+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 95
  1. #51
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    466
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, aber das ist einer der unsinnigsten Ängste

    Gruss Tommi
    +1

    meine Rede

  2. #52
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Zitat Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
    Was für eine Erkenntnis das ich mich nicht traue bei Veranstaltungen mit zu laufen und es lieber lassen soll?

    Ich denke doch das ich nicht die einzige bin die Angst hat sich total zu blamieren.
    Nee, die Erkenntnis, dass du nicht auf die Pace zu achten und Intervalle zu schrubben brauchst, wenn du nicht bei Wettkämpfen starten kannst oder willst ... und selbst wenn du bei Wettkämpfen starten willst, brauchst du sowas nicht.

    Ob du starten solltest, will ich nicht beurteilen. Zum Thema "Angst sich zu blamieren" haben andere genug geschrieben.

  3. #53

    Im Forum dabei seit
    15.01.2017
    Beiträge
    47
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hm also ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich ein etwas mulmiges Gefühl habe für meinen ersten Lauf im September.
    Klar diese Angst ist Quatsch, aber sie ist trotzdem da.
    Hab irgendwie solche Gedanken wie: Bist 32, also wahrscheinlich eine von den Jüngeren, sehr schlank und wenn du dann bei nem Lauf gegen ältere Herrschaften mit etwas mehr Speck auf den Rippen abkackst, wäre das doch peinlich.
    Nicht, weil ICH das denke, sondern ich denke dass die Zuschauer so denken könnten.
    Ich weiß, wie viel Training dahintersteckt und dass die sportliche Optik einen Trainingsrückstand auf diesem Niveau nicht aufholen kann. Nur den Zuschauern traue ich dieses Wissen nicht zu.
    Zuletzt überarbeitet von robin85 (04.05.2017 um 21:18 Uhr)

  4. #54
    Lunedi
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von robin85 Beitrag anzeigen
    Hab irgendwie solche Gedanken wie: Bist 32, also wahrscheinlich eine von den Jüngeren, sehr schlank und wenn du dann bei nem Lauf gegen ältere Herrschaften mit etwas mehr Speck auf den Rippen abkackst, wäre das doch peinlich.
    "Der Schnellere möge gewinnen" und wenn es halt ein etwas beleibtes älteres Wesen ist, dann zeigt es doch nur, dass auch im Alter noch Leistung möglich ist.

    Ich glaube, die Zuschauer sind eher über den schnelleren älteren Läufer erstaunt als das sie sich Gedanken um nachfolgende jüngere Läufer machen.

  5. #55
    MikeStar
    Gast

    Standard

    Jetzt hört euch doch mal auf ins Hemd zu k***cken von wegen blamieren.

    Ich bin bei meinem ersten WK direkt hinter einem 70jährigen ins Ziel gekommen. Da achtet keiner auf dich oder sonstwen. Man geht hin, zollt seinen Respekt und fertig. Sch****egal was andere denken.

    Letztes Jahr hat mich 'ne 11jährige auf 5km abgeledert... so what?

    Am WE musste ich den letzten Km eines Halbmarathons gehen, durch ca. 1000 Zuschauer im Spalier... ja, Scheißgefühl, während um einen herum die anderen ins Ziel hüpfen... Blamage? Nur wenn man es selbst so empfindet.

    99% der Zuschauer sind Sportsleute, der Rest kann euch hintenrum vorbeigehen.

    Wer keine Wettkämpfe laufen will braucht das auch nicht tun... wir sind ein freies Land

    Zum Blamieren braucht man keinen Wettkampf laufen... es gibt Leute die blamieren sich jeden Tag, auch ohne Wettkämpfe... ohne es zu merken...

  6. #56
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.056
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Zitat Zitat von robin85 Beitrag anzeigen
    hm also ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich ein etwas mulmiges Gefühl habe für meinen ersten Lauf im September.
    Jeder ist anders als der andere (kostet sonntags beim Doppelpass 3€ ).
    Ich sage Dir voraus, dass Du während dieses Laufs sehr mit Dir selbst beschäftigt sein wirst, an zweiter Stelle "stehen" die Mitläufer und dann kommt erst mal eine Weile niemand.

    Der Paule Breitner hat mal zu einem nölenden Fernsehreporter bei einer WM gesagt: "Wir haben uns hier versammelt um zusammen eine WM auszuspielen und wenn ihr wollt, könnt ihr euch das anschauen". Vielleicht kannst Du Dir eine Einstellung in diese Richtung aneignen - wenn Du magst.

    Knippi

  7. #57

    Im Forum dabei seit
    11.09.2016
    Beiträge
    426
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von robin85 Beitrag anzeigen
    Hab irgendwie solche Gedanken wie: Bist 32, also wahrscheinlich eine von den Jüngeren, sehr schlank und wenn du dann bei nem Lauf gegen ältere Herrschaften mit etwas mehr Speck auf den Rippen abkackst, wäre das doch peinlich.
    Nicht, weil ICH das denke, sondern ich denke dass die Zuschauer so denken könnten.
    Bezüglich der Zuschauer: die Wenigsten stellen sich an die Strecke um zu schauen, wer auch immer sich irgendwie blamieren könnte. Viele sind selber Sportler, die wissen, dass auch "alte Kleiderschränke" mit Erfahrung einen schlanken Frischling zersägen können, dass es eine Freude ist (zumindest für den erstgenannten). Von den Nicht-Sportlern werden es zumeist Verwandte von Teilnehmern sein, die achten aber mehr auf den "eigenen" Läufer als auf die anderen. Klar kann es auch irgendwelche Strategen geben, die blöde Kommentare von sich geben, aber wenn man sich NUR (denn jeder kann sich ja frei über eine Teilnahme entscheiden) von einer Laufteilnahme abhalten lässt, braucht man gar nicht mehr aus dem Haus gehen, denn man kann im Supermarkt blöd angemacht werden, weil jemand die Kleidung nicht gefällt, weil man an der Kassa zu lange braucht. Besoffene können einen auf der Straße anpöbeln, dir kann in aller Öffentlichkeit die Hose reißen/übel werden usw. All dies kann man als peinlich ansehen, weil andere sowas denken könnten...

  8. #58
    Avatar von SheeRah
    Im Forum dabei seit
    25.07.2014
    Beiträge
    75
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Jeder ist anders als der andere (kostet sonntags beim Doppelpass 3€ ).
    3 Euro ? ich dachte das Phrasenschwein frisst nur 5er ? Zumindest früher waren es 5 DM?

    Zum Thema schreib ich nichts - kommt eh irgendwann wieder was neues zu dem Thema Laufen und dann fängt es von vorne an.

  9. #59
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.056
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Zitat Zitat von SheeRah Beitrag anzeigen
    Zum Thema schreib ich nichts - kommt eh irgendwann wieder was neues zu dem Thema Laufen und dann fängt es von vorne an.
    Was könnte das sein? Sicher kommt einer, der meint, er hätte das Rad neu erfunden, weil er eine weitere Speiche montiert hat.

    Es ist immer die gleiche alte Geschichte, aber wir lieben sie .

    Knippi

  10. #60

    Im Forum dabei seit
    14.09.2016
    Ort
    Rübensteppe
    Beiträge
    669
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Zitat Zitat von robin85 Beitrag anzeigen
    hm also ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich ein etwas mulmiges Gefühl habe für meinen ersten Lauf im September.
    Klar diese Angst ist Quatsch, aber sie ist trotzdem da.
    Hab irgendwie solche Gedanken wie: Bist 32, also wahrscheinlich eine von den Jüngeren, sehr schlank und wenn du dann bei nem Lauf gegen ältere Herrschaften mit etwas mehr Speck auf den Rippen abkackst, wäre das doch peinlich.
    Nicht, weil ICH das denke, sondern ich denke dass die Zuschauer so denken könnten.
    Ich weiß, wie viel Training dahintersteckt und dass die sportliche Optik einen Trainingsrückstand auf diesem Niveau nicht aufholen kann. Nur den Zuschauern traue ich dieses Wissen nicht zu.
    Sehr egozentrisch, oder?

    Meinst Du echt Zuschauer machen sich Gedanken über jeden einzelnen Läufer?
    Remember pain is just the french word for bread

  11. #61
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.087
    'Gefällt mir' erhalten
    5.175

    Standard

    Den einen oder anderen Weg, sich auf einer Laufveranstaltung zu blamieren gibt es schon:

    - Mit Walkingsticks bei einem Laufwettbewerb bei dem die ausdrücklich verboten sind in der ersten Reihe

    - Anderen Läufen ungefragt Tipps zu ihrem Laufstil geben, die dann irgendwann die Nase voll haben und nach einem schnellen Antritt außer Reichweite sind

    - Läufer anmeckern, die einen überholen ("Hey, das ist nur eine Spaßveranstaltung")

    - Teile der Strecke mit der U-Bahn fahren und trotzdem jubelnd ins Ziel laufen

    - Während des Laufs telefonieren

    - Hinterher meckern, weil es irgendwas an Versorgung nicht gab, was auch nie versprochen war (keine Gels bei einem Halbmarathon. Skandal!!!).

    Alles schon erlebt. Aber wegen "zu langsam", "zu dick", "zu dünn", "zu komischer Laufstil", "zu hässliche Laufklamotten" oder was auch immer hat sich noch niemand blamiert.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  12. #62
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Aber wegen "zu langsam", "zu dick", "zu dünn", "zu komischer Laufstil", "zu hässliche Laufklamotten" oder was auch immer hat sich noch niemand blamiert.
    Ich würde es anders ausdrücken: Es gibt sehr wohl Leute, die sich über "zu dick", "zu dünn", "zu langsam", "zu hässliche Laufklamotten", "zu komischer Laufstil" oder was auch immer das Maul zerreißen oder zumindest so denken, egal ob im Läuferfeld oder in den Zuschauerreihen. Es wäre unaufrichtig zu behaupten, das sei nicht so - und naiv, das ernsthaft zu glauben. Dass solche Maßstäbe angelegt werden, zeigen ja auch Diskussionen hier im Forum.

    Aaaaber: Dass einzelne andere solche Maßstäbe anlegen, heißt nicht, dass diese Maßstäbe gut und richtig sind und dass man sich ihnen unterwerfen sollte. Genauso wie man trainieren kann schnell und weit zu laufen, kann man sich "mental" ein dickes Fell antrainieren, um diese gehörten (oder meist nur gedachten) Bewertungen auszublenden. "Ich bin übergewichtig? Ja - und ich hab Spaß am Laufen!" - "Ich bin langsam? So what, verglichen mit dem Weltrekordler ist auch der Sieger einer Schnecke!" - "Mein Laufstil sieht komisch aus? Trotzdem komm ich damit gut vom Fleck!"

  13. #63
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.087
    'Gefällt mir' erhalten
    5.175

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Ich würde es anders ausdrücken: Es gibt sehr wohl Leute, die sich über "zu dick", "zu dünn", "zu langsam", "zu hässliche Laufklamotten", "zu komischer Laufstil" oder was auch immer das Maul zerreißen oder zumindest so denken, egal ob im Läuferfeld oder in den Zuschauerreihen. Es wäre unaufrichtig zu behaupten, das sei nicht so - und naiv, das ernsthaft zu glauben. Dass solche Maßstäbe angelegt werden, zeigen ja auch Diskussionen hier im Forum.
    So gesehen blamieren sich aber alle.

    Denn irgendeine Macke findet man bei jedem.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  14. #64
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    So gesehen blamieren sich aber alle.

    Denn irgendeine Macke findet man bei jedem.
    Mir geht es nicht drum, ob sich jemand nun "objektiv/wirklich" blamiert oder nicht. Sondern darum, dass jede/r von uns bei sich selbst anfangen, sich ein dickes Fell zulegen und sich möglichst frei von der Angst bewertet zu werden machen muss. Menschen bewerten nämlich immer und werden immer von anderen bewertet - und diese Bewertungen fallen auch negativ aus. Wenn ich das zum wesentlichen Maßstab für meine Entscheidungen mache, werde ich handlungsunfähig.

    Anders ausgedrückt: Dann blamiere ich mich eben - na und?

  15. #65
    Lunedi
    Gast

    Standard

    Wer sich über andere Laufende mokiert, ist -sorry- ein idiot.
    Und was Idioten über mich denken, ist mir grad mal ganz egal.

  16. #66
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Zitat Zitat von Lunedi Beitrag anzeigen
    Wer sich über andere Laufende mokiert, ist -sorry- ein idiot.
    Und was Idioten über mich denken, ist mir grad mal ganz egal.
    Genau darauf wollte ich raus.

  17. #67
    Avatar von Little_John
    Im Forum dabei seit
    20.03.2017
    Beiträge
    466
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Lunedi Beitrag anzeigen
    Wer sich über andere Laufende mokiert, ist -sorry- ein idiot.
    Und was Idioten über mich denken, ist mir grad mal ganz egal.
    Da dürfte ich nie ausser Haus gehen, heute morgen kamen mir beim Laufen einige Personen entgegen mit Haube, Winterjacke usw. und ich im kurzen Laufoutfit.

  18. #68
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.584
    'Gefällt mir' gegeben
    1.263
    'Gefällt mir' erhalten
    2.452

    Standard

    Zitat Zitat von Lunedi Beitrag anzeigen
    Wer sich über andere Laufende mokiert, ist -sorry- ein idiot.
    Und was Idioten über mich denken, ist mir grad mal ganz egal.
    Ich mokiere mich über ganz viele Leute. Läufer würde ich nicht diskriminieren wollen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. #69
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.217
    'Gefällt mir' erhalten
    3.184

    Standard

    Zitat Zitat von Little_John Beitrag anzeigen
    Da dürfte ich nie ausser Haus gehen, heute morgen kamen mir beim Laufen einige Personen entgegen mit Haube, Winterjacke usw. und ich im kurzen Laufoutfit.
    Das macht mir im Frühling immer besonders Spaß, in kurzen Klamotten Leuten entgegen zu laufen, die ganz dick eingepackt sind Ich mein, es gibt auch Läufer, die noch bei Minusgraden kurz laufen, da fange ich wiederum an, mit dem Kopf zu schütteln. Dennoch, soll doch jeder Jeck machen, was ihm passt. Solange er andere nicht damit belästigt.

    Und um noch mal auf meinen kurzes Statement zurück zu kommen (am Händy mag ich eher wenig, lange Texte zu "schreiben")
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Nichts für ungut, aber das ist einer der unsinnigsten Ängste
    Ich selbst bin ja auch nicht gerade der schnellste, und manchmal bin ich richtig langsam. Mehrfach bin ich mit dem Besenläufer/-radler gelaufen und Gesamtletzter wurde ich auch bereits. Und ich kann dir versichern, ich hatte nicht die geringste Chance, mich zu blamieren. Natürlich hätte ich mir einreden können, dass so mancher Passant bei meinem Anblick denkt "Wie scheiße sieht der denn aus? Der soll sich ein anderes Hobby suchen!" Machte ich aber nicht, weil das ist MEIN Hobby, was die anderen Schlimmes denken, ist mir doch egal! Aber in der Tat denken die wenigsten wirklich so und noch weniger äußern ihre Gedanken auch laut. Will sagen, die eigentliche Blamage findet im eigenem Kopf statt. Wenn man sich das einredet und nie bei einem Wettkampf startet, ist das vergleichbar mit dem, der (Veganer weglesen! ) vor einem herrlichen Argentinischen Rindersteak sitzt und sich nicht traut das zu essen, weil noch nie und das schmeckt doch nicht und überhaupt ist das bestimmt bäh (Ich hab son "Fall" im Haushalt )

    Also, niemand wird gezwungen, einen Wettkampf mitzulaufen. Du kannst es lassen und glücklich sein. Es besteht aber die Möglichkeit, dass dir sehr viel Freude im Leben entgeht, nur aus der unbegründeten Angst heraus, dich zu blamieren.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #70
    MikeStar
    Gast

    Standard

    Alternativ einfach so lange trainieren, bis man der Meinung ist sich mit seiner rainierten nicht mehr zu blamieren und erst dann für Wettkämpfe anmelden.

  21. #71
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    @MikeStar: Genau daran scheitert es z.B. bei Catwoman, weil immer wieder Verletzungen und sonstige Probleme dazwischenfunken und kein kontinuierliches Training zulassen. Wenn man sich in so einer Situation kein dickes Fell zulegen kann, sollte man wirklich die Füße von Wettkämpfen lassen.

  22. #72
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.014
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.381
    'Gefällt mir' erhalten
    2.925

    Standard

    Zitat Zitat von Lunedi Beitrag anzeigen
    Wer sich über andere Laufende mokiert, ist -sorry- ein idiot.
    Und was Idioten über mich denken, ist mir grad mal ganz egal.
    Ist das keine Bewertung?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  23. #73
    MikeStar
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    @MikeStar: Genau daran scheitert es z.B. bei Catwoman, weil immer wieder Verletzungen und sonstige Probleme dazwischenfunken und kein kontinuierliches Training zulassen. Wenn man sich in so einer Situation kein dickes Fell zulegen kann, sollte man wirklich die Füße von Wettkämpfen lassen.
    @Kobold: bei Catwoman scheitert es an was ganz anderem... bei allem gebotenen Respekt.

  24. #74
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.945
    'Gefällt mir' gegeben
    1.525
    'Gefällt mir' erhalten
    1.285

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    @Kobold: bei Catwoman scheitert es an was ganz anderem... bei allem gebotenen Respekt.
    Das wollte ich jetzt nicht so schreiben ... ich bin ja hier eh schon immer die Böse.

  25. #75
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.278
    'Gefällt mir' gegeben
    3.087
    'Gefällt mir' erhalten
    5.175

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Alternativ einfach so lange trainieren, bis man der Meinung ist sich mit seiner rainierten nicht mehr zu blamieren und erst dann für Wettkämpfe anmelden.

    Dann im Zweifelsfall also nie.

    Mit mehr Training steigen auch die Ansprüche an einen selbst und wenn man dann im Wettkampf deutlich schlechter unterwegs war als erwartet, ist das auch eine (gefühlte) Blamage.
    Nur kann man dies vor dem Wettkampf nie zu 100% ausschließen.


    Und was das für jemanden für ein Lauf ist, kann doch eh keiner von außen sehen. Aufbauwettkämpfe und Trainingsläufe innerhalb von Laufveranstaltungen kennen doch selbst die Profis. Ich bin auch schonmal in einem Wettkampf ca. 1min/km langsamer unterwegs gewesen als ich gekonnt hätte. Warum? Weil dies für mich ein langer, langsamer Trainingslauf war und ich nach Durchlaufen des Ziels noch 2 weitere Kilometer gemacht habe...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ...30 Minuten am Stück über 3,2 km...
    Von dry im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.12.2012, 17:28
  2. Vorbereitung 5 km Volkslauf unter 30 Minuten
    Von Ulli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 18:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •