Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 40 von 41 ErsteErste ... 303738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 976 bis 1.000 von 1002
  1. #976
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.283
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    170
    'Gefällt mir' erhalten
    291

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    Es ist nur eine 02:11,75 geworden bin total unzufrieden mit der Zeit aber mit der Vorbereitung kann man wahrscheinlich auch nicht viel mehr erwarten.
    Da der Lauf vorgezogen wurde konnte ich mich nicht Aufwärmen und es ging also aus der kalten Hose los.
    Erste Runde lief noch voll nach Plan etwa in 62,5-63 durch und dann aber auf der zweiten Hälfte eingebrochen. Gut es war auch sehr heiß, aber das darf keine Ausrede sein.
    Nein. die Hitze ist bei 800m keine Ausrede. Vielleicht versuchst Du noch einmal, weil Deine Trainingsleistung spricht andere Sprache.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  2. #977

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Schade, badrunner :-(
    Ohne Aufwärmen ist aber ziemlich schlimm, finde ich. Da macht ein Wettkampf keinen Spaß....
    Ein Vereinskollege ist als PB 2:09 dieses Jahr gelaufen und letzte Woche 2:13. Und das ist ein erfahrener Läufer.
    Du siehst also, dass das jedem mal passiert.
    Ärgern, Rennen abhaken und weitermachen :-)

    Ich sehe es so wie du. Von spezifischer Vorbereitung kann man hier nicht sprechen, du hast das Rennen ja einfach mitgenommen, was auch vollkommen okay ist.

    Bei deiner Grundlagenausdauer könnte man durch ein paar Wochen spezifisches Training deutlich besser sehen, was wirklich drin ist. Aber du hast ja eigentlich Triathlon im Fokus, richtig?
    Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen. So doof der Spruch ist, aber es ist ja auch nicht schlimm, wenn man eine Hauptsportart hat und dazu aus Spaß MD Wettkämpfe läuft. Es muss einfach Spaß machen :-)
    5 Wochen spezifisches MD Training würde dich beim Triathlon zwar nicht voll aus der Bahn bringen, aber die Leistung könnte schon etwas drunter leiden.
    Vielleicht hast du ja demnächst nochmal ein Rennen in der Nähe, dass du aus der kalten Hose laufen kannst :-)

  3. #978
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.283
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    170
    'Gefällt mir' erhalten
    291

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Schade, badrunner :-(
    Ohne Aufwärmen ist aber ziemlich schlimm, finde ich. Da macht ein Wettkampf keinen Spaß....
    Ein Vereinskollege ist als PB 2:09 dieses Jahr gelaufen und letzte Woche 2:13. Und das ist ein erfahrener Läufer.
    Du siehst also, dass das jedem mal passiert.
    Ärgern, Rennen abhaken und weitermachen :-)

    Ich sehe es so wie du. Von spezifischer Vorbereitung kann man hier nicht sprechen, du hast das Rennen ja einfach mitgenommen, was auch vollkommen okay ist.

    Bei deiner Grundlagenausdauer könnte man durch ein paar Wochen spezifisches Training deutlich besser sehen, was wirklich drin ist. Aber du hast ja eigentlich Triathlon im Fokus, richtig?
    Man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen. So doof der Spruch ist, aber es ist ja auch nicht schlimm, wenn man eine Hauptsportart hat und dazu aus Spaß MD Wettkämpfe läuft. Es muss einfach Spaß machen :-)
    5 Wochen spezifisches MD Training würde dich beim Triathlon zwar nicht voll aus der Bahn bringen, aber die Leistung könnte schon etwas drunter leiden.
    Vielleicht hast du ja demnächst nochmal ein Rennen in der Nähe, dass du aus der kalten Hose laufen kannst :-)
    +1
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #979

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Danke für euer Feedback, sehe es genauso.
    Gestern seit einem Jahr mal wieder mit den Vereinskollegen trainiert.
    4x600m in 1:53, 1:57, 1:51, 1:51 mit 2 min Trab-Gehpause
    Ich hätte Lust nochmal auf der Bahn zu laufen.
    Irgendwas von 800m bis 5000m mal schauen......
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  5. #980

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Gestern lief es gut. 2:13,3
    Erste Runde wohl in 65,6, was eine 67,7 auf der zweiten Runde bedeuten würde.
    Nach der ersten Runde kam es mir nicht zu hart und schnell vor, war wohl voll im Adrenalin.
    Im Ziel hatte ich immer noch nicht das Gefühl, dass ich total am Ende war. Aber es war schon anstrengender als beim ersten Mal.
    Auf den letzten 100m/150m muss ich lernen mich noch ein bisschen mehr an meine Grenzen zu pushen. Das ist aber glaube ich alles eine Frage der Erfahrung.
    Insgesamt bin ich sowohl mit dem Rennen als auch mit der Zeit zufrieden :-)

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    alcano (17.08.2018), D.edoC (17.08.2018), JoelH (17.08.2018), Rajazy (17.08.2018), Rolli (17.08.2018)

  7. #981
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.283
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    170
    'Gefällt mir' erhalten
    291

    Standard

    Sub2:10 nicht mehr weit !!!!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (17.08.2018)

  9. #982

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    24
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    @runsim: Glückwunsch, da geht richtig was!!!
    Planst du noch Wettkämpfe dieses Jahr?
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von badrunner:

    RunSim (17.08.2018)

  11. #983

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Super, schon sehr gute Zeit und guter split. Das nächste mal in 63-64 anlaufen. Mehr als schiefgehen kann es nicht.

    Bzgl. Splits: Das Finale der EM war irre: Alle mit negativem Split, Kszczot 53,6 -51, selbst der letzte noch 53,84 - 52,76.

    http://www.european-athletics.org/ex...08101_C77A.pdf
    Mein Schulweg war zu kurz...

  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    Rajazy (17.08.2018), RunSim (17.08.2018)

  13. #984
    multi-pacing Avatar von Rajazy
    Im Forum dabei seit
    16.08.2014
    Ort
    Aleppo nicht mehr
    Beiträge
    1.239
    'Gefällt mir' gegeben
    712
    'Gefällt mir' erhalten
    306

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Gestern lief es gut. 2:13,3
    Erste Runde wohl in 65,6, was eine 67,7 auf der zweiten Runde bedeuten würde.
    Nach der ersten Runde kam es mir nicht zu hart und schnell vor, war wohl voll im Adrenalin.
    Im Ziel hatte ich immer noch nicht das Gefühl, dass ich total am Ende war. Aber es war schon anstrengender als beim ersten Mal.
    Auf den letzten 100m/150m muss ich lernen mich noch ein bisschen mehr an meine Grenzen zu pushen. Das ist aber glaube ich alles eine Frage der Erfahrung.
    Insgesamt bin ich sowohl mit dem Rennen als auch mit der Zeit zufrieden :-)
    Sehr schön und sehr stark Simon, Glückwunsh!!

    Wie bist du mit dem "Feld" mitgelaufen?

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rajazy:

    RunSim (17.08.2018)

  15. #985

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sub2:10 nicht mehr weit !!!!
    Das höre ich gerne ;-)
    Ich merke deutlich den Unterschied zwischen meinem ersten und jetzt, dem zweiten 800m Lauf. Es geht nichts über WK-Erfahrung :-)
    Das soll jetzt bitte nicht überheblich rüberkommen, aber prinzipiell habe ich das Gefühl, dass noch einiges an Potential vorhanden ist.
    Man weiß es vorher natürlich nie, aber die schnellen Sachen fallen mir irgendwie aktuell deutlich leichter als irgendwelche Dauerläufe.
    Vom Spaß ganz abgesehen... ;-)


    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    @runsim: Glückwunsch, da geht richtig was!!!
    Planst du noch Wettkämpfe dieses Jahr?
    Danke :-)
    Kommende Woche 1000m, darauf die Woche 1500m. Also nochmal Überprüfung der Möglichkeiten auf der Mittelstrecke :-)
    Ich könnte mir vorstellen, auch noch ein 800m Rennen zu laufen. Aber da müsste ich erst schauen, ob es hier in der Nähe noch etwas Passendes für mich gibt.
    Ab Mitte September werde ich wohl anfangen eine neue Basis zu schaffen. Und dann entweder Schwerpunkt Cross- oder Hallensaison.
    Halle würde mcih natürlich reizen, da ich da dann auch schon früher in der Saison auf 800m gehen könnte ;-)


    [QUOTE=mountaineer;2528580]Super, schon sehr gute Zeit und guter split. Das nächste mal in 63-64 anlaufen. Mehr als schiefgehen kann es nicht. /QUOTE]

    Es ist so ein Herantasten. So langsam komme ich wahrscheinlich in Regionen, in denen es auch mal nach hinten losgehen kann.
    Sollte ich dieses Jahr noch einen 800er laufen, dann würde ich eine riskante erste Runde sicherlich bevorzugen :-)

  16. #986

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Rajazy Beitrag anzeigen
    Sehr schön und sehr stark Simon, Glückwunsh!!

    Wie bist du mit dem "Feld" mitgelaufen?
    Der Vorteil bei dem Wettkampf war, dass alle Altersklassen und auch Männer und Frauen zusammen gelaufen sind und die Läufe nur nach Meldezeiten aufgeteilt wurden. Im reinen AK Lauf wäre ich hinten alleine gelaufen.
    Ein ehemaliger Vereinskollege war so nett und ist mir die ersten 600m vorgelaufen. Er kommt aus einer langen Verletzung und kann noch nicht voll Gas geben, daher hatte er sich als "Pacemaker" angeboten. Das war natürlich top :-)
    Im Rennen ist er dann irgendwie als Pacemaker für alle gelaufen^^
    Ich kann ja mal kurz das Rennen skizzieren:

    Start: zumeist zu zweit auf einer Bahn, war neu für mich. Meinen Nebenmann habe ich vor dem Rennen kurz angesprochen. Er ist eigentlich Sprinter und lief die 800m zum ersten Mal. Den habe ich beim Start mal vor mich gelassen ;-)
    100m: relativ weit vorne eingereiht, müsste so 3. Position gewesen sein, wobei einer schon weit weg war. Alle anderen waren zusammen in einer Gruppe.
    200m: bei ca. 31 Sekunden durchgegangen. Etwas schneller als geplant, aber ich wollte nicht zu weit hinten im Feld sein sein. War im Nachhinein eine gute Entscheidung.
    400m: bei ca.65,6 durchgegangen.
    500m: direkt nach der Kurve habe ich auf der Geraden angefangen einen Läufer ("den Sprinter") zu überholen.
    600m: der erste Läufer ist stark eingebrochen und wir, das Feld, kamen von hinten angerast. In der anschließenden Kurve haben wir dann angefangen ihn zu überholen.
    700m: direkt am Anfang der Zielgeraden kam der Sprinter von hinten an und hat mich sehr zügig überholt. Da hat mich zugegebenermaßen etwas überrascht ;-)
    Ich merkte, dass hinter mir mindestens eine Läuferin anzog und mich überholen wollte. Ich habe dagegen gehalten und wir konnten ncoh ein paar Meter auf den "Sprinter" wiedergutmachen.
    Im Ziel hatte er dennoch eine Sekunde Vorsprung auf mich. Die Läuferin kam ca. eine halbe Sekunde hinter mir ins Ziel.

    Positiv ist, dass ich zügig angelaufen bin um mich vorne einzureihen ohne dann aber das Tempo bei 200m rauszunehmen (so wie ich es beim ersten 800er leider aus "Angst" gemacht habe)
    Dass ich mich getraut habe bei ca. 500m den Vordermann zu überholen war auch gut. Also nicht passiv geblieben sondern aktiv versucht voran zu kommen und eine gute Zeit zu laufen.
    Ohne mich selbst loben zu wollen, aber ich glaube ich habe mich nicht versteckt sondern bin das Rennen prinzipiell aktiv und positiv angegangen.
    Auf soetwas wie den Überraschungsangriff vom "Sprinter" war ich leider nicht vorbereitet. Das hat mich für eine kurze Zeit etwas "gelähmt". Ich denke, dass man soetwas einfach mal im Wettkampf erlebt haben muss um es beim nächsten Mal kontern zu können und sich bestimmte "Renntaktiken" aneignet. Mein Kopf hat irgendwie gedacht, dass ich da eh nicht mehr rankomme. Beim nächsten Mal wäre es gut, wenn ich sowas als Anreiz nehmen würde um mich dranzuhängen :-)

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (17.08.2018), Rolli (21.08.2018)

  18. #987

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Gibt nicht viel zu berichten, die Einheit gestern sollte absichtlich nicht zu hart werden: 4x400m mit je 4´P:
    69 / 68 / 68 / 70
    Mittlerweile bekomme ich es ganz gut hin, das gewünschte Tempo auch wirklich zu treffen, damit hatte ich meist so meine Probleme ;-)

    Ich lasse diese und kommende Woche sowohl Umfang als auch Trainingsintensität recht niedrig ausfallen, d.h. jede Woche jeweils:
    1 x spezifische MD-Einheit + 2 x lockere DL + 1 x Wettkampf
    Nur die Wettkämpfe sollen hart werden :-)

    Die 1000m jetzt am Donnerstag nehme ich mir vor in 2:55 zu laufen, d.h. mit 70er Runden angehen.

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (23.08.2018), Rolli (21.08.2018)

  20. #988

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    2:55 Zielzeit ist gut, sollte für Dich erreichbar sein. Ich würde aber, wie beim 800m-Lauf, etwas schneller angehen, also eher für die erste Runde 68 anzielen. Und selbst wenn die erste Runde aus irgendwelchen Gründen noch schneller werden sollte, nicht in der 2. Runde bewusst langsamer laufen. Langsamer wird man automatisch.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    Rajazy (23.08.2018), RunSim (21.08.2018)

  22. #989

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Gestern 1000m in 2:56.
    War nicht schlecht fürs erste Mal, aber die 800er Zeit ist im Vergleich dazu glaube ich etwas höher einzuschätzen.
    Bin auf 400 in ca. 70 und bei 800 in ca. 2:20/2:21 durch.
    So richtig ordentlich Laktat hatte ich glaube ich nicht in Beinen, zumindest vom Gefühl her deutlich weniger als nach den 800m.
    Die persönliche Schmerzgrenze habe ich wohl nicht erreicht, aber man kann ja auch nicht immer nur Topleistungen bringen ;-)
    Alles in allem bin ich zufrieden :-)

  23. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Bernd79 (24.08.2018), JoelH (24.08.2018), Rajazy (24.08.2018), Rolli (24.08.2018)

  24. #990

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Das ist völlig o.k. Sub 3 sieht doch immer gleich viel besser aus
    Ich hätte Dir als jemand, der von längeren Strecken kommt, mit der 800m-Zeit unter 2:55 zugetraut, aber es passt schon zur 800m-Zeit. Faustregel sind etwa 2 sec. pace-Unterschied pro Runde. Also 2:13 ca. 2:52. Aber so sekundengenau kann man das natürlich nicht sagen. Vor 30 Jahren war bei mir im Verein ein 800m-Läufer, der mit 18/19 mehrmals an 2 min gekratzt hat (BL war letztlich eine 2:00,xx, drunter hat er nie geschafft) und nicht schneller als 2:49 gelaufen ist, wenn ich recht erinnere). Fehlende Ausdauer war es bei dem, bei Dir sicher nicht, sondern eher fehlende Erfahrung auf kurzen Mittelstrecken.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    RunSim (24.08.2018)

  26. #991

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Das ist völlig o.k. Sub 3 sieht doch immer gleich viel besser aus
    Genau, die Optik spielt da auch mit

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Ich hätte Dir als jemand, der von längeren Strecken kommt, mit der 800m-Zeit unter 2:55 zugetraut, aber es passt schon zur 800m-Zeit. Faustregel sind etwa 2 sec. pace-Unterschied pro Runde. Also 2:13 ca. 2:52. Aber so sekundengenau kann man das natürlich nicht sagen.
    Für Mittelstrecke bin ich recht alt, noch 33, und habe ja erst vor einem Jahr angefangen regelmäßig zu laufen.
    Daher komme ich gar nicht von längeren Strecken. Ich habe mich einfach dreist in die Mittelstrecke gemogelt und laufe in meiner AK fleißig hinterher

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Fehlende Ausdauer war es bei dem, bei Dir sicher nicht, sondern eher fehlende Erfahrung auf kurzen Mittelstrecken.
    Hier bin ich mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher. Klar, gänzlich ohne Grundlagenausdauer geht in der MD nix.
    In letzter Zeit habe ich jedoch recht viel schnelles Zeugs gemacht und die Basis etwas schleifen lassen. In 3 Wochen beginne ich aber damit sie wieder aufzubauen

    Vom Gefühl her bin ich aktuell in der Grundlagenausdauer nicht so stark. Ich bin mir daher auch nicht so sicher, wie ich kommende Woche auf den 1500m anlaufen soll. Entweder auf Sicherheit eine Leistung hinlegen, damit ich für 2018 eine solide Zeit stehen habe oder halt "Attacke"
    Risiko muss ich für Mittelstrecke natürlich auch drauf haben, aber ich muss/kann ja nun auch nicht in einem Jahr alle Erfahrungen machen, die man so als MD-Läufer mal gemacht haben muss

  27. #992
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.283
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    170
    'Gefällt mir' erhalten
    291

    Standard

    Glückwunsch, obwohl ich Dir schon etwas mehr zugetraut hätte. Das merkt man auch aus Deiner Beschreibung.

    Was die 1500m angeht... versuche doch etas mehr auf Absichern des Ergebnisses zu laufen und erst die letzte 500m zu knallen. 1500m sind seeeeehr lang. 74/400 müsste OK sein, hängt aber sehr stark von der Gruppe ab. Unterwegs immer daran denken ökonomisch zu laufen und Platzkämpfe und Tempowechsel zu vermeiden.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Rajazy (24.08.2018), RunSim (24.08.2018)

  29. #993

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Glückwunsch, obwohl ich Dir schon etwas mehr zugetraut hätte. Das merkt man auch aus Deiner Beschreibung.
    Genau, das war auch meine persönliche Einschätzung.
    Aktuell bin ich zudem zufrieden, dass die Verletzungen endgültig passé sind und man auf die Leistungen im kommenden Jahr aufbauen kann.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Was die 1500m angeht... versuche doch etas mehr auf Absichern des Ergebnisses zu laufen und erst die letzte 500m zu knallen. 1500m sind seeeeehr lang. 74/400 müsste OK sein, hängt aber sehr stark von der Gruppe ab. Unterwegs immer daran denken ökonomisch zu laufen und Platzkämpfe und Tempowechsel zu vermeiden.
    Ja, da hast du irgendwie Recht. Auf den letzen 500m kann man beim 1500er sicher auch noch seeeeehr viel Zeit lassen. Da muss ich mich erstmal herantasten :-)

  30. #994

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Wie gesagt, als Peilung für 1000m: 800m bei 800m-BL + 4 sec. erreichen. Du bist kontrolliert und gleichmäßig gelaufen und nicht eingebrochen. Das ist erstmal gut. Aber genau wie beim ersten? 800m-Lauf eher defensiv (800m bei 800m+7 sec.). Und Du merkst ja, dass Du auf den letzten 200m nichts mehr gut machen konntest. Nachdem der bessere 800m-WK so gut lief, hättest Du Dich etwas mehr trauen können ;)

    1500 würde ich auch eher weniger riskant laufen. V.a. wenn die letzten WK davor nur 800/1000m waren, sind die (auch vom Kopf her) sehr lang. Und wenn Du nach 1000m noch Luft hast, kannst Du auch noch mehr rausholen als bei den kurzen Strecken.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von mountaineer:

    Rajazy (24.08.2018)

  32. #995

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Gesagt, getan, 4:37 sind es heute geworden. Bin zufrieden mit dem Rennen :-)
    3:05 bei 1000m durchgelaufen, war also insgesamt recht gleichmäßig gelaufen.
    Für die Saison reicht es jetzt eigentlich

  33. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    alcano (31.08.2018), Rajazy (31.08.2018), Rolli (31.08.2018)

  34. #996
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    14.283
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    170
    'Gefällt mir' erhalten
    291

    Standard

    Zitat Zitat von runsim Beitrag anzeigen
    gesagt, getan, 4:37 sind es heute geworden. Bin zufrieden mit dem rennen :-)
    3:05 bei 1000m durchgelaufen, war also insgesamt recht gleichmäßig gelaufen.
    Für die saison reicht es jetzt eigentlich
    Passt !!!!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (31.08.2018)

  36. #997

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Ja, denke auch.
    Bin gestern in einen für mich guten Lauf gekommen. War von der Meldezeit her der zweitlangsamste und habe mich dann nach dem Start recht weit hinten eingereiht und bin mitgelaufen.
    Die Taktik war bis 1000m "moderat" anzugehen und nicht auf volles Risiko. Und ab da dann schauen, was noch an Reserven zur Verfügung stehen und evtl. einen langgezogenen Schlusspurt beginnen. Das habe ich dann auch gemacht.
    500m vor dem Ziel bin ich laut Zwischenzeiten zwar nicht schneller geworden, habe aber gegen die ankommende Ermüdung gekämpft
    Ein, zwei Leute konnte ich auf den folgenden 400m noch einsammeln.
    Und auf der Zielgeraden habe ich dann nochmal Gas gegeben und einen überholt, das tat mental gut

    An Schnelligkeit fehlt es mir wohl nicht so, eher an Ausdauer. Die 800m haben im Vergleich zu den 1500m deutlich mehr "Bock" gemacht.
    Insgesamt fehlt es mir einfach noch etwas an Wettkampferfahrung. Bei den letzten 3 MD-Rennen habe ich viel dazu gelernt und konnte einiges mitnehmen für kommende Läufe


    Insgesamt bin ich mit der ersten Laufsaison sehr zufrieden.
    Es wäre vermessen zu erwarten, dass sofort in den ersten Rennen überraschende Top-Ergebnisse herauskommen. Meine persönliche Einschätzung ist, dass ich in 2018 gute, solide Ergebnisse gebracht habe, auf denen man aufbauen kann.
    Schlecht war die Verletzung am Anfang der Saison. Hier hätte ich viel eher aufhören müssen zu trainieren. Das ist eine Lektion, die ich für die Zukunft hoffentlich verstanden habe.

    Wie schaut es bei euch aus? Läuft jemand noch Freiluft-Wettkämpfe oder ist für euch die MD-Saison (auch) quasi vorbei?

  37. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    MichelleFiona (13.09.2018), Rajazy (31.08.2018), Rolli (31.08.2018)

  38. #998
    Avatar von MichelleFiona
    Im Forum dabei seit
    14.08.2014
    Ort
    Wallis
    Beiträge
    298
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Ich habe einen ganzen Monat Saisonpause gemacht, da ich aufgrund von vielen privaten Terminen/Reisen kein Meeting mehr gefunden habe, bei dem ich nochmal 800m hätte laufen können. Ich habe schon Sport gemacht, aber halt nur das worauf ich Lust hatte. Ich war also in den letzten vier Wochen ein- bis zweimal Wöchentlich beim Vereinskrafttraining, habe viel Leichtathletik gemacht (Hochsprung, Speer, Kugel) und bin einmal 200er auf der Bahn gelaufen. Wirkliches Lauftraining war aber keines dabei.

    Nachdem ich dann am Monntag wieder ins richtige Training eingestiegen bin, habe ich spontan entschieden 3000m bei einem Meeting gestern zu laufen. Es war ein Anlass bei dem es für alle Zeiten Pacemaker hatte und an welchem auch Volksläufer teilnehmen konnten. Ich war die einzige Frau in meiner Serie und bin von Anfang an dem Pacemaker für 11:30 hinterher. Alles andere wäre nach einem Monat ohne laufen zu ambitioniert gewesen. Der erste Kilometer war in 3:49 und ich fühlte mich noch gut. Nach ca. 4.5 Runden liess ich abreisen. Da machte sich das fehlende Training bemerkbar. 800m vor Schluss konnte ich mich aber nochmal zusammenreisen und zog das Tempo nochmal leicht an. Die Letzten 400m bin ich dann nochmal auf Vorfuss gelaufen und bin eine 68er Runde gerannt. Im Ziel waren es dann 11:37 womit ich sehr zufrieden bin, direkt nach der Saisonpause. Ausserdem war es eine gute Erfahrung und ich bin sicher nicht das letzte Mal 3000m gelaufen, denn die Strecke gefällt mir sehr gut und man hat einfach mehr Zeit als auf 800m.

    Jetzt im Herbst plane ich ein paar Volksläufe und im Winter Cross und auch Strasse. Deswegen werde ich wohl ein einen anderen Faden umziehen müssen Ab Ende Januar fange ich dann wieder an mich auf 800m vorzubereiten.
    Bestzeiten
    200 m 28.44 (30.09.2017)
    400 m 61.55 (30.09.2017)
    600 m 1:39.15 (28.04.2018)
    800 m 2:20,74 (10.09.2017)
    1000 m 3:03,08 (26.07.2017)
    1500 m 5:13.60 (10.06.2017)
    5 km 20:05.20 [P: 4:01] (10.12.2016)
    6.2 km 25:04.10 [P: 4:02] (30.04.2016)

  39. #999

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    524
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    322

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    ...
    Schön was von dir zu hören und Glückwunsch zum gelungenen 3000er Einstand :-)
    Die Strecke finde ich persönlich auch schön zu laufen. Geht schnell vorbei, aber man hat trotzdem genug Zeit um noch etwas rauzuholen.

    Bzgl. Umziehen in einen anderen Faden. Ich selber habe irgendwie das gleiche "Problem". Fokus ist eigentlich Mittelstrecke, aber zur Vorbereitung gehe ich im Herbst/Winter auch auf die Straße und in den Matsch.
    So richtig auf z.B. Sub40 auf 10km trainierst du nicht wirklich, es dient dir ja eher zur Vorbereitung. Dennoch nimmst du ein paar 5er/10er/Cross mit.
    Das Problem ist, dass die Vorbereitung nur auf 10km Läufe ganz anders ist als deine, die ja anscheinend zurzeit eher auf die Mittelstrecke abzielt.

  40. #1000

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    156

    Standard

    Zitat Zitat von MichelleFiona Beitrag anzeigen
    Nachdem ich dann am Monntag wieder ins richtige Training eingestiegen bin, habe ich spontan entschieden 3000m bei einem Meeting gestern zu laufen. Es war ein Anlass bei dem es für alle Zeiten Pacemaker hatte und an welchem auch Volksläufer teilnehmen konnten. Ich war die einzige Frau in meiner Serie und bin von Anfang an dem Pacemaker für 11:30 hinterher. Alles andere wäre nach einem Monat ohne laufen zu ambitioniert gewesen. Der erste Kilometer war in 3:49 und ich fühlte mich noch gut. Nach ca. 4.5 Runden liess ich abreisen. Da machte sich das fehlende Training bemerkbar. 800m vor Schluss konnte ich mich aber nochmal zusammenreisen und zog das Tempo nochmal leicht an. Die Letzten 400m bin ich dann nochmal auf Vorfuss gelaufen und bin eine 68er Runde gerannt. Im Ziel waren es dann 11:37 womit ich sehr zufrieden bin, direkt nach der Saisonpause.
    D.h. Du bist die letzte Runde fast 25 sec. schneller als Durchschnittstempo gelaufen....?!? Wahnsinn... Da fällt es sehr schwer, den Lauf als Ganzes zu beurteilen, bzw. wie weit Du auf den 6,5 Runden vorher unter Deinen Möglichkeiten geblieben bist. Knapp über 11 min wäre vermutlich neulich auch mit Trainingsrückstand dringewesen, mit ein bißchen mehr Vorbereitung deutlich unter 11, anhand Deiner 1500m-Zeit.
    Mein Schulweg war zu kurz...

+ Antworten
Seite 40 von 41 ErsteErste ... 303738394041 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Knapp 4 Wochen bis HM - Training nach 10er Wettkampf?
    Von run_bob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2016, 08:45
  2. Mein aller erster Wettkampf - und der auch noch in rosa!
    Von bee-in-the-bonnet im Forum Laufberichte
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 20:23
  3. Erster HM-Wettkampf...und dann noch u2!!!
    Von el andaluz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 22:41
  4. Erster Wettkampf nach 12 Wochen!
    Von albreca im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 20:54
  5. erster Wettkampf nach 3 Wochen
    Von nonem im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 16:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Wachau-Marathon begeistert im dritten Jahrzehnt
Wachau-Marathon Krems 2018

Foto: Benjamin Butschell

Rund 12.000 Sportler nahm am 21. Wachau-Marathon Krems teil. Perendis Lekapana verbesserte... ...mehr

Philipp Pflieger läuft Streckenrekord
Tegernseelauf Gmund 2018

Foto: Sportograf/Vanessa Blankenagel

Die 17. Ausgabe des beliebten Laufes um den bayrischen Tegernsee verbuchte 4.987 Finisher ... ...mehr

Überlegener Sieg für Mockenhaupt
Überlegener Sieg für Mockenhaupt

Foto: Thomas Sobczak

Rund 1.000 liefen Halbmarathon durch den Hamburger Stadtteil Wandsbek. Sabrina Mockenhaupt... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft