+ Antworten
Seite 104 von 113 ErsteErste ... 45494101102103104105106107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.576 bis 2.600 von 2810
  1. #2576
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Dei letzte Woche lief dann auch wieder ganz anderes als erwartet.
    Am Montag bin ich eine Stunde geradelt. Dienstag gab es 6 km easy. Für mehr Sport hatte ich keine Zeit, da ich nach Köln zu meinem Schwager gefahren bin. Die kleine Maus macht sich inzwischen ganz gut, leider war sie an dem Tag verschnupft, die Mutti klagte auch über Halsschmerzen. Ich habe mir dabei natürlich nicht viel gedacht, aber ihr ahnt es sicher schon... Mittwoch bin ich dann doch etwas Tempo gelaufen. Es gab 2 x 2 km flott mit 1 km easy dazwischen, danach 3 x 200m schnell mit 3-4' GP. Insgesamt wurden es fast 9,5 km. Im Anschluss dann noch 30' radeln. Am Donnerstag lief ich noch 10 km easy, das war seit längerem mal wieder ein Lauf im Flow. Der lief einfach super, zwar nicht sonderlich schnell oder so, aber vom Gefühl war es top und lang vermisst.
    Von Donnerstag auf Freitag ging es mir dann nicht mehr so gut. Der Hals tat weh und das ganz übel. Das sollte auch die nächsten Tage so bleiben, also wieder Sportpause. Den Rest der Woche habe ich dann nichts mehr gemacht. So kamen in der Woche nur 25,5 km zusammen.

    Sonntag waren wir wieder bei der Maus. Diesmal konnte sie mich mit nichts anstecken, da sie gesund war

    Mir geht es inzwischen auch wieder gut, so dass ich diese Woche wie geplant in die Marathonvorbereitung einsteigen konnte. Wie schon erwähnt habe ich den Plan von Jay Johnsons aus dem Buch "Simple Marathon Training" hervorgekramt. Der Plan hat bisher ganz ordentlich funktioniert, auch wenn wir gegen Ende des Plans nicht ganz kompatibel sind. Ich werde diesmal jedoch einiges ändern, der Plan ist also nur eine sehr grobe Richtschnur. Der Ursprungsplan kommt mit einer Q Einheit aus, ich werde jedoch eine 2. flottere Einbauen, das wird auf kosten des mittellangen Laufs gehen, da es mir ansonsten zu viel wird. Mit dem Fahrradfahren müsste jedoch für die Ausdauer jedoch gut gesorgt sein. Den Langen werden wir nicht immer am Sonntag laufen können, es wird diesmal sehr oft vorkommen, dass wir ihn auf Samstag vorziehen müssen. Da kann es schon mal passieren, dass es statt der zweiten Q doch einen mittellangen Lauf oder ähnliches gibt. Ich werde also deutlich flexibler sein müssen. Die Yasso 800 Einheiten werde ich vermutlich ganz raus streichen. Zur Vorhersage haben sie mir nie viel gebracht. Bei solchen Intervallen funkt mein Hormonhaushalt zu sehr hinein, sowohl in Hinsicht auf wie stark ich sie laufen als auch wie verdaulich sie mir sind. Durch die 2. Q Einheit finde ich sie auch als Überflüssig. Die 2. Q Einheit kann ich dann auch besser an mich anpassen, gibt mir die nötige Flexibilität so harte Sachen zum passenden Zeitpunkt zu laufen. Was ich alternativ zur Yasso laufen werde überlege ich noch, evtl kurze Time Trials.
    Gegen Ende des Plans, also in den 6 Wochen direkte Vorbereitung, werde ich die langen deutlich kürzer Laufen. Wie das dann genau aussehen wird, kann ich jetzt noch nicht sagen, das wird auch sehr davon abhängen wie viel mir das Rad fahren bringt bzw. auch wie viel Radfahren in den Wintermonaten dann auch ernsthaft möglich ist.
    Radfahren wird es an den beiden Tagen mit Alternativtraining geben, aber auch an den anderen Tagen hier und da ein wenig. Das wird sich dann eher ergeben, je nach dem wie erholt/erschöpft ich mich fühle. Hängt natürlich auch sehr davon ab, wann das Fahrrad endlich geliefert wird. Auf dem Ergometer ist das Radeln nicht gerade eine befriedigende Angelegenheit.

    Hannover Marathonvorbereitung Woche 1/20 - KW 46
    Montag - 1,5 h radeln, sehr entspannt zum Wiedereinstieg.
    Dienstag - 45' easy mit 5 Strides + 15' Kraft
    Nach den Pausentagen lief der Lauf ganz ordentlich, wobei die Pause diesmal auch keine Woche war. Die Strides fühlten sich etwas ungewohnt an, musste da etwas mehr drücken und konzentrieren als ich wollte. Ansonsten war es jedoch ein guter Einstieg in die Vorbereitung. Im Anschluss gab es 15' leichtes Kraft und Beweglichkeitstraining, jedoch nicht das SAM von Jay Johnson sondern meine Übungen (es gibt aber Überschneidungen).

  2. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Antracis (17.11.2021), dicke_Wade (17.11.2021), Rajazy (17.11.2021), RedDesire (17.11.2021)

  3. #2577
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Mittwoch - 8,16 km inkl. 6 x (3' flott, 2' locker) + 30' Kraft
    Den ganzen Tag schon war es nicht gerade hell. Es war bewölkt und regnerisch. Nachmittag hörte der Regen zwar auf, Nass blieb es trotzdem. Ich kam relativ spät raus, es dämmerte schon oder sah bzw. so aus. So ganz sicher konnte ich es nicht einschätzen. Klar war jedoch, dass ich es nicht mehr im hellen zurück schaffen würde. Ich nahm meine Brustlampe mit, weniger um selber was zu sehen, dafür hätte es noch gereicht, mehr um von den anderen gesehen zu werden. Auf den Feldern ist aktuell sehr viel los, die Ernte wird eingeholt und die nächste Saat gesät. Es sind viele Traktoren und Ernte-LKW unterwegs, aber auch unglaublich viele PKW, die dort eigentlich nichts zu suchen haben.
    Ich hatte überlegt nach dem eigentlichen Workout noch 3 x 200m anzuhängen, die laufe ich gerne, bringen mir nach meinem Eindruck auch was. Heute sah es dafür jedoch schlecht aus, auf nassen Wegen und im Dunkeln muss ich mir das gut überlegen. Am beginn meiner der Wirtschaftswege ist eine Start Markierung und nach 200m eine Zielmarkierung, das haben die Herrschaften vom Sportbund für den Fahrradsprint des Sportabzeichens dahin gesprüht. Machen sie jedes Jahr und schenken mir damit für ein paar Monate eine 200m Strecke. Im Laufe der Monate verschwindet die Markierung leider.
    Nach knapp über einem KM komme ich dort vorbei, gestern sah der Asphalt dort noch gut aus. Heute hatten die Bauern und der Regen jedoch schon gute arbeit geleistet, von Asphalt war nichts mehr zu sehen. Alles lag unter einer fetten Matschschicht. Meine Schuhe hatten zwar ordentlichen Grip, aber wollte ich später dort so dann noch sprinten? Sah noch schlechter aus als erwartet. Ich machte meine 10' warmlaufen voll und ging in den Workout über. Ein Tempowechsellauf mit 6 x 3' schnell und dazwischen 2' locker stand an. In den letzten Wochen hatte ich das verblieben bisschen Restform komplett gegen die Wand gefahren. Ein Glück, dass meine Einheiten nach Gefühl und nicht nach Pace gelaufen werden. Heute viel es mir besonders einfach die Pace zu ignorieren. Jedoch nicht direkt bei der ersten Wiederholung, die lief sehr gut, Beine flogen richtig ohne dass es schwer fiel. Mir war jedoch klar, der Wind kommt schräg von hinten und schubst ganz schön. Vor dem zweiten ging es um die Ecke, da war dann auch Schluss mit geschubst werden und die Arbeit fing an. Es ging daher ein ganzes Stück langsamer weiter, vom Gefühl passte es jedoch ganz gut. Auch die Abschnitte in Locker waren ok. ich musste jedoch ständig aufpassen wohin ich trete, immer wieder den Erntefahrzeugen platz machen und mich vor den Autofahrern in acht nehmen, daher hatte ich schon im ersten lockeren Abschnitt mein Lampe angemacht. Fühlte mich damit deutlich wohler. Idioten, die mit Vollgas auf mich zu gerast kamen, gab es jedoch trotzdem. Es war auf den Wegen schon arg matschig, daneben jedoch noch mehr, von der Straße gedrängt werden war nicht angenehm.
    Immerhin lief die Einheit ganz gut. Ich lief sehr langsam aus und überlegte immer noch ob ich die 3 x 200m laufen soll, laufbar waren die Wege trotz allem.Es war zwar schon fast dunkel, aber Licht hatte ich ja auch. Während ich noch überlegte fing es langsam wieder an zu regnen, eine weiter Widrigkeit war mir dann doch zu viel und damit der Gedanke abgehakt. Es ging nach Hause. Es standen noch 30' Krafttraining an, auch dort kann man sich auspowern.

  4. #2578
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.698
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Hannover Marathonvorbereitung Woche 1/20 - KW 46
    Ich sorge schonmal für eine einstellige Startnummer.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Catch-22 (18.11.2021)

  6. #2579
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Wie jetzt einstellig. Im Elitefeld wollte ich jetzt nicht starten. Nach Stand heute mach ich xxx wenn ich an die Leistung vom Debüt anknüpfen kann . Die Form ist ein graus, hoffe das mit dem Gewicht wird in den nächsten 20 Wochen deutlich besser.

  7. #2580
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.698
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Vermutlich bist Du die Starterin mit der längsten mentalen Vorbereitung. Soviel Ausdauer muß belohnt werden.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Catch-22 (18.11.2021), RedDesire (18.11.2021)

  9. #2581
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Wenns nur das ist. Nach aktueller Lage stehe ich Anfang April vermutlich allein an der Startlinie.
    Ist mir jetzt jedoch egal. Ich brauch die Vorbereitung um wieder Form aufzubauen.

  10. #2582
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.698
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Noch eine Absage kann/will ich mir nicht vorstellen. Irgendwann gibt selbst der hartnäckigste Veranstalter auf. Ich drücke die Daumen...im Allgemeinen und im Speziellen.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Catch-22 (18.11.2021)

  12. #2583
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Hoffen wir, dass alles gut geht!

    In Düsseldorf sieht es aktuell schlecht aus mit dem Frühjahresmarathon, die Oberem ist auch weg.
    Bonn soll wohl stattfinden, selber Datum wie Hannover. Ich könnte also ausweichen, würde das aber sehr ungern! (vermutlich würden wir es aber nicht machen)

    Für Anfang März überlege ich einen HM zu laufen, sofern der stattfindet. Den Verein hat es auch übel getroffen, da sie schon im Jahr vor Corona wegen Sturm absagen mussten.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    bones (18.11.2021)

  14. #2584
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Donnerstag - 7,42 km @6:46/km, 30' radeln
    Im Plan stand der mittellange Lauf, den ich so nicht mehr laufen wollte. Jedoch ist er aktuell mit 50' noch recht kurz, so lang die Länge noch im Rahmen ist, werde ich ihn natürlich auch laufen, nur eben später nicht mehr deutlich verlängern. Leichten Muskelkater hatte ich, mehr vom Krafttraining und hauptsächlich im Oberkörper, gestört beim Laufen hat es also nicht. Die Beine fühlten sich auch gut an, ich kam relativ einfach in ein lockeres Tempo rein und ließ es dann auch laufen. Leicht und Easy war das zwar dann nicht mehr, so nach 2/3 wurde es dann auch etwas anstrengender, hat aber Lust drauf.
    Wir hatten die letzten Tage kein warmes Wasser, damit sich das kalt Duschen auch lohnt, habe ich daher noch 30' auf dem Rad hinter hergeschoben. Jetzt hoffe ich, die Anlage wird im Laufe des Tages repariert.

  15. #2585
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Der Rest der letzten Woche verlief ganz gut, jedoch war ich dann doch schon etwas müde. Leider konnte ich mich bei den 45' Rad am Freitag auch nicht wirklich zurückhalten, sie wurden etwas zu intensiv. Am Samstag bin ich dann doch lieber nur 40' easy gelaufen statt einer Q Einheit, auch die Strides habe ich weggelassen. So waren dann ein paar Körner für den Langen am Sonntag übrig. Gelaufen sind wir 16 km mit um die 150hm, also zu unserem gewohnten Hügel. Mit @6:47/km war die Runde jedoch einen tacken flotter als easy. Bergauf merkte ich dann auch, dass es meinen Waden nicht wirklich gut bekam. Bergab habe ich dann aber trotzdem aufs Gas gedrückt. Resultat ist nun ein ganz übler Muskelkater in den Waden.

    Hannover Marathonvorbereitung Woche 1/20 - KW 46
    Montag -90' Rad fahren
    Dienstag - 6,71 km easy mit 5 Strides, 15' Kraft&Beweglichkeit
    Mittwoch - 8,16 km inkl. 6 x(3' flott, 2' locker), 30' K&B
    Donnerstag - 7,42 km easy, 30' radeln
    Freitag - 45' radeln
    Samstag - 5,8 km easy
    Sonntag - 16 km inkl. 150 hm

    WKM: 44,1 km
    Fazit: Einstieg in den Plan hat ganz gut geklappt. Die passenden Intensitäten muss ich jedoch noch finden, sowohl in den einzelnen Einheiten als auch insgesamt. Der Muskelkater von Sonntag musste jedoch nicht sein.

    Woche 2/20 - KW 47
    Montag - Gehen war dank des Muskelkaters kaum möglich. Rad fahren ging jedoch, ganze 2 Stunden
    Dienstag - Die Waden haben sich immer noch sehr übel angefühlt, laufen war zum Glück angenehmer als gehen. Wieder 45' easy mit 5 Strides. Im Anschluss dann 15' Kraft.

    Mittwoch - So wirklich fit für eine Q Einheit fühlten sich die Waden immer noch nicht an. Im Plan stand ein progressiver Lauf, 10'-10-'5'-5' schneller werdend. Gelaufen bin ich die Einheit trotzdem, jedoch war von der Progression nichts zu sehen. In der Anstrengung war sie jedoch da. Ich hatte mich mit dem Wetter etwas vertan. Hatte mich zwar etwas dicker als die letzten Tage angezogen, war dann aber wohl trotzdem etwas zu dünn. Die ersten 10' waren ok, jedoch gefühlt schon einen Tacken zu flott unterwegs, jedoch schob da auch der Wind. Im nächsten Abschnitt schon der Wind noch mehr, aber nur in ersten drittel, danach lief ich den Rest im Wind. Der Wind war zwar nicht sonderlich stark aber sehr kalt. Bis dahin dachte ich noch ich sein zu warm angezogen, war also auch ziemlich verschwitzt. Nun kam der Wind seitlich von vorn und kühlte mich direkt aus. Das war sehr unangenehm zu laufen. Gegen Ende war ich dann im direkten gegenwind. Der Abschnitt wurde daher nur minimal flotter als der vorheriger. Die nächsten 5' musste ich dann schon ganz ausgekühlt weiter im Gegenwind laufen, da kam dann auch nur die Pace des ersten Abschnittes bei raus. Bei den letzten 5' sah es ähnlich aus. In den letzten Minuten ging es zwar wieder mit seitlichem Wind, viel gebracht hat es jedoch nicht mehr. Ich war also wieder nur minimal schneller. Von der Anstrengung hat es jedoch gepasst, auch wenn die Pacen das nicht wiedergeben.
    Die Waden haben sich danach jedoch sehr durch angefühlt. Auf das Krafttraining habe ich daher verzichtet.

    Donnerstag - 55' easy, diesmal aber auch wirklich, damit der Rest der Woche auch noch weiter machbar ist. Bin bei Schwiegermutter vorbei um ein Mützchen für die Lachmaus abzugeben, da sie heute nach Köln fährt. War ansonsten eine ordentliche Runde, nur die Beine hätten etwas lockerer sein können. Muskelnkater in den Waden ist immer noch da

    Heute werde ich etwas Indoor radeln. Im laufe der nächsten Woche kann ich dann draußen radeln, mein Rad wird heute auf die Reise geschickt

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Rajazy (30.11.2021)

  17. #2586
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Ich muss wirklich aufpassen hier nicht zu sehr in Verzug zu geraten. Die letzte Woche ist nicht mehr viel passiert.
    Freitag bin ich 45' geradelt. Samstag gab es ein 6 km Läufchen mit 8 x 1' on/off, die liefen ganz ordentlich. Jedoch waren am Sonntag die Beine sehr platt, die 17,5 km beim Langen gingen mit @7:26/km, an den 176 hm musste ich auch sehr knabbern. Insgesamt war der Sonntag jedoch nicht unser Lauftag. Mein Mann brauchte ständig eine Pinkelpause. Und ich, ich stolperte mehrfach jedes mal wenn ich abgelenkt war, platsch fiel ich zu Boden. Da ich dem Wetter entsprechend dick angezogen war und wir sehr langsam liefen ist mir zum Glück nichts passiert. Ich fiel quasi jedes mal in Zeitlupe.

    Hannover Marathonvorbereitung Woche 2/20 - KW 48
    Montag - 120' Rad fahren
    Dienstag - 6,65 km easy mit 5 Strides, 15' Kraft&Beweglichkeit
    Mittwoch - 8,01 km inkl. 10'-10-5'-5' progressiv
    Donnerstag - 7,74 km easy, 30' radeln
    Freitag - 45' radeln
    Samstag - 6,04 km inkl. 8 x 1' on/off
    Sonntag - 17,5 km inkl. 176 hm

    WKM: 45,95 km
    Fazit: Auch die zweite Woche lief nicht schlecht, auch wenn es Verbesserungspotenzial gibt. Ich bin noch auf der Suche nach der passenden Gesamtintensität. Diese Woche die Nebenaktivitäten etwas verringert und dafür eine 2. Q Einheit eingebaut. Die lief auch ganz gut, jedoch ist Samstag einfach zu nah am Langen. Das bringt mir so nicht viel. Ich muss es etwas entzerren, wenn ich eine zweite QTE laufen will.

    Leider sieht die Gesamtsituation aktuell nicht so toll aus, inzwischen zweifeln wir doch sehr am Frühjahresmarathon. Ob der stattfindet? Als Plan B haben wir uns den Duisburg Marathon ausgesucht, Mitte Juni ist jedoch nicht für Laufen auf Zeit.

    Trainieren werde ich trotzdem nach Plan weiter, jedoch sind Änderungen an der Struktur nötig um neben dem Langen 2 QTE laufen zu können. Diese Woche wollte ich daher austesten wie es ist, wenn ich am Dienstag die Mittwochseinheit laufe und am Donnerstag statt den Mittellangen(den ich eh nicht laufen wollte) die 2. QTE.
    Um das auszutesten habe ich am Montag auf das Rad fahren verzichtet um bis Dienstag wieder etwas erholt zu sein. Am Dienstag habe ich mich jedoch nicht gut gefühlt. Ich war zwar für 50' laufen, mir ging es jedoch während dem Lauf immer schlechter. Später hatte ich Bauchschmerzen und am nächsten Tag Durchfall. Also wieder ein Magen-Darm-Infekt. Gestern ging es mir wieder ganz gut, habe jedoch vorsorglich noch weiter pausiert. Heute werde ich wieder laufen gehen.

    Es gibt jedoch auch gute Nachrichten: Mein Gravel kam gestern.
    So schaut es aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	revolt.jpg 
Hits:	55 
Größe:	200,7 KB 
ID:	83732
    Farblich und auch von Rahmen gibt es deutlich aufregenderes, fast schon ein wenig langweilig, ich nenne es Understatement Passt zu mir
    Da kam gestern noch einiges an Kladderadatsch dran, bin aber noch nicht fertig. Ich hatte gehofft heute eine erste Ausfahrt wagen zu können, jedoch muss ich noch etwas üben vernünftig aufs Rad und wieder runter zu kommen. Auch das ein und ausklinken mit den Schuhen hab ich noch nicht versucht. Die Pedale haben zwei unterschiedliche Seite, letztes könnte ich also noch verschieben. Ich möchte mich aber trotzdem erst mal im stillen Kämmerlein vertraut machen. Zeit zum Fahren werde ich die nächsten Tag auch nicht haben. Nächste Woche dann hoffentlich.

    Aus dem stillen Kämmerlein kann ich jedoch schon berichten, drauf sitzen tue ich gut, wenn ich denn mal hoch geschafft habe. Ob es wirklich schlau war den Händler zu bitten, den Lenker niedrig zu montieren werde ich in den nächsten Wochen herausfinden. Vielleicht war es zu mutig von mir, ich dachte jedoch, wenn ich mich schon neu eingewöhnen muss, warum dann nicht gleich richtig. Sollte ich merken, ich komme damit nicht klar, kann man den Lenker immer noch höher machen.

    Als Übersetzung habe ich vorne 48/32, auch hier hoffe ich, dass es nicht zu mutig war. Ich kenne ein paar Damen mit Rennrad aus der Umgebung. Sie fahren jedoch nie in der Eifel sondern nur in der flachen Börde. Bei Gesprächen hörte ich raus, dass sie fast nur (wenn nicht gar ausschließlich) mit dem kleinen Kettenblatt unterwegs sind. Das Gute an den Gravel Rädern ist, dass sie schon out-of-the-box mit einer kleinen Übersetzung kommen und somit auch ungeübten Einsteigerinnen fahrbarer sind ohne was umbauen zu müssen. Die kleinste mögliche Übersetzung ist 46/30, so ganz sissyhaft wollte ich dann aber doch nicht sein. Ich hoffe also, das rächt sich nicht. Rein theoretisch müsste ich damit gut zu recht kommen, sowohl in der flachen Börde als auch in der hügligen Eifel. Mir werden zwar nicht alle Steigungen fahrbar sein, aber mit Training sollte dann einiges gehen. Sofern ich mich natürlich nicht arg irre.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (08.12.2021)

  19. #2587
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Die letzte Woche ging mehr oder weniger sportlich unerfreulich weiter. Freitag gab es ein 8km Läufchen @7:03/km, am Wochenende meldete sich jedoch der Bauch wieder. Ich war wohl noch nicht ganz auskuriert. So hieß es erst mal Pause. In der Wochenbilanz stehen daher nur zwei kleine Läufchen mit insgesamt noch nicht mal 15 km.

    Pausiert habe ich bis gestern um ganz sicher zu gehen, dass es nicht wieder kommt. Gestern dann 7 km @7:07/km, liefen deutlich besser als erwartet. So etwas wie eine Form muss man bei mir jedoch aktuell lange suchen. Immerhin bin ich nun an dem Punkt, dass es auch nicht so schlimm ist, wenn ich mal nicht laufe. Heute daher endlich das Radel ans Tageslicht gelassen. Es kann doch nicht ständig im dunklen Keller hocken! Es gab also die erste Ausfahrt

    Da ich keine Ahnung hatte, wie ich mich auf dem Rad schlagen würde, bin ich ohne Plan los. Erst einmal in die kleine Gasse, in der ich im Frühjahr meine Laternensprints gemacht habe. Sie ist verkehrsfrei und eignet sich daher perfekt um aufs Fahrrad aufsitzen und losfahren zu üben. Das Aufsteigen ist so ziemlich mein größter Schwachpunkt. Wenn ich es dann mal drauf geschafft habe, ging fahren jedoch ganz easy. Mit der Schaltung musste ich mich jedoch noch vertraut machen. Nach dem ich die Gasse ein paar mal hoch und runter gefahren bin, fühlt ich mich dann auch sicher genug um die Tour zu starten. Naja... so ganz sicher nicht. Ich hab erst mal das Rad erst mal eine Weile geschoben, über die verkehrsreichste Straße ins nächste Wohngebiet. Ab da bin ich dann los. Nach 150m direkt auf ein Feldweg, der war jedoch das einzige nicht asphaltierte Stück heute. Danach ging es weiter auf den Wirtschaftswegen. Ich war ziemlich unkreativ und mehr mit dem Kennenlernen des Rad beschäftigt, es kam daher eine sehr langweilige Strecke heraus: ich bin einfach immer grade aus gefahren und als ich dachte, es lang, mich auf den Rückweg gemacht. Der Rückweg war jedoch komplett im Gegenwind. Hin mit Rückenwind bin ich daher auf dem großen und zurück auf dem kleinen Kettenblatt gefahren. Gänge hab ich genug, hat heute gut gepasst, wobei ich in beide Richtungen noch Gänge übrig hatte.

    Angezogen war ich zu meinem erstaunen genau richtig. Geld in Radklamotten habe ich noch nicht viel investiert. Habe mir eigentlich nur eine kurze Radhose, Radschuhe mit SPD und Radhandschuhe für kaltes Wetter gekauft. Ansonsten hatte ich jedoch Laufklamotten an. Meine dicken Laufsachen sind von Pearl Izumi, sie sind eigentlich auf Radklamotten spezialisiert und haben die Lauflinie auch wieder eingestampft. Die Sachen sind daher sehr nah an Radklamotten. Hosen hoch geschnitten, die Jacken hinten länger und ähnliches. Trotz 3° und viel Wind war mir nicht wirklich kalt, nur ganz am Schluss wurden die Hände kühl, wobei das auch daran lag, dass ich in der letzten Pause die Handschuhe kurz ausgezogen hatte.

    Was mir auf der Strecke gefehlt hat war ein Taschentuch. Meine Nase lief die ganze Zeit und saute das Oberrohr ein Brille für die Augen im Gegenwind wäre auch nett gewesen, hatte ich auch daheim vergessen bzw. nicht dran gedacht.

    Das Rad fuhr sich richtig gut. Ich saß relativ bequem. Der Sattel ist noch der mitgelieferte Herrensattel, für heute hat der jedoch gut gepasst. Ich werde noch eine Weile mit dem rumfahren, ehe ich mich entscheide, ob ich nicht doch einen Damensattel will/brauche. Gegen Ende wurde es dann zwar auch unbequem, das lag aber auch mehr am nicht gewöhnt sein. Mit dem Lenker kam ich auch gut klar. Jedoch habe ich mich nur einmal in die Drops getraut. Die Hebel waren mir dort zu weit entfernt, das muss ich noch passend einstellen. Ansonsten war eigentlich alles gut. Wegen waren stellenweise sehr mit Matsch überzogen, das Rad hat jedoch alles prima mitgemacht. Reifen sind auch noch Out of the Box, die sind eigentlich sehr schwer, ein Wechsel wird sehr empfohlen. Ich werde sie jedoch erst mal über den Winter runterfahren.

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden und glücklich mit meinem Rad. Ich bin auch sehr froh, endlich nicht mehr auf den blöden Ergometer zu müssen. Der Ergometer ist 20 Jahre alt, ich hasse ihn, weniger wegen dem langweiligen drinnen fahren sondern mehr weil ich komplett falsch und unbequem auf dem Teil sitze. Er ist nach hinten zu lang, nach vorn zu kurz und der Sattel eine Katastrophe. Mein Rad ist jedoch perfekt! (trotz fehlender Vergleichsmöglichkeit!) Ich sitze exakt so gut drauf, wie ich es mir erhofft hatte.

    So sieht es draußen und in voller Montur aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20211209_144900.jpg 
Hits:	38 
Größe:	363,6 KB 
ID:	83834Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20211209_151329.jpg 
Hits:	29 
Größe:	288,1 KB 
ID:	83835
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (09.12.2021 um 18:18 Uhr)

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    heikchen007 (10.12.2021), thrivefit (09.12.2021)

  21. #2588
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.857
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.157

    Standard

    Ha! Das liest sich ja toll und ich kann dich gut verstehen Konnte ich mir das früher kaum vorstellen, so möchte ich nicht mehr drauf verzichten. Und mich ärgert gerade ein wenig das miese Wetter derzeit.

    Gruss Tommi

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (09.12.2021)

  23. #2589
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    657
    'Gefällt mir' gegeben
    1.036
    'Gefällt mir' erhalten
    555

    Standard

    Schickes Radl! Viel Spaß damit...
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)
    25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    Catch-22 (11.12.2021)

  25. #2590
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Danke! Ja, das Rad macht viel Spaß.

    Letzten Freitag gab es einen 8 km Lauf @7:17/km. Samstag wollte ich dann wieder Rad fahren. Vorher musste mir jedoch die Schaltung genauer ansehen,da ich den Verdacht hatte, dass die Schaltprobleme vielleicht doch nicht an mir lagen. Es stellte sich heraus, dass die Schaltung falsch eingestellt war. Mit Hilfe des I-Net habe ich sie neu eingestellt. Als ich fertig war, regnete es jedoch. Die Fahrt habe ich daher gestrichen, Laufen hätte ich gekonnt. Ich hatte jedoch sorge, dass ich dann den Langen am Sonntag nicht schaffe, also auch den Lauf gestrichen.
    Am Sonntag haben wir den Langen ins Flache verlegt. Mir war es wichtig die Distanz zu schaffen. Nach dem Krank sein und den Ausfällen hatte ich schon etwas Sorge, 19-20 km zu laufen. Letztlich wurden es 19,5 km @7:13/km. Mein Mann hat zwar wieder viele Päuschen gebraucht, ansonsten war es jedoch ein guter Lauf.
    In der Wochenbilanz stehen damit 34,5 km.

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    heikchen007 (15.12.2021), Jogging-Rookie (15.12.2021)

  27. #2591
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    KW 50 - Hannover Marathonvorbereitung?
    Die Marathonvorbereitung läuft aktuell eher schlecht als recht. Das Krank sein hat mir doch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zu einem so frühen Zeitpunkt ist das zwar nicht schlimm, dämpft mit der Ungewissheit jedoch die Motivation. Weiter auf Marathon werde ich mich trotzdem vorbereiten, sowohl für den Fall, dass er stattfindet aber auch um wieder halbwegs in Form zu kommen. Mit sonderlich planvollem Vorgehen wird es vorerst jedoch nicht viel zu tun haben. Fokus für den Marathon wird hauptsächlich auf den langen Läufen vorerst sein. Q Einheiten werde ich zwar auch versuchen zu laufen, da kann die Leistung jedoch beeinträchtigt sein, da mir das Rad aktuell sehr reizvoll ist. An die Doppelbelastung muss ich mich erst gewöhnen.

    Montag - 25,95 km Rad fahren
    Am Montag gab es die 2. Tour auf dem Rad. Durch die Vorermüdung vom langen Lauf war ich nicht gerade sehr fit, dementsprechend war dann auch die Leistung, aber darum geht es mir vorerst sowieso nicht. Aktuell muss ich mich erst noch an das Rad und die Belastung gewöhnen. Vorermüdet heißt jedoch nicht nur, dass man keine Leistung abrufen kann sondern auch etwas wackliger auf den Beinen bzw. Rad ist. Meine Kooperationsfähigkeit war unter aller Sau, vielleicht lag es aber auch weniger an der Vorermüdung sondern mehr am Zyklus. Was auch immer es war, ich war deutlich unentspannter auf dem Rad. Zuerst hab ich es gar nicht richtig geschafft los zu fahren. War super peinlich, da mich ein Anwohner die ganze Zeit beobachtet hat
    Als ich dann endlich los kam, ging es wieder auf die Wirtschaftswege. Diesmal mit geplanter Runde zum Zülpicher See und zurück. Auf den Wirtschaftswegen war leider viel Verkehr, auch viele Ernte-LKW. Schon auf den ersten KM musste ich vom Weg da ein riesen Traktor mir entgegen kam und ein LKW hinter mir fest hing. Ich habe dann Platz gemacht, da ich zum Vergnügen unterwegs bin und sie arbeiten. Bei der Gelegenheit wollte ich dann auch absteigen und was richten. LKW und Traktor waren schon weg, ich also am absteigen und ... plumps, da lag ich. Zu doof zum Absteigen. Immerhin aus dem Stand gefallen und nicht während der Fahrt gestürzt. Und nein, ich war nicht mit den Schuhen eingeklickt. Auf gestanden, kontrolliert ob alles an mir und dem Rad ok ist und dann ging es weiter. Jedoch nicht lang. irgendwas klapperte, Geräusch kam vom Vorderrad. Also wieder angehalten und Ursachen gesucht. Nichts gefunden, zur Sicherheit Befestigung der Schutzbleche noch mal festgezogen und überprüft, ob das Rad auch genug Platz hat. Wieder aufs Rad und weiter... Geräusch immer noch da. Wieder angehalten um die Ursache zu finden, wieder nichts gefunden. Ging eine ganze Weile so bis mir auffiel, das das die Ursache gar nicht vorne war sondern hinten am Sattelrohr meine Luftpumpe locker saß. Es hat nur nach vorne gehallt. Nach dem die Ursache gefunden und gelöst war, ging es endlich voran. Ich hatte bis hier hin schon viel zu viel Zeit vertrödelt.
    Diese Tour war etwas abwechslungsreicher, die Wege waren jedoch ziemlich vermatscht. Ich war schon sehr dankbar für die Schutzbleche. Garmin Varia und die Sportbrille ( mit ungetönten Gläsern) haben mir gute Dienste erwiesen. War schon sehr nett zu wissen, dass gleich ein Fahrzeug mich überholt. Kein aufgewirbelter Staub in die Augen ist auch fein. Etwas mehr Schotter gab es diesmal auch, ließ sich sehr fein radeln. Am See angekommen gab es ein etwas längeres Päuschen und dann ein wenig drum rum, dabei durfte ich auch meine Klingel benutzen.
    Da ich arg spät dran war, fuhr ich mit Licht zurück. Der Rückweg hatte es in sich. Mich erwarteten drei Steigungen, zwar jeweils recht kurz aber für mich doch Neuland. Die erste war unerwartete mit Schotter, in dem Abschnitt kam ich gut hoch, jedoch musste ich dann abbiegen. Auf dem Stück hab ich das Schalten verbockt und musste dann schieben. Danach ging es wieder etwas flacher weiter bis zur nächsten Abzweigung. Auf die war ich gar nicht vorbereitet, ich merkte zu spät, dass ich sie nehmen muss, bog also sehr langsam ab und stand vor einer Wand. Es ging sehr steil hoch, ich war im komplett falschen Gang und stand wieder. F*ck. Es dämmerte auch schon, ich war dann echt bissl genervt und hab direkt geschoben statt hoch zu versuchen. Oben angekommen ging es wieder weiter zu einer kommunal Straße und an einer Ortschaft vorbei. Am Ortseingang war ein Auffahrunfall, ich musste vorsichtig dran vorbei. War nur Blechschaden, Hilfe wurde nicht benötigt. Es ging dann wieder auf den Wirtschaftswegen weiter zur nächsten Steigung. Auf sie war ich vorbereitet und am die 4% Steigung dann auch gut hoch, wenn auch nicht schnell. Gut, sie war auch die leichteste der drei Immerhin ein Erfolgserlebnis. Das ganze braucht noch einiges an Übung, vor allem beim Schalten. Insgesamt lief das Schalten diesmal jedoch deutlich besser, die neu eingestellte Schaltung hat es deutlich angenehmer gemacht, auch wenn ich den dreh noch nicht ganz raus habe. Die nächsten 6 km nach Hause verliefen unaufgeregt, Wobei ich ein weiteres mal geschoben habe, da musste ich über eine viel befahrene Straße. Auf der anderen Seite ging es geschottert mit großen Schlaglöchern weiter, dann runter zu einem Bahnübergang und wieder hoch. Ich kenne den Streckenabschnitt zwar gut, wollte jedoch nicht im Dunkeln mit dem Rad drüber, also bis hinter den Bahnübergang geschoben und dann das letzte Stück zu ende gefahren.
    War eine nett, abwechslungsreiche Fahrt bei der ich mich nicht immer sonderlich schlau angestellt habe. Zu Hause musste das Rad gereinigt werde, das ging rech flott, da es dank der Schutzbleche nicht ganz so eingesaut war.

    Dienstag - 5,55 km @7:21/km
    Langer Lauf am Sonntag,Rad am Montag war schon heftig, Beine waren sehr platt, daher nur regenerativ gelaufen. Damit war ich dann auch gut bedient. Mal schauen, ob heute Tempo möglich ist.

  28. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (16.12.2021), Jogging-Rookie (15.12.2021), spaceman_t (15.12.2021)

  29. #2592
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Hahaha... Kooperationsfähigkeit sollte natürlich Koordinationsfähigkeit heißen, die Kooperation mit dem Rad war aber im Endresultat auch nicht so toll, passt also dann irgendwie doch.

    Mittwoch - 6,92 km @7:29/km inkl. 5 Strides
    Tempo wollte ich laufen, nicht wahr? Das wurde nichts. Ich kam zu spät raus, war schon dunklen. Der Köper fühlte sich auch noch nicht so toll an. Die großen Muskeln waren zwar halbwegs erholt, dafür fühlte ich die kleinen um so intensiver. Nein, Tempo wäre auch heute nicht gegangen. Vielleicht Strides? Die sollte ich laufen, vielleicht fühlt sich dann morgen mit mehr Spannung in den Beinen alles besser an. Ich bin dann also langsam los gedackelt. Da ich nicht auf die Uhr gucke, hat es mich auch nicht gestört, dass ich langsamer als gestern unterwegs war. Die Strides liefen auch nicht so toll, nach der zweiten hab ich sogar eine kurze Gehpause eingelegt. Egal, trotzdem 5 gelaufen. Reicht dann aber auch für heute. Morgen ist ein neuer Tag, vielleicht kappt es dann auch mit etwas flott.

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (16.12.2021)

  31. #2593
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    1.065
    'Gefällt mir' gegeben
    2.614
    'Gefällt mir' erhalten
    2.183

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Hahaha... Kooperationsfähigkeit sollte natürlich Koordinationsfähigkeit heißen, die Kooperation mit dem Rad war aber im Endresultat auch nicht so toll, passt also dann irgendwie doch.
    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    und ... plumps, da lag ich.
    Ja Sehr sympathisch. Weiter machen. Dann drücke ich die Daumen, dass heute ein guter Tag ist.

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (16.12.2021), dkf (16.12.2021)

  33. #2594
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Schaut heute gut aus, könnte klappen mit dem Tempo.

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Sehr sympathisch.
    Denkt sich die Polizei hier sicher auch. Dass ich langsam angenervt bin, kann denen ja egal sein. Ok, ich muss ausholen. Wollte eigentlich gestern schon was dazu schreiben.
    Gestern bei Lauf kamen mir auf den Wirtschaftswegen, 2 Radfahrer und ein Autofahrer ohne Licht entgegen, ein weiterer Radfahrer nur mit Helmlampe. Ich lief natürlich mit Warnweste und Licht.
    Der Polizei begegne ich ca bei jedem 2. Lauf, entweder an der Kreuzung, am Friedhof oder den besagten Wirtschaftswegen. Warum die dort ständig rum gurken ohne die unberechtigten Autofahrer zu verscheuchen, ist ein Rätsel. Ähnlich auch in der Stadt, wir haben hier zwar viele Radwege auf der Straße, mind. 90% der Radfahrer fahren jedoch auf den engen Gehwegen, die werden auch nicht behelligt.
    Aber mich müssen sie natürlich ständig nerven. Laufe ich auf den Wirtschaftswegen fahren die Blauen im Schritttempo hinter mir her. Sie fahren nicht vorbei obwohl genug Platz ist und ich schon am Fahrbahnrand auf der richtigen Seite laufe. Nein, sie bleiben hinter mir, so hübsch ist mein Hintern jedoch auch nicht. Erst wenn ich von der Fahrbahn runter gehe, fahren sie vorbei.
    Stehe ich in der Stadt an einer roten Ampel, obwohl dort gerade gar kein Verkehr ist, kommen sie angefahren an die Ampel, sehen mich dort stehen und aus den Lautsprechern kommt ein Lob und aus dem Fenster ein Daumen hoch.
    Bei der ersten Radtour auf den Wirtschaftswegen, wem bin ich dort wohl begegnet? Den Polizisten. Sind neben mir her gefahren, das Fenster runter gelassen und mich gefragt, ob das Rad denn auch verkehrssicher sein. Ja, ist es!

    Ich hab ja echt nichts gegen die Polizei, ich glaube auch nicht, dass die mir was böses wollen. Sie nehmen nur für meinen Geschmack das Freund von "Freund und Helfer" ein wenig zu ernst. Es ist mir schon bewusst, dass die Leute, die hier beruflich ständig mit dem Auto unterwegs sind mich permanent sehen und alle deswegen glauben, wir seien Bekannte, egal ob Busfahrer, Taxi Fahrer, Fahrschullehrer... oder eben die Polizisten. Aber ich kenne die Leute nicht, Für mich sind das nur Autos, die nerven, insbesondere das Polizeiauto. Ich wäre vielleicht nicht ganz so genervt, wenn die jenen, die sich nicht an die Regeln halten, genauso auf den Wecker gehen würden wie mir.
    Ich meine, ich halte mich ja nicht wegen denen an die Regeln, sondern weil ich ein Schisser bin. Ich würde mich also auch richtig verhalten, wenn sie mich nicht nerven würden. Mir ist es ja auch egal, wenn mein Mann sagt, ich hätte das Rad zu einem Omarad gemacht und mich auslacht, wenn ich mit Warnweste laufen gehe.

  34. #2595
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.857
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.157

    Standard

    Das sind Geschichten, die können einem Städter in Berlin nicht passieren. Früher vielleicht, als ich noch in Hellersdorf (östlichster Bezirk Berlins) wohnte und viel über die Dörfer rannte, war das noch etwas anders. Gesehen hab ich da aber kaum mal andere Menschen. Erzähl nur mehr von solchen Erlebnissen Ubd manchmal können auch Polizisten einfach nur dämliche Chauvinisten sein

    Das mit der Schaltung am Rad und dem Gefühl damit musste ich auch erst lernen. Wann schalten und wieviel Druck dabei wegnehmen etc. Das ging aber doch schneller, als erwartet. Und dann hatte ich "mein eigenes Rad" und ich musste mich wieder etwas umstellen, da die Übersetzungen etwas anders waren. Nach Monaten bin ich dann mal wieder mit Schatzis Radel gefahren und das fühlte sich erstmal wieder komisch an. Dir weiterhin viel Freude mit dem neuen Sportgelände

    Ich "durfte" gestern endlich wieder (das Wetter passte mir wieder ) mal mit dem Rad zum Laufen und zurück fahren. Herrlich!

    Gruss Tommi

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (16.12.2021)

  36. #2596
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Ich glaube nicht, dass das was mit Chauvi zu tun hat. Denen ist einfach nur langweilig und dann kommt bei ihnen das Gefühl, dass man sich kennt hinzu, was zu einem lockeren miteinander einlädt. Ich kenne sie ja aber nicht wirklich. Für mich ist es nur ein Polizei Auto, das regelmäßig an mir vorbei fährt. Zu den Menschen darin habe ich keinen Bezug. Mir wird es dann nervig, zu mal sie ja auch ihren Job machen könnten Ist halt einfacher mir gegenüber zu frotzeln als andere berechtigterweise zurecht zu weisen.

    Ich sehe hier eigentlich immer Leute, nur Läufer sehr selten. Auch auf den Wirtschaftswegen ist immer irgendwie was. Einerseits ist es die industrialisierte Landwirtschaft, irgendwas gibt es da immer zu tun. Bauern/Landarbeiter sind daher immer zu sehen. Für sie ist auch das Wegenetz sehr gut ausgebaut, daher trifft man auch viele Radfahrer (und leider eben auch immer mehr Autofahrer).
    Es gibt schon auch Tage, wo man kaum wen außer den Bauern sieht, die werden aber immer weniger. Noch vor Corona hatte ich die Felder um die Jahreszeit quasi für mich alleine. Von Mitte/Ende Oktober bis in den März hinein war tote Hose und kaum eine Menschenseele zu sehen. Das hat sich jedoch stark geändert.

    Die Gänge bekomme ich inzwischen ganz gut rein. Nach dem die Schaltung eingestellt war, war das kein Problem mehr. Für das wann schalten muss ich jedoch noch ein Gefühl bekommen, genauso auch für das Bremsen und manchmal auch das Lenken
    Die Übersetzungen scheint für mich nicht verkehrt zu sein, mein Mann findet sie lächerlich

    Ihr hattet doch tolles Wetter! Ich hab euch wieder ein mal um den schönen Schnee beneidet. Hier bisher keine einzige Flocke. Nur einmal hab ich Schnee in diesem Winter gesehen, auf den Dächern von Bad Münstereifel. Ich hoffe das ändert sich noch.
    Eigentlich ist es hier perfekt zum Radfahren, meist recht trockene und relativ milde Winter. Bei meiner ersten Fahr war es um die 3°C, viel kälter ist es hier tagsüber selten.

    Danke, ja, Spaß macht das radeln schon. Ich muss jedoch fitter und flotter werden um das Gelände hier richtig auskosten zu können, schließlich wartet im Süden die Eifel auf mich, da hab ich mich noch nicht hingetraut.
    Wünsche dir auch vielen freudvolle KM!

  37. #2597
    Shopping Queen Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.530
    'Gefällt mir' gegeben
    5.757
    'Gefällt mir' erhalten
    4.350

    Standard

    Donnerstag - 10 km inkl. 4 x 8' flott mit 3' easy
    Das mit dem Erholen hat dann mehr oder weniger doch geklappt, so dass ich mich am Donnerstag fit genug für die Q Einheit fühlte, wenn auch nicht komplett erholt. Da ich sehr spät dran war, wollte ich nicht auf die Wirtschaftswege, kein Bock auf Tempo im Dunkeln mit Verkehr. Ich entschied mich für einen Geh- und Radweg außerhalb der Stadt. Die Straße neben dran ist zwar stark befahren, dafür ist aber kein Auto auf meiner Spur. Sogar Fahrräder und Fußgänger trifft man im Winter abends so gut wie nie dort an. So war es auch diesmal, ich hatte einen sehr gut asphaltierten Weg ohne Dreck für mich allein. Erst musste ich jedoch dorthin gelangen, zu dem war das Stück zu kurz für den ganzen Workout. Den ersten schnellen Abschnitt musste ich in einem Wohngebiet starten. Leider war der Weg aus dem Wohngebiet eine Baustelle und ein dazugehöriger LKW stand mitten auf dem Weg. Für einen Moment wollte ich abbiegen, tat es auch schon, um dann wieder den Gedanken zu verwerfen, da die andere Straße mich nur im Kreis geführt hätte und nicht auf den richtigen Weg. Also kurz angehalten und geschaut, ob ich irgendwie vorbei komme. Die Arbeiter haben mich wahrgenommen und durchgelassen. Ab da ging es ohne Vorfälle weiter. Die letzte Tempo Einheit lag über drei Wochen zurück, dementsprechend bescheiden lief es auch. Von der Belastung hat es gepasst, Tempo war jedoch grottig. Zufrieden war ich trotzdem, da ich überhaupt die Einheit laufen konnte.

    Freitag - 19,65 km Rad
    Ich war schon wieder zu spät dran. Für die geplante Strecke viel zu spät. Vor dem Losfahren habe ich noch Sattel und Lenker etwas anders eingestellt, das hat auch ein wenig Zeit gekostet. Was fahren? Ich entschied mich wieder auf die Felder zu gehen und die selbe/ähnliche Strecke wie bei der erste Ausfahrt zu fahren. Die Strecke ist zwar sehr langweilig, aber gut um sich an das Rad fahren zu gewöhnen, da no brainer. Die Fahrt lief auch ganz ordentlich. Einmal musste ich den Lenker noch mal etwas verstellen, da es jetzt zu geneigt war. An der Feineinstellung muss ich noch ein wenig arbeiten. Wind gab es diesmal so gut wie keinen. Jedoch merkte ich jetzt auch die angepasste Sitzposition, die Muskeln wurden doch etwas anders benutzt, mehr die hinteren. Das war ungewohnt zu mal die Beine auch vom Tempolauf vorbelastet waren. Gegen Ende war ich ziemlich fertig, auch wenn ich noch sehr langsam unterwegs bin, etwas kürzer hätte es wohl auch getan. War trotzdem eine schöne Fahrt bei Nieselregen.

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (18.12.2021)

  39. #2598
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    1.065
    'Gefällt mir' gegeben
    2.614
    'Gefällt mir' erhalten
    2.183

    Standard

    jemand zu Hause?

    Hoffe, Ihr genießt die Festtage, futtert euch kugelrund und habt einen schönen LaLa. Bei euch sollte Schnee liegen?

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (27.12.2021), dkf (26.12.2021)

  41. #2599
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.045
    'Gefällt mir' gegeben
    142
    'Gefällt mir' erhalten
    519

    Standard

    Wahrscheinlich feiern die gerade zusammen Weihnachten auf der Polizeiwache.

    Vielleicht solltest du denen einfach sagen, dass es dir unangenehm ist, ständig mit denen gesehen zu werden und dass du dich bei deinen kriminellen Freunde nicht mehr blicken lassen kannst, wenn die das mitbekommen ...

    Beim Kölnpfad fuhr nachts auch mal ein Polizeiwagen erst eine Zeit neben uns und dann ging die Scheibe runter, was wir denn hier machen würden. Denen haben wir dann eine unglaubwürdige Geschichte erzählt, von wegen wir laufen schon seit mittags um Köln und so ... dann war Ruhe und dann haben sie uns noch viel Spaß gewünscht und es hätte in der Nähe häufiger Einbrüche gegeben. :-)

  42. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (27.12.2021), dkf (26.12.2021)

  43. #2600
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.045
    'Gefällt mir' gegeben
    142
    'Gefällt mir' erhalten
    519

    Standard

    Ach vergessen, frohe Weihnachten und ein polizeifreies 2022.

  44. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (27.12.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 09:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 20:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 11:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 09:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •