+ Antworten
Seite 74 von 76 ErsteErste ... 2464717273747576 LetzteLetzte
Ergebnis 1.826 bis 1.850 von 1883
  1. #1826
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Genervt sind wir, glaube ich, alle. Ist ja nun keine Situation, die irgendwer wollte.
    Es ist auch nicht so, dass die Lage insgesamt harmlos wäre. Gewisse Vorsichtsmaßnahmen sind daher schon richtig und wichtig. Nur über das rechte Maß kann mal wohl streiten.

    Ich hoffe nur, dass nicht alle, die heute panisch sind, in vier Wochen eine neue Sau durchs Dorf treiben sondern auch dann noch eine gewisse Sorgfalt an den Tag legen. Bei der kurzen Aufmerksamkeitsspanne von heut bezweifle ich es jedoch.

  2. #1827
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Mein Wettkampf wurde heute Abend dann doch abgesagt. War zu erwarten.

    Machen wir das beste aus der Situation. Da ausruhen nun nicht mehr nötig ist, war ich dann eine Runde laufen, 9,01 km @6:24/km. Für Sonntag sind jetzt 35km geplant, schließlich ist Hannover noch nicht abgesagt

  3. #1828
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    479
    'Gefällt mir' gegeben
    127
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Für Sonntag sind jetzt 35km geplant, schließlich ist Hannover noch nicht abgesagt
    Stark, dass du dich dafür noch motivieren kannst - meine Motivation zum LaLa sinkt quasi stündlich...😒

  4. #1829
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Ich bin Katastrophen und Krisen erprobt, habe im privaten Bereich schon so einiges erlebt. Nach meiner Erfahrung sollte man Alltag und Routinen so lange wie möglich aufrecht erhalten. Nur Handlungsräume neu abstecken, in Rahmen ihrer wie gewohnt weiter! Ein Tag nach dem anderen.

    Außerdem stell dir vor, es gibt eine Ausgangssperre. (Lange) Laufen wäre für Wochen nicht mehr drin. Ich würde es zutiefst bedauern, den Langen heute nicht gelaufen zu sein.

    Wir werden also gleich loslaufen

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Friemel (15.03.2020), Kralle (15.03.2020)

  6. #1830
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    479
    'Gefällt mir' gegeben
    127
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Außerdem stell dir vor, es gibt eine Ausgangssperre. (Lange) Laufen wäre für Wochen nicht mehr drin. Ich würde es zutiefst bedauern, den Langen heute nicht gelaufen zu sein.

    Wir werden also gleich loslaufen
    Ich konnte mich tatsächlich für 30km motivieren - Wetter war echt super und ich war in Begleitung, so macht auch ein lala in Zeiten von Corona Freude.
    Mit der Ausgangssperre ist zu rechnen - ich beschäftige mich bereits mit Alternativen für dieses Szenario.

    Keep on Running

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    Catch-22 (15.03.2020)

  8. #1831
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Klasse! Begleitung beim Langen ist tatsächlich viel wert. Ich lauf sie zwar auch gern alleine, zusammen ist es jedoch noch mal was anders. Mein Mann hat mich heute wie schon die letzten Wochen begleitet. Er hat auch gar nicht versucht mich abzubringen. Hat zwar unterwegs den Sinn hinterfragt und auch, ob ich den tatsächlich noch dran glaube, dass der Marathon stattfindet. Er ist aber sichtlich froh, dass wir erst einmal wie gehabt weitermachen.

    Ich hatte uns eine schöne Runde Richtung Eifel zusammen gestellt. Das Wetter schön sonnig, aber mit viel Wind. Wir liefen selten im Wald und meist in der Sonne. Das hat richtig gut getan, auch wenn wir sehr langsam unterwegs war. Orientierungs- und Pinkelpausen waren heute auch etwas ausgedehnter. Laut meiner Uhr wurden es 34,43 km @6:33/km. Ich habe jedoch nach einer Pause vergessen die Uhr wieder zu starten, mein Mann hatte knapp über 35km auf seiner Uhr. Das hat dann aber auch gereicht, mein Füße taten gegen ende ganz schön weh. Alles andere natürlich auch.

    KW11

    Mo: 9,01 km @6:32/km
    Di: 7,01 km @6:17/km inkl. 5 Strides
    Mi: 8,01 km @5:50/km Fahrtspiel, 30' Kraft
    Do: frei
    Fr: 9,01 km @6:24/km
    Sa: 8,54 km @6:18/km
    So: 34,43 km @6:33/km (eigentlich 35km), wellig

    WKM: 76,01 km
    Fazit: Taperwoche für den 10er sollte es werden. Dank Corona fiel der 10er jedoch aus. Heute daher ein Lauf um die 35 km. Der eine Ruhetag am Donenrstag hat mir gefühlt nicht so gut getan. Beine haben sich in den letzten 3 Tage nicht so toll angefühlt, kann jedoch auch am fehlenden Yoga liegen.
    Die nächsten Wochen werden spannend. Ich werde versuche weiter möglichst täglich laufen zu gehen solang die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt ist. Sollte es zu Einschränkungen kommen wird es tägliches Yoga geben. Einen Ergometer haben wir hier auch, das Teil mag ich nur nicht.

    Wird schon werden. Euch und euren Lieben alles Gute für die nächsten Tag, Wochen, Monate. Bleibt gesund!
    Keep on Running

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Albatros (16.03.2020), Ethan (15.03.2020)

  10. #1832
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.481
    'Gefällt mir' gegeben
    1.223
    'Gefällt mir' erhalten
    1.767

    Standard

    Hallo Catch, schöne Woche und tolle Einstellung!


    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Keep on Running
    +1
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Catch-22 (17.03.2020)

  12. #1833
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Danke, Ethan. Irgendwie muss man aktuell schauen, dass man den Mut und die Lust an den schönen Dingen nicht verliert.

    Meine Schwiegermutter (ü70) hat bis letzte Woche noch Kinder betreut. Alles reden und sie davon abbringen wollen hat nichts gebracht, sie wollte es sich einfach nicht nehmen lassen, stur wie sie ist. Letzte Woche gab es dann eine positiven Fall im Umfeld der betreuten Familie. Da war dann auf einmal Panik, da sie nicht nur selber alt ist sondern auch noch schwer kranke Freundinnen im selben Alter und Älter hat. Auch den Kontakt zu denen wollte sie bis dahin nicht einschränken, ich hatte sie mehrfach darum angefleht. Der Schuss vor den Bug hat dann doch zu etwas Einsicht bei ihr gesorgt. Ich hoffe nur, dass diese Einsicht lang genug hält.
    Letzte Woche haben wir uns auch für einen Tag komplett zurückgezogen, bis klar war, dass die Kontaktkette der erkrankten Person nicht bis zu uns reicht. Es hat dann 4 Tage gedauert bis die Ergebnisse jener aus dem Umfeld der Infizierten da waren, alle negativ. Mit den aktuell steigenden Fallzahlen geht es inzwischen sicher nochmal langsamer. ich hoffe, den Entscheidungsträgern ist klar, dass die Zahl der Fälle ein Blick in die Vergangenheit ist und es dauert bis die aktuellen Maßnahmen sich in den Zahlen widerspiegelt, und dass sie dies berücksichtigen bevor sie eine Ausgangssperre verhängen.

    Hier bei uns sind die Leute tatsächlich sehr diszipliniert. Ich sehe aktuell beim Laufen zwar deutlich mehr Personen unterwegs als noch letzte Woche, aber es sind meist 1-2 Personen oder kleine Familie. Es scheint als würden die Menschen das spazieren gehen neu entdecken. Es sind auch deutlich mehr Läufer als sonst unterwegs, wobei man den meisten ansieht, dass sie Sportler aus andere Disziplinen sind.
    Dummerweise gehören wir zum Regierungsbezirk Köln. Wenn Köln eine Ausgangssperre beschließen sollte, weil die Großstädter sich nicht zügeln können, dann wären wir auch davon betroffen. Diszipliniert hin oder her. In den meisten Ländern kann man zwar trotz Ausgangssperre noch laufen gehen, aber der eine Beispiel in Bayern zeigt, dass es so nicht auch hier sein muss.

    Mein Training der letzten Tage war also mehr getrieben durch die Angst, man könne mir das Laufen verbieten.
    Montag wollte ich mich eigentlich vom 35er erholen, war stattdessen 7,01 km@6:32/km laufen. Am Dienstag wurden es dann 8,51 km @6:38/km. Als ich am Mittwoch gerade aus der Tür zum Laufen wollte, kam mein Mann heim. Ich hab dann kurz auf ihn gewartet, wir sind dann gemeinsam los. Wer weiß wie lang wir zu zweit noch laufen dürfen. Es wurden 10,51km @6:06/km.
    Gestern wurden die Restaurants hier komplett dicht gemacht, da hab ich dann schon etwas Panik bekommen. Wollte eigentlich Tempo machen, habe mich jedoch für einen Lauf im Wald entschieden, wer weiß ob ich nicht bald auf den Wald verzichten muss. So kamen 17,01 km @6:28/km zusammen.
    Gestern habe ich auch 45' Yoga mittags und 45' Krafttraining abends gemacht. War ansonsten bisher beim Ergänzungstraining sehr faul. Mittags Yoga will ich nun regelmäßig machen, wobei ich heut schon spüre, dass es gestern wohl etwas viel war.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Ethan (20.03.2020)

  14. #1834
    Friesisch herb Avatar von Ethan
    Im Forum dabei seit
    22.07.2012
    Ort
    Genf des Nordens
    Beiträge
    6.481
    'Gefällt mir' gegeben
    1.223
    'Gefällt mir' erhalten
    1.767

    Standard

    Gestern hab ich ein recht interessantes Interview einer Psychologin (Name?) im Fernsehen gesehen. Die hat u.a. ein Stufenmodell aufgezeigt, wie die meisten Menschen mit solch einer Extremsituation umgehen. Und zwar: Leugnen -> Angst -> (und erst dann) rationales Handeln. War bei uns nicht anders.

    Bei uns (50000 Einwohner) gibt es bis dato "nur" 7 bestätigte Fälle, und das waren m. W. alles Urlaubsheimkehrer. Nichtsdestotrotz bleibt meine Mutter (Vorerkrankung) kopmplett zuhause. Bis auf Weiteres werden wir uns auch nicht sehen, auch wenn sie damit schlecht umgehen kann. Ist schon ein komisches Gefühl, ihnen morgens Brötchen vor die Tür zu legen und durch die Scheibe zu winken. Ganz abgesehen davon, dass ich meinen Geburtstag jetzt komplett absagen muss (Familie, Reise). Aber nun gut.

    Laufen: Mach sozusagen grad Saisonpause. Laufe morgens lediglich eine gemütliche Runde; davor gibt's ein lockeres Krafttraining: Klimmzüge + Liegestütze + Rumpf + Dehnen. Dafür hab ich die Kalorienzufuhr ziemlich runtergefahren.

    Hier begegnen mir nun auch viele unbekannte Läufer*innen, die sich ansonsten anderweitig austoben.

    Ansonsten - ich hab frei - ist die Woche ziemlich langweilig.
    „Wenn man gut durch geöffnete Türen kommen will, muß man die Tatsache achten, daß sie einen festen Rahmen haben." (Robert Musil)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Ethan:

    Catch-22 (20.03.2020)

  16. #1835
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.380
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    1.814

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Der Schuss vor den Bug hat dann doch zu etwas Einsicht bei ihr gesorgt. Ich hoffe nur, dass diese Einsicht lang genug hält.
    Und ich drücke feste die Daumen, dass die Einsicht nicht zu spät kommt.

    Was die Ausgangsperren angeht, ich sehe da schwarz. Es gibt zu viele, denen es egal ist oder die sich als Immun einschätzen Und ich denke, diese wird zu spät kommen.

    Bleibt Gesund!

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  17. #1836
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    @Tommi, die Wade
    Danke, Daumen drücken ist jedoch vorerst nicht mehr nötig. Wir hatte schon letzte Woche festgestellt, dass die Kontaktkette unterbrochen ist, also nicht bis zu ihr reicht (soll heißen zwischen den Bekannten vor ihr in der Kette gab es in dem wichtige Zeitraum keinen Kontakt). Zu dem wurden jene, die am Anfang dieser Kette stehen negativ getestet. Schwiegermutter ist daher vorerst aus der Schusslinie. Frage ist nur, wie lang es bei ihrem Leichtsinn so bleibt. Ich habe gerade mit ihr telefoniert. Sie war spazieren, ist natürlich dafür mit dem Auto dorthin gefahren, wo sie beim Spazieren die meisten Bekannten trift.
    Sie hat zwar versichert, dass alle Gespräche mit nötigem Abstand stattfanden. Ich habe da jedoch meine größten Zweifel.

    @Ethan
    ja, die psychologischen Mechanismen sind immer gleich. Nur rationales Handeln darf man von meiner Schwiegermutter nicht erwarten. Dass sie aktuell zu mindest versucht sich zu fügen, liegt auch daran, dass mein Schwager verkündet hat, dass er bald Vater wird. Sie wird also das erste mal Oma. Mein Schwager ist natürlich total von der Rolle, er und seine Frau schauen nun auch beruflich in eine ungewisse Zukunft. Ihre Ängste möchte ich im Moment nicht durchstehen müssen. Er möchte natürlich, dass sein Kind dann auch möglichst lang die Omi hat. Er hat sie die letzten Tage wohl ziemlich zur Sau gemacht und ihr befohlen sich an die Regeln zu halten.
    Da kann man jedoch reden wie man will. Sie ist es nicht gewöhnt alleine zu sein und hat Hummeln im Hintern. Sie muss Menschen um sich haben. Leider kann sie sich auch so gar nicht alleine beschäftigen. Sie wird auch jetzt nicht aus ihrer Haut können. Die Situation ist also schwierig und wird wohl eine ganz lange Zeit so bleiben.

    Wir haben hier im Kreis fast 200.000 Einwohner und bisher 37 Fälle, trotz der Nähe zu Heinsberg. Fast alle sind (Ski)Urlauber aus Tirol. Jedoch hinken die Zahl hinter her, da es im Kreis kein Labor gibt. Es wird in Bonn analysiert und die haben jede Menge zu tun. Die Fallzahlen in den Kreisen um uns herum sind überall deutlich höher, jedoch haben wir hier die geringste Bevölkerungsdichte. Also hoffe ich mal, dass wir keine viel größere Dunkelziffer als andere Kreise haben.
    Es ist schon alles etwas arg mulmig.

    Schade mit deinem Geburtstag, muss du halt nächstes Jahr es doppelt krachen lassen

    Mit dem Lauftraining ist es tatsächlich so eine Sache, da hänge ich nun doch etwas in der Luft. Hannover ist noch nicht abgesagt. Die Absage ist zwar absehbar, es geht dem Veranstalter eigentlich nur um Rechtssicherheit. Es widerstrebt mir jedoch trotzdem das Training abzuhaken solang keine Absage da ist. Andererseits geht aktuell die Disziplin etwas flöten. Ich mag im Moment mehr das Laufen, was mir bei einer Sperre am meisten fehlen würde und das ist nun mal kein Tempo Diese Woche kann ich es noch rechtfertigen, da der 35er doch einige Körner gekostet hat. Spätesten beim Langen am Wochenende sollte ich jedoch gewillt sein etwas EB zu laufen. Leider versagt die Disziplin auch beim Essen, ich überkompensiere aktuell mit viel naschen Das ist leider auch schon auf der Waage zu sehen.

    Objektiv betrachtet sind Dauerläufe aktuell jedoch gar nicht verkehrt. Etwas vom Trainingsmodus runterkommen und dann neu durchstarten, ist wohl das Beste. Der erste Lauf meiner Laufserie ist ausgefallen. Für die zwei Läufe im Mai sieht es wohl auch ehr schlecht aus, keine Ahnung ob es mit der Serie dieses Jahr noch was wird.
    Plan war eigentlich den Marathon zu laufen, bisschen erholen und dann eben die Serie laufen und auf Frankfurt vorbereiten. Meine Grundlagenausdauer ist inzwischen doch ganz gut. Ich hatte mir daher überlegt für die 2. Jahreshälfte nur noch alle zwei Wochen einen Langen zu laufen und dafür mehr Tempo ins Training zu bringen, also an den Schwächen arbeiten. Dafür wollte ich auch mein Training mehr an (wehe ihr lacht jetzt!) meinen weiblichen Zyklus anpassen, da der schwankende Hormonhaushalt einen Einfluss auf Leistungs- und Regenerationsfähigkeit haben soll. Ich möchte das einfach mal getestet haben. Leider sind die Gedanken noch ziemlich unausgegoren, da ich davon ausging noch bis Mitte Mai Zeit zu haben.

    Auch wenn ich die letzten Zeit mit dem Ergänzungstraining etwas geschludert habe, bin ich da doch gut aufgestellt. Ich bin aktuell so stark wie noch nie. Gerade die Beinkraft ist deutlich mehr geworden. Macht sich übrigens auch beim Yoga positiv bemerkbar. Aber auch den Oberkörper habe ich nicht vernachlässigt. Bei einer Ausgangssperre hätte ich große Angst, es in dem Bereich zu übertreiben. Ich frage mich tatsächlich jetzt schon manchmal, wie viel Kraft ich als Läufer noch brauche oder es schon genug ist? Anderseits, kann man es als Frau kaum übertreiben. Ein Muskelberg werde ich eh nicht. Heute kann ich noch ein wenig aufbauen, in 10 Jahren wird es vermutlich nicht mehr möglich sein und ich dann dankbar für jedes bisschen Kraft, was ich mir erhalten kann. Also mach ich mal weiter wie gehabt

    Frei habe ich nicht. Wir haben eine Notbesetzung im Büro, da gehöre auch ich dazu, Arbeite dadurch zu anderen Zeiten als gewohnt, komme später ins Büro und mache auch später Feierabend. Das ist jedoch ein verkraftbarer Kompromiss.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Ethan (20.03.2020)

  19. #1837
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Die letzte Woche lief ruhig weiter, sowohl läuferisch als auch mit allem anderen. Schwiegermutter hält sich nun endlich auch an alle Vorgaben.

    Sonderlich viel zu den weiteren Läufen der letzten Woche habe ich eigentlich nicht zu schreiben. Außer dass am Sonntag mein Langer ins Wasser fiel. Ich wache schon sehr früh am Morgen mit Schmerzen auf. Ich lag wohl falsch, mir tat es seitlich vom Hals über Schulter bis in den Trizeps weh. Eine bequeme Liegeposition zum weiter Schlafen fand ich nicht mehr. Die Schmerzen hielte den ganzen Vormittag an. Mein Mann lief den Langen daher ohne mich. Keine Ahnung ob da ein Muskel verhärtet war oder ein Nerv eingeklemmt, mit massieren und wärme bekam ich es dann doch noch gelöst. Nachmittag war ich dann doch noch Laufen, zwar nur 8km @6:36/km, aber besser als nichts.

    KW12

    Mo: 7,01 km @6:32/km
    Di: 8,51 km @6:38/km
    Mi: 10,51 km @6:06/km
    Do: 17,01 km @6:28/km, 45' Yoga, 45' Kraft
    Fr: 10,01 km @6:35/km
    Sa: 7,02 km @6:32/km
    So: 8,01 km @6:36/km


    WKM: 68,08 km
    Fazit: Die Woche wurde deutlich ruhiger als ich es eigentlich vor hatte. Die erste Wochenhälfte hab ich noch den 35er verdaut, am Donnerstag waren wohl Yoga und Kraft zu viel auf einmal, so dass die Beine an den folgenden Tagen nicht flott wollten. Sonntag war dann mit dem steifen Hals für die Tonne.

    Gestern wurde nun der Hannover Marathon abgesagt. Ich hatte erst damit geliebäugelt den Langen nach zu holen, dass war dann zwar schon vor der Absage vom Tisch. So hatte ich jedoch so gar keinen Grund mehr dazu. Ich war dann für 8km @6:19/km unterwegs, es gab auch wieder 5 Strides und zuhause 45' Yoga. Heute habe ich auch schon für 1h Yoga gemacht. Später noch laufen und etwas Kraft. Hoffentlich insgesamt etwas verträglicher als letzte Woche, so dass ich den Vorsatz mehr Ergänzungstraining zu machen diese Woche verfolgen kann.

  20. #1838
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Heute wollte ich zu einer ganz besonderen Location laufen, habe ich gestern als Tipp bekommen, hin- und Rückweg gut 17km. Voller Vorfreude habe ich mich umgezogen, sogar das Smarty eingepackt um für euch Bilder machen zu können, und bin dann los. Leider kam ich nicht sonderlich weit. Keine 500m von zuhause entfernt bin ich sowas von auf die Fresse gefallen. Dummerweise (oder glücklicherweise?) habe ich dem instinktiven mich abfangen wollen im letzten Moment widerstanden und mich somit fallen lassen. Ich fiel dann auch hin wie ein kleines Kind, Ergbnis wie bei Kindern Schürfwunden, aber überall! Also beide Knie, beide Handflächen, dazu ein Ellebogen, auf der selben Seite auch Schulter, da am meiste, und die Schläfe. Memme, wie ich bin, habe ich den Lauf natürlich abgebrochen und bin die 500m zurück nach Hause gegangen um meine Wunden zu versorgen. Brennt alles höllisch

    Immerhin nur Schürfwunden und nichts ernstest. Wahrscheinlich war es doch nicht ganz verkehrt mich einfach Fallen zu lassen. Bei meinem letzten Sturz, ist schon ewig her, hatte ich mich zwar aufgefangen aber so doof, dass ich mir fast was gezerrt/gerissen habe. Hatte mir daher gemerkt, beim nächsten mal besser Fallen lassen. Nun ja, der Orthopädie geht es bestens. Ich sollte das mal als was Gutes betrachten!
    Ich wart jetzt mal ne Stunde oder so, ob das brennen und bluten aufhört und ich vielleicht noch eine kleine Runde gelaufen bekomme. Das wird noch einige blaue Flecken geben.

    Der Rest der Woche war bisher unspektakulär. Dienstag gab es neben der erwähnten 1h Yoga ein Fahrtspiel mit 6 x (3' schnell + 2' langsamer). Pace im Workout war jedoch gruslig langsam. Insgesamt 9km @6:14/km. Im Anschluss wie immer 30' Kraft. Am nächsten Tag war ich ziemlich durch, Beine waren sehr schwer. Trotzdem gab es wieder 45' Yoga, später ging es in den Billiger Wald, 15,5 km @6:48/km inkl. 190hm. Lichtblick des Laufes war die über 2km lange Steigung mit 6%, die ich ohne Gehpause hoch kam. Gestern dann wieder 45' Yoga und ein 7km Läufchen @6:08/km.
    Heute hab ich meine 45' Yoga auch schon durch, nur der Rest fehlt.

    Ich war bisher also ganz fleißig mit dem Yoga. Der Vorsatz täglich wieder Yoga zu machen klappte bisher ganz gut. Jedoch macht sich die Mehrbelastung natürlich beim Laufen bemerkbar. Was jedoch angesichts abgesagter Wettkämpfe nicht tragisch ist. Meine Form ist auch seit ein paar Wochen auf Talfahrt.
    Dummerweise hatte ich mich gerade heute wieder gut erholt gefühlt, dann muss ich ja stolpern, unglaublich

  21. #1839
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.819
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Au Backe, Schürfwunden sehen immer schlimm aus, aber insgesamt scheint das ganze ja nochmal halbwegs glimpflich ausgegangen. Schön. :-)

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    Catch-22 (27.03.2020)

  23. #1840
    Avatar von Mutinho
    Im Forum dabei seit
    09.10.2019
    Beiträge
    99
    'Gefällt mir' gegeben
    93
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard

    Oha! Trainierst Du nach der Hannover Marathon Absage jetzt als Stunt Frau? Klingt jdf. - mit dem Widerstehen gegen den Abfang-Reflex - schon sehr professionell! (Gut, dass nix Schlimmeres passiert ist ;))

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mutinho:

    Catch-22 (27.03.2020)

  25. #1841
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Ich brauche wohl noch etwas Übung als Stuntfrau. Hübsches Köpfchen anditschen sollte eigentlich nicht passieren.

    @Fred
    Sehe ich genau so, Schürfwunden ziehe ich allen anderen Verletzungen beim Laufen vor. Das wird wieder...

    ...und wurde schon, Gerad mit meinem Mann 5km @5:52/km gelaufen

  26. #1842
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.380
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    1.814

    Standard

    Stuntfrau

    Na gut, dass es halbwegs glimpflich abgelaufen ist. Erst neulich in Neuruppin war ich wieder so froh, dass mir meine Judoausbildung in der Kindheit helfen konnte und ich den dritten Weg wählen konnte. Jetzt im Alter lernt man so etwas wohl nicht mehr. Wünsche dir beste Heilung der Schürfwunden.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (30.03.2020)

  28. #1843
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.305
    'Gefällt mir' gegeben
    99
    'Gefällt mir' erhalten
    138

    Standard

    Hallo

    Darf ich dir virtuell ein Pflaster übergeben?

    Schnelle Genesung wünsche ich.

    Und nicht vergessen, wenn du GROSS bist, ist das Aua verheilt.

    😂🤣😅😄😆😝😀

    Gruß Stefan

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Leissprecher:

    Catch-22 (30.03.2020)

  30. #1844
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.869
    'Gefällt mir' gegeben
    577
    'Gefällt mir' erhalten
    1.234

    Standard

    Bei uns hieß es nicht Sturz, sondern "Ich habe eine Bodenprobe" genommen. Und bei den Rennradfahrern ist es keine Schürfwunde, sondern die Tapete ist ab.

    Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung.....oder so ähnlich. Gute Heilung.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Catch-22 (30.03.2020)

  32. #1845
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    @Bones
    Bei uns heißt es "Lack ist ab" Wird sicher Narben geben, vor allem auf der Schulter. Die Schürfwunde ist so groß wie ein Ei

    @Stefan
    Dankschön Kann ich gut gebrauchen. Jetzt muss ich mir nur noch eine tollkühne Story zu den Narben einfallen lassen

    @Tommi, die Wade
    Ja, an deine Judorolle musste ich direkt danach auch denken. Das wird bei mir jedoch nichts mehr. Ich kann zwar Purzelbäume schlagen, aber auf hartem Asphalt und mit Karacho würde ich mich das nicht trauen.

    Gelaufen bin ich die letzten Tage natürlich trotz der Schürfwunden. Nur aufs Yoga habe ich verzichtet, da ich weder mit den Knien der Vierfüßlerstand stand geht noch die Schulter eine großartige Bewegung zulässt ohne dass es oberflächlich Weh tut. Schulter ist insgesamt am meisten mitgenommen, verheilt auch nciht so gut, da der Schorf bei jeder Bewegung einreißt. Auch schlafen geht leider schlecht, da ich immer irgendwie auf einer Verletzung liege.
    Wie dem auch sein, Laufen ging. Samstag gab es spontan 4 x (1 km on/off) um Tempo nicht ganz zu vernachlässigen, war jedoch mehr spielerisch. Insgesamt 10km @5:55/km.

    Gestern konnte ich meine Reise von Freitag, die quasi am Bürgersteig endete, endlich fortsetzen, diesmal mit meinem Mann. Das Wetter hatte umgeschlagen, die Temperaturen waren im Keller. Es wehte ein eiskalter Wind, auch Graupel kam hernieder. All das konnte uns jedoch nicht daran hindern diesmal unser Ziel Lubbock Town (Texas) zu erreichen. Bald darauf mussten wir uns wieder auf den Rückweg machen. Unser Aufenthalt im Wilden Westen war viel zu kurz! Insgesamt wurden es 25km@6:13/km. Im Anschluss gab es 40' Krafttraining.

    KW13

    Mo: 8,02km @6:19/km, 45' Yoga
    Di: 9,01 km @6:14/km inkl. 6 x (3' schnell + 2' langsamer), 60' Yoga, 30' Kraft
    Mi: 15,52 km @6:48/km mit 190hm, 45' Yoga
    Do: 7,01 km @6:08/km, 45' Yoga
    Fr: 0,65 km mit hinfallen + 5,01 km @5:52/km, 45' Yoga
    Sa: 10,01 km @5:55/km inkl. 4 x (1 km on/off)
    So: 25,01 km @6:13/km, 40' Kraft

    WKM: 80,24 km
    Fazit: Es war einiges los. Ich habe es geschafft in der Woche täglich Yoga zu machen Ich muss mich jedoch noch etwas an die Mehrbelastung gewöhnen. Läuferisch habe ich versucht wieder mehr Tempo rein zu bringen, jedoch alles noch recht spielerisch. Die Form ist inzwischen gar nicht mehr so gut, da aktuell keine Wettkämpfe mehr anstehen konzentriere ich mich also wieder auf den langsamen Neuaufbau.
    Wobei das natürlich nicht so ganz stimmt. Auch wenn es ziemlich vergebens ist, schielen wir trotzdem auf den Rhein-Ruhr-Marathon. Sollte er stattfinden könnte es passieren, dass wir spontan teilnehmen. Ich bin eben doch ein ewiger Optimist! Dann aber nicht auf Zeit, dass kann man um die Jahreszeit in Duisburg vergessen, viel zu warm, aber trotzdem ein toller Marathon, an dem wir gern wieder teilnehmen würden.

    Hannover wurde inzwischen abgesagt. Wir haben nun auch unsere Fahrkarten und das Hotel storniert. Sollte Reisen ende April möglich sein, werden wir vermutlich spontan ein paar Tage wegfahren, je nach dem wo die Situation in Deutschland besser.

    Im Anhang ein paar Eindrücke von unserem Kurztrip nach Texas! Howdy
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133321.jpg 
Hits:	15 
Größe:	258,4 KB 
ID:	74179Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133629.jpg 
Hits:	15 
Größe:	369,5 KB 
ID:	74180Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133409.jpg 
Hits:	14 
Größe:	370,7 KB 
ID:	74181Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133448.jpg 
Hits:	16 
Größe:	317,2 KB 
ID:	74182Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133533.jpg 
Hits:	15 
Größe:	442,0 KB 
ID:	74183Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20200329_133418.jpg 
Hits:	14 
Größe:	342,3 KB 
ID:	74184

  33. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Mutinho (01.04.2020)

  34. #1846
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.380
    'Gefällt mir' gegeben
    524
    'Gefällt mir' erhalten
    1.814

    Standard

    Ist ja klasse das Western-Städtchen

    Weiterhin gute Heilung den Wunden

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Catch-22 (01.04.2020)

  36. #1847
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Danke, Tommi

    Die Heilung geht voran, die Schulter nervt jedoch. Will nicht verkrustet bleiben, das wird auf jeden Fall eine Narbe geben :-/
    Am Montag gab es ruhige 7km @6:30/km. Yoga 45' habe ich dann auch wieder gewagt, war aber keine so gute Idee. Habe es gestern daher weggelassen. Dafür gab es 10km @5:58/km inkl. 15'-10'-5' progressiv, danach 30' Kraft. Heute werde ich es wieder mit Yoga versuchen.

  37. #1848
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Yoga am Mittwoch ging. Es wurden 55', ich musste jedoch immer etwas aufpassen, wenn es auf die Knie ging oder die Arme nach oben. Gelaufen bin ich am Mittwoch natürlich auch. Ich habe eine neue Runde mir gebastelt, bin dann jedoch ohne Smartphone los. Hab mich natürlich mitten drin etwas verlaufen, war aber nicht viel. Es wurden hüglige 20 km @6:39/km bei herrlich sonnigem Wetter.
    Gestern wollte ich eigentlich wieder etwas Tempo machen, jedoch waren die Beine noch nicht von den Vortagen erholt, daher gab es nur 7km @6:18/km. Yoga gab es auch nur für 30'.
    Heute dann etwas Tempo, 10 x 1' on/off sollten und wurden es. Zwar nicht ganz so flott, aber war trotzdem fordernd. Insgesamt 8km @6:15, danach 30' Kraft.


    Ich habe an anderer Stelle im Forum ein Yoga Buch verlinkt, das möchte ich auch hier:

    http://www.doyoga.com/book.pdf ist ein Buch zu Anusara Yoga. Der Autor hat es auf seiner Homepage zum kostenlosen Download bereitgestellt. Anusara Yoga ist mir zwar insgesamt zu New Agelastig, jedoch haben sie die Prinzipien zu Gelenkausrichtungen und Muskelanspannungen sehr gut ausgearbeitet. Ich versuche schon seit längerem diese Prinzipien anzuwenden und empfehle sie auch jedem anderen Läufer und Yogi, da sie meiner Ansicht nach sehr viel zu Gesundheit der Orthopädie beitragen.
    Das Buch ist auf englisch und war ursprünglich für die Lehrerausbildung gedacht, ist daher nicht immer einfach zu verstehen, wenn man die Yogi Ausdrucksweise nicht gewöhnt ist.
    Ein weitere kostenloses Yoga Buch findet man unter http://www.sadhanayogachi.com/svy.pdf auch vom Autor kostenlos bereitgestellt. Nicht ganz so gut wie das andere, aber für den einen oder anderen vielleicht trotzdem interessant.

  38. #1849
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Am Samstag gab es eine 9km Runde @6:34/km. Au Yoga habe ich verzichtet. Gestern sollte es statt eines langen Laufes eine dritte Tempo Einheit geben. Geplant waren 2 x 5km. Es war jedoch nicht mein Tag. Wir sind erst nachmittags los, da war es mir schon viel zu warm, ungewohnt warm. Sehr windig war es zu dem auch. Beim Warmlaufen ist es irgendwie passiert, dass mein Mann und ein türkischer Anwohner, den ich öfter sehe, ausgemacht habe, dass ich heute mit ihm laufe. Mal schauen, ob er wie verabredet da sein wird. Mein Mann meint zwar, dass hätte er nur so daher gesagt, Mir gegenüber hatte er jedoch schon öfter Interesse am Mitlaufen bekundet. Ich gehe daher davon aus, dass er auch da sein und auf mich warten wird. Die Einheit lief dann aber nicht wie geplant, die ersten schnellen 5 km sind wir mit 5:30/km gelaufen. Aufgrund der ungewohnten Temperaturen und des Winds hat es mir auch schon gereicht. Die zweiten 5 haben daher sein lassen. Stattdessen gab es noch 6 Strides. Insgesamt 14 km @6:10/km. 30' Kraft im Anschluss.

    KW14

    Mo: 7,01km @6:30/km, 45' Yoga
    Di: 9,01 km @5:58/km progressiv, 30' Kraft
    Mi: 20,01 km @6:39/km wellig, 55' Yoga
    Do: 7,01 km @6:18/km, 30' Yoga
    Fr: 8,01 km @6:15/km inkl. 10 x 1'/on', 30' Kraft
    Sa: 9,01 km @6:34/km
    So: 14,01 km @6:10/km inkl. 5km @5:30/km + 6 Srides, 30' Kraft

    WKM: 74,07 km
    Fazit: Eigentlich sollten es wieder 80km werden, jedoch wurde der Sonntagslauf etwas kürzer. Ansonsten war es wieder eine relativ intensive Woche mit viel Yoga und Krafttraining. Die Laufform bewegt sich jedoch immer noch bergab, natürlich leidet das Tempo auch an dem ganzen Ergänzungstraining. Aktuell stört das jedoch nicht. Die steigenden Temperaturen werden die nächsten Tage sich auch noch zu setzen, Ich mach trotzdem weiter

  39. #1850
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.217
    'Gefällt mir' gegeben
    2.419
    'Gefällt mir' erhalten
    1.571

    Standard

    Am Sonntag hatte ich mein Kraftprogramm umgestellt, gestern und heute gab es natürlich die Quittung dafür. Muskelkater an Gesäß und Hamstrings. Der Frühling ist da, das ist zwar schön, die Temperaturen mir jedoch noch sehr gewöhnungsbedürftig.
    Gestern gab es daher 8km @6:29/km, meine Laufbegleitung ist nicht erschienen Im Anschluss 45' Yoga. Heute sollte eigentlich wieder etwas Tempo dran sein, Beine waren jedoch immer noch verkatert, an die Temperaturen bin ich auch noch nicht angepasst, also hab ich die geplante Einheit gecancelt und bin ein lockeres Fahrtspiel gelaufen, es wurden wieder 8km @5:59/km. Ich hatte meinen Laufrucksack dabei und darin ein Yogamattenhandtuch. Im Park hab ich den Lauf beendet, mein Tuch ausgepackt und dort unter der Sonne 45' Yoga gemacht. War toll, das hat mir über den Winter wirklich gefehlt!

  40. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Mutinho (08.04.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zum Marathoni Ausrufezeichen/Fragezeichen
    Von JottAEn im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 10:26
  2. Auf dem Weg zum Halbmarathon
    Von Croci im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.11.2015, 21:04
  3. Auf dem Weg zum Halbmarathon über 10 km Lauf
    Von helman im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:53
  4. 999 Kilometer auf dem Weg zum Marathon
    Von fxs64 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •