+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard Vorbereitung Hamburg Marathon am 23.04.2017

    Wie der Titel es schon sagt, will ich mich auf den Hamburg Marathon am 23.04.2017 vernünftig vorbereiten, dies insbesondere da es mein Marathon-Debüt wird. Mit Google habe ich einen Plan gefunden, der auf den ersten Blick zu passen scheint und bereits in der ersten Januarwoche beginnt. Er ist von der Seite „lauftipp.ch“. Ich habe den Plan als Anhang angefügt und würde mich über kritische Blicke und Hinweise zu dem Plan freuen. Ausgangswert für den Plan ist meine HM-Zeit vom Oktober diesen Jahres (1:55:56). Anzumerken ist noch, dass ich die Trainingseinheit am 09.04.2017 durch einen Start beim Tangermünder-Elbdeichmarathon (HM-Distanz) ersetzen möchte.


    Vielen Dank schon mal und lG

    Heiko
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  2. #2
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.753
    'Gefällt mir' gegeben
    1.609
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    So weit sind wir ja nicht auseinander.

    Mir fällt auf den ersten Blick auf:

    - Wieso 4:11er-Plan? Mit einem 1:55er HM solltest Du eher nach einem 4h-Plan trainieren. Ja, mit "Anfängermalus" ist Deine angepeilte 4:11 realistisch, das heißt aber nicht, dass Du Dir danach den Plan aussuchen sollst sondern sondern nach der 10km- oder HM-Leistungsfähigkeit.

    - Große Teile mit über 7er Pace? Da würde ich mich nicht sklavisch dran halten.

    - "Lange Läufe" maximal 27km.

    Zur Marathondistanz fehlen auch beim längsten langen Lauf noch 15km. Das wären mir eindeutig zuviele Unbekannte. Ich werde mich nach Steffny für HH vorbereiten, der gilt ja auch eher als "lasch", der hat im 3:45er Plan, den ich anpeile 2x30km, 1x32km. Den 4er habe ich gerade nicht hier, der wird aber auch nicht viel weniger haben.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  3. #3
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Ich war über den Plan auch etwas irritiert, daher habe ich ihn hier auch eingestellt. Der Plan berechnet die Trainingseinheiten und die Zielzeit nach den Ausgangsdaten, also die HM-Zeit vom Oktober. Punktuell laufe ich aktuell mehr bzw. intensiver, das betrifft sowohl die Pace als auch die langen Läufe. Meine Pace bei 10km-Läufen variiere ich zwischen einem Schnitt von 6:15 und 5:45 (langsame Läufe bzw. schnelle Läufe), bei den langen Läufen liegen ich aktuell bei +20km mit einer Durchschnittspace von 06:45. Die langen Läufe übers Jahr betrachtet liegen zwischen 20km und 27km.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  4. #4
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.753
    'Gefällt mir' gegeben
    1.609
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von heiko1211 Beitrag anzeigen
    Die langen Läufe übers Jahr betrachtet liegen zwischen 20km und 27km.
    Der Plan, den Du Dir ausgesucht hast, führt Dich sehr behutsam an 27km ran... das passt nicht.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  5. #5
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Der Plan, den Du Dir ausgesucht hast, führt Dich sehr behutsam an 27km ran... das passt nicht.
    ...die Alternative wäre mit 22km die langen Läufe in der ersten Januarwoche zu starten und dann um jeweils 1km wöchentlich zu steigern, damit wäre ich im März auf jeden Fall bei 30km und könnte diese im März noch 2,3x laufen.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  6. #6
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.753
    'Gefällt mir' gegeben
    1.609
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    An einem Plan rumdoktorn der nicht passt? Ich weiß nicht.

    Ich würde mir einen suchen, der zu dem passt, was Du bisher leisten kannst (Tempo + Umfänge).

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  7. #7
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich würde mir einen suchen, der zu dem passt, was Du bisher leisten kannst (Tempo + Umfänge).
    ...ich habe mir jetzt als Alternative den 10-Wochen-Plan von Steffny sub 4:00 angeschaut. Er kollidiert zwar mit meinem Ziel von 4:30, dafür passt er punktuell besser zu dem, was ich bislang laufe. Einige Einheiten stellen zwar schon eine größere Herausforderung dar, aber das trifft ja auch den Marathon auch zu.
    Störend wirkt, dass der Plan lediglich auf 10 Wochen ausgelegt ist. Wobei das im Grunde nicht wirklich schlimm ist, bis zum Start des Plans könnte ich meine Läufe einfach wie bisher durchziehen.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    748
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Hey, nicht Hamburg, aber ich laufe auch am 23. April!

    An den Steffny-Plänen mag die Kürze stören, aber wenn Du Dir das Buch durchliest, siehst Du auch, dass Steffny natürlich auch von einer entsprechenden Vorbereitung vor dem eigentlichen Plan ausgeht. Jetzt könntest Du gut Kraft aufbauen, dafür ist dann im Plan kaum noch Platz, also Bergsprints oder auch längere Läufe mit Steigungen. Bei den Sub-4 ist der längste Lauf bei 30km. Steffny empfiehlt glaube ich auch bei Deinen Zeiten die Vorbereitung nach dem Plan für sub-4, aber beim Debüt im Wettkampf dann eher eine etwas langsamere Zielzeit anzupeilen.

    Ich wäre übrigens zurückhaltend mit der Einstellung "ich kann schneller laufen". Wir haben bei uns einige in der Gruppe mit traumhaften HM-Zeiten, die aber im Marathon einbrechen, meines Erachtens, weil sie viel zu schnell trainieren, und diese Einheiten auch souverän abschließen. Im Marathon geht dann aber auf den letzten km gar nichts mehr.

    Was mich ein wenig an Steffny stört ist, dass der längste der langen Läufe nur zwei Wochen vor dem Wettkampf erfolgt. Das ist nicht nur bei ihm so, aber andere legen den auf das drittletzte Wochenende. Nachdem ich zwei mal mit doch recht müden Haxen am Start stand, wollte ich es diesmal mal mit lauftipps.ch probieren, dort wird der längste LDL drei Wochen vor WK gelaufen. Aber es stimmt, es bringt auch nichts, sich in der Vorbreitung zu schonen...

    Trainiert hier übrigens jemand fürs selbe Datum nach einem 3:45-Plan?
    Zuletzt überarbeitet von divy2 (12.12.2016 um 16:36 Uhr)

  9. #9
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.753
    'Gefällt mir' gegeben
    1.609
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Trainiert hier übrigens jemand fürs selbe Datum nach einem 3:45-Plan?
    Wie oben schon gesagt plane ich das (Steffny 3:45), Zielzeit ist 3:50 (damit besserer Startblock in Berlin).

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  10. #10
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    937
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von divy2 Beitrag anzeigen
    Trainiert hier übrigens jemand fürs selbe Datum nach einem 3:45-Plan?
    ja, ich bin für HH gemeldet und bin in dort im lezten Jahr 3:46 gelaufen. Diesmal werde mich mal am Plan von Robert Scharf probieren, der hier gestern gepostet wurde. 5 läufe 32-35 km sind vorgesehen. Im Januar wird das erstmal aufgebaut...mal sehen...

    robert scharf - von 114 auf 42.195 - trainingsplan online

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    22.04.2015
    Ort
    MAD/BCN/FRA
    Beiträge
    748
    'Gefällt mir' gegeben
    66
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Hey, ich wünsche Euch viel Spaß trotz der Disziplin, die Euer Vorhaben erfordert, vor allem aber, dass Ihr von Verletzungen verschont bleibt und in HH dann auch Eure Wunschzeit erreicht!

    Ich selbst trainiere jetzt mal nach Greif mit Jahresplan. Ich erhoffe mir davon etwas mehr Steherqualitäten im Marathon, ich hoffe, damit etwas souveräner dann im WK über die Runden zu kommen. Wir werden sehen. Bei den Umfängen, die Greif vorsieht, reißt mir entweder ein Muskel in der Vorbereitung oder es wird ein großartiges Ergebnis. Ich wünsche uns allen letzteres.

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    01.01.2017
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,
    auch ich werde am 23.04. nach 17 Jahren mein Marathon-Comeback in Hamburg anvisieren. Seinerzeit waren meine Bestzeiten 36min. über 10km und 1:24h über HM. Der Marathon (es war der erste) ging dann mit 3:55h richtig in die Hose (das hatte mehrere Gründe).
    Was will ich damit sagen? Nehmt euch beim Debüt lieber eine verhältnismäßig langsamere Zeit vor. Ein Marathon ist eine Disziplin für sich und hat aus meiner Sicht wenig mit einem "doppelten HM" zu tun.
    Heiko1211: wir scheinen einige Parallelen zu haben😊. Ich bin seit gut nem Jahr wieder im Training. Meine aktuelle HM-Zeit liegt auch etwa bei 1:55h (und den Harzgebirgslauf genieße ich auch jedes Jahr zum Saisonabschluss). Ich werde in Hamburg eine 4:12h-Zeit.
    Hier wurde ja u.a. geschrieben, dass du auch nach einen 4h-Plan trainieren kannst. Aus meinen Erfahrungen würde ich davon abraten die 4h anzugehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Marathon am Ende keinen Spaß machen wird, ist sehr, sehr groß...

    Meine offizielle Vorbereitung wird am 30.01. beginnen. Wünsche euch allen viel Spaß beim Training...😀

    Gruß Sebbo

  13. #13
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Zitat Zitat von Sebbo1980 Beitrag anzeigen
    Hier wurde ja u.a. geschrieben, dass du auch nach einen 4h-Plan trainieren kannst. Aus meinen Erfahrungen würde ich davon abraten die 4h anzugehen.
    ...unabhängig vom Trainingsplan strebe ich als Zielzeit 4.30h an und beabsichtige entsprechend auch den Lauf zu gestalten
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Haspa Hamburg Marathon 23.04.17
    Von Lango im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 16:12
  2. 04.06.2017 1. Flensburg Marathon
    Von bdsfvw im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 18:25
  3. 10 Meilen Antwerpen 23.04.2017, Wie anmelden ?
    Von Bonno im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2016, 20:59
  4. Ziel: Hamburg Marathon 2017
    Von Altlaender86 im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2016, 18:31
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 15:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •