+ Antworten
Seite 4 von 24 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 599
  1. #76
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    ich habe jetzt 4 Laufeinheiten und 3-4 Aerobiceinheiten die Woche und bin, denke ich, ganz gut ausgelastet.
    Das ist schon eine Menge Holz., bzw. verbrauchte Kalorien. Wird schon werden mit dem Abnehmen.

  2. #77
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    #3

    Heute ging es wieder raus. Ich möchte 4 Laufeinheiten die Woche integrieren. Dabei ist natürlich klar (bevor ein Forenaufschrei meinen Beitrag erschüttert), dass ich es langsam angehe und wichtiger noch, auf meinen Körper höre.

    Ein Läufer hört ja auf seinen Körper.

    Dabei scheinen die Organe ein Eigenleben entwickelt zu haben.

    Während jeder Trainingseinheit gibt das eine oder andere Organ seine Weisheit zum Besten.

    Ein Auszug:

    Füße:
    Uns gehts gut!
    Waden: Naja, WIR müssen uns ganz schön anspannen!
    Blase: Ich habe so viel Druck - wo gibts den nächsten Baum?
    Darm: Ich versuche, still zu halten (kann das aber nicht versprechen)!
    Herz: Ich mag Hügel nicht, da rege ich mich jedesmal auf!
    Lunge: Muss diese viele frische Luft echt sein?

    Man sieht, der Stuhlkreis ist mittlerweile ganz schön voll geworden. Und jedes Organ hat seine eigenen Vorstellungen vom Sport... tztztz

    Weil ich gestern gut unterwegs war, wollte ich heute mit den Organen nur eine kurze Runde einlegen.

    Als ich ins Waldgebiet eintraf, staunte ich nicht schlecht. Da lag ja was weißes rum!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	28.jpg 
Hits:	53 
Größe:	619,5 KB 
ID:	55045

    Ich wollte heute um den kleinen See laufen und schätzte die Zeit pro Runde um 14 min ein. Da hatte ich die Rechnung aber ohne das Glatteis gemacht! Der Weg war abschüssig und glatt und meine tollen alten Laufschuhe besaßen kein Profil mehr. Da wars mit dem Laufen aus und ich ging ganz vorsichtig den Weg entlang. So brauchte ich für die Runde über 22 min.

    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt.

    Auch das Laufen auf dem Schnee war mühseliger als sonst. Er pappte gut an meinem Schuh fest und ich konnte nicht glauben, dass ich kaum vorwärts kam.

    Aber die Sonne tröstete mich über alles hinweg (und die Tatsache, dass ich mir neue Laufschuhe bestellt habe [bitte keine Anmerkungen über Sinn oder Unsinn darüber - ich mache sowieso das, was mir vorschwebt. Einem alten Pony kann man keine neuen Tricks beibringen etc.]).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	29.jpg 
Hits:	57 
Größe:	690,0 KB 
ID:	55047

    Spikes wären heute gar nicht verkehrt gewesen. Trotzdem hatte ich meinen Spaß, weil es mir langsam warm wurde und ich lauftechnisch trotzdem auf meine Kosten kam. Hatte mir extra meine Sommerlaufhose unter der Jogginghose angezogen (könnte nämlich auch ein Grund gewesen sein, dass meine Hüftsehne gezwackt hat - Kälte tut mir nicht gut!).

    Nachdem ich mich an einem Baum erleichtert habe (ich muss echt jeeeedesmal pinkeln, danach kann ich die Uhr schon stellen - ist meine Blase geschrumpft?) konnte ich ein paar flotte Schrittchen laufen.

    Weil ich diesmal keine Lust darauf hatte, wieder wie eine Irre zum Bus zu laufen, sah ich ständig auf die Uhr und drehte rechtzeitig um. Ich bin schon mal mit voller Wucht auf dem Eis hingeflogen - das brauche ich in meinem Zustand nicht!

    Dem See winkte ich zum Abschied und lief zur Bushaltestelle.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	30.jpg 
Hits:	56 
Größe:	708,4 KB 
ID:	55051

    Danach schob ich noch ne leichte Aerobiceinheit + Stabitraining hinterher und nun freue ich mich auf die wohlverdiente Dusche!

    Körper sacht nix - das find ich prima.

    Samstag gehts dann wieder raus, hoffentlich dann mit neuen Schuhen und vielleicht ist bis dahin der Schnee wieder geschmolzen.

  3. #78
    Alderamin
    Gast

    Standard

    Das Problem mit dem Pinkeldrang habe ich auch öfters nach Laufen oder Schwimmen. Meine Hypothese (vielleicht kann sich ein Kundiger dazu äußern):

    Kohlenhydrate werden mit Wasser in den Muskeln eingelagert, las ich. Wenn die Kohlenhydrate abgerufen und verbrannt werden, muss das Wasser folglich wieder raus aus den Muskeln, über die Blutbahn. Was nicht ausgeatmet oder ausgeschwitzt wird, endet in der Blase.

    Fun Fact: die Kohlehydrate selbst bilden beim Verbrennen mit Sauerstoff auch Wasser und CO2. Das CO2 wird komplett, das Wasser zum weitaus größten Teil ausgeatmet. Man atmet sein verlorenes Gewicht aus!

  4. #79
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Alderamin Beitrag anzeigen
    Das Problem mit dem Pinkeldrang habe ich auch öfters nach Laufen oder Schwimmen. Meine Hypothese (vielleicht kann sich ein Kundiger dazu äußern):
    Kohlenhydrate werden mit Wasser in den Muskeln eingelagert, las ich. Wenn die Kohlenhydrate abgerufen und verbrannt werden, muss das Wasser folglich wieder raus aus den Muskeln, über die Blutbahn. Was nicht ausgeatmet oder ausgeschwitzt wird, endet in der Blase.

    Fun Fact: die Kohlehydrate selbst bilden beim Verbrennen mit Sauerstoff auch Wasser und CO2. Das CO2 wird komplett, das Wasser zum weitaus größten Teil ausgeatmet. Man atmet sein verlorenes Gewicht aus!
    Hättste mir das doch mal eher jesacht! *hechelt einfach künftig ihr Gewicht runter* (bevor sie wegen Hyperventilierung ins KH eingeliefert wird).

    Wenn das oben stimmte mit den Kohlenhydraten, dann habe ich den Beweis angetreten, dass ich tatsächlich welche verbrenne (jipiieh!). Ich gehe nämlich immer, kurz bevor ich zum Bus gehe, aufs Klo.

    Aber das hilft nicht.

    Ich muss trotzdem zu 90 %.

  5. #80
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    #4

    Heute war es ein blöder Tag irgendwie.

    Aber erstmal das positive - N. wartete am verabredeten Punkt und gemeinsam schlitterten wir Richtung Park.

    Wie? Ja! Fast überall Glatteis.

    Selbst auf dem Parkweg war es stellenweise glatt.

    Von Laufen kann keine Rede sein - wir schlappten mal hier mal dort ein paar hundert Meter und das wars dann.

    Ich mag Schnee, ich mag eigentlich jede Witterung aber ich mag kein Eis!

    Jetzt absolviere ich noch die Challenge und dann ruhe ich mich aus. Die Woche war sehr sportlich gewesen, da ich angefangen habe, Doppeleinheiten (Laufen/Aerobic) zu absolvieren. Ich merke schon die Auswirkung davon, dass ich erschöpft bin und mich morgen richtig schön ausruhen werde. Kommende Woche habe ich eh einen Tag Ruhe mehr, da ich eine Glaubensschwester am Nachmittag besuche. Es muss halt auch mal ein Leben ohne Sport geben.

    Ich hoffe, dass Montag wenigstens der Weg im Gehölz nicht mehr glatt ist und dass ich nach meinem selbst erstellten Plan weiterlaufen kann.

    Wünsche euch ein schönes Wochenende!

    Kris

  6. #81
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.660
    'Gefällt mir' erhalten
    1.079

    Standard

    Tapfer, tapfer es bei dem Eis zu wagen. Ich habe nur Bilder aus Hamburg gesehen, bei euch in Kiel war es sicher nicht weniger.
    Der Körper gewöhnt sich recht schnell an die Doppeleinheiten mit Aerobic. Nach der Eingewöhnungszeit macht es einem weniger aus.

  7. #82
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Tapfer, tapfer es bei dem Eis zu wagen. Ich habe nur Bilder aus Hamburg gesehen, bei euch in Kiel war es sicher nicht weniger.
    Der Körper gewöhnt sich recht schnell an die Doppeleinheiten mit Aerobic. Nach der Eingewöhnungszeit macht es einem weniger aus.
    Tapfer oder Dummheit? Ich bin froh, dass wir nicht hingefallen sind - aber irgendwie habe ich mich an das Laufen einfach gewöhnt und ich bin froh, dass wir uns wenigstens etwas im Park bewegen konnten. Ja, ich habe die Doppeleinheiten begonnen, um an den Laufruhetagen wirklich zu ruhen. Das funktioniert eigentlich ganz gut, aber kommt natürlich auch auf die Einheit drauf an. Will damit sagen, dass wenn ich 80 Minuten unterwegs war, keine 60 min Cardiotraining mache. Aber Krafttraining und ganz besonders Faszienrollenübungen sind für mich superwichtig.

    Ich möchte einfach die Fehler, die ich damals gemacht habe, heute vermeiden. Der Mensch sollte mit steigendem Alter klüger werden - zumindest ein wenig.

  8. #83
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    #5

    Ich musste mich anfangs schon ein bisschen überwinden, meine Laufschuhe zu schnüren.

    Aber da ich morgen und Mittwoch keine Zeit fürs Laufen habe, konnte ich die heutige Trainingseinheit nicht ausfallen lassen. Und seien wir mal ehrlich, wenn man losgelaufen ist, dann ist alles nur noch halb so schlimm (wenn überhaupt).

    Heute standen 8 min laufen und 1 min Gehpause an.

    Ich laufe nach einem eigenen Plan, und möchte Ende Mai die 30 Minuten durchlaufen können. Das bedeutet jede Woche ca 1-2 Minuten mehr laufen. Dann Anfang Juni habe ich vor, mit dem Runnersworldplan 5 Km unter 35 Minuten zu beginnen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	31.jpg 
Hits:	53 
Größe:	604,4 KB 
ID:	55211

    Darum war es mir heute wichtig, ganz langsam zu beginnen, aber die 8 Minuten kontinuierlich durchzulaufen. Auch hatte ich mir fest (sehr fest! vorgenommen, jegliche Steigungen hochzulaufen. Auch wenn das noch immer nicht einfach ist, wird mir das einen großen Vorteil bringen, wenn ich im September am Start stehe. Denn der Kurs findet auf flachen Straßen statt.

    Das Wetter war sehr angenehm heute, nicht zu kalt und nicht zu warm. Trotzdem trug ich meine dünne Laufhose unter der Jogginghose. Ich muss da einfach ein bisschen auf meine Sehnen achten.

    Ich lief langsam los und sah in der Ferne 2 bunt gekleidete Gestalten. Das müssten Jogger sein, denke ich mir dabei. Nun kam ich ihnen näher und plötzlich hopsten sie komisch herum und machten große Sprünge. Ach ja, das Lauf ABC absolvieren sie gerade. Als ich an ihnen vorbeilaufe höre ich Sätze wie:

    "Das war anstrengend gerade."
    "Ich habe solche Seitenstechen."

    Dann bin ich an ihnen vorbei und schlappe weiter durch den Wildpark.

    Wider erwarten konnte ich ohne große Anstrengungen die erste Steigung hochlaufen. Mr. Loko kam mir wieder entgegen, wir grüßten uns und die zweite Steigung kam in Sichtweite. Das war schon ein anderes Kaliber. Nicht wirklich lang war sie, aber trotzdem fieslich für mich.

    Ich dachte beim hochlaufen die ganze Zeit, was für einen tollen Trainingseffekt ich dadurch habe, aber als ich oben ankam, spürte ich leider noch nichts von dem Effekt...

    Ganz langsam musste ich nun den Weg entlangschlappen, um den Puls wieder runter zu bringen. Dummerweise geht es einmal steil bergab und dann wieder bergauf. Hier habe ich eine erzwungene Gehpause eingelegt, weil mir das doch etwas zu steil für meine Knie war. Man muss ja nix riskieren.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	32.jpg 
Hits:	54 
Größe:	568,9 KB 
ID:	55213

    Aber hinten würde es wieder bergauf gehen und das Stückchen würde ich natürlich hochlaufen. (Ich warte noch auf den Tag, wo ich das mit einem frischen Lächeln schaffe).

    Als ich oben ankam, überlegte ich, ob ich die andere Runde laufe oder in Richtung Haltestelle abbiege. Das Durchlaufen war mir gut gelungen und ich wollte nicht übermütig werden. Da ich noch etwas Zeit hatte, wollte ich die nächsten 8 Minuten mal etwas schneller laufen und beobachten, was der Körper dazu sagt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	33.jpg 
Hits:	48 
Größe:	575,7 KB 
ID:	55215

    Da ich kein Leichtgewicht bin, stieg der Puls rasch an. Ich entspannte mich und atmete tief ein und aus. Wider Erwarten konnte ich weiter zügig laufen, ohne dass ich Luftnot bekam. Die Geschwindigkeit fühlte sich gut an, ich fühlte mich gut an. Als ich auf die Uhr schaute und sah, dass bereits 4 Minuten vergangen waren, staunte ich nicht schlecht. Nun konnte ich das erste Mal die Früchte meiner Arbeit genießen!

    Auch der Laufstil war leicht und locker - nix meckerte, alles blieb ruhig. Es war einfach klasse!

    Ich musste nach 6 Minuten den Lauf nur etwas abbremsen, weil ich mittlerweile an der Steigung zur Bushaltestelle angelangt war und ich diese ebenfalls hochlaufen wollte. Das klappte prima. Wie ein Sieger kam ich an der Haltestelle an, als ob ich gerade einen Lauf gewonnen hatte.

    So langsam freute ich mich auf meine Laufuhr, die ich mir wohl sogar schon nächsten Monat leisten kann. Ich habe lange Amazon nach allen möglichen Uhren durchsucht und bin bei der Polar V800 gelandet. Polar hat ja noch die 400er Serie, die wesentlich günstiger ist, aber da schreckt mich ab, dass die USB Schnittstelle bei vielen Uhren rostet.

    Momentan kann ich sagen, dass ich merke, wie mein Körper fester an den Stellen wird und dass ich definitiv abgenommen habe. Allerdings stelle ich mich nicht jeden Tag auf die Waage, weil mich das zu sehr kirre machen würde. Ich ziehe mein Sportprogramm durch und gut ist.

    Kommen wir nochmal zurück zum heutigen Training.

    Die letzten 8 Minuten beim Laufen waren einfach nur geil.

    So langsam kann ich Geckos Laufüberschrift beim Blog nachvollziehen

  9. #84

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Toller Bericht und tolle Leistung! Kann mich auch noch gut an meinen Laufkurs von 0 auf 30 min errinnern und den Anschlusskurs auf 60 min der noch kein Jahr her ist

  10. #85

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Schau Dir mal die Garmin Forerunner 230 und 235 an, die haben eine gute Lade/USB-Kontaktierung und liegen preislich recht günstig.

  11. #86
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.210
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    moin kris,
    das liest sich doch schon richtig gut!


    was die uhr angeht: die v800 ist eigentlich voellig oversized fuer dich. das ist ein triathlon trainingscomputer und das zahlst du alles mit. ausserdem ist sie auch schon etwas betagt mittlerweile.
    die m400 ist schon superguenstig und absolut ausreichend. das problem mit der usb schnittstelle soll jetzt besser sein.

    ich selber habe die garmin fr235 und bin sehr zufrieden, abgesehen von der pulsmessung, die gerne mal mist misst
    als indikator taugt die handgelenksmessung, nicht aber zur trainingssteuerung. allerdings kann die uhr auch mit brustgurt umgehen, dann tuts aber auch die 230.

    nach puls trainieren tue ich aber eh nicht, mich interessiert nur die entwicklung meines trainings.

    mein tipp bei knappem Budget deswegen nach wie vor: m400 die gibts schon fuer 100€

    oder eben doch garmin und dann mit in unsere virtuelle laufgruppe da haengen wir auch alle ab... dicke wade, todmirror isse usw.

  12. #87
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.820
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    die m400 ist schon superguenstig und absolut ausreichend. das problem mit der usb schnittstelle soll jetzt besser sein.
    Und wenn es noch eine alte ist, da kann man die Kontakte pflegen (Kontaktfett etc.) wenn man um die Probleme weiß

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #88
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.660
    'Gefällt mir' erhalten
    1.079

    Standard

    Zitat Zitat von gecko Beitrag anzeigen
    moin kris,
    ....dann tuts aber auch die 230.

    ...

    mein tipp bei knappem Budget deswegen nach wie vor: m400 die gibts schon fuer 100€

    oder eben doch garmin und dann mit in unsere virtuelle laufgruppe da haengen wir auch alle ab... dicke wade, todmirror isse usw.
    Die lilane Forerunner 230 gab es letztens bei Runnner's Point für 90€. War natürtlich schnell ausverkauft. Wenn in der nähe eine Runner's Point Filiale ist würde ich da vorbeischauen und nachfrage. (die FR220, FR210 gab es auch für einen Appel und nen Ei)

  14. #89
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Danke Jens! Hab mir mal deine Laufzeiten angeschaut - also dafür dass du noch nicht solange läufst, sind die echt enorm gut. Ach, was sage ich, die sind auch so enorm gut. Sub 40 auf 10 Km sind kein Klacks.

    Danke an Alle für eure Informationen. Dann werde ich mir wohl die Polar m400 mit Brustgurt + Kontaktfett kaufen. Ich habe auch nicht vor, mit ihr schwimmen etc. zu gehen. Die Forerunner konnten mich beide nicht überzeugen, ich möchte schon mit Höhenmetermessung arbeiten. Ich hoffe, dass das GPS zuverlässig arbeitet. Bin einmal mir Runtastic gelaufen hier im Park und da hatte mein Handy ständig GPS Aussetzer, so dass das einfach nicht funktionierte.

    Wie oft schmiert ihr die Uhr dann ein (also nicht die Uhr, sondern die USB Schnittstelle )?

  15. #90

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Die Forerunner konnten mich beide nicht überzeugen, ich möchte schon mit Höhenmetermessung arbeiten.
    Und da soll die M400 welchen Vorteil gegenüber der FR230/235 haben? Keine der Uhren hat eine barometrische Höhenmessung, sie alle messen die Höhe per GPS (also ungenauer). Barometrische Höhenmessung gibt es nur in den kostspieligen Spitzenmodellen.

  16. #91
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Sie sieht für mich vom Design her einfach besser aus, als die anderen Forerunner. Außerdem brauche ich keinen Schrittchenzähler und anderen Firlefanz. Ich möchte eine Laufuhr und da schaut die m400 besser aus als die FR.

  17. #92
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.187
    'Gefällt mir' gegeben
    447
    'Gefällt mir' erhalten
    212

    Standard

    natürlich hat die M400 auch Schrittchenzähler und anderen Firlefanz.
    Bin trotzdem sehr zufrieden mit ihr, auch ohne Kontaktfett, wäre mit der Garmin garantiert auch zufrieden - bin aber Polarfan und die nächste wieder mit Schwimmfunktion
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  18. #93
    Ja wo laufen sie denn? Avatar von gecko
    Im Forum dabei seit
    01.04.2011
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    6.210
    Blog Entries
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    365
    'Gefällt mir' erhalten
    323

    Standard

    Die Höhenmessung kannst Du tatsächlich bei ALLEN Uhren ohne barometrische Messung komplett in der Pfeife rauchen. Da ist selber schätzen genauer! Ich laufe 2 - 3 Mal um die Außenalster. Die zurückgelegten Höhenmeter schwanken in allen Abstufungen zwischen 23m und 48m

    Die M400 ist günstig und gut, ABER:
    Den Schrittzähler der FR würde ich nicht so als Kappes abtun. Gerade in unserer Garmin Gruppe sind wir darüber immer untereinander in einer Art lockerem Wettbewerb, wer sich in der Woche am Meisten bewegt hat. Ist natürlich völlig belanglos, aber als zusätzlicher kleiner Motivationsschub und auch um "in touch" zu bleiben, sehr nett!
    Außerdem wird bei der Messung der Schritte das Tempo nicht berücksichtigt, also gehen und laufen sind eben einfach nur Schritte.... Da wird der Gang zum Aldi ebenso mitgerechnet wie der Berglauf .
    Tonic ohne Alkohol ist Ginlos...
    Mein Blog: GinFit.de
    Gabelstapler Glukose // Wie man NICHT auf Sub3 trainiert // Geckoanalysis Die bekanntesten FORENBANANEN // Guter Laufstil vs. schlechter Laufstil
    Ewige Bestenliste Saison 2016/2017 : 5km: 19:24 ---- 10km: 40:20 --- HM: 1:29:02 --- M: 3:25:52
    Ziele 2019: Zunehmend abnehmen...

  19. #94
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Ok, dann rauche ich die Höhenmessung an der Pfeife - ich hätte halt einfach gerne gewusst, wie viel HM ich pro Lauf laufe. Aber da das halt eh keine Berge sind, wird es nicht viel sein.

    Und wegen dem Schrittzähler - so unterschiedlich können Menschen sein. Ich hätte keine Lust, dieses Teil den ganzen Tag zu tragen, damit das meine Schritte zählt - ich will die Technik mir untertan machen, nicht umgekehrt.

    Deswegen suche ich nur eine Laufuhr, die ich zum Laufen trage und das reicht mir. Das Display gefällt mir halt bei der 400er am Besten.

  20. #95
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.531
    'Gefällt mir' gegeben
    1.660
    'Gefällt mir' erhalten
    1.079

    Standard

    Also ein tolles Display hat die Forerunner 310XT, also meine Hübsch kann man das Teil jedoch nicht nennen, mein Mann schimpft sie "Bus" oder "LKW". Ein alter Knochen, der nur zum Laufen tragbar ist. Macht mich glücklich beim Laufen. Will sagen, deine Wahl, die tun sich alle nicht viel. Garmin hat für mich den Vorteil, dass sie im Vergleich zu Polar Linux kompatibler sind. Ist zwar egal, da heute meist über das Smartphone synchronisiert wird, aber als Linux User achte ich halt doch immer darauf.

  21. #96

    Im Forum dabei seit
    25.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.459
    'Gefällt mir' gegeben
    73
    'Gefällt mir' erhalten
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Garmin hat für mich den Vorteil, dass sie im Vergleich zu Polar Linux kompatibler sind. Ist zwar egal, da heute meist über das Smartphone synchronisiert wird, aber als Linux User achte ich halt doch immer darauf.
    Du bist Linux-User? So ein Ärger, dass Du schon verheiratet bist! Ach so, und ich ja auch!

    In der Tat ist das eine Eigenschaft, die mich an der Garmin begeistert hat: einfach per USB an mein Ubuntu und gut ist. Sogar die Firmware-Updates sind kein Problem, lästige Synchronisierung über schnarchlahmes Bluetooth mit fetten Apps, die gleich alle Daten sonstwohin hochladen, Vergangenheit. Aber ich vermute, dass Kris das auch eher unwichtig ist. Die M400 ist auch keine schlechte Wahl, solange sie aus dem richtigen Gründen fällt. Barometrische Höhenmessung gehörte jedenfalls nicht dazu, Design lasse ich gelten.

  22. #97
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    #6

    Tja, das war heute echt ein Lauf.

    Irgendwie hingen mir die Worte von Catch-22 noch in den Ohren, als ich pünktlich zum Bus ging und mit freundlichem Hagel begrüßt wurde. Jetzt könnte ich mich darüber ärgern, aber ich war eher froh, dass es nicht regnete

    Der Hagel dauerte auch nur kurz an und als ich am Startpunkt meiner großen Runde stand, ließ sich sogar die Sonne blicken.

    Ich war entzückt!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	34.jpg 
Hits:	47 
Größe:	693,6 KB 
ID:	55299

    8 min laufen / 1 min gehen. Irgendwie lief ich etwas flotter als gewohnt los, aber nicht zu flott (nicht dass man mich gleich wieder anschreit und mich am liebsten mit dicken Reifen beschweren will, damit ich ja nicht wie ein junges Reh mit 3 min/kmh losstürme und meine Extremitäten abfliegen).

    Gehpause (juhuu) - schnell ein Foto machen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	35.jpg 
Hits:	45 
Größe:	639,8 KB 
ID:	55301

    *pieep* Gehpause vorbei (das geht immer viel zu schnell) und weiter gehts!

    Ich wollte einfach mal etwas raus aus meiner Komfortzone und da die Uhr bestellt und Samstags wohl geliefert wird, freue ich mich und habe gleichermaßen Schiss, beim nächsten Lauf meine wahre Laufgeschwindigkeit zu sehen. Aber die Wahrheit macht bekanntlich frei und ich sehe das positiv. Achja apropro Pulsuhr - den Puls werde ich geflissentlich ignorieren, da ich den Maxpuls nicht kenne und es sinnfrei wäre, ihn mit meiner körperlichen Einschränkung ermitteln zu wollen.

    Blöd ist nur dass der Runnersworldplan mit den Pulswerten arbeitet - ich muss dass dann für mich in die Pace umrechnen, so gut es geht. Weil ich heute etwas flotter lief, sollte es ein zügiger Dauerlauf werden. 8 Km standen an (geschätzt) und zuerst lief es bis auf die üblichen fiesen Steigungen ganz gut.

    Bis ich ein unheilvolles Ziehen im Darm verspürte.

    Wer nicht weiterlesen will, scrollt einfach weiter, bis zur zweiten Linie.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt hatte ich zwei Möglichkeiten:

    - Den Lauf nach 30 Min abbrechen und nach Hause fahren.
    - In den Wald machen.

    Ich drückte auf die Pausentaste meiner Laufapp und suchte mir ein halbwegs geschütztes Plätzchen (das nur zu 30 % einsehbar war) hinter einem umgekippten Baumstumpf.

    Zum Glück hatte ich Papier für meine laufende Nase dabei (Gell, Gecko - das wär jetzt blöd für dich gewesen, ne?).

    Es war unangenehm - nicht schön und ich hoffe, dass nie wieder machen zu müssen.

    Aber ich bin halt nicht der Typ Mensch, der bei kleinen Schwierigkeiten sofort aufgibt. Und das konnte mich nicht stoppen von meinem geplanten Gehpausendauerlauf!

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Danach lief ich vorsichtig los - war nun alles gut?

    Anscheinend - es rührte sich nix mehr und ich konnte in der Gehpause in Ruhe mal wieder ein Bild zum Angeben schießen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	36.jpg 
Hits:	53 
Größe:	499,6 KB 
ID:	55303

    Halbwegs zügig ging es weiter - bis zum meinem alten Bekannten. Dem Hügel!

    Die Gehpause war vorbei - ich musste da hochlaufen. Das fiel mir echt schwer und mein geplantes Laufen entwickelte sich eher in ein zügiges Gehen. Als mir leicht übel wurde, wusste ich, dass ich noch etwas schneller hochgehen konnte - ich wollte diesen Mistsack (sorry!) bezwingen!

    Oben angekommen gings mir gut - aber weiterlaufen äh nee....moment *keuch*

    Ich musste erstmal verschnaufen und wieder zu Atem kommen.

    Was sehne ich den Tag herbei, an dem ich diesen Hügel leicht und locker hochhüpfen kann.

    Langsam beruhigte sich mein Puls und ich setzte mich wieder in Bewegung - nun ging es angenehm bergab und ich lief die Strecke zügig runter. Meine Laufgeschwindigkeit wechselte sich von zügig bis langsam immer mal wieder ab - um wieder Kraft zu tanken.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	37.jpg 
Hits:	53 
Größe:	577,3 KB 
ID:	55305

    Als ich den Bus erreichte, war ich froh, dass ich den Lauf durchgezogen hatte! Zu Hause angekommen, standen noch 30 Min Salsa für Anfänger auf dem Plan und danach arbeitete ich die Challenge ab, damit ich morgen einen echten Ruhetag habe.

    Ich bin echt dankbar, dass der Lauf so gut lief - auch wenn es manchmal echt anstrengend war, aber das war ein gutes Training gewesen - trotz des zickigen Darms.

    Bis zum nächsten Lauf!

    Kris
    Zuletzt überarbeitet von Krisrennt (12.01.2017 um 18:19 Uhr)

  23. #98
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.820
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    1.235

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Wer nicht weiterlesen will, scrollt einfach weiter, bis zur zweiten Linie.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Jetzt hatte ich zwei Möglichkeiten:

    - Den Lauf nach 30 Min abbrechen und nach Hause fahren.
    - In den Wald machen.

    Ich drückte auf die Pausentaste meiner Laufapp und suchte mir ein halbwegs geschütztes Plätzchen (das nur zu 30 % einsehbar war) hinter einem umgekippten Baumstumpf.

    Zum Glück hatte ich Papier für meine laufende Nase dabei (Gell, Gecko - das wär jetzt blöd für dich gewesen, ne?).

    Es war unangenehm - nicht schön und ich hoffe, dass nie wieder machen zu müssen.

    Aber ich bin halt nicht der Typ Mensch, der bei kleinen Schwierigkeiten sofort aufgibt. Und das konnte mich nicht stoppen von meinem geplanten Gehpausendauerlauf!

    ----------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich habs gelesen Und wie gut ich dich verstehen kann! Bei jedem Ultra habe ich Klopapier dabei (ich brauch auch keine Taschentücher ) Und dennoch, wenn es dann drückt, suche ich krampfhaft nach einer vernünftigen Schüssel. Da nehme ich auch gerne Umwege und Zeitverlust in Kauf. Aber ein paar mal ging es leider doch nicht anders. Neee, schön Schei... ist anders!

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. #99
    Herbstzeitlose Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.253
    'Gefällt mir' gegeben
    129
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Ich fass es nicht, das wurde jetzt sogar zitiert. Nun steht es in Ewigkeit online im Netz

    Zum Thema Schnäutzen...

    Ich habe Klopapier als "Taschentuchersatz" dabei. Immer schön 2 Blätter x 6.

    Das rolle ich dann zusammen und stopfe es in meine linke Hosentasche. Das, was ich verbrauche wandert nach rechts.

    Es ist echt mies, wenn man beim Laufen merkt, dass der Darm einen hier und jetzt (buchstäblich) in die Knie zwingt. Schön ist wahrlich anders - selbst ein Dixie Klo wäre in diesem Augenblick die Pforte zur ewigen Glückseligkeit für mich gewesen.

  25. #100
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.662
    'Gefällt mir' gegeben
    61
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    #3


    Während jeder Trainingseinheit gibt das eine oder andere Organ seine Weisheit zum Besten.

    Ein Auszug:

    Füße:
    Uns gehts gut!
    Waden: Naja, WIR müssen uns ganz schön anspannen!
    Blase: Ich habe so viel Druck - wo gibts den nächsten Baum?
    Darm: Ich versuche, still zu halten (kann das aber nicht versprechen)!
    Herz: Ich mag Hügel nicht, da rege ich mich jedesmal auf!
    Lunge: Muss diese viele frische Luft echt sein?

    Man sieht, der Stuhlkreis ist mittlerweile ganz schön voll geworden. Und jedes Organ hat seine eigenen Vorstellungen vom Sport... tztztz
    Und dann ist da auch noch die Wanderniere: https://www.youtube.com/watch?v=_KhPrKc85fo
    Was sagt die denn dazu??

    Ich finde deinen thread super, und ich bin überzeugt, du schaffst's, was du dir vorgenommen hast!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mibo Geroy - Umbau auf Scheibenbremse vorn
    Von Onkel Manuel im Forum Technik, Tuning & Equipment
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 15:56
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 16:18
  3. Von nichts zum pseudo Halbmarathon aka Strongman 2014
    Von RubenRybnick im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 17:31
  4. Ulmer aufnacht-oder-wie ich einmal ganz vorn mitlief
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:14
  5. Zwar nicht mehr ganz so neu, aber...
    Von Redcat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 08:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •