundert vor mich hin. Natürlich fing es wieder zu regnen an, natürlich an dem von zuhause entferntesten Punkt. War mir dann aber auch egal. Nass ist nass, ob 1km mehr im Regen oder nicht, ob flotter oder langsamer gelaufen. Tut sich nicht viel. Der Regen war toll, allgemein war das Wetter toll auch vor dem Regen. Perfektes Wettkampfwetter, perfekt um abzuliefern, auch im Training... aber nicht mit Beinchen, die so durch sind.

    Ein wenig Ratlos war ich schon. Nein, ratlos ist der falsche Begriff. Verwundert trifft es eher. Wobei die Frage auch ist, warum bin ich so darüber verwundert?
    Ich habe immer beklagt, dass ich "falsch" laufe und als Begründung diente immer auch, dass die großen Muskeln nie vom Laufen erschöpft/durch sind, da von mir beim Laufen nicht genutzt. Jetzt sind sie es, aber sowas von Irgendwie trifft mich das jetzt trotzdem völlig unerwartet. Es ist schon erstaunlich, wie platt man sich vom Laufen fühlen kann. Früher waren die Muskeln natürlich auch öfter durch, da waren es aber kleinere Muskeln, die sich bemerkbar machten und nicht so großflächig.
    Das jetzt ist ganz anders und ganz neu. Muss ich mich erst mal dran gewöhnen. Was aber auch heißt, ich muss Kräfte neu einteilen lernen, Grenzen und Belastungsgefühl verändern sich. Meine Muskulatur, gerade eben auch die großen Muskeln, sind gut trainiert. Ist also nicht alles fett, was ich mit schleppe. Der allgemein gute Trainingszustand der Muskeln macht das Einschätzen der Belastung vermutlich nicht leichter. Am Dienstag bei den 30" Wiederholungen haben die Muskeln perfekt mitgearbeitet, ich habe sie so gut wie gar nicht gemerkt. Klar wurden die Beine schwerer und müder, aber vom Gefühl "das gibt morgen Muskelkater" war ich ganz, ganz weit entfernt. Krafttraining im Anschluss ging auch noch. Ich hatte mich jedoch etwas zurückgehalten, weil am nächsten Tag der Hügel anstand. Mit Wunderschaum an den Füßen und vorermüdeten Beinen den Hügel zu erklimmen war vermutlich keine sonderlich schlaue Idee. Ich war von Anfang an zu flott für die Tagesform unterwegs und das in Schuhen, die muskulär fordernd sind. Ich merkte das zwar schon beim Lauf, aber ich hätte nicht gedacht, dass es mich so sehr dazu verleitet alle übrigen Körnern zu verbrauchen. Trotz der Vorermüdung hatten die Beine noch erstaunlich viel Energie, die auf die Strecke gebracht werden wollte
    Nachwehen gestern waren dementsprechend heftig, einfach auch weil die großen Muskeln trotz ihres guten Trainingszustandes nicht gewohnt sind beim Laufen so intensiv genutzt zu werden. Das ist ganz eindeutig eine neue Qualität.

    Für heute hatte ich eigentlich Intervalle geplant. So in Ruhe fühlt sich alles wieder gut an. Bin mir jedoch noch nicht sicher, was ich später laufen soll, vielleicht doch nur ein progressives Läufchen. Werde ich wohl mehr oder weniger spontan entscheiden.

  29. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (05.03.2021), Jogging-Rookie (05.03.2021)

  30. #2193
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Freitag - 9,87 km @6:26/km inkl. 5,5 x (4' fast + 3' TP)
    Manchmal weiß man es besser und versucht doch wider besseren Wissens eine Einheit wie geplant zu laufen. Eigentlich war klar, dass die Intervalle heute nur schief gehen können. So kaputt wie sich die Beine gestern angefühlt hatten, hätten sie heute unmöglich die nötige frische für Intervallen haben können. Ich entschied mich jedoch es doch zu wagen. Mehr als schief gehen kann es schließlich nicht
    Geplant hatte ich 4-6 x (4' fast + 3' TP), fast sollte ungefähr 5KRT sein. Eigentlich wäre die Einheit 6 x 800m mit 400m TP, die genauso lange Dauern wie die jeweiligen 800m, quasi Zubringer Einheit auf die Yasso 800. Die hab ich mir in Minuten umgeschrieben und dachte 3' TP reichen eigentlich auch aus. Damit war der erste Fehler schon in der Planung. Der zweite Fehler lag in den noch nicht erholten Beinen. Der dritte Fehler lag darin, dass ich die ersten beiden Pausen zu schnell lief, bzw. normalerweise gehe ich immer erst paar Meter und dann traben. Habe jedoch in den ersten beiden Pausen nicht dran gedacht, viel zu lang her, dass ich so eine Einheit lief. Ich hab es dann zwar bei den folgenden Wiederholungen geändert, da war es jedoch schon zu spät.

    Vom der Pace her war es trotz aller Fehler gar nicht so verkehrt gelaufen, der erste in 5:05/km, der zweite komplett im Gegenwind mit 5:13/km, danach 5:07/km, 5:05/km und 4:58/km. Nach dem 5. wollte ich eigentlich Schluss machen. Die Musik hatte, warum auch immer aufgehört, zu spielen, ich versuchte es wieder an zu bekommen, da meldete die Uhr schon ich müsse wieder schnell, ich bin dann automatisch wieder los. Erst beim Lauf fiel mir ein, dass ich doch mit den 5 durch war und eigentlich schon Schluss, erst dachte ich "wenn du schon läufst, dann zieh es halt durch", aber die Beine waren schon sehr durch. Hab dann bei der Hälfte beendet. Als Pace hatte ich Pi mal Daumen 5:00/km im Kopf, davon ausgehend war es also nicht komplett daneben. Jedoch ist Pace nicht wirklich ganz relevant. Fakt ist: die Muskeln waren nicht erholt, ich konnte mich daher gar nicht so ausbelasten wie ich eigentlich hätte müssen. Auch der Schritt hat sich von Anfang bis Ende schwerfällig, erschöpft und gar nicht rund angefühlt, ganz anders als am Dienstag. Erholt wäre sicher deutlich mehr drin gewesen.

    Daher merke: keep your easy days easy, so your hard days can be hard!
    Krafttraining habe ich mal vorsorglich weg gelassen, dafür morgen Lauf ABC und Yoga.

  31. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Albatros (06.03.2021), Dirk_H (07.03.2021), Jogging-Rookie (06.03.2021)

  32. #2194
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    1.774
    'Gefällt mir' erhalten
    1.496

    Standard

    Nach einer Weile auch nochmal dass du immer erklärst, wieso weshalb warum.

  33. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (06.03.2021), dkf (06.03.2021)

  34. #2195
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Gerne!

    Das war gestern, Dank der müden Beine, viel zu seicht. Merke ich daran, dass ich letzte Nacht sehr gut geschlafen habe. Bei richtig gelaufenen Intervallen ist eine schlaflose Nacht bei mir sicher. Das ganze System ist dann zu gestresst um zu Ruhe zu kommen.

    Das nächste Mal dann. Es war trotzdem gut, es zu versuchen, da mir eine Hasseinheit. Kann mich ja nicht ewig drücken.
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (06.03.2021 um 10:22 Uhr)

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (06.03.2021)

  36. #2196
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Samstag - 5,39 km @7:27/km +2,38 km Lauf ABC und auslaufen
    Die Beine waren dank der Intervalle wieder komplett platt. Ist echt Wahnsinn, wie gut das inzwischen klappt. Ich ließ es also wieder ganz, ganz gemütlich angehen. Vom Lauf ABC habe ich mich diesmal jedoch nicht gedrückt, habe es aber deutlich entschärfen müssen. Das Yoga habe ich mir jedoch wieder gespart, das wäre eine Zumutung gewesen.

    Sonntag - 16,01 km @7:01/km inkl. 162hm
    Eigentlich wollten wir den Lange vorerst im Flachen laufen, da mein Mann Probleme mit seinem Fuß hat. Zu meinem erstaunen wollte er jedoch ins hüglige. Eigentlich läuft er lieber flach, nun hat er einen guten Grund sich vor dem Hügel zu drücken und will es nicht nutzen. Ich glaube, es mag inzwischen den Wald und die abwechslungsreiche Strecke, will es nur nicht zugeben
    Da ich nichts gegen den Hügel hab, ging es natürlich auch dort hin. Heute jedoch mit einem deutlich defensiveren Tempo als am Mittwoch. Ich muss wirklich lernen meine Kräfte neu und besser einzuteilen. Hoffe das war heute so ok, um am Dienstag wieder fit für was schnelles zu sein.

    KW09/2021
    Mo: 5,01 km @6:24/km + 2,61 km mit Lauf ABC, 50' Yoga
    Di: 10,02 km @6:28/km inkl. 15 x (30" speed + 2' TP), 30' Kraft
    Mi: 15,85 km @6:37/km inkl. 168hm
    Do: 7,17 km @7:157km
    Fr: 9,87 km @6:26/km inkl. 5 x (4' fast + 3' TP)
    Sa: Do: 5,39 km @7:27/km + 2,38 km mit Lauf ABC
    So: 16,01 km @7:01/km inkl. 162hm

    WKM: 74,3 km
    Fazit: Ein sehr abwechslungsreiche Woche, vor allem im Bezug auf das Laufgefühl. Das war fast schon wie himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, nur nicht im Bezug zur Laune sondern zum Beingefühl. Oder mehr wie die Feste feiern wie sie fallen inkl. knockout mit derbsten Kater am nächsten Tag. Eine neue Erfahrung Ich muss nur aufpassen nicht all zu oft in diese Falle zu laufen.

  37. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dirk_H (10.03.2021), Jogging-Rookie (08.03.2021), Major_Healey (09.03.2021)

  38. #2197
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    KW 10/2021

    Montag - 5,01 km @6:44/km + 2,84 km Lauf ABC und Auslaufen
    Der Lange am Sonntag war zwar in einem gemäßigten Tempo reingehauen hat er trotzdem, da die Beine nicht erholt waren. So fing die Woche schon mit relativ müden Beinen an. Da für Dienstag wieder Tempo geplant war, hab ich es dann auch ruhiger angehen lassen. Auch beim Lauf ABC musste ich aufpassen, dass es nicht zu viel wird. Da es immer Moment sehr gut läuft, macht das Überziehen großen Spaß, ist jedoch kontraproduktiv, wenn ich die Q Einheiten ordentlich laufen will.
    Auf das Yoga am Abend habe ich auch verzichtet, jedoch seit längerem mal wieder zur Rolle gegriffen, da ich den Faszien trotzdem was Gutes tun wollte ohne das es in Sport ausartet.

    Dienstag - 12,00 km @7:02/km inkl. 10 x 2' on/off mit Gehpausen + 2 x 30" schnell
    Die Beinchen fühlten sich endlich wieder deutlich besser an, wenn auch nicht perfekt. Es sprach also nichts gegen die geplanten 2' Wiederhoungen. 10 - 12 wollte ich laufen, also Uhr programmiert und los. Zu meinem Glück hatte es auch noch aufgehört zu regnen, es sollte auch während der Einheit trocken bleiben. Warmlaufen lief gut, ein Bekannter hat mich im Park jedoch voll gequatscht. Ich habe da die Uhr zu spät gestoppt. Auf der Kamele und Hühner Runde angekommen fing ich dann auch mit dem Workout an. Ich kam gut in den ersten schnellen Abschnitt hinein, der ging dann auch gleich mit 4:48/km weg. Ein wenig arg flott, um die 5:00/km hatte ich eigentlich im Hinterkopf. Schneller ist aber besser, also hab ich entschieden die Pausen zu Gehen damit ich mind. 10 in dem Tempo auch schaffe. Die zwei langsamsten waren im Gegenwind, einmal mit 5:00/km und 5:12/km, den habe ich jedoch komplett vertrödelt da Mental abwesend. Mit 10 war ich dann auch gut bedient. Da ich jedoch 12 flotte Abschnitte programmiert hatte hab ich noch 2 x 30" angehängt. Danach war die Beine ganz schön durch, erstaunlicherweise verlief das Auslaufen relativ flott.
    40' Krafttraining gab es on top. Jetzt schauen wir mal wie sich die Beine morgen anfühlen werden.

    Den Hügel werde ich vermutlich sein lassen und eine etwas kürzere ruhige Runde laufen, damit die Beine bis Freitag wieder erholt sind. Mal schauen, wie sehr sie sich morgen wie Mus anfühlen.
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (09.03.2021 um 20:19 Uhr)

  39. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dirk_H (10.03.2021), Jogging-Rookie (09.03.2021)

  40. #2198
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    795
    'Gefällt mir' gegeben
    1.774
    'Gefällt mir' erhalten
    1.496

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    So fing die Woche schon mit relativ müden Beinen an. Da für Dienstag wieder Tempo geplant war, hab ich es dann auch ruhiger angehen lassen. Auch beim Lauf ABC musste ich aufpassen, dass es nicht zu viel wird. Da es immer Moment sehr gut läuft, macht das Überziehen großen Spaß, ist jedoch kontraproduktiv, wenn ich die Q Einheiten ordentlich laufen will.
    Dein Training wirkt halt. Auf Beine und Fortschritt gleichermaßen. Da gibt's Parallelen.

  41. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (10.03.2021)

  42. #2199
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Ja, das tut es. Habe bei euch schon gelesen. Super

    Bei mir ist es aktuell echt schlimm. Ich fühle mich zwar sehr gut trainiert, aber die Beine. Als käme ich von eine anderen Ausdauersportart und würde jetzt ins Laufen einsteigen. Herzkreislaufsystem kann und will mehr, die Beine erlauben es aber nicht, da die Muskeln das erste mal wirklich laufen
    Warum hat mir bloß keiner gesagt, wie anstrengend laufen ist? Ich hätte es längst an den Nagel gehängt Schlimm!

    Heute z.B. fühlen sich die Beine wieder ok an, aber natürlich nicht erholt. HKS ist top. Ich könnte also später problemlos flotter und länger laufen. Morgen aber wäre dann schlimm, vernünftig Tempo am Freitag könnte ich auch nicht laufen. Ich werde heute also auf den Hügel verzichten, eine Runde ohne feste KM nehmen und unterwegs entscheiden wie lang es werden soll. Sollte ich doch flotter unterwegs sein, dann nicht so lang. Sollte ich es schaffen, ein langsameres Tempo zu treffen, dann darf ein es paar KM mehr sein. Und dann schauen wir mal, was die Beine morgen sagen.
    Die nächsten Tage wird es hier stürmisch, Freitag werden vermutlich nur 30" oder 1' Wiederholungen drin sein. Dienstag will ich dann wieder diese 2' Wiederholungen laufen, das war gestern deutlich besser als die 4' von letzter Woche, die waren vermutlich für den Moment etwas zu lang. Ich brauch noch ein wenig Übung mit dem schönen Schritt.

    Letztens wurde mein Mann beim Einkaufen von einem fremden Läufer angesprochen. Der sieht mich wohl öfter beim Laufen und hat ein dickes Lob für meinen Laufstil ausgesprochen, ich hätte große Fortschritte gemacht. Geht natürlich runter wie Öl. Mein Mann war nur etwas geknickt, weil der Herr ihn gar nicht nach seiner Lauferei gefragt hat.

  43. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Antracis (10.03.2021), dicke_Wade (12.03.2021), Jogging-Rookie (10.03.2021)

  44. #2200
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.850
    'Gefällt mir' gegeben
    4.330
    'Gefällt mir' erhalten
    3.353

    Standard

    Mittwoch - 11,01 km @7:03/km
    Heute Vormittag dachte ich noch "so platt wie erwartet sind die Beine gar nicht, vielleicht wird das Läufchen doch etwas flotter" Denkste! Wie schon die letzten beiden Wochen merkte ich erst beim Lauf wie platt die Beine sind. Das hat sich ganz schön heftig angefühlt. Keine Ahnung wie ich es letzte Woche geschafft habe so flott den Hügel hoch zu rennen, heute wäre es nicht drin gewesen. Ich hatte aber auch keine Cheaterschuhe an. Ich hoppelte also ganz gemütlich durch die Gegend. Beine fühlten sich zwar schlimm an, wurden aber zu keinen Zeitpunkt schlimmer. Puls war auch durchweg schön niedrig.
    Ich weiß nicht mehr woher ich es habe, aber der Satz "ob man einen Muskel mittrainiert merkt man am besten beim Training mit Muskelkater" ging mir nicht durch den Kopf. Ich merkte bei jedem Schritt, das die Laufmuskeln da waren und mitmachten. Die direkte Rückmeldung war zwar unangenehm, aber willkommen. Ich nutze es immer wieder mal mich auf gewissen Elemente der Technik zu konzentrieren. Musste nur aufpassen, dass die Intensität weiter gering blieb, was nicht schwer fiel, da der Ermüdungsschmerz nicht gerade einladend für längere Konzentration war
    Gestern sah ich bei einem Bekannten auf Strava, dass er auf der Aschenbahn war. Bin heute mal dort vorbei um zu schauen, ob der Platz wieder offen ist. Leider nicht. Er ist wohl durch den Loch im Zaun rein. Hätte mir schon gefallen mal wieder auf der Bahn zu laufen, aber so eilig hab ich es nicht und warte dann doch lieber bis der Platz offiziell offen ist.

  45. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (12.03.2021), Jogging-Rookie (11.03.2021), Major_Healey (10.03.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •