Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 38 von 39 ErsteErste ... 283536373839 LetzteLetzte
Ergebnis 926 bis 950 von 966
  1. #926

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    531
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Die Zusatzleistung aus einem anderen Disziplinbereich soll frühe Überspezialisierung verhindern, oder was? Und die Mittel/Langstreckler hoffen dann, über 300m gut genug zu sein...

    36 auf 300 und 2:27 auf 800m ist aber schon krass.Dass er es aus dem Stand nicht schafft, ist nicht so verwunderlich. Aber mit ein bißchen spezifischerem Training sollte der unter 2:18 laufen.
    Ich erinnere mich an Werfertypen, die im Mehrkampf bei 1000m kaum unter 3:20 gelaufen sind, aber die Sprintertypen mit guten 300/400m-Zeiten haben meistens mindestens knapp unter 3 min geschafft (was etwa 2:18 entspricht).
    Mein Schulweg war zu kurz...

  2. #927
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von JoJa Beitrag anzeigen
    Ist auch eine Möglichkeit. Er ist aber vor zwei Jahren als M13er schon eine 2:22,60 gelaufen. Die Verletzungsgefahr beim Weitsprung ist nun mal etwas höher als beim 800m. Da muss erst mal ein Wettkampf gefunden werden, wo alles passt Wetter etc und es sind auch immerhin 5,30m gefordert. Der 800m lag ja quasi vor der Haustür. Und als guter 300m Läufer sollte eine 2:28 kein Problem sein, Zumal er vom Körperbau dafür auch geeigneter ist alsz.B. ein sehr muskulöser und somit schwererer Sprinter.
    Achja... er hat mir erzählt, dass er sich ein Unterarmbruch im März zugezogen hatte, deswegen konnte er gar nicht springen.

    Ich denke, dass man sich etwas besser auf die 800m vorbereiten sollte. Ich weiß, dass das nicht gerne beim Sprintern gesehen wird, trotzdem 2-3 MD-Einheiten und er müsste 2:15 laufen können. Er brauchte eigentlich nur 750m hinter mir laufen und letzte 50m Vollsprint und vorbei gehen. Das haben wir im Vorfeld auch so abgesprochen. Er ist aber schon bei 400m weg gewesen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #928
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von mountaineer Beitrag anzeigen
    Die Zusatzleistung aus einem anderen Disziplinbereich soll frühe Überspezialisierung verhindern, oder was?
    Ja. Irgendwie sinnvoll in dem Alter.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #929

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    So das war sie also meine erste Mittelstreckeneinheit überhaupt.
    Geplant waren 6-8x 200m.
    Allerdings war ich nach dem Kinder-und Jugendtraining + anschließendem Dauerlauf schon sehr müde, sodass ich nach 4x200m abgebrochen habe.
    Geworden sind es 29,0/29,7/29,7 und 29,8
    Hoffe ich kann noch die ein oder andere Einheit vor den Bahnwettkämpfen einstreuen...
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von badrunner:

    RunSim (12.07.2018)

  6. #930
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    So das war sie also meine erste Mittelstreckeneinheit überhaupt.
    Geplant waren 6-8x 200m.
    Allerdings war ich nach dem Kinder-und Jugendtraining + anschließendem Dauerlauf schon sehr müde, sodass ich nach 4x200m abgebrochen habe.
    Geworden sind es 29,0/29,7/29,7 und 29,8
    Hoffe ich kann noch die ein oder andere Einheit vor den Bahnwettkämpfen einstreuen...
    Pause? Spikes? Was was das für ein Training vor den 200ern?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #931

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Pause 200m traben/gehen.
    Ich bin selbst noch Kinder und Jugendtrainer für unseren Triathlonnachwuchs, wobei ich da eher nur passiv teilnehme.
    Habe im Anschluss dann noch 7k Dauerlauf gemacht
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  8. #932
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Bei mir VO2max Billats-Intervalle, 20x200/100. Normalerweise mache ich gerne 25x, aber die Jungs wollen am Freitag an eine Parklauf teilnehmen... also nur 20x.

    Geplant waren 38/38s... Leider konnte ich die Pausen nicht so kurz halten, und es war immer so 40-42s. Dafür waren die 200er alle in 36-37s. Nur 3 Abschnitte leicht über 38,0. Und der letzte in 32,4. Gut. Komisch, dass ich zur Zeit das Tempo nicht mal über 1500m halten kann. Also weiter die Ausdauerseite formen... igitt.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. #933
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    Pause 200m traben/gehen.
    Ich bin selbst noch Kinder und Jugendtrainer für unseren Triathlonnachwuchs, wobei ich da eher nur passiv teilnehme.
    Habe im Anschluss dann noch 7k Dauerlauf gemacht
    Warum machst u keine längere Pause und das Tempo zu festigen? Dafür braucht man so 3'P.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #934

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich dachte so 1,5-2 Minuten reichen auch aus. Die Kreatin und ATP Speicher in der Muskulatur sollten ja in dem Zeitraum wieder einigermaßen aufgefüllt sein. Laktat ging auch noch, da nicht komplett am Limit gelaufen....
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  11. #935
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    Ich dachte so 1,5-2 Minuten reichen auch aus. Die Kreatin und ATP Speicher in der Muskulatur sollten ja in dem Zeitraum wieder einigermaßen aufgefüllt sein. Laktat ging auch noch, da nicht komplett am Limit gelaufen....
    Nicht am Limit und Abbruch?

    Nein. 2 Minuten reichen nicht aus. Manchmal ist es sogar besser in 3,5-4' gemütlich die 200m zu gehen. Bei diesen Einheiten ist das Ziel das KZ Tempo zu verbessern und nicht die Laktatentoleranz oder Tempoausdauer.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #936

    Im Forum dabei seit
    08.06.2017
    Beiträge
    17
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    War einfach müde und wollte nichts riskieren. Hatte auch am Sonntag einen Liga Wettkampf.
    Mit 200er lässt sich doch aber auch gut die Schnelligkeitsausdauer ansprechen oder läuft man dazu kürzer Strecken 150m....?
    800m: 2:10min
    5k: 18:21min
    10k: 38:19min

  13. #937
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    War einfach müde und wollte nichts riskieren. Hatte auch am Sonntag einen Liga Wettkampf.
    Mit 200er lässt sich doch aber auch gut die Schnelligkeitsausdauer ansprechen oder läuft man dazu kürzer Strecken 150m....?
    Doch. Das ist auch die Form der Schnelligkeitsausdauer. Dann sind die Pausen noch viel länger. Min. 4-5'. Manchmal noch länger.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #938

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von badrunner Beitrag anzeigen
    So das war sie also meine erste Mittelstreckeneinheit überhaupt.
    Geplant waren 6-8x 200m.
    Allerdings war ich nach dem Kinder-und Jugendtraining + anschließendem Dauerlauf schon sehr müde, sodass ich nach 4x200m abgebrochen habe.
    Geworden sind es 29,0/29,7/29,7 und 29,8
    Hoffe ich kann noch die ein oder andere Einheit vor den Bahnwettkämpfen einstreuen...
    Bei Einheiten wie 6x200m mache ich z.B. 3´Pause. Das entspricht recht genau 200m Gehpause.
    Bei solchen schnellen Einheiten merke ich persönlich, dass es vom Kopf her recht anstrengend wird. Weiß jetzt nicht, ob das "Einbildung" ist, aber ich habe das Gefühl, dass mein Kopf für die Ansteuerung der Muskeln recht viel arbeiten muss damit ich diese schnellen Bewegungen hinbekomme. Trotz der Pausen bin ich nach einer solchen Einheit "mental platt".
    Bei einer lockeren Trabpause würde ich mich mental nicht so gut erholen, daher brauche ich bei solchen Einheiten unbedingt eine Pause/Gehpause und keine Trabpause.
    Das würde den Ratschlag von Rolli unterstützen.

    Bei klassischen Ausdauer-Intervallen schaut das natürlich anders aus, z.B. 5x1000m mit 400m TP etc... Nach solchen Einheiten bin ich eher physisch erschöpft, mental aber recht schnell wieder auf´m Dampfer.

    Was mir hilft: vor jeder Einheit sich nochmal kurz überlegen, was das primäre Ziel der Einheit ist.
    Dann fällt es einem meist wie Schuppen von den Augen.

  15. #939

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Ich bin gestern 3x500m mit 7´P gelaufen. Tempo sollte etwas schneller als 1500m RT sein = 90 auf 500m.

    Geworden sind es: 89 / 87 / 88. Passte also.

    Das Überziehen beim letzten Intervall habe ich mir dieses Mal gespart. Man sollte sich ja auch mal an die Vorgaben halten ;-)
    Das Training war anstrengend, aber drücken musste ich nicht. Stellenweise etwas unrund gelaufen, daran muss ich noch arbeiten.

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rolli (12.07.2018)

  17. #940
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    RunSin? Was ist mit Sprinttraining? Machst Du da was?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  18. #941

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    RunSin? Was ist mit Sprinttraining? Machst Du da was?
    Verletzungsbedingt in den letzten Monaten leider nicht. Wollte jetzt aber wieder damit anfangen.
    Wir machen das meistens vor dem "eigentlichen" Training.
    5x30m / 5x40m oder 5x50m fliegend, jeweils ausreichend Pause dazwischen.

    Würdest du Sprinttraining quasi ganzjährig durchführen oder in Blöcken?
    Welche Umfänge? So wie ich das zurzeit mache oder mehr/anders? Wie oft ungefähr pro Woche?

    Mo, Mi und Fr bin ich normalerweise auf der Bahn im Verein.
    Di, Fr, Sa und So laufe ich für mich (meist Dauerläufe auf der Straße oder im Wald).
    Sprints könnte ich auch vor den Dauerläufen einbauen. Das wäre dann aber immer an den Tagen, die zwischen den intensiven Bahntrainingstagen liegen. Macht das da überhaupt Sinn oder eher besser vor dem Bahntraining?



    Ich bin ja Anfänger, daher weiß ich nicht, wie Sprinttraining langfristig bei mir wirkt.
    Als ich das ein paar Wochen mal gemacht habe, hatte ich das Gefühl, dass ich darauf sehr gut anspreche und

  19. #942
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Sprinttraining ist eine separate Trainingseinheit und wenn Du das korrekt durchziehst, kannst Du gar nicht noch Intervalle klopfen.

    Wir sprechen immer wieder solche Einheiten an und kurz vor dem Hauptwettkampf werden sie mehr.

    Im Herbst, wetterbedingt, ehre als Rhythmen, Steigerungsläufe oder Diagonale.

    Seit einiger Zeit (1,5 Jahren, leider durch meine Verletzung für 6 Monaten unterbrochen) verfolge ich die Idee "Bergabläufe". Habe gerade gesehen, dass Runner00's Trainer auch auf die Idee kam. Ist gerade so ein Hype um diese Trainingsform. Hier ist aber Vorsicht geboten. Sehr hohe Verletzungsgefahr.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Kerkermeister (13.07.2018)

  21. #943

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Sehr interessant. Nur Bergabläufe möchte ich persönlich nicht riskieren. Da habe ich DLs schon so meine Probleme.
    Bergabläufe können für mein Daherhalten Verbesserungen im Bereich der neuronalen Ansteuerung bringen, geht also in den Bereich Schnelligkeitstraining. Dafür müsste man dann mit maximalerem Tempo leicht bergablaufen. Puh...Da muss man sich langsam rantasten.
    Wäre für mich höchstens etwas, wenn ich besser trainiert bin.

    Rolli, du bist doch so ein wandelndes Lexikon, hast du zufällig einen Link zu einer kompletten Sprinttraining Einheit?
    Wie gesagt, bislang habe ich das immer ins Training integriert, aber nie als ganze TE.

  22. #944
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Rolli, du bist doch so ein wandelndes Lexikon, hast du zufällig einen Link zu einer kompletten Sprinttraining Einheit?
    Wie gesagt, bislang habe ich das immer ins Training integriert, aber nie als ganze TE.
    Leider gibt es im Netzt nicht viel, weil das ohne Trainer sehr schwer ist. Ich kann Dich an Broschüren von DLV verweisen.
    https://www.leichtathletik.de/traini...chtathleten-1/ (ABC)

    Hier gibt es etwas als Grundlage.
    http://www.sportunterricht.de/lksport/schnell3.html

    Ich selbst habe meine Programme von meinem Trainer übernommen und nur etwas verändert.
    Eigentlich ist das gar nicht so kompliziert und so was wie:
    3km AL + standard ABC + Sprint ABC (dynamische Ausführung und Plyo) + Hauptprogramm:
    3x30m 95% mit min 2,5'GP danach 5-7'P
    3x40m 95% mit 3'GP danach 8'P
    2x150m letzte voll, hier 5'GP
    2-3km AL (was normale Sprinter nie machen )

    So was dauert schnell bis 2 Stunden.

    Achja... noch Startübungen und Beschleunigungsübungen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #945

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Ah, das hört sich sehr interessant an, danke :-) muss ich mal ausprobieren.
    Sind die 30m und 40m fliegend, Sprintstart, Dreipunktstart oder hoher Start?
    Bei Sprinttraining vergisst man schnell, wie lange sowas dauert. Die langen Pausen in Relation zu den Belastungen sind für MDler sehr ungewohnt. Man belächelt da ja oft die Sprinter...

  24. #946
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Hängt vom Ziel ab.
    Normalerweise wird Schnlligkeitstraining immer fliegend gemacht. Wenn Du aber Beschleunigung und Starts üben willst, sollst Du einige male aus dem Stand 30m voll sprinten oder aus 3-Punkt, was den Start simuliert.

    Ich betone noch einmal... Trainier oder ein Läufer der das kennt, soll man aus Beobachter immer an der Seite haben, sonst macht man viel falsch und übt die falsche Technik ein.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #947
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.146
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Schau mal hier rein: https://trackstarusa.com/800m-workouts/

    ...dort gibt es ein paar gute Anregungen auch zu Thema Schnelligkeit. Über die Links kommt man auch an Workouts für 100m/200m/400m/Mile usw.

    Wie Rolli schon sagte, Sprint ist viel Technik. Ich würde auch niemandem empfehlen, was ich selbst praktiziere, nämlich ohne Trainer, der einen auf Fehler hinweist alleine zu trainieren.

    Ich trainiere momentan meine Einheiten vor oder parallel zu den Vereinsläufern und beobachte da immer wieder Übungen. Warmlaufen, Stretching/Gymnastik, Lauf-ABC, Kraft/Koordination nehmen meist mindestens 40-50min am Anfang ein. Dann kommen Starts und Antritte in verschiedenen Formen.. Blockstart, Antritte aus z.B. Skipping, Nach vorne fallen lassen und Antritt. Und danach dann verschiedene Übungen z.B. die beschriebenen 30-50m fliegend, 100m-Staffeln o.ä.

    Ich selbst baue gerne azyklische Anteile ein, die ich aus dem Fußballtraining von früher kenne. Z.B. 3-4x 1' Sprint von Torposten zu Torpfosten, 3-4min Pause. Oder Diagonalläufe über den Fußballplatz... z.B. 1/4 Diagonale antraben, 1/4 D steigern auf 85-90%, 1/4 D Tempo halten, 1/4 D entschleunigen, Grundlinie locker, andere Diagonale. 2-3 Runden, danach Pause.

    Wichtig ist v.a. dass der Laufstil sauber ist, sonst steigt das Verletzungsrisiko, v.a. wenn die Muskeln Sprinttraining nicht gewohnt sind.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  26. #948
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    13.960
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    204

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Ich selbst baue gerne azyklische Anteile ein, die ich aus dem Fußballtraining von früher kenne. Z.B. 3-4x 1' Sprint von Torposten zu Torpfosten, 3-4min Pause.
    Das sind reine Fußball-Übungen als Richtungswechsel-Intervalle, für Sprint ungeeignet. Ich würde das lassen, weil die Verletzungsgefahr...
    Diagonale sind gut.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  27. #949
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.146
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Das sind reine Fußball-Übungen als Richtungswechsel-Intervalle, für Sprint ungeeignet. Ich würde das lassen, weil die Verletzungsgefahr...
    Diagonale sind gut.
    Für 800m Schnelligkeit nicht notwendig würde ich unterschreiben, für Sprint ungeeignet nicht. Für den Start/Antritt bringt es schon was. Verletzungsgefahr ist immer gegeben, lediglich das Abstoppen mag für Sprinter ungewohnt sein.

    Je nachdem wie groß die Trainingsgruppe ist, gibt es auch einige Spielformen zum Schnelligkeitstraining. Z.B. die Gruppe z.B. 8 Läufer, läuft in 5m Abständen hintereinander locker auf der Bahn. Der letzte sprintet nach vorne und übernimmt die Spitze, dann folgt der jetzt letzte usw. Nach jedem Intervall wird das Grundtempo minimal erhöht.

    Zwei Läufer: Der vordere sprintet gegen den Zug des Hinteren (z.B. mit Gummiband oder Zug gegen die Hüfte)
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  28. #950

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    383
    'Gefällt mir' gegeben
    223
    'Gefällt mir' erhalten
    238

    Standard

    Gestern 5x400m mit je 6'P.
    Geworden sind es 70 / 68 / 68 / 69 /69.

    Allgemein lief es etwas runder. Insgesamt war es schon recht intensiv. Musste zudem in der Mittagssonne laufen, aber sowas kann man sich ja auch beim Wettkampf nicht aussuchen ;-)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rajazy (15.07.2018)

+ Antworten
Seite 38 von 39 ErsteErste ... 283536373839 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Albatros77

Ähnliche Themen

  1. Knapp 4 Wochen bis HM - Training nach 10er Wettkampf?
    Von run_bob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2016, 08:45
  2. Mein aller erster Wettkampf - und der auch noch in rosa!
    Von bee-in-the-bonnet im Forum Laufberichte
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 20:23
  3. Erster HM-Wettkampf...und dann noch u2!!!
    Von el andaluz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 22:41
  4. Erster Wettkampf nach 12 Wochen!
    Von albreca im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 20:54
  5. erster Wettkampf nach 3 Wochen
    Von nonem im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2004, 16:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Läufer aus 199 Firmen in Friedrichshafen
Firmenlauf Friedrichshafen 2018

Foto: Norbert Wilhelmi

Läufer aus 199 Firmen starteten in Friedrichshafen. Das Veranstaltungsgelände profitiert v... ...mehr

Ein Lauf für das ganze Ruhrgebiet
TopRunRuhr 2018 Vorschau

Foto: Veranstalter

Am 4. September 2018 findet der erste TopRunRuhr VIACTIV-Firmenlauf im Landschaftspark Hoh... ...mehr

24 Kilometer Hölle in Hohenroda
Hell of the Brave Hohenroda 2018 (2)

Foto: HeldenMomente

Die Stationen Hangman, Evil Wall, Bloody Knees und Barbed Wire warten beim Cross-Hindernis... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG