+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 142
  1. #101
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    626
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Hallo Gee,

    ich wünsche dir sehr, dass 2020 für dich ein erfolgreiches und zufriedenes, vor allem aber gesundes Jahr wird 👍🍀🏃
    Danke für all deine Beiträge im letzten Jahr, egal wo du geschrieben hast, es war immer interessant zu lesen.

  2. #102
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    [...] locker rollen [...]
    Irgendwie kommt mir hier die Textzeile "Lupf mein Schlumpf" aus "Lost in translation" in den Sinn

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    [...] aber im zweiten Halbjahr halt auch viele Läufe, die den Namen "Lauf" nicht verdienen, oft nur mal 2 , 3 oder 5 km [...]
    Es zählen ja nicht nur die Kilometer, sondern auch die Tatsache, dass Du Dich 'against all odds' wieder und wieder auf die Piste rausgeschleppt hast. Zeigt, dass noch 'action' drin ist. Habe gelesen, dass es Dich 2019 auch stark gebeutelt hat, ich hoffe, Du kannst das mit dem Jahreswechsel hinter Dir lassen.

    Winterlaufserie: Fest eingeplant.

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    [...] Danke für all deine Beiträge im letzten Jahr, egal wo du geschrieben hast, es war immer interessant zu lesen
    Das ist aber sehr freundlich . Eventuell kann ich Dich gegen März wieder mit einem kleinen Jubiläumsbericht erfreuen.

    Allen Damen (und natürlich auch dem Herrn) ganz herzlichen Dank für die Wünsche.

    Gee

  3. #103
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Zum Thema "oft nur mal 2, 3, 4, 5 km": Da gibt es doch die strike run, oder wie heißt das? Jeden Tag 1,6km laufen. Das reicht völlig aus. Naja, vielleicht nicht für die Teilnahme am nächsten 24 Stunden - Lauf, aber wer will das schon??

  4. #104
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    [...] strike run, oder wie heißt das? [...]
    Hi Katz,

    "strike run" im Sinne von Laufstreik? Durch das temporärere Verweigern oder Verringern der Trainingsumfänge dem Obersten Arbeitgeber mal zeigen, wie sehr man mit dem sich nähernden Verfallsdatum der zur Verfügung gestellten körperlichen Ausrüstung unzufrieden ist?

    Du meinst sicher "streak running".

    Gee

  5. #105
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    626
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Wenn ich grad mal meine Nase mit in Eure Unterhaltung stecken darf:

    Ja, es gibt dieses streak running, jeden Tag mindestens eine Meile, also 1.6 km.

    Habe ich vor vielen Jahren mal gemacht, bin auf etwas über 200 Tage gekommen, der Frust ist grenzenlos, wenn es dann abreißt *seufz*

    Wobei es aber eine interessante Erfahrung war. Ich hatte einen Trainingsplan mit vier Einheiten pro Woche und an den Ruhetagen bin ich tatsächlich auch nur max. 2 km gelaufen.
    Hm... wäre ja noch mal eine Überlegung wert ;-)

  6. #106
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    [...] Habe ich vor vielen Jahren mal gemacht, bin auf etwas über 200 Tage gekommen, der Frust ist grenzenlos, wenn es dann abreißt *seufz* [...]
    Was war Deine Motivation für tägliches Laufen? Hatte es einen den Trainingsplan unterstützenden Effekt? Was zwang Dich zum Abbruch?

    Der "Super-Streaker":

    https://www.runnersworld.com/uk/heal...ar-run-streak/

    Für mich ist das nichts, da ich nicht gerne Laufeinheiten unter Zeitdruck oder zwischen andere Termine geklemmt absolviere, habe mir aber schon überlegt, an Tagen, an denen ich nicht laufe (und da gab es ja in letzter Zeit eine ganze Menge davon, haha), zumindest 5 km zu spazieren, wenn es denn passt. Wenn ich mal das Arbeitsleben hinter mich gebracht habe, werde ich das auf jeden Fall tun.

  7. #107
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal das Arbeitsleben hinter mich gebracht habe, werde ich das auf jeden Fall tun.
    Du glaubst also, als Rentner hast du dann unbegrenzt Zeit? Träum weiter …

  8. #108
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    626
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Hallo Gee,

    da stimme ich dir zu, wenn das streak running ein Gefühl von (Zeit-) Druck hervorruft, dann sollte man es tunlichst sein lassen.

    Zu deinen Fragen:
    Motivation war, dass jemand aus meiner damaligen Laufgruppe damit angefangen hatte und ich hatte einfach Spaß dran, es auszuprobieren. Einmal angefangen, gefiel es mir gut, jeden Tag zu laufen, egal was war, die 1.6 km gingen immer ;-)
    Das waren gut zehn Minuten, die sich z.B. morgens vor dem Duschen gut machen ließen.

    Auf den Plan hatte es, meiner Erinnerung nach, keine Auswirkung. Seinerzeit bin ich ca. 40 bis 50 Wochenkilometer gelaufen, da machten die paar Kilometerchen mehr auch nichts aus, weder im positiven (mehr Training) noch im negativen (Überlastung) Sinne.
    Aber es hat mir mental Freude gemacht, das Laufen täglich in meinem Leben zu haben.

    Abbruch, weil es dann im Zeitfenster 0-24 Uhr einfach nicht ging. Ich hatte Nachtdienst bis 6.00 Uhr, war total müde, bin ins Bett, geplant war, dann nach dem Aufstehen mittags zu laufen. Dann weckte mich ein Anruf aus dem Krankenhaus, ich also raus aus den Federn, schnell hingefahren und bin dann geblieben, es waren die letzten Stunden, als die vorbei waren, war auch 24 Uhr durch... manchmal ist Laufen dann doch nicht das Wichtigste im Leben.

    Nun gut. Ich frage mich gerade, warum ich nach dem ersten Frust nicht wieder angefangen habe, immerhin hatte ich Spaß dran. Mal sehen, vielleicht starte ich anlässlich meines Geburtstages nächsten Monat einen neuen Streak ;-)

  9. #109
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Laut Regeln ist es nur wichtig, die Strecke am Stück zu laufen, oder? Die Geschwindigkeit ist egal? Also zählt jeder gelaufene Schritt? Zum Beispiel, zu Fuß einkaufen zu gehen, zählt auch?

  10. #110
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    626
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel, zu Fuß einkaufen zu gehen, zählt auch?
    Naja, es heißt streak running und nicht streak walking 🤗

  11. #111
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Also muss immer ein Fuß in der Luft sein? Och, Menno... :-)

  12. #112
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Laut Website der United States Running Streak Association:

    https://www.runeveryday.com/index.html:

    [...] The official definition of a running streak, as adopted by the Streak Runners International, Inc., and United States Running Streak Association, Inc., is to run at least one mile (1.61 kilometers) within each calendar day. Running may occur on either the roads, a track, over hill and dale, or on a treadmill.
    Any interested person may apply for SRI/USRSA membership, but no runner can have their running streak listed on either the active or retired running streak list until it has reached at least one year in duration.

    A fully completed and signed Streak Certification Form is required of all runners who seek listing on either the active or retired running streak lists.

    It is the individual runner's responsibility to notify the SRI/USRSA once his or her running streak qualifies for listing, and again when the status of the streak changes from active to retired. Failure to do so may result in the streak being struck from the SRI/USRSA rolls.
    [...]

    Ich weise darauf hin, dass diese sparsame Definition einen erheblichen Interpretationsspielraum lässt.

    > Calendar day: Wie wird dies bei Reisen in andere Zeitzonen gehandhabt? 0 und 24 Uhr (23:59:59?) jeweils Ortszeit? Oder immer 24 Stunden ab 0 Uhr der Zeitzone, in der sich der Streak-Runner um 0 Uhr befand?

    > Run: Laufen als Sportart mit der berühmten Flugphase und beliebigem Tempo oder Laufen gemäß Forumsdefinition (Pace schneller als 4 min/km)? Gibt es im angelsächsischen Raum die gleiche leidige Diskussion? Bitte nicht hier diskutieren.

    > At least one mile: Am Stück? Darf man unterbrechen? Falls ja, wie lange? Gibt es Einschränkungen, was man während der Unterbrechung machen darf?

    Noch nebulöser wird es, wenn man auf Wikipedia nachschaut :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Streaker:

    [...] Nach den Regeln der amerikanischen Streak-Running-Vereinigung (USRSA, United States Running Streak Association), die weltweit anerkannt werden, gelten für einen Streak, also eine Serie täglicher Läufe, folgende Bedingungen:

    Jeden Tag wird zwischen 0 und 24 Uhr mindestens 1 zusammenhängende Meile (entspricht ca. 1,6 km) ohne technische Hilfsmittel (ausgenommen sind Prothesen) oder die Unterstützung fremder Personen gelaufen und die Serie entsprechend dokumentiert.
    [...]

    Plötzlich ist die Rede von "zusammenhängend" (Definition?), technischen Hilfsmittel (Definition?) und der Unterstützung (Definition?) fremder Personen (Definition?)

    Also, mir wäre das zu nebulös.
    Zuletzt überarbeitet von geebee (04.01.2020 um 16:27 Uhr)

  13. #113
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    626
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    101

    Standard

    Ich glaube, so dicht ist der Nebel gar nicht ;-)

    Zusammenhängend sehe ich eine mindestens 1.6 km Runde. Also nicht viermal am Tag zur Bushaltestelle rennen o.ä.

    Ohne technische Hilfsmittel, das würde ich so verstehen, dass z.B. Inliner nicht gelten.

    Ohne Unterstützung fremder Personen, da weiß ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht, was gemeint ist. Vielleicht gilt kein Staffellauf, wenn das eigene Intervall nicht mindestens 1.6 km ist.

  14. #114
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Unterstützung fremder Personen: jemanden stützen z. B.
    Gab es da nicht neulich einen Lauf mit Disqualifikation, weil einer den anderen ins Ziel geschleppt hat?

  15. #115
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Leute, da habt Ihr so ein Thema angefangen. Wer war's? Katz!

    Ich sollte schon lesen, was ich selbst verlinke.

    Aus dem "Super-Streaker"-Link von weiter oben:

    https://www.runnersworld.com/uk/heal...ar-run-streak/

    [...] Over the years, there were situations that have threatened Hill’s streak, but he never let them stop him. Perhaps the most serious came in 1993 when he broke his sternum in a car accident. He had already run that day, and managed to run one mile - his self-imposed minimum distance - the following day.

    He had bunion surgery the same year, but again did not let that stop him.

    “I was working to my own rules which said ‘a session will do.’ My son picked me up from hospital the next morning, drove me to a track, and I did one mile using walking sticks [canes], not crutches, which go under the arm pits. I was able to abandon these after seven days but still ran a mile a day in a plaster cast,” he said.

    Some streak running purists have maintained that Hill’s streak ended the day he used the canes. However, Streak Runners International (SRI), the organisation that tracks international running streaks, recently changed its official definition of a running streak, which made Hill’s streak eligible to be listed.

    The new definition states that streakers must “run at least one mile within each calendar day. Running may occur on either the roads, a track, over hill and dale, or on a treadmill.”

    It removed the language, “Running cannot occur through the use of canes, crutches, and banisters,” partially due to concerns about excluding and offending people with disabilities. It also removed the stipulation that the mile must be continuous running.
    [...]

    Wenn man dieser Quelle glauben schenken darf, hat man die Regeln geändert, zum einen um nicht diskriminierend rüberzukommen, zum anderen vielleicht auch um Rons Super-Serie zu retten. Damit war das Thema "Hilfsmittel Stock" vom Tisch, wie er aber mit einem Gips am Fuß gelaufen sein soll, erschließt sich mir nicht, ist aber auch egal.

  16. #116
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    878
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    ...., ist aber auch egal.
    Mir auch, vor allen Dingen, weil meine Kilometerchen vom Herbst ja nur meiner Plantarsehne geschuldet waren und das meine ersten Versuche, um zu testen, ob ich wieder loslegen kann. Jeden Tag ein bißchen was, dazwischen 1-2 Tage Pause, dann wieder ein bißchen was und ein paar Meter mehr, wieder Pause......
    Steakrennen wäre nix für mich, da lohnt sich ja das Umziehen und hinterher die Dusche nicht, pure Wasserverschwendung

    Ich habe dafür heute meinen zweiten Versuch im Trainrunning gestartet. Soll nicht in eine Trailrunning-Karriere ausarten, aber zwischendurch als Abwechselung zu den Asphaltkilometern möchte ich das ab und zu machen.
    In meinem Laufverein sind ein paar ganz Verrückte (im positiven Sinne), die bei vielen Veranstaltungen mitmachen und wohl auch beim Lichtenstein-Trail am 23. Mai wieder mit am Start sind. Da war ich auch schon mal beim Probelauf dabei, konnte aber dem Ganzen nicht so recht was abgewinnen, beim bergrunterlaufen bin ich ein Schisser und mache Gehpausen abwärts am gerölligen und steilen Albtrauf.
    Inzwischen gibts innerhalb des Vereins eine Traillaufgruppe und ich war heute schon dabei, vielleicht kann ich mit etwas Anleitung und der richtigen Technik mal was Neues ausprobieren.

    Und wo hier schon vom 24-Stunden-laufen die Rede ist:
    die nächste Veranstaltung in Dettenhausen ist am 18./19. Juli, über die Autobahn von Karlsruhe aus gut zu erreichen, koscht nix, jeder bringt sein Zeug selber mit. Meistens sind auch einige bekannte Namen am Start, 2019 so Forums-Urgesteine wie Udo, Phenix, der Schauläufer, und eine einzelne Dame.
    Gruß RS

  17. #117
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Was für ein Ansturm auf dein Tagebuch, Geebee!! Tschuldigung... Ja, ich war's! :-)

    Zum Thema 24h-Lauf: Müsst ihr da denn nie schlafen?? Ich wäre da fix und alle...

  18. #118
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Ja, es ist hier sehr unruhig geworden ...

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    [...] Zum Thema 24h-Lauf: Müsst ihr da denn nie schlafen? [...]
    Ich habe noch nie an einem 24-h-Lauf teilgenommen und werde es wohl auch nicht mehr tun, begebe mich als nicht noch einmal in den Treibsand der Regelanalyse für exotische Laufveranstaltungen. Meines Wissens kannst Du aber während der 24 Stunden machen, was Du möchtest. Du könntest ein bisschen relaxen, dann eine Meile laufen, Dich danach ausgiebig ausruhen, nach dem Tageswechsel noch einmal eine Meile laufen und dann entweder weiterpennen oder nach Hause fahren. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Streak für zwei Tage gerettet und an einem 24-h-Lauf teilgenommen.

  19. #119
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    878
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    Ja, es ist hier sehr unruhig geworden ...



    Ich habe noch nie an einem 24-h-Lauf teilgenommen und werde es wohl auch nicht mehr tun, begebe mich als nicht noch einmal in den Treibsand der Regelanalyse für exotische Laufveranstaltungen. Meines Wissens kannst Du aber während der 24 Stunden machen, was Du möchtest. Du könntest ein bisschen relaxen, dann eine Meile laufen, Dich danach ausgiebig ausruhen, nach dem Tageswechsel noch einmal eine Meile laufen und dann entweder weiterpennen oder nach Hause fahren. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Streak für zwei Tage gerettet und an einem 24-h-Lauf teilgenommen.
    Essen, schlafen, massieren lassen, in der Nacht nach Hause fahren und im eigenen Bett schlafen......
    Ich stelle bei den "Mohikanern" einen Link zum scc-Forum ein, dort habe ich seit 2012 einen Thread "Jetzt bin ich auch ein Ultra"
    Extra nicht hier, denn das hier soll ja geebees eigenes Jahresprojekt bleiben, ich melde mich hier dann wieder Ende 2020 - so Gott will und ich lebe.
    Gruß RS

  20. #120
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard 40 Jahre Laufen - Die Jubiläumsaktivitäten

    Am letzten Wochenende jährte sich zum 40. Mal mein Einstieg in das sportlich motivierte Laufen. Der erste Lauf fand auf einem Trimm-Dich-Pfad in der Nähe von Stuttgart statt, 2 km in gut 11 Minuten. Mein erste Laufsaison, die im Oktober 1980 schon wieder endete, absolvierte ich ausschließlich auf Trimm-Dich-Pfaden, erst einmal rum, dann mehrfach, mal mit, mal ohne Pause, immer im höchstmöglichen Tempo, eine „Trainingsmethode“, die man heute als unkonventionell bezeichnen würde, die aber schlicht dem Mangel an besserem Wissen geschuldet war. Im ersten Jahr kamen so in 32 Trainingseinheiten ganze 119 km zustande.

    Schon längere Zeit hatte ich die Idee, am Jubiläumswochenende in die alte Heimat zu fahren, zu gucken, ob es diese Strecken noch gibt, zumindest drei der Strecken noch einmal abzulaufen und auf ein paar emotionale Flashbacks aus meiner Kindheit des Laufens zu hoffen.

    Geplant, getan:

    Nach zweistündiger Fahrt und einem Abstecher in das Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, erreiche ich den Trimm-Dich-Pfad in H., laut alter Aufzeichnungen 1,7 km lang. Parkplatz und Einstieg sind unverändert, die Erdmodellierungen (Huckel) existieren noch, sogar die alten Holztafeln mit den Übungshinweisen hängen noch an den Bäumen, die Gerätschaften sind längst abgebaut. Der erste Teil der Strecke ist mir noch in Erinnerung, dann geht es in den Wald, keinerlei Wiedererkennungswert, immerhin wird der Pfad auch heute noch von Läufern genutzt. Die Überraschung: Ich hatte den Pfad als komplett flach in Erinnerung, muss aber feststellen, dass es fast 1 km deutlich hoch geht, dann wieder runter. Nach 11 Minuten ist der Spaß vorbei, fast 5 Minuten langsamer als meine „Bestzeit“ aus dem Jahr 1981.

    Wenige Kilometer weiter liegt der 2,5 km lange Trimm-Dich-Pfad von G.. Auch hier erinnere ich mich sehr gut an den Einstieg, auch hier ist die Beschilderung noch vorhanden, der Pfad ist aber jetzt als Vita Parcours bezeichnet. Die Strecke erweckt bis auf eine abschüssige Stelle, an der ich mal umgeknickt bin, keinerlei Erinnerungen, erneut bin ich überrascht, wie kupiert die Strecke ist. Keine Läufer, aber offensichtlich eine beliebte Strecke bei Hundebesitzern.

    Dann der Höhepunkt: Der Trimm-Dich-Pfad von R., 2 km lang, der Ort des Laufdebüts vor genau 40 Jahren. In guter Erinnerung ist mir erneut der Einstieg, ein großer Parkplatz am Waldrand, wo ich mit einem nervösen Vater auf dem Beifahrersitz meine ersten Runden mit dem „Heilig’n Blechle“ drehen durfte. Dann aber beginnt die Sucherei, keine Hinweisschilder. Nach einiger Zeit entdeckte ich tatsächlich einen „Sportpfad“; der ist aber offensichtlich recht neu eingerichtet, verläuft teilweise unter einem Hochseilgarten. Beim Ablaufen blitzt ein paarmal die Erinnerung auf, ich kann aber nicht sagen, wie viel der Originalstrecke erhalten blieb. Auch hier ist nach weniger als einer Viertelstunde der Jubiläumsakt beendet.

    Wieder auf dem Parkplatz angekommen schaue ich noch einmal nachdenklich in den Wald (werde ich hierher noch einmal zurückkommen?), dann geht es wieder in Richtung Heimat.

    Ein unspektakulärer Vormittag ohne die ganz großen Gefühle, der aber dennoch Spaß gemacht hat; etwas Ähnliches werde ich, wenn es irgendwie möglich ist, in 10 Jahren noch einmal machen.

    Gee

  21. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    emel (15.03.2020), nachtzeche (14.03.2020), RunningPotatoe (14.03.2020)

  22. #121
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.297
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    1.161

    Standard

    Eine sehr coole Aktion. So was finde ich immer klasse. Und wichtig. Auch für mich. Ich stand kürzlich vor dem Haus, in dem ich aufgewachsen bin (in meinem Gefühl "meine gesamte Kindheit", in Wahrheit nur 9 Jahre). Irgendwie komisch. Hat mich bewegt. Und doch völlig unspektakulär.

    Ich bin auch immer ein bisschen gefühlsduselig, wenn ich die Strecke meiner ersten Laufkilometer in Marburg mal wieder unter die Hufe nehme. Und das ist erst 16 Jahre her. 40 Jahre... Respekt... da war ich... Moment.. -2!

    Also: weitermachen! Und danke, dass du mich mit auf diesen Ausflug genommen hast!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  23. #122
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    [...] Und danke, dass du mich mit auf diesen Ausflug genommen hast! [...]
    Gern geschehen, dabei war die Geschichte noch gar nicht vollständig erzählt.

    Beim

    Zitat Zitat von geebee Beitrag anzeigen
    [...] Abstecher in das Dorf, in dem ich aufgewachsen bin [...]
    habe ich noch einen Gottesdienst besucht, und zwar ich in der Kirche, in der ich vor über 40 Jahren meine ersten kirchenmusikalischen Erfahrungen sammeln durfte.

    Dort nach 37 Jahren wieder einmal zu singen, war einfach großartig.

    Aber das gehört natürlich nicht in ein Laufforum

    Gee

  24. #123
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Super Idee! An meinen ersten bewussten Lauf kann ich mich auch noch erinnern, das muss eigentlich ziemlich genau 50 Jahre her sein. Ich war gerade so um die 20, fett wie ein Walross und dachte, mit Laufen könnte ich etwas abnehmen. Zu mehr als gefühlt zwei Mal hat die Geduld aber nicht gelangt.

    Ein nächster Versuch startete 1980, im Urlaub in Italien. Ich hatte mit einer Freundin gewettet - wer weniger abnimmt / mehr zunimmt, muss den anderen samt Partner zum Essen einladen. Vor dem Urlaub gemeinsames Wiegen. Obwohl ich im Urlaub ziemlich viel am Strand herumjoggte, nahm ich natürlich kein Gramm ab (Mann ey, abnehmen in Italien? Saublöde Idee. ). Am Tag des geplanten abendlichen Nachwiegens die traurige Gewissheit - das kann teuer werden. Also bin ich nochmal in den Wald, es war richtig schön heiß und ich rannte mir die Zunge aus dem Hals. Irgendwie schaffte ich es, 2 kg abzuschwitzen und bis zum Wiegen auch nicht mehr zu trinken. Das nachzuholen hatte ich dann abends reichlich Gelegenheit - beim wohlverdienten Freibier ! Geschmeckt hat's auch riesig, nur die gute Freundin war an dem Abend etwas säuerlich.



    Na dann auf die nächsten 40 erfolgreichen Jahre!

  25. #124
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    [...] nur die gute Freundin war an dem Abend etwas säuerlich. [...]
    Gibt es auch hier eine Geschichte hinter der Geschichte? Il sole, il mare. Was wäre aus Freundschaft geworden, wenn Du sie hättest gewinnen lassen?

    Oder verstehe ich es falsch, und Du warst gar nicht mit der guten Freundin in Italien, während Eure Partner zu Hause weilten.

  26. #125
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Richtig, falsch, ähm … also richtig falsch. Aber an der Stelle war mein Bericht auch unklar.

    Wir waren einfach nur zwei befreundete Ehepaare, die - etwa gleichzeitig, aber jedes für sich und zu getrennten Zielen - in den Urlaub fuhren. Aus belanglosen Frozzeleien wie "Oje, was wird die Waage dir anschließend sagen?" wurde die besagte Challenge. Sie war vorher absolut sicher, dass sie mich haushoch schlagen würde, daher die Säuernis beim Abschlusswiegen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2016, 19:43
  2. Musik verbindet! Die fucking GEILSTE Aktion der letzten Jahre :
    Von gecko im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.2015, 07:03
  3. Der lange Lauf und die Waden...
    Von Leiderkeinkenianer im Forum Trainingspläne
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 21:28
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 09:17
  5. wie lange soll der lange lauf sein?
    Von kitty im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 00:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •