+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 90
  1. #51
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    [...] Mitte November kann man schon mal einen Jahresrückblick wagen [...]
    Hallo Rennschnecke,

    in aller Kürze: Den HM vereitelte ein Hexenschuss 14 Tage vor dem Wettkampftermine, danach kein Bock mehr auf lange Läufe, konsequenterweise auch kein 25-km-Wettkampf. Den Sommer mit viel Lauf-ABC, Gymnastik, vielen 200-m-Wiederholungen und Pyramiden als Vorbereitung auf meine 1000-m-Challenge verbracht, eine Woche vor dem 1000-m-Lauf Lungenentzündung eingefangen, an der ich vier Wochen lang laborierte. Während dieser Zeit aus dem Nichts Wiederkehr meiner alten Knieprobleme. Fazit: Seit Mitte September Laufpause. Dennoch: Alle Ziele für 2017 erreicht.

    Gee

  2. #52
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.221
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    492

    Standard

    Oh Mann, du lässt aber auch nichts aus, oder ?

    Gute Besserung !

  3. #53
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Oh Mann, du lässt aber auch nichts aus, oder ?

    Gute Besserung !
    Dankeschön, Christoph. Ich sehe es mal ein bisschen entspannt, immerhin 17 Monate am Stück (von November 2015 bis März 2017) ohne Probleme trainiert, jetzt noch 14 Monate Zeit, um die Ziele für 2018 zu erfüllen, wird schon. Ich habe mir bei meinem Plan schon was gedacht

  4. #54
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    572
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    Dennoch: Alle Ziele für 2017 erreicht.
    ist ja auch praktisch, wenn man schon im frühen Frühjahr einen Knopf dranmachen kann. Nochmal Glückwunsch.
    Und für alle Baustellen erfolgreiche Behandlung, gute Besserung und vollständige Ausheilung.
    Meine alten Knochen zwicken auch so langsam, bei Gymnastik, Lauf -ABC etc. müßte ich viiiel konsequenter sein, da müßte ich mir ein Beispiel nehmen.
    Gruß RS

  5. #55

    Im Forum dabei seit
    06.09.2010
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi geebee,

    ich finde deinen Plan toll und wünsche dir viel Erfolg dabei!

    Hast du mal dran gedacht, dein Vorhaben in einen Podcast zu gießen ?


    Viele Grüße,

    Stefan

  6. #56
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von johndillinger Beitrag anzeigen
    [...] ich finde deinen Plan toll und wünsche dir viel Erfolg dabei! [...]
    Vielen Dank.

    Zitat Zitat von johndillinger Beitrag anzeigen
    [...] Hast du mal dran gedacht, dein Vorhaben in einen Podcast zu gießen ? [...]
    Nein, überhaupt nicht. Was bringt Dich auf die Idee ?

  7. #57
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.221
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    492

    Standard

    Vermutlich weil du dann irgendwann nicht vermeiden kannst, seinen anzuklicken. Deswegen ist er nach vielen Jahren Forenabstinenz doch wieder hier.

  8. #58

    Im Forum dabei seit
    06.09.2010
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vermutlich weil du dann irgendwann nicht vermeiden kannst, seinen anzuklicken. Deswegen ist er nach vielen Jahren Forenabstinenz doch wieder hier.
    Hehe, nein, Werbung habe ich schon woanders gemacht. Ich bin wieder hier, da ich nach dem abgesagten New York Marathon damals und jetzt durch den Start der 3-Schweinehunde wieder neu fürs Laufen motiviert wurde und auch gerne wieder mehr darüber lesen/erfahren will.

    Nein, überhaupt nicht. Was bringt Dich auf die Idee ?
    Ich finde es schöner/persönlicher was von jemanden erzählt zu bekommen (Podcast) als 'nur' darüber zu lesen

  9. #59
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.221
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    492

    Standard

    Zitat Zitat von johndillinger Beitrag anzeigen
    Hehe, nein, Werbung habe ich schon woanders gemacht. Ich bin wieder hier, da ich nach dem abgesagten New York Marathon damals und jetzt durch den Start der 3-Schweinehunde wieder neu fürs Laufen motiviert wurde und auch gerne wieder mehr darüber lesen/erfahren will.
    Ich saach ja nix, ich meint ja bloß ... weil nach so vielen Jahren außer dem Link so rein gar nichts weiter rüberkam. Aber machen wir Gees Faden nicht weiter kaputt.

  10. #60
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Ich habe es getan.

    Das erste Mal im Leben. Es war Winter, und ich war 56.

    Ich habe an einer Walking-Veranstaltung teilgenommen.

    Wie bereits erwähnt laboriere ich zurzeit an einer obskuren Knie-Malaise, das letzte Mal gelaufen bin ich Mitte September. Vielleicht spielte bei der Entscheidung der Arztbesuch diese Woche ein Rolle, statt einer Diagnose gab es freundliche Worte und ein kleines Heftchen zum Thema Gonarthrose mit Tipps z.B. zum Treppensteigen (Vermeiden! Lieber Aufzug nehmen!) und zum Wandern (Nur in ebenem Gelände! Mit Handstock!). Ein Wink mit dem Zaunpfahl, mich nach einer Alternativsportart umzuschauen.

    Da ich ein bisschen unter Wettbewerbsentzug leide, meldete ich mich also spontan zu einem Walking-Wettbewerb, 2 Runden à 2,5 km.

    Ich stehe im Startbereich. Die nicht immer positiven Gedanken, die mir bei dieser Premiere nach 196 Laufwettbewerbsteilnahmen in 35 Jahren durch den Kopf gehen, erspare ich Euch, immerhin bin ich gut vorbereitet, begutachtete ich doch am Vortag die Strecke und nahm wohlwollend eine langgezogene Steigung wahr, die ich heute im Kampf um Platzierungen zu meinem Vorteil nutzen wollte.

    Der Start: Ich wusste nicht, dass Walking-Wettbewerbe wie Dragster-Rennen gestartet werden, Beschleunigung ist alles, sofort zeigen, wo der Hammer hängt. 50 Meter nach Überqueren der Startlinie befinde ich mich auf dem letzten Platz, noch hinter der Damen-Walking-Gruppe aus dem Nachbardorf. Dann das Einbiegen auf die Steigung, ich nutze den Schockmoment der in den Himmel ragenden Geraden für einige Überholmanöver, es gelingt mir, die Damenriege hinter mir zu lassen.

    Schnell hat sich das überschaubare Feld entzerrt, weit vorne zwei Walker mit offensichtlich per Genmutation an das Walken angepassten Gliedmaßen, einer schraubt sich mit weitausholenden Armbewegungen nach vorne, eine Methode, die sicher „Windmilling“ genannt wird. Gegen diese Profis habe ich keinen Stich, aber ca. 20 Meter vor mir befindet sich ein Nordic Walker, geschätzt 10 Jahre älter als ich, an dem ich gedenke mich festzubeißen. Auf der Steigung kann ich ein paar Meter gutmachen, aber ich spüre sehr bald die Beschränkung meines walk-technischen Repertoires. Im Abwärtsteil vergrößert sich der Abstand wieder, ich finde keine Lösung, noch schneller meine Beine zu bewegen, ohne in den Laufschritt zu verfallen.

    2. Runde. Erneut die Steigung. Das Klack-Klack-Klack seiner Stöcke uneinholbar 20 Meter vor mir. Dann habe ich die Eingebung: Ich muss einfach im Takt seiner Stöcke gehen, dabei aber einfach größere Schritte machen als er. Dergestalt beflügelt tauche ich ein in seinen Stockrhythmus und reiße die Füße nach vorne. Mit Erfolg. Am Ende der Steigung trennen uns nur noch drei Meter. Dann der Abwärtsteil, auf dem ich erneut keinen Bodengewinn verzeichnen kann. In diesem Moment beginnt sein Bordcomputer zu plappern: Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittspuls, Momentandaten. Die Daten haben eine Botschaft für mich: Mein Gegner ist am Anschlag. Psychologisch habe ich jetzt die Oberhand, ich habe ihn zum Greifen nah vor mir, und ich weiß alles über ihn.

    Wir düsen auf die nächste Kurve, die den Abwärtsteil beendet, zu. Er nimmt die Ideallinie, ich muss nach außen, verliere wieder einen Meter. Spätestens jetzt nimmt er mich als Gegner wahr. Dann starte ich den Turbo, Zentimeter um Zentimeter arbeite ich mich heran, ich weiß, dass er meinen Atem in seinem Nacken spürt. Nur wir beide, der archaische Kampf Mann gegen Mann, nur einer kann das Mammut erlegen, nur einer die Schöne erobern, Gut gegen Böse. Ich muss massiv gegen den Impuls, durch ein paar gezielte Laufschritte das Thema zu erledigen, ankämpfen. Ich bin mir sicher: Sobald ich auch nur einen Zentimeter vor ihm bin, kann ich seinen Willen brechen, ich werfe die Erfahrung aus 196 Wettkämpfen in die Waagschale, der Schritt wird noch einmal raumgreifender … und ich behalte recht: Als ich einen halben Schritt Vorsprung habe, höre ich das Stöhnen, spüre, wie das Klackern der Stöcke den metronomartigen Rhythmus verliert. Im Ziel habe ich ca. 30 Meter Vorsprung, wir klatschen uns ab, ein großartiger, epischer Kampf.

    Mein erster Walking-Wettkampf, was nehme ich mit? Dass man lausige Technik durch Erfahrung zumindest teilweise kompensieren kann. Und dass man beim Walken kompetitiven Spaß haben kann. Dennoch fühle ich mich nicht richtig ausgelastet, immerhin tut das Knie ordentlich weh.

    War das heute Kapitulation oder Auftakt zu einer neuen aufregenden Sport-Karriere?

    Und ich schwör’s: Auch wenn ich es gerne getan hätte, ich bin keinen Meter gelaufen, habe mich auch ohne Wettkampfrichter immer brav an die Regeln gehalten.

    Gee

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    Krisrennt (17.10.2018), Rennschnecke 156 (24.03.2018)

  12. #61
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.221
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    492

    Standard

    Super-G, äh, nein, ich meine "Super, Gee!"

    Ich wusste gar nicht, dass ich bei einem Stöckchenschleifer-Wettbewerb so mitfiebern kann. Wo sind deine Berichte von den 196 Laufwettbewerben ?

    Ernst, lass nach: deine Diagnose ist scheiße, bei meiner Frau hat das gerade in einem künstlichen Kniegelenk geendet. Ich hoffe, dass du davon - vom Grad 4 - noch ein Stückchen entfernt bist und möglichst lange auch bleibst. Aber deine genialen Kommentare hier bleiben uns ja wohl gefälligst erhalten, oder ?

  13. #62
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] Stöckchenschleifer-Wettbewerb [...]
    Dieser Ausdruck ist politisch nicht korrekt und erfährt ausdrücklich meine Missbilligung. Was ich heute gesehen habe, war der pure Wille zur Leistungserbringung, bei allen Teilnehmern.

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] Wo sind deine Berichte von den 196 Laufwettbewerben ? [...]
    Hier geht es ja nur um die Jahre 2016 - 2036.

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] deine Diagnose ist scheiße [...]
    Nein, es gab ja keine Diagnose in dem Sinne. Der Arzt ließ mich in die Hocke gehen, kein Problem (... na, so schlimm kann es nicht sein ...), ein bisschen Gefummel am Knie, dann die Entscheidung, dass sich die üblichen bildgebenden Verfahren noch nicht oder nicht mehr lohnen (... da kommt sowieso nur raus, dass ihr Knie altersbedingt abgenutzt ist, schaumama ...). Er hat ja im Prinzip recht, ich hatte das Thema ja schon einmal nach meinem Unfall 2009. Immerhin Physio. Mal schauen, ob es einem noch einmal gelingt, das System zu stabilisieren, zumindest habe ich eine sehr vielversprechende Adresse.

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] Aber deine genialen Kommentare hier bleiben uns ja wohl gefälligst erhalten, oder ?
    Ja, ja, ich bin mir wohl bewußt, dass ich in die Spaßecke abdrifte, gewöhnlich der Anfang vom Ende. Eigentlich würde ich ja mal wieder etwas Ernsthaftes zum Laufen schreiben wollen ...

  14. #63
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Jahr 1
    Ziel 1
    Umfang [km]
    Ist (Plan)
    Ziel 2
    10-km-Zeit [min]
    Ist (Plan / PlanB 2)
    Anzahl TE
    Längster
    Lauf [km]
    Weitere
    Wettkampfergebnisse
    Gewicht [kg]
    2015
    870
    49:4x
    85
    2016 1437 (750) 50:0x (49:59 / 49:59) 154 18,5 23:4x min (5 km)
    1:18:xx h (15 km)
    84
    2017 805 (750) 49:2x (49:59 / 50:29) 95 18,5 87
    1 Planbeginn 2016, Werte für 2015 nur zum Vergleich
    2 PlanB: 10-km-Planzeit unter Berücksichtigung der motivationsfördernden Gleitklausel 49:59 min + ( (Alter - 55) / 2 ) min


    Das Jahr 2017

    Rückblick

    Kurzfassung: Furios gestartet, grandios eingegangen.

    Gemessen an den beiden Dauerzielen war es ein erfolgreiches Jahr, 10 km sub50 min bereits Anfang März mit 49:2x min souverän gestemmt, die 750 km waren im August erreicht, am Ende standen 805 Laufkilometer auf dem Tacho. Bei näherem Hinsehen entwickelte sich das Jahr aber nach vielversprechendem Auftakt in die falsche Richtung.

    Workout

    2016 hatte aufgedeckt, dass ich mich mal um meine Baustellen oberhalb der Gürtellinie kümmern sollte, allerdings sah ich mich nicht imstande, angesichts des unendlichen Angebots an Rumpfstabi-, Workout-, Gymnastik-, Yoga-, Pilates-Programmen eine für mich sinnvolle Entscheidung zu treffen. Ich investierte schließlich in ein paar Stunden Personal Training bei einer Olympiateilnehmerin. Das dergestalt erarbeitete und regelmäßig kontrollierte Workout führe ich mit für mich überraschender Regelmäßigkeit bis zum heutigen Tage aus.

    Halbmarathon und 25 km

    Eigentlich befand ich mich seit Januar in einem Halbmarathon-Training mit Ziel sub 1:50 h, die 10 km sub50 min waren der Testwettkampf dazu, da war ich genau in der Spur. Im März hatte ich eine kleine Motivationsdelle, im April ein hitzebedingtes DNF über 15 km und zwei extrem mühevolle lange Läufe, einer davon durch einen nicht mehr enden wollenden Mückenschwarm am Rhein. 14 Tage vor dem HM ereilte mich aus dem Nichts beim Aussteigen aus dem Auto ein Hexenschuss. Am Tag vor dem HM konnte ich zwar 5 km einigermaßen schmerzfrei zurücklegen, für einen sinnvoll gelaufenen Halbmarathon waren die Voraussetzungen nicht gegeben, Absage. Danach war mein Bedarf an langen Läufen gedeckt. Auch den für August geplanten 25-km-Lauf strich ich aus meinem Programm. Hatte ich insgeheim mit Marathon geliebäugelt, war dieses Thema jetzt definitiv vom Tisch.

    1000 m

    Da die Entscheidung gegen „lang“ gefallen war, hatte ich nun also genügend Spielraum für „schnell‘. Ziel: 1000 m unter 4:00 min. Einen Kilometer unter 4:00 min hatte ich das letzte Mal nachweislich 2007 im Rahmen einer Marathonstaffel geschafft, das wollte ich noch einmal haben. Ich hatte Lust, eine Mitteldistanz mal nach Plan zu trainieren und wählte mangels Alternativen diesen hier:

    https://www.runnersworld.de/training...zeit.94465.htm

    Der Plan sieht im Prinzip 200-m-Wiederholungen und Pyramiden bestehend aus 200-m- , 400-m- und 600-m-Abschnitten vor, die 200-m-Wiederholungen und Pyramidenabschnitte 1-2 Sekunden schneller als mit 1000-m-Zieltempo, 400 m im Zieltempo, 600 m 1-2 Sekunden langsamer als mit Zieltempo. Erster Versuch über 200 m auf einer abgemessenen Strecke im Wald, zuletzt war ich 200 m zu Schulzeiten gelaufen: Beschleunigung immer noch gut (aus mir wäre sicher ein guter 25-m-Läufer geworden ), die ersten 100 Meter sind wie fliegen, dann wird es etwas mühsamer, nach 45 Sekunden ist der Spaß vorbei, 3 Minuten später stehe ich erholt wieder am Start. 2. Versuch in 44 s, 3. Versuch in 43 s. Ich beschließe, als Zieltempo 3:45 min zu wählen, daraus ergeben sich laut Plan 43 - 44 s für 200 m, 90 s für 400m und 2:16 - 2:17 min für 600 m.

    Im Laufe der Zeit steigere ich mich bei den 200-m-Wiederholungen auf eine Durchschnittszeit von 41 s, schnellster 200er in 39 s, schnellster 400er in 83 s. Erste Erkenntnisse: Erstaunlich, wie schnell man sich von der Kurzbelastung erholt, erstaunlich, wie man durch kleine Änderungen (z.B. aufrechtere Haltung, verstärkter Armeinsatz) schneller werden kann. Anfangs zwickt es an diversen Stellen, das gibt sich aber mit der Zeit. Die typische Einheit besteht aus 2 km Einlaufen, Lauf-ABC, n 200-m-Wiederholungen, 2 km Auslaufen. Beim Auslaufen ist das Laufgefühl ein komplett anderes als beim Einlaufen, es fühlt sich großartig an. Leute, hört auf Rolli und Makani: MD rulez !

    Die Pyramiden laufen nicht ganz so glatt, spätestens bei den 600-m-Abschnitten wird es für mich hart, die geforderten 2:16 – 2:17 s verfehle ich mit schöner Regelmäßigkeit um 2 – 3 Sekunden. Ein Pyramiden-Training absolviere ich bei 32°C, ich bleibe mit äußerster Anstrengung in der geforderten Zeit, danach ich bin ich komplett erledigt. Mental irgendwie angeschlagen bin ich danach nicht mehr in der Lage, über 600 m die Planzeiten auch nur ansatzweise zu erfüllen. An einem Sonntag im September dann das abschließende Pyramiden-Training, am darauffolgenden Freitag will ich mich der 1000-m-Herausforderung auf der Bahn stellen.

    Zwei Tage später liege ich mit Grippesymptomen im Bett, kurz danach diagnostiziert der Arzt eine Lungenentzündung, die mich schließlich vier Wochen komplett aus dem Rennen wirft. In der zweiten Woche der Bettlägerigkeit stehe ich nachts auf, mache einen komischen Schritt, und in mein linkes Knie fährt mit Macht ein mir wohlbekanntes Stechen. In den nächsten Tagen kann ich mich nur noch humpelnd fortbewegen, ich überlege, die Krücken aus dem Keller zu holen. Nach überstandener Lungenentzündung gehen die heftigen Schmerzen zurück, ein Ziehen bleibt, bezüglich Laufen signalisiert das Knie ein klares Nein. Ich gehe eigentlich davon aus, dass dies durch eine Laufpause wieder ins Lot kommt, warte ab. Ein bescheidener Laufversuch Anfang November über 2 * 1 km führt zu einer deutliche Verschlechterung der Lage, danach stelle ich das Laufen komplett ein und beschränke mich auf kniestabilisierende Übungen und ausgedehnte Spaziergänge. Ein Arztbesuch bleibt – wie aus leidvoller Erfahrung befürchtet – ohne konkrete Diagnose. Gegen Jahresende ist die Lage diffus, an manchen Tagen bin ich komplett schmerzfrei, manchmal – meist nachts - fängt es spontan an wehzutun. Am 31.12. gönne ich mir hoffnungspendende 5 * 90 s "Laufen".

    5 km

    Am Jahresanfang stand die Idee, nach Konzentration auf 1000 m im Herbst über 5 km etwas im Bereich 22:30 min einzufahren. Nun ja, 5 km habe ich im Wettkampf im Dezember dann doch noch zurückgelegt, allerdings bei einer Walking-Veranstaltung. Das war zwar lustig (s. ein paar Posts weiter unten), einen weiteren Ausflug in das Walking-Lager werde ich vorerst aber nicht unternehmen.

    Fazit

    Verletzungen passieren, und auch ich, der ich bis zu meinem Unfall 2009 fast drei Jahrzehnte verschont geblieben war, muss gefasst der Tatsache ins Auge blicken, dass es mit der früheren Unkaputtbarkeit vorbei ist. Nachdenklich stimmt mich allerdings, dass es mich aus heiterem Himmel traf, und ausgerechnet in dem Jahr, in dem ich richtig frischen Wind in mein Sportprogramm bringen wollte. Blöder Zufall, eine sich schleichend aufbauende Überlastung oder doch eine Folge des diesjährigen Dauerfeuers familiärer und beruflicher Widrigkeiten? So richtig habe ich die Zusammenhänge noch nicht verstanden. Richtig Spaß gemacht haben die 200-m-Wiederholungen; sehr glücklich bin ich darüber, dass ich es tatsächlich geschafft habe, gymnastische Übungen in meinen Alltag zu integrieren.

    Ausblick

    Ab Januar werde ich zur Kniestabilisierung Physiotherapie oder Osteopathie in Anspruch nehmen. Sollte mir der Einstieg wieder gelingen, werde ich stur zwei Monate ein Minimalprogramm mit 3 * 5 km pro Woche absolvieren. Wenn das funktioniert, werde ich den Kampf um 10 km sub50 min wieder aufnehmen, allerdings wohl mit gedämpfter Experimentierfreude.

    Allen wünsche ich ein harmonisches und erfolgreiches Jahr 2018, den Verletzten die baldige Rückkehr auf die Laufstrecke.

    Gee
    Zuletzt überarbeitet von geebee (01.01.2018 um 10:56 Uhr)

  15. #64
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.221
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    492

    Standard

    Hallo Gee,

    ein echter Mist, das mit dem Knie. Ich wünsche dir, dass du das im neuen Jahr wieder in den Griff kriegst und dass es dann wieder voran geht.

    Alles Gute !

  16. #65
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    572
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Ich wünsche dir, daß das Kniestechen so schnell geht wie es gekommen ist, aber vermutlich wird das Wünschen leider nicht helfen.
    Laß halt eine Laufeinhaut aus und geh dafür mal wieder ins Kino Fällt mir als Alternative gerade so ein, weil ich mich eben mit meiner Tochter für morgen ins Kino verabredet habe. Aber ohne , sonst wird das bei mir nix mit dem Kilokillen
    Gruß RS

  17. #66
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.248
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Habe gerade deinen fulminanten Walkingbericht gelesen und möchte dir gute Besserung wünschen. Ist es denn etwas besser geworden? Das man keine Bildgebenden Verfahren anwenden will, würde ich nach diesem langen Zeitraum nicht stehen lassen. Zur Not den Arzt wechseln. Ich hoffe, dass du bald wieder laufen gehen kannst (Achtung Wortwitz!) und das Knie nicht mehr schmerzt!

    Grüße Kris
    Blog: Ein ehem. Ultramarathoni beginnt wieder von Vorne
    Einen Schritt nach dem anderen gehen. Mal schnell, mal langsam - aber es geht vorwärts.

  18. #67
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    [...] Ich hoffe, dass du bald wieder laufen gehen kannst (Achtung Wortwitz!) und das Knie nicht mehr schmerzt! ...
    Hi Kris,

    danke für die guten Wünsche. Seit März geht es wieder so einigermaßen mit dem Laufen, seit Mitte Mai muckt das Knie nicht mehr. Aus diversen Gründen gestaltete sich der Wiedereinstieg etwas mühsam, wem sage ich das .... Zurzeit bin ich bei ca. 100 km/Monat und bei knapp über 25 min für 5 km.

    Gee

  19. #68
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.212
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Gee, du würdest also grad einen super Pacer auf 5k für mich abgeben. Naaaa?

  20. #69
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.248
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    Hi Kris,

    danke für die guten Wünsche. Seit März geht es wieder so einigermaßen mit dem Laufen, seit Mitte Mai muckt das Knie nicht mehr. Aus diversen Gründen gestaltete sich der Wiedereinstieg etwas mühsam, wem sage ich das .... Zurzeit bin ich bei ca. 100 km/Monat und bei knapp über 25 min für 5 km.

    Gee
    Das ist doch schön zu hören. Und über 25 Minuten auf 5 Km... davon träume ich Nachts. Ich gönne es dir!

    So kannst du wenigstens für Lilly den Pacer machen.
    Blog: Ein ehem. Ultramarathoni beginnt wieder von Vorne
    Einen Schritt nach dem anderen gehen. Mal schnell, mal langsam - aber es geht vorwärts.

  21. #70
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    [...] super Pacer [...]
    Unter einem "super Pacer" stelle ich mir jemanden vor, der nicht nur das geforderte Tempo sicher drauf hat, sondern noch so einen Ballon hinter sich herziehen und mindestens 40 Adepten gleichzeitig mit lustigen Laufanekdoten bespaßen kann. Nicht, dass es hier zu einer Enttäuschung käme.

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    [...] Naaaa? [...]
    Alla hopp, mission V*V accepted, wollte sowieso noch 2 5er laufen, bevor es am 31.12. zum Last-Chance-Showdown über 10 km kommt. Der eine im November ist coupiert, der andere im Dezember topfeben, alle im südwestlichen Rhein-Main-Gebiet.

  22. #71
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.212
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    398

    Standard

    Yeeehaaaa!!

    Ehrlich gesagt, hatte ich eher damit gerechnet, dass du hier erst im Jahre 2036 wieder antwortest..

    Ich nehme flach im Dezember! #Mission #lillymussliefern #geetoo

  23. #72
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    [...] Ich nehme flach im Dezember! [...]
    Eine gute Wahl, die meistens wollen am 24.12. eher in den Weihnachtsgottesdienst gehen .... Nein, Spaß beiseite: Der Lauf ist am 2. Dezemberwochenende. Alles Weitere in Deinem Tagebuch, hier soll nach dem Beitragsgewitter wieder die gewohnte Ruhe einziehen.

    Und - in Rückblick auf diverse ... nun ja ... Kapriolen der Vergangenheit - ein ganz ernst gemeinter, von Herzen kommender Rat:

    Stress' Dich net mit der 5-km-Challenge.

    Gee

  24. #73
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    572
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Hallo geebee,
    das Jahr ist nun fast wieder um und wie jedes Jahr bin ich pünktlich zu Stelle, um nachzufragen, was denn inzwischen passiert ist.
    Zwischendurch haben wir ja erfahren, daß das Knie gottseidank Ruhe gibt und im November und Dezember 2 Zehner geplant waren.
    Was gibt's Neues???
    Gruß und schöne Weihnachten
    RS

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rennschnecke 156:

    RunningPotatoe (23.12.2018)

  26. #74
    Analogue native Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    889
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    [...] das Jahr ist nun fast wieder um und wie jedes Jahr bin ich pünktlich zu Stelle, um nachzufragen, was denn inzwischen passiert ist. [...]
    Das ist wirklich total lieb, eine treue Seele

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    [...] Zwischendurch haben wir ja erfahren, daß das Knie gottseidank Ruhe gibt und im November und Dezember 2 Zehner geplant waren. [...]
    Geplant waren zwei 5er und dann der alles entscheidende 10er am 31.12.

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    [...] Was gibt's Neues??? [...]
    Nur noch dreimal schlafen, und dann gibt es hier an dieser Stelle die Fortsetzung der irrwitzigen und atemberaubenden Laufabenteuer von geebee.



    Gee

  27. #75

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2.225
    'Gefällt mir' gegeben
    72
    'Gefällt mir' erhalten
    227

    Standard

    Ich bin ja schon gespannt! Wie oft noch schlafen??? :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2016, 20:43
  2. Musik verbindet! Die fucking GEILSTE Aktion der letzten Jahre :
    Von gecko im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2015, 08:03
  3. Der lange Lauf und die Waden...
    Von Leiderkeinkenianer im Forum Trainingspläne
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 22:28
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 10:17
  5. wie lange soll der lange lauf sein?
    Von kitty im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 01:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •