+ Antworten
Seite 95 von 99 ErsteErste ... 458592939495969798 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.351 bis 2.375 von 2463
  1. #2351
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Danach Ruhewoche. Kannst Du Ruhewoche?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    dkf (11.04.2021)

  3. #2352
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Ruhe was? Warum benutzt du auf einmal so merkwürdige Wörter? Habe ich was falsch gemacht?
    Ich versuche es noch mal R-u-h-e-w-o-c-h-e....was ist das? Kann man das essen? Du weißt, was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht

    In der Woche haben wir Urlaub statt Hannover Marathon! Urlaub ist ein toller Begriff. Wenn ich meinem Mann sage "ich hab Urlaub, ich lauf weniger", dann antwortet er "Super, dann können wir mehr saufen"

    Du meinst mit Ruhewoche aber bestimmt nur weniger Intensität, da kann ich regenerative 70WKM hoppeln

  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (11.04.2021), Jogging-Rookie (11.04.2021)

  5. #2353
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    694
    'Gefällt mir' gegeben
    1.470
    'Gefällt mir' erhalten
    1.254

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Du meinst mit Ruhewoche aber bestimmt nur weniger Intensität, da kann ich regenerative 70WKM hoppeln
    tzzz... die Hoffnung stirbt zuletzt. Rolli hat dir schon den Spaziergang gelassen. Bin gespannt, welche Instruktionen als nächstes kommen.

  6. #2354
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Ja, Spaziergang ist ein gutes Stichwort. Für die Urlaubswoche schwebt mir dieser Spaziergang vor https://regio.outdooractive.com/mobi...heim-/41557115
    Ist aber leider nur Verhandlungsbasis, mit etwas Glück kann ich meinen Mann zu um die 20km überreden.

  7. #2355
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Du meinst mit Ruhewoche aber bestimmt nur weniger Intensität, da kann ich regenerative 70WKM hoppeln
    Das ist keine Ruhe Woche, dass ist eine Ausdauerwoche.
    Ruhewoche ist für Dich 2-3 Ruhetage und nur 1 Tag QTE.
    Spazierengehen, wenn wenig belastend, geht (aber auch nur weil Du Catch bist) gerade mal so.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Catch-22 (12.04.2021)

  9. #2356
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Die 1 + 3 bzw 4 sind aber bestimmt keine QTE
    Der Lange mit seine noch nicht mal 2h sicher auch nicht
    Bleiben also die Sprints, Intervalle und die 3 x 200, dann laufe ich also nur Sprints oder Intervalle? Wenn ich die andere Einheit streiche, bin ich dann bei insgesamt 2 Ruhetagen. Und an dem Tag mit den 200er laufe ich dann einfach 4km flott?
    41 km wandern in den Bad Münstereifler Bergen ist nicht ok, aber 10km am flachen Bonner Rheinufer mit stopp an jedem Biergarten darf ich? 20 km mit etwas hüglig geht sicher auch, wenn ich an dem Tag nicht auch laufe (also dritter Ruhetag)?

  10. #2357
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Schlage eine Woche vor, dann schauen wir mal.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #2358
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Mach ich dann am Sonntag. Bis dahin ist hoffentlich halbwegs klar, was wir außerhalb des Laufens vor haben, dann kann ich besser abschätzen, wie viel ich beim Laufen rausnehmen mag bzw. muss

    KW15/2021

    Montag - 5,08 km @6:03/km inkl. 3km flott
    Perfektes Aprilwetter. Eigentlich wollte ich in der Mittagspause laufen, hatte jedoch zu viel zu tun, die Pause verzögerte sich immer mehr. Als ich dann endlich in die Pause konnte fing es auch schon zu regnen an. Dann halt eine Stunde später, dachte ich mir. Es hörte zwischenzeitlich auf zu regnen. Kaum dachte ich, das Wetter sei stabil genug um endlich rauszugehen, fing es auch schon wieder an zu regnen, dann kam noch Graupel dazu. Kurze Zeit später sogar ein paar Schneeflocken, dann wieder Sonnenschein. So wechselte das Wetter den ganzen Nachmittag durch. Inzwischen war dann auch Zeit für Feierabend. Das sah der Wettergott wohl auch so, er ließ mir die Sonne da und machte selber Feierabend. Daheim schnell in die Laufklamotten gesprungen und raus , bevor er es sich anders überlegt.
    Beine waren immer noch sehr schwer. Hamstrings gingen inzwischen, zwar noch steif aber brennen mehr, Psoas war aber noch arg zu spüren und kleiner Muskeln an Hüfte und Gesäß, sie vermutlich nachwehen vom Langen. Ich lief mich zaghaft ein, das Gefühl in den Beinen wurde jedoch nicht besser. Uhr gestoppt, etwas Lauf ABC gemacht, nein, auch das lockerte die Beine nicht wesentlich auf. Und nun? Nach Tempo fühlten sich die Beine so gar nicht an. Besser 8km joggen und gut sei lassen, schoss mir durch den Kopf. Nächster Gedanke war: "so lang laufen? 3k flott sind früher rum, auch wenn es langsamer als zu letzt wird!" Also zwei leichte Strides angehängt und los gelaufen. Strecke war die selbe wie letzten Donnerstag. Ich war von Start weg deutlich langsamer unterwegs, bin dafür schon früher eingebrochen und länger gestorben. Pace für die 3 km lag bei @5:23/km, mehr gaben die Beine einfach nicht her.
    Nach den 3k musste ich erst etwas gehen, Auslaufen fiel dann wieder sehr kurz aus. Schon bemerkenswert wie schnell ich es geschafft habe meine mentalen Langstreckenfähigkeiten gen 0 zu fahren. Noch vor einem Monat hätte ich so einen langen wie gestern auch nicht abgekürzt, egal wie das Wetter gewesen wäre. Sollte ich es mir angewöhnen länger aus zu laufen?

    Meine Schuhwahl war für die Tagesform auch alles andere als Optimal. Hab mir auf eBay günstig die Adidas sub2 geschossen. Sind im Vergleich zu den Tempo Next% Minimalschuhe. Sie nehmen einem nicht nur nichts ab, bieten auch weder Unterstützung noch Führung. Also komplettes Gegenprogramm und damit auch gute Ergänzung. Sie machen Spaß, sind aber anstrengend zu laufen, nicht wirklich was für Tage mit müden Beinen.

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (12.04.2021), spaceman_t (12.04.2021)

  13. #2359
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.246
    'Gefällt mir' gegeben
    648
    'Gefällt mir' erhalten
    514

    Standard

    Die Sub 2 sind was für Deine Sprint-Tage.
    Mir waren bei gleicher Übung wie bei Dir selbst die Run Fast (gut, fast 400km drauf, da mag die Dämpfung schon etwas gelitten haben) auf der Straße beim schnellen laufen auch fast schon zu hart (letzter Lauf in den Puma Nitro dazu das Gegenprogramm). Auf der Bahn sind sie aber sowas von genial, da will ich nix anderes aus meinem Portfolio.

    Irgendwie ist das ja auch das gute an den Rolli-Specials: sie sind recht schnell vorbei. Und man läuft so schön schnell dabei. Das verhagelt einem die Motivation lange und langsam zu laufen. Ich mache die jetzt mit dem Fahrrad, da bin ich dann trotzdem schnell

    Ich denke heute wars bei Dir nur die Vorermüdung, da läuft es sich nicht besonders gut schnell. Dafür sind dann meist die lockeren Läufe nach so einer fordernden kurzen Einheit viel entspannter. Das wird schon, dranbleiben und in Bälde wirst Du den Fortschritt spüren.

    Und dann kommen die 1000m VO2max WHs mit 1500er Tempo

  14. #2360
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Sprint Tag? Sicher nicht! Dazu sind die sub2 mir zu weich mit zu viel Torision im Mittelfuß. Das wäre ja ähnlich wie mit den Altra Escalante zu sprinten. Zum Sprinten nehme ich lieber was härteres.

    Für so eine Einheit wie heute passen sie schon sehr gut, sind aber eben das komplette Gegenteil der von TN% oder Endo Speed. Das macht sie nicht verkehrt, nur eben anders und trainiert daher auch anders. Man kann ja nicht nur mit Cheater Schuhen laufen, die Abwechslung macht es. Ich hab schon nach wie vor eine große Vorliebe für Flats und laufe sie auch bei sowas gerne. Run Fast z.B. ist für mich eher was für gemütlich. Kann zwar darin auch schnell, aber weniger Schuh macht mehr Spaß ... außer TN% oder Endo Speed, da sie mit Vorermüdung immer noch Spaß machen.

  15. #2361
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Vielleicht verstehst Du jetzt, warum Ruhetage so wichtig sind?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #2362
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Hab ich je behauptet, dass man sie nie braucht?
    Frage ist doch immer, ob man sie und auch Ruhewoche wirklich braucht? Ohne Intensität sind sie unsinnig, dabei bleibe ich auch jetzt Und auch dann ist die Frage, was ist ein Ruhetag... ich las mal im Mittelstreckler Thread was von aktiver Regeneration mit Jogging

  17. #2363
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Hab ich je behauptet, dass man sie nie braucht?
    Frage ist doch immer, ob man sie und auch Ruhewoche wirklich braucht? Ohne Intensität sind sie unsinnig, dabei bleibe ich auch jetzt Und auch dann ist die Frage, was ist ein Ruhetag... ich las mal im Mittelstreckler Thread was von aktiver Regeneration mit Jogging
    Die Clou ist, dass Du deutlich schneller automatisch laufen lernst. Also aus dem Haus und ohne nachzudenken sofort in 5:00-5:20. Jogging als Regeneration macht nur Sinn, wenn man dabei die Belastung von "Gehen" hat, was eigentlich nur Leute erarbeitet haben, die ohne Probleme 100-120km laufen können.

    Es macht natürlich aber auch Sinn, wenn man es als Ausdauereinheit zum Kilometersammeln braucht. Leider macht Ausdauer auch wieder langsam, wenn man zu viel Regeneration dafür opfern muss und dann die QTE darunter leiden. Das ist aber keine Regeneration- sondern DL-Einheit.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Catch-22 (12.04.2021), dkf (13.04.2021), Jogging-Rookie (14.04.2021)

  19. #2364
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Fast 100km ohne Probleme joggen kann ich, sogar mit einem Q Einheit + langer Lauf in der Woche

    Aber ich verstehe was du meinst. Also doch nicht länger Auslaufen und besser auf der Couch erholen und dafür flotter laufen. Und Spaziergang ist nur ok, weil Catch zu langsam für Regeneration mit Jogging ist.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (13.04.2021)

  21. #2365
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Fast 100km ohne Probleme joggen kann ich, sogar mit einem Q Einheit + langer Lauf in der Woche

    Aber ich verstehe was du meinst. Also doch nicht länger Auslaufen und besser auf der Couch erholen und dafür flotter laufen. Und Spaziergang ist nur ok, weil Catch zu langsam für Regeneration mit Jogging ist.
    Genau so ist das.
    Nicht heulen, Du arbeitest fleißig dran.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Catch-22 (13.04.2021)

  23. #2366
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    3.716
    'Gefällt mir' gegeben
    5.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.842

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Und Spaziergang ist nur ok, weil Catch zu langsam für Regeneration mit Jogging ist.
    geht dkf nicht anders isso ..

    Keine Ahnung, wer sich, wie oft, über die Km "Gassi Stromern" von KuK (Kala und Korinna) ... schlappgelacht haben mag, beim Mitlesen in einem Faden, wo die Jungs selbst beim Joggen Staubwolken hinterlassen

    Bis 2018 waren das, neben dem eigentlichen Laufen immerhin ca. 1.500 regenerative Km p.A. Und dass die dem Chassis fehlen (davon dass die Hundedame der kleinen frau fehlt ganz abgesehen) hat wohl auch das Jahr 2019 ff, gezeigt, als ich versucht habe, das nun iwie in "Laufeinheiten" zu stecken ...

    Seit diesem Jahr geh ich halt regelmäßig regenerativ mit mir selbst Gassi (also ich puller jetzt nicht an jeden Baum ) ... statt mit brachialer Liebe noch den ein oder anderen Laufkilometer in die Beine zu bekommen.

    Ausgelöst war das im Übrigen nur durch die Schlappe mit dem ominösen Infekt, quasi aus der Not heraus, aber nichts geschieht ohne Grund, und so schließt sich der Kreis -> wenn es hilft, UNS! schneller zu machen; Versuch macht kluch
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable
    (Train like a beast, win like a Lady :-) & try Everything


    Limerick der Woche...

    Ein Läufer aus … (ich verrat‘ nicht den Ort ;o)
    liebte über die Maßen den Ausdauersport!!!
    Und während er lief,
    seine Frau rief…
    beim Nachbarn kurz an „ER ist wieder fort“

    Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier (gut aufbewahrt beim Foot Soldier)

  24. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    bones (13.04.2021), Catch-22 (13.04.2021), Jogging-Rookie (14.04.2021)

  25. #2367
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Ich hab doch gar nichts gegen Spaziergänge, sie sind mir auch alle mal lieber als nichts tun.

    In meiner ersten Marathonvorbereitung bin ich auch 2 x Woche Spazieren gegangen, einen 1h Spaziergang und einen um die 2h. Das hilft mir, nach meinem Eindruck, auch beim Regenerieren als nichts tun.
    In der zweiten Vorbereitung gab es auch 2 wöchentliche Spaziergänge, der erste war jedoch zusätzlich mit 30-45' Schwimmen unterbrochen. Also halbe Stunde zum Schwimmbad gegangen, geschwommen, halbe Stunde zurück (plus natürlich Zeit zum Umziehen u. co.) Dummerweise hat unser Schwimmbad doofe Öffnungszeiten um es dauerhaft zu etablieren. Jetzt mit Corona hat er auch ganz zu.

    Das half mir zwar insgesamt beim Regenerieren. Meine Regenrationsfähigkeit war trotzdem grottig. Mehr als eine Q Einheit + langer Lauf habe ich nicht vertragen. Also vom Herzkreislaufsystem, muskulär weniger ein Problem.
    Im Sommer dann noch mal alles einen tacken schlechter, da ich bei Hitzen nochmal deutlich schlechter regenerieren. Es ist auch gar nicht die Belastung während einer Aktivität das Problem, sondern das Erholen danach bei Hitze klappt das bei mir nicht mehr so wirklich.
    Daher habe ich dann von 5 x Laufen auf quasi täglich erhöht um besser durch den Sommer zu kommen. Idee dahinter war lieber 7 kürzere Läufe, die schneller verdaut sind, als 5 länger. Ich schnür mir dann halt auch für 20' die Schuhe, würden viele nicht machen. Da kam ich auch sehr gut durch den Sommer. Das hat mir schon sehr geholfen. Nebeneffekt war auch, dass ich nun mehr Qualität im Training vertrage.

    Meine Grundfitness ist dadurch deutlich besser geworden. Ich habe auch den Verdacht, dass ich für einen Marathon durch das tägliche laufen auch keine 35er mehr bräuchte. Alles über 30km pusht zwar im Training sehr, kostet aber auch zu viele Körner. So bald sie dran sind, schaffe ich bei den anderen Einheiten keine Quantität mehr, führt auch unweigerlich zu Frühform. Ich hab dann zwar für kurze Zeit einen unglaublichen Höhenflug und dann bricht die ganze Form ein. Ich hätte daher gerne eine Marathonvorbereitung ohne 30er und dafür mit täglichem Laufen ausprobiert. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich gut durchgekommen wäre.
    So viele 35er wie du könnte und wollte ich bei einer Marathonvorbereitung nicht abspulen, würde mich komplett zerlegen. Das tägliche laufen finde ich da deutlich schonender und für mich zielführender.

    Nur gibt es aktuell keine Marathons. Grundfitness ist inzwischen auch besser. Mit dem aktuellen Rolli Training passt auch ein Schritt zurück mit Ruhetag. Aktuell brauche ich die Erholung auch weniger für das Herzkreislaufsystem viel mehr für die Muskulatur, gerade die Sprints und die 3 x200m hauen richtig rein. Danach hab ich eben 4 Tage Muskelkater

    und trotzdem...bevor ich mehrer 35er für einen Marathon laufen würde, würde ich wieder zum tägliche Laufen übergehen. Ich hab ja schon länger einen Auge auf den Hansons Marathon Plan geworfen, 6 x laufen, alles irgendwie flott, dafür max 26km langer Lauf. Das wäre gar nicht mal so unvereinbar mit der Basis, die wir jetzt schaffen.

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (14.04.2021)

  27. #2368
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Ach ja... ein Mittelstrecken Ziel passend zum aktuellen Training kann ich auch liefern. Muss also nicht immer Marathon sein
    Der Jedermannslauf beim Silvesterlauf bei uns ist unvermessene 3km, aphaltiert aber etwas wellig. Die flotten Mädels an der Spitze laufen die Runde mit um die 11' Für mich zu weit weg Mal Mitlaufen könnte man aber trotzdem.

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Rajazy (15.04.2021)

  29. #2369
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Dienstag - 8,24 km @6:59/km inkl. 7 x 3' + 3' P
    Beinchen fühlten sich wieder deutlich besser an, dachte ich zu mindest über den Tag. Beim Laufen sieht es dann wieder anders aus. So kam es auch heute. Vor allem der Hüftbeuger war noch etwas pampig. Insgesamt jedoch trotzdem besser als gestern.
    Irgendwie hatte ich heute das Ziehen nach hinten im Kopf. Vor dem Loslaufen machte ich auch die Pawback Übung zur Aktivierung (https://www.irunfar.com/2014/07/the-...l-runners.html natürlich mit besonderem Fokus auf das nach hinten ziehen). Ich hoffe doch, ich habe da Rolli richtig verstanden und er meint das selbe ziehen. Dann warm gelaufen und etwas Lauf ABC gemacht, dort dann natürlich auch die Übung, die mach ich auch schon länger. Danach die Intervalle gestartet. Die erste Wiederholung ging leicht bergan, da habe ich nur darauf geachtet halbwegs ordentlich in die Einheit zu finden. Bin natürlich bergan zu flott angelaufen. In der Pause bin ich gejoggt. In der nächsten Wiederholung merkte ich jedoch nicht wirklich erholt gewesen zu sein. Nächste Pause also überwiegend gegangen. "Was ist eigentlich richtig, besser?" fragte ich mich. Nächster Gedanke war dann, wenn ich das hier äußere, kommt dann wieder, ich sei zu sehr mit dem Kopf dabei. Bei dem Satz muss ich immer an den Film "Last Samurai" denken, wo der eine Japaner zu Tom Cruise sagt "Verzeihung. Zuviel Bedenken... Bedenken dem Schwert. Bedenken den Menschen, die zusehen. Bedenken dem Feind. Zuviel Bedenken. Nicht immer denken." Musste ich natürlich schmunzeln, da war die Pause auch schon vorbei. Ich lief los und merkte nach einer halben Minute: ich ziehe! Und wie das Ziehen immer schwerer wurde, ich konnte es keine Minute halten, die zwei Minuten danach waren sterben. Endlich Pause, natürlich gegangen. Da war dann die Frage, wie Pause gestalten vom Tisch. Natürlich bin ich fast nur gegangen, bis auf die letzten Sekunden, um möglichst erholte dann möglichst lange in den schnellen Abschnitten ziehen zu können. Der Rest der Wiederholungen war dann zwar sehr masochistisch, aber ich habe gezogen Ok, nie sonderlich lang. Mehr als eine Minute waren nicht drin, aber ein Anfang. Hat mich jedoch auch viel Kraft gekostet, bzw. haut halt hinten genau in die Muskeln rein, die noch sehr erschöpft sind. Eben masochistisch, das tun was für die Beine am unangenehmsten ist und trotzdem mit breitem Grinsen laufen
    Pace in den schnellen Abschnitten war natürlich nicht der Rede wert, da eben immer lange gestorben. Ich fand die Einheit trotzdem bedenkenlos gut
    https://runalyze.com/shared/hrk5s

    Danach 45' Krafttraining. Eigentlich wollte ich wieder einiges an Plyo einbauen. Heute jedoch mit dem Kraftpart angefangen, am Ende war dann zu wenig Kraft für Plyo übrig. Ein paar einfache Sachen hab ich zwar trotzdem gemacht. Andersrum wie letzte Woche war es jedoch besser.

  30. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dkf (13.04.2021), Jogging-Rookie (14.04.2021), Rajazy (15.04.2021), RedDesire (13.04.2021), spaceman_t (13.04.2021)

  31. #2370
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.246
    'Gefällt mir' gegeben
    648
    'Gefällt mir' erhalten
    514

    Standard

    Du gibst es Dir aber richtig. Erst schön die Muskeln (die eh noch nicht wieder richtig fit sind) ordentlich beim laufen treiben und danach noch Kraft? War das eher Rumpf oder auch Beine? Morgen dann Ruhetag?

    Aber ich masochiere auch ein wenig zur Unterstützung. Heute, wie gestern, das Rolli-Spezial mit 1+x. Gestern noch bei 1+3, heute 1+4 (dafür 4sec langsamer im Schnitt) bei etwas schneller als 10k Tempo (die vom PB-10k Lauf). Ging ganz gut am Anfang, der letzte km war dann gegen ordentlich seitlichen Gegenwind (25km/h). Da wurde es dann etwas zäher, aber auch nochmal bissl schneller.
    Temperaturen derzeit sollten und beiden ja liegen, wärmer ist immer schlechter. Die 8 grad waren super für kurz oben. Am Anfang geschlottert, am Ende gedampft.

    Donnerstag dann erstmals an die Sprints rantasten. Und wie gehts bei Dir weiter?

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Catch-22 (13.04.2021)

  33. #2371
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Natürlich hauptsächlich Beine Alles andere zwar auch ein wenig, aber auch nur damit die Beine eine kurze Pause haben.
    Ich hab auch was neues ausprobiert: Wadenheber mit Widerstandsband. Band am Knöchel und auf ca. Kopfhöhe an Klimmzugstange befestigt und dann gegen den Widerstand runter. Ich stand dabei auch noch mit den Zehen auf einer Erhöhung. Waden werden morgen vermutlich stinkig sein.

    Ich mach Krafttraining immer nach den Q Einheiten, nach den Sprints lasse ich die aktuell weg, da noch sehr gewöhnungsbedürftig und zu fordernd um danach noch was zu machen. Mit ausgiebig Lauf ABC u co. davor sind das auch genug Reize für das ZNS. Nach Intervallen geht etwas Krafttraining nach einem kurzen Päuschen ganz gut, bin das aber auch gewöhnt. Ich Versuche halt auch alles hatte an einen Tag zu legen und am den Ruhige dann auch zu erholen. Und wenn morgen ein Ruhetag ansteht, dann darf heute auch reinhauen. Es ist alles erlaubt, was sauber ausgeführt geht. Plyo hab ich daher auch quasi gestrichen.
    Stabi/Rumpf dann hauptsächlich beim Yoga aktuell.

    Schaut auch gut aus bei dir. Habe schon bei Strava gesehen, dass du die 4km gelaufen bist.
    Die 4 werde ich am Donnerstag laufen, Freitag dann Sprints und dann wieder mind. 4 Tage leiden

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    spaceman_t (14.04.2021)

  35. #2372
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Pawback Übung zur Aktivierung (https://www.irunfar.com/2014/07/the-...l-runners.html natürlich mit besonderem Fokus auf das nach hinten ziehen). Ich hoffe doch, ich habe da Rolli richtig verstanden und er meint das selbe ziehen.
    Pawback... tsss... was sich die Leute nicht ausdenken.

    Schaue mal hier wie die wahren Techniker (Hürdenläufer) das machen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Tky_iK2MIWs
    Oder auch hier schön erklärt (so, dass Du auch was zum Gucken hast )
    Aber auch das ist nicht das, was Du machen sollst, weil das eigentlich die Frotmechanics schult. Beliebt bei den Sprintern und (sehr) hoche Technikschule.

    Aber schaue Dir mal den Kollege in blau an, was er mit seinen Beinen in Beckmechanics macht:
    https://www.youtube.com/watch?v=UGUiT8no0rs&t=273s
    Natürlich so machen wir, Europäer, nicht. Aber etwas nach hinten soll der Schritt schon bei Dir geschoben werden.
    So als einfache Schritte:
    https://www.youtube.com/watch?v=KNUo...ka3XN&index=14
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  36. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Catch-22 (13.04.2021), Rajazy (15.04.2021), RunSim (14.04.2021)

  37. #2373
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Morgen machst Du doch Ruhetag, oder?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  38. #2374
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.606
    'Gefällt mir' gegeben
    4.044
    'Gefällt mir' erhalten
    3.110

    Standard

    Hmm... also ich dachte immer beim Pawback geht es nicht um das vorne hoch sondern mehr das runter und dann nach hinten ziehen. Fokus daher auch auf hinten und drum auch die Bezeichnung paw back...

    Wie auch immer, angefühlt beim Laufen hat es sich auch wie es in dem eine. Video mit dem blauen ausschaut. Ob es bei mir ähnlich ausgesehen hat, weiss ich natürlich nicht, war aber definitiv hinten und nicht vorne, Muskeln hinten arbeiteten, Fuss kam sehr weit nach oben, vordere Oberschenkel aber auch Psoas fühlten sich gedehnt an.

    Das letzte Video schau ich mir morgen am PC an.
    Ja, ist Ruhetag

  39. #2375
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.806
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.297
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Ja. Aber der Kick dabei ist von oben nach unten. Es funktioniert sehr gut, bei sehr hochen Geschwindigkeiten (der Schwerpunkt fliegt über die Stützphase hinüber) oder bei Oberkörpervorlage. Leider sind wir nicht so schnell und müssen "das Ziehen" unter dem Schwerpunkt betonen. So zu sagen: "Knie nach hinten schieben".

    Ich muss mal testen, was der Kollege so bei dem PawBeck mit Tempo 5' und 4' meint und wie sich das anfühlt.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •