+ Antworten
Seite 71 von 73 ErsteErste ... 2161686970717273 LetzteLetzte
Ergebnis 1.751 bis 1.775 von 1803
  1. #1751

    Im Forum dabei seit
    30.11.2019
    Ort
    Münster
    Beiträge
    39
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ganz stark wie fleißig du bist . Da möchte ich auch mal hin.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Kralle:

    Catch-22 (18.01.2020)

  3. #1752
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Danke! ja, es flutscht bei mir im Moment ganz gut. *auf holz klopf* Die meinen Zeiten wirst du sicher recht bald laufen, die Häufigkeit ist dann wieder was anderes, aber das muss man ja auch nicht unbedingt.

    Heute hab ich mich mit einer 7 km Runde @6:22/km etwas geschont, schließlich soll es morgen in Richtung 25km gehen.

  4. #1753
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Der Lange letzte Woche war ehr durchwachsen. Das Umknicken von meinem Mann hatte zum Glück keine Folgen. Heute sollte es zur Abwechslung nicht in den Wald gehen. Wir haben uns für unsere wellige Strecke zwischen den Bergen und Wäldern entschieden. Sie ist fast komplett asphaltiert und leicht wellig, also insgesamt relativ leicht zu laufen, man kann es rollen lassen und muss sich nicht so konzentrieren. Das Wetter war relativ ungemütlich, Wind, Regen, Eisregen, leider kein Schnee. Es lief ganz gut, wobei ich am Anfang etwas länger gebraucht habe bis der "Motor" anlief. Ich hatte jedoch eine falsche Streckenlänge im Kopf, geplant waren 25 km, zurück in der Stadt angekommen merkte ich, das wird bis nach Hause nichts mit den 25 km, ca. 2 würden uns fehlen. Wir haben dann zwar etwas improvisiert zu mehr als 24 km @6:10/km hat es jedoch nicht gereicht, das genügt aber auch
    Im Anschluss wie gewohnt 40' Kraft.


    KW03

    Mo: 7,02 km @6:11/km inkl. 5 Strides, 45' Yoga
    Di: 13,01 km @5:44 inkl. 5 x (8' schnell + 3' langsam), 30' Kraft
    Mi: 15,01 km @6:37/km
    Do: 8,01 km @6:01/km inkl. 5 Strides, 60' Yoga
    Fr: 10,01 km @5:24/km, 40' Kraft
    Sa: 7,01 km @6:22/km
    So: 24,00 km @6:10/km, wellig, 40' Kraft

    WKM: 84,07 km
    Fazit: Eine ziemlich gute Woche! Die Einheiten liefen ganz gut, besonders die Q Einheiten am Di + Fr, auch der Lange heute war gut. Die anderen Läufe waren vom Tempo immer der Tagesform angepasst, so dass sie auch mal etwas langsamer waren, aber alles im Rahmen. Mit Yoga und Krafttrainig lief es auch ganz gut

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Biene77 (19.01.2020), tt-bazille (20.01.2020)

  6. #1754
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Seit dem Marathon in Frankfurt Ende Oktober bin ich keine richtigen Langen mehr gelaufen, der 24er gestern war der längste seit dem und das doch relativ flott. Verkraftet habe ich den Lauf ganz gut. Heute gab es trotzdem nur 7 km @6:06/km mit 5 Strides. Beine waren natürlich nicht ganz frisch, aber auch nicht groß matt. 45' Yoga gab es später dann auch, wie immer halt. Die Routine sitzt

  7. #1755
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Letzten Woche hatte ich bei der Q Einheit eine neue Strecke ausprobiert. So neu ist sie eigentlich gar nicht, ehr eine Kombination aus Teilen andere Strecken. Diese Strecke hat mir sehr gut gefallen, da sie mehrere kleine Anstiege drin hat. Aktuell tue ich mich bei Steigungen wahnsinnig schwer (vermutlich kommt es mir jedoch nur so vor, da mit dem Schneller werden das Gebremst werden berghoch mehr auffällt) und das stört mich. Ich werde also diese Strecke in Zukunft öfter bei den Q Einheiten laufen. Heute ging es also auch auf diesen Kurs. Vorgenommen hatte ich mir einen abwechslungsreichen Tempowechsellauf mit 5 x (3' schnell + 2' langsamer) + 4 x (4' schnell + 1' langsamer), insgesamt also 45' Workout + ein u. auslaufen. Ich war leider zu leicht angezogen und kam während der gesamten Einheit nicht wirklich auf Temperatur. Hose und damit Beine waren ok, aber Oberkörper frierte durchweg. Gut war, dass die Anstiege alle auf die schnellen Abschnitte fielen, schlecht war dass ich sie wie befürchtet schwer hochgekommen bin. Zusätzlich war ich in den Pause im ersten Abschnitt zu schnell, etwas langsamer dort und dafür schneller bei den Schnellen hätte es auch getan. Gegen Ende war ich dann auch noch zu ausgekühlt, hat mich sicher auch ein bisschen was gekostet. Insgesamt bin ich trotzdem zufrieden. Im Workout kamen 8,17 km @5:30/km zusammen, insgesamt 12,42 km @5:49/km. Eigentlich wollte ich 13 km laufen, jedoch hat mich fast 600m vor Ende eine Ampel ausgebremst, auf nochmal anlaufen hatte ich kein Bock mehr.
    Die 40' Krafttraining in der warmen Buden tat gut, danach war ich endlich auf Temperatur.

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (22.01.2020), Mutinho (22.01.2020)

  9. #1756

    Im Forum dabei seit
    09.10.2019
    Ort
    nördliche Hemisphäre
    Beiträge
    44
    'Gefällt mir' gegeben
    40
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Trotz Tempo, 13 km und Höhenmetern noch nicht auf Temperatur? Wow Catch, Du bist echt eine Maschine! Respekt vor Deinem Pensum!

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mutinho:

    Catch-22 (22.01.2020)

  11. #1757
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Das ist dann doch zu viel des Lobes
    Nicht auf Temperatur hatte ja leider nichts mit den meinen Fähigkeiten zu tun sondern mir der Kälte da draußen. Ich hatte mich einfach zu leicht angezogen. Beim Einlaufen hatte ich sogar überlegt, das Tempo sein zu lassen. Wenn man bei Kälte nicht richtig warm wird, dann ist das Verletzungsrisiko groß. Da aber die Hose immerhin dick genug war und die Beinmuskeln daher wenigstens nicht kalt, habe ich es doch durchgezogen. Mein Shirt war jedoch viel zu dünn, Handschuhe hatte ich auch nicht dabei. Ich hatte mit um die 5°C gerechnet, dabei war es um den Gefrierpunkt. Problematisch sind bei mir die Core/Bauchmuskeln, wenn sie auskühlen bekomme ich Seitenstechen. Ich musste also währendem ganzen Lauf vorsichtig sei, so wurden die schnellen Abschnitte etwas zu langsam, die langsamen etwas zu schnell. Insgesamt passt zwar die Durchschnittspace, aber in den einzelnen Elementen hätte es doch besser sein können. Mein Glück ist, dass ich nach Belastungsgefühl und Tagesform laufe, habe damit keine festen Vorgaben, so passt die Einheit eben doch ganz gut zu den Bedingungen. Mit Vorgaben wäre es jedoch nichts geworden

    Heute gab es einen ganz entspannten mittellangen Lauf. Streckenwahl fiel mir heute besonders schwer. Ich wäre gern in den Wald und zu den Bergen gelaufen, jedoch wäre die Einheit dann deutlich fordernder geworden und das soll sie nicht sein, schließlich will ich am Freitag wieder etwas Tempo machen. Ich habe mir als Entschädigung was neues zusammen geklickt. Flache Strecke über die Felder aus der Stadt raus in ein Vorort, dort gibt es einen kleinen Park, den ich mir schon lange mal angucken wollte. Ich rechnete mit nichts besonderem. Auf der Karte ist es ein langweiliges Viereck zwischen Industrie- und Neubaugebiet. Dort angekommen wurde ich positiv überrascht, der Park ist ganz nett angelegt mit angenehmen Schotter- und Graswegen, die über künstliche Hügeln führen. Man hat auf kleinem Gebiet diverse kurze Steigungen mit unterschieden %, fast schon perfekt für kurze Sprints berghoch. Man kann im Park eine Runde mit ca. 2,5 km laufen. Wirklich nett. Leider ist der kürzeste Weg von daheim dort hin mind. 6 km, also nichts für zwischen durch mal. Aber bei so einem Lauf wie heute zur Halbzeit ein paar Steigungen hoch jagen, warum eigentlich nicht? Heute wurden es 16,01 km @6:26/km

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Mutinho (22.01.2020)

  13. #1758
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Gestern gab es eine kleine Runde mit 8,01 km @6:09/km, darin 5 Strides. Daheim wurde es mit 45' Yoga komplettiert.

    Heute sollte es ernst werden, diesmal wollte ich 1000er Intervalle laufen, in der Hoffnung mehr oder weniger meine 10er Pace zu treffen. Mitte März will ich schließlich einen 10er laufen und sollte auch ein wenig was dafür tun. Leider war es heute mind. so kalt wie am Dienstag. Ich war wieder nicht ganz richtig angezogen. Oben rum hat es heute zwar gepasst, die Beine jedoch habe ich nicht warm bekommen. Hamstrings und Gesäßmusklen haben sich mir zu kalt angefühlt. Den ersten Intervall habe ich zwar angefangen, nach 500m wurde es jedoch nicht besser, also abgebrochen. War mir dann doch zu gefährlich mir irgendwas zu zerren oder ähnliches. Kein Bock auf Verletzung. Langsam vor mich hin joggen wollte ich jedoch auch nicht wirklich, so wurde spontan ein sehr lockeres Fahrtspiel daraus. Nichts ganz schnelles, mehr mit achten auf Körperspannung und Schrittlänge/-frequenz. War zur Abwechslung auch mal wieder ganz nett. Insgesamt 10,01 km @5:52/km. Zum Anschluss natürlich wieder 40' Kraft.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (28.01.2020)

  15. #1759
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Am Samstag früh war es genauso kalt wie die Tage davor. Bei meiner kurzen 7,02 km Runde @6:05/km habe ich daher auf die Strides verzichtet.

    Heute war wieder ein langer Lauf dran. Selbe Runde wie letzte Woche, nur Anfang und Ende etwas angepasst damit wir auf die angepeilte Distanz kommen. Die ersten 10km liefen wir quasi im Gegenwind, war etwas unangenehm und daher auch langsamer, später ging es dann jedoch. Sogar die Temperaturen wurden relativ angenehm. Insgesamt 25.01 km @6:16/km. Auf das Krafttraining hab ich heute jedoch verzichtet.

    KW04

    Mo: 7,02 km @6:06/km inkl. 5 Strides, 45' Yoga
    Di: 12,42 km @5:49 inkl. TWL, 40' Kraft
    Mi: 16,01 km @6:26/km
    Do: 8,01 km @6:09/km inkl. 5 Strides, 45' Yoga
    Fr: 10,01 km @5:52/km Fahrtspiel, 40' Kraft
    Sa: 7,02 km @6:05/km
    So: 25,01 km @6:16/km, wellig

    WKM: 85,5 km
    Fazit: Es war zum Teil eisig kalt diese Woche, ich musste daher ein wenig anpassen. Der TWL am Dienstag wurde etwas seichter als geplant. Freitag wollte ich eigentlich Intervalle um die 10KRT laufen, das Vorhaben habe ich sei lassen statt dessen gab es ein sehr lockeres Fahrtspiel.
    Der Lange heute war dafür ganz gut, trotz Gegenwind am Anfang.

  16. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (28.01.2020), Biene77 (28.01.2020), Ethan (26.01.2020), todmirror (28.01.2020), tt-bazille (26.01.2020)

  17. #1760
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Die Woche startete wie üblich mit einer 7,02 km @6:05/km mit 5 Strides und 60' Yoga im Anschluss.


    Für heute waren Unwetter vorhergesagt. Es windete auch den ganzen Tag ganz schön heftig. Ich bin daher relativ spät laufen gegangen, in der Hoffnung das sich der Wind ein klitzeklein wenig beruhigt. Heftig war er trotzdem noch. Vorgenommen hatte ich mir 6 x (8' schnell + 2' langsam), also eine Wiederholung mehr als vor 2 Wochen und mit 1' kürzeren Pausen. Im Wind war es ganz schön fordernd. Leider war ich so spät dran, dass die letzten beiden Wiederholungen im Dunkeln stattfanden. Da ich ganz ohne Licht unterwegs war, war das doch etwas unangenehm. Hatte ständig schiss auf irgendetwas auszurutschen oder in ein Schlagloch zu treten. Letzteres passiert dann natürlich auch, Schlagloch war zu allem übel auch noch mit eisigem Wasser gefüllt. Gab einen riesen Schreck, aber zum Glück nichts anderes. Das Tempo hat danach jedoch deutlich gelitten. Im Workout wurden es 10,89 km @5:31/km, mit Ein- und Auslaufen 14,01 km @5:44/km. In Anschluss 40' Krafttraining.

  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Ethan (28.01.2020), todmirror (28.01.2020)

  19. #1761
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Heute wurde ich mit einem Paket von Nike überrascht. Im Paket waren ein paar Nike React Infinity Run, die ich gewonnen habe oder hab ich sie geschenkt bekommen? Gehüpft wie gesprungen, Nike flutet wohl das Netz gerade mit den Schuhen, damit jeder schön Werbung für sie macht.
    Als Dämpfungsmonster gehören sie nun nicht zu der Kategorie von Schuhen, die ich bevorzugt trage. Zu meiner Runde habe ich sie heute natürlich trotzdem angezogen. Unterm Fuß fühlten sie sich an wie ein toter Fisch, also wie alle anderen gedämpften Schuhe auch auf mich wirken. 160€ würde ich nicht für sie ausgeben, die würde ich jedoch auch für keinen anderen Schuh ausgeben. Bei stark gedämpften Schuhen ist das aber wohl ein normaler Preis. Er wird sicher seine Anhänger finden. Man kann ihn anziehen, bei regenerativen Läufen keine ganz verkehrte Wahl. Mein mittellanger Lauf war heute vermutlich zu viel für mit dem Schuh, da mir so viel Dämpfung schlicht ungewohnt und mit Dauer des Laufes auch unangenehm ist. Wir kamen jedoch miteinander zu recht.
    Laufen wollte ich heute am Waldrand entlang. Weg dort hin war im Gegenwind unangenehm, ich hatte natürlich auch noch die Einheit von gestern in den Beinen. Im Wald angekommen habe ich mich etwas verlaufen, statt am Waldrand entlang führt der Weg mich in den Wald rein und den Berg hoch. Als ich es merkte war es schon zu spät zum Umkehren, besser gesagt: ich hatte kein Bock darauf. Ich bin also den Berg hoch gelaufen. So langsam wie ich war, war es zwar nicht wirklich laufen, immerhin bin ich ohne Gehpause hochgekommen. Ca. 100 m vor mir war eine andere Läuferin, sah wirkte deutlich fitter als ich, sie konnte sich jedoch nicht absetzen. Oben angekommen hat sie sich eine Pause gegönnt, ich hab sie dann natürlich hinter mir gelassen
    Tatsächlich war jedoch auch ich heute sehr langsam unterwegs. Für Tempo Bergab waren die Beine auch noch zu müde von gestern. Da heute betont locker sein soll damit ich bis Freitag wieder erholt bin, hab ich auf jegliches auf die Tube drücken verzichtet. Überhaupt den Berg hoch zu laufen war vermutlich grenzwertig, bin gespannt ob bis Freitag alles verdaut ist. So wurden es 16,01 km @6:39/km mit fast 200 hm.

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Fred128 (30.01.2020), todmirror (30.01.2020)

  21. #1762
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.723
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    ... Ca. 100 m vor mir war eine andere Läuferin, sah wirkte deutlich fitter als ich, sie konnte sich jedoch nicht absetzen. Oben angekommen hat sie sich eine Pause gegönnt, ich hab sie dann natürlich hinter mir gelassen ...
    Das errinnert mich gerade an dies hier ... https://www.der-postillon.com/2015/0...serven-um.html
    2020: G1 Grüngürtellauf - geplant: Sektlauf, Tortura TFU, M deutsche Weinstraße, Whew, Kölnpfad, Jubiläums-Röntgenlauf

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (30.01.2020)

  23. #1763
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Ja so in der Art

    Die Situation war insgesamt etwas merkwürdig. Es dämmerte schon, ich war lange nicht mehr so kurz vor der Dunkelheit im Wald. Auf einmal röhrte es, hörte sich noch nicht mal arg fern an. Ich stockte, dachte dann "das ist nur ein Hirsch, Wildschweine röhren nicht" und lief weiter. Es röhrte wieder und noch einmal. Ich lief um eine Kurve und sah in der ferne was schwarze in Boden nähe. Dachte nur "lass es bitte kein Wildschein sein". Es bewegte sich nicht, ich kam näher und näher, im Halbdunkeln sah es trotzdem nur wie ein schwarzer Fleck aus. Auf einem wurde es größer, da erkannte ich, es ist ein Mensch, der da wohl hockte. Schuhe zu binden? Man weiß es nicht Mit dem näher ran laufen erkannte ich dann auch, dass es eine Frau ist. Sie stand dann ewig da und hat die Haare zurecht gezupft. Dachte erst evtl. eine Bekannte, war dem jedoch nicht so. Sie lief dann los. Es ging davor schon berg hoch und ab da noch 2km, 5% Steigung, teilweise steiler. Gegen End lief ich immer näher an sie heran. Oben angekommen hat sie kurz angezogen, da dachte ich "mein Häschen entflieht" War aber wohl nur ein kurzes Aufbäumen, da sie schnell wieder langsamer wurde um dann anzuhalten. Ein junges Ding, hat als ich vorbei lief alibimäßig an den Haaren herum gezupft. Hat aber wohl eine ganze Weile gebraucht bis sie wieder los lief. Einmal hatte ich mich umgedreht, da war sie nicht zu sehen.
    Ich war ja eigentlich ganz froh, dass sie da war. Da ich schon etwas schiss hatte kurz bevor ich sie sah. Ein anderer Mensch in Ruf weite war beruhigend. Beim Vorbeilaufen hab ich daher auch kurz überlegt zu fragen, ob sie gemeinsam weiterlaufen mag. Ich konnte ihr jedoch noch nicht mal ein Hallo entlocken.

    Wieder unten angekommen, stadteinwärts, kam mir ein weitere Läufer entgegen. Jung, sehr dynamischer Laufstil. war sehr flott (4:30/km?)und trotzdem ganz locker unterwegs. Er hat auch ganz lieb gegrüßt, hatte wohl eine gute Kinderstube Habe zuhause natürlich ganz neugierig geschaut, wer das war. Ein zugezogener, war früher bei Hannover Athletics, jetzt Neumitglied beim LC unserer Stadt. Kann 31er Zeiten auf 10km laufen Das wird spannend mit dem.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Fred128 (31.01.2020)

  25. #1764
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.237
    'Gefällt mir' gegeben
    2.200
    'Gefällt mir' erhalten
    1.335

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Habe zuhause natürlich ganz neugierig geschaut, wer das war. Ein zugezogener, war früher bei Hannover Athletics, jetzt Neumitglied beim LC unserer Stadt. Kann 31er Zeiten auf 10km laufen Das wird spannend mit dem.
    Wen interessieren schon Zeiten, welche Schuhe hat er getragen?

  26. #1765
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Da hab ich leider nicht drauf geachtet. Mach ich das nächste Mal.
    Wir haben hier noch zwei andere, die ähnlich schnell sind. Einen hab ich schon mal im Sommer früh morgens laufen gesehen. Lief direkt vor mir, ganz langsam, regenerativ in Mininmalschuhen und oben ohne. Läuft aber nicht immer in solchen Schuhen, ist auch ständig neben der Straße und nicht auf ihr gelaufen.

  27. #1766
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    So wirklich erholt vom Berglauf war ich gestern leider nicht. Auf die Strides bei meiner Runde habe ich daher verzichten. Da ich auf der Hausrunde einer Bekannten unterwegs war konnte ich mir nicht verkneifen für über 1km etwas Tempo zu machen. Nun habe ich ihr eine Strava Segment eingerichtet, kann sie sich etwas abarbeiten Für die Erholung war es jedoch kontraproduktiv. Es wuden 9,01 km @6:09/km

    Das merkte ich heute dann auch bei meinem Tempodauerlauf. Mir war schon vor dem Loslaufen klar, ich muss die Pace defensiver wählen als vor 2 Wochen. Um die 5:30/km sollten trotzdem drin sein. Geworden sind es letztlich 10,01 km in exakt 5:30/km, jedoch hätte es sich deutlich leichter anfühlen können. Kommt halt davon wenn man mit müden Beinen läuft.

  28. #1767
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Am Samstag früh habe ich den Tempodauerlauf als auch das Kraftraining noch sehr in den Muskeln gespürt. Mein Läufchen habe ich daher betont regenerativ gestaltet, habe auf die Strides verzichtet. Die 7,01 km gingen mit @6:31/km. Abends gab es 45' Yoga um etwas Spannung aus den Muskeln zu bekommen.

    Hier in der Region gibt es eine Wintertrainingslaufserie, die heute Station bei uns in der Stadt macht, bzw. in einem Stadtteil. Längste Strecke dort wäre 18 km gewesen, mit Hin u. Rückweg von je 4,5km hätte es perfekt zu meinem Vorhaben 27 km zu laufen gepasst. Leider hatte mein Mann so gar keine Lust darauf. Er hatte eine schwierige Arbeitswoche und wollte mal wieder richtig Ausschlage als früh morgens raus müssen. So ließen wir das Vorhaben sein und ich plante uns eine neue Strecke. Wir sind dann am späten Vormittag los.
    Die neue Strecke hat mir sehr gut gefallen. Es ging erst über die Felder Richtung Rheinbach. Auf halbem Weg bogen wir jedoch ab und liefen zur Steinbachtalsperre. Hier ging es im direkten Wind leicht, aber stetig berghoch, 5 km lang. Oben angekommen ging es dann endlich runter zu Talsprerre Eine Halbe Runde liefen wir um den See. Dort begegneten wir auch einer anderen Läuferin mit Radbegleitung. Die nächsten 4 km liefen wir die selbe Strecke, die nun durch den Wald führte, hier war es zum Tel etwas arg matschig, gestern hatte es arg geregnet. Unterwegs überlegten wir kurz, ob wir nach Bad Münstereifel durchlaufen sollen. dass wäre zwar an KM weniger geworden, dafür hätten wir dort mittag essen können. Wir haben uns jedoch dagegen entschieden und sind wieder aus dem Wald raus, nach Arloff. Ab hier ging es nur noch Berg ab, an der Erft entlang bis Kreuzweingarten, von da zum Stadtwald und ab nach Hause. 27,24 km @6:18/km, wellig. Vor den 30’ Kraft hab ich mich heute nicht gedrückt.


    KW05


    Mo: 7,01 km @6:05/km inkl. 5 Strides, 60' Yoga
    Di: 14,02 km @5:44 inkl. 6 x (8' schnell + 2' langsam), 40' Kraft
    Mi: 16,01 km @6:39/km, hüglig
    Do: 9,01 km @6:09/km, 50' Yoga
    Fr: 10,01 km @5:30/km, 30' Kraft
    Sa: 7,01 km @6:31/km, 45' Yoga
    So: 27,24 km @6:18/km, wellig, 30' Kraft


    WKM: 90,31 km
    Fazit: Durch den hügligen Mittwochslauf wurde die Woche etwas anstrengender als sie sein sollte. Das merkte ich die folgenden Tage sehr, musste daher hier und da die Pace etwas anpassen. War jedoch alles noch im Rahmen. Der lange heute lief dann wieder ganz gut.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Biene77 (02.02.2020)

  30. #1768
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Nun sind es nur noch 12 Wochen bis zum Hannover Marathon. Meine Vorbereitung läuft soweit ganz ordentlich Ich werde daher weiter nach eigenem Kopf und ohne Plan von der Stange weiter trainieren.
    Auf halbem Weg nach Hannover wartet ein 10km Lauf auf mich. Er ist der erste Lauf des GVG Laufcups, an dem ich dieses Jahr teilnehmen möchte. In den nächsten 6 Wochen werden die Q Einheiten daher sehr 10er lastig sein, Marathon spezifisch nur die langen Läufe. Ich hoffe, dass ich dadurch etwas schneller werden. Nach dem 10er wird dann auf MRT und Lange mit EB konzentriert. Also im Grunde ganz einfach

    Auf 10km würde ich dieses Jahr gerne die sub50 knacken, beim ersten Lauf der Serie wird es vermutlich schwer, da Waldwege und welliger Kurs. Trotzdem soll das Training schon mal in die Richtung gehen. Besonders schwer tue ich mich beim 10k Tempo seit ich 10er schneller als Schwellentempo laufen können müsste. Das fühlt sich mir jedoch immer zu hart an Für diese Woche habe ich mir daher 3000er Intervalle im Schwellentempo vorgenommen, das müsste Pi mal Daumen das Tempo sein, welches ich bisher in den schnellen Abschnitten bei meinen 8' Intervallen gelaufen bin. Das war eigentlich für heute vorgesehen. Ich habe mich jedoch schon seit heute früh nicht so doll gefühlt, hatte Kopfschmerzen. Hier regnet es auch schon seit letzter Nacht. Sah zwar mal aus als würde es aufhören, wurde jedoch nachmittags nur stärker. Im Dauerregen so eine harte Einheit mochte ich jedoch nicht laufen. Für Freitag hatte ich 2' on/ 1' off , on Abschnitte im 10KRT geplant. Bei 10 x bin ich damit schnell durch, dachte ich mir und habe die Einheiten getauscht.
    Im Dauerregen und mit böigem Wind war auch das nicht wirklich ein Spaß. Die ersten beiden Wiederholungen waren im direkten Gegenwind. Ich wollte mich nicht direkt am Anfang abschießen, also lief ich sie relativ defensiv, die Pace war daher nur bei 5:44/km und 5:50/km Sehr anstrengend war es trotzdem! Der dritte startet auch bei Gegenwind, im letzten drittel bog ich dann ab in den Seitenwind und merkte es auch gleich an der Pace, die sich auf 5:12/km verbesserte. Die nächsten ohne den fiesen Gegenwind liefen deutlich besser 4:57/km, 4:54/km, 4.49/km, 5:02/km (hier ging es etwas berghoch), 4:53/km, 4:52/km und 4:52/km. Insgesamt 10,00 km @6:06/km. Das lief sehr gut. 30' Kraft im Anschluss.

    Der Lauf morgen wird kürzer als in den letzten Woche, da mein Mann Geburtstag hat und ich nicht so lang unterwegs sein will. Sollte ich am Donnerstag wieder erholt sein, dann kann es passieren dass ich die Freitags Einheit auf Donnerstag lege, dann ist sie vermutlich bis Sonntag besser verdaut.

    Edit: ich habe im Thread https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2620383 mein Rezept für ein Hydrogel veröffentlicht (nachbau des Maurten Gels). Damit es dann auch hier verlinkt ist und nicht verloren geht

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Mutinho (08.02.2020)

  32. #1769
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Beim Läufchen gestern habe ich die Intervallen noch deutlich in den Beinen gespürt. Da kam es mir sehr gelegen, dass mein Mann Geburtstag hatte und ich daher kürzer geplant hatte als in den letzten Wochen. Also kein mittellanger Lauf sondern nur 9,01 km @6:25/km.

    Mein Mann meinte gestern dann auch, er würde gerne mal wieder mich bei einem Tempolauf begleiten. Da er heute früher Feierabend machen konnte, habe ich meine 3000er Intervalle, die für morgen geplant waren, vorgezogen. Alleine hätte ich es vermutlich nicht getan, da so erholt wie am Dienstag noch erhofft war ich heute noch nicht.
    Laufen wollte ich 3 x 3km mit je 1km TP. Pace in den schnellen Abschnitten hatte ich auf 5:10/km festgelegt, mit der Vorermüdung jedoch ehr langsamer. Tempoläufe mit meinem Mann sind für mich nie ganz einfach, da wir unterschiedliche Pacing Philosophien haben. Er hat zwar Anweisung, sich in die Pace Gestaltung nicht einzumischen, macht es aber natürlich trotzdem. Ich bin daher bei schnellen Läufen mit ihm deutlich verkrampfter als wenn ich alleine unterwegs bin. Wir haben es heute trotzdem ganz gut hinbekommen. Die Trabpausen hätte ich jedoch besser in Minuten einprogrammiert, da sie ein wenig länger geworden sind als mir lieb war. Die schnellen Abschnitte gingen mit @5:15/km, 5:10/km und 5:14/km. Insgesamt 15,01 km @5:58/km.
    30' Kraft im Anschluss

    Morgen werde ich erst mal schauen, wie sich die Beine anfühlen und spontan entscheiden, was ich laufe.

  33. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (08.02.2020), Biene77 (06.02.2020), Kerkermeister (07.02.2020), Mutinho (08.02.2020), todmirror (06.02.2020)

  34. #1770
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Am Freitag waren die Beine erstauntlich frisch, muskulär gab es keine Nachwirkungen vom Donnerstagslauf. Das sollte jedoch kein Grund werden es zu übertreiben, so gab es nur ein leichtes 11,01 km Läufchen @6:28/km. Yoga am Abend musste leider ausfallen. Auch mein Mann ließ seinen Lauf ausfallen.
    Am Samstag früh hat er mich dafür bei meinem Lauf begleitet. Es wurden 7,03 km @6:11/km

    Sabine machte uns natürlich schon die letzten Tage etwas Kopfzerbrechen. Samstag waren wir zu verplant um den Langen vorzuziehen. Es musste also heute sein, nun sind wir auch nicht dafür bekannt besonders früh laufen zu gehen. Zum Glück soll Sabine erst ab nachmittag schlimm werden. Kurz nach elf sind wir los, war natürlich schon ganz schön stürmisch. Während wir liefen wurde es immer stürmischer, aber alles noch machbar, nur etwas nervig bei Gegenwind. Geworden sind es 26km @6:23/km Etwas kürzer als geplant, da wir eine "sichere" Strecke mit wenig Bäumen und Möglichkeit abzubrechen genommen haben. Im Anschluss 35' Kraft.

    KW06

    Mo: 7,01 km @6:17/km , 35' Yoga
    Di: 10 km @6:06 inkl. 10 x (2' schnell + 1' TP), 30' Kraft
    Mi: 9,01 km @6:25/km
    Do: 15,01 km @5:58/km inkl. 3 x 3 km @5:10-5:15/km, 30' Kraft
    Fr: 11,01 km @6:28/km
    Sa: 7,03 km @6:11/km
    So: 26,01 km @6:23/km, 35' Kraft

    WKM: 85,08 km
    Fazit: Die Läufe am Dienstag und Donnerstag liefen ganz gut, sind mir jedoch von der Intensität noch etwas ungewohnt. Ich bin daher in den anderen Einheiten ein paar KM weniger und etwas langsamer als zu letzt gelaufen, habe so versucht die Gesamtbelastung runter zu schrauben. Das hat soweit ganz gut geklappt. Die Nacht nach den Q Einheiten war zwar etwas unruhig, in der nächsten Nacht war jedoch wieder alles gut und ich wieder erholt.
    Der Lange heute war dem Wetter angepasst.
    Sehr stürmisch soll es auch die nächsten Tage bleiben, das wird sicher weitere Einfluss auf das Training haben.

    Kommt alle gut durch die nächsten Tage und lasst euch nicht verwehen!

  35. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Biene77 (09.02.2020), dicke_Wade (11.02.2020), Ethan (09.02.2020)

  36. #1771
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Im Moment dominiert das Wetter das Training. Gestern zwar noch wie gewohnt 7,01 km @6:22/km und 60' Yoga am Abend. Der Lauf war jedoch schon bei widrigen Bedingungen. Heute kam kurz bevor ich los wollte ein Graupelschauer runter. Gewitter gab es zusätzlich on top mit noch mehr Graupel. Fast zeitgleich bekam ich auch noch Kopfschmerzen. Da war klar, die anvisierten Intervalle kann ich vergessen.
    Es klarte jedoch wieder auf, so machte ich mich auf zu einem kleinen, kurzen Läufchen. Besser als nichts. Außerhalb der Stadt, auf den Feldern, waren die Wege gut laufbar. In der Stadt waren jedoch die Gehwege sehr glatt und vom Graupel vereist. Auf den letzten 2 km kam dann nochmal Graupel runter. Insgesamt 6,01 km @6:34/km. Auf Krafttraining habe ich heute verzichtet, Yoga werde ich heute auch nicht mehr machen. Evtl. ist morgen mit etwas Glück Tempo drin.

  37. #1772
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.982
    'Gefällt mir' gegeben
    963
    'Gefällt mir' erhalten
    815

    Standard

    Ich hoffe, dass der Lauf deinem Kopf gut getan hat
    Viele Grüße Biene




  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    Catch-22 (11.02.2020)

  39. #1773
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Danke, das hat es wirklich (war auch der Hauptgrund doch noch Laufen zu gehen)

  40. #1774
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.946
    'Gefällt mir' gegeben
    2.235
    'Gefällt mir' erhalten
    1.410

    Standard

    Ich dachte, die Unwetterfront sei überstanden. Heute schien den ganzen Tag die Sonne. Es war zwar immer noch sehr windig, jedoch sah es verlockend gut aus. Es war daher schon relativ früh am Tag klar, ich hole heute meine Intervalle von gestern nach.
    Nach Feierabend ging ich bei strahlendem Sonnenschein nach Hause und freut mich auf die Einheit. Bis ich von der Haustür oben im 2. Stock war zog sich der Himmel so zu, dass ich dachte "oje". Ich nahm es auf die leichte Schulter und zog mich um, natürlich kurz ärmlig. Noch bevor ich wieder unten war, wurde es bedrohlich dunkle. Quasi zeitgleich mit meinem ersten Schritt fing es dann auch an zu regnen, relativ heftig, Aus dem Regen wurde Graupel noch auf den ersten 500m. Was tun? Intervalle laufen? Direkt umgkehren und wieder nach Hause? Oder wenigstens eine kleine Runde? Die Optimistin in mir sagte: "Lauf! Wird schon besser werden." Zu erst einmal wurde ich jedoch komplett durchnässt. Hose klebte eklig und schwer an den Beinen. Handschuhe und Finger waren ganz nass und eisig. Ein Warmlaufen bei dem es mit jedem Schritt nur kälter wurde. Zum meinem Glück hörte es tatsächlich wieder auf, so konnte ich die Intervalle doch noch laufen.
    Vorgenommen hatte ich mir 6 x (5' schnell + 2' TP). Bei der Länge der TP war ich mir nicht sicher, fand 2' zu kurz, 3' zu lang und entschied mich dann doch für 2'. Es sollte sich herausstellen, dass es zu kurz war um mich einigermaßen zu erholen. Ich musste fast die Hälfte jeder TP gehen um mich ausreichend zu erholen. Ansonsten lief es jedoch ganz gut. Die schnellen Abschnitte gingen mit 4:56/km, 4:52/km, 4:57/km, 4:56/km, 5:21/km und 4:53/km.
    Ich war bei den ersten beiden zu schnell. Der erste war etwas gegen den Wind, daher sieht man es an der Pace nicht. Der zweite war zur Hälfte berghoch und dann wieder runter. Ich habe bei berghoch überpacet, das bremsen Bergab hat es dann auch nicht mehr gerettet. Der Vorletzte ging wieder im Gegenwind berghoch. das war schon hart. Als mir dann auch noch ein LKW auf enger Straße entgegen kam, der partout nicht zu Seite fahren wollte, war dann auch die Moral dahin. Ich hab die Körner mir lieber für den letzten Abschnitt aufgehoben, da ging es dann wieder mit Seitenwind bergab. Insgesamt bin ich natürlich zufrieden, auch wenn man nicht weiß, was die Pace bei dem Wetter wert ist. sub50 auf 10 km wird im März vermutlich nicht drin sein, dazu war es noch zu hart, aber die Richtung gefällt mir schon mal ganz gut. Insgesamt 12,01 km @5:58/km

    40' Kraft gab es im Anschluss.

  41. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Biene77 (12.02.2020), Mutinho (13.02.2020), todmirror (12.02.2020)

  42. #1775
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.723
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Der Graupelschauer hat mich heute auch erwischt, genau auf dem kurzen Weg zur Straßenbahn. Total heftig. Vorher trocken und als ich in der Bahn saß, auch wieder trocken. Respekt, dass du da weiter gelaufen bist. Nur die Harten kommen in den Garten.

  43. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (13.02.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •