+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 103
  1. #51

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von heiko1211 Beitrag anzeigen
    …mich jetzt doch noch mal einbringe, obwohl ich mit konkreten Trainingshinweisen mangels Ahnung nicht dienen kann. Aus meiner Sicht wäre es nicht verkehrt sich im Bekanntenkreis umzuschauen, wer eventuell das Sportabzeichen abnehmen kann (zum Beispiel Sportlehrer; Freunde im Bekanntenkreis, die als Übungsleiter arbeiten und eventuell die Berechtigung haben). In der weiteren Abfolge einen Testlauf machen, das heißt den kompletten Test durchspielen und schauen, wo die Defizite sind. Bei dem Test einfach mal alles geben, da im Regelfall ein halbwegs gut körperlicher aufgestellter Jugendlicher den Test schafft. An möglichen Defiziten fix arbeiten, auch Hinweise von hier nutzen und den Test vor dem Aufnahmeverfahren machen. Das punktet bei dem Aufnahmeprozedere, du musst dir vor Augen halten, dass bei angenommen fünf gleichwertigen Bewerbern und nur vier freien Plätzen, natürlich die genommen werden, deren Unterlagen vollständig sind. Das Belastungs-EKG wird schlimmer dargestellt, als es ist. Mittlerweile ist selbst das „Nichtbestehen“ des Belastungstestes kein k.o.-Kriterium. Wenn man dich will, wird man schauen, ob organische Ursachen vorliegen (dann k.o.) oder ob du einfach mehr Sport machen solltest oder einen schlechten Tag hattest. Nebenher solltest du aber auch Schwimmen nicht vergessen, da spätestens im ersten Semester der Rettungsschwimmernachweis vorzulegen ist.
    Danke, dass Du Dich nochmal mit einbringst lieber Heiko.
    Genau das hatte ich auch vor und das wollte meine Fitnesstrainerin auch mal von mir, damit sie genau sieht, wo ich momentan stehe.
    Also mein Kumpel fängt im März bei der Polizei an und hat alles bestanden außer das Belastungs EKG, er bekam die Chance es bei einem Arzt seiner Wahl zu wiederholen, was er auch nach langem Ergometer Training tat und bestand.
    Weißt Du vielleicht, ob es möglich ist, das Belastungs EKG schon im Voraus zu machen (bei einem Arzt seiner Wahl) und das zur Polizei zu schicken, sodass ich das da nicht mehr machen muss?
    Mich nervt es nur, dass ich bis zum 13.2. einen orthopädischen Befund einreichen muss, wobei ich aber erst am 15.2 einen Termin ergattern konnte...ich hatte 2014 mal Schmerzen im unteren Rücken, wo ich mal einen Orthopäden drauf schauen lies und diesen Befund wollen sie gerne haben und ich würde gerne einen aktuellen Befund mit einreichen, dass sie sehen, dass alles in Ordnung ist. Was meinst Du, ob ein aktueller Befund ausreichen würde? Könnte ich ja auch bei einem anderen Orthopäden machen lassen???

  2. #52

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Edd Laddix Beitrag anzeigen
    Für mich liest sich das so, als würdest du ganz gut betreut von deiner Fitnesstrainerin. Sie scheint ja schon einen Plan dafür zu haben, wie sie dich Schritt für Schritt fit bekommt für die Anforderungen des Sportabzeichens.



    Das is halt nix! Nur 100 m Aufwärmen, um dann loszuknallen, am besten noch bei Minusgraden… Dass sich die Muskulatur - vor allem eine so untrainierte, wie deine - da nicht tadellos verhält, ist kein Wunder. Immerhin läufst du nochmal 950 m aus. Das Einlaufen würde ich, wenn es auf dieser Strecke sein muss, auf mindestens 2 x 950 m ausdehnen, also einmal hin und wieder zurück zum Startpunkt. Auf den zweiten 950 m ein bisschen „Kniehebelauf, Seitensprünge, Überkreuzlaufen, Hoppserlauf & Anfersen„, dann solltest du ausreichend aufgewärmt sein. Davon ab bedeutet Lauftraining auch nicht, bei jeder Trainingseinheit den Ernstfall zu proben.

    15:36 ist doch auch schon gar nicht mehr so weit entfernt von den geforderten 14:40, wobei du letztlich auch nur 3 x 950 m = 2.850 m läufst, wenn ich das richtig verstehe. Auf der 400m-Bahn bist du aber auch nochmal schneller, nach einem angemessenen Aufwärmprogramm sowieso. Du hast noch Zeit und Potenzial in mehrere Richtungen. Dein Lauftraining noch ein bisschen cleverer zu gestalten, sollte deine Fitnesstrainerin auf die Reihe bekommen. Ich gehe mal davon aus, dass sie nicht weiß, was du da derzeit im läuferischen Bereich treibst, denn sie müsste die Hände überm Kopf zusammen schlagen, wenn sie erfährt, wie du da ran gehst. Sprich mit ihr darüber. Lauftraining ist im Idealfall etwas ausgewogener, als zweimal in der Woche einfach nur die WK-Distanz zu ballern.
    Vielen lieben Dank für Deine Antwort, ich freue mich echt total, dass ich hier so viele liebe Ratschläge bekomme.
    Wieso bin ich auf der 400m denn schneller???

    Also soll ich nach dem Prinzip trainieren:
    - 3x die Woche laufen und davon 1x Dauerlauf, 1x Intervalltraining und 1x Kurzstrecke aber dafür alles geben? (so wie es mir hier im Chatverlauf vorgeschlagen wurde) ?

    Ungefähr also eine perfekte Woche:
    Montag: Dauerlauf
    Dienstag: Fitnessstudio
    Mittwoch: Intervalltraining
    Donnerstag Fitnessstudio
    Freitag: Kurzstreckenlauf

    Würde auch gern das Schwimmen beibehalten, weil ich daran Spaß habe und ich denke, dass es so schlecht nicht sein kann...
    Kann ich an Tagen, an denen ich beispielsweise am frühen Morgen laufe auch nachmittags ins Fitnessstudio, sodass ich unter der Woche einen Ruhetag einbauen kann?

    Ratet ihr mir zu Proteinpulver um mein Muskelwachstum zu unterstützen?

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    VOR körperlicher Betätigung würde ich nie Magnesium nehmen. Das entspannt die Muskeln.

    Wenn nicht grade Magnesiummangel bekannt ist, musst Du auch keins nehmen.

    Frag Deine Trainerin mal, ob sie eine Black Roll hat. Damit würde ich mir nach allen Einheiten die Waden schön locker rollen (ist aber auch für den Rest ganz schön).
    Woran merke ich denn, dass ich Magnesium brauche? Also Krämpfe hab ich nicht, nur das bisher angesprochene Verhärten der Waden nach dem Laufen.
    Aber ich werde sie mal nach so einer Black Roll fragen, das kenne ich

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Krämpfe werden oft als Magnesiummangel angenommen (wobei Krämpfe sehr viel andere Ursachen haben können).
    Aber wenn Du keine hast und es Dir auch sonst körperlich gut geht, hast Du wohl auch keinen Mangel.
    Remember pain is just the french word for bread

  5. #55
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.063
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    879
    'Gefällt mir' erhalten
    1.921

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    VOR körperlicher Betätigung würde ich nie Magnesium nehmen. Das entspannt die Muskeln.
    Kannst Du mir kurz erklären, warum man nicht entspannt laufen kann?
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #56

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Klar kann man entspannt laufen, aber beim TE klingt das eher nach schnell und eher unentspannt laufen.
    Wenn man das letzte rauskitzeln will, ist Entspannung halt nicht so prickelnd.
    Remember pain is just the french word for bread

  7. #57
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.063
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    879
    'Gefällt mir' erhalten
    1.921

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Klar kann man entspannt laufen, aber beim TE klingt das eher nach schnell und eher unentspannt laufen.
    Wenn man das letzte rauskitzeln will, ist Entspannung halt nicht so prickelnd.
    Immer auf Spannung?
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #58
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Zitat Zitat von Florian97 Beitrag anzeigen
    Weißt Du vielleicht, ob es möglich ist, das Belastungs EKG schon im Voraus zu machen (bei einem Arzt seiner Wahl) und das zur Polizei zu schicken, sodass ich das da nicht mehr machen muss? .....Was meinst Du, ob ein aktueller Befund ausreichen würde? Könnte ich ja auch bei einem anderen Orthopäden machen lassen???
    …Belastungs-EKG ist Teil der polizeiärztlichen Eignungsuntersuchung und muss demzufolge vor Ort gemacht werden – Einstellungsverfahren wie folgt: Orthographietest (auf jeden Fall machbar), Intelligenzstrukturtest (unbedingt mittels Fachliteratur darauf vorbereiten, unvorbereitet sehr schwierig zu bestehen), Einzelinterview (darauf vorbereiten – warum will ich zur Polizei, wie ich stelle ich mir meine persönliche Zukunft vor, Polizeistrukturkenntnisse,…). Sofern alle drei Hürden genommen, kommt die polizeiärztlichen Eignungsuntersuchung.

    Zu dem Befund kann ich dir nichts weiter sagen.
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  9. #59
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    13.069
    'Gefällt mir' gegeben
    602
    'Gefällt mir' erhalten
    1.298

    Standard

    Zitat Zitat von Florian97 Beitrag anzeigen

    Ratet ihr mir zu Proteinpulver um mein Muskelwachstum zu unterstützen?
    Nein. Nimm Spinat (Popeye!).
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #60
    cristiano
    Gast

    Standard

    Es fing so vernünftig an.

    Mittlerweile will ein junger Mann Magnesiumpräparate und Proteilpulver zu sich nehmen, um die 3.000 m in 14:50 zu laufen.


  11. #61
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.923
    'Gefällt mir' gegeben
    928
    'Gefällt mir' erhalten
    693

    Standard

    Zitat Zitat von Spandelles Beitrag anzeigen
    Klar kann man entspannt laufen, aber beim TE klingt das eher nach schnell und eher unentspannt laufen.
    Wenn man das letzte rauskitzeln will, ist Entspannung halt nicht so prickelnd.
    Nochmal zur Erinnerung - wir reden hier von 20 Minuten @ 8 Min/km Pace.
    Für mich klingt das eher nach dem typischen Bodybuilder-Jogging-Style, also mehr so ein angestrengtes Hüpfen auf der Stelle bei minimalen Vortrieb, sieht irgendwie dynamisch aus, ist aber komplett ineffizient und eigentlich nur möglich, weil das Laufband die Geschwindigkeit vorgibt.

    Deshalb meine ich immer noch, dass er unbedingt vom Laufband runter muss, damit sich lerst mal ein Gefühl für die Bewegungsabläufe und die Krafteinteilung einstellt. Vermutlich geben Ihm diese Sprintübungen gegen das Körpergewicht den Rest.

    @Florian
    Versuch einfach mal, deine Hausstrecke von 950m ganz locker so knapp über Gehtempo 2 oder 3x hintereinander zu abzulaufen - komplett ohne Uhr, keine treibende Musik auf den Ohren und auch kein Runtastic oder so Zeug. Wenn du ein paar Mal gemacht hast, kriegst du ein Gefühl für die Bewegungsabläufe und die Muskeln machen auch nicht mehr zu.

    In der Polizei-Grundausbildung scheuchen sie euch sowieso 2 oder 3x die Woche zum Ausdauertraining durch den Wald, da kannst du dich ruhig schon mal dran gewöhnen.

  12. #62

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von heiko1211 Beitrag anzeigen
    …Belastungs-EKG ist Teil der polizeiärztlichen Eignungsuntersuchung und muss demzufolge vor Ort gemacht werden – Einstellungsverfahren wie folgt: Orthographietest (auf jeden Fall machbar), Intelligenzstrukturtest (unbedingt mittels Fachliteratur darauf vorbereiten, unvorbereitet sehr schwierig zu bestehen), Einzelinterview (darauf vorbereiten – warum will ich zur Polizei, wie ich stelle ich mir meine persönliche Zukunft vor, Polizeistrukturkenntnisse,…). Sofern alle drei Hürden genommen, kommt die polizeiärztlichen Eignungsuntersuchung.

    Zu dem Befund kann ich dir nichts weiter sagen.
    Ja, ich bereite mich mich schon seit längerem mit Fachwissen (hab ein teures Buch ausgeliehen) auf den Intelligenzstrukturtest vor! Aber vielen Dank nochmal für Deine Ratschläge! Wenn alles gut läuft dürfte es im März soweit sein

  13. #63

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von cristiano Beitrag anzeigen
    Es fing so vernünftig an.

    Mittlerweile will ein junger Mann Magnesiumpräparate und Proteilpulver zu sich nehmen, um die 3.000 m in 14:50 zu laufen.

    Hallo Christiano,

    grundsätzlich will ich das ja nicht unbedingt nehmen, ich will nur unbedingt das Sportabzeichen schaffen. Ich stehe natürlich auch nur auf rein natürliche Hilfsmittel. Ich hoffe Du bekommst keine falsche Vorstellung von mir

  14. #64

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Nochmal zur Erinnerung - wir reden hier von 20 Minuten @ 8 Min/km Pace.
    Für mich klingt das eher nach dem typischen Bodybuilder-Jogging-Style, also mehr so ein angestrengtes Hüpfen auf der Stelle bei minimalen Vortrieb, sieht irgendwie dynamisch aus, ist aber komplett ineffizient und eigentlich nur möglich, weil das Laufband die Geschwindigkeit vorgibt.

    Deshalb meine ich immer noch, dass er unbedingt vom Laufband runter muss, damit sich lerst mal ein Gefühl für die Bewegungsabläufe und die Krafteinteilung einstellt. Vermutlich geben Ihm diese Sprintübungen gegen das Körpergewicht den Rest.

    @Florian
    Versuch einfach mal, deine Hausstrecke von 950m ganz locker so knapp über Gehtempo 2 oder 3x hintereinander zu abzulaufen - komplett ohne Uhr, keine treibende Musik auf den Ohren und auch kein Runtastic oder so Zeug. Wenn du ein paar Mal gemacht hast, kriegst du ein Gefühl für die Bewegungsabläufe und die Muskeln machen auch nicht mehr zu.

    In der Polizei-Grundausbildung scheuchen sie euch sowieso 2 oder 3x die Woche zum Ausdauertraining durch den Wald, da kannst du dich ruhig schon mal dran gewöhnen.
    Du meinst so schnelles gehen, wie Nordic Walking?

    Damit hätte ich kein Problem, ihr macht mich ja hier auch mit guten Tipps fit dafür!

  15. #65
    cristiano
    Gast

    Standard

    Ich bekomm nur die Vorstellung eines Menschen, der meint, man könne sich den Erfolg kaufen, anstatt ihn sich zu erarbeiten.

    Du hast noch Zeit. Du kannst jetzt mit langen Läufen Ausdauer aufbauen, kannst deinen Körper ans Laufen gewöhnen, kannst dich z.B. bei USV mal umschauen, wie die dir helfen können.

    Irgendwelche Präparate, so natürlich sie auch sein mögen, sind einfach nicht der Weg, um dein Ziel zu erreichen.

    Ums vorwegzunehmen: Besonders teure Laufschuhe und besonders präzise Pulsuhren sind es auch nicht.

  16. #66
    cristiano
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen
    Versuch einfach mal, deine Hausstrecke von 950m ganz locker so knapp über Gehtempo 2 oder 3x hintereinander zu abzulaufen
    Zitat Zitat von Florian97
    Du meinst so schnelles gehen, wie Nordic Walking?
    Wird beim Einstellungstest auch das Leseverständnis getestet?

  17. #67

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von cristiano Beitrag anzeigen
    Wird beim Einstellungstest auch das Leseverständnis getestet?
    Ich will mir nichts erkaufen! Ich weiß, dass der Weg das Ziel ist und es in diesem Fall ein sehr harter Weg für mich werden wird, aber ich werde versuchen bei jedem Training alles zu geben, um immer besser und besser zu werden!

    Zum Thema Leseverständnis:
    Vielleicht zur Klärung für mich persönlich, vielleicht liege ich ja auch falsch, aber dafür frage ich ja, entspricht schnelles bzw zügiges gehen nicht "walken" ? Und laufen ist für mich langsames rennen bzw joggen.

    Vielleicht ziemlich verwirrend geschrieben, aber ich hoffe du weißt wo mein Problem liegt?

  18. #68
    AchatSchnecke
    Gast

    Standard

    @cristiano Du bist auch manchmal etwas hart in deinen Urteilen über die Neueinsteiger. Wenn ich sehe, dass meine durchaus kritische Mutter mit akademischen Abschluss regelmäßig durch irgendeinen Unsinn in den Medien verunsichert wird, kann ich verstehen, dass Viele irgendwas aufschnappen ("Eiweißpulver" für Muskeln) und glauben, sie müssten das jetzt machen.

    @Florian: Nein du brauchst kein Eiweißpulver, dass brauchen Bodybuilder im fortgeschrittenen Bereich sonst Niemand. Du willst ja auch keine Muskelberge aufbauen, sondern Kraft. Das ist ein Unterschied. Mit einer Magnesiumbrausetablette am Tag kannst du aber wie gesagt nichts falsch machen.
    Laufen bedeutet - oh Wunder - Laufen. Also das Springen von einem Fuß auf den Anderen. Den Gegensatz zum Gehen kann man vielleicht mit den Leichtathleten, die Rennen "Gehen" erklären. Dort muss in jeder Sekunde des Rennens ein Fuß auf dem Boden sein. Deswegen sieht das dann bei Tempi von über 4:00/Km etwas merkwürdig aus. Kannst du dir bestimmt auf Youtube anschauen. Beim Laufen berührst du während der "Flugphase" den Boden hingegen nicht. Das Tempo spielt für die Bewegung an sich keine Rolle.

  19. #69
    ehemals "undläuftundläuft" Avatar von Schlaks
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Beiträge
    751
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    37

    Standard

    Zitat Zitat von cristiano Beitrag anzeigen
    Wird beim Einstellungstest auch das Leseverständnis getestet?
    Zitat Zitat von Florian97 Beitrag anzeigen
    Vielleicht zur Klärung für mich persönlich, vielleicht liege ich ja auch falsch, aber dafür frage ich ja, entspricht schnelles bzw zügiges gehen nicht "walken" ? Und laufen ist für mich langsames rennen bzw joggen.
    Zu Ehrenrettung: So wie sich das für mich darstellt, ist es ein Begriff Problem für Germanisten. Ich stamme aus der Region Koblenz (nördlich des Mains) und wohne jetzt in Tauberfranken (südlich des Mains). Jetzt läuft man, wo ich früher ging und rennt, wo ich früher lief. Richtig rennen kann der Süddeutsche scheinbar nicht. Und der Fuß hört nicht am Sprunggelenk auf, sondern an der Hüfte :-)

    Das "Ablaufen" einer Strecke kann also für einen Süddeutschen durchaus ein Spaziergang sein.

    Viele Grüße
    Stephan

  20. #70
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    96

    Standard

    Zitat Zitat von cristiano Beitrag anzeigen
    Wird beim Einstellungstest auch das Leseverständnis getestet?
    Es soll Leute geben, die sind bei dem Test gescheitert, weil sie die Fragen nicht verstanden haben
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  21. #71
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    3.923
    'Gefällt mir' gegeben
    928
    'Gefällt mir' erhalten
    693

    Standard

    Zitat Zitat von Florian97 Beitrag anzeigen
    Ich will mir nichts erkaufen! Ich weiß, dass der Weg das Ziel ist und es in diesem Fall ein sehr harter Weg für mich werden wird, aber ich werde versuchen bei jedem Training alles zu geben, um immer besser und besser zu werden!

    Zum Thema Leseverständnis:
    Vielleicht zur Klärung für mich persönlich, vielleicht liege ich ja auch falsch, aber dafür frage ich ja, entspricht schnelles bzw zügiges gehen nicht "walken" ? Und laufen ist für mich langsames rennen bzw joggen.

    Vielleicht ziemlich verwirrend geschrieben, aber ich hoffe du weißt wo mein Problem liegt?
    OK, ich schmeiß mal einen neuen Begriff in die Runde: "Traben" Vielleicht nähern wir uns so dem Kern des Problems an.

  22. #72

    Im Forum dabei seit
    24.01.2017
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    OK, ich schmeiß mal einen neuen Begriff in die Runde: "Traben" Vielleicht nähern wir uns so dem Kern des Problems an.
    Ja ich habe jetzt verstanden was damit gemeint ist. In Absprache mit meiner Trainerin werde ich mal an einem neuen Trainingsplan tüfteln.
    Ich hab mir alle Informationen die ich von Euch erhalten habe zusammenfassend auf einen Zettel geschrieben.
    Falls noch weitere Tipps und Ratschläge folgen bin ich Euch sehr dankbar

  23. #73
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.655
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.880

    Standard

    Ohne jetzt speziell zu zitieren, ein NEM (hier speziell Magnesiumpreparate), dass in die Körperchemie eingreift, eventuell einen Mangel beseitigen soll, kann per Definition nicht frei von möglichen Nebenwirkungen sein. Eine Behauptung, dass es völlig ungefährlich sei, noch dazu bei absoluter Unkenntnis der Person, der das empfohlen wird, halte ich für eine grobe Fahrlässigkeit.

    Und wie schon erwähnt, es sind 20 Minuten langsames Laufen! Die Muskeln sind das schlicht nicht gewöhnt.

    Gruss Tommi

  24. #74
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.063
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    879
    'Gefällt mir' erhalten
    1.921

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ohne jetzt speziell zu zitieren, ein NEM (hier speziell Magnesiumpreparate), dass in die Körperchemie eingreift, eventuell einen Mangel beseitigen soll, kann per Definition nicht frei von möglichen Nebenwirkungen sein. Eine Behauptung, dass es völlig ungefährlich sei, noch dazu bei absoluter Unkenntnis der Person, der das empfohlen wird, halte ich für eine grobe Fahrlässigkeit.

    Und wie schon erwähnt, es sind 20 Minuten langsames Laufen! Die Muskeln sind das schlicht nicht gewöhnt.

    Gruss Tommi
    Und? Werden wir jetzt alle sterben?
    Tommi ich bitte dich...
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #75
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.655
    'Gefällt mir' gegeben
    544
    'Gefällt mir' erhalten
    1.880

    Standard

    Zitat Zitat von Florian97 Beitrag anzeigen
    - 10min Laufband bei 7-8km/h zur Erwärmung (komme da im Schnitt laut Anzeige 1,7km weit)
    Mit 10 Minuten in 7 bis 8 km/h laufen kommt man auf eine Entfernung von 1,17 bis 1,33 km. Die Anzeige des Laufbandes zeigt dir da ordentlichen Müll an.

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutsches Sportabzeichen - wo kann ich mich vorbereiten?
    Von Steinberg im Forum Weitere Sportarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2016, 18:45
  2. Deutsches Sportabzeichen
    Von martinalita81 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.11.2014, 19:46
  3. Deutsches Sportabzeichen
    Von wupperwalze im Forum Weitere Sportarten
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 08:12
  4. Deutsches Sportabzeichen
    Von Rennente im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 00:17
  5. Deutsches Sportabzeichen
    Von Steif im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 20:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •