+ Antworten
Seite 2 von 24 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 599
  1. #26
    cristiano
    Gast

    Standard

    Entschuldige, ich wollte es nicht so darstellen, als sei es einfach, abzunehmen. Dazu steht mir ja gar kein Urteil zu.

    Ich finde deinen Weg über das Krafttraining sehr sinnvoll, weil die Muskeln dich schützen vor Überlastungen und weil sie dein Fett verbrennen werden. Natürlich alles nur im gesunden Maß, aber das wirst du hinbekommen.

    Ganz allgemein finde ich deinen "Auftritt" hier sehr überzeugend: sehr informiert, sehr klar, sehr offen.

    Übrigens kenn ich Leute, die um einiges weniger wiegen als du, die keine 2 Minuten am Stück laufen können. Die alte 24-Stunden-Läuferin steckt also noch in dir.

    Angesichts dessen, was du im ersten Beitrag deines Tagebuch schreibst, ist es aber auch wichtig, dass du vorsichtig mit dir bist. Gib dir bitte Zeit, sei stolz auf deine Erkenntnisse und den eingeschlagenen Weg, auch und gerade wenn es mal nicht vorwärts zu gehen scheint.

    Deine Erfolge sollten nicht in erster Linie die Kilos auf der Waage sein. Deine Erfolge sollten die Tage sein, in denen du dein Bestes für dich und dein zukünftiges Leben gegeben hast. Alles andere kommt dann.

    Viel Glück und Grüße in den hohen Norden!

  2. #27
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Ach das ist doch okay. Als ich schlank war, hatte ich eine übergewichtige Freundin und konnte deren Probleme mit dem Abnehmen nie nachvollziehen. Gut, sie hat keinen Sport gemacht, aber letztlich kann man sich oft in Dinge hineinversetzen, die man erlebt hat.

    Aber all das hat auch sein Gutes irgendwie. Ich bin gezwungen, auf meinen Körper aufzupassen. Als ich jünger war, habe ich nicht wenige Läufe mitgemacht, um einfach "anzukommen". Rumpfstabi war für mich ein Fremdwort und nach Jahren hatte ich muskuläre Dysbalancen, ausgelöst von meinem furiosen ersten 24. Stundenlauf (von 2en!), wo ich solo an den Start gegangen bin, weil ich keine Lust auf eine Staffel hatte.

    Ich werde mich wohl beim Kiellauf für den September anmelden (5 Km Distanz). Beim Telefonieren mit Mutti, habe ich ihr gesagt, dass ich diesmal vernünftig trainieren möchte und den Lauf gerne im Pulk beende und nicht als eine der Letzten! Anscheinend wird man mit steigendem Alter doch klüger.

    Achja, dieses Jahr hatte ich im Sommer mit Windsurfen angefangen (Saison beginnt leider erst wieder ab April/Mai). Man hatte tatsächlich einen Neopren in meiner Größe gefunden und nach ein paar mal hinfallen, konnte ich (fast) elegant übers Wasser gleiten. Wie ein Michelinmännchen, das auf dem Surfbrett steht - aber es steht und sogar die Wende kriege ich mittlerweile hin Das kommende Jahr wird also mit Sport mehr als ausgelastet sein und das finde ich auch gut. Windsurfen mache ich eh nur 1 mal pro Woche und bis dahin habe ich sicher bessere Kondition, um 3 mal laufen integrieren zu können.

    Als ich so extrem zugenommen hatte, war das sehr belastend für mich.

    Ich bin das erste Jahr nur spät Abends einkaufen gegangen, weil ich mich kaum raus traute.

    Aber mittlerweile ist mir das wurscht, ich zieh mein Ding durch und hab Spaß dabei! Das größte Problem ist oft die Angst im Kopf, dass andere einen belächeln und vielleicht tun das einige auch wenn sie mich sehen. Doch das ist nicht mein Problem

    Darum habe ich auch dieses Tagebuch gestartet, ich brauche mir nix vormachen und euch nicht, nur so funktioniert es!

  3. #28
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    # 2

    Heute lief ich alleine los, weil meine Laufbegleitung mich versetzt hatte. Statt ins Gehölz gings dann eben in den Park, wo mich viele kleine feine und 2 richtig fiese Hügel erwarteten

    Darum gibts heute einige Bildchen anzusehen, weil ich meinen speziellen Hügel sicher immer wieder mal erwähnen werde.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	002.jpg 
Hits:	73 
Größe:	391,3 KB 
ID:	54351

    Dieser Baum begrüßte mich nach dem ersten Anstieg. Der Park in Kiel mag wesentlich kleiner als der Stadtpark in Hamburg sein, aber er besitzt viel mehr Steigungen, so dass es mir alsbald wohlig warm wurde.

    Diesmal lief ich 2 min und ging 1 min. Diesen Wert werde ich nächste Woche auf 2:30 steigern. Die Gehminute soll erstmal bleiben. Weil ich noch keine Pulsuhr habe, laufe ich mit dem Handy (deswegen die Fotos) - eine App weist mich per Piepsen an, wann ich zu gehen/laufen habe. Bezüglich Laufgeschwindigkeit kann ich euch keine Angaben machen, aber denkt euch einfach mal die langsamste Laufgeschwindigkeit und multipliziert diese nochmal mit x4, dann wisst ihr, wie langsam ich unterwegs bin

    Anscheinend wurden die Blätter vom Parkweg gefegt, denn das war heute das erste Mal, dass ich den Untergrund wieder erkennen konnte. Gerade im zweiten Parkteil ist das gut, weil es einige große Steine gibt, die einen ins stolpern bringen können.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	003.jpg 
Hits:	51 
Größe:	364,0 KB 
ID:	54353

    Der Park ist sehr schmal, aber er bietet dennoch immer 2 mögliche Wege an, so dass man Runden laufen kann. Weil ich ein Waldläufer bin, macht es mich glücklich, in meiner Wohnnähe so etwas zu haben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	004.jpg 
Hits:	89 
Größe:	417,3 KB 
ID:	54355

    Das Bild habe ich gemacht, um die Steigungen mal zu verdeutlichen. So geht das fast die ganze Zeit. Mal hoch, mal runter und dann wieder hoch. Die Pumpe musste heute gut arbeiten, aber trotzdem war ich der Meinung, dass mir das etwas leichter fiel als das letzte Mal. Zumindest kenne ich in Kiel die beste Strecke, auf der man Bergläufe trainieren kann

    Das letzte Foto, zeigt den zweiten Hügel an, den ich auf dem Rundweg erklimme. Ich nenne ihn:

    "Den Hügel der tausend Tode"

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	005.jpg 
Hits:	98 
Größe:	379,0 KB 
ID:	54357

    Der Anfang geht ja noch, aber das Ende ist gar grauslich scheusslich.

    Da japse ich jedesmal hoch

    An hochjoggen ist da überhaupt nicht dran zu denken - ich bin froh, wenn ich da etwas flotter hochgehen kann. Aber wie gesagt, die Hügel trainieren einen sehr gut und ich möchte sie echt nicht missen. Wenn ich nur im flachen Land unterwegs bin, dann ist jede Steigung für mich anstrengend, darum laufe ich diese Strecke recht gerne, weil ich da merke, ob mein Training etwas bewirkt hat oder nicht.

    Und das hat es heute definitiv!

    Ich war ca. 70 Minuten unterwegs und habe mich zu Hause 15 Minuten gedehnt, bzw Rumpfstabi gemacht. Das werde ich in Zukunft immer machen. Kommende Woche gilt es nochmal ordentlich zu trainieren, um die Feiertage (24 und 25) gut zu kompensieren. Ja, natürlich freue ich mich aufs leckere Essen und nein, ich werde den Kuchen nicht nicht essen. Aber schon am 26. steht eine neue Trainingseinheit auf dem Plan und ich habe vor, mich daran zu halten.

    Eure Kris

  4. #29
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.634
    'Gefällt mir' erhalten
    1.501

    Standard

    Der Schrevenpark ist das aber nicht, oder?

    Ach ja: Auch von mir ein herzliches Willkommen! Ich werde hier auch gern immer mal wieder reinschauen - und sei es nur, um mal was aus meiner Uni-Stadt zu lesen.

  5. #30
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Der Schrevenpark ist das aber nicht, oder?

    Ach ja: Auch von mir ein herzliches Willkommen! Ich werde hier auch gern immer mal wieder reinschauen - und sei es nur, um mal was aus meiner Uni-Stadt zu lesen.
    Danke für das Willkommen

    Der Schrevenpark weist meiner Meinung nach keine signifikanten Steigungen auf - aber ich bin da auch nur einmal gewesen. Also, nee der Park isses nicht. Forstbaumschule und dann neben der Förde gibts nen Parkgebiet, das meine ich.

  6. #31
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.475
    'Gefällt mir' gegeben
    2.634
    'Gefällt mir' erhalten
    1.501

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Danke für das Willkommen

    Der Schrevenpark weist meiner Meinung nach keine signifikanten Steigungen auf - aber ich bin da auch nur einmal gewesen. Also, nee der Park isses nicht. Forstbaumschule und dann neben der Förde gibts nen Parkgebiet, das meine ich.

    Ich habe den Schrevenpark auch nicht mit Steigungen in Erinnerung. Direkt neben dem Projensdorfer Gehölz habe ich ein Jahr lang auch mal fast gewohnt (meine damalige Freundin hat dort in einem Studentenwohnheim gewohnt und bei Ihr waren die cooleren Parties, so dass ich meist dort gelebt habe).

  7. #32
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.212
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    399

    Standard

    Hui, das sieht nach einer schönen Strecke, aber gemein anstrengend aus. Ich komme ja aus dem Münsterland, direkt an der holländischen Grenze. Die höchste Steigung, die wir dort kennen, ist der abgesenkte Bordstein. Und dass ich daher komme, merkt man auch. Bei dem kleinsten Mini-Anstieg jammer ich schon, über welche Berge man mich schleift!! Und da werde ich immer ausgelacht, weil ich bei Hubbeln schon heule. Die Anstiege auf den Fotos sehen schon echt anstrengend aus, sowas würde ich freiwillig ohne Zwang alleine nicht in Angriff nehmen. Hut ab.

  8. #33
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.529
    'Gefällt mir' gegeben
    1.647
    'Gefällt mir' erhalten
    1.077

    Standard

    Was es so alles gibt... Hügel in Kiel, wer hätte das gedacht? ich dachte immer, dort oben im Norden ist alles flach *duck*
    Schöne Runde hast du da.

  9. #34
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Lilly* Beitrag anzeigen
    Hui, das sieht nach einer schönen Strecke, aber gemein anstrengend aus. Ich komme ja aus dem Münsterland, direkt an der holländischen Grenze. Die höchste Steigung, die wir dort kennen, ist der abgesenkte Bordstein. Und dass ich daher komme, merkt man auch. Bei dem kleinsten Mini-Anstieg jammer ich schon, über welche Berge man mich schleift!! Und da werde ich immer ausgelacht, weil ich bei Hubbeln schon heule. Die Anstiege auf den Fotos sehen schon echt anstrengend aus, sowas würde ich freiwillig ohne Zwang alleine nicht in Angriff nehmen. Hut ab.
    Moin Lilly

    Ja, sie ist sehr schön - liegt direkt in der Stadt und dennoch hat man das Gefühl, komplett im Wald zu sein. Aber das hat halt eben seine Tücken - die kleinen Hügel sind nicht ohne - aber was würde ich ohne sie machen? Wenn ich Hügel mittrainiere, werde ich fitter sein, als wenn ich nur im flachen Land laufe. Und seien wir mal ehrlich, irgendwie reizt sowas doch auch - mal DEN Hügel hochlaufen zu können... auch wenn ich mit der Praxis noch weit davon entfernt bin. Aber bin ich einmal hochgelaufen, kann ich den Rundweg joggen und das ganze wiederholen (bis ich tot umfalle!)
    Als ich in Hamburg wohnte, bin ich meistens auch nur im Stadtpark gelaufen und dort gibt es wenig Steigung. Ich gehörte auch zu der Sorte, die sofort jammern, wenn es mal ein bisschen ansteigt, von daher kann ich dich echt gut verstehen. Versteh mich nicht falsch, auch ich fluche ab und zu bei den Hügeln, aber mich spornt das mittlerweile einfach an. Irgendwann ist das kein Ding mehr für mich, das weiss ich.

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Was es so alles gibt... Hügel in Kiel, wer hätte das gedacht? ich dachte immer, dort oben im Norden ist alles flach *duck*
    Schöne Runde hast du da.
    Moin Catch-22

    Ja, denkste, nur flach ist nich. Hab mich genauso gewundert wie du, als ich diese Strecke das erste mal lief nachdem ich von Ulm hergezogen war. Im Gegensatz zum Süden ist es sicher flacher, aber für Sissys ist diese Strecke nix - ich merk das jedesmal, wie ich am schnaufen bin. Aber eines Tages laufe ich da hoch!

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Hey Kris,

    ich hab keine Erfahrung mit sooooviel abnehmen. Ich bin grad total stolz auf meine 4 kg. Hauptsache Du hast Dich wieder dahin gekämpft, dass Du wieder das machen kannst/willst was Dir immer Spass gemacht hat. Das Schöne beim laufen ist man kann es langsam oder schnell, kurz oder lang, mit Matsch oder ohne machen.
    Dein Avatar ist Klasse, ich bin auch die totale Matsch und Modder-Liebhaberin.
    Remember pain is just the french word for bread

  11. #36
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Hey Kris,

    ich hab keine Erfahrung mit sooooviel abnehmen. Ich bin grad total stolz auf meine 4 kg. Hauptsache Du hast Dich wieder dahin gekämpft, dass Du wieder das machen kannst/willst was Dir immer Spass gemacht hat. Das Schöne beim laufen ist man kann es langsam oder schnell, kurz oder lang, mit Matsch oder ohne machen.
    Dein Avatar ist Klasse, ich bin auch die totale Matsch und Modder-Liebhaberin.
    Hey Spandelles

    Gratulation zu den 4 Kilos!

    Ja, es ist echt nicht leicht, soviel abzunehmen - ich versuche immer diszipliniert zu sein, schaffe das aber nicht immer. Der regelmäßige Sport hilft mir auf jedenfall mein Ziel zu erreichen - ich muss einfach dran bleiben. Gewichtstechnisch stehe ich noch vor einem großen Berg und ich sehne den Tag herbei, an dem ich mit Normalgewicht wieder laufen gehen kann. Aber das wird

    Viele Grüße

    Kris

  12. #37
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Heute war mein sogenannter Weihnachtslauf.

    Am Wochenende habe ich Fr,Sa und So. Sport gemacht (Aerobic, Laufen, Aerobic), so dass ich mir Montag einen Tag Pause gönnte. Dienstag ging es dann mit Aerobic weiter (Achja, dass ist übrigens der Überbegriff für alles mögliche, zb. Coretraining, Cardio, BauchBeinePo, Pilates, Faszienrollentraining etc.).

    Mittwoch wollte ich eigentlich laufen, merkte aber, dass mein Körper müde war, also machte ich Pause. Donnerstag fühlte ich mich noch immer erschöpft und ruhte mich aus.

    Freitag konnte ich endlich wieder loslaufen.

    Diesmal war ich 45 Min unterwegs (3 min laufen / 1 min gehen).

    Habe mich nun für den Kiellauf angemeldet, der im September stattfinden wird. Ich werde die kurze Runde von 5,3 Km laufen und möchte den Lauf nicht als Letzte finishen. Als ich die Anmeldebestätigung bekommen habe, freute ich mich wie ein kleines Kind. Das erinnerte mich an den ersten Marathon, an dem ich mich voller Freude anmeldete und zwischendurch berechtigte Zweifel bekommen hatte, ob ich das Ding packen werde.

    Im Gegensatz dazu, bin ich heute mir sicher, dass ich die 5,3 Km packen werde - aber ich möchte nicht wie eine Halbtote ins Ziel japsen, sondern mit einem frischen Lächeln auf den Lippen

    Bin gespannt ob das XXL Funktionshirt mir passt - das war die größte Größe die ich bestellen konnte. Da ich mich früh angemeldet habe, kostet mich der Lauf + Shirt nur 15 Euro. Der Kiellauf ist das größte Laufereignis in der Stadt. Der gesamte Lauf führt inmitten der Stadt Kiel entlang. Für mich ist das auch ein schönes Motivationsziel, welches ich erreichen möchte. Irgendein Ziel muss der Mensch ja haben.

    Ich wünsche euch gesegnete, friedliche Weihnachten im Kreise eurer Familie/Freunde und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Kris

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	006.jpg 
Hits:	83 
Größe:	387,3 KB 
ID:	54473

  13. #38
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen

    Bin gespannt ob das XXL Funktionshirt mir passt - das war die größte Größe die ich bestellen konnte. Da ich mich früh angemeldet habe, kostet mich der Lauf + Shirt nur 15 Euro. Der Kiellauf ist das größte Laufereignis in der Stadt. Der gesamte Lauf führt inmitten der Stadt Kiel entlang. Für mich ist das auch ein schönes Motivationsziel, welches ich erreichen möchte. Irgendein Ziel muss der Mensch ja haben.

    Ich wünsche euch gesegnete, friedliche Weihnachten im Kreise eurer Familie/Freunde und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass das Shirt Dir bis September zu groß sein wird. Ich hatte im Herbst letztes Jahr auch eine Thermo-Laufhose in XXL für den Winter gekauft. Dann wurde es erst Ende Januar richtig kalt, und da war sie mir bereits eine Nummer zu groß. Ein damals zu eng im Netz gekauftes Kapuzenshirt passt mir mittlerweile auch. Nur die Jeans spannt im Moment etwas, die Vorweihnachtszeit mit ihren Verlockungen... aber am Dienstag ist das überstanden.

    Auch schöne Feiertage!

  14. #39
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Alderamin Beitrag anzeigen
    Ich drücke Dir die Daumen, dass das Shirt Dir bis September zu groß sein wird. Ich hatte im Herbst letztes Jahr auch eine Thermo-Laufhose in XXL für den Winter gekauft. Dann wurde es erst Ende Januar richtig kalt, und da war sie mir bereits eine Nummer zu groß. Ein damals zu eng im Netz gekauftes Kapuzenshirt passt mir mittlerweile auch. Nur die Jeans spannt im Moment etwas, die Vorweihnachtszeit mit ihren Verlockungen... aber am Dienstag ist das überstanden.

    Auch schöne Feiertage!
    Moin Alderamin!

    Ja, ich wünsche mir auch, dass das Shirt zu groß sein wird! Habe die Feiertage gut überstanden und heute Aerobic gemacht. Morgen gehts dann wieder raus ins Gehölz. Ich habe schon nen festen Trainings- und Ernährungsplan im Kopf und bin gespannt, ob ich das alles so hinbekomme, wie ich mir das vorstelle. Wäre schon toll, wenn ich mit nem zweistelligen Kilogewicht an der Startlinie stehen könnte. Bei jedem Kg welches ich weniger wiege, wird mir das Laufen leichter fallen.

  15. #40
    cristiano
    Gast

    Standard

    Ich find, die 5,3 km im September klingen wie ein richtig gutes, realistisches Ziel.

    Wenn du da dann tatsächlich mit 99 kg oder weniger an der Startlinie stehst, dann kannst du wirklich zuversichtlich sein. Letzte wirst du wahrscheinlich nicht, aber selbst wenn: Irgendeiner (meist irgendeine ) wird immer Letzte(r). Es geben auch immer welche unterwegs auf, und das wirst du nicht tun, wenn ich dich richtig einschätze.

    Glaub mir: Wenn du nach dem Lauf unter der Dusche stehst, dann wirst du dermaßen stolz auf dich sein. Darauf kannst du dich jetzt schon bei jedem Training freuen.

    Dieses Bild, der stolzen abgekämpften Sportlerin im Ziel/unter der Dusche/beim wohlverdienten entspannten Abend danach würd ich mir selbst immer zeichnen, wenn's mal zwischendurch hart wird mit der Lauferei und der gesunden Ernährung. Und das wird zwischendurch hart, das muss es auch, weil es sonst im Ziel nicht halb so schön wäre.

  16. #41
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Danke Christiano für deine aufmunternden Worte!

    Ich habe mir heute tatsächlich vorgestellt, wie das ist, die Ziellinie zu überqueren und war tatsächlich innerlich ein wenig ergriffen davon. Aber vor dem Sieg steht eben das Training an und deshalb bin ich brav ins Gehölz gefahren, um dort ca. 47 Minuten zu joggen.

    Heute wollte ich mich mal ein bisschen herausfordern und bin darum 5 min gelaufen und 1 min gegangen.

    Wie immer brauche ich etwas Zeit, um mich warm zu laufen. Mittlerweile habe ich eine gemütliche (superlangsame) Laufgeschwindigkeit erreicht und habe ich versucht, etwas zügiger zu joggen, um den Körper ein wenig aufzuwecken.

    Das gelang mir auch ganz gut und so bog ich frohgemut auf meine Lieblingsstrecke ab. Diese führt am Kanal entlang und ist ein recht schmaler Pfad. Gut, mit Schlammpfützen kenne ich mich aus, aber als ich das da erblickte

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	007.jpg 
Hits:	63 
Größe:	466,8 KB 
ID:	54585

    bog ich lieber auf den etwas breiteren Weg ab. Heute habe ich gemerkt, dass die 5 min laufen schon ganz gut waren. Ich freute mich immer auf die 1 min Gehpause und trabte langsam los, wenn die Zeit um war.

    Diesen Hügel bin ich heute hochgegangen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	008.jpg 
Hits:	65 
Größe:	387,9 KB 
ID:	54587

    Aber es geht auch ab und zu schön bergab!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	009.jpg 
Hits:	55 
Größe:	408,4 KB 
ID:	54589

    Heute bin ich vielen Joggern begegnet. Anscheinend gibt es doch recht viele Menschen, die auch die Feiertage dazu nutzen, um fit zu bleiben. Während ich so dahintrabte, erinnerte ich mich an einen Artikel, wo eine Autorin behauptete "DAS" Abnehmgeheimnis zu kennen und man auch ohne Sport abnehmen könne. Sie hatte es ja mal mit Sport probiert und dann 8 Kilo zugenommen (hat sie gepumpt? Ich kenne keinen Ausdauersportler, der zunimmt - außer er macht keinen Sport!). Naja sie gab dann ihre 5 goldenen Regeln vor und bei Regel 1-3 musste ich schon grinsen. Aber die beiden letzten hauten echt das Fass aus dem Boden.

    Regel 4: Essen Sie Nahrung, die sie dünn macht!
    Regel 5: Essen Sie keine Nahrung, die sie dick macht!

    Sie hatte leider keine Beispiele gegeben, welche Nahrung für sie richtig und falsch war. Dafür sollte man dann ihr tolles Buch kaufen, worauf ich gerne verzichte.

    Natürlich möchte ich abnehmen, ganz klar, aber ich will auch fit werden! Sport macht mir tatsächlich Spaß und ich behaupte, dass es für jeden Menschen die richtige Sportart gibt. Außerdem ist es klasse, draussen in der Natur sein zu können.

    Ein Erfolgserlebnis konnte ich dann verbuchen, als ich eine sanfte Steigung zur Bushaltestelle hochtraben konnte. Das schaffte ich zum ersten Mal und ich war echt beeindruckt, wie leicht mir das fiel.

    Morgen ist Regenerationstag - bin gespannt, ob ich Muskelkater bekomme.

    Viel Spaß euch noch beim laufen!

  17. #42
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und ich bin so dankbar, wieder regelmäßig laufen gehen zu können!

    Dabei sah es heute gegen Mittag nicht so aus, dass der Lauf gut werden würde. Leichte Halsschmerzen beunruhigten mich. Trotzdem schnürte ich meine Laufschuhe und ging zur Bushaltestelle. Ansonsten ging es mir gut und wenn ich beim Laufen merken würde, dass eine Erkältung in meine Knochen gekrochen ist, würde ich halt umdrehen und nach Hause fahren.

    Ich wollte es trotzdem versuchen.

    Eine Halstablette und 2 Busse später stieg ich an der Endhaltestelle aus. Die Sonne begrüßte mich - ich war motiviert

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	010.jpg 
Hits:	56 
Größe:	588,4 KB 
ID:	54601

    Das Pensum sollte die Wiederholung vom Dienstag sein. 5 min laufen / 1 min gehen. Der Muskelkater war wieder verschwunden und meine Beine fühlten sich gut an. Wie gewohnt, setzte ich mich gaaaanz langsam in Bewegung. Passenderweise musste ich an den Film Momo denken, wo die Schildkröte rückwärts die Zeit zurückdreht. Wer die Schildkröte ist, muss ich ja nicht extra erwähnen

    Das Jahr neigte sich nicht nur dem Ende entgegen, sondern auch meine vollkommen ausgelatschten Laufschuhe standen vor ihrem Ruhestand. Sollte ich mir die supergedämpften Schuhe für übergewichtige Läufer kaufen? Irgendwie kam mir das nicht richtig vor. Ich bin Barfußläufer in der Wohnung und selbst bei Aerobic ziehe ich keine Schuhe an. Meine jetzigen Schuhe, mit denen ich seit Jahren unterwegs bin, haben so gut wie null Dämpfung und mir gehts gut dabei. Außerdem gehöre ich zu den Vorfuß-Mittelfußläufern. Ja, tatsächlich habe ich mich heute immer wieder ertappt, wie ich mit dem Vorfuß aufsetzte. Kein Wunder, dass meine Wadenmuskeln trainiert sind.

    Eine kurze Geschichte, wie ich meinen Laufstil geändert habe. Vor ca. 16 Jahren fragte mich meine Schwester, die gerade an einem Laufevent teilgenommen hatte, ob ich nicht auch Lust hätte, in 4 Wochen einen 7,5 Km Lauf mitzumachen. Weil unsere Rivalität damals doch recht groß war, wollte ich mir keine Blöße geben und sagte zu. Als Nichtläufer in 4 Wochen einen 7,5 Km Lauf mitzumachen ist ziemlich bescheuert - aber ich war halt damals so drauf. Es gab keine Woche, wo ich keinen Muskelkater hatte und am Ende schaffte ich es, ganze 4 Km langsam durchzulaufen. Fehlten ja nur noch 3,5 Km.

    Am Sonntag stand ich an der Startlinie und lief beim Startschuss los. Sofort merkte ich, dass mir das Rückfußlaufen nicht gefiel, irgendwie kam mir das komisch vor. Mit vielen Gehpausen (dummerweise war es an diesem Tag sehr heiß und die Laufstrecke bot nicht viel Schatten UND es gab keine Verpflegungsstelle auf den 7,5 Km) erreichte ich mit den Letzten das Ziel. Stolz wie Bolle und mit einem höllischen Muskelkater + Knieschmerzen verbrachte ich die nächste Woche und informierte mich über verschiedene Laufstile. So kam ich zum Mittelfuß-Vorfußlaufen und ich habe den Umstieg nie bereut. Ich bin damit jeden weiteren Lauf gelaufen und meine Muskeln haben sich daran gewöhnt. Darum laufe ich jetzt auch so. Wahrscheinlich bin ich die einzige 120 Kilo schwere Kielerin, die auf dem Vorfuß durchs Gehölz läuft.

    Aber so bin ich eben

    Ich werde also keine gedämpften Schuhe kaufen - aber ich weiss, dass das Thema Schuhe ein großes Reizthema für Sportler ist und ich möchte niemanden mit meinen Aussagen auf die Füße treten. Vieles im Laufsport muss man selbst herausfinden - ich war jahrelang ein Fan von Laufschuhanalysen, aber momentan ist das nix für mich. Würde ich ins Laufgeschäft gehen, würde man mir wahrscheinlich sowieso nur Walken empfehlen.

    Je öfter ich aber laufen gehe, desto mehr merke ich, dass das einfach mein Ding ist!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	011.jpg 
Hits:	56 
Größe:	609,6 KB 
ID:	54603

    Und so lief ich langsam den Waldweg entlang, um in der Ferne Mr. Lokomotive auszumachen. Mr. Lokomotive habe ich Dienstag zum ersten Mal entdeckt. Ich kreuzte seinen Weg und war total von seinem Laufstil fasziniert. Er ist gute 60 Jahre alt, kippt seinen Oberkörper beim Laufen weit nach vorne, seine Arme schlackern neben seinem Körper hin und her und der gute Mann hat ein Tempo drauf...

    Darum heisst er Mr. Lokomotive, nicht weil er schnauft beim Atmen, sondern weil er sehr gleichmäßig zügig vorwärtsläuft. Könnte ein Ultramarathoni sein.

    Diesmal kam er mir entgegen. Schon von weitem wusste ich, dass er es war, weil seine Armbewegungen einfach einzigartig sind. Zu seinem Laufstil gehört dazu, dass er sehr versunken in seinem Lauf zu sein scheint. Darum nahm ich mir vor, ihn rechtzeitig mit einem frischen "Moin!" zu begrüßen.

    Verdattert, weil jemand ihn ansprach, dauerte es eine Sekunde, bis er antwortete. Da war er schon an mir vorbeigedüst.

    Ich bin gespannt, ob wir uns öfters treffen. Anscheinend trainieren wir zur selben Uhrzeit.

    Nun wollte ich es aber auch wissen und erhöhte in den nächsten 5 Minuten mein Tempo. Wie hieß es so schön? Man muss dem Körper Trainingsreize setzen, sonst schlappe ich in den nächsten 5 Jahren so langsam durch das Gehölz. Und es lief, sogar noch besser als am Dienstag!

    Als das Handy ein freundliches "Ding!" von sich gab, bremste ich gemächlich ab und genoss meine Gehminute. Ich wusste ja, was vor mir lag. In einem perfekten Timing habe ich die Geminute vor meinem Hügel gehabt. Als ich am Fuße meiner Herausforderung stand, schien es mir, als ob der Hügel zu mir sprach. Ja, er rief mich!

    "Kristinaaa, komm du kannst mich hochlaufen!"

    Und wie auf Kommando piepte mein Handy wieder - die 5 Laufminuten waren jetzt dran!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	012.jpg 
Hits:	53 
Größe:	601,3 KB 
ID:	54605

    Wie in Trance oder in einem Sauerstoffüberschuss setzte ich meinen schweren Körper in Gang. Wenn Mr. Lokomotive der ICE war, dann war ich ein Güterzug. Ein Güterzug mit sehr sehr vielen Waggons, die ich jetzt diesen Hügel hochziehen musste. Die ersten 20 Sekunden fühlte ich mich klasse.

    So könnte es ewig weitergehen.

    Ging es aber nicht!

    Trotz meiner bemüht kurzen Tritte stieg der Puls immer weiter an. Trotzdem lief ich so langsam wie ich konnte den Hügel hoch. Oben angekommen schnaufte ich ordentlich und schlurfte ganz langsam weiter. Meine 5 Minuten waren erst zur Hälfte vorbei, nun musste ich das Tempo (welches Tempo?) drosseln, um den Puls wieder abzusenken.

    Das klappte sogar ganz gut und die Sonne belohnte mich mit diesem Anblick, den ich bei meiner Gehminutenpause fotografierte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	013.jpg 
Hits:	59 
Größe:	508,8 KB 
ID:	54607

    Dieser Weg kreuzte einen Crosspfad. Irgendwann wenn ich Lust und Ausdauer habe, werde ich den mal betreten und gucken, wohin der führt. Aber für heute blieb ich lieber auf dem festen Feldweg. Ich muss ja nicht jedesmal in den Matsch treten!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	014.jpg 
Hits:	53 
Größe:	627,5 KB 
ID:	54609

    Spaziergänger und Jogger kreuzten meinen Weg. Erstere sind mir ein echtes Gräuel, vor allem, wenn sie in meiner Richtung unterwegs sind. Denn Jogger überholen mich, ausnahmslos. Aber Spaziergänger G E H E N und ich laufe nicht schnell (also eher das Gegenteil von schnell!) und es kostet mich echt Kraft, diese zu überholen. Aber mit dem Überholen ist es ja nicht getan, sondern ich muss dann das Tempo halten, um mich von ihnen zu entfernen. Ich kann vieles ab, bin sogar mal bei nem 10er WK als letzte gefinished, aber sorry, ich will echt nicht keuchend Spaziergänger überholen um direkt vor ihnen gehen zu müssen. Darum versuche ich, Spaziergänger zu meiden. Zumindest bis ich irgendwann ein Lauftempo laufen kann, was es mir ermöglicht, vor ihnen davon zu laufen

    Der Tag war toll und ich muss oft staunen, wie schön die Natur ist.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	015.jpg 
Hits:	60 
Größe:	676,5 KB 
ID:	54611

    Ich freue mich immer mehr auf den 5,3 Km Wettkampf. Aber mein nächstes Ziel ist jetzt erstmal nen 8er Schnitt laufen zu können. Im April kann ich mir eine Laufuhr zulegen und endlich danach trainieren. Im Gehölz gibt es einen Lauftreff, der verschiedene Laufgruppen anbietet (und die langsamste läuft einen 8er Schnitt). Darum möchte ich erstmal das trainieren und einfach weitermachen wie bisher.

    Laufen ist einfach mein Ding

  18. #43
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.529
    'Gefällt mir' gegeben
    1.647
    'Gefällt mir' erhalten
    1.077

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Sie hatte es ja mal mit Sport probiert und dann 8 Kilo zugenommen (hat sie gepumpt? Ich kenne keinen Ausdauersportler, der zunimmt - außer er macht keinen Sport!).
    *räusper**räusper* Ähm... Hallo? Hier... Seit Laufbeginn aktuell +13km Habe jedoch auch mit dem Rauchen aufgehört, 10kg gehen auf die Rechnung. Die anderen +3kg sind ganz aktuelle, weil Feiertage und deutlich weniger Laufumfänge seit September. Ich sehe es positiv: trotz +13km schneller werden muss man auch hinbekommen

  19. #44
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    *räusper**räusper* Ähm... Hallo? Hier... Seit Laufbeginn aktuell +13km Habe jedoch auch mit dem Rauchen aufgehört, 10kg gehen auf die Rechnung. Die anderen +3kg sind ganz aktuelle, weil Feiertage und deutlich weniger Laufumfänge seit September. Ich sehe es positiv: trotz +13km schneller werden muss man auch hinbekommen
    Die Frau hat aber ein Buch geschrieben und in diesem will sie den Menschen weißmachen, dass man auch ohne Sport abnehmen kann (nicht nur das, sie hasst den Sport eindeutig und das sehe ich doch als sehr problematisch an).

    Dein Profilbild zeigt mir ja deutlich, dass DU Sport liebst.

    Achja Glückwunsch zum Rauchverzicht! Da ich Asthma habe, bin ich geborene Nichtraucherin. Und irgendwie auch glücklich, dass ich den Glimmstengeln nie verfallen bin. Manche Krankheit hat auch sein Gutes.

    PS: Man sieht ja wie sehr du das Laufen liebst. So hast du statt 13 Kg, 13 Km geschrieben. So sehr hast du das verinnerlicht
    Zuletzt überarbeitet von Krisrennt (29.12.2016 um 17:18 Uhr)

  20. #45
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.906
    'Gefällt mir' gegeben
    1.691
    'Gefällt mir' erhalten
    2.519

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Eine kurze Geschichte, wie ich meinen Laufstil geändert habe. Vor ca. 16 Jahren fragte mich meine Schwester, die gerade an einem Laufevent teilgenommen hatte, ob ich nicht auch Lust hätte, in 4 Wochen einen 7,5 Km Lauf mitzumachen. Weil unsere Rivalität damals doch recht groß war, wollte ich mir keine Blöße geben und sagte zu. Als Nichtläufer in 4 Wochen einen 7,5 Km Lauf mitzumachen ist ziemlich bescheuert - aber ich war halt damals so drauf. Es gab keine Woche, wo ich keinen Muskelkater hatte und am Ende schaffte ich es, ganze 4 Km langsam durchzulaufen. Fehlten ja nur noch 3,5 Km.

    Am Sonntag stand ich an der Startlinie und lief beim Startschuss los. Sofort merkte ich, dass mir das Rückfußlaufen nicht gefiel, irgendwie kam mir das komisch vor. Mit vielen Gehpausen (dummerweise war es an diesem Tag sehr heiß und die Laufstrecke bot nicht viel Schatten UND es gab keine Verpflegungsstelle auf den 7,5 Km) erreichte ich mit den Letzten das Ziel. Stolz wie Bolle und mit einem höllischen Muskelkater + Knieschmerzen verbrachte ich die nächste Woche und informierte mich über verschiedene Laufstile. So kam ich zum Mittelfuß-Vorfußlaufen und ich habe den Umstieg nie bereut. Ich bin damit jeden weiteren Lauf gelaufen und meine Muskeln haben sich daran gewöhnt. Darum laufe ich jetzt auch so. Wahrscheinlich bin ich die einzige 120 Kilo schwere Kielerin, die auf dem Vorfuß durchs Gehölz läuft.
    Witzig, wie sich so manche Stories gleichen. Bei mir muss man nur die Zahlen ein wenig anpassen:

    - 5,4km Strecke
    - eine Woche "Vorbereitung"
    - 3 Testläufe a 3,5km die gutgingen
    - der Lauf selbst ging dann richtig in die Hose (massive Knieprobleme) und trotzdem war es noch eine 6:21er Pace...
    - Nach dem Lauf waren es erst mal 2 Wochen auf Krücken, am Ende zum Glück nix Schlimmes, nur der Laufvirus hatte mich erwischt.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  21. #46
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Heftig Ruca - eine Woche

    Ich habe mir grad deinen Laufbericht durchgelesen - eine Staffel ist auch ne fiese Angelegenheit. Habe ich bisher nie mitgemacht und war tatsächlich damals der Grund, warum ich mich beim 24 Stundenlauf als Sololäufer angemeldet habe (mein Verein wollte dort nämlich das als Staffel mitmachen, aber das war mir zuviel Druck. Das Ende vom Lied war, dass meine "Staffelkameraden" alle in der Nacht das Laufen abgebrochen haben und ich am Ende die Einzige war, die das durchgezogen hatte...).

    So wie du läufst, erinnert das auch an mich. Man hört auf das, was der Körper einem sagt und das klappt momentan bei mir ganz gut. Kannst ja mir für die 5,4 Km die Daumen drücken. Bis September ist das zum Glück noch hin, so dass ich trainiert an die Strecke gehen werde. Auch wenn die Strecke kurz ist, ich will sie genießen.

  22. #47
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.906
    'Gefällt mir' gegeben
    1.691
    'Gefällt mir' erhalten
    2.519

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Kannst ja mir für die 5,4 Km die Daumen drücken.
    Klar, das mache ich auf jeden Fall.

    Auch wenn die Strecke kurz ist, ich will sie genießen.
    Genau. Trotz allem Ehrgeiz: Es ist ein Hobby!

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  23. #48

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    292
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Hallo Kris,

    vielen Dank für Deine schönen Beiträge hier und Gratulation zu Deinem Fortschritt. Wird sicherlich nicht sooo lange dauern, bis Du nicht nur die Spaziergänger sondern auch einen Teil der Jogger/Läufer überholen wirst ;-) Ich hatte heute das geniale sonnige und windstille Wetter genutzt, um mal wieder mein Liegerad aus der Garage zu holen, was auch enorm Laune gemacht hat, auch wenn die Füße nachher extrem kalt waren ...

    Viele Grüße,
    Jens
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  24. #49
    cristiano
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt
    Im Gehölz gibt es einen Lauftreff, der verschiedene Laufgruppen anbietet (und die langsamste läuft einen 8er Schnitt).
    Das ist doch nun wirklich ein Anreiz. Ich bin bekennender Lauftreff-Fan, liebe unseren Lauftreff hier heiß und innig (und bin stolz ohne Ende, wenn ich das Lauftreff-Shirt beim Wettkampf trage).

    Bei uns sind's wirklich nette Leute, viele davon mittlerweile schon fast Freunde, und wenn mal gar nichts anderes geht, läuferisch oder sonstwie im Leben: Der Lauftreff läuft immer und danach hab ich immer gute Laune.

    Ich hoffe, du machst ähnliche Erfahrungen.

  25. #50
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von cristiano Beitrag anzeigen
    Das ist doch nun wirklich ein Anreiz. Ich bin bekennender Lauftreff-Fan, liebe unseren Lauftreff hier heiß und innig (und bin stolz ohne Ende, wenn ich das Lauftreff-Shirt beim Wettkampf trage).

    Bei uns sind's wirklich nette Leute, viele davon mittlerweile schon fast Freunde, und wenn mal gar nichts anderes geht, läuferisch oder sonstwie im Leben: Der Lauftreff läuft immer und danach hab ich immer gute Laune.

    Ich hoffe, du machst ähnliche Erfahrungen.
    Lieber Christian

    Ich hoffe, im späten Frühling soweit sein zu können, den Lauftreff wenigstens ein Teilstück zu begleiten. Die laufen nämlich die 7,5 Km Runde und das ist vielleicht am Anfang zu heftig für mich. Ich hoffe, dort auf nette Leute zu treffen (aber warum sollten sie nicht nett sein?). Der Läufer läuft bekanntlich oft alleine (und ich mag das auch sehr), aber in der Gruppe ist es auch ganz schön. Werde darüber berichten, wenn es soweit ist

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mibo Geroy - Umbau auf Scheibenbremse vorn
    Von Onkel Manuel im Forum Technik, Tuning & Equipment
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 15:56
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 16:18
  3. Von nichts zum pseudo Halbmarathon aka Strongman 2014
    Von RubenRybnick im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 17:31
  4. Ulmer aufnacht-oder-wie ich einmal ganz vorn mitlief
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:14
  5. Zwar nicht mehr ganz so neu, aber...
    Von Redcat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 08:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •