+ Antworten
Seite 66 von 72 ErsteErste ... 165663646566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.626 bis 1.650 von 1796
  1. #1626
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.047
    'Gefällt mir' gegeben
    1.655
    'Gefällt mir' erhalten
    983

    Standard

    M.E. schlichte Auslese. Survival of the Fittest

    Einfach mal lesen

    http://www.herbertsteffny.de/artikel..._kenia2011.htm

    bei der Konkurrenz ist es nur logisch, dass die Leistungen immer weiter nach oben gehen. Da reicht es nicht sehr gut zu sein, da muss man besser sein.

  2. #1627

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.461
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    338

    Standard

    Es gibt aber zahlreiche Läufer, auf die nicht zutrifft, dass sie seit der Jugend der innerkenianischen Auslese unterworfen waren.

    - Sifan Hassan, mit ~15 nach Holland, vorher in Afrika nie gelaufen, 10 Jahre später Weltklasse von 1500m bis Halbmarathon.
    - Lonah Salpeter, als Kindermädchen des ken. Botschafters nach Israel, erst nach Schwangerschaft mit ca. 27 richtig mit dem Laufen begonnen, zwei Jahre später 2:19, Marathon-Weltspitze.
    - Amanal Petros, als Flüchtling aus Eritrea nach D, erst hier mit ca. 16-17 angefangen zu laufen, nach etwa einem Jahr deutsche, nach einigen weiteren Jahren europäische Spitze.

    Das ist nun keine randomisierte Studie. Aber es sind m.E. klare Indizien dafür, dass es nicht allein am wöchtenlichen Iten Fartlek o.ä. liegen kann.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  3. #1628
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.047
    'Gefällt mir' gegeben
    1.655
    'Gefällt mir' erhalten
    983

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Es gibt aber zahlreiche Läufer, auf die nicht zutrifft, dass sie seit der Jugend der innerkenianischen Auslese unterworfen waren.
    Das war ja aber auch gar nicht die Frage.

    Die Frage ist, warum gibt es mehr (Ost)afrikanische Spitzenläufer im Vergleich zu europäischen?

    Die Antwort: Weil der Pool potenziell guter Läufer dort deutlich höher ist, gefördert (auch) durch den monetäre Anreiz.


    Hier geht es um reine Statistik. Wenn du zehn Lose ziehst, dann ist die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen höher, als wenn du nur zwei ziehen kannst. Vielleicht gibt es in Deutschland genauso viele Talente wie in Kenia, das kann man so nicht beantworten. Man könnte aber vermuten, dass viele davon Fussball spielen.

  4. #1629
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    6.247
    'Gefällt mir' gegeben
    2.039
    'Gefällt mir' erhalten
    3.030

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    M.E. schlichte Auslese. Survival of the Fittest
    Da hast Du vollkommen Recht, aber anders als Du denkst. Survival of the Fittest bedeutet ja das Überleben des am besten Angepassten. Und wir haben eben verstanden, daß man als drittklassiger Fußballer oder mit einer vernünftigen Ausbildung besser über die Runden kommt. Also sind wir the fittest

    Ich finde mountaineers Hypothese alles andere als abwegig. Daher kam auch meine Frage.
    nix is fix

  5. #1630

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    726
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Die Antwort: Weil der Pool potenziell guter Läufer dort deutlich höher ist, gefördert (auch) durch den monetäre Anreiz.

    Hier geht es um reine Statistik.
    Wenn es rum reine Statistik ginge, dann wäre das keine Erklärung. Wie viele Einwohner haben die paar Orte in Kenia, in denen sich die Laufszene ballt (die meisten Spitzenläufer kommen soweit mir bekannt auch aus nur wenigen bestimmten Stämmen)? Ein paar Millionen, maximal? Auch wenn der Anteil an Läufern dort relativ viel höher liegt als bei uns, dürfte die absolute Anzahl an talentierten, ernsthaft trainierenden Läufern außerhalb Ostafrikas über den gesamten Globus hinweg deutlich höher liegen als dort. Es sind ja nicht nur die Deutschen, es sind auch Amerikaner, Franzosen, Russen, Chinesen (außer der legendären Trainingsgruppe Schildkrötenblut), Japaner und Lateinamerikaner, die den Kenianern und Äthiopiern nicht folgen können.

    Nicht zu vergessen alle möglichen Entwicklungsländer, in denen westliche Faktoren wie bewegungsarme Kindheiten, höherer Durchschnittsbmi oder bessere Lebensperspektiven wegfallen.

    Außerdem ignoriert das meiner Auffassung nach, dass sich dieser große Talentpool und die Laufkultur in Ostafrika überhaupt erstmal entwickeln musste. Das ist ja nicht vom Himmel gefallen. Erst waren die Erfolge da, dann wurde das System aufgebaut, bis es ein wechselseitiger Prozess war.

    Und wie mountaineer schon schrieb, zahlreiche Topathleten anderer Staaten haben ebenfalls Wurzeln in der Region. Mo Farah kam auch mit 8 nach England. Die Liste ließe sich wohl dutzendfach verlängern. Tesfaye ist auch so ein Kandidat, übrigens einer, der für geringe Disziplin berüchtigt ist.


    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    haben wir so eine miese Arbeitsethik?
    Könnte man ja einen der dutzendfach zu habenden deutschen Langdistanztriathleten fragen.
    Im Ernst: Arbeitsethik ist wohl bei kaum einem Leistungssportler der limitierende Faktor. Gerade wenn man sich die deutschen Topläufer (gilt ähnlich auch für Triathleten) anschaut, sind Verletzungen doch das größte Problem.


    Irgendeinen genetischen Faktor wird es wohl geben. In der Vergangenheit wurden hier schon mal Studien gepostet, nach denen die Laufökonomie der entscheidende Punkt ist, was auch dagegen spricht, dass die Kenianer die West- und Südeuropäer auf dem Rad zerlegen würden, wenn sie die Gelegenheit bekommen. Und natürlich sollte man das D-Problem nicht völlig unterschätzen, auf ein paar Listen sind vorwiegend Osteuropäer ja noch relativ bzw. sogar ganz vorne vertreten, aber wie die Zeiten erbracht wurden, kann man sich wohl ungefähr vorstellen.

  6. #1631

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.461
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    338

    Standard

    Mein Punkt war: Es werden "völlig zufällig aus der Urne gezogene" Afrikaner, die (die längste Zeit) in Europa aufwachsen, oft nach relativ wenig Training deutlich besser als fast alle Europäer/innen. Das ist statistisch bemerkenswert, da es viel mehr hervorragende Läufer sind, als man bei der zufälligen Auswahl und ohne die Auslese vor Ort von Kind auf erwarten würde.

    Die Anatomie ist ja außerdem sichtbar, da braucht man keine geheimnisvollen genetischen Faktoren. Zumindest bei einigen hervorragenden europäischen Läufer/innen (wie zB Klosterhalfen oder Radcliffe) dürfte die Anatomie, die ähnlich extreme Schlankheit und fürs Laufen günstige Rumpf/Beinlänge und Oberschenkel/Unterschenkel-Relationen zeigt wie bei den Ostafrikanern (lange Beine, sehr schlanke Unterschenkel), ebenfalls ein Faktor für die Laufstärke sein. Nur ist diese Anatomie eben bei Leuten, deren Vorfahren Jahrtausende lang in einem kalten Land gelebt haben, viel seltener.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  7. #1632
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Seit heute ist die U20 EM im Gange
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  8. #1633

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    299
    'Gefällt mir' gegeben
    83
    'Gefällt mir' erhalten
    138

    Standard

    Kann man sich die 10.000 m der Männer in Hengelo noch irgendwo ansehen? Finde dazu leider kein Video.

  9. #1634

    Im Forum dabei seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1.747
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Gibt bestimmt den nächsten deutschen Rekord. Gegen Muir wird es für Koko selbst in dieser Form schwer. Die muss sie vor den letzten 200m kaputt gelaufen haben. 2017 haben ihr noch 1,2 Sekunden auf den DR gefehlt, das ist bestimmt drin.
    Mit dieser Überform der 3.000 m müsste Koko rein theoretisch eine Zeit deutlich unter dem Deutschen Rekord von 3:57,7 min laufen können.
    Als sie die 3:58,90 min vor 2 Jahren über 1.500 m lief, hatte sie zu diesem Zeitraum eine Bestzeit von knapp unter 8:30 min. Wenn man ihre jetzige aktuelle Bestzeit über 3.000 m von 8:20,07 min zu Grunde legt, könnte sie bei gleichen Schnelligkeits- und Ausdauerwerten wie damals, eine rechnerische Zeit von 3:54,3 möglich sein. In dieser Saison hat sie aber im Freien noch keine Bestzeit stehen. Die 1.500 m Zeit in der Halle von 4:02,70 min waren eine Durchgangszeit beim Deutschen Meilen Hallenrekord.
    Zuletzt überarbeitet von Andres (19.07.2019 um 18:25 Uhr)

  10. #1635

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.488
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Ob der DR gebrochen wird, hängt sicherlich auch davon ab, inwiefern die Konkurrenz schnell laufen will.

  11. #1636

    Im Forum dabei seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1.747
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Ob der DR gebrochen wird, hängt sicherlich auch davon ab, inwiefern die Konkurrenz schnell laufen will.
    Ich gehe mal davon aus, dass es ein schnelles Rennen werden wird, denn wenn Muir das Rennen gewinnen will, wird es besonders in der letzten Runde schnell werden um Koko abzuschütteln. Glaube aber das Koko trotz ihr absoluten Top-Form gegen Muir im Zielsprint kein Chance gegen ihren unwiderstehlichen Kick hat, aber der Abstand gegenüber sonst deutlich geringer ausfallen wird.

  12. #1637

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    726
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Ob der DR gebrochen wird, hängt sicherlich auch davon ab, inwiefern die Konkurrenz schnell laufen will.
    Wie Andres und ich schon schrieben, Muir ist ein Faktor, der das Rennen schnell macht. Das man sie kaputt laufen muss und einen Sprint möglichst vermeiden um zu gewinnen, gilt nicht nur für Koko.

  13. #1638

    Im Forum dabei seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.488
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Man sollte die anderen Teilnehmerinnen nicht unterschätzen. Kipyegon halte ich für genauso stark wie Muir.

  14. #1639
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Zitat Zitat von DerMaschine Beitrag anzeigen
    Man sollte die anderen Teilnehmerinnen nicht unterschätzen. Kipyegon halte ich für genauso stark wie Muir.
    Kipyegon läuft nicht
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  15. #1640
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Ingebrigtsen 13:02,03 min
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  16. #1641
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    runner, wo schaust Du? Habe im I-Net nur das hier gefunden: http://www.filmon.com/tv/bbc-one
    Man muss da alle 2min die Seite aktualisieren
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  17. #1642
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Habe nur über die Live Ergebnisse geschaut. Die sind ja in Echtzeit

    http://trackandfield.bplaced.net/
    sonst hier schauen, ob da was brauchbares bei ist
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


  18. #1643
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Also alle 2min die Seite aktualisieren
    Gibt schlimmeres... Entweder man aktualisiert, drückt erneut auf Play oder man lässt die 2min ablaufen und drückt im Browser auf zurück.
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  19. #1644
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    In einer halben Stunde geht's los
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  20. #1645
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Das Switchen von SD auf HD geht für je 2' schneller
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  21. #1646
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.148
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    470

    Standard

    Verstehe nicht, warum koko nicht vor ist! 57s letzte Runde von Muir war doch vorhersehbar bei dem lahmen Rennen!
    10km Season's Best:
    2011: 34:45 | 2015: 33:13
    2012: 33:57 | 2016: 32:16
    2013: 33:39 | 2017: 31:50
    2014: 33:23 | 2018: 31:22

  22. #1647

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    726
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Nur 5. mit 4:00:33. Das Rennen war viel zu langsam, 800m-Durchgangszeit 2:11, erste Runde 1:05.
    Waren wohl zu wenig Leute da, die das Rennen hätten schnell machen können. So stand Muirs Sieg (3:58) nie in Frage.

  23. #1648

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    726
    'Gefällt mir' gegeben
    51
    'Gefällt mir' erhalten
    74

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht, warum koko nicht vor ist! 57s letzte Runde von Muir war doch vorhersehbar bei dem lahmen Rennen!
    Jo sie ist auch die ganze Zeit sehr weit außen gelaufen, bei dem langsamen Angang hätte sie früh zu wenig Kosten nach vorne ziehen und dann wenigstens innen laufen können.

  24. #1649

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.631
    'Gefällt mir' gegeben
    1.831
    'Gefällt mir' erhalten
    934

    Standard

    Hab das Rennen nicht gesehen.
    Vielleicht Vorgabe vom Trainer sich nicht frühzeitig zu verheizen?
    Aber naja, so wie du sagst... aktuell Muir auf der letzten Runde zu knacken is schon ambitioniert ;-)

  25. #1650
    Avatar von runner00
    Im Forum dabei seit
    24.08.2015
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Elias Schreml hat eben gerade in 8:16 die 3000 m in Borås überraschend gewonnen.
    Bestzeiten:
    1500 m: 4:08,21 min (02.08.2018)
    3000 m: 8:54,95 min (03.02.2019)
    5000 m: 15:29,59 min (18.05.2019)
    10000 m: 32:58,59 min (08.06.2019)
    5 km: 16:07 min (11.05.2019)
    10 km: 33:28 min (15.04.2018)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik Mittelstrecken
    Von LauraStuber im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 08:31
  2. Höhepunkte der Leichtathletik!
    Von Wüstenläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 09:46
  3. 10km + Leichtathletik
    Von Kolmbergi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:48
  4. Leichtathletik live
    Von Hadi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:31
  5. Leichtathletik
    Von Moonraker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •