Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 40 von 40
  1. #26
    Avatar von Selbstläufer
    Im Forum dabei seit
    18.01.2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    309
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Technik kannst du nicht mehr kontrollieren. Bereits beim Neuwagenkauf trittst du die Rechte an deinen (Bewegungs)Daten ab.
    Dann kannst du dir überlegen, eine andere Karre zu kaufen (so lange das noch möglich ist) oder es hinzunehmen.

    Letztlich muss das, wie schon gesagt wurde, jeder selbst wissen.


  2. #27
    Avatar von Selbstläufer
    Im Forum dabei seit
    18.01.2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    309
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Was könnte dann passieren, wenn Krankenkasse, Arbeitgeber oder ähnlich wissen, dass ich heute um 16:00 Uhr 10km bei HF 138 gelaufen bin?
    Die Information an sich ist sicher unproblematisch, allerdings hast du es nicht in der Hand, welche Schlüsse daraus von wem gezogen werden.
    Das ist für mich eigentlich der springende Punkt.
    Wenn z.B. jemand erfährt, dass ich in 12h nachts bei 2 Grad 80 km gelaufen bin, kann man daraus bestimmt auch Schlüsse ziehen, die über das Sportliche hinausgehen...


  3. #28
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Selbstläufer Beitrag anzeigen
    Die Information an sich ist sicher unproblematisch, allerdings hast du es nicht in der Hand, welche Schlüsse daraus von wem gezogen werden.
    Das ist für mich eigentlich der springende Punkt.
    Ach soooo!
    Wenn ich jetzt an der Kasse Duschbad auf das Band lege... Die Kassiererin bekommt eine Information, was so unproblematisch ist, sie könnte aber daraus irgendwelche Schlüsse ziehen Nein, es wird nicht mehr eingekauft! Basta.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #29
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Selbstläufer Beitrag anzeigen
    Die Technik kannst du nicht mehr kontrollieren.
    Und was kann ich bei einer Laufuhr nicht kontrollieren was mich im Gegenzug kontrolliert und steuert? Ein Beispiel bitte.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. #30
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.407
    'Gefällt mir' gegeben
    20
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Krankenkassen bieten im Moment teilweise Vergünstigungen wenn man ihnen seine Fitnessdaten freiwillig überlässt.

    Ich gehe davon aus dass sie dafür im Gegenzug auch einen gesunden Lebenswandel erwarten und wenn es ganz übel kommt könnte ich mir durchaus vorstellen dass im einen oder anderen Fall auch Leistungen gekürzt werden.


    Die Datenerfassung der Fitness Tracker geht heutzutage aber auch über die reinen Trainingseinheiten hinaus.
    Rund um die Uhr wird Bewegung und Puls getrackt. Dass 0-7 Mal pro Woche mein Puls nochmals kräftig in die Höhe geht nachdem ich schon ins Bett gegangen bin geht eigentlich niemanden was an. (Ist deshalb auch nur ein Beispiel )

  6. #31
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Ich dachte, dass ich die Uhr abnehmen kann, wenn ich ... Oder soll man da auch den HF kontrollieren? Also die Kontrolle behalte doch ich.

    Ich kann mir vorstellen, dass Leute die keinen Sport treiben und somit keinen FittnessTracker, sich mehr Gedanken machen sollen über die Leistungskürzungen der Kasse und nicht wir, oder?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. #32
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.577
    'Gefällt mir' gegeben
    1.536
    'Gefällt mir' erhalten
    2.318

    Standard

    Zitat Zitat von Fire Beitrag anzeigen
    Krankenkassen bieten im Moment teilweise Vergünstigungen wenn man ihnen seine Fitnessdaten freiwillig überlässt.

    Ich gehe davon aus dass sie dafür im Gegenzug auch einen gesunden Lebenswandel erwarten und wenn es ganz übel kommt könnte ich mir durchaus vorstellen dass im einen oder anderen Fall auch Leistungen gekürzt werden.
    Nein. Die Krankenkasse will die "junge Zielgruppe" (die kostet wenig und bringt viel ein) und hat kein Interesse an alten, bettlägrigen Leuten (die bringen kaum was ein, kosten aber extrem). Und wer von beiden hat eher einen Tracker?

    Die Daten selbst auszuwerten und zu verifizieren ist viel zu viel Aufwand und was soll es bringen?

    Und Leistungen kürzen darf die KK gar nicht. Und bevor hier "faule" Menschen dran sind (was ist mit denen, die nichts tun können?), wären erst mal diejenigen dran, die 100% eindeutig an ihrer Verletzung/Erkrankung Schuld sind, also z.B. Verkehrsteilnehmer, die mit massiv überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall verursacht haben...

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  8. #33
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und bevor hier "faule" Menschen dran sind (was ist mit denen, die nichts tun können?), wären erst mal diejenigen dran, die 100% eindeutig an ihrer Verletzung/Erkrankung Schuld sind, also z.B. Verkehrsteilnehmer, die mit massiv überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall verursacht haben...
    Hier ich.....dumm gelaufen und vom Auto angefahren. Also selbst schuld. Andererseits war ich gut im Training und topfit. Ziemlich knifflig. Soll das die Krankenkasse zahlen?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #34
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.577
    'Gefällt mir' gegeben
    1.536
    'Gefällt mir' erhalten
    2.318

    Standard

    Ich meinte eindeutige Fälle. Also mit 80km/h und 2‰ in der 30er-Zone den Laternenpfahl gerammt.

    Und selbst hier kommt niemand auf die Idee, dass die Krankenkasse sich die Behandlung erstatten lassen soll. Warum dann aber bei Besitzern von Fitness-Trackern, die auf keine 100 Schritte am Tag kommen?

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  10. #35
    Montag ist Schontag! Avatar von Laufschlaffi
    Im Forum dabei seit
    19.11.2014
    Beiträge
    1.808
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Mal zwei Gegenfragen:

    1.
    Wuerdest Du pro Monat 10-20 Euro zahlen, wenn Deine Daten auf einem Server landen, bei dem Du 1000% sicher sein kannst, dass die nicht weitergegeben werden und in vergleichbarer Qualität präsentiert werden?

    2.
    Dann wuerde mich noch interessieren, ob Du Deine Emails verschluesselst, z.B. mit PGB.

    Falls nicht, warum dann die Frage zum Datenschutz?
    .. bis der Arsch im Sarge liegt!

  11. #36
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.311
    'Gefällt mir' gegeben
    391
    'Gefällt mir' erhalten
    829

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Ich meinte eindeutige Fälle. Also mit 80km/h und 2‰ in der 30er-Zone den Laternenpfahl gerammt.
    Es war eindeutig....bei roter Ampel über die Strasse, also bis zur Hälfte, nicht ganz rüber.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    06.03.2017
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich selbst nutze einen Trainingscomputer. Trotzdem sehe ich das sehr kritisch.

    Es entstehen Nutzerprofile mit Gesundheit-, Bewegungsdaten uvm. Anonym sind die Daten in keinem Fall. Das Handy, der Tracker, der Computer all diese Geräte haben eine eindeutige HardwareID die mit den Daten ins Netz gestellt werden.

    Heute sind das "unnütze" Daten, die "nur" für Werbung genutzt werden. "Später" sind es Versicherungen, Arbeitgeber, Makler, Banken, Händler....

    Speziell beim Laufen werden nur positive Daten erfasst. Man tut ja schließlich was für die Gesundheit. aber was ist, wenn die Leistung, aus diversen Gründen mal nachlässt?

    Gedanken kann man sich viele machen. Am Ende muss man sich vor Augen halten, ist alles eine Frage des Preises. Datenschutz hin oder her.

  13. #38
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.185
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    528
    'Gefällt mir' erhalten
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von Janowitsch Beitrag anzeigen
    Ich selbst nutze einen Trainingscomputer. Trotzdem sehe ich das sehr kritisch.

    Es entstehen Nutzerprofile mit Gesundheit-, Bewegungsdaten uvm. Anonym sind die Daten in keinem Fall. Das Handy, der Tracker, der Computer all diese Geräte haben eine eindeutige HardwareID die mit den Daten ins Netz gestellt werden.

    Heute sind das "unnütze" Daten, die "nur" für Werbung genutzt werden. "Später" sind es Versicherungen, Arbeitgeber, Makler, Banken, Händler....

    Speziell beim Laufen werden nur positive Daten erfasst. Man tut ja schließlich was für die Gesundheit. aber was ist, wenn die Leistung, aus diversen Gründen mal nachlässt?

    Gedanken kann man sich viele machen. Am Ende muss man sich vor Augen halten, ist alles eine Frage des Preises. Datenschutz hin oder her.
    ... und dann:



    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #39

    Im Forum dabei seit
    03.10.2018
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Fitnesstracker ohne Cloud

    Also ich finde das auch eher kritisch, wenn meine Gesundheitsdaten in irgendeiner Cloud eines Herstellers landen und von dort aus vermutlich monetarisiert werden. Bei dem Vergleich unter LINK ENTFERNT wurden zwar nur die XIaomi und die Beurer Tracker betrachtet, aber zumindest die sind auch alle ohne Cloud nutzbar. Entweder bei den Xiaomi durch alternative (Android)-Software oder die Beurer von Werk aus.
    Zuletzt überarbeitet von Tim (04.10.2018 um 09:01 Uhr) Grund: 1. Beitrag und dann gleich ein Link zum Blog. Uncool!

  15. #40
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    470
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    ..die beobachten dich...

    Alle sollten Aluhüte tragen Alle.
    .......
    Voll OT
    Ich wünschte, die NSA würde meine täglichen Sportaktivitäten mal der Krankenkasse melden, denn ich muss für die ganzen ""Deppen"" mit zahlen.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fitness-Apps und Datenschutz?
    Von ForrestPlump im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.01.2017, 11:12
  2. Activity Tracker / Fitness-Armband
    Von powerwolf im Forum Technik, Tuning & Equipment
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.07.2016, 10:31
  3. Suche: Fitness-Tracker
    Von dborchers87 im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2016, 14:04
  4. Welchen Fitness-Tracker nutzt Ihr?
    Von jana_m im Forum Ausrüstung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.10.2014, 18:36
  5. Fitness Tracker
    Von mig85 im Forum Off-Topic: Über Gott und die Welt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 11:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •