+ Antworten
Seite 123 von 139 ErsteErste ... 2373113120121122123124125126133 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.051 bis 3.075 von 3452
  1. #3051
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.608
    'Gefällt mir' gegeben
    3.964
    'Gefällt mir' erhalten
    3.325

    Standard

    @Rolli

    Ich glaube du unterscheidest nicht zwischen Interessen des Organisators und des Sportlers. Das ist das Problem.

    Natürlich sollte KoKos Management ein Auge darauf haben, dass ein eventueller Rekord anerkannt wird.

    Aber der Organisator hat eventuell ganz andere Interessen, den interessiert es im Nachgang wahrscheinlich eher nicht, wenn überhaupt. Wenn ich das richtig sehe, dann war das ein Texas-Qualifier für irgendwas höheres. Da hat ein Deutscher Rekord sicher keine so hohe Prio.

    Darauf mache ich aufmerksam. Nicht alles über einen Kamm scheren, sondern immer aus der jeweiligen Perspektive betrachten und die eigene am besten ganz außen vor lassen.


    Aber mal was anderes, sind das jetzt die Dragonfly gewesen, die Koko da nutzt?
    Über mich

  2. #3052
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.294
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    3.041

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    @Rolli

    Ich glaube du unterscheidest nicht zwischen Interessen des Organisators und des Sportlers. Das ist das Problem.

    Natürlich sollte KoKos Management ein Auge darauf haben, dass ein eventueller Rekord anerkannt wird.

    Aber der Organisator hat eventuell ganz andere Interessen, den interessiert es im Nachgang wahrscheinlich eher nicht, wenn überhaupt. Wenn ich das richtig sehe, dann war das ein Texas-Qualifier für irgendwas höheres. Da hat ein Deutscher Rekord sicher keine so hohe Prio.

    Darauf mache ich aufmerksam. Nicht alles über einen Kamm scheren, sondern immer aus der jeweiligen Perspektive betrachten und die eigene am besten ganz außen vor lassen.


    Aber mal was anderes, sind das jetzt die Dragonfly gewesen, die Koko da nutzt?
    Was sollte ich nicht unterscheiden können? Noch einmal, so dass Du es verstanden hast, wenn man die Absicht hat, DR zu rennen, dann sollte man auf die DVL-Regeln achten, egal was der Veranstalter macht. Vor allem, wenn man das selbst durchaus (hier Begleitung im Innenbereich) beeinflussen kann. Das hat hier nichts mit der Regeln der Veranstalter zu tun.
    Übrigens, wo hat der Veranstalter die Regeln nicht angehalten? OK der Stadion ist nicht IAAF-Regelkonform gewesen. Start/Ziellinie war für mich zu weit von der Kurve entfernt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob dass zu Aberkennung führen kann.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #3053
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.294
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    3.041

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Aber mal was anderes, sind das jetzt die Dragonfly gewesen, die Koko da nutzt?
    Ich glaube schon.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #3054

    Im Forum dabei seit
    23.09.2015
    Beiträge
    1.101
    'Gefällt mir' gegeben
    338
    'Gefällt mir' erhalten
    681

    Standard

    Was ich tatsächlich interessant finde ist wiedermal das Thema mit den Schuhen. Kann es zu einer Aberkennung eines Rekords führen wenn Mitläufer in illegalen Schuhen laufen? Und wenn ja unter welchen Bedingungen?

    So aus dem Bauch habe ich ein paar Zweifel ob der Rekord ratifiziert wird. Kommt halt drauf an wie genau der DLV hinschaut bzw. hinschauen möchte.

  5. #3055
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.294
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    3.041

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Was ich tatsächlich interessant finde ist wiedermal das Thema mit den Schuhen. Kann es zu einer Aberkennung eines Rekords führen wenn Mitläufer in illegalen Schuhen laufen? Und wenn ja unter welchen Bedingungen?

    So aus dem Bauch habe ich ein paar Zweifel ob der Rekord ratifiziert wird. Kommt halt drauf an wie genau der DLV hinschaut bzw. hinschauen möchte.
    Kann ich mir nicht vorstellen. Aber meine Regelkenntnisse sind hier etwas begrenzt.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #3056
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.566
    'Gefällt mir' gegeben
    3.196
    'Gefällt mir' erhalten
    5.433

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Was ich tatsächlich interessant finde ist wiedermal das Thema mit den Schuhen. Kann es zu einer Aberkennung eines Rekords führen wenn Mitläufer in illegalen Schuhen laufen? Und wenn ja unter welchen Bedingungen?
    Wie schon gesagt: Meine Meinung ist, dass es eindeutig gewesen wäre, wenn "ihre" Paceläuferin mit illegaler Ausrüstung angetreten wäre, dies wäre meiner Meinung nach illegale Unterstützung gewesen (nächstesmal kommt dann jemand mit dem Fahrrad oder ein Mann).

    So wie es da jetzt abgelauen ist, hatte es auf ihr Rennen null Einfluss daher gehe ich nicht davon aus, dass dies ein Grund für die Aberkennung sein wird.

    Grenzwertig wird es, wenn eine tatsächliche Konkurrentin (die womöglich noch aus der gleichen Trainingsgruppe stammt) mit solchen Schuhen unterwegs ist und deshalb ein DSQ kassiert...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. #3057

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Texas Qualifier bezieht sich darauf, dass die Normen für Tokio bzw. für die US Trials (durch gutes pacing, ordentliche Felder etc.) erreicht werden sollten. U.a. aufgrund des Wetters (und weil es natürlich noch sehr früh im Jahr ist) haben allerdings nur sehr wenige Leute die Tokionorm erreicht (Wilson 800m, Purrier 5000m, Koko 10000m und vielleicht noch ein oder zwei). D.h. aber jedenfalls, dass der Rahmen für solche Normen erfüllt sein musste und da dürften die Unterschiede zwischen USAAF, WA, DLV sehr gering sein. Für Rekorde ist eine Dopingprobe innerhalb 24h? zB ein Muss, keine Ahnung, ob dafür gesorgt war.
    Ein Grund für den Ort waren wohl relativ laxe Covid-Einschränkungen. Koko sagt im Interview lobend, dass es sich gar nicht wie ein Covid-Meeting angefühlt hätte, ebenso dass Ziel nur die Tokionorm gewesen wäre und der DR erst, als das Rennen gut lief. Da sie ziemlich sicher im nächsten ernsthaften 10000m-Rennen schneller laufen wird, dürfte es auch kaum ein Beinbruch sein, wenn ein DR knapp 2 sec. über einer glatten Zahl nicht anerkannt wird. Es hängt sicher auch von den Covid-Bedingungen in den USA ab, ob und wie die stattfinden, aber normalerweise gab es April/Mai auch immer noch relativ stark besetzte 10000m-Rennen (Stanford und noch eins, Payton Jordan? oder ist das das in Stanford)
    Mein Schulweg war zu kurz...

  8. #3058

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Ich habe es so verstanden, dass Dattke die 10.000m Norm versuchen wird, aber vorher auf den Marathon geht weil ihr klar ist, dass die 10.000m für sie verdammt eng werden. Kokok kann sicher laufen was sie will, bei Reh würde ich auch auf die 10.000m hoffen. Bei Kejeta sehe ich keinen Grund auf die 10.000m zu gehen. Im M hätte sie evtl. sogar bei günstigem Rennverlauf eine Medaillenchance wenn sie die Leistung von der HM-WM reproduzieren kann.
    Bei außerordentlichen einzelnen Straßenlaufergebnissen gehe ich erstmal eher davon aus, dass die Reproduktionswahrscheinlichkeit, zumal im schwülen japan. Sommer, eher gering ist. Paradoxerweise ist die Quali für die 10000m (27 Plätze) nach Mehrkampf (24) die schwierigste. Momentan sind 4 über die Rankings, 23 direkt über die Norm 31:25 qualifiziert.
    Um sich über das Ranking zu qualifizieren, müsste Dattke einige außerordentliche Ergebnisse liefern. Das ist zumal über eine so seltene Strecke fast nicht mehr möglich. Die Norm würde eine gute Minute PB bzw. etwas weniger ggü. Straßenlauf-PB erfordern. Nimmt man die Punkte ihrer HM PB käme man auf 31:44 als gleichbepunktet, das ist schon nicht mehr so weit, aber bei diesen Punkten bin ich skeptisch. Nicht ganz unmöglich bei einer so jungen Läuferin mit Topbedingungen und pacing. Aber die ist noch sehr jung, die hat ggf. noch mehrere weitere Olympiateilnahmechancen.

    https://www.worldathletics.org/stats...entId=10229521
    Mein Schulweg war zu kurz...

  9. #3059
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.294
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.482
    'Gefällt mir' erhalten
    3.041

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Texas Qualifier bezieht sich darauf, dass die Normen für Tokio bzw. für die US Trials (durch gutes pacing, ordentliche Felder etc.) erreicht werden sollten. U.a. aufgrund des Wetters (und weil es natürlich noch sehr früh im Jahr ist) haben allerdings nur sehr wenige Leute die Tokionorm erreicht (Wilson 800m, Purrier 5000m, Koko 10000m und vielleicht noch ein oder zwei). D.h. aber jedenfalls, dass der Rahmen für solche Normen erfüllt sein musste und da dürften die Unterschiede zwischen USAAF, WA, DLV sehr gering sein. Für Rekorde ist eine Dopingprobe innerhalb 24h? zB ein Muss, keine Ahnung, ob dafür gesorgt war.
    Ein Grund für den Ort waren wohl relativ laxe Covid-Einschränkungen. Koko sagt im Interview lobend, dass es sich gar nicht wie ein Covid-Meeting angefühlt hätte, ebenso dass Ziel nur die Tokionorm gewesen wäre und der DR erst, als das Rennen gut lief. Da sie ziemlich sicher im nächsten ernsthaften 10000m-Rennen schneller laufen wird, dürfte es auch kaum ein Beinbruch sein, wenn ein DR knapp 2 sec. über einer glatten Zahl nicht anerkannt wird. Es hängt sicher auch von den Covid-Bedingungen in den USA ab, ob und wie die stattfinden, aber normalerweise gab es April/Mai auch immer noch relativ stark besetzte 10000m-Rennen (Stanford und noch eins, Payton Jordan? oder ist das das in Stanford)
    Ich kann mir nicht vorstellen das Norm-Rennen und Rekord-Rennen unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen sollten.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #3060

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Dopingprobe braucht man für eine Normerfüllung keine. Aber beim Stadion, Zeitmessung etc. sind die Anforderung vermutlich gleich.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  11. #3061
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    5.204
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    219

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Bei Flotrack gibt es Interviews vom Sa Abend mit Koko (wie meistens kaum informativ, außer dass ihr das Wetter nichts ausgemacht hat) und Julian (der nur kurz zu Koko und noch zu anderen Themen). Die Kommentatoren des Meetings in Texas meinten, Koko würde häufig "5 min pace" [Meilenpace, also ca. 3:06)] workouts machen, was eben genau dem Renntempo am Sa entsprach. Jedenfalls ist das schneller als Schwelle, selbst wenn ihr theoretisches 10k-Tempo eher bei 3:02 liegen mag.
    Ist aber auch nicht weit weg von der Schwelle, und 5 min Mile Pace ist vielleicht auch nicht so exakt. Carstens Daniels Rechner

    spuckt 3‘08 als Schwellentempo aus für 5000 in 14‘27 … und 30‘02 für 10000. Aber ich vermute auch nicht, dass Koko schon in der Form ist. Realistisch wäre vielleicht eher 14‘40 und 30‘30 bei guten Bedingungen zur Zeit.

    Kann mir dennoch vorstellen, dass bei irgendeiner Leistungsdiagnose irgendwas um 5 min/Mile für irgendeine Schwelle rausgekommen ist und sie das deshalb läuft. Kann sein, dass es eher ne Vorstufe ist für andere Workouts, die sie später in der Saison @ 3‘ und dann in 2‘55 /k läuft. Alles sehr spekulativ. Oder es war wirklich am vorläufigen 10k Ziel orientiert.

    Würde mich auch nicht wundern, wenn sie schon 10k Tempos gemacht hätte, die da recht dicht dran sind, hat Julian glaube auch angedeutet. Sie läuft gerne schnell, 10er in 31‘30 im Training 2019 in Topform ist nicht unrealistisch.


    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    @Santander
    Das ist eine 3:06 Pace auf den Kilometer. Soviel zum Thema Aufbautraining!
    Naja, passt schon mit Aufbautraining. Ist ja ein lange Zeit bis Toykio, da gibt sicher auch noch mal einen Umfangsblock, und richtig langsam liefen die Leute im Grundlagentrainiung selbst bei Lydiard nicht die ganze Zeit … Mal ganz abgesehen davon, dass die Läufer*innen bei Jukian vermutlich eh das ganze Jahr regelmäßig sprinten, solange sie gesund sind.

    Zu dem Trainer im Innenraum … glaube nicht, dass das der entscheidende Punkt für Kokos Leistung war. Es war warm, sie musste viel überrunden und alleine pacen … sehr verdienter DR.

    Innenraumverbot gibt es ja eigentlich aus Sicherheitsgründen in erster Linie, wenn nur gelaufen wird und ein Hansel da ruhig an seinem Platz sitzt, ist das kein Sicherheitsproblem. Rekord nicht anerkennen ist Quatsch, wenn müsste man vermutlich DQ, das wäre dafür wieder völlig überzogen und man hätte den Trainer ja noch aus dem Innenraum schicken können. Wenn da der Veranstaltungsleiter irgendwas von Sonerregelung drauf schreibt wird das hoffentlihc ohne große Welle durchgehen. Ist gut so, trotzdem auch gut so wenn bei technischen Disziplinen keine Person mehr im Innenraum ist, als unbedingt notwendig, beim Sprint sollte auch niemand den Wind vorm Windmesser verdecken, etc. (Aber macht euch keine Illusionen, es gab deutsche und auch Weltrekorde, wo sehr wahrscheinlich was mit dem Wind äh der Windmessung nicht stimmte)

    Theoretisch gelten von U16 bis zu den Senioren größtenteils die gleichen Regeln, vom Dorfsportfest zu den OS. Da ist aber nicht gerade gut für die Leichtathletik insgesamt, deswegen wird das in der Praxis meist auch eher pragmatischer gehandhabt. Sonst hätten wir nämlich viel viel weniger Veranstaltungen, weil das was an Personal und Gerät vorhanden sein müsste, ist bei den kleineren Vereinenn und schwächeren Kreisen oft einfach nicht da.

    Für mich wäre es sogar besser, wenn man in der LA noch weniger Vergleichbarkeits- und Genauigkeitsillusionen zu lässt. Und für U16 müsste man vielleicht nicht unbedingt Rekorde führen, dann kann man Schülersprint und Weitsprung auch ohne Windmesser machen – was schon ein entscheidender Personal- und Kostenfaktor sein kann.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von DerC:

    Dirk_H (02.03.2021), leviathan (02.03.2021)

  13. #3062

    Im Forum dabei seit
    23.09.2011
    Beiträge
    707
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Auf 5000m könnten einige die Norm schaffen, aber die haben fast alle andere Präferenzen, Klein 1500m, Burkard und Krause Hindernis.
    Warum hast du hier Denise Krebs nicht erwähnt?

  14. #3063
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.608
    'Gefällt mir' gegeben
    3.964
    'Gefällt mir' erhalten
    3.325

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Naja, passt schon mit Aufbautraining.
    Natürlich. Mein Kommentar war ja auch eine ironische Replik auf

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Kann man nur hoffen, das es so bleibt. Nicht das ihr irgendein Fachmann ein Intervall Training verschreibt. 👎
    und

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Gerne. Zitat "Sie (Klosterhalfen) sei immer noch im Aufbautraining"

    Meiner Meinung nach ist es gerade dieses Aufbautraining, was richtig schnell macht. Leider switchen die meisten Athleten im Laufe der Saison auf schnelle Intervall-Läufe um.
    Denn sicher ist 3:06 nicht höchstes IV-Tempo für Koko. Aber gemütlicher Waldlauf, wie Santander Aufbautraining interpretiert, ist es auch nicht. Zumal sie es auf der Bahn in Intervallen trainiert. Und Intervalltraining ist für Santander etwas satanisch böses.
    Über mich

  15. #3064

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von johannes Beitrag anzeigen
    Warum hast du hier Denise Krebs nicht erwähnt?
    Weil die seit zwei Jahren nicht mehr unter 16 min. gelaufen ist. Auf dem Niveau gäbe es noch einige, die von Tokio träumen, aber noch nie (oder wie Krebs seit fast drei Jahren nicht) in der Nähe der 15:10 gelaufen sind. Immerhin ist Koko vermutlich die einzige "gesetzte" deutsche 5000m-Kandidatin, so dass Krebs zuindest keine direkte nationale Konkurrenz fürchten muss, sollte sie sich qualifizieren.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  16. #3065

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Ich vermute, dass es den Kommentatoren hauptsächlich darum ging, den nicht so gut mit metrischen Paces vertrauten Zuschauern etwas greifbares zu nennen. Und es passte ja auch exakt auf das Durchschnittstempo. (Mehr Info als ein paar kurze Bemerkungen von Koko oder Julian vor dem Rennen hatten die Kommentatoren sicher auch nicht.) Die Typen sagen einige Rundenzeiten an; da es ca. 15:42 bei 5k waren, war die zweite Hälfte meist 74er Runden, die letzten Runden soweit ich es gesehen haben ca. 71 und 69; ich glaube, sie hat erst in diesen letzten Runden draufgedrückt, vielleicht dann auch im Blick auf die 31 min. Die 3:08 pace der ersten Hälfte wirkt definitiv eher locker.
    Sicher ist das keine Bombenzeit verglichen mit den 3000/5000m BL (und dass sie sehr gut alleine laufen kann, wussten wir auch schon vorher), aber es ist angesichts der Fragezeichen nach dem letzten Sommer und der Verletzungspause, ein sehr solider Einstieg. In dem True Athletes Podcast sprach Koko noch von möglichen Hallenstarts, ich weiß nicht, wann dieser Podcast aufgenommen wurde, aber diese Pläne wurden ja anscheinend zugunsten des 10000m-Rennens geändert. (M.E. eher besser, da "BL" auf einer "neuen" Strecke motivational besser ist als ggü. schon starken BL in der Halle zu überlegen, wie weit man ggü. einem oder zwei Jahre vorher vielleicht noch zurückliegt).

    Wenn Koko zB im Sommer 2019 in Hengelo bei den äthiopischen Trials mitgelaufen wäre, bin ich ziemlich sicher, dass sie in der damaligen Form da hätte mithalten können. Gudeta lief 15:30 für die erste Hälfte (also genau das durchschnittliche Tempo vom Samstag) und Gidey gewann dann vor Gudeta in 30:37, die nächsten ein paar Sekunden dahinter. Warum hätte Koko da nicht eine 30:4x mitlaufen können (und auch Reh wäre in so einem Rennen vermutlich unter 31 gelaufen, die ist bei der DM 2019 völlig alleine 31:19 gelaufen und die erste Hälfte war noch fast auf DR Kurs mit 15:33 oder so)
    Mein Schulweg war zu kurz...

  17. #3066
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.608
    'Gefällt mir' gegeben
    3.964
    'Gefällt mir' erhalten
    3.325

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Mehr Info als ein paar kurze Bemerkungen von Koko oder Julian vor dem Rennen hatten die Kommentatoren sicher auch nicht.
    Einfach mal zuhören. Ich weiss nicht wer der eine Kommentator war, aber es muss ein Läufer/Trainer gewesen sein. Zumindest sagt er, dass er das mit dem Training (5 Min. Pace) weiß, weil er zu selben Zeit auf der selben Bahn war, als Koko dort auch trainierte.
    Über mich

  18. #3067
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    370
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    128

    Standard

    Anderes Thema: Ab heute startet ja die Hallen-EM in Torun.

    Hier müsste es ein Livestream geben:

    https://european-athletics.com/live-stream
    10km: 36:16 (CPC Loop den Haag 2020)
    HM: 1:20:52 (Route du Vin 2019, Remich)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Spiridon08:

    JoelH (04.03.2021), RunSim (04.03.2021)

  20. #3068
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.320
    'Gefällt mir' gegeben
    701
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    Funzt bei mir nicht (evtl. überlastet).
    Aber hier gibts funktionierende Links (ggf. refreshen):
    https://www.leichtathletik.de/news/n...n-em-2021-live

  21. #3069

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.461
    'Gefällt mir' gegeben
    4.463
    'Gefällt mir' erhalten
    2.033

    Standard

    Aus Deutschland kann man das alles nicht schauen, oder?
    Bin leider ein Technikversager... :(

  22. #3070
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.320
    'Gefällt mir' gegeben
    701
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    Doch, Alles außer dem France und dem Austrian Stream

    Burkard mit PB 8:56 im 1. Q 3000m/W

  23. #3071

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    848
    'Gefällt mir' gegeben
    357
    'Gefällt mir' erhalten
    795

    Standard

    Starkes Rennen. Gibt's eigentlich keinen Kommentar?
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  24. #3072
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.320
    'Gefällt mir' gegeben
    701
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    nee, nur für Österreicher und Franzosen.

  25. #3073

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    848
    'Gefällt mir' gegeben
    357
    'Gefällt mir' erhalten
    795

    Standard

    Komisch. Verstehe nicht, warum leichtathletik.de da nichts macht. Könnten ja einfach den Stream kommentieren. Naja, vielleicht am Wochenende.
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:12,89 (Juni 2021)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  26. #3074
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.320
    'Gefällt mir' gegeben
    701
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    2. Lauf erheblich schneller, Lea Meyer leider ganz hinten. Aber die kleine Britin hat am Anfang gut Gas gegeben. So locker wie die 4 das zu Ende kontrolliert haben, sind da unter 8:50 im Finale locker drin, sollten die es nicht verbummeln.

  27. #3075
    Avatar von Spiridon08
    Im Forum dabei seit
    12.09.2014
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    370
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    128

    Standard

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Doch, Alles außer dem France und dem Austrian Stream

    Burkard mit PB 8:56 im 1. Q 3000m/W
    Genau, habe ich leider auch erst zu spät geschnallt: Ihr müsst auf den Stream klicken mit dem Namen "integrated feed", der geht. Allerdings ohne Kommentar.
    10km: 36:16 (CPC Loop den Haag 2020)
    HM: 1:20:52 (Route du Vin 2019, Remich)
    M: 2:56:50 (Bienwaldmarathon 2019)

  28. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Spiridon08:

    RunSim (05.03.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik Mittelstrecken
    Von LauraStuber im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 08:31
  2. Höhepunkte der Leichtathletik!
    Von Wüstenläufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 09:46
  3. 10km + Leichtathletik
    Von Kolmbergi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 17:48
  4. Leichtathletik live
    Von Hadi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 19:31
  5. Leichtathletik
    Von Moonraker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 20:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •