+ Antworten
Seite 62 von 104 ErsteErste ... 12525960616263646572 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.526 bis 1.550 von 2597
  1. #1526
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.084
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.279

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Für jeden sauberen Athleten ist er doch extrem hilfreich.
    Das (Mein) Problem ist eher die mediale Aufbereitung. Da bringt die ARD Sportschau mal kein Fussball, dann sind es gefühlt 5 Min. anderer Sport und 25 Min. Doping-Seppelt. Das geht einem einfach nur noch auf den Sack. Zumal er nicht mal ansatzweise versucht in deutschen Gewässern zu fischen, Fussballer gibt es genug. Aber oh ich habe es vergessen, da bringt Doping ja nichts......

  2. #1527
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.067
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard

    "Gedopt wird tatsächlich fast überall, ich habe ja auch schon aus vielen Ländern berichtet, etwa Afrika und Südamerika, natürlich auch Deutschland. "

    "ZEIT ONLINE: Doping im Fußball bringt doch eh nichts, denken manche.

    Seppelt: Sagen manche … ja, da denkt man sich dann seinen Teil. Jeder, der das erzählt, lenkt aus meiner Sicht von den Fakten ab. Die Leistung im Fußball hängt von verschiedenen Faktoren ab, bei denen man pharmazeutisch nachhelfen kann, etwa Ausdauer, Schnellkraft, Koordination, einer schnelleren Regeneration. Natürlich hilft da Doping, und dass es angewendet worden ist, belegen unzählige Berichte aus mehreren Jahrzehnten und Kontrollstatistiken. Es gibt viele Belege. Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung hat ein verdienstvolles Buch darüber geschrieben. Aber ich muss einräumen: Es gibt weiter viel zu tun in Sachen Recherche Fußball und Doping, da besteht Bedarf. "

    https://www.zeit.de/sport/2018-05/ha...it-wm-russland
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    AchatSchnecke (03.07.2019)

  4. #1528

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.192
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Kann sein. Trotzdem kommt er mir genau wie Flojo rüber:
    "Man muss die Leistung kritisch betrachten..." hinter jedem Ergebnis... und dann "Komm ich ins Fernsehen?..."

    Mag ich einfach nicht.
    Ich finde bei Seppelt einen gewaltigen Unterschied im Vergleich zu den Aussagen von Forenusern.
    Ja, natürlich muss Seppelt sich auch medial verkaufen, er muss seine Brötchen damit verdienen. Aber seine Recherchen haben ein Rad in Bewegung gebracht, das der Bekämpfung von Doping dient: mediale Aufmerksamkeit. Dass er da natürlich auch etwas im Rampenlicht stehen will, finde ich vollkommen okay. Dafür muss er ein Leben mit möglichen Attacken von Dopingbefürwortern führen.

    Es geht einher damit, dass es manchem Zuschauer etwas "too much" ist. Das kann ich nachvollziehen.
    Aaaaber: er liefert Fakten: unumstößliche Fakten, sogar mit Bildmaterial, wodruch das ganze nun wirklich realistisch und glaubwürdig erscheint. Höchstens das Gegenargument "Lügenpresse" wäre da noch möglich.

    Das ist nicht vergleichbar mit Halbwissen von irgendwelchen Leuten, die im Internet irgend etwas behaupten, dann Aussagen relativieren und absolut keine Fakten sondern nur Gerüchtewissen liefern. Seppelt hat einen Standpunkt, der auf Fakten beruht. Und das finde ich gut so.


    Das Thema Fußball+Doping wäre etwas, woran er sich in Deutschland leicht die Finger verbrennen könnte.
    Und ein geächteter Dopingexperte würde widerum keinen großen Einfluss mehr haben, daher muss man als Jounalist auch erkennen, wenn ein Thema "zu groß" ist. Zumindest vielleicht noch aktuell.
    Wenn sich die öffentliche Meinung (d.h. auch bei den deutschen Fußballfans) ändert, würde es für Seppelt sicherlich einfacher sein im Fußballbereich investigativ tätig zu werden.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    ruca (03.07.2019)

  6. #1529
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Seppelt hat einen Standpunkt, der auf Fakten beruht. Und das finde ich gut so.
    Und er ist Überzeugungstäter. Daher glaube ich, daß ihm folgendes relativ egal wäre:

    Das Thema Fußball+Doping wäre etwas, woran er sich in Deutschland leicht die Finger verbrennen könnte.
    Und ein geächteter Dopingexperte würde widerum keinen großen Einfluss mehr haben, daher muss man als Jounalist auch erkennen, wenn ein Thema "zu groß" ist. Zumindest vielleicht noch aktuell.
    Wer keine Hemmungen hat, sich mit leicht autokratisch angehauchten Systemen öffentlich anzufeinden, muss schon ganz schön was an der Waffel haben. Und das meine ich in dem Fall wirklich positiv

    Edit: ich habe zu dem einen oder anderen Läufer in der deutschen Spitze einen ganz guten (auch persönlichen) Draht. Selbst die, die an nichts Gutes im dem Bereich glauben, waren von dem Ausmaß überrascht. Was alle geeint hatte, war Dankbarkeit, daß da mal jemand anfängt die Dinge auf den Tisch zu legen. Und wenn Du nachts um 2 zur Dopingkontrolle geklingelt wirst, kannst Du ziemlich pissed reagieren, wenn Du die Details von Seppel serviert bekommst.
    nix is fix

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (03.07.2019)

  8. #1530
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.067
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard

    Die ARD hat nach ihrem Debakel als Sponsor der TdF die Dopingredaktion mit Hajo Seppelt gegründet. Der Mann und seine Kollegen sind keine Sportreporter. Die haben andere Aufgaben. Bei leistungsorientierten Sportlern und Zuschauern stößt das nicht immer auf Verständnis.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    leviathan (03.07.2019)

  10. #1531
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.883
    'Gefällt mir' erhalten
    2.841

    Standard

    Der Hauptvorwurf gegen Seppelt ist gerne, dass er einseitig berichtet. "Immer nur Russland, warum macht der nicht auch was über die USA oder Deutschland" war ja ein sehr beliebter Vorwurf. Spätestens seit Erfurt sieht man, dass auch an diesen Vorwürfen nicht so viel dran ist. Und es wird auch gerne ausgeblendet, dass er schon vor der Russland-Geschichte an dem Thema dran war u.A. auch über Ullrich und Landis.

    Daher glaube ich auch, dass er - sofern er belastbare Informationen bekommt - nicht vor König Fußball Halt machen würde. Aber da redet niemand und so lange gibt es nichts zu berichten...

    [edit]
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Zumal er nicht mal ansatzweise versucht in deutschen Gewässern zu fischen, Fussballer gibt es genug.
    Treffer. Genau das meinte ich.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    RunSim (03.07.2019)

  12. #1532
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.084
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.279

    Standard

    na ja, früher wurde da schon munter berichtet. Jeder war froh, dass Spieler XY vor dem Spiel noch schnell fit gespritzt werden konnte. Warum kommt das eigentlich heute nicht mehr vor? Komisch das.

  13. #1533
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.340
    'Gefällt mir' gegeben
    1.883
    'Gefällt mir' erhalten
    2.841

    Standard

    Das Fitspritzen (lokale Betäubung einer schmerzenden Stelle) ist und war üblicherweise nicht verboten. Nur wurde inzwischen kapiert, dass der Begriff nicht so gut kommt, daher wird nicht mehr damit geprahlt...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  14. #1534
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.067
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard

    Ein Bericht von gestern von Seppelts Kollegen:

    https://www.br.de/themen/sport/inhal...alarm-100.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. #1535
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    na ja, früher wurde da schon munter berichtet. Jeder war froh, dass Spieler XY vor dem Spiel noch schnell fit gespritzt werden konnte. Warum kommt das eigentlich heute nicht mehr vor? Komisch das.
    Na klar kommt das heute genauso vor. Da ist der Druck riesengroß. Das Zerwürfnis zwischen Gardiola und Müller-Wohlfahrt bei den Bayern beruht genau darauf. Müller-Wohlfahrt nutzt zwar sicher auch alle möglichen legalen Möglichkeiten, um den Spieler wieder fit zu machen, sieht aber auch, wenn ein Spieler Zeit braucht. Gardiola wollte aber ausschließlich Spielzeit.

    Eigentlich ist es in allen Sportarten Gang und Gebe, daß fit gespritzt wird. Ob das jetzt Schmerzmittel, Entzündungshemmer oder weiß der Geier sind, ist dabei beliebig. Da geht es aber um eine Beschleunigung des Heilungs- oder Genesungsprozesses oder um die Möglichkeit trotz Einschränkungen anzutreten. Letzteres ist sicher bedenklich, aber erlaubt.
    nix is fix

  16. #1536
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    6.084
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.279

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ob das jetzt Schmerzmittel, Entzündungshemmer oder weiß der Geier sind, ist dabei beliebig. Da geht es aber um eine Beschleunigung des Heilungs- oder Genesungsprozesses oder um die Möglichkeit trotz Einschränkungen anzutreten. Letzteres ist sicher bedenklich, aber erlaubt.
    Und da fällt mir sehr spontan Cortison ein. Da geht es auch um Entzündungshemmer. Klar, wird heute keiner mehr machen, aber früher?

  17. #1537
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Wenn die Anwendung medizinisch erforderlich ist, muss man es eben melden. Ob Asthma, Entzündung oder aufgesessener Hintern bei Radfahrern. Es ist ja nicht immer Mißbrauch, auch wenn der Verdacht manchmal nahe liegt.
    nix is fix

  18. #1538

    Im Forum dabei seit
    10.10.2016
    Beiträge
    700
    'Gefällt mir' gegeben
    1.490
    'Gefällt mir' erhalten
    1.040

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Kann sein. Trotzdem kommt er mir genau wie Flojo rüber:
    "Man muss die Leistung kritisch betrachten..." hinter jedem Ergebnis... und dann "Komm ich ins Fernsehen?..."

    Mag ich einfach nicht.
    Das Problem ist nicht Seppelt. Das Problem ist das Doping. Ich kann verstehen, dass man den Boten schlechter Nachrichten zunächst einmal nicht hören will. Mit ruhigerem Gemüt und etwas Nachdenken sollte die Unterscheidung dann gelingen. Und Seppelt ist halt Journalist, er würde etwas falsch machen, wenn er nicht versuchen würde, seine Erkenntnisse zu publizieren.

    Über die Art kann man dann ästhetische oder im Extremfall auch ethische Diskussionen führen. Aber mir schien Dein Nichtmögen grundsätzlicherer Natur zu sein.

  19. #1539
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.775
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Doping-Seppelt. Das geht einem einfach nur noch auf den Sack. Zumal er nicht mal ansatzweise versucht in deutschen Gewässern zu fischen, klatsch:
    DDR Doping, Jan Ulrich, Deutscher Ski Verband.

    Guckst du hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hajo_Seppelt
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  20. #1540
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.775
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ich

    Das Thema Fußball+Doping wäre etwas, woran er sich in Deutschland leicht die Finger verbrennen könnte.
    Und ein geächteter Dopingexperte würde widerum keinen großen Einfluss mehr haben, daher muss man als Jounalist auch erkennen, wenn ein Thema "zu groß" ist. Zumindest vielleicht noch aktuell.
    Wenn sich die öffentliche Meinung (d.h. auch bei den deutschen Fußballfans) ändert, würde es für Seppelt sicherlich einfacher sein im Fußballbereich investigativ tätig zu werden.
    Mehmet Scholl hat aus Protest das Studio verlassen, weil ein Bericht über Doping und Fussball von Seppelt gesendet wurde:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hajo_Seppelt
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

  21. #1541
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.807
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    614
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von lespeutere Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nicht Seppelt. Das Problem ist das Doping. Ich kann verstehen, dass man den Boten schlechter Nachrichten zunächst einmal nicht hören will. Mit ruhigerem Gemüt und etwas Nachdenken sollte die Unterscheidung dann gelingen. Und Seppelt ist halt Journalist, er würde etwas falsch machen, wenn er nicht versuchen würde, seine Erkenntnisse zu publizieren.

    Über die Art kann man dann ästhetische oder im Extremfall auch ethische Diskussionen führen. Aber mir schien Dein Nichtmögen grundsätzlicherer Natur zu sein.
    Ich bin voll bei Dir... trotzdem mag ich den Kerl nicht. Für mich zu viel medialen Geltungssucht.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  22. #1542

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.970
    'Gefällt mir' gegeben
    2.192
    'Gefällt mir' erhalten
    1.061

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Mehmet Scholl hat aus Protest das Studio verlassen, weil ein Bericht über Doping und Fussball von Seppelt gesendet wurde:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hajo_Seppelt
    Das finde ich gut! :-)

  23. #1543
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    12.067
    'Gefällt mir' gegeben
    480
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Für mich zu viel medialen Geltungssucht.
    Na ja, was nützt ein Zeitungsjournalist der nix schreibt, ein Radioreporter der nix sagt und ein Fernsehmann der nicht auf den Bildschirm will?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  24. #1544
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.370
    'Gefällt mir' gegeben
    854
    'Gefällt mir' erhalten
    667

    Standard

    Es gibt doch einen Extra-Faden zum Thema Doping. Mögt ihr die Diskussion vielleicht dort weiterführen? Dann könnte hier wieder allgemein über Leichtathletik informiert und diskutiert werden. Fände ich gut.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von kobold:

    emel (05.07.2019)

  26. #1545

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Die LA hat ohne Zweifel die Dopingproblematik über Jahrzehnte verschleppt. Freilich ist das kaum ein Alleinstellungsmerkmal ggü. Rad, Ski nordisch, Rudern, Schwimmen u.v.a. Komischerweise habe ich aber den Eindruck, dass nur in der LA die öffentliche Berichterstattung unmöglich zu sein scheint, ohne mindestens im Nebensatz, besser gleich in einem ganzen Absatz auf Doping einzugehen. Weiß auch nicht warum man hier besonders streng ist. Ich habe es nicht verfolgt, aber wie oft wurde beim 40° FFM Ironman am Sonntag Doping erwähnt?

    Nochmal zu dem Rennen und warum es m.E. zwar eine Superleistung, aber keine extrem erklärungsbedürftige Steigerung ist. Übrigens hat sie Gidey und Dibaba nicht "locker", sondern gerade so geschlagen, und Obiri wurde in dem Rennen von einem relativen Nobody wie Laura Weightman besiegt.

    Leistungsentwicklung Koko 3000m
    2015 8:53
    2016 8:46
    2017 8:30 (8:51 Halle) 5000m 14:51 solo, dabei die letzten 2000m in 5:41, zeigt ein Potential für eine wesentlich stärkere Zeit an, zumal das Training in diesem Jahr noch hauptsächlich auf die 1500m gerichtet war.
    2018 8:38 (8:36 Halle) - Rückstand wegen Verletzung vor der Freiluftsaison - Fokusverschiebung zu 5000m
    2019 8:20 (8:32 Halle, letzter km 2:42)

    splits des 8:29,89 Rennens Birmingham 2017 ca. 2:54 2:48 2:48
    splits des 8:20,07 Rennens Palo Alto 2019 ca. 2:47 2:50 2:43

    Sie konnte schon 2017 knapp unter 8:30 mit negativem split laufen, ebenso die zweiten 2000m etwa in der pace der ersten 2000m vom Sonntag (5:36/37) dabei die letzte Runde unter 63, fast 2 sec. schneller als am Sonntag (64,4 - das war kein wilder Schlussspurt, Gidey und Dibaba sind etwas langsamer geworden und etwa 66 gelaufen). Mit besserem pacing am Anfang und gleichmäßigerem Tempo hätte sie damals schon 8:27 oder mehr drauf gehabt. D.h. wir haben ~7 Sekunden in knapp zwei Jahren, in denen überdies teilweise zwangsläufig eine Verschiebung zu längeren Strecken als 2016&17 stattgefunden hat, also über längere Strecken ggü. dem Stand 2017 sowohl mehr Luft nach oben als auch relativ stärkere Verbesserungen zu erwarten waren.

    Seit 1995 ist 3000m nicht mehr WM/Olympia-Strecke, sondern wurde durch 5000m ersetzt. Es gibt nicht so viele wirklich schnelle Rennen. Sonia O'Sullivan lief 1994 (damals ER) 8:21,64. Sie hatte ein fast identische 1500m-BL mit Konstanze (3:58,8), über 5000m 14:41, eine Zeit, die Konstanze vermutlich schon 2017 hätte laufen können. Das ist 25 Jahre her.
    Nur eine (vielleicht fiktive) Möglichkeit unter vielen: Wenn die Nike "4%" Prototype Spikes nur ein Viertel Prozent bringen und der Bahnbelag in Stanford ggü. 1994 noch ein Viertel Prozent, zusammen also ca. 2,5 sec. (500 sec. = 8:20), hat O'Sullivan Konstanze schon knapp überholt. wenn die Schuhe 1% bringen, hat sie Hassan überholt.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  27. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    alcano (04.07.2019), D.edoC (04.07.2019), DerC (08.07.2019), leviathan (04.07.2019), schmittipaldi (05.07.2019)

  28. #1546

    Im Forum dabei seit
    03.03.2017
    Beiträge
    245
    'Gefällt mir' gegeben
    206
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Fantastische Leistung von Klosterhalfen. Wirklich äußerst beeindruckend! Für sie war das ja bez. Pacemaker etc so ziemlich der ideale Rennverlauf.

    Ich gehe übrigens davon aus das beim Oregon Projekt kein Doping betrieben wird. Dafür ist Nike viel zu sehr damit verbandelt.

    Das läuft wenn eher indirekt. Haben ja schon einige Sportler geschildert. Du bekommst halt bei entspr. ausbleibenden Leistungen massive sponsoringkürzungen und dir wird nahegelegt schnell Verbesserungen zu initiieren. Der Druck kann nat. im Doping enden und wissen die großen Sportartikelhersteller auch. Generalverdächtigungen sind hier aber imo fehl am Platze. Niemals würdenNike /Adidas etc jedoch direkt eine dopingbasierte Trainingsgruppe gründen. Der potentielle Imageschaden wäre mörderisch.

    Was Doping anbelangt ist doch das Traurige das mittlerweile die mediale Hauptaufmerksamkeit auf Randsportarten gelegt wird. Dort ist dann höchste Reflektion und Kritikfähigkeit auf einmal möglich und gerade in Deutschland werden mediale Hetzjagden organisiert. Auch werden die Verbände zurecht zu aufwendigen Anti Dopingprogrammen angeregt.

    Würde man die Dopingtestbatterie aus dem Radsport auf Fußball anwenden Hallelujah! Könnte man ganze Zeitungsseiten mit positiven Tests füllen. Oder Tennis. Beim Tennis existiert ganz offiziell eine Zweiklassengesellschaft. Als Top Sportler bekommst maximal eine infofizielle Schutzsperre die als "Verletzungspause" deklariert wird. Damit mehr geschieht muss man es sich schon auch mit dem Verband verscherzen bzw bewußt offenlegen (Sharapova).

    Leichtathletik und Radsport haben als einige wenige Sportarten überhaupt funktionierende Dopingprogramme.Darum werden ja auch immer wieder welche erwischt. Da beißt sich dann die Katze in den Schwanz.

    Ich unterstütze jede Form von Auklärung aber dann muss man gerade als Experte auch mal dort hingehen wo es wehtut und eben Fußball etc medial herausstellen. Wenn ich simpel formuliert immer bei denselben 50 000 Leuten kritisch suche und die restlichen 5 Millionen bewusst ignoriere bin ich genauso Teil des Systems und mache mich komplett lächerlich.

    Fußball, Basketball, American Football. Das sind finanzielle Supermächte und keinen der Anti Dopingpäpste interessiert es groß während jeder weiß das gedopt wird. In den USA ist die Heuchelei ja noch größer. Da wird Armstrong gekreuzigt und versucht finanziell zu ruinieren. Montgomery fällt runter in die Armut und gleichzeitig beten sie ihre PED Muskelberge in der NFL und NBA an die bewußt lächerliche Tests auf Anregung der Spielergewerkschaft vereinbart haben.

  29. #1547
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.048
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    83

    Standard

    Morgen ist Diamond League in Lausanne. So ein gutes 5.000 m Feld gab es wohl noch nie. Von 23 Läufern haben 15 Leute eine PB unter 13 Minuten. Auch in der Spitze sind alle dabei. Würde mich nicht wundern, wenn morgen der Weltrekord attackiert wird.
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  30. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von runner00:

    listrahtes (05.07.2019), Zemita (05.07.2019)

  31. #1548

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    361

    Standard

    Dass das NOP und besonders Salazar in der Vergangenheit sehr Fragwürdiges gemacht haben, ist nicht zu bestreiten. Vermutlich war das Meiste davon an der Grenze der Legalität, aber schon extrem fragwürdig, etwa falsche Rezepte und damit Ausnahmegenehmigungen für Medikamente. Angeblich auch interne Tests bzgl. microdosing unterhalb der Nachweisgrenzen. Nun muss man dazu sagen, dass sie damit vermutlich nicht die einzigen waren, zum anderen, dass microdosing natürlich auch nicht die Wirkung des massiven Dopings der Vergangenheit hat. Seither steht NOP aber unter der strengsten Beobachtung überhaupt (und gerichtsfeste Beweise haben sich in 4 oder mehr Jahren nicht ergeben) und ich glaube ebenfalls, dass sie sich so etwas schlicht nicht mehr leisten können. (Wiederum kann man natürlich argumentieren, dass, so wie es beim dt. Fußball noch nie einen echten Dopingsskandal gegeben hat, NIKE eine schützende Hand über ihr Vorzeigeprojekt hält.)

    Noch weniger bestritten ist allerdings die Findigkeit des NOP beim Nutzen nicht umstrittener legaler Möglichkeiten, wie etwa der Höhenkammer, Unterwasser-Laufband, was weiß ich. Daher mein Beispiel mit den Schuhen. Sicher kann das bei Bahnstrecken nicht annähernd so viel bringen wie im Marathon. Aber ein hypothetisches halbes Prozent sind eben auch 1 Sekunde über 1500m und 4 über 5000m. (Die Schuhe hätte Koko als NIKE-Athletin aber vermutlich auch so gekriegt, Muir ist im Winter auch in einem Protoyp ihren Meilenrekord gelaufen.)
    Mein Schulweg war zu kurz...

  32. #1549
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.289
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    3.115

    Standard

    Zitat Zitat von runner00 Beitrag anzeigen
    Morgen ist Diamond League in Lausanne. So ein gutes 5.000 m Feld gab es wohl noch nie. Von 23 Läufern haben 15 Leute eine PB unter 13 Minuten. Auch in der Spitze sind alle dabei. Würde mich nicht wundern, wenn morgen der Weltrekord attackiert wird.
    Danke runner. So ein Rennen gab es schon einmal. Dort wurde auch der heute noch existierende DR gelaufen. Leider ist die Veranstaltung in D nur über Eurosport Player zu empfangen. Oder hat hier vielleicht jemand andere Informationen?
    nix is fix

  33. #1550
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.720
    'Gefällt mir' gegeben
    3.117
    'Gefällt mir' erhalten
    1.815

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Danke runner. So ein Rennen gab es schon einmal. Dort wurde auch der heute noch existierende DR gelaufen. Leider ist die Veranstaltung in D nur über Eurosport Player zu empfangen. Oder hat hier vielleicht jemand andere Informationen?
    Hier (https://www.diamondleague.com/livestream/) klingt es so, als könnte es heute Abend vielleicht einen Livestream geben. Aber ausdrücklich steht das da auch nicht.

    Edit: Vermutlich für uns in DE doch eher nicht.

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    leviathan (05.07.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 1)

  1. JoelH,
  2. UlliL

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik Mittelstrecken
    Von LauraStuber im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 08:31
  2. Höhepunkte der Leichtathletik!
    Von Wüstenläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 09:46
  3. 10km + Leichtathletik
    Von Kolmbergi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:48
  4. Leichtathletik live
    Von Hadi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:31
  5. Leichtathletik
    Von Moonraker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •