Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 2910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 276 bis 300 von 301
  1. #276
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.273
    'Gefällt mir' gegeben
    133
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Das freut mich... - schön, dass du durch den Wald trabst/gehst und wieder unterwegs bist!!! Nur den Spruch im Avatar könntest du evtl. abändern - wer braucht schon GPS... hab auch keins und das ist gut so.

  2. #277
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Huhu

    und danke für deine Worte! Bin auch total happy darüber und genieße es momentan einfach! Habe auch schon darüber nachgedacht, den Spruch zu ändern. Mal sehen, was mir einfällt

  3. #278
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    #5
    Grau, Nieselregen, Matsch - perfektes Wetter für mich
    Heute lief es zu Beginn nicht ganz so leicht, kann aber auch an der etwas dickeren Jogginghose gelegen haben, die dann doch zu warm war. Aber sonst ging es ganz gut. Mittendrin immer mal wieder atemlose Momente, wenn ich den (die) Hügel hochmarschiere, aber gut, sie sind nunmal da. Und irgendwann jogge ich sie leichtfüßig wie ein Reh hoch. Sicher!

    Ich liebe es, in der Natur zu sein und bin schon fleißig am "googleearthen" um neue Strecken auszumachen. Eine weitere Waldrunde sehe ich mir morgen mal an. Der dortige Wald ist gut 2,5 mal so groß wie das Gehölz und der Rundweg gute 10-15 Km lang. Das wäre dann etwas für später, wenn die langen Läufe wieder ins Spiel kommen.
    Ansonsten denke ich die Tage darüber nach, wie ich früher an Laufveranstaltungen teilgenommen habe und diese eher wie ein Abenteuer angegangen bin. Ob das sinnvoll war oder nicht, darüber kann man geteilter Meinung sein. Aber für mich war das damals einfach etwas, was ich anderen beweisen wollte, weil mir niemand etwas zugetraut hatte.
    Heute allerdings würde ich keinen Marathon oder gar Ultra angehen, bevor ich die unteren Distanzen in einer für mich guten Zeit absolvieren könnte. Deswegen kommt zuerst der 5er vor dem 10er und der kommt vor dem Halben, bevor der Ganze und dann der ganz Weite dran kommt
    Am wichtigsten ist ja, dass der Körper mitmacht und ich mich nicht verletze. Und ich am Ende nicht mehr laufen könnte. Mir reichen die lauffreien Jahre, in denen ich es aus verschiedensten Gründen nicht getan habe. Ich bin dankbar, dass ich es heute tue, auch wenn es langsam ist und ich noch ganz am Anfang stehe. Aber jeder Schritt bringt einem zum Ziel, oder?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_143531.jpg 
Hits:	12 
Größe:	805,4 KB 
ID:	68106Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_143628.jpg 
Hits:	10 
Größe:	736,4 KB 
ID:	68107


  4. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Krisrennt:

    Durchbeißerin (11.09.2018), RunningPotatoe (11.09.2018)

  5. #279
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    3.888
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    #5

    [FONT=Helvetica]I
    Am wichtigsten ist ja, dass der Körper mitmacht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_143531.jpg 
Hits:	12 
Größe:	805,4 KB 
ID:	68106Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_143628.jpg 
Hits:	10 
Größe:	736,4 KB 
ID:	68107

    Mein Kopf ist für mich viel gefährlicher als mein Körper. Für den Körper kann ich zusätzliche Pausentage oder Crosstraining einsetzen - dem Kopf bin ich (relativ) hilflos ausgeliefert, manchmal helfen da alle Tricks und Kniffe nicht mehr.
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  6. #280
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Mein Kopf ist für mich viel gefährlicher als mein Körper. Für den Körper kann ich zusätzliche Pausentage oder Crosstraining einsetzen - dem Kopf bin ich (relativ) hilflos ausgeliefert, manchmal helfen da alle Tricks und Kniffe nicht mehr.
    Das stimmt, der Kopf kann einem ganz schön zusetzen. Aber ich meinte mit gesund bleiben nicht die üblichen Zipperlein, sondern dauerhafte Probleme. Die habe ich leider zur Zeit, weil ich den Rumpf zu lange vernachlässigt habe. Da muss ich jetzt mich in den Hintern treten und anfangen jeden Tag Faszienrolle + Rumpfstabilisierungsübungen zu absolvieren. Aber auf der anderen Seite bin ich ganz froh, dass ich nicht so gesund und fit bin, weil dann die Gefahr eher bestünde, dass ich mich überfordere.

    Aber der Kopf ist nicht ohne, das stimmt. Das merke ich bei jedem Hügel, den ich erklimme

  7. #281
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    #6

    Heute bin ich zu dem Wald gefahren, den ich gestern mit einem Bekannten schon kurz besucht hatte. Die Zeit hatte aber nur gereicht, um kurz die Wanderkarte zu fotografieren und sich die Waldeingänge zu merken.
    Voller Vorfreude auf ein neues Gebiet habe ich den Wald betreten und muss sagen, boooooaaaah war das schön da!
    Es gibt keine andere Möglichkeit, das vernünftig auszudrücken, was ich gefühlt habe, als ich die kleinen Pfade entdeckt und betreten habe. Meistens bin ich nur dem Weg gefolgt, bin ich doch abgebogen, habe ich mir markante Dinge gemerkt. Nach 25 Minuten drehte ich um und bin denselben Weg zurück getrabt.

    So konnte ich mir die Strecke für das nächste Mal gut einprägen.
    Das Streckenprofil würde ich als leicht wellig bezeichnen. Immer ging es entweder hinauf oder hinab, aber es gab bisher keine heftigen Anstiege, so dass ich tatsächlich alle kleinen Steigungen (bis auf eine Ausnahme) hinauflaufen konnte. Das verbuchte ich als großen Erfolg. Aber das tollste ist, dass meine Monatskarte bis in dieses Gebiet reicht, so dass ich nichts extra zahlen muss.

    Es ist echt unglaublich, dass ich diesen tollen Wald nicht eher gefunden habe. Dabei hat der Herr ihn doch nur für mich gepflanzt
    Ich kann es kaum abwarten, da wieder hin zu fahren! Der heutige Lauf war mit 55 Minuten ordentlich. Achilles hat sich ab und zu gemeldet, aber das ist ja nix neues. Ansonsten gings mir sehr gut und ich bin noch immer so geflasht von diesem wunderschönen Stück Natur!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	01.jpg 
Hits:	15 
Größe:	129,1 KB 
ID:	68123Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	02.jpg 
Hits:	14 
Größe:	117,9 KB 
ID:	68124Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	03.jpg 
Hits:	14 
Größe:	151,7 KB 
ID:	68125Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	04.png 
Hits:	14 
Größe:	1.016,8 KB 
ID:	68126

  8. #282
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.654
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    482

    Standard

    Zitat Zitat von Krisrennt Beitrag anzeigen
    Es gibt keine andere Möglichkeit, das vernünftig auszudrücken, was ich gefühlt habe, als ich die kleinen Pfade entdeckt und betreten h[COLOR=#1D2129][FONT=Helvetica]abe.
    Wie gut ich dich verstehen kann! Das freut mich so für dich, dass du wieder so schön laufen kannst und gleich DEIN Wäldchen entdeckt hast

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. #283
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.471
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Kiel muss sich nicht verstecken, die Stadt selbst hat die Förde und mit der Kiellinie eine wunderschöne Laufstrecke. Im Norden lockt die Steilküste mit bizarren Wegen, im Südwesten das Naturschutzgebiet Westensee. Kris hat jetzt ein Gehölz im Süden entdeckt, wenn sie da die dreitausend Hektar des Klosterforsts durchpflügt, ist sie bald wieder beim Ultra.
    Zuletzt überarbeitet von barefooter (14.09.2018 um 16:21 Uhr)
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  10. #284
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Wie gut ich dich verstehen kann! Das freut mich so für dich, dass du wieder so schön laufen kannst und gleich DEIN Wäldchen entdeckt hast

    Gruss Tommi
    Ja, ich mich auch. Weil ich in Bezug auf "schöne" Strecken echt pingelig bzw. speziell bin. Die Kiellinie, wovon Barefooter spricht finde ich z.b. total unattraktiv. Genau so wie damals, als ich in Hamburg lebte, die Alsterrunde. Bin ich einmal gelaufen und nie wieder. Aber das ist halt für jeden verschieden. Ich genieße es, ein solch schönes Waldstück hier in erreichbarer Nähe zu haben.

    Zitat Zitat von barefooter Beitrag anzeigen
    Kiel muss sich nicht verstecken, die Stadt selbst hat die Förde und mit der Kiellinie eine wunderschöne Laufstrecke. Im Norden lockt die Steilküste mit bizarren Wegen, im Südwesten das Naturschutzgebiet Westensee. Kris hat jetzt ein Gehölz im Süden entdeckt, wenn sie da die dreitausend Hektar des Klosterforsts durchpflügt, ist sie bald wieder beim Ultra.
    Die Steilküste schaue ich mir kommende Woche genauer an. Ein Bekannter hat dort mal gewohnt und kennt die Wege. Aber diese Strecke ist dann eher etwas, wenn ich 10 Km gut packe und das ist momentan noch nicht drin. Oder ich mache mal eine Nordic Walking Wanderung (wenn Mutti mir ihre Stöcke vorbeibringt). Das kann ich mir tatsächlich auch vorstellen - als Ausgleich.

    Ja, bis ich die dreitausend Hektar durchgepflügt habe, wird es eine Weile dauern und dann fange ich erstmal im einstelligen Km Bereich an. Diesmal möchte ich mich auf die Läufe vorbereiten - man wird ja doch im Alter ein wenig weiser - zumindest ein bisschen (hoffe ich)

  11. #285
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard Heute war Motivation nötig!

    #7

    Nach einer recht schlechten Nacht konnte ich mich doch aufraffen, um zum Forst zu fahren und da meine Runde drehen. Als ich dann ein paar Minuten lief/ging, fühlte ich mich auch schon wieder etwas besser. Ich möchte lernen, dankbar zu sein, für das was ich machen kann und nicht neidisch auf etwas zu sein, was ich nicht kann. Und es gibt im Leben immer vieles, wofür man dankbar sein kann!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180915_160406.jpg 
Hits:	7 
Größe:	124,6 KB 
ID:	68139Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180915_163609.jpg 
Hits:	9 
Größe:	115,1 KB 
ID:	68140

  12. #286
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.654
    'Gefällt mir' gegeben
    146
    'Gefällt mir' erhalten
    482

    Standard

    Liebe Kris, ich verstehe dein Anliegen sehr sehr gut. Ich als ehemaliger und hoffentlich in Zukunft wieder Ultraläufer konnte mir lange Zeit nicht vorstellen, daß kürzere Distanzen Sinn machen, geschweige denn, mir Freude bereiten können. Und ja! 3 langsame Kilometer können Spaß machen. Ich konnte es wirklich genießen, diese Distanz schmerzfrei laufen zu können. Also, nicht auf die Anderen schauen, nicht in die Vergangenheit - Laufen im Heute und Jetzt und in DEINEM Wald und du wirst das schaffen!

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Biene77 (16.09.2018), Krisrennt (16.09.2018), Wesergebirgsläufer (16.09.2018)

  14. #287
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard Trab-Lauf-Wanderung von Dänisch-Nienhof nach Schilksee (11,3 Km)

    Danke Tommi für deine Worte! Wir haben alle unterschiedliche Leistungsstandards und da muss man echt auf sich achten. Wobei es gut ist, auch sich immer mal wieder selbst neue Ziele zu setzen - aber die müssen eben erreichbar sein, zumindest die planbaren. Irgendwelche Ziele für später habe ich auch, aber erstmal kommt das Training dran

    #8

    Kurzer Einschub vorweg: Ich schreibe die Einträge nicht, um anzugeben etc. Aber als ich Jugendliche war, wurde bei mir Morbus-Bechterew diagnostiziert. Viele Jahre lang habe ich die Krankheit ignoriert und sogar vergessen. Aber all die Rückenschmerzen, die Symptome, kann ich nicht mehr ignorieren. Momentan ist das Sitzen eine schmerzhafte Angelegenheit (das Schlafen leider auch) - ich scheine gerade einen heftigen Rheumaschub zu haben... Aber Bewegung tut dem Morbus gut. Deshalb krempel ich gerade mein altes Leben (mit Hilfe des Herrn) um, ändere meine Ernährung und möchte so oft es geht, mich draußen bewegen.

    Aber für eine endgültige Diagnose werde ich morgen einen Termin bei einem Rheumatologen machen.
    Deswegen beschloss ich heute Mittag beim Frühstücken, mal raus zu fahren und den Pfad entlang der Steilküste einen Besuch abzustatten. Zwei Äpfel nahm ich mir als Proviant mit und los gings. Mir war schon etwas komisch zumute, als ich aus dem Bus ausstieg, denn zurückfahren ging nicht. Ich hatte nur Geld für die Hinfahrt mitgenommen. Den Pfad entlang der Küste fand ich schnell und dank des Herrn stimmte sogar die Richtung, denn nach Eckernförde wollte ich auf keinen Fall wandern

    Der Plan ein wenig zu traben, wenn es ging und den Rest zu gehen, klappte gut. Leider gab es auf den letzten Kilometern eine Menge Bänke, die zum Sitzen einluden - ich musste da öfters Halt machen. Ansonsten war der Weg sehr schön - doch auch nicht ohne. Ständig ging es entweder rauf oder runter. Und nun bin ich verdient kaputt und kann morgen einen Erholungstag einlegen. Gab es letztes Mal noch fiese Blasen, wurden die Füße dieses Mal damit verschont. Ich hoffe, die Bilder gefallen euch - bin dem Herrn echt dankbar, an einem so schönen Fleck Erde wohnen zu dürfen! Andere Leute machen hier Urlaub


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	13 
Größe:	930,3 KB 
ID:	68146Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	13 
Größe:	978,3 KB 
ID:	68147Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	12 
Größe:	164,4 KB 
ID:	68148Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	21 
Größe:	886,9 KB 
ID:	68149Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	18 
Größe:	864,0 KB 
ID:	68150Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6.jpg 
Hits:	14 
Größe:	921,1 KB 
ID:	68151

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Krisrennt:

    Durchbeißerin (Gestern)

  16. #288
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    #9

    Mit barefooter heute den Forst unsicher gemacht. Wobei er definitiv die bessere Lauffigur abgegeben hat als ich. Aber es ist echt schön auch mal Gesichter aus einem Forum zu sehen. Das ist letztlich auch etwas, was mir bei Laufveranstaltungen immer viel Freude bereitet hat. Das man sich kennen lernt und immer wieder trifft.

    Klar werde ich da gerade jetzt etwas wehmütig, weil ich das momentan nicht kann - also an Läufen teilnehmen, wehmütig kann ich prima werden...

    Aber die Laufveranstaltungen sind eine nette Zugabe und eine Motivation - sie sind dennoch nicht der Hauptgrund weshalb ich mich wieder bewege. Am Freitag bringt mir Mutti ihre Walkingstöcke vorbei, dann versuch ich mich mal im Nordic Walking. So kann ich Laufeinheiten und Walking miteinander kombinieren und jeden Tag mich draußen bewegen. Das ist zumindest der Plan.

    Das Wetter war für meinen Geschmack schon etwas zu warm - ich kam mir wie ein Hähnchen vor, als ich im Bus saß. Auf der Hinfahrt brannte die Sonne mir die ganze Zeit ins Gesicht. Deswegen war ich auch heilfroh, dass wir im schattigen Wald unterwegs waren.

    Mein aktueller Plan - wenn man den so nennen kann - ist der, dass ich versuche, etwas flotter zu traben, mich sozusagen langsam an den 9er wenn nicht 8:30er Schnitt ranzuwagen (macht auch Sinn, wenn man nicht mal eine Uhr hat, bei der man die Geschwindigkeit ablesen kann...) Nunja, es geht mir vor allem darum, nicht zu langsam wie letztesmal zu sein. Deshalb möchte ich erstmal bei der jetzigen Strecke bleiben und so etwas wie eine Laufgeschwindigkeit integrieren. Je langsamer man trabt, desto unrunder wird das Gangbild - ich merk das bei mir total. Aber wir reden hier eben von meiner subjektiven Geschwindigkeit und nicht, was man allgemein als Laufgeschwindigkeit ansieht.

    Dieses Thema können wir zum Plan gerne hinzufügen, wenn ich < 100 Kg wiege. Vorher wird das nix.

    Wer nix wird wird Wirt, oder ein Läufer irgendwann. Von daher werde ich weiterhin mich im Grünen aufhalten und mich an Gottes Schöpfung erfreuen. Vor allem kommt ja bald der Winter... *freu*

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	24 
Größe:	640,2 KB 
ID:	68200

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Krisrennt:

    barefooter (19.09.2018)

  18. #289
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard Im Wald again!

    #10

    Soo, heute wurden mal andere Zeiten aufgezogen, bzw. sollten aufgezogen werden! Ich wollte die 1 min und 30 Sekunden wirklich knallhart und unter Aufbietung aller erdenklichen Kräfte durchziehen. Selbst wenn kilometerlange und grausam brutal hohe Steigungen mir in den Weg stehen - mich sollte nichts stoppen.

    Und nach sehr langen 5 Minuten des Trainings (wo genau 2 Trainingseinheiten absolviert wurden), fühlte ich mich schlapp. Kennt ihr das man nach 5 Minuten auf die Uhr schaut und denkt: Oha...

    Aber das gute war, nach weiteren 5 Minuten wurde es besser und der Trabschritt war ein wenig flüssiger. Es war wirklich schön im Wald heute - auch wenn es ziemlich warm draußen war - ich komme mit diesen Temperaturschwankungen nicht gut klar und bin dankbar für jedes bisschen Schatten. Diese Woche wird es bei 1:30 min bleiben, weil es noch nicht wirklich flüssig läuft und...äh...ich noch deutlich Luft nach oben habe was Ausdauer betrifft.

    Zu Beginn war ich schon fast ein wenig beleidigt, dass es in Kiel anscheinend in keinem Waldstück eine lange Gerade ohne Steigung gibt - aber hey, so trainiert man ein bisschen Anstiege. Wobei ein Bergläufer in lautes Lachen ausbricht, wenn ich ihm meine Laufstrecke zeige und auf die "Anstiege" hinweise.

    Freitag bringt Mutti mir ihre Walkingstöcke vorbei, mal sehen ob ich mich mit ihnen anfreunden kann. Aber ich kann mir gut eine Kombi aus Laufen + Walken vorstellen. Insofern es läuft vor sich hin und freut sich des Lebens

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	6 
Größe:	587,9 KB 
ID:	68207Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	5 
Größe:	630,7 KB 
ID:	68208Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	6 
Größe:	685,7 KB 
ID:	68209Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	6 
Größe:	687,0 KB 
ID:	68210
    Zuletzt überarbeitet von Krisrennt (19.09.2018 um 22:37 Uhr)

  19. #290
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    #11

    Ich wusste, dass Sturmwarnung angesagt war, aber irgendwie dachte mein Unterbewusstsein, dass das nicht dort stattfindet, wo ich zu laufen gedachte.
    Deswegen war ich erstaunt, als ich im Wald überall Äste und Zweige herumlagen sah. Zu Beginn wurde ich mit einem Starkregen begrüßt, der mich noch zusätzlich motivierte, heute etwas flotter zu traben
    Dummerweise war das Laufoutfit nicht den Begebenheiten angepasst, so dass ich mit einer kurzen Hose Bekanntschaft mit einem Brennesselbusch machte. Auf dem Hinweg bekam die rechte Wade was ab und auf dem Rückweg die linke. Unterwegs räumte ich noch einige Äste aus dem Weg, wenn ich Laufpause hatte.
    Ansonsten war das Training echt nicht schlecht - ich denke, nächste Woche kann ich die Laufminuten etwas erhöhen. Ich war echt dankbar, dass ich die meiste Zeit im Wald trocken blieb und der nächste Starkregen erst einsetzte, als ich im Bus saß. Der Sturm war in den Böen so heftig, dass er sogar einen Bauzaun aus der Verankerung riss und auf die Straße schleuderte. Die Heftigkeit dieses Sturms habe ich erst da begriffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	7 
Größe:	413,9 KB 
ID:	68248Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	8 
Größe:	448,7 KB 
ID:	68249Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	10 
Größe:	433,5 KB 
ID:	68250Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	15 
Größe:	395,6 KB 
ID:	68251

  20. #291
    Avatar von Czynnempere
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    622
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    93

    Standard

    Am krassesten finde ich ja, dass es Menschen gibt, die das Geschreibsel lesen. Das motiviert natürlich auch noch zusätzlich.

    Das Geschreibsel von Dir und den anderen hier im Forum zeigt mir einfach, daß ich nicht der einzige Bekloppte bin, der bei Wind und Wetter durch den Matsch im Wald rennt und sich wohl dabei fühlt. :-)
    Vogel 🐦 fliegt
    Fisch 🐠 schwimmt
    Mensch läuft

    https://www.strava.com/athletes/19137562

  21. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Czynnempere:

    Catch-22 (24.09.2018), Krisrennt (23.09.2018), RunningPotatoe (23.09.2018), Sab215 (24.09.2018)

  22. #292

    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    1.176
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Da kann ich mich anschließen... Ich habe heute übrigens unglaublich viele "Bekloppte" gesehen... Unter anderem den Severin, den ersten Fori, den ich live und in Farbe gesehen habe! :-) Liebe Grüße an dieser Stelle! Es ist schon irre, wenn so viele Leute stundenlang durch die Stadt rennen und eigentlich nur das Ziel haben, dorthin zu laufen, wo sie hergekommen waren!

  23. #293
    Avatar von Sab215
    Im Forum dabei seit
    14.11.2014
    Ort
    Da, wo man zu Hügeln "Berg" sagt
    Beiträge
    143
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Czynnempere Beitrag anzeigen
    Dass Geschreibsel von Dir und den anderen hier im Forum zeigt mir einfach, daß ich nicht der einzige Bekloppte bin, der bei Wind und Wetter durch den Matsch im Wald rennt und sich wohl dabei fühlt. :-)
    Das unterschreib ich, als oftmals stille Mitleserin, sofort.

    Also, lauf weiter, damit du weiter schreiben kannst, damit wir alle wissen, wir sind weder allein, noch de einzigen Doofen.
    Sabine

  24. #294
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard 3 Min Barriere durchbrochen - wuhuu (naja fast)

    Danke ihr drei, das tut echt gut zu lesen.

    Letztlich geht es mir ja genau so, weil ich durch die anderen Tagebücher auch erfahre, was andere erleben und manchmal "durchleiden" müssen. Man kann sich gegenseitig ermutigen und motivieren. Ich genieße es zwar, alleine zu laufen (liegt momentan auch vor allem daran, dass ich eben sehr langsam bin und wenig Ausdauer habe), aber ohne Kontakt zu anderen würde mir etwas echt fehlen.

    #12


    Nachdem ich am Samstag leichte Halsschmerzen hatte, ruhte ich mich zwei Tage aus. Manchmal bricht die Erkältung ja am nächsten Tag so richtig aus und manchmal bleibt sie aus. Als es mir Sonntags besser ging, wusste ich, dass ich am Montag wieder so richtig durchstarten konnte.
    Als ich dann am Montag auf dem Weg ins Gehölz war, war mir etwas bange. Ich hatte mich zwar im Gegensatz zum letzten Mal vernünftiger angezogen (d.h. Ich fror diesmal nicht!), wollte aber in dieser neuen Woche 3 min durchlaufen. Die 2 min Geh pause sollten erst mal so fest in meinem imaginären Plan bleiben. 3 Minuten. Das waren gut 100 % mehr als letzte Woche (1:30 min).

    Mir war vor allem bange, weil ich diese drei Minuten wirklich durchziehen wollte und zwar von Beginn bis zum bitteren Ende. Wie lächerlich diese Minuten sind für die meisten...Aber ich war eben nicht wie die meisten, sondern stand ganz am Anfang. Trotz etwas flauem Gefühl im Magen, klickte ich auf den Button meines Smartphones und ein vertrautes Summen signalisierte mir den Beginn des Lauftrainings.

    Am Anfang war ich noch etwas verhalten,weil ich nicht gleich auf den ersten Metern atemlos in den Matsch sinken wollte. Mit diesen drei Minuten änderte sich die Laufstrecke ein wenig – diesmal musste (durfte) ich in einen weiteren Teilstück des Waldes hineinschnuppern, welches mich gleich zu Beginn mit einer wunderbaren Steigung begrüßte, die ich komplett hinauflaufen musste. Das erlösende Summen kam erst, als ich keuchend und erschöpft auf dem Hügel ankam. So habe ich diesen neuen Hügel gleich in mein Herz geschlossen. Es scheint, dass es wirklich KEINE Laufstrecke in Kiel gibt, die schön + eben ist! Gar keine!!!

    Aber gut, das trainiert und gibt eine tolle Ausdauer – zumindest denke ich das immer wenn ich atemlos und laut schnaufend wie eine Dampflok aus dem Museum so einen Hügel hoch tapse, mit einer Geschwindigkeit, in der mich jeder Amateurwalker gnadenlos überholen würde.
    Ja, Laufen macht Spaß – und wie –aber nicht immer! Und immer, wenn ich so gar keinen Spaß habe, denke ich daran, wie viel Spaß mir Laufen bereitet. Das hilft ein bisschen.

    Als ich den Weg zurücklaufe und sogar zum Ende hin noch den Schlusshügel hoch laufen kann, bevor der Weg aus dem Wald und zur Bushaltestelle führt (und den ich für gewöhnlich gehe), bin ich echt dankbar. Jetzt heißt es nur: Weiter dranbleiben! Dann bin ich für nächsten September bereit für den 5,3 Km Kiel lauf, den ich ja schon letztes Jahr laufen wollte.

    Dauer: 50 Min Strecke (geschätzt) 5 Km

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	6 
Größe:	592,4 KB 
ID:	68268Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	6 
Größe:	492,3 KB 
ID:	68269Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	6 
Größe:	499,5 KB 
ID:	68270Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	6 
Größe:	482,4 KB 
ID:	68271

  25. #295
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard Zäh, aber dennoch schön!

    #13

    Heute fiel mir das Laufen nicht so leicht wie gestern. Aber immerhin konnte ich auf dem Hinweg die unglaublich langen drei Minuten durchhalten

    Was ich richtig unschön finde ist, dass manche Leute einfach ihren Müll im Wald fallen lassen. Vielleicht nehme ich demnächst mal einen Beutel mit und sammel alles ein, was so am Wegesrand liegt. Finde das echt verantwortungslos. Wir sollten dankbar sein, so einen schönen Wald benutzen zu dürfen - da muss man seinen Müll echt nicht abladen.

    Wenigstens schaffte ich es auch diesmal, meinen neuen Hügel zu bezwingen.

    Auf dem ersten Drittel dachte ich, dass das ja heute echt leicht von der Hand geht - aber gegen Ende hin fühlte es sich genauso zäh wie gestern an. Oben angekommen musste ich erstmal kurz stehen bleiben und verschnaufen. Was bewundere ich die Bergläufer, die leichtfüßig wie eine Gazelle die Steigungen bewältigen. Aber es ist wie es ist, ich bin hier im Flachland unterwegs und ... trage einen 50 Kg Rucksack mit mir herum, den ich dummerweise nicht abschnallen kann. Aber kommt Zeit, kommt Ausdauer, oder? Ich bin da guter Dinge

    Anbei ein Höhenprofil, von der Strecke - der Rückweg ist ja derselbe. Also ich finde, es sieht gut wellig aus oder?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	10 
Größe:	77,6 KB 
ID:	68289

    Und einige Waldimpressionen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	6 
Größe:	512,1 KB 
ID:	68290Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	6 
Größe:	478,3 KB 
ID:	68291Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	5 
Größe:	516,2 KB 
ID:	68292Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	5 
Größe:	410,3 KB 
ID:	68293


  26. #296
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.999
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    263

    Standard

    Puuh, 43 Hm auf 800m macht 5,4% Steigung - da kann man schon mal ins Schnaufen kommen, wenn man nicht gerade als Bergziege geboren ist. Immer schön dran bleiben, dann schrumpft der Berg irgendwann zum Hügelchen.

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Krisrennt (Gestern)

  28. #297
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Puuh, 43 Hm auf 800m macht 5,4% Steigung - da kann man schon mal ins Schnaufen kommen, wenn man nicht gerade als Bergziege geboren ist. Immer schön dran bleiben, dann schrumpft der Berg irgendwann zum Hügelchen.
    Jetzt wo du es sagst, 5,4 % klingt so wenig

    Aber gut, ist halt so - für mich ist er echt ne Herausforderung und es wird sicher noch ne Weile dauern, bis ich da halbwegs lässig hochtraben kann

  29. #298
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.999
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    263

    Standard

    OK, ok - ich habe schamlos untertrieben. Es sind nicht 5,4 %, sondern vielmehr satte 54 ‰. Eisenbahnzüge mit ihren viele tausend PS starken Loks schaffen typischerweise nur 30 ‰ Promille. Besser so ?

  30. #299
    mag Matsch Avatar von Krisrennt
    Im Forum dabei seit
    06.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    993
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    OK, ok - ich habe schamlos untertrieben. Es sind nicht 5,4 %, sondern vielmehr satte 54 ‰. Eisenbahnzüge mit ihren viele tausend PS starken Loks schaffen typischerweise nur 30 ‰ Promille. Besser so ?
    Wir beide kennen ja die Wahrheit - insofern danke für deine Ermutigung, aber ich bleib lieber bei der Wahrheit. Aber hey, 5,4 % sind halt > 1 %. Man muss es positiv sehen

  31. #300
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    4.999
    'Gefällt mir' gegeben
    270
    'Gefällt mir' erhalten
    263

    Standard

    Keinen Sinn für alternative Wahrheiten, oder was ?

    Jetzt mal ganz ohne Scheiß. Ich habe in der Nähe zwei Berge, die sich über ca. 3 und 5 km mit ca. 3% hinziehen. Wenn ich gut drauf bin, nenne ich das, was ich das aufführe, durchaus auch mal "Laufen". Beide haben am Ende auf vielleicht 300m eine Steigung von 5 bis 7%. Und wenn ich da versuche, das sowieso schon langsam gewordene Tempo zu halten, dann haut's mir da regelmäßig den Nucki 'naus. Meist komme ich oben mit 10:00/km an - mal knapp drunter, mal knapp drüber. 5% ist für uns Flachländer eine happige Steigung. Und in deiner Situation allemal.

    Ich finde es gut, dass du immer wieder diese Hügel suchst, statt nur den leichten Weg zu gehen und entspannt auf der Hafenpromenade rumzudümpeln.

+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 2910111213 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mibo Geroy - Umbau auf Scheibenbremse vorn
    Von Onkel Manuel im Forum Technik, Tuning & Equipment
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 15:56
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 16:18
  3. Von nichts zum pseudo Halbmarathon aka Strongman 2014
    Von RubenRybnick im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 17:31
  4. Ulmer aufnacht-oder-wie ich einmal ganz vorn mitlief
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 10:14
  5. Zwar nicht mehr ganz so neu, aber...
    Von Redcat im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2006, 08:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

AUS ANDEREN RUBRIKEN
Wachau-Marathon begeistert im dritten Jahrzehnt
Wachau-Marathon Krems 2018

Foto: Benjamin Butschell

Rund 12.000 Sportler nahm am 21. Wachau-Marathon Krems teil. Perendis Lekapana verbesserte... ...mehr

Philipp Pflieger läuft Streckenrekord
Tegernseelauf Gmund 2018

Foto: Sportograf/Vanessa Blankenagel

Die 17. Ausgabe des beliebten Laufes um den bayrischen Tegernsee verbuchte 4.987 Finisher ... ...mehr

Überlegener Sieg für Mockenhaupt
Überlegener Sieg für Mockenhaupt

Foto: Thomas Sobczak

Rund 1.000 liefen Halbmarathon durch den Hamburger Stadtteil Wandsbek. Sabrina Mockenhaupt... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft