+ Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 275 von 293
  1. #251

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  2. #252
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.799
    'Gefällt mir' gegeben
    331
    'Gefällt mir' erhalten
    1.227

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Genau sowas meine ich. Und auch dort sind Idioten unterwegs. Wir haben da mitbekommen, wie sich einer bei den Rangern beschwerte, dass die Tiere immer davonlaufen, wenn er aus dem Auto aussteigt, um Fotos zu machen. (Aussteigen ist dort abgesehen von speziell ausgewiesenen Punkten streng verboten, einerseits weil es gefährlich ist, andererseits weil die Tiere so auch nicht gestört werden.).
    Solche gehören von den Löwen gefressen Ober wie ist es oft? Am Ende trifft es wieder die falschen :(

    Nebenbei, ich wünsche dir viel Freude in Südafrika und halte immer die Kamera bereit Ich könnte am liebsten auch wieder, wenn dat nich so teuer und weit wech wäre *soiftz*

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #253
    Struthio Avatar von Buchfink
    Im Forum dabei seit
    27.06.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    380
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Und die vom Troll verlinkten Berichte über die Hybridwölfe zeigen ja auch, dass das Tier nicht einmal etwas gemacht haben muss. Präventives Abschießen, könnte ja was passieren.
    Hier schwingt jede Menge Bambi-Syndrom mit. Man müsste sich fragen, wie der Hund zur Wölfin kam. Ich vermute, dass es sich um einen streunenden Hund handelt, der ohnehin aus gutem Grund auf der Abschussliste des Jägers steht. Streunende Hauskatzen übrigens auch. Jäger haben leider einen sehr schlechten Ruf. Dabei wird übersehen, dass es ohne ihre Pflege die Wälder nicht geben würde, wie wir sie kennen.

  4. #254

    Im Forum dabei seit
    19.01.2016
    Beiträge
    602
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen

    Zum Glück gibt es mit den staatlichen Nationalparks da ganz gute Alternativen, dafür besteht halt die Gefahr, dass man am Ende gar nix gesehen hat, weil sich die Viecher in den unzugänglichen Ecken des Parks aufhielten...
    Da empfehle ich den Ngorongorokrater bzw. Serengeti in Tansania. Da hast Du beste Chancen u.a. die Big Five zu sehen.

  5. #255
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.906
    'Gefällt mir' gegeben
    1.689
    'Gefällt mir' erhalten
    2.519

    Standard

    Zitat Zitat von Bonno Beitrag anzeigen
    Da empfehle ich den Ngorongorokrater bzw. Serengeti in Tansania. Da hast Du beste Chancen u.a. die Big Five zu sehen.
    [OT]
    Um das kurz abzuschließen: Es geht hier um meine 6. Reise in das Geburtsland meiner Frau, daher steht das Land (und einige Teile der Reiseroute) unverrückbar fest. Wenn Fernreise dann Südafrika, ganz einfach.
    [/OT]

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  6. #256
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Auf "Alpha" gibt es morgen einen Themenabend "Wölfe".
    Themenabend "Rückkehr der Wölfe“ am 20. Oktober
    .

  7. #257
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    913
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    81

    Standard

    Eine leichte Schneedecke sollte ja die Möglichkeit bieten, die Anwesenheit der Wölfe auf Euren Laufstrecken festzustellen. Mir ist wahrscheinlich mal einer durch den Kegel der Stirnlampe gelaufen. Dies beim Abschied von meiner ehemaligen Haustür-Strecke (TK-HM) die einige hier Anwesende ja auch schon gelaufen sind.

    Wahrscheinlich: Ob Wolfshund, oder ähnlicher, streunender Hund kann ich natürlich bei wenigen Sekunden in 10 m Entfernung kaum sagen. Verändertes Verhalten oder besser Fehler der dort sonst anzutreffenden Füchse, Rehe und Wildschweine sind ja allenfalls Indizien. Auch streunende Hunde können ja für die häufiger zu sehenden Überreste der obigen Tierchen verantwortlich sein.

    Von der Benutzung der Strecke bei Nacht würde ich eher abraten. Weniger wegen der Wildtiere, als vielmehr der noch viel düsteren Gestalten der umliegenden Wohnheime... Im Wald und den Bergen bleibt einem dies erspart.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  8. #258
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.515
    'Gefällt mir' gegeben
    1.332
    'Gefällt mir' erhalten
    2.218

    Standard

    Zitat Zitat von Buchfink Beitrag anzeigen
    Hier schwingt jede Menge Bambi-Syndrom mit. Man müsste sich fragen, wie der Hund zur Wölfin kam. Ich vermute, dass es sich um einen streunenden Hund handelt, der ohnehin aus gutem Grund auf der Abschussliste des Jägers steht. Streunende Hauskatzen übrigens auch. Jäger haben leider einen sehr schlechten Ruf. Dabei wird übersehen, dass es ohne ihre Pflege die Wälder nicht geben würde, wie wir sie kennen.
    Leider ist mein Tränengefäß gerade in der Spülmaschine,
    ansonsten käme es jetzt unverzüglich zum Einsatz!

  9. #259

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Buchfink Beitrag anzeigen
    Jäger haben leider einen sehr schlechten Ruf. Dabei wird übersehen, dass es ohne ihre Pflege die Wälder nicht geben würde, wie wir sie kennen.
    Das ist für mich immer die Frage... Argument der Jäger ist es immer gewesen, dass sie Wild schießen müssen, da aufgrund fehlender natürlicher Feinde die Schäden an den Bäumen zu immens wären. Jetzt hält der natürliche Feind im Form des Wolfes wieder Einzug und macht den Jäger so gut wie überflüssig. Das ist nämlich das Problem, dass die Jäger mit dem Wolf haben (meiner Meinung nach).

    Aber selbst ohne den Eingriff von Jäger und Wolf, wäre der Wald vielleicht anders als denn, den wir kennen, aber nicht unbedingt schlechter, wie man in vielen Naturreservaten sehen kann.

  10. #260
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.256
    'Gefällt mir' gegeben
    1.767
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Das Problem ist wie immer die Pauschalisierung. Überall gibt es leider auch schwarze Schafe, sowohl unter den Jägern als auch unter den Tieren. So ist das eben.

  11. #261
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von redflag1982 Beitrag anzeigen
    ... Jetzt hält der natürliche Feind im Form des Wolfes wieder Einzug und macht den Jäger so gut wie überflüssig. ...n.
    Wie kommst du denn darauf?

    In Deutschland wurden letztes Jahr etwa 1,1 Millionen Rehe und etwa eine halbe Millionen Wildschweine erlegt. (Quelle: Wildtierschutz-Deutschland) Der Wolfsbestand liegt bei etwa 160 ausgewachsenen Tieren. (Quelle: Zahl der Wolfsrudel deutlich gestiegen)

    Nur um auf die 500.000 Wildschweine zu kommen, müsste jeder Wolf 1600 Wildschweine töten. Das wären täglich etwa 4 Stück. Dazu kämen noch etwa 9 Rehe.

    Bei dem Pensum hätte auch der beste Wolf nach kürzester Zeit ein Burnout-Syndrom.


    - - -

    Nachtrag:
    Ich habe einen Rechenfehler gemacht.
    500.000/160 sind 3.125 und nicht 1600.
    Zuletzt überarbeitet von M.E.D. (07.02.2018 um 12:11 Uhr)
    .

  12. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von M.E.D.:

    d'Oma joggt (07.02.2018), JoelH (07.02.2018), Titania_1987 (07.02.2018)

  13. #262

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Ich bin ein große Tierfreund und sich gegen das sinnlose Abschießen von Tieren. Doch Jäger haben schon ihren Sinn und Zweck. Es geht dabei v. a. um das Erlegen von kranken Tieren, um eine Epidemie zu vermeiden und die Bestände (gerade bei Hasen) unter Kontrolle zu halten und nicht eine Hasenplage zu verursachen, die den Wald kahl fressen.

    Aber diese Panik bei Wölfen... heftig! Neulich hat sich sogar Reinhold Messner gegen die Ausbreitung der Wölfe in Europa ausgesprochen. Begründung: Sie könnten ja in die Städte kommen... Bei uns im Wiener Stadtgebiet (ja, auch in den inneren Bezirken) gibt es sicher mehr Füchse als im Wiener Wald Wölfe. Von Ratten will ich gar nicht mal reden. Das sind Krankheitsüberträger und wäre noch eher eine Sorge von mir, bevor es ein Wolf wäre.

    Und zum Thema Wolf und Wildschwein: Ich bin da jetzt nicht gut informiert, aber gemessen an der Körperstatur eines Wolfes und eines Wildschweines, glaub ich kaum, dass ein Wolf gegen ein gesundes Wildschwein eine Chance hat.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  14. #263
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.256
    'Gefällt mir' gegeben
    1.767
    'Gefällt mir' erhalten
    1.053

    Standard

    Der Witz dabei ist ja, dass die Angst dadurch geschürt wird, dass kleine Kinder bedroht wären. Da fragt man sich, welche "kleinen" Kinder dürfen oder wollen denn überhaupt noch in den Wald zum Spielen? Und des Weiteren wäre es ein leichtes diesen Kindern beizubringen wie es sich zu verhalten hat. Aber die meisten Menschen haben sich schon zu weit von der Natur entfernt um mit ihr noch in einer vernünftigen Koexistenz leben zu können.

  15. #264

    Im Forum dabei seit
    02.06.2009
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    157
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Doch Jäger haben schon ihren Sinn und Zweck. Es geht dabei v. a. um das Erlegen von kranken Tieren, um eine Epidemie zu vermeiden und die Bestände (gerade bei Hasen) unter Kontrolle zu halten und nicht eine Hasenplage zu verursachen, die den Wald kahl fressen.
    Das ist mit Verlaub totaler Quatsch. Jäger sind nicht an den kranken Tieren interessiert, sondern an den gesunden (Trophäe, Wildbret). Daher auch die Fütterung im Winter, führt leider auch zu erhöhter Populationsdichte. Hasen leben i.d.R. nicht im Wald und dezimieren, da es zu viele gibt, muss man auch nicht. In vielen Gegenden ist der Hase eine echte Rarität.

    Warum bleiben wir nicht einfach beim Thema und reden über das wovon wir etweas verstehen....

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bianca92:

    redflag1982 (08.02.2018)

  17. #265
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.184
    'Gefällt mir' gegeben
    437
    'Gefällt mir' erhalten
    206

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen

    Und zum Thema Wolf und Wildschwein: Ich bin da jetzt nicht gut informiert, aber gemessen an der Körperstatur eines Wolfes und eines Wildschweines, glaub ich kaum, dass ein Wolf gegen ein gesundes Wildschwein eine Chance hat.
    Ein Rudel aber schon
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  18. #266
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.600
    'Gefällt mir' gegeben
    439
    'Gefällt mir' erhalten
    923

    Standard

    Die Wildschweine haben eh keine Chance

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../20843520.html
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. #267
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.799
    'Gefällt mir' gegeben
    331
    'Gefällt mir' erhalten
    1.227

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Die Wildschweine haben eh keine Chance

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../20843520.html
    Endlich wird Wildschweinfleisch billiger :hura:

  20. #268
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.600
    'Gefällt mir' gegeben
    439
    'Gefällt mir' erhalten
    923

    Standard

    Da freut sich unser Obelix ;-)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #269
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.300
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    583

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Endlich wird Wildschweinfleisch billiger :hura:
    Träum weiter!

    In Norddeutschland kriegen Jäger derzeit vom Wildhändler 1€ pro kg Wildschwein (gewogen ohne Innereien, aber mit Schwarte). Für Jungtiere von < 20 kg werden pauschal lediglich 5€ bezahlt. Angesichts dieser Preise für Rohware müsste man Wildschweinfleisch eigentlich zu Preisen erhalten, die man sonst für Industriegeflügel zahlt.

  22. #270
    Gold wert :-) Avatar von Lilly*
    Im Forum dabei seit
    18.09.2014
    Beiträge
    7.212
    'Gefällt mir' gegeben
    109
    'Gefällt mir' erhalten
    399

    Standard

    In einer Doku über Wölfe letzte Woche hieß es, dass es seit deren Rückkehr keinen Angriff auf den Menschen gegeben hat. Was noch nicht ist, kann zwar noch werden, aber für den jetzigen Stand empfinde ich die Aufregung zu groß.

    Vielleicht sollte man die Wölfe nach Ewersbach aussiedeln, die haben ein Problem mit Rehen und Hirschen im Ort.

    https://www.mittelhessen.de/lokales/...d,1173603.html

  23. #271
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.300
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    583

    Standard

    Wenn man schon gegen Wildtiere vorgeht, wäre ich zunächst für die "letale Entnahme" von Nilgänsen. Seit ein paar Wochen hat sich ein Pärchen in unserer Wohnanlage angesiedelt. Macht dauernd Radau, faucht alles an, was in die Nähe kommt, und sch### den ganzen Rasen voll. Aber ein paar "liebe Nachbarn" füttern die Viecher auch noch an. Ich glaube, wenn die Biester im Frühjahr auch noch Nachwuchs hervorbringen, lass ich mir was einfallen. Ich fürchte allerdings, Nilgänse schmecken nicht.

    edit: https://forum.wildundhund.de/showthr...und-wennja-wie - zu geil, die Antworten!

    Zitat: "Montagmorgen werde ich die beiden Störenfriede am neuen Teich umsiedeln. In meinen Bräter."

  24. #272

    Im Forum dabei seit
    04.01.2017
    Beiträge
    196
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Bianca92 Beitrag anzeigen
    Das ist mit Verlaub totaler Quatsch. Jäger sind nicht an den kranken Tieren interessiert, sondern an den gesunden (Trophäe, Wildbret). Daher auch die Fütterung im Winter, führt leider auch zu erhöhter Populationsdichte. Hasen leben i.d.R. nicht im Wald und dezimieren, da es zu viele gibt, muss man auch nicht. In vielen Gegenden ist der Hase eine echte Rarität.

    Warum bleiben wir nicht einfach beim Thema und reden über das wovon wir etweas verstehen....
    DANKE! Genau meine Meinung!

  25. #273
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.799
    'Gefällt mir' gegeben
    331
    'Gefällt mir' erhalten
    1.227

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Träum weiter!

    In Norddeutschland kriegen Jäger derzeit vom Wildhändler 1€ pro kg Wildschwein (gewogen ohne Innereien, aber mit Schwarte). Für Jungtiere von < 20 kg werden pauschal lediglich 5€ bezahlt. Angesichts dieser Preise für Rohware müsste man Wildschweinfleisch eigentlich zu Preisen erhalten, die man sonst für Industriegeflügel zahlt.
    Abgrundtiefe Sauerei!


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  26. #274

    Im Forum dabei seit
    23.09.2016
    Beiträge
    735
    'Gefällt mir' gegeben
    58
    'Gefällt mir' erhalten
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Bianca92 Beitrag anzeigen
    Das ist mit Verlaub totaler Quatsch. Jäger sind nicht an den kranken Tieren interessiert, sondern an den gesunden (Trophäe, Wildbret). Daher auch die Fütterung im Winter, führt leider auch zu erhöhter Populationsdichte. Hasen leben i.d.R. nicht im Wald und dezimieren, da es zu viele gibt, muss man auch nicht. In vielen Gegenden ist der Hase eine echte Rarität.

    Warum bleiben wir nicht einfach beim Thema und reden über das wovon wir etweas verstehen....
    Totaler Quatsch ist es, über "die Jäger" zu sprechen. Davon gibt es in Deutschland um die 500.000 und da ist vom Ideltypen, der die definierten Aufgaben Ernst nimmt über den normalen Fleischproduzenten bis zum Freizeitjäger der extra zahm gezüchtete Fasane freilässt alles dabei.

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Aber diese Panik bei Wölfen... heftig! Neulich hat sich sogar Reinhold Messner gegen die Ausbreitung der Wölfe in Europa ausgesprochen. Begründung: Sie könnten ja in die Städte kommen... Bei uns im Wiener Stadtgebiet (ja, auch in den inneren Bezirken) gibt es sicher mehr Füchse als im Wiener Wald Wölfe. Von Ratten will ich gar nicht mal reden. Das sind Krankheitsüberträger und wäre noch eher eine Sorge von mir, bevor es ein Wolf wäre.


    Den Moralismus beim Wolfsthema finde ich mindestens genauso schlimm. Von "der-Wolf-war-zuerst-da" bis zu "der-Wolf-macht-Wildpflege-überflüssig" ist regelmäßig Alles an Bullshit dabei.
    Da darf natürlich auch nicht der Hinweis fehlen, mit viel Weltschmerz und Zynismus lesen, dass heutzutage ja sowieso kein Kind mehr im Wald spielt oder die dummen Schäfer einfach mal ein paar Herdenschutzhunde einsetzen sollen.

  27. #275
    Mir scheint das Licht aus dem Allerwertesten Avatar von caramba
    Im Forum dabei seit
    03.12.2004
    Ort
    Quellen des Generals
    Beiträge
    2.389
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Wen es interessiert: Quarks, heute, 21:00 - 21:45, WDR -Hilfe! Die Wölfe kommen – müssen wir uns fürchten? - Wissenschaftsmagazin.
    Ich bleib skeptisch. Wenn Wölfe merken wieviele Schafe auf zwei Beinen laufen, könnten die auf blöde Ideen kommen. Um die Schafe wäre es ja nicht schade.
    Nur wie unterscheiden dann sie Schafen von "nicht-Schafen"?
    Success is knowing that you did your best to become the best that you are capable of becoming (John Wooden)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der mit dem Wolf kämpft
    Von wosp im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 22:38
  2. Angst vor dem ersten Wettkampf
    Von katinka1501 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 22:31
  3. Angst vor der eigenen Courage vor HM
    Von Osterhase im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 14:06
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.10.2008, 19:43
  5. Angst vor dem Sommer
    Von silent im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 10:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •