+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 36 von 36
  1. #26
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.306
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    586

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Du sollst nicht Hungern! Auf Dauer nimmst du auch mit einem leichten Kaloriendefizit hab und wirst damit mit Sicherheit deine QTEs nicht gefährden. Und wenn du mit 68 kg über die Bahn fliegst wirst du merken, dass es sich lohnt und du deinem Ziel ein gutes Stück näher kommst.
    +1!

    Theoretisches Rechenexempel: Bis zum Lauf im September sind es 6-7 Monate, je nach Termin. 74 kg --> 68 kg = 6 kg abnehmen, entsprechend 1 kg pro Monat, d.h. ca. 200-250 g/Woche. Für 100 g Abnahme brauchst du ein Kaloriendefizit von 700 kcal. Pro Tag also 200-250 kcal. Wenn du gleichzeitig beim Essen ein bisschen aufpasst und "leere Kalorien" vermeidest UND die sportliche Aktivität hoch genug hältst, ist das kein Selbstläufer, aber auch kein Hexenwerk.

    Viel Erfolg!
    kobold

  2. #27
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Du sollst nicht Hungern! Auf Dauer nimmst du auch mit einem leichten Kaloriendefizit hab und wirst damit mit Sicherheit deine QTEs nicht gefährden. Und wenn du mit 68 kg über die Bahn fliegst wirst du merken, dass es sich lohnt und du deinem Ziel ein gutes Stück näher kommst.
    Die Aussage stimmt so einfach nicht.

    Übrigens: ich verkacke lieber alle QTE, wenn ich mit diese Strategii im Wettkampf erfolge feiern kann.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #28
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.887
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    99

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Die Aussage stimmt so einfach nicht.
    Doch, doch, ganz einfach und simpel!

    Übrigens: ich verkacke lieber alle QTE, wenn ich mit diese Strategii im Wettkampf erfolge feiern kann.
    So habe ich das noch nie gesehen. Interessanter Gedanke!

  4. #29
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Doch, doch, ganz einfach und simpel!
    Nein, ist es nicht:

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4687103/

    Bitte nicht weiter sagen. Ist Geheimtipp.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. #30

    Im Forum dabei seit
    19.03.2015
    Ort
    jwd
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    Nach 10km Easy inkl. 6 Strides am Freitag und 2 Std Radtraining bei 70%Hfmax gestern, war heute der nächste Wettkampf. Ein 6km (laut GPS 6,6km) Wald- und Berglauf.

    28:02 min, 2. Platz. Pace: ca. 4:15.

    Der erste hat knapp 25 min gebraucht. In der Leichtathletik-DB hab ich gefunden, dass der die 3000m letztes Jahr in 09:53 gelaufen ist – so viel zur Einordnung. So richtig aufschlussreich ist das natürlich auch nicht. Hab ja keine Ahnung, ob der jetzt „voll“ gelaufen ist, so alleine da vorne.

    Aber egal, ich bin fürs erste zufrieden, dafür, dass ich mich die Hügel z.T. in über 7:30/km hochgequält habe.

    Heute Abend dann Easy noch 6km um die WoKm voll zu machen.

    Danke an alle für die Tipps soweit.

    @Rolli, ich glaube ich verstehe nicht ganz was du sagen willst mit der Studie…

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    19.03.2015
    Ort
    jwd
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    Letzte Woche war Regeneration angesags, gestern habe ich, wie empfohlen, das erste mal Repetitions gemacht.

    2km Einlaufen inkl. Lauf-ABC
    4x100m (ca 18s) 1min Pause
    4x200m (ca36s) 2 min Pause
    4x300m (59s) 3 min Pause
    4x200m (ca. 38s) 2min Pause
    4x100m (ca 20s) 1min Pause
    2km Auslaufen

    Zwischendurch war es schon ziemlich schwer für mich. Bei den 300ern ging z.T. am Ende kaum noch was.
    Trotz der Intervalle (die ich ja wöchentlich mache) haben die Waden auch ziemlich zu tun gehabt.

    Laut Daniels sind die R-Läufe ja in erster Linie für die Anpassung der Muskulatur da - wenn ich ihn richtig verstanden habe.
    Also möglichst jede Wdhlg. ganz ausgeruht...
    Hätte ich evtl. länger Pause machen und schneller laufen sollen (also z.B. bei jeder Wdhlg "all out")?

    Morgen stehen zum ersten Mal die Berg-/Brückenintervalle an.
    Bin gespannt wie die R-Läufe nächste Woche sind...

  7. #32
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von V-Runner81 Beitrag anzeigen
    @Rolli, ich glaube ich verstehe nicht ganz was du sagen willst mit der Studie…
    Ich meinte, dass wir nicht so viel Angst vom Hunger haben sollten, was die Studie etwas beschreibt.

    Wenn ich schon lese: "du sollst nicht Hungern".... tsss
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    19.03.2015
    Ort
    jwd
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    nachdem ich gestern das 2. Mal Repetitions gemacht habe hier ein Bericht wie meine letzte Woche war:

    Do. frei / Stabitraining

    Fr: 10km, 2km EL - 10x300m Berganintervalle /300mTP – 2km AL
    Zu Anfang war es komisch mich auf der Strecke ein zu grooven. Ab dem 3. Intervall ging es gut und ich konnte mein vorsichtig angepeiltes Tempo unterbieten.

    Sa: 1,5 Std Rad bei ca. 75-80% HFmax

    So: 12km, 1,5km EL –2x 15min T-Lauf bei 90%HFmax / 1km TP– AL Ziel war Pace < 4:10
    Das war nicht so optimal. Die ersten 15 min liefen ganz gut (Pace unter 4:10), beim 2. Durchgang konnte ich das aber nicht bestätigen (nur 4:20). Hatte hier zwar starken Gegenwind aber ich war auch nicht bei 90%HFmax. Evtl. noch zu schwere Beine von Mi. + Fr.

    Mo: frei, Eigentlich wollte ich hier etwas Stabi-Training machen, war aber noch ziemlich fertig von So. also ganz frei.

    Di.:9km bei ca. 75-80% HFmax.
    Am Anfang lief es sehr schlecht, irgendwie war mir schummerig und ich bin sogar kurz gegangen (Puls war aber normal) Ab der Hälfte lief es wieder und am Ende ging es recht gut. Hatte wohl zu viel gegessen vorher… (Pace: 5:39 / 127bpm)

    Mi: R-Läufe 4x100/200/300/200/100
    Ging besser als letzte Woche. Das kann natürlich an den Bedingungen gelegen haben (windstill diesmal nach Wind + Regen letzte Woche), ich habe mich aber auch gut gefühlt.
    100: 19/19/18/19
    200: 37/35/36/35
    300: 57/57/58/56
    200: 38/36/38/35
    100: 17/17/17/16
    Die ersten 4x100 sind mir schneller vorgekommen, war ganz überrascht, als ich die Zeiten am Computer gesehen habe. Ansonsten eine kleine Steigerung zur letzten Woche.

    Alles in Allem war die Woche eher suboptimal. Wahrscheinlich der Umstellung auf andere Stressfaktoren geschuldet. Naja, mal sehen wie ich dieses WE beim T-Lauf abschneide.

    Edit:
    Ich verlinke mal meinen Trainingsplan + Ist. Vielleicht ist das einfacher. Leider kann ich den ersten Post nicht mehr anpassen...
    https://docs.google.com/spreadsheets...it?usp=sharing
    Zuletzt überarbeitet von V-Runner81 (16.03.2017 um 14:16 Uhr)

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    19.03.2015
    Ort
    jwd
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe mich entschieden, den Plan jetzt nicht mehr zu verfolgen.
    Meiner Meinung nach habe ich zwar gute Fortschritte gemacht (auch wenn die ursprünglich spontan gesetzte Zielzeit noch so diskutabel war). Das Aufwand-Nutzen-Verhältnis war aber nicht mehr ok für mich. Beruflich, persönlich, familiär ist einfach zur Zeit nicht der Raum mich 100% auf ein sportliches Ziel zu konzentrieren. Dazu habe ich nicht genügend Kraft und müsste auch andere Prioritäten setzen - im Leben ist Sport aber nicht meine 1. Priorität. Ich werde jetzt eher wieder ohne Plan und Wettkampf laufen oder sonstigen Sport machen.

    Als ich den Thread hier eröffnet habe, hab ich mir die Fragen schon gestellt wenn ich ehrlich bin. Und das Begründen vor anderen hat auch geholfen mich selbst zu reflektieren.
    Dies nur als Erklärung warum hier von mir nichts regelmäßiges mehr kommen wird. Danke für die Hilfe und weiterhin viel Spaß euch allen beim laufen.

    Grüße

  10. #35
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.347
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    565
    'Gefällt mir' erhalten
    1.166

    Standard

    Schade. Hätte ich gerne hier gesehen, wie Du Dein Ziel erreichst.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #36
    Avatar von marco1983
    Im Forum dabei seit
    19.08.2015
    Beiträge
    1.244
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    10

    Standard

    Schade, aber Respekt, dass du die Eier hast eine ehrliche Rückmeldung zu geben
    10 km: 38:00 | HM: 1:26:16 | M: 3:02:41
    Runalyze Powered Athlete | Instagram

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trainingsplanung vom Marathon auf 5km
    Von Joschi1806 im Forum Trainingsplanung für sonstige Distanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2016, 07:50
  2. Ziel: 5km Ende Juni in unter 17:00 min möglich?
    Von Altzubi im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 343
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 15:36
  3. Ziel machbar?/Bitte um Hilfe bei Trainingsplanung!
    Von DerMaschine im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 22:20
  4. Ziel: Marathon 2008 - langfristige Trainingsplanung?
    Von Rennpappe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 23:34
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 09:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •