+ Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 490
  1. #76
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.931
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen
    mich am 5.3. für einen 10er Wettkampf anmelde ...
    Passt.

    Nach dem 10er wirst du -sofern Du ihn voll läufst- ein paar Tage Erholung brauchen.

    Vor dem 14er solltest Du herunterfahren. Bleibt also defacto nur eine "echte" Trainingswoche. Kann gutgehen, ist aber alles verdammt knapp.

    am 26.3. nen 14er Wettkampf mache
    Hier das Gleiche. Also etwa 2 Wochen "echtes Training".

    (beide auch in Wien) und dann anhand des 14ers entscheide ob ich 4 Wochen später den HM mache oder nicht
    Ich würde den 14er definitiv rauslassen. Und für den HM erst 2 Wochen vor dem Lauf entscheiden. Wenn da problemlos ein langer Lauf über ca. 18km geklappt hat, kann man es riskieren, wenn nicht, dann lass es.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  2. #77
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.429
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Und den langen Lauf über 18 km nicht im geplanten HM-Wettkampftempo - auf jeden Fall locker genug laufen - sonst bist du beim HM-Wettkampf platt.

  3. #78
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Passt.

    Nach dem 10er wirst du -sofern Du ihn voll läufst- ein paar Tage Erholung brauchen.

    Vor dem 14er solltest Du herunterfahren. Bleibt also defacto nur eine "echte" Trainingswoche. Kann gutgehen, ist aber alles verdammt knapp.



    Hier das Gleiche. Also etwa 2 Wochen "echtes Training".



    Ich würde den 14er definitiv rauslassen. Und für den HM erst 2 Wochen vor dem Lauf entscheiden. Wenn da problemlos ein langer Lauf über ca. 18km geklappt hat, kann man es riskieren, wenn nicht, dann lass es.

    Klingt nach nem Plan ... Anmeldeschluss für den HM ist am 7.4. .. somit muss ich bis dahin entscheiden ob ichs mache oder nicht ... da es 79 Euro Startgeld sind (was schon sehr happig ist) will ich mich nicht einfach anmelden und dann einfach auslassen ... also werd den 10er Wettkampf machen Anfang März ... und in der 1. Aprilwoche einen langen Testlauf machen anhand dessen dann die Entscheidung für den HM fallen wird.

    Danke euch 2 jedenfalls für eure Einschätzungen bzw Tipps
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  4. #79
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    heute war wieder mal lauftraining angesagt

    aufgrund der schneelage ist das laufen daheim derzeit aber unmöglich (ortschaft bietet gerade mal 1,5km an strasse ... das wird langweilig da 7x im kreis zu laufen, deshalb laufe ich normal immer über die feldwege ... aufgrund von 20cm schnee derzeit aber unmöglich)

    deshalb ab ins auto .. zu den eltern nach wien und mir via gpsies eine laufstrecke gebastelt wo ich anhand vorrausichtlich geräumer gehwege doch eine ordentliche runde absolvieren kann.

    10km runde war heute das trainingsziel ... aufgrund der gegebenheiten aber zum ersten mal mit einigen höhenmetern dabei.

    nungut ... wie gesagt via gpsies die strecke rausgesucht ... und ab gehts.

    die geräumten gehwege erwiesen sich aber leider gleich zum start als weniger geräumt als erhofft .. deshalb war es zeitweise ein matschtreten ... dann kam die erste km durchgangszeit der laufapp .... 4:50 ... ach du scheisse ... viel zu schnell ... versucht sofort das tempo rauszunehmen ... bei km 2 kam die erste grosse steigung .. mit matsch und eis ... 2. km durchsage 6:06 ... so solls sein (warum ich dabei nicht daran gedacht habe das es eigentlich fast den ganzen km bergauf ging und ich deshalb hochgerechnet auf einen flachen km immer noch viel zu schnell war weiss ich bis jetzt nicht) ... durchsage km 3 ... 5:12 ... oh nein ... warum schaff ich es heute einfach nicht die pace niedrig (langsam) zu halten ... gleich der gedanke - den 10er kann ich mir mit diesem tempo abschminken ... kurzerhand überlegt und dazu entschlossen einen schnellen 5er zu laufen wenn ich schon nicht fähig bin die pace zu kontrollieren. ... km 4 dann in 5:16 ... km 5 mit ca 500m "zielsprint" nochmals in 5:01 ... durch die letzten schnellen meter ziemlich ans limit gekommen ... endergebnis 5,00km in 26:26 (SAT 26,14) ergibt ne pace von 5:17/km ... beste 5er zeit um knapp 2min unterboten und deshalb auch zum ersten mal unter 28:00 den 5er gelaufen .. und das trotz schnee/matsch und erstmals steigung beim laufen (zwar nur ~50 Höhenmeter auf der Runde, aber trotzdem)

    Sogesehen hat sich die enttäuschung bzw der ärger das es mit dem 10er heute nix geworden ist sehr in grenzen gehalten über die (für mich) tolle leistung über den 5er

    in diesem Sinne ... keep on running
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  5. #80
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Samstag:

    Felder + Schnee + Tauwetter = Mix aus Matsch, Eis und Wassergräben mit 20cm Tiefe.

    Kurzum .. die Runde war ein Horror .. aber ich bin stolz

    Es war wirklich hart aufgrund der Bodenbeschaffenheit ... nach km 1 dachte ich mir "hat eigentlich keinen Sinn, aber naja guggen wir mal ein wenig" ... nach km 3 dachte ich mir "sinnlos, aber die 5 machst du zumindest voll" ... nach km 5 dachte ich mir "naja ein wenig geht noch" .... nach km 7 dachte ich mir "zumindest die 8,2 vom letzten lauf überbieten" .... nach km 8,5 dachte ich mir "jetzt kannst du den 10er auch schon voll machen" und am Ende wurden es dann 10,8km in 1:06:10 (6:07er Pace)

    Da es so verdammt schwierig von den Verhältnissen war bin ich sehr sehr stolz und erfreut über das Ergebnis ... denke von der Anstrengung her wäre es auf trockenem, geraden Asphalt mit einer 5:40-5:50 vergleichbar gewesen. (ist aber nur so geschätzt von mir)

    Was mich wieder ein wenig geärgert hat war das ich wieder viel zu schnell losgelaufen bin, obwohl ich extra drauf geachtet habe und eigentlich dachte ich bin langsam unterwegs - siehe km Zeiten:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.jpg 
Hits:	107 
Größe:	29,6 KB 
ID:	55887

    Hab mir nun auch eine Pulsuhr gegönnt (Polar M400) und werde mal versuchen ein wenig nach Puls zu laufen ... werde sie sicher nicht immer dabei haben, will aber auch langsam beginnen den Puls beim Training ins Auge zu fassen.

    Sonst bleibt eigentlich nicht viel zu sagen ... morgen will ich wieder eine schnellere, kurze 5er Runde drehen, vielleicht auch mal mit Fahrtenspiel um nicht einfach nur im selben Tempo zu laufen.
    Für Intervalltraining bin ich denk ich noch nicht bereit.

    Mal sehen wie es läuft

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  6. #81
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.195
    'Gefällt mir' gegeben
    467
    'Gefällt mir' erhalten
    230

    Standard

    warum die M400? Die ist klasse, ich weiß, habe sie schließlich selbst - aber ein eiserner Mann braucht doch auch Schwimmtauglichkeit!
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  7. #82
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.856
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.260

    Standard

    Ich bin da auch der Meinung, dass der HM zu früh ist. Du bist derzeit bei 10 Kilometern, die du zwar stabil laufen kannst und dabei nicht schleichen musst. Dass du 12 bis 15 km laufen könntest hat nichts zu sagen. Bedenke, du hast eine Verdoppelung der maximalen Strecke in 2,5 Monaten vor dir! Deine Gräten werden nicht die Zeit haben, das so ohne weiteres wegzustecken. Natürlich sieht das wie Kaffeesatzleserei aus aber die Erfahrung vieler Läufer hier im Forum ist die, dass so ein Unterfangen selten verletzungsfrei ausgeht. Den Wiener HM gibt es auch nächstes Jahr noch und die Jahre später immer noch.

    Was das pulsorientierte Training betrifft, lese dich mal hier http://marathon.pitsch-aktiv.de/ ausführlich ein, Wenn schon, dann mache es gleich richtig.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  8. #83
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Nabend Dioz

    Ich finde dein Tagebuch interessant und vor allem, weil du nicht auf Biegen und Brechen zum Ironman möchtest. Du gehst erstmal die kleineren Distanzen an und trainierst dafür. Ich bin mir sicher, dass du ihn irgendwann auch angehen kannst. Trotzdem bin ich auch der Meinung von dicker_Wade und ruca und würde da zur Vorsicht mahnen.

    Das wenigste was du jetzt brauchen kannst, ist eine langfristige Verletzung. Sehnen und Bänder können einem sehr schnell sehr viel übel nehmen und das auszukurieren braucht Geduld (und Nerven!).

  9. #84
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    warum die M400? Die ist klasse, ich weiß, habe sie schließlich selbst - aber ein eiserner Mann braucht doch auch Schwimmtauglichkeit!
    Hi Oma

    da hast du einerseits recht .. einfach gesagt waren mir die Triathlonuhren zu teuer für den Einstieg ... und mir gehts in erster Linie mal darum beim Laufen etwas den Puls unter Kontrolle zu haben ... Triathlon ist nach wie vor mein Hauptziel, jedoch werde ich aufgrund der Umstände da nun doch erst die ersten Wettkämpfe nächstes Jahr bestreiten weil mir dieses Jahr einfach die Zeit für ausreichend Training fehlen wird (Hausbau ist zwar abgeschlossen, es ist aber noch viel Arbeit bei Garten etc. im Sommer .. daher will ich mir da nicht soviel Druck machen und hab die Tria Wettkämpfe auf nächstes Jahr verschoben)

    Deshalb dieses Jahr nur auf Laufen und Rad konzentriert und dafür is die M400 als Einstiegsmodel ausreichend und der Preis passt auch ;)

    lg
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  10. #85
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich bin da auch der Meinung, dass der HM zu früh ist. Du bist derzeit bei 10 Kilometern, die du zwar stabil laufen kannst und dabei nicht schleichen musst. Dass du 12 bis 15 km laufen könntest hat nichts zu sagen. Bedenke, du hast eine Verdoppelung der maximalen Strecke in 2,5 Monaten vor dir! Deine Gräten werden nicht die Zeit haben, das so ohne weiteres wegzustecken. Natürlich sieht das wie Kaffeesatzleserei aus aber die Erfahrung vieler Läufer hier im Forum ist die, dass so ein Unterfangen selten verletzungsfrei ausgeht. Den Wiener HM gibt es auch nächstes Jahr noch und die Jahre später immer noch.

    Was das pulsorientierte Training betrifft, lese dich mal hier http://marathon.pitsch-aktiv.de/ ausführlich ein, Wenn schon, dann mache es gleich richtig.

    Gruss Tommi
    Hi Tommi (alter Namensvetter :-) )

    ich sehe es eigentlich eh auch so ... hab mir halt weit im Hinterkopf das Türchen noch offen gelassen, werde aber ziemlich sicher nicht in Wien starten dieses Jahr ... wie du schon sagtest .. nächstes Jahr kommt bestimmt und ich will einfach keine Verletzung provozieren.

    Vielleicht lauf ich ja gegen Jahresende noch einen HM, mal sehen was mein Körper dazu sagen wird ;-)

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Nabend Dioz

    Ich finde dein Tagebuch interessant und vor allem, weil du nicht auf Biegen und Brechen zum Ironman möchtest. Du gehst erstmal die kleineren Distanzen an und trainierst dafür. Ich bin mir sicher, dass du ihn irgendwann auch angehen kannst. Trotzdem bin ich auch der Meinung von dicker_Wade und ruca und würde da zur Vorsicht mahnen.

    Das wenigste was du jetzt brauchen kannst, ist eine langfristige Verletzung. Sehnen und Bänder können einem sehr schnell sehr viel übel nehmen und das auszukurieren braucht Geduld (und Nerven!).
    Hi Kris,

    danke für die lieben Worte.
    ich denke mit biegen und brechen erreicht man sowieso nichts .. wenn dann max. eine Verletzung ;-)
    daher geh ich recht entspannt an das ganze ran ... hab wie oben erwähnt die Tria Wettkämpfe nun auch auf nächstes Jahr verschoben weil mir einfach die Trainingszeit für 3 Sportarten im Sommer fehlen wird.
    Deshalb wird 2016 nur gelaufen und geradelt, und Tria Wettkämpfe dann erst 2018 gemacht

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  11. #86
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    So etwas verspätet aber doch ... am Donnerstag wieder eine 10er Runde gedreht ... und nun ein Problem ... schon beim 3. 10er Lauf meiner "Laufkarriere" mein eigentliches Jahresziel erreicht (10er unter 1:00:00) und die Runde in 58:57 abgeschlossen

    Was nun? Muss wohl ein neues Ziel her ... bin nur unschlüssig was realistisch ist ... 55:00 ist wohl zu hoch gegriffen ... 57:00 vielleicht auch zu wenig (man soll sich ja hohe Ziele stecken) ... habt ihr Vorschläge was ein realistisches Jahresziel für mein Niveau wäre ?

    Zur Runde:
    Die ersten 3km waren die Beine sehr schwer, die Schienbeine drückten ein wenig ... ich führe es auf das Laufen am Asphalt zurück was ich ja schon wochenlang nicht mehr gemacht habe (nur Feldwege in letzter Zeit, bis auf einmal) .. danach ging es eigentlich sehr gut .. lief das erste mal mit Pulsuhr ... bis km 7 war Puls im Bereich 150-160 .. die letzten 3km hab ich nochmal Tempo angezogen .. Puls ging auf max 172.
    Mein max Puls sollte so bei 190-195 liegen.

    Was mich ein wenig unsicher macht ... GPS der Pulsuhr (Polar M400) und der App (Strava) weichen mM relativ stark ab (bei 10km waren es 300m !?)

    Jetzt wärs natürlich interessant zu wissen was stimmt .. die Uhr oder die App

    Hier noch die Daten zum Lauf:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.jpg 
Hits:	33 
Größe:	30,7 KB 
ID:	56011

    Fazit:
    Bin mit dem Lauf sehr zufrieden ... mein Knie macht 0 Probleme und ich merke deutliche Fortschritte in Ausdauer und Pace .. somit gibts eigentlich nichts zu meckern

    cheers,
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  12. #87
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.195
    'Gefällt mir' gegeben
    467
    'Gefällt mir' erhalten
    230

    Standard

    wie wäre es mit Strecke verlängern?
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  13. #88
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    ist geplant .. aber ich hab nun innerhalb von 3 Wochen von 5 auf 10 gesteigert .. will es nicht zu schnell steigern aus angst dem knie gefällt das nicht so sehr .. deshalb ist nächste woche mal 11-12 angesagt .. das will ich dann wieder 1-2 wochen halten und erst dann wieder 1-2km steigern
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  14. #89
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.429
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    55 Jahres​ziel

  15. #90
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Durchbeißerin Beitrag anzeigen
    55 Jahres​ziel
    würd ich so unterschreiben, mal sehen obs realistisch ist ;)
    WE war trainingsfrei .. musste beide Tage arbeiten und hatte einfach keine Zeit ... morgen gehts wieder auf die Piste ... weiss aber noch nicht ob ich einen schnellen kurzen Lauf (5-7km) oder einen langen Lauf (10-12km) machen werde.

    Werde ich wohl spontan entscheiden
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  16. #91
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.429
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen
    würd ich so unterschreiben, mal sehen obs realistisch ist ;)
    Jetzt noch flugs eine 54:59 draus gemacht vor dem inneren Auge und es läuft.

  17. #92
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Gestern bis spät Nacht noch einen 3 Wochen Vorbereitungsplan für meinen ersten Wettkampf am 5.3. gebastelt ... heute (nach nur 4,5h Schlaf) gings zum erste mal ins Training mit Tempoläufen.

    Ziel waren 11km .. gesplitet in 2km einlaufen, 3km Tempolauf, 1km Trab, 3km Tempolauf, 2km auslaufen

    Nun was soll ich sagen, es war mein erster Versuch und der hat nicht so ganz funktioniert wie geplant, aber ich bin Realist genug um zu wissen das es halt nicht immer gleich beim 1. Versuch perfekt passt .. noch dazu sind die Umstände mit dem (für mich) wenigen Schlaf natürlich auch alles andere als gut gewesen.

    KM 0-2 (einlaufen):
    Ging ganz gut locker los .. ausser das mein Pulsmesser noch nicht wirklich wollte wie er soll und der Puls zwischen 165 und 80 herumsprang ... lt Daten hatte ich auf der Strecke Ø HF von 124 und max HF von 165 ... das zweifle ich aber an .. wie gesagt Puls sprang da enorm rauf und runter lt Uhr ... Ø Pace lag bei 6:17 .. max Pace bei 5:37 ,,, zu schnell ... wollte eigentlich so in einen Bereich von Ø 6:30

    KM 2-5 (4,5) (Tempolauf):
    Ziel war die 3km in einem HF Bereich von ~170 zu laufen ... zuerst mal die Daten: Ø HF: 173 - max HF 181 ... Ø Pace: 5:38 - max Pace: 5:19 .. ich weiss nicht obs am zu schnellen einlaufen, am zu schnellen Tempolauf, oder an meiner Verfassung lag ... aber nach 2,5km (statt 3) war schluss mit lustig .. musste abbrechen ... und bin nach 2,5km zum Trab übergegangen

    KM 4,5-5,5 (Trab):
    Da ich den Puls nicht runter bekam entschied ich mich die 1km vom Trab zu spliten und bin 500m gegangen und 500m getrabt .. dadurch konnte ich den Puls runter bekommen und wieder stabilisieren. Ø Puls lag bei 148 - max bei 152 .. Ø Pace war 7:55 .. max bei 6:49

    KM 5,5-8,0 ´(Tempolauf)
    Auf ein neues ... erstmals die Daten: Ø HF 168 - max HF 174 .. Ø Pace: 6:08 .. max bei 5:37 ... vom Gefühl passte der 2. Tempolauf ganz gut .. die angepeilten Ø HF von 170 hab ich recht gut getroffen ... die Pace hätte ich gerne unter 6:00 gehabt, ging heute aber eben nicht ... dennoch mit diesem Part zufrieden da ich konstant gelaufen bin und auch die HF im Griff hatte und das Gefühl viel besser war als beim 1. Tempolaufabschnitt

    KM 8-10,31 (auslaufen):
    ging dann gut .. dadurch das ich beim 2. Tempolauf nicht mehr so platt war wie nach dem 1. konnte ich nahtlos in den Trab übergehen und den auch recht gut halten Ø HF lag bei 162 - max bei 165 .. Ø Pace bei 6:47 - max bei 6:00

    Gesamt hatte ich heute eben 10,31km ... Ø HF war 157 - Ø Pace 6:21 - Zeit: 1:05:30

    Fazit:
    Wie gesagt bin ich nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis ... einerseits langsamer als gehofft .. andererseits beim 1. Tempolauf platt gewesen ... aber wie schon gesagt Realist genug umzu wissen das es nun auch etwas Übung braucht und eben nicht jedes Training neue Rekorde usw bringt.

    Morgen ist Ruhetag, Mittwoch gehts dann weiter

    cheers,
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  18. #93
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    649
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen

    Deshalb dieses Jahr nur auf Laufen und Rad konzentriert und dafür is die M400 als Einstiegsmodel ausreichend und der Preis passt auch ;)
    Schwimmen ist technisch deutlich anspruchsvoller als Laufen und Radfahren. Alleine deshalb wäre es eher sinnvoll, damit nicht erst nächstes Jahr anzufangen. Was du jedenfalls nicht brauchst, ist eine Pulsuhr, die im Wasser funktioniert.

    Gruß
    Markus

  19. #94
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Murks Beitrag anzeigen
    Schwimmen ist technisch deutlich anspruchsvoller als Laufen und Radfahren. Alleine deshalb wäre es eher sinnvoll, damit nicht erst nächstes Jahr anzufangen. Was du jedenfalls nicht brauchst, ist eine Pulsuhr, die im Wasser funktioniert.

    Gruß
    Markus
    Hi Markus,

    wie gesagt ich sehe das Hauptproblem dieses Jahr am Zeitproblem fürs "3 fach Training" .. hab ja, wie ich glaub ich schonmal erwähnt hab einen Arbeitskollegen der bereits Langstrecke macht und mit mir auch trainieren würde ... hab auch schon das Angebot vom örtlichen Schwimmverein das sie sich meiner annehmen und mit mir Technik trainieren .. also das würde schon ganz gut klappen ... Problem ist wie gesagt die Zeit .. deshalb will ich über den Sommer beim Laufen bleiben und .. so blöd es klingt ... wenn es wieder kälter wird nach dem Sommer und ich nichtmehr soviel Arbeit draussen beim Hausbau habe, starte ich mit dem Schwimmtraining denn dann wird die Freizeit auch mehr da wir dann zu 90% mit der Hausgeschichte durch sind.

    Denke das mit dem Laufen ist trotzdem der richtige Weg für mich weil es mir 1. mega Spass macht und 2. ich ja lange Gebraucht hab meinen Körper an die Belastung zu gewöhnen ... hätte ich erst später angefangen damit würde ich wohl gleich zum Begin der Saison erfahren müssen das es nicht geht mit Laufen ... sogesehen hab ich das Jahr schon Belastungsgewöhnung beim Laufen und werde damit dann nächste Saison (hoffentlich) keine Probleme mehr haben

    lg

    PS morgen steht ein 12er an .. also Steigerung der Lauflänge (bisher warens ja max 10,8km) ... mal sehen wie es "läuft" .. werde dann berichten
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  20. #95
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.856
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.260

    Standard

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen
    KM 2-5 (4,5) (Tempolauf):
    Ziel war die 3km in einem HF Bereich von ~170 zu laufen ....

    ....


    KM 5,5-8,0 ´(Tempolauf)
    Auf ein neues ... erstmals die Daten: Ø HF 168 - max HF 174 .. Ø Pace: 6:08 .. max bei 5:37 ... vom Gefühl passte der 2. Tempolauf ganz gut .. die angepeilten Ø HF von 170 hab ich recht gut getroffen ... die Pace hätte ich gerne unter 6:00 gehabt,
    Okay, ich bin kein Trainingsexperte und von Pulsgesteuertem Training hab ich noch weniger Ahnung. Wenn ich trainierte, dann hab ich das Pace-gesteuert getan. Hast du einen besonderen Grund für die 170 bei den Tempoabschnitten? Da du dich dieser Zahl so unterordnest, sogar deine Geschwindigkeit dir zu langsam scheint, dachte ich mir, frag doch mal nach.

    Davon mal abgesehen, wenn du eine solch lange Strecke in einem Intervalltraining läufst, ist das genaue Einhalten eines Pulses kontraproduktiv. Der Puls steigt bei gleichmäßiger Belastung an, du musst also das Tempo verringern, um den Puls gleich zu halten und damit verschenkst du einen wichtigen Trainingsreiz. Tempoabschnitte in einem Intervalltraining sollte man so gut es geht gleichmäßig laufen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. #96
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Okay, ich bin kein Trainingsexperte und von Pulsgesteuertem Training hab ich noch weniger Ahnung. Wenn ich trainierte, dann hab ich das Pace-gesteuert getan. Hast du einen besonderen Grund für die 170 bei den Tempoabschnitten? Da du dich dieser Zahl so unterordnest, sogar deine Geschwindigkeit dir zu langsam scheint, dachte ich mir, frag doch mal nach.

    Davon mal abgesehen, wenn du eine solch lange Strecke in einem Intervalltraining läufst, ist das genaue Einhalten eines Pulses kontraproduktiv. Der Puls steigt bei gleichmäßiger Belastung an, du musst also das Tempo verringern, um den Puls gleich zu halten und damit verschenkst du einen wichtigen Trainingsreiz. Tempoabschnitte in einem Intervalltraining sollte man so gut es geht gleichmäßig laufen.

    Gruss Tommi
    Hi Tommi,

    naja lt. meinem Trainingsplan wollte ich die Tempoläufe mit ~90% HF laufen .. das wären bei mir 175 .. da ich aber mittlerweile weiss das ich 175 nicht lange halten kann bin ich auf 170 runtergegangen.

    die Zeit unter 6:00 hätte ich mir einfach gewünscht ... da es aber meine ersten Intervalle waren hatte ich natürlich noch 0 Erfahrung dazu ... im Prinzip war es aber schon Pulsorientiert .. wie gesagt Ø bei 170 war das Ziel.

    cheers
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  22. #97
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    So nun zum Trainingsbericht vom Mittwoch



    Einlaufen (KM 0 – 2):
    Gibt’s nicht soviel zu berichten .. hat recht gut funktioniert .. HF ist diesmal auch etwas weiter unten als beim letzten Training geblieben … ansonsten war alles ok, auch das Gefühl der schweren Beine hatte ich diesmal nicht.
    Ø HF: 148 | Ø Pace: 6:34 | Zeit Abschnitt: 13:09 | Zeit Gesamt: 13:09

    1. Tempolauf (KM 2,0 – 3,5)
    Lief ebenfalls sehr gut .. hab diesmal drauf geachtet nicht zu schnell loszulegen und HF nicht zu hoch kommen zu lassen … die 1,5km gingen recht locker, alles gut soweit.
    Ø HF: 163 | Ø Pace: 5:49 | Zeit Abschnitt: 08:43 | Zeit Gesamt: 21:52

    1. Trab (KM 3,5 – 4,0)
    Körperlich gings mir bis dahin sehr gut, hätte mir jedoch erhofft in der Trabpause den Puls weiter runter zu bekommen … ansonsten wieder die angestrebten 6:30 in der Trabpause gut getroffen (was für mich noch immer nicht ganz einfach ist).
    Ø HF: 161 | Ø Pace: 6:32 | Zeit Abschnitt: 03:14 | Zeit Gesamt: 25:06

    2. Tempolauf (KM 4,0 – 5,5)
    War schon deutlich anstrengender als der 1. .. ging aber trotzdem sehr gut, langsam kam ich in die „mich innerlich anfeuern und gut zureden Phase“ … mach ich eigentlich immer wenns anstrengend wird, ich brauch das einfach und hören tut mich ja keiner ;)
    Ø HF: 169 | Ø Pace: 5:45 | Zeit Abschnitt: 08:35 | Zeit Gesamt: 33:41

    2. Trabpause (KM 5,5 – 6,0)
    Die kam mir dann schon ganz gelegen .. auch wenn ich noch lang nicht am Limit war, wars schon schön knackig … Hirncoach sagte mir aber schon das ich nun genau die Hälfte geschafft hab und schon gings wieder positiv weiter ;)
    Ø HF: 165 | Ø Pace 6:45 | Zeit Abschnitt: 03:28 | Zeit Gesamt: 37:09

    3. Tempolauf (KM 6,0 – 7,5)
    Erstaunlicherweise gings mir beim 3. wieder besser als beim 2. Tempolauf … hatte ein tolles Gefühl und war richtig happy das es diesmal sogut lief.
    Ø HF: 168 | Ø Pace: 5:46 | Zeit Abschnitt: 08:35 | Zeit Gesamt: 45:44

    3. Trabpause (KM 7,5 – 8,0)
    Tempolauf war eigentlich schneller durch als erwartet, Trabpause verlief wieder unauffällig und ich bereitete mich schon mental auf den letzten schnellen Abschnitt des Tages vor. Bei der letzten Trabpause viel mir auch die grösste HF Regeneration auf, woran das liegt weiss ich aber nicht
    Ø HF: 162 | Ø Pace: 6:38 | Zeit Abschnitt: 03:21 | Zeit Gesamt: 49:05

    4. Tempolauf (KM 8,0 – 9,5)
    Wie gesagt der letzte schnelle Abschnitt des Tages stand bevor, und mir gings noch immer richtig gut. Wollte aber trotzdem nicht überpacen und hab versucht den Plan ganz seriös zu Ende zu laufen. (was mir mM auch recht gut gelang)
    Ø HF: 168 | Ø Pace: 5:50 | Zeit Abschnitt: 08:42 | Zeit Gesamt: 57:47

    Auslaufen (KM 9,5 – 11,8)
    Zack .. und schon war der letzte Tempolauf durch … mir gings eigentlich noch viel zu gut und das auslaufen war dann etwas flotter als gedacht … leider war die Runde aber 200m zu kurz (dürfte irgendwo falsch abgebogen sein, denn sie hätte lt GPSies eigentlich genau 12,00 sein sollen) aber egal J
    Ø HF: 160 | Ø Pace: 6:23 | Zeit Abschnitt: 14:44

    Gesamt war meine Runde somit 11,8km lang .. unterwegs war ich 1:12:27 und ich bin mega happy nach Hause gekommen. Zum einen hat das Training diesmal so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe, zum anderen bin ich dabei auch die längste Distanz bisher gelaufen – also 100% positiv

    …. bis der Abend kam … da verspührte ich ein deutliches Stechen im Knie … nicht das Knie das schonmal vom ITBS Virus befallen war sondern das andere … meine Laune ging direkt in den Keller, ich versuchte aber positiv zu denken und redete mir ein das es vielleicht ja nur von der Anstrengung des Tages ist.
    Der 2. Lauf heute wurde sofort abgeblasen und ich hab nen ruhigen Tag verbracht … heute auch keine Warnsignale mehr vom Knie, also vielleicht lag ich mit meiner Hoffnung das es nur von der Anstrengung des Tages war richtig.

    Morgen steht dann, der (eigentlich für heute) geplante langsame 10er am Plan.
    Ich wird den ganz langsam und vorsichtig laufen und noch mehr als sonst auf mein Knie achten .. sollte es wieder Anzeichen geben brech ich sofort ab, ich hoffe aber das es weiterhin problemlos läuft (Wettkampf ist ja schon in 2,5 Wochen)

    In diesem Sinne, keep on running
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  23. #98
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Huhu

    Gute Nachricht zuerst ... dem Knie gehts gut .. war wohl wirklich nur wegen der Belastung vom "Intervall 12er"

    Zum Training heute ... da es dem Knie gut ging, und ich nun definitiv weiss das all mein PB Zeiten für die Katz sind da die Strava App einfach falsche Daten liefert (die 11,8km letztens waren lt Strava 13km .. find ich eine enorme Abweichung) wollte ich heute die geplante 10er Runde schnell laufen um den Wettkampf in 2,5 Wochen etwas zu simulieren und checken wo nun wirklich meine 10er Zeiten sind. Natürlich unter der Vorraussetzung das das Knie hält, hätte ich etwas bemerkt hätte ich sofort abgebrochen, aber vorab ... alles gut

    Der 1. KM war zum einlaufen bewusst etwas langsamer geplant .. danach wollte ich konstant unter 6:00 laufen damit ich die angepeilte Zeit von < 60min auf den 10er packe

    Bei KM 2 hatte ich jedoch ca 20sek Stehzeit auf der Ampel .. nicht schlimm .. weiss ich ja und kann mir beim Wettkampf dann ja nicht passieren.

    Hier nun die Daten:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.jpg 
Hits:	40 
Größe:	39,7 KB 
ID:	56161

    Wie ihr seht .. es lief wirklich wirklich gut und ich bin sehr happy ... die Pace konnte ich für meine Verhältnisse recht konstant durchziehen .. den letzten KM hab ich bewusst nochmal etwas angezogen ... durch den 1. KM einlaufen und die 20sek Ampelstop denke ich sind noch ca 40-60 sek drin .. ansonsten bin ich recht gut ans Limit am Ende gekommen ... war eine gute Wettkampfsimulation für mich und ich weiss jetzt wirklich wo ich im Moment ca stehe.

    Wettkampfziel Sub60 bleibt stehen .. höhere Ziele will ich mir beim 1. Wettkampf nicht stecken da ich den Bewerb auch geniessen möchte.
    HF Bereich ist für mich auch ganz gut .. wollte im Bereich von ~165 bleiben ... passt soweit alles sehr gut.

    Nun wieder einen Tag Regeneration, am Sonntag würd ich gerne einen langsamen Langen lauf machen ... eigentlich waren 15km geplant, vielleicht kürze ich den aber etwas damit ich das Knie nicht zu sehr belaste

    cheers,
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


  24. #99
    Avatar von Murks
    Im Forum dabei seit
    07.02.2013
    Beiträge
    649
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen
    Hi Markus,

    wie gesagt ich sehe das Hauptproblem dieses Jahr am Zeitproblem fürs "3 fach Training" .. hab ja, wie ich glaub ich schonmal erwähnt hab einen Arbeitskollegen der bereits Langstrecke macht und mit mir auch trainieren würde ... hab auch schon das Angebot vom örtlichen Schwimmverein das sie sich meiner annehmen und mit mir Technik trainieren .. also das würde schon ganz gut klappen ... Problem ist wie gesagt die Zeit .. deshalb will ich über den Sommer beim Laufen bleiben und .. so blöd es klingt ... wenn es wieder kälter wird nach dem Sommer und ich nichtmehr soviel Arbeit draussen beim Hausbau habe, starte ich mit dem Schwimmtraining denn dann wird die Freizeit auch mehr da wir dann zu 90% mit der Hausgeschichte durch sind.
    Das habe ich schon verstanden. Ich würde dir auch gar nicht raten, jetzt insgesamt mehr zu machen. (Es ist ohnehin allein deine Sache, wieviel Zeit du wofür investierst, da will ich mir keineswegs anmaßen, dir als Außenstehender hereinzureden, geschweige dir etwas „vorschreiben“.) Ich glaube aber, dass du den Aufwand hinsichtlich des Schwimmens unterschätzt. Du siehst ja jetzt schon, dass es gar nicht ohne ist, sich an gewisse Laufumfänge zu gewöhnen. Beim Schwimmen ist (jedenfalls beim üblichen Triathloneinsteiger, der bisher nichts mit Schwimmen am Hut hatte) der Weg deutlich weiter und steiniger, hier ist es nicht nur die Gewöhnung an gewisse Umfänge, sondern das Erlernen der Technik. Das dauert einfach eine gewisse Zeit (nicht nur die paar Wochen, die vielleicht irgendein Kurs dauert) und erfordert ständiges Üben. Deshalb würde ich, wenn das Ziel Triathlon lautet, schon früher damit anfangen und, wenn nicht mehr Zeit vorhanden ist, weniger laufen.

    Gruß
    Markus

  25. #100
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    523
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Murks Beitrag anzeigen
    Das habe ich schon verstanden. Ich würde dir auch gar nicht raten, jetzt insgesamt mehr zu machen. (Es ist ohnehin allein deine Sache, wieviel Zeit du wofür investierst, da will ich mir keineswegs anmaßen, dir als Außenstehender hereinzureden, geschweige dir etwas „vorschreiben“.) Ich glaube aber, dass du den Aufwand hinsichtlich des Schwimmens unterschätzt. Du siehst ja jetzt schon, dass es gar nicht ohne ist, sich an gewisse Laufumfänge zu gewöhnen. Beim Schwimmen ist (jedenfalls beim üblichen Triathloneinsteiger, der bisher nichts mit Schwimmen am Hut hatte) der Weg deutlich weiter und steiniger, hier ist es nicht nur die Gewöhnung an gewisse Umfänge, sondern das Erlernen der Technik. Das dauert einfach eine gewisse Zeit (nicht nur die paar Wochen, die vielleicht irgendein Kurs dauert) und erfordert ständiges Üben. Deshalb würde ich, wenn das Ziel Triathlon lautet, schon früher damit anfangen und, wenn nicht mehr Zeit vorhanden ist, weniger laufen.

    Gruß
    Markus
    Danke für den Tip, vielleicht schaff ich es ja doch schon im Frühjahr/Sommer mit dem Schwimmtraining zu starten.
    Für regelmässiges Training wird die Zeit zwar sicher nicht reichen, aber vielleicht kann ich ja schonmal mit der Technik starten und dann gelegenlich dran rumfeilen.

    werde jedenfalls dahinter sein, mal sehen was sich realisieren lässt

    lg
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Reise zum Marathon in Sri Lanka?
    Von RunAroundtheWorld im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 15:00
  2. von 0 auf 100 ... die Reise hat begonnen...
    Von Paul_der_Bademeister im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 13:06
  3. Wohin soll die Reise gehen?
    Von freeair im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 10:17
  4. Lohnenswerte Reise zum HM?
    Von 3fach im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 10:19
  5. Begleiten Sie die Euro-Scheine auf ihrer Reise
    Von joups im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 06:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •