+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 35
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    30.12.2012
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufschuh New Balance Vazee Pace V2

    Habe Gersten den ersten Probelauf von 10 km machen können. Bin recht zufrieden! Laufe gerne in NB Schuhen. Sprengung von 6 ist bei Mir noch gut, laufe aber lieber noch weniger. Grip auf Schotter und Asphalt einbandfrei, ebenso die Verarbeitung. Keine Klebespuren oder ähnliches. Bin gespannt auf die weiteren Läufe.

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    16.03.2015
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    ich habe meinen New Balance Vazee Pace V2 heute zum ersten mal getestet. 12 km im Regen durch den Wald und auf Asphalt. Super Grip, Die Zehenbox war ziemlich breit, aber der Fuß hatte guten Halt. Die Sohle ist im Vergleich zu meinem NB Fresh Foam Zante etwas starer. Freue mich auf weitere, evtl. längere Testläufe.

  3. #3
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut69 Beitrag anzeigen
    Habe Gersten den ersten Probelauf von 10 km machen können. Bin recht zufrieden! Laufe gerne in NB Schuhen. Sprengung von 6 ist bei Mir noch gut, laufe aber lieber noch weniger. Grip auf Schotter und Asphalt einbandfrei, ebenso die Verarbeitung. Keine Klebespuren oder ähnliches. Bin gespannt auf die weiteren Läufe.
    Die Frage, wie gut oder schlecht die Verarbeitung eines Schuhs ist, läßt sich kaum nach 10km beurteilen, sondern eher nach 1000km. Hat jemand Erfahrungen mit einem älteren Modell des NB Vazee Pace? Zeigen sich nach 600km schon deutliche Verschleißspuren? Ist der Schuh für Vorfuß-/Mittelfußläufer geeignet?

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    20.09.2016
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hier meine ersten Eindrücke vom neuen Vazee Pace V2, wobei ich bisher noch keinen Testlauf gemacht habe.

    Als erstes fällt das tolle Design ins Auge; der Übergang vom vorderen schwarz zum hinteren magenta ist super gestaltet.
    Das Obermaterial sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch gut an.
    Auch die gelbe Sohle passt hier perfekt dazu.
    Toll sind auch die reflektierenden Teile, wie das "N" und weitere kleine, die auch im Dunkeln mehr Sicherheit geben.

    Sofort fällt auch die Leichtigkeit und Beweglichkeit des Schuhs auf.
    Ein gutes Update ist die verstärkte Ferse, die sicherlich eine gute Stabilität in hinteren Bereich bietet.
    Die Sohle aus Rev Lite ist auch hier etwas nach oben gewölbt und gibt gut Vortrieb und Geschwindigkeit.

    Im Vergleich zum V1 Vazee Pace fällt mir auf, das sich der Bereich im Vorderfuß nun etwas schmaler anfühlt.
    Die Zehenbox war mir persönlich fast zu breit - nun ist das für mich perfekt.

    Zum Größenvergleich (Straßenschuhe trage ich in 41):
    Mein roter Vazee ist 42,5 bzw. UK8,5.
    Wegen der vorderen Breite habe ich die neuen nun in 42 bzw. UK8; sie könnten etwas größer sein.
    Ich würde diesen dann in 42,5 empfehlen.

    Zeigen wird sich nun noch, wie sich der Schuh im Training anfühlt.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    16.03.2015
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hey,
    inzwischen hab ich auch einen längeren Testlauf(25km) mit dem New Balance Vazee Pace V2 absolviert und bin total begeistert. Der Schuh sitzt echt gut und ich habe das Gefühl, dass man ihn nicht "Einlaufen" muss. Da er nahtlos verarbeitet ist, drückt und scheuert nichts. Tipptopp

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    29.09.2014
    Ort
    Herne
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Zusammen.
    nachdem mir versehentlich eine falsch Größe zugesandt wurde, ist heute der "richtige" Schuh gekommen.
    Erst einmal kann ich nur die Optik und das erste Gefühl bewerten. Optik ist top! Gefällt mir ungemein gut, ich mag farbige Schuhe
    Da ich einen sehr schmalen Fuß habe, bin ich echt begeistert, dass er so toll sitzt. Also eher nichts für breite Füße ;-)
    Werde ihn morgen mal probelaufen und dann wieder berichten.

  7. #7
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von HerunJi Beitrag anzeigen
    Hier meine ersten Eindrücke vom neuen Vazee Pace V2, wobei ich bisher noch keinen Testlauf gemacht habe.

    Als erstes fällt das tolle Design ins Auge; der Übergang vom vorderen schwarz zum hinteren magenta ist super gestaltet.
    Das Obermaterial sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich auch gut an.
    Auch die gelbe Sohle passt hier perfekt dazu.
    Toll sind auch die reflektierenden Teile, wie das "N" und weitere kleine, die auch im Dunkeln mehr Sicherheit geben.

    Sofort fällt auch die Leichtigkeit und Beweglichkeit des Schuhs auf.
    Ein gutes Update ist die verstärkte Ferse, die sicherlich eine gute Stabilität in hinteren Bereich bietet.
    Die Sohle aus Rev Lite ist auch hier etwas nach oben gewölbt und gibt gut Vortrieb und Geschwindigkeit.

    Im Vergleich zum V1 Vazee Pace fällt mir auf, das sich der Bereich im Vorderfuß nun etwas schmaler anfühlt.
    Die Zehenbox war mir persönlich fast zu breit - nun ist das für mich perfekt.

    Zum Größenvergleich (Straßenschuhe trage ich in 41):
    Mein roter Vazee ist 42,5 bzw. UK8,5.
    Wegen der vorderen Breite habe ich die neuen nun in 42 bzw. UK8; sie könnten etwas größer sein.
    Ich würde diesen dann in 42,5 empfehlen.

    Zeigen wird sich nun noch, wie sich der Schuh im Training anfühlt.

    Das liest sich ein bisschen, als hättest Du vom Werbetext des Herstellers abgeschrieben, ausgesagt wird aber nichts! Deshalb stelle ich meine Frage noch einmal!

    Zitat Zitat von Lemmy66 Beitrag anzeigen
    Die Frage, wie gut oder schlecht die Verarbeitung eines Schuhs ist, läßt sich kaum nach 10km beurteilen, sondern eher nach 1000km. Hat jemand Erfahrungen mit einem älteren Modell des NB Vazee Pace? Zeigen sich nach 600km schon deutliche Verschleißspuren? Ist der Schuh für Vorfuß-/Mittelfußläufer geeignet?
    Lemmys Bitte: laufe 600 km in dem Schuh und berichte noch einmal! Und kein Blabla bitte!

  8. #8
    Avatar von Frauyv
    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen, gestern ist der Schuh auch bei mir eingetroffen. Heute wird es getestet. Da ich vor 3 Monaten von Asics auf New Balance umgestiegen bin (NB Vongo) bin ich sehr gespannt. Die Größe ist schon mal perfekt (eine Nummer größer als in einem normalen Schuh). Optisch: sieht super aus - Fotos folgen. Er fühlt sich im gegensatz zum Vongo sehr leicht an. Ich bin gespannt. Bis später. Liebe Grüße Yvonne

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    09.09.2016
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe nun schon 2 Testläufe mit dem NB Vazee Pace machen können. Hier meine Eindrücke:

    Das Design ist wirklich schick und die Verarbeitung des Schuhs ist sehr gut. Er fühlt sich sehr leicht und gut am Fuß an. Die Größe ist super, besonders im Vorfuß ist genug Platz und die Zehen fühlen sich nicht eingequetscht. Der erste Testlauf ging über 5 flotte km. Untergrund waren Asphalt und Parkwege. Der zweite Lauf war knapp 7km lang mit gleichem Untergrund. Der Schuh reagiert direkt und man bekommt guten Kontakt zum Untergrund. Ich bin sonst etwas mehr Dämpfung im Schuh gewöhnt und empfand den Vazee auf der etwas "längeren" Tour schon ziemlich hart. Für lange Läufe ist der Schuh für mich nichts, aber für kurze schnelle Strecken auf der Bahn oder Wettkämpfe bis 10km ist er gut geeignet. Ich werde beim nächsten Lauf CurrexSole reinlegen und dann schauen wir mal, wie sich das anfühlt.
    Liebe Grüße, Janina

  10. #10
    Avatar von Frauyv
    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe nun schon einmal getestet. Bin heute auf Asphalt und auf Waldwegen gelaufen. Der Schuh fühlt sich gut an, hat aber wenig Dämpfung. Wer es weich mag, ist hier nicht unbedingt gut bedient. Der Schuh ist sehr leicht (204g - habe ihn extra gewogen - zum Vergleich der Vongo wiegt 242g). Dadurch kann man mal ordentlich Gas geben. Ist ein schneller Schuh. Wird bei mir den Platz beim Intervalltraining einnehmen. Da ich ein Überpronierer bin, gibt mir der Schuh leider nicht genug Stabilität- somit wird er auf langen Strecken weniger eingesetzt. Aber das werde ich noch testen, um euch genau sagen zu können, ob zu wenig Stütze da ist. Bin jetzt 10km gelaufen und habe gemerkt, dass ich nicht so viel Stabi wie in meinem anderen Schuh hatte, aber es war nichts unangenehm. Im Vorderfussbereich ist ordentlich Platz. Wer also mit Einlagen läuft und einen nicht zu hohen Spann hat, kann seine Einlage gut unterbringen. Der Schuh hat ein neutrales Abrollverhalten und hat seitlich, und hinten Reflektoren. Eine herausnehmbare antibakterielle Einlegesohle. Vorn hat er Meshgewebe - sehr atmungsaktiv, der Schuh war nach dem Lauf fast trocken! Die Schnürung geht bis zum Knöchel und man kann mit ein paar Schnürtricks der Ferse noch etwas Stütze geben. Die Sohle hat einen super "Grip". Der Waldboden war leicht "feucht" aber der Schuh hat sich super angepasst. Optisch finde ich den Schuh super. Ich würde es als Mint beschreiben (hab es nicht so mit Farben) geht dann über in das schwarze N und rosé oder rosa - man mag ihn gar nicht dreckig machen "gins". So das war es erst einmal. Ich werde weiter damit laufen, um euch schnell berichten zu können. Einen wunderbaren Abend...Liebste Grüße Yvonne

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    16.03.2015
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Another Baaam!!!
    Nachdem ich heute faul auf der Couch den Berlin Marathon verfolgt habe, hat mich doch das Lauffieber gepackt. Bin dann mit dem Vazee Pace V2 spontan mein erstes Rennen über 10 Meilen gelaufen. Die Strecke war vom Untergrund sehr abwechslungsreich und eher eben ( Asphalt, Schotter und teilweise Wiese). Hatte die ganze Zeit über ein sehr gutes Gefühl. Es war eher warm ( Start war um 14:30) und meine Füße haben aber nicht sonderlich geschwitzt im Schuh. Und was soll ich sagen, der Vazee Pace macht seinem Namen alle Ehre. Ich hab zum ersten Mal einen Lauf gewonnen. Jetzt lieb ich den Schuh noch mehr.

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    08.09.2016
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    nun gibt es auch von mir die ersten Eindrücke...
    Beim Auspacken dachte ich, dass es eher ein Damenschuh sein könnte... ist ganz schön viel pink am Schuh.
    Als ich den Schuh dann anprobiert habe, hätte ich mit gewünscht, ihn eine halbe Nummer größer bestellt zu haben. Da ich einen recht breiten Fuß habe, ist er im mittleren Bereich recht eng. Die Länge passt. Ich trage normalerweise 43, diesen Schuh habe ich in 44 geordert.
    Ich habe ihn gestern zum ersten Lauf locker geschnürt und mich auf die erste Testrunde gemacht. 8km auf Waldboden.
    Normalerweise trage ich Asics Nimbus und Kayano im Wechsel. Der NB ist schon härter als die Asics, aber nicht unangenehm hart. Nach den ersten Kilometern fühle ich mich recht wohl mit den Schuhen. Die Sohle bietet viel Grip und der Schuh ist angenehm zu tragen.

    Nach meinen nachsten Läufen werde ich weiter berichten...

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    27.09.2013
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hab jetzt mit dem alten vazee Pace knapp 1000km und laufe ihn immer noch ab und zu. Sohle sieht noch ganz gut aus für die Kilometer, also ein relativ haltbarer Schuh.

  14. #14
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Ich habe mir den alten Vazee Pace für mein Marathon Dedüt im vergangenen April gekauft. Ich wollte einen Schuh, der leicht und direkt ist, aber ein bisschen Dämpfungs Reserve hat, wenn im M die Muskeln müde werden und der Laufstil zum Ende hin leidet.
    Ich habe ihn insgesamt 550km gelaufen bisher und kann sagen, dass es einer meiner Lieblingsschuhe ist. Er ist universell einsetzbar, hinreichend leicht, hinreichend gedämpft, recht direkt und recht haltbar.
    Bei mir ist zwar mittlerweile das Mesh an den dicken Zehen hinüber, aber das liegt an meinen Zehen... das hab ich bis jetzt noch bei jedem Schuh hinbekommen

    Auf den V2 bin ich gespannt, den werde ich mir auch mal ansehen. Aber noch tut's der Alte (Siehe Titelbild auf meinem Blog)
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  15. #15
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Der Schuh ist sehr leicht (204g - habe ihn extra gewogen -
    Im Internet wird der überall mit 270g angegeben.... Ist Deine Waag da wirklich aussagekräftig?
    also ich habe 200g leichte Schuhe (Gemessen mit dem Thermomix ) Und da kommen die Vazee Pace nicht annähernd ran. Ich glaube nicht wirklich, dass der Nachfolger so viel leichter ist.

    New Balance Vazee Pace V2 | Laufschuhe | 21run.com
    Vazee Pace v2 - Men's 2 - Running, Cushioning - New Balance - EU


    Sogar bei NB selber sind die mit 270g gelistet und meistens untertreiben die Hersteller ja eher ein bisschen was das Gewicht anbelangt.
    Damit sind es zwar keine Wackersteine, aber auch nicht gerade Lightweights
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  16. #16
    Avatar von Frauyv
    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Gecko, ohh da schau ich noch einmal. Hatte ihn auf der Küchenwaage. Das wird noch mal geprüft! Danke für den Tipp! Ich schreibe noch einmal. Liebe Grüße Yvonne

  17. #17
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Ich habe mir den alten Vazee Pace für mein Marathon Dedüt im vergangenen April gekauft. Ich wollte einen Schuh, der leicht und direkt ist, aber ein bisschen Dämpfungs Reserve hat, wenn im M die Muskeln müde werden und der Laufstil zum Ende hin leidet.
    Ich habe ihn insgesamt 550km gelaufen bisher und kann sagen, dass es einer meiner Lieblingsschuhe ist. Er ist universell einsetzbar, hinreichend leicht, hinreichend gedämpft, recht direkt und recht haltbar.
    Bei mir ist zwar mittlerweile das Mesh an den dicken Zehen hinüber, aber das liegt an meinen Zehen... das hab ich bis jetzt noch bei jedem Schuh hinbekommen

    Auf den V2 bin ich gespannt, den werde ich mir auch mal ansehen. Aber noch tut's der Alte (Siehe Titelbild auf meinem Blog)

    Das nenne ich aussagekräftigen Lesertest. Der Vazee Pace wäre ein Ersatz für den New Balance 1500, der leider nicht in meiner Schuhgröße hergestellt wird. Als Trainingsschuh für gemütliche Läufe ist der Vazee Pace wohl eine gute Option, wie ich aus den Leserkommentaren herauslese.

    Headbangende Grüße!
    Lemmy himself

  18. #18
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Hier ist meine Auswertung von 2016

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schuhe.jpg 
Hits:	139 
Größe:	28,7 KB 
ID:	51437

    Eine Tendenz ist eindeutig zu erkennen (Chalas und Xeros sind ja erst im Juli dazu gekommen)
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  19. #19
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Hier ist meine Auswertung von 2016

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	schuhe.jpg 
Hits:	139 
Größe:	28,7 KB 
ID:	51437

    Eine Tendenz ist eindeutig zu erkennen (Chalas und Xeros sind ja erst im Juli dazu gekommen)
    Die Dauerhaltbarkeit von Wettkampfschuhen ist leider bei vielen Herstellern ein Problem, häufig ist nach 600km Schluß, Schuhe sind ein teures Vergnügen bei 3000km/Jahr!

    Wie schätzt Du die Haltbarkeit der Sketchers Go Meb 3 ein? Für mein Training suche ich haltbare Wettkampfschuhe, die mindestens 1000km halten sollten. In dieser Beziehung sehr gut sind die Saucony Fastwitch, gut die Mizuno Wave Hitogami 2, etwas weniger haltbar ist das vorletzte Modell der Pearl Izumi Road N1. Ich trainiere ausschließlich in Wettkampfschuhen oder für die "gemütlichen" Läufe ab 4:30/km in "Lightweigh-Trainern" wie dem Saucony Zealot. Der Vazee Pace wäre eine Option für die langsamen Sachen.

    Vielen Dank schon mal für Deine Einschätzung!
    Zuletzt überarbeitet von Lemmy66 (27.09.2016 um 14:09 Uhr)

  20. #20
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Hm also "Wettkampfschuh" und "1000km" gehen nicht wirklich zusammen finde ich...
    Leicht und entsprechend schnell ist eben selten robust und dauerhaft.

    Tendenziell bin ich aber bei Dir, ich trage auch immer leichtere Schuhe.
    Die Guide 8 habe ich mir für die Lalas in der M Vorbereitung gekauft, als Ausgleich zu den leichten, direkten Schuhen, einfach als Gegenpol, vor allem um die Sprunggelenke nicht zu überlasten.
    Die Dinger kann ich nicht (mehr) ausstehen. Die habe ich kaum mehr an den Füßen gehabt seit April.

    Die Vazee Pace gehen auch bei mir aus einer direkten Empfehlung der NB 1500 hervor, die ich von D-Bus erhalten hatte. Die waren aber zu dem Zeitpunkt nirgendwo günstig zu bekommen und die Pace sind mir dann ins Auge gestochen, weil die recht ähnlich sind.

    Die Go MEB wiederum trage ich sehr gerne, auch wenn das die bisher gelaufenen Kilometer nicht vermuten lassen. Ich habe die auch gerne als Freizeit Sneaker an. (Z.B. jetzt gerade)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gomeb.jpg 
Hits:	82 
Größe:	82,4 KB 
ID:	51439

    Die bekommen ihre (Lauf)Zeit noch. Die sind wirklich leicht (ca. 160g) und dafür recht gut verarbeitet. Nahtloses Mesh, ohne Klebestellen und angenehm biegsam am Fuß. Allerdings ist die Leichtigkeit natürlcih auch erkauft mit einer recht luftigen Sohle. Bisher kann ich keine Abnutzung erkennen, aber ob die 1000km durchhalten, darf wohl bezweifelt werden.

    Dazu kann ich dann in 500km wieder etwas Valides sagen
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  21. #21
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Die Guide 8 habe ich mir für die Lalas in der M Vorbereitung gekauft, als Ausgleich zu den leichten, direkten Schuhen, einfach als Gegenpol, vor allem um die Sprunggelenke nicht zu überlasten.
    Die Dinger kann ich nicht (mehr) ausstehen. Die habe ich kaum mehr an den Füßen gehabt seit April.
    Es passt jetzt nicht ganz hier her, aber es gibt eine Studie, in der belegt wird, dass gerade die stark gedämpften Schuhe wie der Saucony Guide die Sprunggelenke besonders stark belasten. Begründet wurde dieser Umstand mit der in der Regel hohen Sprengung der Dämpfungsschuhe.

    Es ist ein Vergnügen, lange Läufe in leichten Wettkampfschuhen wie dem Mizuno Wave Hitogami zu laufen, wenn man gesunde Füße und einen athletischen Laufstil mitbringt, für Anfänger ist das allerdings nicht zu empfehlen.

  22. #22
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.209
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Ja ich weiß, ich glaube auch daran, aber das ist ein Prozess, der da stattfindet.
    Untrainiert sind flache, ungedämpfte Schuhe nicht praktikabel für lange Läufe, da gibt es mit Sicherheit auch Stress mit den Gelenken, weil die Muskeln das noch nicht kompensieren können. Mittlerweile benötige ich solche Dämpfungsschuhe nicht mehr und gehe -wie Du- immer mehr in Richtung leicht und flach.
    Das Ganze muss in einem Gleichgewicht geschehen, Muskeln aufbauen ohne auf dem Weg dahin Schaden anzurichten

    Die Guide mag ich nicht mal mehr als Freizeitschuhe an den Füßen haben. Furchbare Klötze
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  23. #23
    Lemmy66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Ja ich weiß, ich glaube auch daran, aber das ist ein Prozess, der da stattfindet.
    Untrainiert sind flache, ungedämpfte Schuhe nicht praktikabel für lange Läufe, da gibt es mit Sicherheit auch Stress mit den Gelenken, weil die Muskeln das noch nicht kompensieren können. Mittlerweile benötige ich solche Dämpfungsschuhe nicht mehr und gehe -wie Du- immer mehr in Richtung leicht und flach.
    Das Ganze muss in einem Gleichgewicht geschehen, Muskeln aufbauen ohne auf dem Weg dahin Schaden anzurichten

    Die Guide mag ich nicht mal mehr als Freizeitschuhe an den Füßen haben. Furchbare Klötze
    Früher hatte ich auch mal solche Monsterschuhe, ein Verkäufer hat mir irgendwann die Brooks Beast aufgeschwatzt, 500g Gewicht pro Schuh! Nach einem Probelauf auf dem Laufband habe ich die Schuhe dankend zurückgegeben. Ein Paar Dämpfungsschuhe besitze ich noch und benutze es für das Krafttraining - und nur dafür!

    Noch ein Vorteil der leichten Rennsemmeln: Man bekommt stramme Waden!

  24. #24
    Avatar von Frauyv
    Im Forum dabei seit
    24.11.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    Im Internet wird der überall mit 270g angegeben.... Ist Deine Waag da wirklich aussagekräftig?
    also ich habe 200g leichte Schuhe (Gemessen mit dem Thermomix ) Und da kommen die Vazee Pace nicht annähernd ran. Ich glaube nicht wirklich, dass der Nachfolger so viel leichter ist.

    New Balance Vazee Pace V2 | Laufschuhe | 21run.com
    Vazee Pace v2 - Men's 2 - Running, Cushioning - New Balance - EU


    Sogar bei NB selber sind die mit 270g gelistet und meistens untertreiben die Hersteller ja eher ein bisschen was das Gewicht anbelangt.
    Damit sind es zwar keine Wackersteine, aber auch nicht gerade Lightweights
    Also habe eben noch 2mal gemessen. Küchenwaage sagt 204g und der Thermomix sagt 200g....Habe weitere Km hinter mich gebracht und bin als Überpronierer auf langen Strecken nicht glücklich mit dem Schuh. Das Knie fängt nach ca. 10km an zu schmerzen. Hat einfach zu wenig Stabi. Ist aber für jeden Neutralläufer ein Megaschuh. Gehe morgen auf die Bahn und teste noch mal beim Lauf ABC und Intervalltraining. Bombe ist die Sohle. Super Grip!! Gestern schmierige Strasse - kein Problem mit dem Schuh!!

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    09.09.2016
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Heute der nächste Testlauf, diesmal über 10km und mit currexSole im Schuh.
    Die 10k liefen gut und mit der Einlegesohle war das Gefühl was die Dämpfung angeht deutlich besser. Wer es also etwas weicher mag, sollte bei dem Schuh über spezielle Laufeinlagen nachdenken. Ansonsten macht der Schuh einen wirklich guten Eindruck. Für kürzere Strecken und Intervalltraining ist er super geeignet, da er sehr leicht ist und man ein direktes Gefühl zum Untergrund bekommt. Auf längeren Strecken (mehr als 10k) brauche ich mehr Dämpfung und werde auf einen anderen Schuh zurückgreifen.
    Auch bei warmen Temperaturen bekommt man doch ziemliche Schweißfüße, da das Obermaterial sehr dicht ist und wenig Luft durchlässt. Alles in allem aber ein solider Wettkampfschuh oder toll, wenn es um Geschwindigkeit geht.
    Liebe Grüße, Janina.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. New Balance MR10 V2 - Größe?
    Von Mike_73 im Forum Laufschuhe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 19:02
  2. New Balance 870 V2
    Von B2R im Forum Laufschuhe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 09:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •