+ Antworten
Seite 102 von 102 ErsteErste ... 2529299100101102
Ergebnis 2.526 bis 2.550 von 2550
  1. #2526

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    324
    'Gefällt mir' gegeben
    37
    'Gefällt mir' erhalten
    65

    Standard

    Schön zu hören, dass es euch gut geht und ihr nicht abgesoffen seid. Ich kenne die Gegend ein wenig, habe lange Zeit in Aachen gewohnt.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    Catch-22 (16.07.2021)

  3. #2527
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.995
    'Gefällt mir' gegeben
    141
    'Gefällt mir' erhalten
    479

    Standard

    Schön zu lesen, dass es euch gut geht.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (16.07.2021)

  5. #2528
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Danke. Ja, wir sind gut davon gekommen. Bei anderen sieht es leider ganz anders aus. Im Vergleich zu anderen war mein Tag relativ entspannt. Vormittags war ich für ein paar ältere Nachbarn einkaufen, nachmittags hatte ich die Kinder von betroffenen Bekannten bei mir. Habe auf sie aufgepasst und gekocht. Sind inzwischen wieder alle weg. Bin dann eine Runde laufen gegangen, war auch nötig.

    Da ich weiß, dass ein paar Leute aus der Umgebung hier mitlesen:
    Heute waren quasi alle Discounter und Supermärkte im Gewerbegebiet zu, ebenso die Pennys in der Innenstadt als auch der Edeka in der Billiger Straße. Über Real und die Nettos weiß ich nichts.

    Rewe in der Kessenicher Str. hat aktuell bis 18 Uhr offen, jedoch nur Barzahlung, da Festnetz Internet immer noch nicht funktioniert. Die Geldautomaten in der Stadt funktionieren soweit mir bekannt auch nicht.
    Der Lidl in der Paul Ehrlich Straße (hinterm Friedhof) hat morgen ab um 7 Uhr offen.

    Die Feldwege parallel zur A1 (Euskirchen <-> Lommersum) sind befahrbar, man kommt also direkt beim Lidl raus.
    Mit Kartenzahlung wird es dort vermutlich auch schlecht aussehen. Wir haben zwar auch nicht viel Bargeld da, in akuten Fällen kann man evtl. einen gemeinsamen Einkauf für das notwendigste organisieren.

  6. #2529
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    So langsam geht es hier wieder voran. Festnetz funktioniert wieder, Supermärkte auch.
    Über das Wochenende haben wir Freunden und Bekannten geholfen. Auf dem Krimesplatz türmen sich inzwischen zwei Mehrfamilienhausgroße Berge, einer mit Sperrmüll, der andere mit Elektroschrott. Vor ein paar Woche befand sich dort noch ein coronakonformer Pop-Up Freizeitpark. Wir haben viel ausgeräumt, Schlamm beseitigt u. co. Ein paar mal bin ich leider auch ausgerutscht, jedes mal die Verletzung am Bein wieder deutlich gespürt. In der "Mittagspause" ist mein Mann laufen gegangen, ich wollte das besser nicht riskieren, war auch zu erschöpft. Ich habe in der Zeit Schwiegermutter etwas Gesellschaft geleistet. Ganz allein lassen kann man sie an solchen Tagen auch nicht. Später ging es dann weiter mit dem Aufräumen. Das versäumten Krafttraining der letzten Monate gab es also auf einem Schlag, ab einem Wochenende.
    Heute stand dann wieder Alltag an, d.h. bei mir jetzt Home office. Wegen Corona hatte ich das nur kurz genutzt, im Moment geht es jedoch nicht anders. 5km Laufen war ich heute auch schon, zwar noch recht erschöpft, aber gut tat der Lauf trotzdem. Tempo war jedoch nicht drin, hab ein paar Strides eingestreut um das Bein zu testen. Es hat gehalten, ist also nicht wieder schlimmer geworden.
    So langsam muss ich mal wieder mehr Strecke laufen, vor allem am Stück. Wollte am Sonntag eigentlich mal wieder über 10km laufen, vielleicht klappt es diese Woche.

  7. #2530
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    816
    'Gefällt mir' gegeben
    1.854
    'Gefällt mir' erhalten
    1.555

    Standard

    Gruselig und immer noch kaum vorstellbar, was passiert ist. Schön, dass - wenn es drauf ankommt - die Hilfsbereitschaft ja doch sehr groß ist. Wie auch du und dein Mann gerade beweist. Top! Und alles Gute für eure betroffenen Freunde.

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    Catch-22 (20.07.2021)

  9. #2531
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.550
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.542
    'Gefällt mir' erhalten
    3.156

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Schön zu hören, dass es euch gut geht und ihr nicht abgesoffen seid.
    +1
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Catch-22 (20.07.2021)

  11. #2532
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Zitat Zitat von Jogging-Rookie Beitrag anzeigen
    Gruselig und immer noch kaum vorstellbar, was passiert ist.
    Das kann man sich auch nicht vorstellen. Auch nicht, wenn man hier Vorort ist. Wegen der Erftumgestaltung u. co hatte ich mir die ganzen Hochwasserkarten früher schon angesehen. Das was dort bei einem Jahrhunderthochwasser prognostiziert wurde, ist um ein vielfaches übertroffen worden.

    Es ist insgesamt ziemlich surreal. Das man sich gegenseitig hilft ist doch normal. Trotz allem geht aber auch das Leben parallel weiter. Das mutet manchmal sehr merkwürdig an. Wenn ich zwei Straßen in die eine Richtung gehe komme ich an Gärten vorbei, wo die Leute gelassen im Garten grillen. Gehe ich in die andere Richtung, sehe ich Straße mit Sperrmüll. Wieder eine andere Richtung und bin in einer Straße, in der es immer noch kein Strom gibt.
    Ähnlich ist es auch im Freundes und Bekanntenkreis, auch bei Betroffenen. Ein Bekannter, den es richtig übel getroffen hat, fliegt am Wochenende trotzdem in den Urlaub. Ein anderer ist vermutlich ähnlich hart getroffen, aber immer noch im Urlaub, hat sich also gegen einen vorzeitige Rückreise entschieden. Das mutet erst mal seltsam an, ich kann aber beides durchaus verstehen und würde vermutlich ähnlich handeln.

    Ähnlich ist es auch mit dem Laufen. Ich habe mich mehrfach gefragt, ob es ok ist trotzdem weiter laufen zu gehen oder es nicht vielleicht doof/ignorant rüber kommt? Andererseits gehen aber auch Betroffene trotzdem auch selber laufen. Wir sind eben doch alle Gewohnheitstiere, brauchen unsere Routinen und Rituale, die uns auf der Spur halten.
    Daher hab ich dann auch versucht dieser Trainingswochen etwas Struktur zu geben. Am Montag waren es 5 km mit 4 Strides. Dienstag wieder 5 km, diesmal als Fahrspiel frei Schnauze. Gestern 8km, nach ca. 5,4 km gab es 5 x 20-30" schnell mit 3' GP. Tempo war so flott, wie ich es mit dem Oberschenkel gerade noch Ok fand. Leicht zu spüren war es noch, aber nur ganz dumpf im Hintergrund. Sprinten könnte ich noch nicht, sich herantasten ist aber vermutlich ok. Es war jetzt eigentlich in den letzten Wochen immer so, dass ich mit behutsam herantasten die Grenzen verschieben konnte, fast so als müsse das Gewebe auch mal arbeiten um sie an die Belastung anzupassen.

    Heute war Laufpause. Habe einen Spaziergang gemacht, dabei natürlich auch geschaut, was von meinem Laufrevier übrig ist. Meine Hausstrecke kann ich nach wie vor laufen, war die letzten Tage daher auch immer nur dort. Das meine Runde an der Erft dahin sind, war klar. Die Erftauen sollten renaturiert werden. Spatenstich war vor zwei Wochen. Nun hat die Erft das selber gemacht, ganz anders als geplant war. Eigentlich sollte der asphaltierte Weg weg, den gibt es noch, der Schotterweg auf der anderen Seite ist jetzt jedoch mit Flußbett. Eine Fußgängerbrücke sollte entfernt werden, die steht auch noch, dafür ist die befahrbare Brücke einsturzgefährdet. Etwas höher gelegen, auf dem Areal des alten Freibads, gibt es ein Beachvolleyballfeld, Basketballplatz und Calisthenicspark, das war alles vom Wasser verschont. Es waren dort auch schon wieder Leute sportlich unterwegs. Etwas weiter unten ist der Weg an der Erft auch mit Rädern befahrbar, damit auch sicher laufbar. Sieht also besser aus als befürchtet. Meine alten Runden mit mir bekannten Längen kann ich zwar dort nicht mehr laufen, aber anderen.
    Unweit von der Erft ist unser Stadion, auch etwas höher gelegen und damit verschont. Damit hatte ich auch gerechnet. Gut 2km von dort entfernt ist meine Sprintbahn, liegt quasi direkt an der Veybach, die hier für die meisten Überschwemmungen verantwortlich war. Wie erwartet aktuell dort nicht laufbar. Danach ging es zum Sportplatz mit der Aschenbahn. Zwischen ihr und der Sprintbahn liegt nur die Bahnstrecke. Die Straße dort hin führt unter den Gleisen entlang, der Sportplatz ist auch etwas höher gelegen. Ich dachte daher, dass das Wasser es vielleicht verschont hätte, da habe ich mich gänzlich geirrt. Überhaupt was den ganzen Bereich der Stadt dort angeht. Ich hatte die Mitbach unterschätzt. Ich wusste zwar, dass auch sie über die Ufer ist, aber nicht in dem Maß.

    Soweit die Bilanz. Ich werde wohl vorerst eher auf den Wirtschaftwegen meiner Hausrunde laufen. Dort ist aktuell jedoch auch viel Verkehr, was es nicht immer einfach macht. Ich muss jetzt erst mal schauen, dass neben dem Bein auch das Gewicht wieder wird. Im Home Office nicht ganz so einfach. Wir hatten schon vor der Katastrophe entschieden, dass wir keinen Herbstmarathon laufen werden. Ich könnte also behutsam da einsteigen wo aufgehört, wenn ich grad nicht so fett wäre Um das Gewicht runter zubekommen, tun mir mehr KM eigentlich ganz gut. Muss das jetzt also irgendwie verbinden, dabei macht mir aktuell lange laufen aber auch wenig Spaß. Ausdauer ist halt dahin.

  12. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (29.07.2021), dkf (26.07.2021), Jogging-Rookie (23.07.2021), RunSim (23.07.2021), spaceman_t (22.07.2021)

  13. #2533
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Am Freitag wollte ich etwas Tempo machen. Bin eingelaufen und habe danach etwas Lauf ABC gemacht. Es war nachmittags und sehr warm, da merkte ich schon, dass mir die Hitzeadaption fehlt. Ich bin dann zwar schnell angelaufen, aber es war klar, dass nichts gehen würde. So wurde es nur ein Fahrtspiel, 4,89 km.
    Gestern wollte ich nicht den selben Fehler machen, bin daher früh aufgestanden um noch bei kühleren Temperaturen laufen zu können. Plan war seit langem, um genauer zu sein nach 2 Monaten, mal wieder über 10km zu laufen. Das hat auch ganz gut geklappt. @6:22/km war es zwar alles andere als easy, aber auf langsam laufen habe ich gerade so gar keine Lust.
    Heute war Ruhetag. Somit komme ich diese Woche auf 33,89 km, (auch nach 2 Monaten endlich mal wieder über 30km)

    Jetzt muss ich schauen, wie ich am besten wieder aufbaue. Eigentlich müsste ich den Fokus auf Ausdauer und KM legen, um das Gewicht wieder runter zu bekommen. Ich habe jedoch keine große Lust darauf, gerade auch wenn es warm ist, macht mich das nicht wirklich an. Ich mag also lieber weiter am Tempo arbeiten, auch wenn es mit dem aktuellen Gewicht recht schwer werden wird. Im Herbst dann Fokus auf etwasAusdauer für evtl. WK. oder mit guter Tempobasis ins Marathontraining im Winter einsteigen. Spätestens dann würde das Gewicht auch wieder runter gehen. Ob das so wirklich schlau ist, weiß ich jedoch noch nicht.

  14. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    dicke_Wade (29.07.2021), dkf (26.07.2021), Jogging-Rookie (26.07.2021), Major_Healey (25.07.2021)

  15. #2534
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    KW 30/2021

    Montag - 6 km inkl Lauf ABC + Strides/Sprints
    Da das aktuelle Wetter nicht meins ist, bin ich wieder morgens los. War jedoch schon zu spät dran, Temperaturen im Schatten waren zwar noch ok. Die Sonne knallte auf den Felder jedoch schon ganz schön.Geplant war nach dem Einlaufen Lauf ABC zu machen und dann mal schauen wie weit/lang ich bei um die 5:00/km aktuell ertäglich finde. Das wurde jedoch nichts, mein Tempogefühl ist wohl gerade ziemlich daneben. Ich lief viel zu schnell an,. Es war klar, das kann ich nicht nennenswert lang halten. Also abgebrochen, eine ganze Weile gegangen um dann einen zweiten Versuch zu starten. Natürlich mir dem selben Ergebnis Da war dann auch klar, das wird nichts heute, die Beine wollen viel schneller als der Rest des Körpers. Nach einer weiteren Gehpause, gab es einen dritten flotten Abschnitt, diesmal wohlwissend, dass es nur 100-200m sein würden. Das gefiel den Beinen schon besser, noch flotter wäre ihnen aber lieber. Ok, also noch drei kürzere Abschnitte nachgeschoben, die waren dann auch nah am Sprint, jedoch ohne beißen am Ende.
    Flott können die Beine noch. Schnelles Tempo fühlte sich deutlich lockerer/unverkrampfter an als erwartet. In den letzten Woche ist da wohl weniger verloren gegangen als bei der Ausdauer. Im Anschluss hab ich dann noch mal versucht eine Zielpace zu laufen, diesmal sollte es 6:00/km werden, natürlich auch nicht hinbekommen. Beim 2. Versuch klappte es dann, da fühlte sich jedoch die Hamstrings etwas unangenehm an, daher dann doch nur weiter getrabt und auch gut 500m früher die Einheit beendet und den Rest gegangen. Sicher ist sicher.

  16. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    DoktorAlbern (27.07.2021), Jogging-Rookie (26.07.2021), Rajazy (26.07.2021), spaceman_t (27.07.2021)

  17. #2535

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Gerade kurz und schnell und im Zweifelsfall gehen finde ich bei Hitze gar nicht blöd. Und bei Tempo einfach die Blöcke kürzer machen und in den Pausen auch GP statt TP. Das hilft bei mir wirklich gewaltig und macht es viel erträglicher.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    Catch-22 (27.07.2021)

  19. #2536
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Ich denke auch, dass das für die Sommerwochen die besser Wahl ist. Dieser Sommer ist zwar nicht so heiß wie die letzten Jahr, dafür aber ganz schön schwül. Mir setzt das immer sehr zu, lange Laufen macht mir dann auch keinen Spaß mehr. Schnell und kurz ist deutlich erträglicher. Ich überlege gerade auch, ob ich statt 6 Tage nicht bei 5 Tagen bleiben soll, dafür aber vielleicht an 1-2 Tagen 2 x Laufen. Mit dem Home Office ist das eigentlich gut machbar. Den langen Lauf würde ich die nächste Zeit auch relativ kurz halten, einfach auch weil meine Strecken im Moment wegen der Katastrophe beschränkt sind. Meine schattigen Strecken sind alle nicht laufbar. In der prallen Sonne muss ich mir keinen Langen geben und lasse sie jetzt schon meinen Mann alleine laufen.

    Die gestrige Einheit hat ganz schön reingehauen. Heute daher nur 5km @6:30/km.

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (27.07.2021), Major_Healey (27.07.2021)

  21. #2537

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.134
    'Gefällt mir' gegeben
    362
    'Gefällt mir' erhalten
    711

    Standard

    Doppeln wäre natürlich noch eine super Möglichkeit um den Stress zu reduzieren. Die Erfahrung zeigt: Wenn man ein Mal heiß gelaufen ist wird es hart.

    Ich habe das Konzept des Doppelns auch lange missverstanden. Ich dachte immer dass das besonders harte Tage sind. Stimmt oft aber gar nicht ... Hab aber keine eigenen Erfahrungen zum Thema außer in der Kombi Rad-Laufen.

  22. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    Catch-22 (27.07.2021), Jogging-Rookie (27.07.2021)

  23. #2538
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Für Gestern hatte ich eigentlich Intervalle eingeplant, 4 x 3' schnell wollte ich laufen. Das wurde jedoch nichts. Aufgewacht bin ich mit Kopfschmerzen, also erst mal das Laufen verschoben. Hatte gehofft, dass es nach dem Kaffee und etwas Frühstück besser wird. Wurde es jedoch nicht. Ich habe daher entscheiden, die Intervalle auf Freitag zu vertagen. Für Freitag hatte ich ein TDL eingeplant. Ich bin dann gestern also mit der Absicht flott zu laufen raus. Ob es zu einem TDL reichen würde, wusst ich nicht, aber zu mindest ein flotter Dauerlauf sollte es werden. (dabei sind meine Dauerläufe aktuell alle eher flott als easy). Plan war also auf die Felder raus und dort dann die Pace anziehen und schauen, was der Kopf so erlaubt.
    Jedoch wurde es schon auf den ersten Metern sehr flott. Ich versuchte zwar noch etwas raus zu nehmen, von wegen einlaufen und so. Für den Kopf war schnell jedoch deutlich besser, die Kopfschmerzen fühlte ich so nicht mehr. Ich ließ es daher laufen. Kurz vor Ende des ersten KM gab es einen Ampelstopp, danach ging es genauso flott und flotter weiter. Nach 4km hatte ich genug und lief noch einen KM aus.
    So wurden es 4km @5:40/km bzw 3km @5:35/km ohne Unterbrechung das müsste dann auch so ungefähr Schwellentempo sein. 20'@Schwelle war für den Wiedereinstieg, denke ich, gar nicht so verkehrt.
    Während dem Tempopart ging es dem Kopf wunderbar. Nur als ich dann anhielt wurde es wieder schlimm. Nach dem Auslaufen ging es. Wurde jedoch im Tagesverlauf richtig schlimm. Da das Läufchen geholfen hatte, bin ich dann abends zu einem zweiten raus. Der sollte eigentlich ganz easy werden, so um die 6:45/km hätte ich ok gefunden. Aber auch der wurde mit 5km @6:24/km dann doch flotter, aber auch diesmal war es für den Kopf ganz gut.
    Danach waren die Kopfschmerzen weg, daher gab es noch 25' etwas für die Kraft.

    Heute Laufpause und etwas Muskelkater. Spazieren werde ich jedoch gehen.
    Zuletzt überarbeitet von Catch-22 (29.07.2021 um 10:50 Uhr)

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (29.07.2021), RedDesire (29.07.2021)

  25. #2539
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Mittwoch hat schon sehr reingehauen. Gestern schon arg Musklekater gehabt, trotzdem fast 1,5 h spazieren gewesen. Wieder an der Erft, mir noch mal die Wege genauer ansehen. Letztens dachte ich noch, dort laufen müsste noch gehen, da Räder auf dem einen Weg unterwegs waren. Ich hatte es jedoch nur von der anderen Flußseite aus gesehen. Diesmal also auf der richtigen Seite und siehe da, da ist gar kein Weg mehr. Der ganze Schotterweg ist weggespült, dort ist jetzt ein mehrer Dezimeter tiefer Graben. Das war mal der Erftradweg. Die Räder fahren jetzt daneben, auf Wiesen und Feldern.
    Da wo der Weg asphaltiert ist, kann man ihn auch nicht mehr wirklich laufen. Das Asphalt war früher schon ganz schlecht, ausgewaschen, löchrig, wie eine Reibe. Das ist jetzt noch mal deutlich schlimmer. Und dann sind da immer wieder Sand und Kieshaufen auf dem Weg. Wirklich flott kann man dort nicht mehr laufen. Für gemütliche Runden sicher laufbar, mehr aber aktuell nicht.

    Heute hatte ich immer noch üblen Muskelkater, also wieder die Intervalle gestrichen. Werde sie auch nicht morgen nachholen, da mich Intervalle immer am meisten Körner kosten. Werde sie besser erst in ein paar Wochen dazu schalten, wenn sich der Körper sich wieder an mehr Belastung gewohnt hat.
    Heute daher nur 10km und diesmal sogar mehr oder weniger easy in der prallen Sonne @7:06/km.

  26. #2540
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Mein Muskelkater ist heute natürlich immer noch da, aber schon deutlich besser als gestern.
    Ein 5km Läufchen gab es heute wieder, diesmal @5:58/km bei sehr windigen Bedingungen. Damit ist meine Laufwoche abgeschlossen. Morgen ist Pause.

    KW 30/2021
    Mo: 6 km inkl Lauf ABC + Strides/Sprints
    Di: 5km @6:30/km
    Mi: 5km inkl. 4 km @5:40/km (VM), 5km @ 6:24/km (NM) + 25' Kraft
    Do: Spaziergang
    Fr: 10km @7:06/km
    Sa: 5 km @5:58/km

    WKM: 36
    Fazit: Ordentliche 2. Wiedereinstiegswoche, wobei ich hintenraus aufpassen musste, dass es nicht zu viel wird. Das Bein ist ruhig und macht gut mit Ich muss jedoch schauen, dass ich nicht zu viele 5km Runde laufe und etwas flexibler sein, auch wenn die Streckenoptionen zu wünschen übrig lassen.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (31.07.2021)

  28. #2541
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Zu Wochenbeginn habe ich mich letzte Woche etwas platt gefühlt, daher habe ich die für diese Woche geplante Regenerationswoche vorgezogen. Es gab nur einen Fahrtspiel mit 10 x 1' on/off, der Rest kurze(, flotte) Dauerläufe. Langer Lauf war auch nur 8km. Gab also nicht wirklich was zu berichten. Ich war jedoch auch gut mit Olympia gucken und Fahrrad suchen beschäftigt.

    KW 31/2021
    Mo: 5 km @6:12/km
    Di: 5 km @6:12/km inkl. 10 x 1' on/off
    Mi: frei
    Do: 5 km @6:06/km
    Fr: frei
    Sa: frei
    So: 8,5 km @6:35/km

    WKM: 23,5
    Fazit: ruhige Woche, siehe oben.

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    spaceman_t (10.08.2021)

  30. #2542
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.346
    'Gefällt mir' gegeben
    722
    'Gefällt mir' erhalten
    574

    Standard

    Sieht doch gut aus. Hab auch derzeit mal auf Wiedereinstieg geschaltet, nach der Impfung hab ich bewusst erstmal ne Woche ausgesetzt, dann erstmal nur Rad und nach 9-10 Tagen hat die Impfreaktion wohl nochmal etwas zugeschlagen. Insgesamt 2 Wochen Laufpause plus Impfung haben mich dann erstmal auf 0 zurückgesetzt, die ersten beiden Läufe (6:35er und 5:55er Pace auf 5.5km) waren dann auch richtig gruselig, Puls 20 über normal (vor der Pause).
    Bei den letzten beiden 5ern (6:30; 6:22) ist aber wieder ein Aufwärtstrend erkennbar.
    Werd jetzt noch täglich 5er locker laufen bis Freitag um dann mit Langzeit EKG endlich mal den Pulsteufel ausfindig zu machen, was dann übers WE evtl. 3 Läufe 10+ km bedeuten kann, wenns nicht beim ersten Lauf schon klappt. Aber alles weiterhin ruhige DLs.

    Danach dann wieder mit mehr Speed, was vor der Impfung schon wieder ganz gut lief. Mal schaun, wann ich dann wieder auf dem Level ankomme (dauert bei mir meist lange).

    Hast Du eigentlich irgendein mittelfristiges Ziel angepeilt? Oder auch erstmal wieder ne Weile Wiederaufbau ohne Zeithorizont?

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Catch-22 (10.08.2021)

  32. #2543
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Guter Wiedereinstieg. Wäre wirklich gut, wenn du raus findest, was das mit deinem Puls ist.

    Mit dem Planen sieht es bei mir im Moment mau aus. Aktuell bin ich so gar nicht in WK Form, über den verbliebenen Sommer wird es also gar keinen Start geben. Bis in den Herbst hinein wird sich an meiner schlechten Form wohl auch nicht viel ändern, da es hauptsächlich am Gewicht liegt. Im Home Office abnehmen ist sehr schwer. Ich hab jetzt meine Ernährung etwas geändert, esse öfter dafür kleiner, damit ich hier zwischen den Mahlzeiten nicht ständig irgendetwas beiläufig esse/nasche. Das klappt soweit, Gewicht geht auch langsam runter, aber eben langsam. Weniger Kalorien essen und flotter Laufen passt bei mir jedoch auch nicht wirklich zusammen, da flott laufen mich immer hungrig macht und dann auch die Regeneration leidet. Auch mit ein Grund, warum ich die Regenerationswoche vorziehen musste.

    Mit längeren Ausdauerläufen abnehmen fällt mir deutlich einfacher, bei um die 70WKM brauch ich nicht wirklich auf mein Essverhalten achten, da geht das Gewicht quasi von selber runter. 70 WKM kann ich aktuell jedoch nicht abspulen und wenn, dann mit einer Pace jenseits der 7:00/km. Da habe ich jedoch kein Bock drauf.
    Das Bein macht zwar wieder alles mit, aber so ganz perfekt ist es noch nicht. Sprich, gelegentlich fühle ich schon noch, dass da mal was war. Zwar nur ganz Dumpf und im Hintergrund, könnte auch Einbildung sein, setzt aber eben doch einen Limit bei richtig intensiven Einheiten.
    Aktuell laufe ich daher eher flott, aber keine ganz harten QTE. Bei der schlechten Form ist jedoch jede flotte Einheit eine QTE, daher sind sie auch so kurz um die Belastung im Rahmen zu halten.
    Für ein Trainingsziel müsste ich an dem Vorgehen erhebliche Änderungen vornehmen und deutlich öfter langsam laufen. Habe ich aber keine Lust drauf. Bei der unsicheren WK Situation im Herbst ist es auch schwer sich dazu zu überwinden.

    Mitte November bin ich zu einem 10er angemeldet, verschoben vom letzten Jahr. Ende November laufe ich eigentlich immer den HM in Essen. Mal schauen ob sie stattfinden und ich dann mitmache, hängt auch von den Hygienemaßnahmen ab. Läufe mit einzel Starts machen keinen Spaß, da kann ich auch vor der Haustür für mich selbst laufen. Ich laufe eben doch lieber Mann/Frau gegen Mann/Frau als gegen die Uhr. Gegen die Uhr laufen finde ich unbefriedigend. (Ich mach mir daher auch nicht so viel aus PB)

    Hannover Marathon im April steht noch im Kalender, aber bis April fließt viel Wasser den Rhein/Erft/Leine runter. Mit Ausblick darauf würde ich erst im Dezember ins Training einstiegen. Ich mag die langen Marathonvorbereitungen. Mich reizt es immer noch mal eine Vorbereitung nach Hanson zu wagen. Seine Pläne gehen 18 Wochen. Als Q1 gibt es in den ersten 10 Wochen Intervalle im ca. 5KRT, in den letzten 8 im Schwellentempo, dazu als Q2 Einheiten im MRT. Lange Läufe werden sehr flott gelaufen (ca. MRT + 10%), dafür ist der längste nur 26 km lang. Am Tag vor dem Langen gibt es jedoch auch eine easy Einheit mit 13-16km.
    Insgesamt wäre es also eine deutlich flottere Marathonvorbereitung als üblich, dafür ohne die ganz langen Läufe. Hätte ich schon bock drauf. Ziel ist daher mehr oder weniger bis Dezember soweit wieder in Form zu sein, dass ernsthaftes, intensives Training geht.

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (16.08.2021)

  34. #2544
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.346
    'Gefällt mir' gegeben
    722
    'Gefällt mir' erhalten
    574

    Standard

    Da hast Du dann ja doch schon ein paar mittelfristige Ziele. Jetzt am Speed zu arbeiten ist sicher nicht verkehrt, so ähnlich war/ist ja auch mein Plan.
    Da der HH HM ja erst im April ist, hab ich keine Eile. Erstmal die gesundheitlichen Dinge abklären, die mir derzeit die längeren Strecken eh nicht schmackhaft machen.

    Hinsichtlich Essen: GGF auch noch etwas an der Zusammensetzung der Hauptmahlzeiten arbeiten, häufig kann man doch ein paar Dinge ersetzen, die dem Gewicht eher nicht zuträglich sind. Die häufigen kleinen Mahlzeiten kurbeln ja dummerweise immer den Insulinspiegel an, was auch nicht immer positiv ist. Aber Du wirst das schon hinbekommen, Du kennst Dich ja selbst am Besten
    Radfahren ist da dummerweise noch blöder als Laufen: man bekommt da noch mehr Hunger hinterher bei teilweise weniger Energieverbrauch. Ist trotzdem super als Abwechslung und zur Entlastung der körperlichen Baustellen ohne den Ausdauer-Aspekt zu vernachlässigen. Schon ein Rad in Aussicht?

  35. #2545
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    1.184
    'Gefällt mir' gegeben
    1.241
    'Gefällt mir' erhalten
    339

    Standard

    , young lady
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  36. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Catch-22 (16.08.2021), Jogging-Rookie (15.08.2021)

  37. #2546

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.591
    'Gefällt mir' gegeben
    4.599
    'Gefällt mir' erhalten
    2.102

    Standard

    Oh, alles Gute zum Geburtstag, Catch :-)

  38. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Bernd79 (16.08.2021), Catch-22 (16.08.2021)

  39. #2547
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Danke euch.

    Dir, @Bernd, auch alles Gute zum Geburtstag. Wie du siehst, ist ü40 gar nicht so schlimm.

    Läuferisch war bei mir letzte Woche nicht viel los. Am Dienstag sollte es eigentlich eine Q Einheit geben. Hatte seit langem mal wieder hart Race Flats an. Leider merkte ich die Verletzung dann zu sehr. Es schmerzte zwar nichts, der Oberschenkel fühlte sich jedoch bei jedem Schritt so an als würde mir gleich der Muskel krampfen. Ich habe daher vorsorglich jedes Tempo weggelassen und war froh trotzdem meine kleine Rund drehen zu können. Lag eventuell an den nicht mehr gewohnten Schuhen.
    Ab Donnerstag war es mir dann deutlich zu warm. An dem Tag gab es fast Sprints 8 x 25-30" schnell mit 3' GP. Samstag und Sonntag bin ich morgens los, viel geholfen hat es jedoch nicht.

    KW 32/2021
    Mo: 5 km @6:26/km
    Di: 5 km @6:35/km
    Mi: frei
    Do: 5 km inkl. 8 x 25-30" schnell mit 3'GP
    Fr: frei
    Sa: 10,2 km @7:03/km
    So: 5 km @6:48/km

    WKM: 30,2
    Fazit: mir zu warme Woche. Schlechte Form und fehlende Hitzeanpassung erlauben da nicht viel. Alles noch sehr ausbaufähig.

    Heute ist laufffrei und morgen schauen wir dann weiter.

  40. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (16.08.2021), Jogging-Rookie (16.08.2021)

  41. #2548
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.637
    'Gefällt mir' gegeben
    1.364
    'Gefällt mir' erhalten
    1.889

    Standard

    Liebe Catch,
    Herzlichen Glückwunsch (nachträglich)
    Hoffe du hattest einen schönen Tag!
    VG Bernd

  42. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Catch-22 (16.08.2021)

  43. #2549
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Jetzt ist mein Thread hier auf der zweiten Seite gelandet.
    Meine Motivation zu laufen und damit auch hier zu schreiben hat in den letzten Wochen sehr gelitten. Es wird jedoch so langsam wieder (wenn nur das aktuell warme Wetter nicht wäre )

    KW 33/2021
    Mo: nix
    Di: nix
    Mi: 5,74 km @ 7:00/km
    Do: 9,01 km @6:58/km
    Fr: Spaziergang
    Sa: 8,01 km @7:03/km
    So: nix

    WKM: 22,76
    Fazit: Nullpunkt meiner Laufmotivation. In der Woche ging gar nichts. Mittwoch wollte ich eigentlich zur Motivation mit etwas Tempo durch den Park laufen. Unterwegs musste ich jedoch feststellen, dass der Park gesperrt ist (immer noch!), das zog mich sehr runter. Strecke spontan geändert, stand dann jedoch wieder vor einer Sperrung, noch eine Änderung und ich war auch meiner Hausrunde, die konnte ich jedoch inzwischen nicht mehr sehen. Zog mich alles sehr runter. Donnerstag war ein sich zwingen. Samstag bat ich meinen Mann mich zu begleiten, was er auch tat. Wir liefen dann auch die Kamelestrecke, die zur Abwechslung sehr gut tat.
    Nach der Woche war klar, ich muss was tun, damit laufen wieder mir Freude bereitet. Immer nur die Hausstrecke will der Kopf nicht mehr, so geht dann auch kein Tempo. Für andere Strecke muss ich jedoch wieder länger laufen. Mit dem Vorhaben dann in die nächste Woche.

    KW 34/2021
    Mo: 7 km @6:42/km
    Di: 5 km mit 10 x 30" schnell, 3' GP
    Mi: 8 km @ 6:28/km, Fahrtspiel
    Do: 5 km @6:42/km
    Fr: Spaziergang
    Sa: 5 km @6:33/km
    So: 12,13 km @6:56

    WKM: 42,17
    Fazit: Das lief schon deutlich besser als die Vorwoche. Mit den längeren Strecken kam auch deutlich mehr Variation rein, was dem Kopf wirklich sehr gut tat.

    KW 35/2021
    Mo: nix
    Di: 5,1 km inkl. Lauf ABC + 10 * 30" schnell, 3' GP
    Mi: 10 km @ 6:43/km darin 18' @5:44 + 5' GP + 18' @5:47/km
    Do: nichts
    Fr: 5 km @6:50/km mit 6 Strides
    Sa: 8 km @6:50/km
    So: 14 km @6:54/km

    WKM: 42,14
    Fazit: So langsam kommt die Lauflust dann doch wieder Die schnellen Abschnitte am Dienstag waren beinah Sprints, ganz durchziehen hatte ich mich noch nicht getraut. Merkte jedoch auch, dass ich eine Ziellinie brauche um mich am Ende länger zu quälen. Mittwoch früh die Einheit fast so gelaufen wie von er Uhr vorgeschlagen, tat und lief sehr gut. Später am Tag gab es dann endlich die erste Impfung, hatten wir wegen dem Unwetter verschoben. Donnerstag daher frei und dann wieder her rantasten. Nebenwirkungen gab es jedoch bisher keine, das wird aber wohl nach der 2. anders.
    Sonntag war der bisher längste Lauf seit Monaten und das in der Mittagshitze. Wir sind zum Biergarten gelaufen, Strecke hatte 150hm. Wir sind jedoch durch die Dörfer, so gab es immer wieder Stopps bei Friedhöfen und Brunnen, wo ich mich runterkühlen konnte. War auch nötig, da ich mich dieses Jahr gar nicht an die Hitze adaptiert habe.

    Diesen Montag war ich spazieren und gestern gab es wieder Lauf ABC, Strides, In/outs und Sprints. Leider nicht auf der Sprintbahn sondern wieder auf den Feldern. Auf dem Schotter neben dem Weg hab ich mir Linien gezogen, sowohl für die in/outs als auch als Ziellinie für die Sprints. So konnte ich mich dann auch voll belasten. Das Bein hat es sehr gut mitgemacht.
    Heute möchte ich eigentlich wieder etwas flotter Laufen, jedoch ist es mir im Moment noch zu warm. Mal schauen, was später dabei rauskommt.

    Ein Fahrrad habe ich leider auch noch nicht. Immerhin hab ich mich schon entschieden, welches es sein soll. War ein langer Weg. Habe mich dann aber doch für ein Giant und gegen das Canyon Grail 6, welche mir mehrer Personen empfohlen hatten, entschieden. Mit dem Grail wurde ich irgendwie nicht warm. Habe mich eine Zeitlang jeden Morgen dafür entschieden, bis zum Abend war die Entscheidung wieder revidiert. Dann habe ich es mal in Köln in live gesehen und da war klar: ich will das nicht, gefällt mir nicht. Nun soll es das Giant Revolt 0 werden, wenn ich es denn mal irgendwo finde. (bzw. evtl. ende Oktober könnte es klappen). Live gesehen habe ich es schon, war jedoch in der falschen Größe und ein sehr, sehr blöder Verkäufer, der mir unbedingt ein Damenrad verkaufen wollte, hat nur Halbwahrheiten von sich gegeben. Jedesmal wenn ich nachhaken wollte, ist er mir ins Wort gefallen und mich nie ausreden lassen. Gemessen und so hat er natürlich auch nichts, sein einziges Kriterium war mein Geschlecht, weswegen nur ein Rad mit Damengeometrie für mich in Frage käme. War wohl mein Glückstag, da er rein zufällig exakt so ein Rad in meiner Größe da hatte. Friss oder Stirb meinte er. Ich bräuchte auch nicht auf die Räder der nächsten Saison warten, die wären dann schließlich 15% teurer und auch nicht vor Oktober 2022 verfügbar. Als ich dann gehen wollte, mochte er mir dann doch ein Revolt 0 in der falsche Größe verkaufen, er meinte, da mir die Geometrie egal sei würde es auch nichts ausmachen, dass das Rad zu groß ist.
    Das war mir dann doch viel zu blöd, dem hätte ich auch in der richtigen Größe mein Geld nicht gegeben.

  44. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bald-Elfe (08.09.2021), dicke_Wade (11.09.2021), dkf (13.09.2021), feu92 (09.09.2021), heikchen007 (09.09.2021), Jogging-Rookie (10.09.2021), Rajazy (08.09.2021)

  45. #2550
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.921
    'Gefällt mir' gegeben
    4.461
    'Gefällt mir' erhalten
    3.440

    Standard

    Die Sprints letzten Dienstag waren im Nachhinein doch keine so gute Idee. Am Mittwoch wollte ich etwas Tempo laufen, fühlte mich jedoch nicht ganz erholt. Reduzierte daher den Tempoanteil vor dem Loslaufen. Warmlaufen ging gut, der erste flotte Abschnitt war ok, jedoch merkte ich die Schadstelle am Oberschenkel seit längerem mal wieder. Den zweiten schnellen Abschnitt bin ich dann zwar auch noch angelaufen, habe dann aber entschieden, dass mir das Risiko zu groß ist. Tempo abgebrochen und erst mal Gehpause, überlegt ob ich die ganze Einheit abbrechen soll oder gemütlich laufen vertretbar ist. Habe mich für letzteres entscheiden, was dann auch gut ging. So wurden es 8 km@6:46/km.
    Den Ruhetag habe ich auf Donnerstag vorgezogen. Am Freitag war es mir jedoch auch zu riskant Tempo zu machen, evtl. war ich dann auch etwas übervorsichtig. Es wurden wieder 8km @6:39/km.
    Samstag war Zeit ein knappes Gut. Die kleine Lachmaus hatte ihren ersten Geburtstag, ich musste noch was zu ende Stricken, einen Kuchen backen, Geschenke einpacken usw., usf. Ein Lauf hatte da kein Platz mehr, Sonntag dann auch den langen auf 11 km @6:57/km. Das die Woche sich so entwickeln würde, war jedoch schon am Donnerstag klar, daher hatte ich mich ab da auch auf Regenerationswoche eingestellt.

    KW 34/2021
    Mo: 2h Spaziergang
    Di: 5,87 km inkl. Lauf ABC und Sprints
    Mi: 8 km @ 6:46/km
    Do: nichts
    Fr: 8 km @6.39/km
    Sa: nichts
    So: 11 km @6:57/km

    WKM: 32,89
    Fazit: Für die Vollsprints war es eindeutig noch zu früh. Sie werde ich daher vorerst weiter sein lassen. Dei Beinah Sprints wie in den Wochen davor gingen deutlich besser, bzw. eben ohne Nachwehen und damit gefahrloser. Der Rest der Woche war eher entspannt.

    Diese Woche dann wieder mehr Umfang. Fahrrad Ende Oktober wird vermutlich auch kappen

  46. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Jogging-Rookie (14.09.2021), RedDesire (13.09.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •