+ Antworten
Seite 80 von 99 ErsteErste ... 30707778798081828390 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.976 bis 2.000 von 2473
  1. #1976
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.433
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.875

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    ... das heißt aber auch nicht dass NOP nach 2014 weiter dopt. Das ist nur Deine Interpretation.
    Moment - das habe ich nicht gesagt. Wollte nur darauf verweisen, dass die Untersuchungen logischerweise nur die Vergangenheit betreffen konnten, und somit diese Tatsache bestenfalls ein recht schwaches Argument dafür ist, dass sich eine Sportlerin diesem Klub anschließt.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    DoktorAlbern (10.10.2019), NME (09.10.2019)

  3. #1977

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.060
    'Gefällt mir' gegeben
    295
    'Gefällt mir' erhalten
    239

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Moment - das habe ich nicht gesagt. Wollte nur darauf verweisen, dass die Untersuchungen logischerweise nur die Vergangenheit betreffen konnten, und somit diese Tatsache bestenfalls ein recht schwaches Argument dafür ist, dass sich eine Sportlerin diesem Klub anschließt.
    +1 und am besten noch unterfüttert mit dem völlig überflüssigen Argument, dass Konstanze K. 2014 „noch ein Kind war“.

  4. #1978

    Im Forum dabei seit
    07.12.2010
    Beiträge
    157
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von listrahtes Beitrag anzeigen
    Unterschreibe ich so, insbesondere wenn es wie im Threadtitel um "Leichtathletik" geht. Das ist eine Werbeveranstaltung mit einem Schild um Kipchoge herum aus mehr Top Läufern als Tempomacher wie im WM Marathon. Gerade wenn man wie in Berlin sieht das er durchaus relevante Konkurrenz hat in Bekele ist so ein "Rekord" einfach nur für die Toilette.

    Nike ist schon sehr clever was Marketing anbelangt. Bin mir sicher es werden danach wieder einige mehr die 300€ Laufschuhe kaufen da Kipchoge ja auch nen WR damit gelaufen ist
    Mir ist klar das das ne werbeveranstaltung ist. Das sind aber die meisten Sportarten wenn man mal ganz ehrlich ist.

    Ich sehe es trotzdem als richtungsweisend wie den Monza lauf. Der war auch kein offizieller Weltrekord aber er löst halt auch Schranken im Kopf.

    Nach Monza hat er den offiziellen Weltrekord geknackt, einfach weil er wusste es geht. Auch sind einige Leute danach unter 2:03 gelaufen und bekele auch unter 2:02.

    Wenn er jetzt unter 2 Stunden läuft werden wir auch bald nen offiziellen WK unter 2 Stunden sehen. Wenn die Leute wissen was man so eine pace theoretisch laufen kann werden sie versuchen das im wk umzusetzen.

  5. #1979
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.077
    'Gefällt mir' gegeben
    1.764
    'Gefällt mir' erhalten
    2.659

    Standard

    Zitat Zitat von wAv3 Beitrag anzeigen
    Wenn er jetzt unter 2 Stunden läuft werden wir auch bald nen offiziellen WK unter 2 Stunden sehen. Wenn die Leute wissen was man so eine pace theoretisch laufen kann werden sie versuchen das im wk umzusetzen.
    Ich gehe davon aus, dass der nächste Schritt ein radikal auf Weltrekord getrimmter Wettkampf sein wird, ähnlich wie es Hoka beim Ultra gemacht hat.

    Falls das in Wien klappt, wäre das ja sogar auf dieser Strecke denkbar.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  6. #1980
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Eben mit Titeln wie "Sie muss da weg!" Ja warum denn? Und wo soll sie dann hin? Es geht hier um ihre ganz persönliche Zukunft und nicht um die der deutschen LA!
    Trotzdem darf man doch ihre Entscheidung und den jetztigen Umgang damit kritisieren oder ?

    Ich finde den Ratschlag der SZ, nämlich schnellstmöglich ein Umfeld zu verlassen, dass Sie sich zu einem Zeitpunkt ausgesucht hat, wo es schon massive und konkrete Verdachtsmomente gab von illegalen Praktiken (die zudem auch noch teilweise ohne Wissen der Athleten angewendet wurden), die sich nun bestätigt haben, nun wirklich nicht verkehrt.

    Zumindest besser, als gebetsmühlenartig runterzubeten, dass ja Salazar gar nicht der eigentliche Trainer ist. Bei einem Headcoach und Kopf eines Projektes, dass mit seinem Namen untrennbar verknüpft war, erscheint mir das ziemlich blauäugig, sowohl seitens der Athletin als auch ihres Umfeldes.

    Das Ganze hat tatsächlich gar nichts mit einem konkreten Dopingverdacht gegen Klosterhalfen zu tun. Aber eine konsequente Haltung für einen sauberen Sport sieht aus meiner Sicht anders aus. Da hat man durchaus die Option, so ein Umfeld frühzeitig zu meiden und spätestens, wenn so eine Sperre verhängt wird, einen sauberen Schlusstrich zu ziehen. Natürlich bedeutet das Verzicht und Probleme, aber das ist aus meiner Sicht kein auf den Profisport beschränktes Problem.

    In jedem beruflichen Umfeld, wo man an die Spitze kommen will, wird es „oben“ zunehmend schwerer, Korruption und illegale Machenschaften zu meiden. Man weiß aber in der Regel, von wem man sich lieber fernhält und es steht bei aller Grauzone eigentlich immer genau fest, was man nicht machen darf. Das macht nun die Karriere natürlich selten leichter, aber darf man das als Ausrede gelten lassen ?

    Das Klosterhalfen da jetzt quasi als Symbolfigur für solche Fälle von den Medien genutzt wird, ist sicher ungerecht, wenn es wirklich so war, dass z.B. Riedel dafür medial überhaupt nicht kritisiert wurde. Ich erinnere mich beispielsweise aber, dass Nils Schumann auch heftig mediale Prügel bezogen hat, als er zu Springstein ist. Ändert aber nichts an der individuellen Verantwortung. Und das sie sich in eine Schusslinie gebracht hat, war ein Risiko, dass ihr und ihrem Umfeld bewusst gewesen ist.

    Letztlich sollten doch Athleten und Offizielle in einem Verhalten konsequent unterstützt werden, damit sie in jeglicher Form illegale Praktiken im Sport vermeiden helfen.

    Relativierungen wie, dass es ja nur ein bisschen Doping war und ja nur der angelernte unterstellte Trainer und überhaupt gibt es andere und viel schlimmere hinter der Bergen, werden den Sport nicht sauberer machen. Wenn man sich nicht sicher sein kann, dass man im Glashaus eventuell doch der einzige Steinewerfer ist, schreckt das doch schon enorm ab.
    Zuletzt überarbeitet von Antracis (10.10.2019 um 08:54 Uhr)

  7. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    alcano (10.10.2019), lespeutere (12.10.2019), McAwesome (10.10.2019), NME (10.10.2019)

  8. #1981
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.560
    'Gefällt mir' gegeben
    1.942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Trotzdem darf man doch ihre Entscheidung und den jetztigen Umgang damit kritisieren oder ?
    Klar.

    Und wo wir dabei sind. Also als Mitarbeiter diverser deutscher Autobauer würde ich mir aus moralischen Gründen mal langsam Gedanken über einen Jobwechsel machen. Und konsequenterweise muss ich für eine aktive Kündigung werben! Damit die Manager mal sehen dass es so einfach nicht geht mit diesen Abgasbetrügereien ...

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Rolli (10.10.2019)

  10. #1982
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    575
    'Gefällt mir' erhalten
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von D-Bus Beitrag anzeigen
    Moment - das habe ich nicht gesagt. Wollte nur darauf verweisen, dass die Untersuchungen logischerweise nur die Vergangenheit betreffen konnten, und somit diese Tatsache bestenfalls ein recht schwaches Argument dafür ist, dass sich eine Sportlerin diesem Klub anschließt.
    Nun ja... angedeutet hast Du das schon:
    Das heißt keineswegs, dass sich NOP inzwischen verbessert hatte
    Es ist zwar nicht bewiesen, aber das heißt keinswegs, dass Du kein 6-facher Mörder bist.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #1983
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.077
    'Gefällt mir' gegeben
    1.764
    'Gefällt mir' erhalten
    2.659

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Ich finde den Ratschlag der SZ, nämlich schnellstmöglich ein Umfeld zu verlassen, dass Sie sich zu einem Zeitpunkt ausgesucht hat, wo es schon massive und konkrete Verdachtsmomente gab von illegalen Praktiken (die zudem auch noch teilweise ohne Wissen der Athleten angewendet wurden), die sich nun bestätigt haben, nun wirklich nicht verkehrt.
    Ich sehe die ganze Zeit den Vergleich mit den pauschal gesperrten russischen Sportlern, die beweisen müssen, dass sie sich außerhalb des "russischen Systems" aufhalten, um wieder antreten zu können.
    Je nachdem, was im NOP noch so ans Licht kommt, kann es gut sein, dass es bald für die NOP-Sportler ähnlich aussieht.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  12. #1984
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    575
    'Gefällt mir' erhalten
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von NME Beitrag anzeigen
    +1 und am besten noch unterfüttert mit dem völlig überflüssigen Argument, dass Konstanze K. 2014 „noch ein Kind war“.
    Ja? War sie damals kein Kind? War sie damals in irgendeiner Weise mit NOP verbunden? Warum wird ihr dann fehlerhaftes Verhalten vorgeworfen? Nur weil solche Leute auf den Zug mit schwachen (keinen!!!) Argumenten begeistert aufspringen?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (10.10.2019), Kerkermeister (10.10.2019)

  14. #1985
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    575
    'Gefällt mir' erhalten
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Trotzdem darf man doch ihre Entscheidung und den jetztigen Umgang damit kritisieren oder ?

    Ich finde den Ratschlag der SZ, nämlich schnellstmöglich ein Umfeld zu verlassen, dass Sie sich zu einem Zeitpunkt ausgesucht hat, wo es schon massive und konkrete Verdachtsmomente gab von illegalen Praktiken (die zudem auch noch teilweise ohne Wissen der Athleten angewendet wurden), die sich nun bestätigt haben, nun wirklich nicht verkehrt.
    ... und was dann? Wieder um 20 Euro Spritgeld mit DLV kämpfen?
    Gerade vorgestern bei so eine Besprechung mit Verband mitmachen müssen. Beschämend!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Eifelkater (10.10.2019), JoelH (10.10.2019), Kerkermeister (10.10.2019)

  16. #1986
    Running Doter Avatar von Kerkermeister
    Im Forum dabei seit
    01.08.2013
    Ort
    Nordische Tiefebene
    Beiträge
    837
    'Gefällt mir' gegeben
    1.494
    'Gefällt mir' erhalten
    321

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    ... und was dann? Wieder um 20 Euro Spritgeld mit DLV kämpfen?
    1+++

    Vom großen Mo redet heute keiner mehr, weil der halt übermenschlich war
    Ach ja, der hat 3 Jahre nach Bekanntwerden das Projekt verlassen ....

    Ich für meinen Teil finde die Diskussion eher lächerlich, denn alle haben das N-OP seit 4 Jahren voll auf dem Radar und dann noch ein "Schlupfloch" für leistungssteigernde Mittel zu finden?

    Endlich traut sich eine Deutsche Sportlerin und kann wie ein Vollprofi leben und trainieren.
    Train - eat - sleep - repeat

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Kerkermeister:

    Eifelkater (10.10.2019), JoelH (10.10.2019)

  18. #1987

    Im Forum dabei seit
    03.03.2017
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    197
    'Gefällt mir' erhalten
    67

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Trotzdem darf man doch ihre Entscheidung und den jetztigen Umgang damit kritisieren oder ?


    Relativierungen wie, dass es ja nur ein bisschen Doping war und ja nur der angelernte unterstellte Trainer und überhaupt gibt es andere und viel schlimmere hinter der Bergen, werden den Sport nicht sauberer machen. Wenn man sich nicht sicher sein kann, dass man im Glashaus eventuell doch der einzige Steinewerfer ist, schreckt das doch schon enorm ab.
    Finde Kritik immer begrüßenswert aber jetzt bez. der Sperre von Salazar ist das doch wirklich extrem dürftig was da "offenbart" wurde oder?
    Wie kann man denn jemanden sperren ohne klar Sportler zu benennen die gedopt WKs gewonnen haben? Zumindest so viel ich weiß (werde das noch einmal nachlesen) wurde noch kein einziges WK Ergebnis aufgrund dieser Erkenntnisse revidiert. Vielleicht kommt da ja noch mehr.

    Mein Problem mit der Berichterstattung ist das Halb bis Nichtwissen der Journalisten bez. Klosterhalfen. Da wird dann nicht recherchiert sondern sofort die "leistungsexplosion" mit doping in Zusammenhang gesetzt und da gerät man imo in den Bereich des Rufmords welcher beim Thema Doping erlaubt erscheint. Derartige Artikel wurden übrigens schon vor der Sperre Salazars geschrieben. Als Klosterhalfen den 3000m deutschen Rekord gebrochen hat hieß das auch "Fabelrekord mit Fragezeichen". Übersetzt "Koko läuft gedopt deutschen Rekord". Dazu Dopingexperten wie Fritz Sörgel die damals schon vom "das Unmögliche möglich gemacht" gesprochen haben. Das ist dann eben die deutsche Berichterstattung und in Sörgels Fall eine traurige Inkompetenz bez. der Entwicklung Klosterhalfens.

  19. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von listrahtes:

    Eifelkater (10.10.2019), Kerkermeister (10.10.2019), Rolli (10.10.2019)

  20. #1988
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Klar.

    Und wo wir dabei sind. Also als Mitarbeiter diverser deutscher Autobauer würde ich mir aus moralischen Gründen mal langsam Gedanken über einen Jobwechsel machen. Und konsequenterweise muss ich für eine aktive Kündigung werben! Damit die Manager mal sehen dass es so einfach nicht geht mit diesen Abgasbetrügereien ...
    Diese Vergleichsdiskussion hatten wir ja schon bereits hier oder im Nachbar(Doping)-Thread. Ob ein Unternehmen mit teilweise mehr als 100000 Mitarbeiter und den diversen unterschiedlichen Themenfeldern wirklich ein geeigneter Vergleich ist, muss jeder selbst entscheiden.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Kerkermeister (10.10.2019), McAwesome (10.10.2019)

  22. #1989

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.512
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Zitat Zitat von listrahtes Beitrag anzeigen
    Finde Kritik immer begrüßenswert aber jetzt bez. der Sperre von Salazar ist das doch wirklich extrem dürftig was da "offenbart" wurde oder?
    Wie kann man denn jemanden sperren ohne klar Sportler zu benennen die gedopt WKs gewonnen haben? Zumindest so viel ich weiß (werde das noch einmal nachlesen) wurde noch kein einziges WK Ergebnis aufgrund dieser Erkenntnisse revidiert. Vielleicht kommt da ja noch mehr.
    Es ist extrem dürftig. Man konnte ihn wegen "technischer Verstöße" sperren, vgl. ggf. Zusammenfassung bei let's run. Meine Vermutung ist nach wie vor, dass evtl. Rupp und Farah als prominenteste mögliche Fälle geschützt werden solllen.
    Oder es ist tatsächlich nicht mehr dran. Salazar ist bessessen davon, der beste zu sein, und überhaupt ein paranoider Freak. Der ist auch schon ausgerastet und hat andere Trainer körperlich attackiert, als Sportler erhielt er mal nach einem Marathon die Letze Ölung, weil er sich bewusstlos gelaufen hat.
    Das erklärt sowohl die Angst, gelinkt zu werden, dadurch dass jemand seine Athleten heimlich mit Testosalbe einschmiert, als auch das Austesten und Ausnutzen von allen erdenklichen Grauzonen. Letzteres anscheinend oft mit häufiger Rücksprache der USADA, um im Bereich des Legalen zu bleiben oder die Grenzen genau zu wissen. (Wenn ich eiskalt dope, dann lenke ich doch keine Aufmerksamkeit auf mich, indem ich die Agentur mit Mailanfragen überhäufe, oder?)

    Das Ausnutzen von Grauzonen sehen ja viele als Quasi-Doping. Das sehe ich anders. Genauso wie der Steuerberater die legalen Steuertricks ausnutzen muss, um einen guten Job zu machen (wobei ich selbst extrem schlecht finde, dass die Regelungen so sind, dass so viele legale Tricks möglich sind, aber es ist nun mal z Zt. so), man es ihm jedenfalls kaum vorwerfen kann, kann man dem Trainer/Sportler nicht vorwerfen, legale Maßnahmen zu nutzen.

    Mein Problem mit der Berichterstattung ist das Halb bis Nichtwissen der Journalisten bez. Klosterhalfen. Da wird dann nicht recherchiert sondern sofort die "leistungsexplosion" mit doping in Zusammenhang gesetzt und da gerät man imo in den Bereich des Rufmords welcher beim Thema Doping erlaubt erscheint. Derartige Artikel wurden übrigens schon vor der Sperre Salazars geschrieben. Als Klosterhalfen den 3000m deutschen Rekord gebrochen hat hieß das auch "Fabelrekord mit Fragezeichen". Übersetzt "Koko läuft gedopt deutschen Rekord". Dazu Dopingexperten wie Fritz Sörgel die damals schon vom "das Unmögliche möglich gemacht" gesprochen haben. Das ist dann eben die deutsche Berichterstattung und in Sörgels Fall eine traurige Inkompetenz bez. der Entwicklung Klosterhalfens.
    Das war eine Unverschämtheit, ja. Die gemeinsame Figur des Antidopingkampfes mit zig anderen Dingen heutzutage ist, dass irgendwas so schlimm ist, dass zur Verhinderung nahezu alles gerechtfertigt werden kann. Metoo -> Verdacht reicht zur Vorverurteilung, "Wir müssen ein zweites X verhindern" -> Bombardement ohne UNO-Mandat, "Am 30. Mai ist der Weltuntergang" -> Industriestandort schließen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    Durchbeißerin (10.10.2019)

  24. #1990
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.560
    'Gefällt mir' gegeben
    1.942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen

    Diese Vergleichsdiskussion hatten wir ja schon bereits hier oder im Nachbar(Doping)-Thread. Ob ein Unternehmen mit teilweise mehr als 100000 Mitarbeiter und den diversen unterschiedlichen Themenfeldern wirklich ein geeigneter Vergleich ist, muss jeder selbst entscheiden.
    Joo, das typische Too big to fail.

    Jeden Tag müssen Handwerker zumachen weil ein Idiot nicht zahlt. Aber wenn Condor durch Misswirtschaft zahlungsunfähig wird, dann kommt der Staat sofort gesprungen.

  25. #1991
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von listrahtes Beitrag anzeigen
    Mein Problem mit der Berichterstattung ist das Halb bis Nichtwissen der Journalisten bez. Klosterhalfen. Da wird dann nicht recherchiert sondern sofort die "leistungsexplosion" mit doping in Zusammenhang gesetzt und da gerät man imo in den Bereich des Rufmords welcher beim Thema Doping erlaubt erscheint. Derartige Artikel wurden übrigens schon vor der Sperre Salazars geschrieben. Als Klosterhalfen den 3000m deutschen Rekord gebrochen hat hieß das auch "Fabelrekord mit Fragezeichen". Übersetzt "Koko läuft gedopt deutschen Rekord". Dazu Dopingexperten wie Fritz Sörgel die damals schon vom "das Unmögliche möglich gemacht" gesprochen haben. Das ist dann eben die deutsche Berichterstattung und in Sörgels Fall eine traurige Inkompetenz bez. der Entwicklung Klosterhalfens.
    Diese Vermischung finde ich auch nicht richtig und aus meiner Sicht gibt es auch keinen konkreten Verdachtsmoment, der wirklich aus ihrer Leistungsentwicklung ableitbar wäre. Ihr Talent war ja früh sichtbar und die Leistungsentwicklung gerade in so jungem Alter und den noch ausschöpfbaren Trainingsmitteln konsistent.

    Zitat Zitat von Rolli

    ... und was dann? Wieder um 20 Euro Spritgeld mit DLV kämpfen?
    Gerade vorgestern bei so eine Besprechung mit Verband mitmachen müssen. Beschämend!
    Ist es aber denn wirklich nur so schwarz weiß Rolli ? Hat man wirklich nur die Wahl zwischen so einem konkret umstrittenen Projekt und dem Büchergutschein ? Das mag ich wirklich nicht einfach glauben. Und klar, die Verbände können ihren Teil tun, um sauberen Sport zu fördern und qualitativ hochwertiges Training zu ermöglichen (dazu gehört dann aber auch das konsequente Meiden von Dopingsündern auf der Trainer- und Funktionärsseite), aber die Athleten können auch ihren Teil ihrer Verantwortung wahrnehmen und sich von solchen Personen fernhalten.

  26. #1992
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.560
    'Gefällt mir' gegeben
    1.942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    [..]aber die Athleten können auch ihren Teil ihrer Verantwortung wahrnehmen und sich von solchen Personen fernhalten
    Das Problem dabei. Obwohl sowohl Julian als auch Koko betonen, dass Sie mit Salazar nichts direkt zu tun hat, wird dieses Argument einfach von den Kritikern ignoriert. Da gibt es immer nur pauschal "DAS NOP". Und da das NOP böse ist, sind da alle böse und haben alle Dreck am Stecken und jeder weiss von jedem Dreck. Logisch...

    Na ja egal, ist wohl die deutsche Seele. Da wird lieber das Haar in der Suppe gesucht als sich zu freuen, dass man endlich mal eine Suppe bekommen hat.

  27. #1993
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.433
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    1.875

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Es ist zwar nicht bewiesen, aber das heißt keinswegs, dass Du kein 6-facher Mörder bist.
    Korrekt. Und wenn ich von 2010 bis 2014 sechs Leute ermordet hätte, wäre es schon schwer für mich, mehr Leute für mein Team zu gewinnen.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  28. #1994
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    575
    'Gefällt mir' erhalten
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Ist es aber denn wirklich nur so schwarz weiß Rolli ? Hat man wirklich nur die Wahl zwischen so einem konkret umstrittenen Projekt und dem Büchergutschein ? Das mag ich wirklich nicht einfach glauben. Und klar, die Verbände können ihren Teil tun, um sauberen Sport zu fördern und qualitativ hochwertiges Training zu ermöglichen (dazu gehört dann aber auch das konsequente Meiden von Dopingsündern auf der Trainer- und Funktionärsseite), aber die Athleten können auch ihren Teil ihrer Verantwortung wahrnehmen und sich von solchen Personen fernhalten.
    Was ist für Dich schwarz/weiß?
    Hast Du nie von Problemen anderer spitzen (!!!!) Sportler gelesen, die um 300 Euro Zuschuss zum Trainingslager kämpfen (ja, Zuschuss!!! den Rest müssen sie selbst finanzieren) oder nicht bezahlte Spritgeld-Rechnungen?

    Es ist nicht schwarz/weiß, es ist der Alltag.

    Und wenn Du mal in so eine Sitzung bist, wo mit Drohungen die Sportler und Eltern und Heimtrainer zu irgendwelcher Aufgaben gezwungen werden sollten, dann hat man kein Bock auf Leichtathletik. Man darf dann auch nicht mehr nach Medaillenspiegel bei OS oder DM schauen, die gibt es dann einfach nicht, und mit Ergebnislisten der lokalen Laufveranstaltungen 35'/10km begeistert sei und gut ist. Weil so, ohne professionelle Betrauung und Umfeld, schafft keiner internationales Niveau zu erreichen. Wollen wir das so...?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  29. #1995
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Das Problem dabei. Obwohl sowohl Julian als auch Koko betonen, dass Sie mit Salazar nichts direkt zu tun hat, wird dieses Argument einfach von den Kritikern ignoriert. Da gibt es immer nur pauschal "DAS NOP". Und da das NOP böse ist, sind da alle böse und haben alle Dreck am Stecken und jeder weiss von jedem Dreck. Logisch...

    Kennst Du denn die Strukturen in dem Projekt ? Mich würde das jetzt wirklich mal ernsthaft interessieren, wie es da ausschaut. Wie viele Menschen sind denn dort direkt mit dem Athletentraining betraut ? Wie streng sind die Gruppen wirklich getrennt ? Wenn ich im Netz recherchiere, finde ich maximal 5 Namen, neben Salazar noch ein Mental Coach, 2 Assistenztrainer, ein Arzt und ein Physiotherapeut und 12 Athleten.

    Das man jetzt in so einer überschaubaren Gruppe so tut, als wenn die einzelnen Athleten mit dem Headcoach nix zu tun haben, finde ich ehrlich gesagt ziemlich optimistisch. Vermutlich ignorieren die Kritiker deshalb auch diesen Umstand.

  30. #1996
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.560
    'Gefällt mir' gegeben
    1.942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Zitat Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
    Kennst Du denn die Strukturen in dem Projekt ?
    Du scheinbar ja schon, ansonsten könntest du Koko ja nicht unterstellen was du ihr unterstellst. Denn du musst ihr ja etwas unterstellen, denn ansonsten würde es keinen Sinn ergeben ihr von dem Projekt abzuraten.

    Ich dagegen glaube ihr einfach. Ist eigentlich ganz einfach. Und solange sie mich nicht enttäuscht reicht mir das.

  31. #1997

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    747
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    92

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Zumal man die Geschichte ja chronologisch betrachten muss. Koko war nicht beim NOP als die Vorfälle geschahen. Koko ging dort hin bevor diese Vorfälle beurteilt worden waren. Koko hat sich in der Zwischenzeit(!) ein internes Bild machen können - im Gegensatz zu uns oder den Journalisten.
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du scheinbar ja schon, ansonsten könntest du Koko ja nicht unterstellen was du ihr unterstellst. Denn du musst ihr ja etwas unterstellen, denn ansonsten würde es keinen Sinn ergeben ihr von dem Projekt abzuraten.
    Doch, nämlich das Salazar Athleten ohne deren Wissen Dopingmittel verabreicht hat oder haben soll.

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von AchatSchnecke:

    Antracis (10.10.2019), NME (10.10.2019)

  33. #1998
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.560
    'Gefällt mir' gegeben
    1.942
    'Gefällt mir' erhalten
    1.142

    Standard

    Gähn. Gibt's auch irgendwas im Zusammenhang mit KoKo oder nur immer wieder alte Kamellen? Liest eigentlich irgendjemand was Mountaineer hier immer wieder schreibt?

  34. #1999
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.513
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    575
    'Gefällt mir' erhalten
    1.232

    Standard

    Zitat Zitat von AchatSchnecke Beitrag anzeigen
    Doch, nämlich das Salazar Athleten ohne deren Wissen Dopingmittel verabreicht hat oder haben soll.
    Haben soll?
    Nachgewiesen?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (10.10.2019)

  36. #2000
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    1.694
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    69

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Nachgewiesen?
    Irgendwie wiederholt sich alles. Am 23.7.2000 schrieb ein namhafter Sportjournalist zum Ausgang der Tour de France 2000:

    "Die Schlussetappe der Tour de France präsentiert sich im Gegensatz zu den vorjährigen Dopingskandalen als heile Welt. Lanca Armstrong , der den Krebs besiegt hat, wird aus meiner Sicht einen Teufel tun, seine Gesundheit gefährden, indem er unerlaubte Mittel zu sich nimmt. Wer dem Tod ins Auge geschaut hat, ist meines Erachtens gefeit gegen Doping-Experimente."
    Ich gebe immer 100 %, außer beim Blutspenden

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 13 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 11)

  1. klnonni

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik Mittelstrecken
    Von LauraStuber im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 08:31
  2. Höhepunkte der Leichtathletik!
    Von Wüstenläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 09:46
  3. 10km + Leichtathletik
    Von Kolmbergi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:48
  4. Leichtathletik live
    Von Hadi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:31
  5. Leichtathletik
    Von Moonraker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •