+ Antworten
Seite 98 von 103 ErsteErste ... 48889596979899100101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.426 bis 2.450 von 2558
  1. #2426
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Und die Frage kann man ja auch weiter spinnen: Wenn man Mittel zur Verfügung stellt, wo sind diese Effizient eigensetzt? Und da ist halt die Leichtathletik ziemlich ätzend, weil gelaufen und gesprungen wird überall auf der Welt! Aber Eiskanäle (deren 4 in Deutschland) gibt es nur in einer überschaubaren Anzahl Länder. Da kann ich trotz verhältnismäßig hohem Einsatz pro Aktiven dann aber ohne Ende Medaillen abräumen, schlicht wegen dünner Konkurrenz. Das ist dann aber andererseits dann wirklich nur noch "Brot und Spiele" weil der gesellschaftliche Wert (Animierung zur sportlichen Aktivität oder ähnliches) dürfte beim Schlittensport deutlich geringer als bei Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis sein. Nur da könntest du wahrscheinlich hunderte Millione investieren und würdest trotzdem nicht die Erfolgsquote haben. Dafür gäbe es aber vielleicht eher wieder eine Art Sportbewegung in der Bevölkerung. Ich erinnere mich nur an meine damals 3-jährige Tochter als im Fernsehen die EM in Berlin gelaufen ist. "Wenn ich groß bin will ich da auch mal probieren" ... Da geht einem grundsätzlich schon das Herz auf ;-)

    Die Frage 1 ist: Will ich überhaupt Geld für Förderung ausgeben?
    Frage 2: Wenn ja, wie viel?
    Frage 3: Was will ich mit Förderung erreichen? Nur Medaillen oder einen "höheren" Zweck?
    Vielleicht wird das einigen Bewusst, dass Sport, was man von Schulalter betreibt, dann wertschätzen lernt und über mehrere Jahre als Erwachsene ausübt und dann vielleicht als Trainer oder als Masters dran bleibt... 10-20 Jahre längeres Leben bedeutet. 10-20 gesunde Jahre. (Es gibt Studien darüber)

    Übrigens, Kinder die in der Leichtathletik aktiv sind, sind deutlich intelligenter als eine Vergleichsgruppe. (es gibt eine Studie darüber)

    Das ist ein gesellschaftlicher Wert, die mit keinen Milliarden von Euros zu beziffern werden kann.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (20.11.2019)

  3. #2427
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.732
    'Gefällt mir' gegeben
    1.933
    'Gefällt mir' erhalten
    1.226

    Standard

    weil es thematisch passt:
    Bildungsweg Sport
    wie es in den USA funktioniert.

  4. #2428
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.196
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Übrigens, Kinder die in der Leichtathletik aktiv sind, sind deutlich intelligenter als eine Vergleichsgruppe. (es gibt eine Studie darüber)
    Man könnte statistisch auch belegen, dass Golf- oder Polospielen das durchschnittliche Einkommen erhöht.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    todmirror (20.11.2019)

  6. #2429
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.239
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.418

    Standard

    Rolli, mach dir nur ein bisschen bewusst, dass Sport, vor allem der Leistungssport, auch nur ein Teil der Gesellschaft und deren Kultur ist. Mehr nicht. Wenn du den Rest abschaffen willst, weil dich nur der Sport interessiert, dann kannst du dies durchaus mit vielen Ausrufezeichen fordern. Bringen wird es nichts, außer dass dich die Menschen als intoleranten Außenseiter betrachten. Womit du am Ende noch weniger erreichen wirst.

    Gruss Tommi

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    klnonni (20.11.2019), ruca (20.11.2019)

  8. #2430
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.858
    'Gefällt mir' gegeben
    464
    'Gefällt mir' erhalten
    999

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Man könnte statistisch auch belegen, dass Golf- oder Polospielen das durchschnittliche Einkommen erhöht.
    Wen Bill Gates in einen Bus steigt, sind die alle Insassen durchschnittlich plötzlich Milliardäre!
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (20.11.2019), ruca (20.11.2019)

  10. #2431
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.196
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Und 80% aller Eltern halten Ihr Kind für überdurchschnittlich intelligent.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Kerkermeister (20.11.2019)

  12. #2432
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Rolli, mach dir nur ein bisschen bewusst, dass Sport, vor allem der Leistungssport, auch nur ein Teil der Gesellschaft und deren Kultur ist. Mehr nicht. Wenn du den Rest abschaffen willst, weil dich nur der Sport interessiert, dann kannst du dies durchaus mit vielen Ausrufezeichen fordern. Bringen wird es nichts, außer dass dich die Menschen als intoleranten Außenseiter betrachten. Womit du am Ende noch weniger erreichen wirst.

    Gruss Tommi
    Etwas mitdenken bitte. Du bist doch nicht Bones.
    Ich habe nichts gefördert, sonder die Aussage @klnonni kritisiert und seine unlogische (irrationale) Argumente auf andere Bereiche der Gesellschaft übertragen. Weil ich Sport mit allen anderen kulturellen Einrichtungen als sehr wichtig für die Gesellschaft ansehe.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #2433
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Man könnte statistisch auch belegen, dass Golf- oder Polospielen das durchschnittliche Einkommen erhöht.
    Für Dich ist das vielleicht lustig, aber es ging um die Lernfähigkeit der Kinder, die auf 2 Gruppen aufgeteilt wurden und den gleichen Start hatten.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #2434

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    405
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    136

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Staatliche Förderung gibt es auch für Fußballer nicht mehr als für andere Sportarten. Sehr viel läuft über private Stiftungen oder Sponsoren oder die Talentschmieden finanzkräftiger Sportvereine. Ich spreche da auch aus eigener Erfahrung:

    Ich war auch über einige Jahre Coach (im Baseball, nicht in der Leichtathletik) und habe diverse Jugendteams trainiert. Mein Sohn, den ich anfangs auch trainiert habe, hat dann sehr schnell andere Wege eingeschlagen und hat 5 Jahre in einem Sportinternat trainiert und gespielt, welches zu einem großen Teil über eine Sport- und Jugendstiftung finanziert wurde. Inzwischen hat er über den Sport ein Stipendium in den USA erhalten und studiert dort mit der Chance, irgendwann einmal für die MLB entdeckt zu werden, was aber - wenn man realistisch ist - eine ähnlich geringe Wahrscheinlichkeit hat wie bei einem Fußballer in Deutschland.

    Insbesondere in dem Sportinternat (dort gab es auch Fußballer, Leichtathleten, Basketballer usw.) konnte ich beobachten, dass es zwar viele Talente gab, sich aber nur die wenigsten trotz Förderung durchgesetzt haben. Im Baseballbereich konnte ich hautnah miterleben, wie zwei sicher sehr talentierte Spieler ein Angebot eines MLB-Clubs erhalten haben. Der eine hat nach einem halben Jahr dem Konkurrenzdruck in USA nicht mehr standgehalten und kam zurück, der andere hat immerhin 3 oder 4 Jahre durchgehalten.

    Leistungssport, insbesondere Spitzensport ist kein Zuckerschlecken. Um dort mithalten zu können, braucht es die volle Hingabe, die Bereitschaft sich zu quälen, die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren, den Willen, fast alles dem Sport unterzuordnen. Und das bringen heute die wenigsten mit. Auch beim Fußball schaffen es nach meinem Wissen prozentual nicht mehr Leute als in anderen Sportarten, vom Sport zu leben und zwar so, dass sie am Ende ihrer Karriere nicht mehr arbeiten müssen.

    Die Frage, die sich mir stellt, haben wir in Deutschland überhaupt das richtige System, um wirklich in die Weltspitze vorzudringen? Als Jugendlicher oder vielmehr als Vater eines Jugendlichen willst du gar nicht, dass dein Kind alles auf die Karte "Sport" setzt. Du brauchst als (angehender) Spitzensportler immer einen Plan B, nicht weil du vielleicht nicht an dich glaubst, aber Sport erfordert eine einwandfreie physische Verfassung, die dir niemand bis zum Karriereende garantieren kann. Warum kombinieren wir nicht Sport und Ausbildung? In den Sportinternaten wird das jetzt für die Schulzeit gemacht, aber spätestens im Studium sind die Sportler wieder auf sich allein gestellt. Da funktioniert das amerikanische System z.B. deutlich besser und - wie man bei der letzten WM in Doha gesehen hat - dominieren die Amerikaner immer noch die Leichtathletik.
    Was halt das geile am Fussball ist: Da kannst du halt auch zwei bis vier Eben drunter noch lächerlich gut verdienen. Ein Beispiel aus dem Freundeskreis: A-Jugend bei Bayern und später dann Unterhaching. Anschließend dritte Liga in Burghausen, als Wacker da "dicht" gemacht hat noch etwas durch die Nation getingelt (nebenbei Fernstudium). Dann wieder in die Heimat zurück und in der Landesliga (parallel zum Studium) angeheuert. Da gehen auch noch an die 10.000€ im Jahr (wenn da der reiche Bauer was springen lässt) für zwei Mal Training und ein Spiel in der Woche. Will sagen: Selbst wenn man es mit Fussball nicht schafft, dann merkt man das zumindest in den frühen 20er und kann dann aber (so fern einen nicht eine schwerwiegende Verletzung bremst) seine berufliche Ausbildung finanziell noch sehr schön aufhübschen. Auf jeden Fall bekommt man da selbst im "Amateurbereich" teilweise Summen wo in anderen Sportarten Toptathleten davon träumen. Insofern sehe ich das größte Risiko beim Fussball seine Jugendzeit zu verplempern, aber ansonsten ist das Risiko halbwegs überschaubar. Da ist in anderen Sportarten der Trainingseinsatz deutlich höher und die finanziellen Möglichkeiten auch gerade abseits der Spitze viel größer. Auch da ein Beispiel aus dem Freundeskreis: Schwimmer der es mit 15 Jahren immerhin zum deutschen Vizemeister gebracht und anschließend an den Olympiastützpunkt gekommen ist. Der hat nach einem Jahr das Handtuch geworfen, weil 6 Mal die Woche alleine Stützpunkttraining + normales Vereinstraining ihn bei gleichzeitiger Leistungsstagnation fertig gemacht haben. Das was der da runterreissen musste war eine ganz andere Liga als der andere Kumpel der Bayern/Haching gekickt hat. Klar musste der auch oft und viel trainieren, aber in Summe war das nicht so krass wie das Schwimmen. Wobei das jetzt auch schon ein paar Jährchen her ist, mitlerweile werden im Fussball sicher auch nochmal höhere (gerade körperliche) Anforderungen gestellt.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DoktorAlbern:

    klnonni (20.11.2019)

  16. #2435
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.474
    'Gefällt mir' gegeben
    1.423
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Genau!!!
    Wozu brauchen wir Museen!!! (gerade wieder 500.000.000.000 Euro für ein neues Museum in Berlin beschlossen. Berlin! Armes Haus Deutschland!!!)
    Wozu brauchen wir Theater, Philharmonien, Oper? Wozu Bibliotheken?
    Du meinst sicherlich das Museum der Moderne...
    Dieses Museum wird in der Tat erheblich teuerer als geplant.
    Es wird vorraussichtlich aber "bloß" rund 450 Millionen kosten und keine 500 Milliarden wie Du behauptest.....,
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und wozu brauchen wir so viele Fußballplätze, die alle aus dem öffentlichen Topf finanziert werden.
    Nicht alle Fußballplätze wurden öffentlich finanziert. Die Bundesligavereine besitzen meist eigene Stadien, die sie lukrativ vermarkten.
    Hertha BSC spielt zwar im Olympia Stadion des Landes Berlin, bezahlt aber 3.000.000 (3 Millionen) € pro Jahr an Miete und finanziert somit dessen unterhalt.

    Viele Fußballvereine haben auch im Freizeitsportbereich eigene Sportplätze. Deine Behauptung ist einfach bloß Quatsch
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Erstmal denken bevor man mit so einem Schwachsinn kommt!
    Da gebe ich Dir vollkommen recht, aber wer Millionen mit Milliarden verwechselt sollte vorsichtig sein mit der Behauptung Leichtathletiktraining mache intelligenter...
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Übrigens, wenn Leichtathletik nur so viel Geld bekommen hätte, was bei Bau des Flughafens in Berlin durch Politiker verbrannt wurde, könnte man 3x NOP in Deutschland finanzieren.
    Da bin ich ganz bei Dir jeder Cent an Steuergeldverschwendung durch Fehlplanung und Misswirtschaft wäre im Sozialbereich besser angelegt.

    Ich kann jeden nur empfehlen sich kostenlos das "Schwarzbuch des Steuerzahlers" zu bestellen.
    https://www.schwarzbuch.de/bestellen
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (20.11.2019 um 13:10 Uhr)

  17. #2436
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.196
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Für Dich ist das vielleicht lustig, aber es ging um die Lernfähigkeit der Kinder, die auf 2 Gruppen aufgeteilt wurden und den gleichen Start hatten.
    Und wonach ging es, ob sie Leichtathletik machten oder nicht?

    Wenn es danach ging, ob die Kinder hierzu Lust/Begabung hatten, dann hast Du eben keine 100% vergleichbare Gruppen.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die eine Gruppe gezwungen wurde und es der anderen Gruppe verboten wurde, weil ich die Hoffnung habe, dass man nicht genügend Eltern finden würde, die ihre Kinder für sowas hergeben.

    Und selbst wenn: Mache eine ähnliche Studie zum Thema Geigenunterricht und Du wirst ebenfalls recht ähnliche Ergebnisse bekommen. Hauptsache die Kinder kommen, von Glotze und Handy weg und es gibt mal andere Reize...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  18. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    klnonni (20.11.2019), todmirror (20.11.2019)

  19. #2437
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.858
    'Gefällt mir' gegeben
    464
    'Gefällt mir' erhalten
    999
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #2438
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.858
    'Gefällt mir' gegeben
    464
    'Gefällt mir' erhalten
    999

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Weil ich Sport mit allen anderen kulturellen Einrichtungen als sehr wichtig für die Gesellschaft ansehe.
    Dann schreib an Deinen Abgeordneten, dass er als Staatsziel in die Verfassung kommt.

    https://www.bundestag.de/resource/bl...8-pdf-data.pdf
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #2439

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.847
    'Gefällt mir' gegeben
    2.040
    'Gefällt mir' erhalten
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Viele Fußballvereine haben auch im Freizeitsportbereich eigene Sportplätze. Deine Behauptung ist einfach bloß Quatsch
    Dann leben wir beide zumindest nicht im gleichen Deutschland.
    Hier im Kreis sind alle, d.h. ausnahmslos alle, Fussballplätze staatlich finanziert, d.h. sie wurden von der Stadt oder dem Land gebaut und werden davon auch unterhalten.
    Hier in der Gegend (am Rande des Ruhrgebietes, Sauerland) gibt es keine Vereine, die eigene Stadien unterhalten.
    Die Fussbalvereine können Trainingszeiten beantragen und bekommen dann welche zugewiesen.

    Beim BVB mag das anders sein. Die verdienen aber auch Geld damit. Das ist für mich kein "hilfsbedürftiger und unterstützungswürdiger" Verein im ursprünglichen Sinne, sondern ein Unternehmen im Sportbereich.

    Hier bei uns im Dorf, ca. 8000 Einwohner, wurde das Fussballstadion vor ein paarjahren komplett erneuert für etwas mehr als eine halbe Millionen Euro, von Ascheplatz auf Kunstrasen. Zum Glück hat man außenherum noch zwei 400m LA-Bahnen so gelassen wie sie waren. Fällt wahrscheinlich unter Denkmalpflege

    Ich möchte mich allgemein darüber gar nicht beschweren, dass die Stadt hier ein neues Fussballstadion gebaut hat. Es ist unbestritten, dass in unserem Dorf viele Leute Fußball spielen und faktisch keiner Leichtathletik betreibt.
    Aber die Aussage, dass ein Großteil der Freizeit-Fussballvereine ihre Stadien selber finanzieren, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Bei uns ist es wie gesagt komplett anders herum.

  22. #2440
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.196
    'Gefällt mir' gegeben
    1.811
    'Gefällt mir' erhalten
    2.742

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Beim BVB mag das anders sein. Die verdienen aber auch Geld damit. Das ist für mich kein "hilfsbedürftiger und unterstützungswürdiger" Verein im ursprünglichen Sinne, sondern ein Unternehmen im Sportbereich.
    Ich kann nur für Hamburg spreche. Der HSV hat das Grundstück der Stadt für 1€ abgekauft. Ja, drauf stand noch das alte Volksparkstadion, das noch abzureißen war, aber trotzdem ein Megaschnäppchen.
    St. Pauli bekam die Nutzungsrechte am Grundstück ebenfalls für 1€, dazu 5,5 Mio € Zuschuss für den Umbau.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  23. #2441
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.474
    'Gefällt mir' gegeben
    1.423
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Dann leben wir beide zumindest nicht im gleichen Deutschland.
    Hier im Kreis sind alle, d.h. ausnahmslos alle, Fussballplätze staatlich finanziert, d.h. sie wurden von der Stadt oder dem Land gebaut und werden davon auch unterhalten.
    Wenn es bei Euch so üblich ist und Du die Eigentumsverhältnisse aller Fußballplätze kennst, dann habt ihr großzügige Politiker und spendable Bürger.

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Hier bei uns im Dorf, ca. 8000 Einwohner, wurde das Fussballstadion vor ein paarjahren komplett erneuert für etwas mehr als eine halbe Millionen Euro, von Ascheplatz auf Kunstrasen. Zum Glück hat man außenherum noch zwei 400m LA-Bahnen so gelassen wie sie waren. Fällt wahrscheinlich unter Denkmalpflege
    Bei uns in der Gemeinde gibt es auch einen Fußballplatz, der ist aber bei der Sanierung vor ein paar Jahren sowohl für Fußball als auch als Leichtathletikplatz gebaut worden und dient sowohl den Schulen als auch allen Vereinen und Einwohnern zur freien Nutzung.


    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Aber die Aussage, dass ein Großteil der Freizeit-Fussballvereine ihre Stadien selber finanzieren, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Bei uns ist es wie gesagt komplett anders herum.
    Diese Aussage ist eine Unterstellung von Deiner Seite, dass habe ich nie behauptet!

    Rolli hatte behauptet, alle Fußballplätze wären öffentlich bezahlt worden.... - das ist einfach bloß billige Polemik.
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und wozu brauchen wir so viele Fußballplätze, die alle aus dem öffentlichen Topf finanziert werden.
    Erstmal denken bevor man mit so einem Schwachsinn kommt!
    Meine Tochter ist in einem Fußballverein von anno 1919 und dieser Verein besitzt mehrere eigene Sportplätze in Berlin.

    Ob und welche Art von Sportförderung vom Bund-, Länder- und EU der Verein für sein soziales Engagement bekommt und damit den Unterhalt der Plätze kofinanziert, dass weiß ich nicht, aber solche Programme sind dann bestimmt nicht Fußball bezogen und stehen anderen Sportvereinen ebend so offen.

    Viele Traditionsvereine haben in ihrer Geschichte Grundstücke von langjährigen Mitgliedern vererbt bekommen oder aber aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen Grundstücke erworben und zum Teil noch durch die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder zu einem Bolzplatz ausgebaut und diese wurden über die Jahre zu richtig tollen Plätzen weiter entwickelt.
    Bei jüngeren Vereinen wird es mit Sicherheit etwas anders sein, viele dieser Vereine besitzen gar keine eigenen Sportstätten sondern trainieren auf öffentlichen Plätzen.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (20.11.2019 um 15:10 Uhr)

  24. #2442
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen

    Rolli hatte behauptet, alle Fußballplätze wären öffentlich bezahlt worden.... - das ist einfach bloß billige Polemik.
    Bist Du Dir sooooo sicher?

    Dann lese mal:
    Am 11. Februar 2014 gab der FC Bayern bekannt, dass das durch den Verkauf von 8,33 % Anteilen am FC Bayern an die Allianz SE eingenommene Geld für die Tilgung der Allianz-Arena-Verbindlichkeiten verwendet wird.[42] Das ursprüngliche Finanzierungsvorhaben ging von einer 14 Jahre längeren Laufzeit bis 2028 aus. Mit dem Anteilserwerb des Versicherungsunternehmens wurde vereinbart, dass die Spielstätte des FC Bayern bis zum Jahr 2041 den Namen Allianz Arena tragen wird.[43] Gemäß den UEFA-Statuten darf der Stadion-Sponsor bei internationalen Spielen (Länderspiele, Champions/Europa League etc.) nicht genannt werden. In diesen Fällen wird alternativ der Name „FIFA WM-Arena München“, „Fußball-Arena München“ oder auch nur „Arena München“ verwendet. Die Baukosten des Stadions betrugen rund 286 Millionen Euro (Gesamtkosten inkl. Finanzierungskosten: 340 Millionen Euro). Die Finanzierung erfolgte als Projektfinanzierung über die Eurohypo AG, die Dresdner Bank AG, einen geschlossenen Fonds der KGAL-Gruppe aus Grünwald bei München sowie der FC Bayern München AG. Darüber hinaus hat die öffentliche Hand rund 210 Millionen Euro für Arealerschließung und Infrastruktur gezahlt. Außerdem erfolgte für den Bau eine Umwidmung des Grundstücks vom Gewerbegebiet zur Sondernutzungsfläche, wodurch der Wert von 84 Millionen Euro auf 14 Millionen Euro gesunken ist. Durch den niedrigeren Grundstückswert sank auch der Erbbauzins. Der Landtagsabgeordnete Martin Runge sah darin eine wettbewerbswidrige Beihilfe und legte Beschwerde bei der EU-Wettbewerbskommission ein.[44]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Allian...h%C3%A4ltnisse
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #2443
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.474
    'Gefällt mir' gegeben
    1.423
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir sooooo sicher?

    Dann lese mal:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Allian...h%C3%A4ltnisse
    Wo bitte steht auch nur ein Satz, welches Deine Behauptung bestätigt, alle Fußballplätze wären öffentlich finanziert worden?

    Auch wenn es der FC Bayern anders sieht, es gibt neben ihm noch über 27.000 Fußballvereinen mit über 6,5 Millionen Mitgliedern!!!

  26. #2444

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.847
    'Gefällt mir' gegeben
    2.040
    'Gefällt mir' erhalten
    1.022

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist eine Unterstellung von Deiner Seite, dass habe ich nie behauptet!
    Doch, und zwar hier:
    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Viele Fußballvereine haben auch im Freizeitsportbereich eigene Sportplätze.
    Und bei uns ist es eben nicht so, dass viele Fussblalvereine eigene Sportplätze haben.
    Hier in der Stadt, 100.000 Einwohner, gibt es KEINEN Fussballverein, der einen eigenen Sportplatz betreibt.
    Planwirtschaft halt


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Wenn es bei Euch so üblich ist und Du die Eigentumsverhältnisse aller Fußballplätze kennst, dann habt ihr großzügige Politiker und spendable Bürger.
    Spendable Bürger? Was haben die damit zu tun, dass bei uns alle Sportplätze städtisch sind? Eher großzügige Politiker, hier in der Gegend spielt anscheinend fast jeder Fußball und irgendwie muss man ja bei Wahlen die Stimmen ergattern

    Und wie gesagt, ich bin mir bzgl. der Eigentumsverhältnisse sehr sicher, da alle Sportplätze hier in der Stadt offiziell auf der Website der städtischen Sportplätze gelistet sind, ganz einfach ist das.
    (Ich habe auf der Website unserer Stadt nochmal nachgeschaut um nicht irgendeinen Bockmist zu erzählen)


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist in einem Fußballverein von anno 1919 und dieser Verein besitzt mehrere eigene Sportplätze in Berlin.
    Jetzt nähern wir uns anscheinend dem Problem. Anschienend ist dies lokal sehr unterschiedlich.
    Ihr Berliner wieder Ist aber auch besser so. Wenn die Sportstätten dem Land Berlin gehören würden, würden sie aus den Flächen eh nur Flughäfen machen, die CO2-neutral sind

    Das war mir wirklich neu. Hier in NRW ist es wirklich untypisch, dass Freizeit-Fußballvereine eigene Stadien besitzen und betreiben.
    Mal was in Sachen Berlin hinzugelernt.


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ob und welche Art von Sportförderung vom Bund-, Länder- und EU der Verein für sein soziales Engagement bekommt und damit den Unterhalt der Plätze kofinanziert, dass weiß ich nicht, aber solche Programme sind dann bestimmt nicht Fußball bezogen und stehen anderen Sportvereinen ebend so offen.
    Solche Förderprogramme kenne ich von einem andern Verein, der ein eigenes Gelände betreibt (nicht Fußball, also Nischensportart ;-) )
    Ja, man kommt da dran, aber nur mit viiiiiiiel Glück und noch viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr Vitamin B.
    Seit Bestehen des Vereins (seit 70 Jahren) hat der Verein einmal eine Sanierung teilfinanziert bekommmen, d.h. Materialkosten und etwas Lohnleistung.
    Wir, die Vereinsmitglieder, haben einen Großteil der Arbeiten selber erledigt.
    Ich möchte mal sehen, dass einer der Fussballvereine hier den Sportplatz selber aufbaut
    Leider in den letzen 20 Jahren noch nicht mitbekommen.
    Hier in unserer Gegend steht also fest: Fußball wird von der Stadt immens gefördert.


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Viele Traditionsvereine haben in ihrer Geschichte Grundstücke von langjährigen Mitgliedern vererbt bekommen oder aber aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen Grundstücke erworben und zum Teil noch durch die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder zu einem Bolzplatz ausgebaut und diese wurden über die Jahre zu richtig tollen Plätzen weiter entwickelt.
    Bei jüngeren Vereinen wird es mit Sicherheit etwas anders sein, viele dieser Vereine besitzen gar keine eigenen Sportstätten sondern trainieren auf öffentlichen Plätzen.
    Einige Fußballvereine hier in der Gegend sind auch alt, aber anscheinend waren die alle zu faul um selber was auf die Beine zu stellen Hach, manchmal muss man sich den Klischees bedienen. Aber wie gesagt, hier ist alles städtisch, nix privat.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    klnonni (21.11.2019)

  28. #2445
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Wo bitte steht auch nur ein Satz, welches Deine Behauptung bestätigt, alle Fußballplätze wären öffentlich finanziert worden?

    Auch wenn es der FC Bayern anders sieht, es gibt neben ihm noch über 27.000 Fußballvereinen mit über 6,5 Millionen Mitgliedern!!!
    Sorry, habe mich vertan, hier ist natürlich "öffentliche Hand" der Bewohner der Papua Neuguinea gemeint.
    Darüber hinaus hat die öffentliche Hand rund 210 Millionen Euro für Arealerschließung und Infrastruktur gezahlt. Außerdem erfolgte für den Bau eine Umwidmung des Grundstücks vom Gewerbegebiet zur Sondernutzungsfläche, wodurch der Wert von 84 Millionen Euro auf 14 Millionen Euro gesunken ist.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #2446
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.710
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen

    Übrigens, wenn Leichtathletik nur so viel Geld bekommen hätte, was bei Bau des Flughafens in Berlin durch Politiker verbrannt wurde, könnte man 3x NOP in Deutschland finanzieren.
    "Die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen bei Berlin steigen voraussichtlich auf mehr als sieben Milliarden Euro."

    Das wäre dann 2,33 Milliarden pro NOP. Ich wusste gar nicht, das Carnitin-Infusionen und Testosteron-Gels so teuer sind. Und junge Athletinnen schikanieren machen viele doch umsonst.
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    klnonni (21.11.2019)

  31. #2447
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.593
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Und junge Athletinnen schikanieren machen viele doch umsonst.
    Genau!
    Ich würde sagen, dass Du die nächste Stufe erreicht hast.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (21.11.2019)

  33. #2448
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    1.474
    'Gefällt mir' gegeben
    1.423
    'Gefällt mir' erhalten
    417

    Standard

    @RunSim,
    vielleicht hilft es Dir wenn ich das geschriebene mal zusammen Kopiere

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen

    Aber die Aussage, dass ein Großteil der Freizeit-Fussballvereine ihre Stadien selber finanzieren, kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Diese Aussage ist eine Unterstellung von Deiner Seite, dass habe ich nie behauptet!
    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Doch, und zwar hier:
    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen

    Viele Fußballvereine haben auch im Freizeitsportbereich eigene Sportplätze.

    Mit ein wenig Leseverständniss, kann man schnell erfassen, dass ich nie geschrieben habe, dass ein Großteil der Freizeit-Fussballvereine ihre Stadien selber finanzieren.

    Ich habe geschrieben: "Viele Fußballvereine haben auch im Freizeitsportbereich eigene Sportplätze"
    Du hast geschrieben: "dass ein Großteil der Freizeit-Fussballvereine ihre Stadien selber finanzieren"
    Rolli hat geschrieben:
    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Genau!!!
    Und wozu brauchen wir so viele Fußballplätze, die alle aus dem öffentlichen Topf finanziert werden.
    Erstmal denken bevor man mit so einem Schwachsinn kommt!
    Der Unterschied ist bedeutend im Kontex dieser sinnlosen Disskussion

    Viele, können auch 10, 20, 30, 40% sein.
    Der Großteil, bedeutet aber die Mehrheit, Majorität, Überwiegend ...
    Alle bedeuten, es gäbe unter den über 27.000 Fußballvereinen keinen Verein mit selbstfinanziertem Sportplatz

    Ich verstehe aber nicht, dass Du Dich über mein gesagtes so aufregst.
    Bei Rolli verstehe ich es, er nimmt alles persönlich was nicht ausschliesslich seine Meinung wieder gibt oder zumindest den Laufsport glorifiziert.

    Nochmals kurz meine Meinung:

    • Für Sport - egal welche Sportart- sollte in unserem Land ausreichend Fördermöglichkeit zur Verfügung gestellt werden
    • Sport dient nicht nur der Freizeitbeschäftigung sondern dient auch der körperlichen und geistigen Entwicklung der Menschen und führt zu Senkungen der Gesundheitskosten und entlastet dadurch die Sozialkassen.
    • Eine bessere Förderung des Leistungssportes wäre wünschenswert, sind es doch vor allem die Vorbilder des Profisports, die zur Ausübung eines Sports animieren.
    • Da jeder Euro nur einmal ausgegeben werden kann, muss letztlich die Gesellschaft entscheiden wieviel sie für die Sportförderung bereit ist auszugeben. Es sollte bei dieser Betrachtung aber auch die großen gesellschaftlichen Probleme wie Armut, Wohnungs- und Obdachlosigkeit berücksichtigt werden.


    Wenn man mein geschriebenes nachliesst, wird man feststellen, dass ich nie gegen eine Sportförderung und erst recht nicht gegen Förderung der Leichtathletik war.
    Vielleicht liest Rolli diesen letzten Absatz und beruhigt sich nun auch wieder...








    Zuletzt überarbeitet von klnonni (21.11.2019 um 14:08 Uhr)

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    Magnus35i (21.11.2019)

  35. #2449

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.847
    'Gefällt mir' gegeben
    2.040
    'Gefällt mir' erhalten
    1.022

    Standard

    klonni, dann habe ich das falsch rübergebracht. Ich habe mich nicht über deine Aussagen aufgeregt, sondern habe lediglich ein komplett anderes Bild hinsichtlich dem Verhältnis zwischen der Anzahl der städtischen Sportplätze in Relation zu komplett autark vereinsbetriebenen Sportplätzen.
    Falls das so rüberkam, sorry!

    Mir fehlen hierzu deutschlandweite Zahlen um dieses Thema abschließend bewerten zu können.
    Mein Mikro-Kosmos sagt etwas ganz anderes als deiner, klonni.
    Falls jemand etwas über seine Stadt oder seinen Kreis weiß, dann wäre das zwar nice to know, aber auch da würde es bei einer selektiven Wahrnehmung bleiben und man könnte daraus nicht auf das Allgemeine schließen.


    Zitat von dir: "Wenn man mein geschriebenes nachliesst, wird man feststellen, dass ich nie gegen eine Sportförderung und erst recht nicht gegen Förderung der Leichtathletik war."
    Das war nicht an mich gerichtet, oder? Das war bei mir nämlich nicht das Thema und das hatte ich an deinen Aussagen ja auch nicht kritisiert.

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    klnonni (21.11.2019)

  37. #2450
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.239
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.418

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Bei Rolli verstehe ich es, er nimmt alles persönlich was nicht ausschliesslich seine Meinung wieder gibt oder zumindest den Laufsport glorifiziert.
    Jetzt wird mir alles klar!

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik Mittelstrecken
    Von LauraStuber im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 08:31
  2. Höhepunkte der Leichtathletik!
    Von Wüstenläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 09:46
  3. 10km + Leichtathletik
    Von Kolmbergi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:48
  4. Leichtathletik live
    Von Hadi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:31
  5. Leichtathletik
    Von Moonraker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •