Forum - RUNNER'S WORLD

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard Ultraträume ...

    Hallo ihr,

    im Grunde bin ich kein Typ, der viel auf Sprüche gibt, der sie doppelt skeptisch beäugt, so sie ihm als Anglizismus begegnen. Für DIESEN Slogan, der mir heute im www begegnete, dessen Schöpfer sicher keine Ultraläufe im Blick hatte, der jedoch Sehnsüchte und Risiken, Licht und Schatten, Erfolg und Misserfolg, Tristesse und Glanz aller subjektiv anspruchsvollen Ultraläufe in solcher Knappheit wie Prägnanz einschließt, für diesen sozusagen "ultimativen" Ultraspruch mache dann mal eine Ausnahme ... Der hat mich dermaßen weggehauen, dass ich ihn gleich mit einem einschlägigen Bild kombinieren musste ... Guckst du!

    Gruß Udo

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	your_dreams.jpg 
Hits:	167 
Größe:	102,4 KB 
ID:	55277
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    388
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    wie geil ist das denn??
    Wettkämpfe 2019: 26.01.29 50km Rodgau (DNF bei km 30, war noch nicht soweit). 10.03.19 Kandelmarathon. 04.05.19 WHEW 100. 14.06.19 Eifelmaarthon (51km). 17.08.19 Mauerweglauf
    Bestzeiten: 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    25.12.2011
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    534
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ehre, wem EHRE gebührt!!!

  4. #4
    Der Weg ist das Ziel , nicht die Platzierung. Avatar von Bergtrailkarl
    Im Forum dabei seit
    01.02.2014
    Ort
    Germering
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    stehe auf der Leitung
    Der Weg ist das Ziel , nicht die Platzierung.

  5. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.295
    'Gefällt mir' gegeben
    389
    'Gefällt mir' erhalten
    821

    Standard

    Sind das Walker auf dem Foto?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #6
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Sind das Walker auf dem Foto?
    Ja Bones kommt hin ...
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  7. #7
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Bergtrailkarl Beitrag anzeigen
    stehe auf der Leitung
    Hallo Bergtrailkarl, bist doch Läufer. Mach einfach den nächsten Schritt, schon biste runter von der Leitung

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  8. #8
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    wie geil ist das denn??
    Guck's dir nur an, da willste doch irgendwann hin ... vielleicht nicht gerade genau dahin, aber eben auf solche langen Wege

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  9. #9
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Kraxi 1907 Beitrag anzeigen
    Ehre, wem EHRE gebührt!!!
    Deswegen hab ich das Bild nicht gewählt. Zum Spruch musste es halt was ... hm ... "Größeres" sein

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    388
    'Gefällt mir' gegeben
    33
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Guck's dir nur an, da willste doch irgendwann hin ... vielleicht nicht gerade genau dahin, aber eben auf solche langen Wege

    Gruß Udo
    Touchee
    Wettkämpfe 2019: 26.01.29 50km Rodgau (DNF bei km 30, war noch nicht soweit). 10.03.19 Kandelmarathon. 04.05.19 WHEW 100. 14.06.19 Eifelmaarthon (51km). 17.08.19 Mauerweglauf
    Bestzeiten: 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  11. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.315
    'Gefällt mir' gegeben
    290
    'Gefällt mir' erhalten
    1.041

    Standard



    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #12
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo Udo,

    der zitierte Spruch zeigt dieses reißerische, das inzwischen inflationär benutzt wird, und das Du zu recht kritisierst, leider sehr treffend.Dabei geht es nur darum Aufmerksamkeit zu erzielen, selbst wenn die eigentliche Aussage m. E. völlig daneben ist. Wozu sollen abschreckende oder angstmachende Träume schließlich gut sein? Besser geeignet wäre da ein herausfordernder Traum, auf den man sich einlassen und dann auch gezielt vorbereiten kann. Mit Respekt ja, selbstverständlich, aber ohne Angst! Und das Bild von Deiner Teilnahme am Spartatlon bestätigt das auch sehr treffend, denn ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie Du bereits im Sommer 2015 auf dem Weg in die Steiermark davon gesprochen hast. Das allerdings mehr mit der Faszination für eine große Herausforderung, die nichts mit Abschreckung oder Angst zu tun hat.
    Zuletzt überarbeitet von Rumlaeufer (22.01.2017 um 09:38 Uhr)
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  13. #13
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    9.381
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    198

    Standard

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Hallo Udo,

    der zitierte Spruch zeigt dieses reißerische, das inzwischen inflationär benutzt wird, und das Du zu recht kritisierst, leider sehr treffend.Dabei geht es nur darum Aufmerksamkeit zu erzielen, selbst wenn die eigentliche Aussage m. E. völlig daneben ist. Wozu sollen abschreckende oder angstmachende Träume schließlich gut sein? Besser geeignet wäre da ein herausfordernder Traum, auf den man sich einlassen und dann auch gezielt vorbereiten kann. Mit Respekt ja, selbstverständlich, aber ohne Angst! Und das Bild von Deiner Teilnahme am Spartatlon bestätigt das auch sehr treffend, denn ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie Du bereits im Sommer 2015 auf dem Weg in die Steiermark davon gesprochen hast. Das allerdings mehr mit der Faszination für eine große Herausforderung, die nichts mit Abschreckung oder Angst zu tun hat.
    Hallo Eckardt,

    ich verstehe, was du meinst, sehe das allerdings nach der Erfahrung mit dem Spartathlon und bei diesem "Spruch" ganz anders. Mit den Jahren habe ich mir meine Ziele immer höher gesteckt. Am Anfang ging es darum einen Marathon zu laufen. Dann diese Distanz immer schneller zurückzulegen, bis ich mein seinerzeitiges Limit ausgereizt hatte. Es folgte die "Flucht" in die längeren Strecken, auf denen ich von Jahr zu Jahr mehr Erfahrung sammelte. So wurde anfängliche Naivität, zum Beispiel noch bei meinem 100er in Biel oder dem 24h-Lauf seinerzeit 2008 in Berlin, nach und nach durch Wissen ersetzt. Nicht nur Wissen wie man erfolgreich für solche Strecken/Zeitdauern trainiert, sondern vor allem auch Wissen um den Schmerz, den so langes Laufen unweigerlich nach sich zieht. 2015 wurde mein Erfahrungsschatz dann auch noch um das "Wissen" erweitert, was passieren kann, wenn man Träume unzulänglich vorbereitet erzwingt.

    Vor dem ersten Marathon 2002 hatte ich irrsinniges Lampenfieber. Unvorstellbar 42 km in dem beabsichtigten Tempo zu laufen. Allerdings keine Spur von Furcht. Was hätte mir anderes passieren können als zu scheitern? Dieses Lampenfieber begleitete mich von Ziel zu Ziel, dann auch in den Ultrabereich. Ich erinnere mich noch gut an mein Zittern vorm ersten 6h-Lauf ... Aber auch darin war keine Spur von Furcht, genau so wenig wie im Jahr danach in Biel. Empfindungen von Furcht mischten sich erstmals vorm 24h-Lauf in Berlin 2008 ins Lampenfieber. Ich fürchtete mich vor einem mentalen Absturz, wie ich ihn ein paar Wochen zuvor bei einem 12h-Lauf, der mir als Training diente erlebt hatte. Dieser Absturz blieb aus, vielleicht gerade weil ich mich davor fürchtete.

    Es folgte eine Verletzung, die mich zum Neuaufbau über Halbmarathon und Marathon zwang, bis ich mich wieder für längere Strecken gerüstet fühlte. Alles ging gut und ich realisierte mein jeweiliges Saisonziel mit Erfolg und ohne jede Katastrophe. Die 100 Meilen von Berlin ließen mich dann sogar meine läuferische Sternstunde erleben. Ich verlernte mich zu fürchten, was blieb war das irrsinnige Lampenfieber.

    Die 24h DM von Reichenbach, 2015, wo ich unbedingt den Seniorentitel erringen und die "verdammten" 200 km knacken wollte, haben dann einiges verändert. Wie bekannt verletzte ich mich und musste lange pausieren. Da stand schon fest, dass ich den Spartathlon würde laufen wollen. Und vor dem hatte ich von der ersten Trainingseinheit noch in 2015 an Manschetten, in den letzten Wochen davor sogar richtiggehend Angst. Angst ist ein Gefühl, das man wichten muss, weil es sich unterschiedlich darstellen kann. Lampenfieber wäre zu wenig, Panik selbstverständlich zu viel gesagt. Auch keine Angst, die einen nicht essen, schlafen oder einigermaßen gut leben lässt. Aber eben doch Angst. Je näher der Tag X rückte, umso unmöglicher schien es mir das gesteckte Ziel zu erreichen. Und ich kenne ein paar andere, denen es nicht anders ging.

    Ich wusste, was ganz sicher auf mich zukommt, Schmerz und Leiden und ich wusste, was eventuell darüber hinaus passieren kann. Ich ging ohne Naivität in diesen schwersten Wettkampf bisher. Naivität, die ich über die Jahre verloren und durch Erfahrung/Wissen ersetzt habe. Und diese Erfahrungen und dieses Wissen waren die Quelle für Furcht - wie oben beschrieben.

    Und aus diesem Blickwinkel heraus stehe ich zu dem "Spruch", weil er haargenau beschreibt, wie es mir vor dieser gewaltigen Aufgabe erging. Ich gehe davon aus, das irgendwann jeder Läufer - so er immer weiter, höher, schneller laufen will - diesen Punkt erreichen kann, wo er sich vor den Konsequenzen seines Ziel durchaus auch ängstigt. Vielleicht nicht alle, aber sicher sehr viele sind so gestrickt.

    Wir sehen uns Eckardt

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  14. #14
    Avatar von Durchbeißerin
    Im Forum dabei seit
    18.05.2014
    Beiträge
    1.420
    'Gefällt mir' gegeben
    211
    'Gefällt mir' erhalten
    72

    Standard

    Was mir dazu (als allerdings Einsteigerin) einfällt, ist das innere Schwindelgefühl, das mir zum ersten Mal begegnet ist, als ich eine Strecke, die ich bis dahin nur mit Hilfe eines Fahrzeugs zurücklegen konnte in meiner Vorstellung, auf einmal gelaufen war - ich hatte das Gefühl, dass ich mir eine Fähigkeit zurückhole, die uns verloren gegangen ist UND ich hatte das Gefühl, ich könnte dafür in irgendeiner Form bezahlen müssen - das ist nicht rational - einfach eine tiefe Verunsicherung und gleichzeitig wie plötzlich fliegen können... weil ich mit meinen paar Kilometerchen, die ich laufen konnte am Stück, natürlich keine Ultraläuferin bin, hat dazu ein Marathon schon ausgereicht... auch wenn die Stadt auf einmal schrumpft in meiner läuferischen Vorstellung, geht es mir so.

  15. #15
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Hückeswagen
    Beiträge
    5.088
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    653

    Standard

    Hallo Udo,

    Du hast ausführlich dargelegt, warum Du für diesen Spruch, den Du von der Machart her eigentlich auch nicht magst, eine Ausnahme gemacht hast. Danke, alles nachvollziehbar, aber meine Skepsis bleibt.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •