Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    19.01.2015
    Beiträge
    31
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Jacke - Muss sie teuer sein?

    Hallo.

    Ich bin auf der Suche nach einer guten Laufjacke für die Kalten Tage (Bereich -5 bis +5).
    Gefunden habe ich billige Jacken (Tchibo), aber auch teure (Mythos 2.0).

    Wo liegen hier die Unterschiede? Lohnt sich die Investition?

    Vielen Dank!

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.176
    'Gefällt mir' gegeben
    356
    'Gefällt mir' erhalten
    746

    Standard

    http://forum.runnersworld.de/forum/b...erschiede.html

    Und wer für so'n Quatsch http://forum.runnersworld.de/forum/a...ml#post2278535 Geld über hat, kann sich auch eine Gore-Jacke leisten.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    19.01.2015
    Beiträge
    31
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Inwiefern soll das meine Frage beantworten, ob eine teure Jacke ihr Geld wert ist? Dort wurden lediglich die Unterschiede von 2 teuren Jacken desselben Herstellers diskutiert.

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Und wer für so'n Quatsch http://forum.runnersworld.de/forum/a...ml#post2278535 Geld über hat, kann sich auch eine Gore-Jacke leisten.
    An Geld mangelt es mir tatsächlich nicht, nur würde ich gerne wissen, ob es sich wirklich lohnt, das 5-Fache für eine Jacke auszugeben.

    Wenn Du des Englischen mächtig bist, kannst du ja mal einen Blick auf diese Studie werfen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2435026/

    PS: Anstatt alle meine Threads durchzulesen, solltest du vielleicht mal ne Runde laufen gehen. Ist gut für den Kopf und fördert den Aggressionsabbau. ;-)

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von kiblod:

    SaMaster (20.11.2018)

  5. #4
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.288
    'Gefällt mir' gegeben
    790
    'Gefällt mir' erhalten
    562

    Standard

    Nach meinen Erfahrungen sitzen die Jacken vom Kaffeeröster wie Kartoffelsäcke und sind schlecht verarbeitet, während Gore-Sachen gut passen, ewig halten und nicht zu müffeln anfangen. Betrifft aber die Damenmodelle.

  6. #5
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    396
    'Gefällt mir' gegeben
    456
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Meine Rede.

    Meine TAO Jacke , eine davon , trage ich schon Jahre.

  7. #6
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Zitat Zitat von kiblod Beitrag anzeigen
    An Geld mangelt es mir tatsächlich nicht, nur würde ich gerne wissen, ob es sich wirklich lohnt, das 5-Fache für eine Jacke auszugeben.
    Ja. Die Jacke von Tchibo ist natürlich kein Schrott - die würde ich tragen, wenn es wettermäßig "nicht so drauf ankommt". Die Jacke bei dem "Jungen in Rot" sitzt, finde ich, zu knapp - zöge er noch etwas drunter an, sähe er aus wie eine rheinische Presswurst.

    Knippi

  8. #7

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    555
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen sitzen die Jacken vom Kaffeeröster wie Kartoffelsäcke
    Meistens fallen die Größen etwas anders aus (werden ja auch in Asien hergestellt....). Eine Nummer kleiner ist da oftmals passend.

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    während Gore-Sachen gut passen, ewig halten und nicht zu müffeln anfangen

    Gut passen ja, ewig halten auch ja, nicht zu müffeln anfangen: auch ja


    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Nach meinen Erfahrungen sitzen die Jacken vom Kaffeeröster wie Kartoffelsäcke und sind schlecht verarbeitet,
    Die Verarbeitung ist im allgemeinen etwas schlechter (aber insgesamt gut, das "schlechter" bezieht sich auf den Vergleich zu Gorejacken). Allerdings ist nach meinen Erfahrungen der Reissverschluss bei den Gorejacken ziemlicher Schrott (bei dem Preis habe ich andere Erwartungen an einen funktionsfähigen RV).

  9. #8
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.660
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo,
    kann hardlooper´s Ausführung bestätigen. Habe jedoch eine Soft-Shell Jacke von Albrecht-Nord (2006) und auch eine Gore Jacle, allerdings eine verdammt gute Jacke (220 €uro incl. Vereinsrabatt) gegen Regen & Wind. Beide Jacken möchte ich nicht mehr missen. Die Albrecht Jacke hatte ich heute beim Laufen an, na gut, die Passform ist etwas für Menschen mit längeren Armen - aber sie schützt vor Kälte & Wind.
    Die Gore Jacke (also die für echtes "Sauwetter") kannst Du dir für eben diese Wetterkapriolen zulegen. Wenn Du genug Geld hast spielt es also keine Rolle.
    Ach ja, Du solltest die (Gore) Jacke schon im Fachgeschäft kaufen, die Modelle sind meistens körpernach geschnitten und je nachdem was Du noch an Stofflagen drunter trägst kanne s verdammt eng werden in der Jacke. Anprobieren statt Rücksendung

    Gruß Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  10. #9
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Allerdings ist nach meinen Erfahrungen der Reissverschluss bei den Gorejacken ziemlicher Schrott (bei dem Preis habe ich andere Erwartungen an einen funktionsfähigen RV).
    Mensch, mache mich bitte nicht schwach .
    Jetzt bleibt mir nur noch die Hoffnung, dass es einen Produzenten namens Gore gibt, der auch Jacken herstellt und darüber hinaus noch Kack-Reißverschlüsse einbaut.

    Knippi

  11. #10
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.539
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von kiblod Beitrag anzeigen
    ...Ich bin auf der Suche nach einer guten Laufjacke für die Kalten Tage (Bereich -5 bis +5). Gefunden habe ich billige Jacken... aber auch teure. ...Wo liegen hier die Unterschiede? Lohnt sich die Investition?...
    Wenn es dir nicht so sehr auf die Größe, sondern eher auf Qualität ankommt, könnte ich dir eine gigantische Original-GORE-Windstopper Jacke aus genannter Preiskategorie in gediegenem schwarz/weiß Mix zum TCM-Preis überlassen. Sie hält tatsächlich ewig, allerdings habe ich sie bisher noch nie getragen. Du musst die Jacke nicht beim Laufen tragen, kannst sie auch danach, zum Beispiel bei der Siegerehrung, zum Posing oder sonst in der Freizeit anziehen. Der Schriftzug ist dezent auf der Brust links angebracht, also echt was für Kenner, Liebhaber, Sammler. Von daher lohnt sich eine Investition auf jeden Fall!
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  12. #11

    Im Forum dabei seit
    02.05.2014
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich werde mir nur noch Gore-Klamotten für die kalten Jahreszeiten zulegen. Die letzten Jahre war ich ausschließlich mit billigen (Noname) Produkten unterwegs die aber bei Temperaturen unter 0 Grad nicht mehr zu gebrauchen waren obwohl die eigentlich für den Winter hätten geeignet sein sollten ...

    Dieses Jahr habe ich fast mein komplettes Sortiment mit Gore-Produkten erweitert und bin aktuell hoch zufrieden. (Wobei die wirklich kalten Tagen noch ausstehen). Das einzige was mir noch fehlt ist eine vernünftige Gore-Jacke - aber aktuell langt mir hier noch meine billige Jacke mit Gore-Funktionsunterwäsche. Ich habe mir lediglich für stärkeren Regen die One-Gore-Tex Jacke zugelegt die bisher auf jeden Fall ihr Geld wert ist.

  13. #12

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    555
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Mensch, mache mich bitte nicht schwach .
    Jetzt bleibt mir nur noch die Hoffnung, dass es einen Produzenten namens Gore gibt, der auch Jacken herstellt und darüber hinaus noch Kack-Reißverschlüsse einbaut.

    Knippi

    Das ist leider meine spezielle Erfahrung und betrifft insbesondere die Reissverschlüsse der Ärmel, die man von der Jacke abtrennen kann. Aber auch der eigentliche Jackenreissverschluß halte ich nicht für optimal (da kenne ich von meinen "normalen" Winterjacken ganz andere Qualitätsreissverschlüsse...)

    Nach dem Waschen haken die Gorereissverschlüsse gewaltig und sind mehr als schwergängig, sodaß ich diese jedesmal mit einer Seife gängig machen muss. Zuletzt habe ich sogar überlegt, Graphitspray zu nehmen, wovon ich aber angesichts der möglichen Verschmutzung der Jacke dann doch Abstand genommen habe.

  14. #13
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Das ist leider meine spezielle Erfahrung und betrifft insbesondere die Reissverschlüsse der Ärmel, die man von der Jacke abtrennen kann. Aber auch der eigentliche Jackenreissverschluß halte ich nicht für optimal (da kenne ich von meinen "normalen" Winterjacken ganz andere Qualitätsreissverschlüsse...)

    Nach dem Waschen haken die Gorereissverschlüsse gewaltig und sind mehr als schwergängig, sodaß ich diese jedesmal mit einer Seife gängig machen muss. Zuletzt habe ich sogar überlegt, Graphitspray zu nehmen, wovon ich aber angesichts der möglichen Verschmutzung der Jacke dann doch Abstand genommen habe.
    Damit jetzt kein Missverständnis entsteht: Du meinst Jacken der Firma Gore .goreapparel.de/gore-running-wear/, welche auch den Stoff GORE-TEX produziert?

    Knippi

  15. #14

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    555
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Damit jetzt kein Missverständnis entsteht: Du meinst Jacken der Firma Gore .goreapparel.de/gore-running-wear/, welche auch den Stoff GORE-TEX produziert?

    Knippi

    Hallo Knippi,

    Genau, Jacke der Firma Gore (und nicht irgendeiner Firma, die den Stoff GORE-TEX verwendet).


    LG Bonno

  16. #15
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Hallo Knippi,
    Genau, Jacke der Firma Gore (und nicht irgendeiner Firma, die den Stoff GORE-TEX verwendet).
    LG Bonno
    Supi! Danke! Dann muss ich dem Boten von Hermes nicht sagen, er solle den Kram gleich wieder mitnehmen.

    Knippi

  17. #16

    Im Forum dabei seit
    26.01.2012
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meine Erfahrung:

    1.) Tschibo, Aldi und Konsorten :

    Zu viel viel Schrott dabei!
    All meine Oberteile davon sind mittlerweile Weg.
    Klar ist da mal ne gute Laufmütze für wenig Kohle dabei.
    Aber auch viel Zeug , was echt schlecht ist.


    2.) Ich spare nicht bei der ersten und letzten "Schicht" am Körper.

    Aber es gibt zwischen 39€ und 200€ ja noch was anderes.

    Ich hab viel von Odlo.

    Odlo Jacket logic Timer | Laufjacken | 21run.com

    Die Jacke + Funktionsshirt kurzarm + Funktionsshirt langarm + Schal + Mütze.

    -> Meine Klamotten beim Nikolauslauf in Köln. -4 Grad.

  18. #17
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Odlo hat bei mir einen guten Namen .
    Von denen habe ich noch immer 1 x Unterwäsche, da war die Firma fest in norwegischer Hand. Und 'ne Skilanglaufhose mit Latzt, aber nix windschnittiges, sondern so was flauschiges. Dazu Moonboots und du hast bei Hertha BSC 2 Stunden lang 'nen warmen Poppes .

    Knippi

  19. #18
    Avatar von Truman
    Im Forum dabei seit
    14.05.2009
    Ort
    Füssen
    Beiträge
    230
    Blog Entries
    63
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn du was für die nächsten 5 Jahre suchst, was wirklich das macht was es verspricht, dann bezahl das Geld für Gore. Die Windstopper Jacke hat aber nur eine Regensäule von 10.000, ist also keine super Regenjacke, aber gegen Schnee und leichten Regen super.

  20. #19
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.660
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo,
    Qualität hat seinen Preis - das stimmt.
    Bei den Discountern ist viel Schrott dabei - stimmt /je nach Aktion) auch
    Markenware ist immer besser - stimmt (je nach persönlicher Erfahrung)

    Benutze bei kaltem, windigem Wetter eine Softshell Jacke von Albrecht-Nord. Kaufdatum Dezember 2006
    Liegt bei mir im Schrank, eine Winter Lauf-Tight von Tchibo. Die Reflektorstreifen lösen sich langsam ab - Kaufdatum ca. 1994

    Freundin geht ins Sportgeschäft und kauft mir (ich bekam Schnappatmung) einen Fleece-Rolli (Weiss) und eine Winter Tight von Odlo.
    Der Stoff des Rolli sorgte regelmäßig für Hautreizungen am Hals - der Rolli wurde heimlich entsorgt.
    Die Tight hatte einen eingewebten Gummibund und zusätzlich einen Kordelzug. Der Gummibunf löste sich nach einigen Jahren auf - auch diese Teil wurde entsorgt. Beide Teile wurden ebenfalls Mitte der 90er Jahre gekauft.
    Heute trage ich wieder einen Odlo Rolli und targe auch zu voller Zufriedenheit eine Gore Jacke bei Regen, Schnee und Wind.
    Die Qualität der Discounter Sportkleidung war bei der Markteinführung wesentlich besser als die heutige angebotene Ware.
    Ich kenne Läufer die laufen nur in Discounter/Kaffeeröster bzw Decathlon Kleidung durch die Gegend - nur die Schuhe sind meistens vom Markenhersteller.

    Gruß Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  21. #20
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.092
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    331

    Standard

    Uuund kiblod, was hast Du angeschafft - wirst Du anschaffen?

    Ich habe bei Schöffel zugeschlagen, läuft zwar unter "Outdoor" aber passt ja, wenn man die draußen () anzieht.

    Knippi

  22. #21
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.334
    'Gefällt mir' gegeben
    1.467
    'Gefällt mir' erhalten
    2.179

    Standard

    Zitat Zitat von Waldkater Beitrag anzeigen
    Die Qualität der Discounter Sportkleidung war bei der Markteinführung wesentlich besser als die heutige angebotene Ware.
    Jepp, kann ich bestätigen.

    Speziell im Fall Aldi hat die Qualität der angebotenen Produkte massiv nachgelassen. Früher als die Brüder Albrecht noch lebten, haben sie diese Sachen selbst genutzt (ist z.B. von den Koffern überliefert). Wenn das Mist war, dann durften sich die Veranwortlichen einiges anhören. Die knallharte Prüfung der Waren bei Aldi war allgemein gefürchtet. Heute ist die Hauptsache, den Kram möglichst billig herzustellen, da darf schon mal Schrott bei sein - der genauso verpackt ist wie der tolle Vorgänger.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  23. #22
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    20
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Nur eine teure Jacke beschert dem Hersteller maximalen Gewinn


    Jetzt aber mal Ernsthaft: Zum Radfahren mit viel Fahrtwind und ab und zu inaktiven Abfahrten finde ich eine gute Jacke sehr wichtig.

    Beim Laufen wo man mehr oder weniger konstant selber Wärme generiert und der Fahrtwind sich in Grenzen hält, sind die Anforderungen relativ gering (hochalpine Ultra Trailrunner mal ausgenommen)

    Bei Temperaturen um die 0 Grad bin ich bisher mit jedem NoName Langarmshirt ausgekommen, bei bis zu -10° zusätzlich mit einer günstigen Jacke.

  24. #23
    ohne Paul und nur noch selten unterwegs Avatar von Waldkater
    Im Forum dabei seit
    10.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    2.660
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Jepp, kann ich bestätigen.

    Speziell im Fall Aldi hat die Qualität der angebotenen Produkte massiv nachgelassen. Früher als die Brüder Albrecht noch lebten, haben sie diese Sachen selbst genutzt (ist z.B. von den Koffern überliefert). Wenn das Mist war, dann durften sich die Veranwortlichen einiges anhören. Die knallharte Prüfung der Waren bei Aldi war allgemein gefürchtet. Heute ist die Hauptsache, den Kram möglichst billig herzustellen, da darf schon mal Schrott bei sein - der genauso verpackt ist wie der tolle Vorgänger.

    Einige Teile, für Winter und Sommer habe ich heute noch in Gebrauch - 10 Jahre nach dem Kauf. Richtige Waschpflege natürlich vorausgesetzt. Die Nutzung von Wäschenetzen wäre für die Reinigung der Laufkleidung eine empfehlenswerte Sache

    Zitat Zitat von Fire Beitrag anzeigen
    Nur eine teure Jacke beschert dem Hersteller maximalen Gewinn
    ......
    Bei Temperaturen um die 0 Grad bin ich bisher mit jedem NoName Langarmshirt ausgekommen, bei bis zu -10° zusätzlich mit einer günstigen Jacke.
    Kommt darauf an ab welchen Temperaturen man von "Kalt" spricht. Im Prinzip kann ich Dir beipflichten. Habe morgen um 21:30 Uhr einen Lauf hier im Bergischen auf der Nordbahntrasse. Frisch wirde es wohl werden...zum Glück haben wir ja die richtige Laufkleidung.
    Ich habe schon Läufer gesehen die unter 10° C mit freiem Oberkörper bzw. kurzer Tight und T-Shirt gelaufen sind..
    Nun, jetzt packen sie sich etwas dicker ein.

    Gruß Stefan
    Beim Laufen lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Einige möchte ich gerne als Freund haben, andere wiederum.........

  25. #24
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.423
    'Gefällt mir' gegeben
    208
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Ich wäre froh, wenn meine sehr kleidsame und günstige Laufjacke von Aldi nicht nach wenigen Kilometern innen feucht wäre und außen trocken, weshalb ich mich dann bald fühle wie in einer Art Dampfsauna ohne Abzug. Wahrscheinlich schwitze ich einfach zu stark...
    Langarmshirts kauf ich gern im Discounter. Aber wenn die Jacke nicht wirklich atmungsaktiv ist, geh ich ein damit.

  26. #25
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.725
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    200

    Standard

    Also ich lauf mit den Klamotten von Decathlon sehr gut. Trainingspullis und Jacken und Hosen hab' ich teilweise noch aus den 90ern. Wenn es "teure" (Asics, Odlo, Adidas o.ä.) Marken sein sollen, einfach regelmäßig die örtlichen Sportläden abklappern. Dort gibt es immer mal wieder Angebote bei denen man die Teile zum Discounterpreis abstauben kann.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muss es eine "Lauf"-Jacke sein, oder geht auch was anderes?
    Von GreenMartin im Forum Bekleidung (Laufjacken, Tights, Brillen etc.)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 11:30
  2. Muss auch mal sein
    Von tolltolga1 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 20:55
  3. Muss es wirklich ICE sein?
    Von erich2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.05.2004, 00:38
  4. Muss ein Lactat-Test sein ?
    Von witch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.01.2004, 06:27
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.02.2003, 14:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft