+ Antworten
Seite 18 von 20 ErsteErste ... 8151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 426 bis 450 von 493
  1. #426
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.941
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.545

    Standard

    Wow, ganz herzlichen Glückwunsch - und das mit dieser katastrophalen Vorbereitung...

    Wenn bei Dir mal alles passt, wird es richtig, richtig gut.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Dioz (07.05.2019)

  3. #427
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Danke ruca

    bei mir gibts jetzt komplettsarnierung

    MRT & Röntgen passen
    Sportarzt meinte ich habe leichte O-Beine .. eventuell Einlagen
    in 2 Wochen dann Laufanalyse bei einer Profi Löuferin und Duathletin die genau auf Laufstil & Schuhe achten wird (Sandrina Illes)

    dann habe ich zumindest vom medizinischen und technischen (Lauftechnik & Schuhe) mal alles abgeklärt .. eventuell liegts ja auch an der Technik, dann müsste ich da den Hebel ansetzen
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dioz:

    Bernd79 (08.05.2019)

  5. #428

    Im Forum dabei seit
    25.11.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    331
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Hallo!

    Schöner Bericht vom World Run. Das mit dem "wann kommt das verd***** Auto endlich" kommt mir bekannt vor
    Low Carb Kuchen sind wie Low Protein Eier, denk da mal darüber nach!

    Mein Lauftagebuch

    Meine Bestzeiten:
    5km 21:49 (Adventlauf Mödling 2018)
    7km 30:58 (1.Eisbärlauf Wien 2019)
    10km 43:29 (Lechtturmlauf Podersdorf 2019)
    14km 1:02:51 (2. Eisbärlauf Wien 2019)
    HM 1:52:07 (Wachaumarathon 2018)
    Sonstige:
    WfL-Worldrun2019 Wien: 23,36km

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von VIARunner:

    Dioz (07.05.2019)

  7. #429
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    ich schau auch mal wieder rein, muss aber erstmals die Spinnweben hier wegwischen ;)

    also was hat sich getan ?

    ich hatte meine Laufanalyse bei Sandrina, die war für mich sehr aufschlussreich, denn es hat sich rausgestellt, das ich trotz kurzen Schritt (nach vorne) trotzdem noch immer mit der Ferse auftrete, denn ich hebe den Fussballen bzw die Zehen zu stark an .. daran wird gearbeitet .. die Waden schreien dazu mal wieder

    Ansonsten geht es Knietechnisch ganz gut, bischen Wehwehchen mit dem Fussrücken hab ich, daber das ist eher auf die Umstellung und die neue Belastung zurückzuführen, jedenfalls nichts womit man nicht umgehen kann.

    Ansonsten waren, wie bei euch wohl auch, die letzten Wochen von Hitze geprägt.
    Für mein Marathondebutersatzprojekt, nachdem ich Wien ja auslassen musste wegen dem Knie, beginnt mit heute mein Plan.

    Deshalb habe ich die letzten Wochen, nach rund 9 wöchiger Laufpause damit verbracht, so halbwegs wieder Distanz rein zu bekommen, damit der Start des Marathonplans nicht zu hart wird.
    Das war aber aufgrund der Hitze (teilweise 37 Grad am Feldweg und 0 Schattenmöglichkeiten) richtig richtig zäh.
    Aber ich war trotzdem, meist zumindest 2-3x die Woche Laufen und hab die Distanzen zumindest mal wieder auf 20km raufgeschraubt.

    Nun beginnt morgen wie gesagt der 1. Trainingslauf meines Marathonplans, und der könnte richtig richtig hart werden, denn die Ziele sind wiedermal hoch gesteckt (vielleicht kann ich ruca ja wieder irgendwie unter "Druck" setzen mit der Zielzeit, mal sehen)

    Jedenfalls hab ich mich dazu entschieden, das mein erster Marathon nun Frankfurt werden soll.
    Startplatz ist gekauf, Hotel und Flug ist gebucht .. jetzt muss ich nur noch verletzungsfrei durch die 16 Wochen Training kommen, dann wird das mit Sicherheit ein schönes Erlebnis, mit einem genialen (hoffentlichen) Zieleinlauf in der Messehalle.

    Ich werde versuchen nun wieder regelmässiger zu berichten wie es im Training so läuft

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dioz:

    Catch-22 (11.07.2019)

  9. #430
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    So .. wie gesagt startet diese Woche mein Marathonplan für Frankfurt

    Nun haben wir Mittwoch und die ersten 2 Einheiten sind schon im Sack .. und ich .. ich bin überrascht .. denn es läuft nun mal richtig gut.
    Nachdem die letzten Wochen ja von Hitze geprägt waren, sind die Temperaturen diese Woche deutlich angenehmener bei so 25-27 Grad und auch mal ein Wölkchen am Himmel.

    Gestern ging die 1. Trainingseinheit los .. am Plan stand, ganz gemütlich zum reinkommen, ein 50min langsamer Lauf .. Planpace war bei 5:58min/km .. Puls sollte dann lt Plan am Ende bei 140-146 (70-73%) liegen
    Ich ging, ausnahmsweise, Abends auf die Runde, in netter Begleitung meines Juniors am Rad .. nachdem der Tag gestern recht hart war (haben gerade recht schwere, körperliche Arbeit beim Haus zutun) hatte ich eigentlich 0 Erwartung an den Lauf .. ausser das es schön wäre wenn der Puls zumindest unter 150 wäre.

    Nunja dann lief ich also die 50min, mit meinem Sohn quatschend (was für mich auch ungewohnt ist) und traf dann am Ende auch die Pace genau mit 5:58min/km .. als ich mir dann die Auswertung anseh war ich hocherfreut, denn der Puls lag mit 141 (71%) sogar im unteren Sollbereit des Plans .. perfekter Einstieg also

    Morgen würden dann harte IVs anstehen, da ich morgen aber wenig Zeit habe, hab ich die gleichmal auf heute Vormittag vorverlegt.
    Am Plan stand 10min Einlaufen, 4x 7min @4:21 mit 5min TP + 10min Auslaufen
    Vor dieser Einheit schauderte es mich so richtig, denn meine aktuelle Form lässt eigentlich dieses Tempo derzeit nicht zu, also hab ich schon im Kopf mit mir vereinbart das ich zumindest versuchen werde unter 4:30 zu bleiben
    So ging es also dann heute los .. 1. IV gegen den Wind (25-30km/h) war recht hart, aber als ich dann bei ~5min auf die Uhr sah und dort die Schnittpace von 4:23 sah, kam die kleine Kampfsau raus ... also Gas gegeben und den 1. IV in 4:19 abgeschlossen .. da dachte ich mir dann, ok ich versuchs einfach, werde nur die Trabpausen bewusst langsamer machen als gewohnt .. tja .. IV 2 dann mit Seitenwind in 4:21 ohne große Probleme, IV 3 dann wieder mit Seitenwind in 4:21, wieder verhältnismäßig "locker", den letzten dann wieder voll gegen den Wind musste ich schon recht hart beissen, konnte ihn dann aber in auch in 4:22 laufen .. auch das Auslaufen ging locker, der Puls ging schön runter und ich konnte somit das Training als echten Erfolg abschliessen .. am Ende wurden es 11,9km @5:17min/km mit nur 78% Puls .. also richtig richtig gut für meine Verhältnisse

    Morgen ist dann Ruhetag ehe es am Freitag wieder einen langsamen Lauf gibt .. am Wochenende wirds dann wieder hart mit dem ersten langen Lauf über 23km, mehr dazu aber dann später

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dioz:

    Catch-22 (11.07.2019)

  11. #431
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    1.105

    Standard

    Hallo Dioz,

    schön zu lesen, dass es bei dir wieder langsam bergauf geht.
    Bei Sandrina bist du bestimmt in guten Händen. Sie ist auch hier im Forum gemeldet und hat sehr lange in ihrem Thread https://forum.runnersworld.de/forum/...t-bei-Sandrina Hilfe geboten.

    Dein Start in Frankfurt ist ja mal eine tolle Neuigkeit. Vielleicht sieht man sich dort. Schau aber zu dass du deine Wehwechen bis dahin im Griff hast und auch gesund bleibst. Ich will dich im Marathon vor und nicht hinter mir haben!

    LG

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dioz (11.07.2019)

  13. #432
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Hi Catch,

    ja bin wieder da, und auch sehr froh darüber .. die 9 Wochen Zwangspause taten schon richtig weh, und dann wieder aus dem Formloch rauszukommen war auch teils sehr frustrierend

    Sandrina hat mir, obwohl es nur Kleinigkeiten waren, sehr geholfen.
    Ich hoffe damit nun endgültig mal längere Zeit ohne Verletzungen durchzukommen.

    Ja auf Frankfurt freue ich mich schon riesig .. wir lassen die Kinder daheim und meine Frau und ich werden alleine kommen .. vielleicht geht sich ja wirklich ein kurzes Treffen aus, würde mich freuen .. wir sind jedenfalls von Samstag bis Montag dort.

    So nun zum Training.

    Nachdem die ersten 2 Trainings derart gut waren, ging ich auch positiv gestimmt in das unspektakuläre 3. Training.
    Laut Plan stand ein langsamer Lauf über 70min an .. es ging auch hier wieder super .. gelaufen bin ich 11,6km in 6:04er Pace bei gerademal 69% HF .. also alles gut im Plansoll

    Am Wochenende dann der lange Brocken vor dem ich echt Sch*** hatte.
    Der Plan gab einen langen Lauf über 2h in 5:13er Pace vor (23km) .. und alsob das nicht schon reichen würde sollte der Puls bei 76-79% HF liegen.

    Vor dieser Woche war mir völlig klar das ich nichtmal ansatzweise die Form für diese Parameter hatte und habe mit mir schon insgeheim ausgemacht das ich wohl eher eine 5:30er Pace laufen werde und damit schon glücklich wäre.
    Da die Woche aber dann so gut lief, wollte ich die Planvorgabe dann aber doch versuchen, mehr als schiefgehen kanns ja nicht dachte ich mir, also lief ich, mit meiner Frau als Radbegleitung einfach im geforderten 5:13er Schnitt los.
    Das Wetter war sehr gut, bewölkt bei ca 18 Grad, nur ziemlich windig, aber was solls
    Die ersten 10km gingen erstaunlich locker im geforderten Schnitt .. danach kam ein Gewitter mit Starkregen, doch ich lief weiter .. ab km 11 gab es dann leider zusätzlich zum starken Regen (der aber nach ca 20min wieder aufhörte) heftigen Gegenwind (bis km 20 !).
    Dies hatte wohl zur Folge das es ab km 17 dann schon deutlich schwerer ging, ab km 19 wurde es dann richtig anstrengend, aber ich konnte die Pace trotzdem halten.
    Ziemlich erledgt kam ich dann nach 23km zu Hause an .. die Pacevorgabe von 5:13 konnte ich punktgenau erfüllen, und zu meiner Überraschung war auch der Puls nur 1% über dem Plansoll, was definitiv an den 9km Gegenwind lag.

    Somit beendete ich auch die "Königstrainingseinheit der Woche" sehr positiv und konnte unter die erste Trainingswoche ein Häkchen mit Sternchen machen .. richtig gut!

    Das Knie hat auch in keinster Weise gemeckert bisher, und sogar der Muskelkater nach dem langen, flotten Lauf blieb aus.

    Heute startete ich dann die Trainingswoche 2.

    Es gab, wieder, einen unspektakulären lockeren Lauf .. Planvorgabe waren 50min @5:33min/km mit Puls 73-76%
    Obwohl es heute schon wieder deutlich wärmer und sonnig war (28 Grad - 100% Sonne auf der Laufstrecke) ging alles sehr gut und locker und ich bin das Training genau nach Vorgabe gelaufen (50min - 9km - 5:33min/km - 75% HF)

    Morgen steht dann der nächste lockere Lauf mit ein paar Strides an

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  14. #433
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Tja .. die Schreibfaulheit ist wieder da .. dafür ist die Laufmotivation so gut seit langem nicht mehr

    Hier die Zusammenfassung

    Trainingswoche 2:

    zu beginn der Woche standen wieder 2 einfache Einheiten an, dies passte sehr gut da sich die Beine vom flotten, langen Lauf sowieso etwas erholen mussten

    Dienstag: lockerer Lauf - 50min - 9,0km - Pace: 5:33min/km - Puls: 75%
    Mittwoch: lockerer Lauf + Strides - 51min - Pace: 5:34min/km - Puls: 75%

    die beiden waren wieder unspektakulär aber gut .. Pace/Puls passte da wieder super

    Freitag hatte ich dann Schlafprobleme .. konnte ab 4:30 Uhr nicht mehr schlafen, also entschloss ich mich den langen Lauf der am Wochenende geplant war vorzuziehen und ging bei Sonnenaufgang laufen

    Am Plan stand 2h10min - Pace: 5:21min/km

    Es lief richtig gut, bis ca km 20 ohne Probleme und sehr locker .. danach wurde es anstrengend, jedoch viel besser als letzte Woche beim langen Lauf .. am Ende hatte ich nach 2h10min genau die geforderte 5:21er Pace und 24,3km auf der Uhr .. Puls war bei 76% im Schnitt .. war wieder richtig richtig gut, langsam wird mir die Form die von heute auf morgen kam doch etwas misteriös

    Sonntag machte ich dann den nach hinten geschobenen langsamen Lauf .. lt Plan sollten es 1h25min im 5:55er Schnitt werden.
    Geschafft hab ich es natürlich, dieser Lauf war dann aber der erste der "nur" durchschnittlich war seit Trainingsplanstart. Am Ende hatte ich dann 14,4km im 5:53er Schnitt bei 74% Puls auf der Uhr ... nicht soo toll aber in Ordnung und im Plansoll .. somit Häkchen drunter und fertig

    Für diese Woche gibts mal wieder Hitzewelle bei uns, und da ich am Freitag den ganzen Tag an der Baustelle betonieren muss, wir schon für den Kroatienurlaub vorbereiten müssen etc. habe ich die Trainingswoche von 4 auf 3 Läufe reduziert .. ausserdem will ich etwas vorsichtig sein damit ich nicht überbelaste und wieder Wehwehchen kommen

    Demnach war ich erst heute Früh wieder draussen ... ein lockerer Lauf mit Strides stand an .. angefühlt hat es sich irgendwie nicht so gut, aber am Ende standen nach 51min auf meinter Uhr: 9,5km - Pace 5:23min/km - Puls: 73%

    Von den Daten her ein wahnsinns Lauf für mich .. hat sich zwar nicht so angefühlt aber war wohl trotzdem so .. also wieder mehr als zufrieden

    Nun stehen noch ein richtig heftiger langer Lauf und ein langsamer Lauf mit ein wenig Überlänge am Programm für die Woche.
    Wie ich die Läufe unterbekomme weiss ich noch nicht ganz, wird sich aber sicher irgendwie machen lassen

    lg
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dioz:

    Catch-22 (23.07.2019)

  16. #434
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Tja .. die Schreibfaulheit nimmt irgendwie kein Ende .. beim Laufen bin ich aber brav, deshalb hier jetzt mal eine "kurze" Zusammenfassung was bisher geschah:

    Trainingswoche 3 (22.7.-28.7.):

    der zuletzt angesprochene lockere Lauf mit Strides mit den für mich traumhaften Daten war, wie sich herausstellte, der Start zur nächsten Formstufe, denn es ging ähnlich und teils sogar noch besser weiter

    Woche 2, Training 2:
    lt Plan ein langsamer Lauf im 6:04er Schnitt für 1h35min. Gelaufen bin ich ihn Nachts nach der Arbeit in Wien und konnte so der Tageshitze ausweichen.
    Bis auf den Punkt, das ich mich wirklich sehr plage, eine 6+ Pace zu laufen (da komme ich nie in den Flow und muss mich gefühlt jeden Schritt ausbremsen) war der Lauf wieder hervorragend .. am Ende gab es 15,7km @6:04 mit tiefentspannten 66% HF ... viel weniger geht wohl gar nicht mehr an Puls

    Woche 2 Training 3:
    der lange, heftige Lauf stand an .. und er wurde wirklich heftig, aber ich konnte ihn meistern.
    Lt Plan ging es drum 2h20min @5:12 zu laufen .. der Puls sollte dabei bei 76-78% liegen .. das zollte schon Respekt in dieser Kombination.
    Ich ging wieder nach der Arbeit von 23h bis 1h durch Wien laufen .. Wetter perfekt .. Leistung am Ende auch .. ab KM 17/18 wurde es zwar ziemlich schwer, ab ca 22 dann so richtig richtig hart aber am Ende hatte ich 26,9km @5:12 mit 75% Puls auf der Uhr ... einfach hervorragend für meine Verhältnisse und von den Daten der beste Lauf den ich je hatte

    Da sich langsam etwas Frühform anzeichnete, und ich, zwar unwesentliche, aber doch ein paar kleine Wehwehchen zu spüren begann (Sprunggelenk drückt ein wenig etc) beschloss ich den letzten Lauf der Woche (ein langsamer 10er) auszulassen und mir Ruhe zu gönnen .. die Form erlaubte das in jedem Fall

    Die Trainingswoche 4 ist sogleich die erste Ruhewoche und unser Kroatien Urlaub .. mehr dazu gibts dann gleich etwas später im nächsten Beitrag

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  17. #435
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    so wieder später als vorgenommen, da aber wohl eh nicht viele Leute hier mitlesen ists nicht so schlimm ;)

    Trainingswoche 4 (29.7. - 4.8.) ... Ruhewoche

    wie schon angesprochen war das die Woche in Kroatien, vorgenommen habe ich mir brav weiterzulaufen, geklappt hat das aber gar nicht.
    es gab eigentlich nur 2 Laufoptionen .. auf den seehhrr schmalen Strassen, ohne Gewehweg mit wenig Überlebenschancen, oder auf der Strandpromenade wo man ca alle 50min Tempo bishin zum Gehen rausnehmen muss weil bis Mitternacht voller Menschen

    deshalb gab es nur eine einzige Laufeinheit in dieser Woche

    lockerer Lauf ... 6,9km @5:19min/km mit 73% HF im Schnitt ... von den Daten her wieder grossartig aber aus jetziger Sicht ärgere ich mich über diese Woche, denn ich werde sie wohl noch bereuhen.
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  18. #436
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Trainingswoche 5 (05.08. - 11.08.)

    am Donnerstag sind wir wieder zu Hause angekommen, Freitags ging es sofort mit dem Lauftraining weiter, jedoch hatte ich noch Urlaub und somit keine Möglichkeit die Tageshitze zu umgehen denn in der Nacht laufen klappt daheim am Feldweg nicht

    Einheit 1:
    die erste Einheit nach 8 (!) Tagen ohne Laufen wollte ich nicht gleich zuviel fordern und machte einen langsamen Lauf
    Lt Plan sollten es 70min @5:38min/km mit einem Schnittpuls von 73-76% werden
    Gelaufen bin ich dann in der exakt vorgegebenen Pace und hatte am Ende einen Puls von 77% im Schnitt
    alles in allem von den Trainingsdaten ein deutlicher Rückschritt, da sich jedoch sowieso sowas wie Frühform anzeichnete, und auch der Wetterpunkt nun deutlich schwieriger ist (es waren 31 Grad und Sonne) passte die Einheit eigentlich so halbwegs für mich

    Einheit 2:
    2 Tage später stand der lange Lauf an .. und nun wurde es richtig hässlich
    lt Plan: 140min @5:21min/km bei 75-78% HF
    gestartet bin ich um 8:30 Uhr morgens .. eine Stunde später hatte es bereits 30 Grad bei 100% Sonne. Hatte mich auch wie vorgegeben genau an die Pace gehalten .. doch bei km 18,5 musste ich dann fix und fertig abbrechen .. zu schwer, zu heiss, zu kaputt .. hatte einfach keinen Sinn mehr .. daheim sah ich dann das mein Puls bei Abbruch schon auf 89% war .. weitere 8km wären da nicht drin und wohl auch nicht sinnvoll gewesen .. somit gab es den ersten mentalen Dämpfer seit Trainingsbeginn
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  19. #437
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Ach du je, da haste dir was zugemutet. Abbruch war voll richtig Und ja hier wird noch mitgelesen

    Gruss Tommi

  20. #438
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    @Tommy ja bin auch der Meinung das es richtig war .. 180 Puls is dann doch kein lockerer, langer Lauf mehr ;)
    und schön das doch noch Leute mitlesen, dachte schon ich halte Selbstgespräche .. wobei .. ist ja auch ein Tagebuch und kein Chat, aber bischen Konversation und Inputs von ausserhalb sind trotzdem schön

    Weiter gehts im Text

    Trainingswoche 6 (12.8. - 18.8.)
    Nach dem mentalen Dämpfer vom Abbruch ging es eigentlich sorglos weiter .. hab mir darüber nicht weiter den Kopf zerbrochen sondern ein Häkchen drunter gemacht und nicht weiter drüber nachgedacht .. sind ja immerhin noch ~ 2,5 Monate bis Frankfurt

    Einheit 1:
    35min Tempolauf im Marathontempo + je 10min Ein/Auslaufen
    Endlich wieder mal Tempo laufen dachte ich mir .. ist ja schon ne Zeit her seitdem ich Tempoläufe bzw IVs gemacht habe.
    Heiß war es leider noch immer .. so bin ich bei etwa 30 Grad und Sonne am Vormittag raus
    Der Lauf ging relativ problemlos .. die 35min bin ich wie gefordert in 4:57er Pace gelaufen .. der Puls lag da im Schnitt bei 84% was ok ist .. die Pulskurve passt aber noch nicht so ganz (max HF war bei 88% tendenz steigend .. das würde beim Marathon Probleme geben) aber alles in allem wars ok ... jedoch ist die Trainingspause deutlich an den Daten zu sehen

    Einheit 2:
    Wieder Tempo ballern .. diesmal 2 Mega IVs lt Plan .. ich sah es eigentlich als einen quasi doppelten Tempolauf, denn der Plan gab 2x 30min mit 5min TP dazwischen an
    Lt Plan sollte ich den Tempoteil extrem schnell (für mich) laufen, nämlich in einer 4:35er Pace, da hatte ich vorab große Zweifel ob das klappen würde
    Ich beschloss es aber zu versuchen, mehr als das ich es nicht ganz schaffe kann nicht sein und wäre bei dieser, für mich fast zu harten, Einheit nicht weiter tragisch
    Nach den 10min Einlaufen gings also los .. die ersten 30min konnte ich im geforderten 4:35er Schnitt (6,54km) laufen kam aber gegen Ende schon seehhhr ans Limit (HF Schnitt 86% .. HF max 92%) .. die Trabpause verbrachte ich dann mit kurzem Stehen und Luft schnappen, danach langsam gehen und die letzten 2min mit traben den 2. Tempoteil wollte ich einfach so lange laufen wie es ging, das ich keine 30min mehr schaffe war mir klar ... nach 15min fiel dann der Schnitt langsam, ich kam zu einem 4:39er Schnitt und stoppte .. somit wurde es ein 1x 30min + 1x 15min Templauf .. für mich war es durchaus ok .. Temperaturen waren wieder gewohnt hart.
    Ausgelaufen bin ich dann natürlich noch brav .. am Ende standen dann Gesamt 15,16km @5:10min/km auf der Uhr

    Da diese beiden Einheiten dann doch ziemlich hart waren, und am Wochenende wieder der gefürchtete lange Lauf wartete, beschloss ich die 4. Einheit der Woche auszulassen ... nach der Verletzung in der VCM Vorbereitung hab ich gelernt das ich lieber Trainingseinbußen habe und eine Einheit auslasse, als 2 Wochen später mit Knie aua verletzt das Vorhaben komplett abbrechen zu müssen.

    Einheit 3:
    Der, wie schon gesagt, gefürchtete lange Lauf .. letzte Woche abgebrochen, ich hoffte auf Besserung diese Woche da die Einheiten nun immer wichtiger werden und ich nun seit 3 Wochen keinen langen mehr hatte.
    Am Plan stand: 2h20min ... 26,8km ... 5:24er Schnitt
    Da wir bei meinen Eltern eingeladen waren, und mir die Zeit fehlte, beschloss ich den Weg von daheim dorthin zu Laufen .. also wieder über Feldwege und Nebenstrassen bis nach Wien .. war ziemlich genau die nötige Distanz .. Problem an der Sache .. es hatte 34 Grad! und ich hatte keine Ausweichoption den Lauf zu verschieben. Also versuchte ich es einfach, nahm aber mein Handy mit falls ich mein personal Taxi (meine Frau) brauchen würde.
    Da ich die Strecke auch nicht kannte, wollte ich via Komoot und Handy navigieren .. dies klappte, genau 3km .. dann hatte das Tel bzw Komoot ständig GPS Probleme und ich bekam Probleme den richtigen Weg zu finden ohne ständig zu stoppen und zu guggen wie es weitergeht.
    Irgendwie klappte es dann aber, zwar mehr schlecht als recht, aber es ging .. so lief ich im geforderten Schnitt dahin, kämpfte mit Sonne, die mir aber so richtig dicke auf die Schultern brannte, mit holprigen Feldwegen und Wiesenabschnitten .. bis ich nach ca 1,5h bei KM16 merkte das es langsam schon richtig schwer wird.
    Deshalb entschied ich kurzer Hand Tempo rauszunehmen, damit ich wenigstens den Lauf beenden konnte, Totalabbruch wollte ich nämlich keinesfalls.
    So ging es dann weitere 5,5km im 5:45er Schnitt weiter .. tja und dann .... dann kam der Hammer wieder .. bei KM 22 war richtig Schluss mit lustig .. aber diesmal wollte ich mich zumindest weiter durchkämpfen ... Rundentaste auf der Uhr gedrückt und ein Stück gegangen .. ca 800m ... dann wieder Rundentaste und gelaufen ... so lief ich weitere 3km in 5:54er Schnitt bis dann wirklich Ende im Gelände war.
    Schlussendlich stoppte ich bei 25,00KM .. hatte (inkl. der Gehpause) einen Schnitt von 5:41 auf der Uhr und konnte die letzten geforderten KM einfach nicht mehr.
    max. Temperatur lt Uhr (ich weiss die ist meist etwas höher als die tatsächliche Temperatur, aber es ist zumindest ein Anhaltspunkt) waren 36,8 Grad!

    Tja .. wieder ein Abbruch beim langen .. zumindest ein kleiner .. 25km konnte ich mich immerhin quälen, aber so wie es sein soll, ist es seit der Woche Urlaub und der 1wöchigen Laufpause einfach nicht mehr.

    Nun beginnt langsam das grübeln .. bin ich noch nicht bereit für das Projekt, wo ist die mega Form, die durchgehend sogar die Plananforderungen übertraf aufeinmal hin, soll ich umplanen und für eine langsamere Zielzeit weitertrainieren, oder liegt es wirklich nur an der Hitze und einem kleineren Formtief

    Tja, Fragen über Fragen ... ich bin selbst ein wenig ratlos
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  21. #439
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Wenn du weiter so machst, dann könntest du dich weiter in den Keller trainieren. Mein Vorschlag wäre, dass du den nächsten langen Lauf ohne Tempoambitionen angehst. Du musste diese LaLas erst einmal durchlaufen können, ehe du dann noch das Tempo hinzu nimmst. Ich denke mal so 6:00/km wären da angebracht. Das klingt langsam, ist aber auch nur eine Minute langsamer als MRT. Viele Trainingspläne sehen die LaLas eh in diesem Tempo vor. Deine Form scheint etwas nachgelassen zu haben, das musst du schon etwas berücksichtigen und kannst nicht einfach so weiter machen, als wäre da nichts. 34°C waren aber auch kein Pappenstiel. Auch das wäre ein Grund gewesen, es etwas langsamer angehen zu lassen.

    Aber alles noch kein Grund, gleich zu verzweifeln

    Gruss Tommoi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Dioz (23.08.2019)

  23. #440
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    @Tommi danke fürs Feedback .. ich denke du hast recht .. Tagebuch ist zwar noch nicht so weit geschrieben .. aber diese Woche hatte ich den ersten Lauf seit Wochen bei kühleren Temperaturen (ca 22 Grad und bewölkt) .. war zwar nur ein langsamer Lauf im 6er Schnitt aber da gings wieder richtig gut (16km @6:05 mit 69% Puls .. da war ich sofort wieder im plansoll)

    Nun am WE steht der nächste Lala an .. knappe 29km @5:32 lt Plan .. also etwas langsamer als die anderen, aber immer noch flott .. dazu kommen wieder 31 Grad Wetterprognose ... ich denke ich werde den einfach nach Gefühl laufen .. eventuell in einer 5:45 oder so starten und halt schauen das ich nicht über 6:00 komme, mal sehen was dann passiert bzw ob ich ihn so dann durchlaufen kann.
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  24. #441
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    1.105

    Standard

    Ist keine schlechte Idee. Temperatur macht einiges aus. Wir haben dieses WE auch 30°C, wird auch kein Zuckerschlecken.
    Such dir eine möglichst schattige Strecke und nimm was zum Trinken mit. Jetzt ist die Zeit die langen hinzubekommen, an der Pace der Langen kannst du später auch noch arbeiten. Mein Mann z.B. wird sie diese Woche wieder mit mir laufen, das werden bei den Temperaturen vermutlich keine 6:30/km. Er will in Frankfurt deutlich unter 3:15 laufen. Also hauptsache KM sammeln, der Rest ergibt sich dann in den nächsten 9 Wochen.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Dioz (23.08.2019)

  26. #442
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    ja so werde ich es machen, danke für eure Inputs
    @catch .. Schatten gibts bei uns leider gar nicht .. laufe quasi übers offene Feld auf den Feldwegen .. da sind keine 5 Bäume entlang der Strecke.

    Bin diesen Sonntag wieder bei meinen Eltern zum Geburtstag feiern .. geht ab 12 Uhr los .. hab mir überlegt das ich schon gegen 7 Uhr loslaufe .. da wirds noch nicht so heiss .. dann wäre ich gegen 9:45 bei ihnen und könnte noch 1-1,5h ein Nickerchen machen bevor die Party losgeht
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  27. #443
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.568
    'Gefällt mir' gegeben
    1.698
    'Gefällt mir' erhalten
    1.105

    Standard

    Letzteres ist eine sehr gute Idee.

    Bei uns wird es wohl auch ehr erst gegen mittag. Wir haben hier eigentlich auch nur offenes Feld, oder eben den Wald mit Höhenmetern, die mag aber das Knie von meinem Mann nicht. Werden daher vermutlich ein paar Haltestellen mit der Bahn fahren um in einem flachen Wald zu laufen. Wir sind jedoch noch nicht ganz einig

  28. #444
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Letzteres ist eine sehr gute Idee.

    Bei uns wird es wohl auch ehr erst gegen mittag. Wir haben hier eigentlich auch nur offenes Feld, oder eben den Wald mit Höhenmetern, die mag aber das Knie von meinem Mann nicht. Werden daher vermutlich ein paar Haltestellen mit der Bahn fahren um in einem flachen Wald zu laufen. Wir sind jedoch noch nicht ganz einig
    oh dann kennst du das ja ... ist bei euch ja dann auch aufwendiger als die Lauferei sein sollte

    aber bald haben wirs geschafft .. der Sommer .. so schön er auch ist, geht dem Ende zu, somit endlich wieder "laufbare" Temperaturen in Aussicht
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  29. #445
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    ...und nimm was zum Trinken mit.
    Ganz wichtiger Hinweis! Tage mit solchen Temperaturen sind nicht dazu geeignet, sich beim Laufen das Trinken abzugewöhnen. Manchmal hat man gar keinen Durst, dem Körper fehlt dennoch das Wasser im Blut, was er raus geschwitzt hat.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  30. #446
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    ja ich hatte eh was mit .. war aber nach ca 22km dann leer (2x 400ml am Trinkgürtel)
    normal laufe ich ja ohne Wasser, aber bei den harten langen Läufen bzw bei den Temperaturen setze ich das aus
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  31. #447
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    So .. Trainingswoche 7 ist rum .. vorneweg, es geht etwas bergauf

    Trainingswoche 7 (19.08. - 25.08.)

    Einheit 1:
    Wieder mal ein Tempolauf .. diesmal lt Plan 10min einlaufen - 50min im MRT - 20min locker auslaufen
    Wetter war mit 31 Grad wieder mal in den "gewohnten" Bereichen, der Lauf ging aber ganz gut muss ich sagen .. die 50min Tempo bin ich genau in der geforderten 4:58er Pace gelaufen .. die letzten paar Minuten waren ein wenig knackig, aber es war ok .. Puls während des Tempobereichs lag im Schnitt bei 83% .. noch etwas zu hoch, aber im Verhältnis zum Trainingszeitpunkt und den Temperaturen war es für mich ok.
    Gesamt wurden es 14,8km @5:23


    Einheit 2:
    Lt Trainingsplan stand (endlich) wieder ein langsamer Lauf an .. eigentlich mag ich die nicht so gerne, da ich ständig das Gefühl hab ich muss jeden Schritt ausbremsen und mir deshalb etwas schwer tue in einen runden Laufrythmus zu kommen, aber diesmal, nach den harten Einheiten der letzten Zeit, hab ich etwas langsames schon herbeigesehnt .. lt Plan standen 95min @6:05 an .. sollten 15,6km und einen Puls von 69-72% ergeben
    Das Wetter war seit langem mal wieder etwas "kühler" (ca 25 Grad und etwas bewölkt aber schwül) und es fühlte sich gleich deutlich besser an. Auch die "langsame" Pace machte mir nichts, konnte gut einen Rythmus finden und bin dann 15,9km @6:05 gelaufen, der Puls lag bei 69% .. also wieder perfekt nach Plan. Das war wie Balsam für die Seele nach den "gescheiterten" letzten Einheiten

    Einheit 3:
    Der gefürchtete lange Lauf stand an .. lt Plan diesmal etwas langsamer (5:32) .. 2h40min und ~28,9km sollten rauskommen .. der Puls sollte am Ende bei 73-76% sein
    Danke nochmals an Catch und Tommi für die Inputs .. habe sie mir zu Herzen genommen .. wie angekündigt wollte ich gegen 7 Uhr starten und nach Wien zu meinen Eltern laufen .. 5:30 Uhr klingelte der Wecker und ich bin wirklich aufgestanden (für mich als Nachtdienst Mensch schon der erste Erfolg, das war ech hart).
    Dann der erste Rückschlag .. es hat die ganze Nacht geregnert .. den Feldweg Weg nach Wien konnte ich vergessen, da wäre kein ordentlicher Laufschritt mehr möglich gewesen, deshalb die Gehirnzellen wachgerüttelt und mir eine Alternative überlegt ... bin dann mit dem Auto ca 10km gefahren ... beim Donauradweg gehalten und über diesen (asphaltiert) nach Wien gelaufen .. um 6:45 Uhr gings los, es war traumhaft .. feuchte, kühle Luft, mitten in den Donau Auen, etwas Nebel und ich ganz alleine unterwegs .. alleine dafür hatte sich das Aufstehen schon gelohnt.
    Wie gesagt habe ich mir die Inputs von Catch und Tommi zu Herzen genommen und bin langsamer (5:45/5:50) gestartet .. merkte aber sofort das es bei diesen Temperaturen gleich ganz anders (viel viel besser) ist und konnte mich dann nicht lange zügeln.
    In Wien (ca km 10) hatte ich im Endeffekt schon wieder einen 5:36er Schnitt drauf, aber es fühlte sich gut und richtig an
    So ging es dahin .. Donauinsel entlang .. kurz gerechnet und gemerkt ich brauch ne Extraschleife sonst wird die Runde zu klein .. deshalb weiter auf der Donauinsel .. wieder ein Stück zurück (KM 20 und es war locker, easy) und dann durch die Stadt Richtung Eltern ... tja was soll ich sagen .. bei KM 27 wurde es dann langsam ein WENIG anstrengender und ich spürte leicht mein Sprunggelenk, aber trotzdem war es richtig gut .. vorallem für den Kopf .. so kam ich dann nach 29,2km bei den Eltern an, drückte locker die Uhr ab und dachte mir nur eigentlich hätte es problemlos so weitergehen können.
    im Endeffekt hatte ich dann 29,2km @5:31 mit 73% HF zu Buche stehen .. perfekt!

    Nun habe ich Hoffnung das die Sommerhitze nach wie vor das Hauptproblem der Leistung ist und bin wieder deutlich besserer Hoffnung das es im Oktober in Frankfurt, wo es ja definitiv dann keine 30 Grad+ haben sollte, auch halbwegs gut funktionieren könnte.

    Nächste Woche ist wieder Regenerationswoche, die kommt auch ganz recht da es hier und da ein wenig zwickt, aber nichts dramatisches .. absofort schalte ich dann auch wieder auf 4 Einheiten/Woche um.

    lg
    Dioz
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  32. #448
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Na Klasse! Da hat doch fast alles geklappt

    Zitat Zitat von Dioz Beitrag anzeigen
    Nun habe ich Hoffnung das die Sommerhitze nach wie vor das Hauptproblem der Leistung ist und bin wieder deutlich besserer Hoffnung das es im Oktober in Frankfurt, wo es ja definitiv dann keine 30 Grad+ haben sollte, auch halbwegs gut funktionieren könnte.
    Ich finde es immer wieder lustig, wie viele Läufer sich damit schwer tun, größere Hitze als leistungsmindernde Begründung zu akzeptieren. Dabei ist das reine Biophysik, gepaart eventuell noch mit mentalen Problemen mit der Hitze und keine Ausrede.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  33. #449
    Wiener Würstchen Avatar von Dioz
    Im Forum dabei seit
    12.09.2016
    Ort
    in der Nähe von Wien
    Beiträge
    529
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    90

    Standard

    nein nein, ich kann das schon akzeptieren ... womit ich mir schwer tue ist, einzuschätzen wie viel Auswirkung die Hitze am jeweiligen Trainingstag hatte und somit dann den Lauf richtig einzuordnen
    Mein Lauftagebuch: meine lange Reise zum eisernen Mann

    Laufstart 05/2017

    PB: 5km - 22:17 | 10km - 45:12 | HM - 1:39:18

    WK 2018:
    04/2018 - Vienna City Marathon - 21,1km (62HM) - 1:52:06 (Ø 5:18min/km)
    05/2018 - World Run (Vienna) - 25,28km (70HM) - 2:08:15 (Ø 5:03min/km)
    08/2018 - Augartenlauf - 10,0km (14 HM) - 45:12 (Ø 4:31min/km)
    09/2018 - Winzerlauf - 13,05km (105 HM) - 1:00:25 (Ø 4:38min/km)
    10/2018 - Graz Marathon - 21,1km (56 HM) - 1:39:18 (Ø 4:42min/km)

    WK 2019:
    05/2019 - World Run (Vienna) - 27,1km (130HM) - 2:15:24 (Ø 4:59min/km)
    10/2019 - Frankfurt Marathon - 42,2km



  34. #450
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.883
    'Gefällt mir' gegeben
    336
    'Gefällt mir' erhalten
    1.270

    Standard

    Okay das verstehe ich. Nimms dann einfach hin, man kann nicht jeden Lauf analysieren. Du bist keine Maschine und die Trainings werden immer mal wieder Ausreißer haben, auch ohne ersichtlichen Grund. Natürlich ist das beschissen, wenn man immer wieder in der Hitze trainieren muss, wenn der Hauptwettkampf im Herbst ist. Da ist es manchmal doch besser, hin und wieder für die wichtigen Einheiten früh aufzustehen und ansonsten einfach Pi x Daumen bei der Hf etwas drauf zu schlagen.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Reise zum Marathon in Sri Lanka?
    Von RunAroundtheWorld im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 15:00
  2. von 0 auf 100 ... die Reise hat begonnen...
    Von Paul_der_Bademeister im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 13:06
  3. Wohin soll die Reise gehen?
    Von freeair im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 10:17
  4. Lohnenswerte Reise zum HM?
    Von 3fach im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 10:19
  5. Begleiten Sie die Euro-Scheine auf ihrer Reise
    Von joups im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2005, 06:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •