+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 35 von 35
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    @ Haxe des Bösen

    ich weiß nicht, wie ich Ihnen einfache Dinge noch einfacher erklären kann. Die jungen Leute werden immer größer, das hat was mit Ernährung zu tun, anderen Dingen und aber auch mit der Partnerwahl der Frauen.
    Der Partnermarkt ist evolutionär so gestrickt, dass die Frau einen Mann mit höherem Status und Körpergröße sucht.
    Nur ist das eben für das Langstreckenlaufen nicht unbedingt von Vorteil
    Bandscheibenvorfall und Laufen sind zB so typische Fäden heutzutage in diesen Sportforen

    Die heutigen Rentner werden schon massiv angegangen, z.B wenig in den beherrschten und beeinflussten Medien erwähnt sind die Wucherzuzahlungen auf Arznei auf Rezept vom Arzt verordnet. In meinen jungen Jahren war das noch kostenlos.
    Viele können sich gar nicht mehr die Medikamente leisten

    Aber das ganze entgleist jetzt etwas

  2. #27
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.493
    'Gefällt mir' gegeben
    421
    'Gefällt mir' erhalten
    887

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Viele können sich gar nicht mehr die Medikamente leisten
    Offensichtlich zumindest einzelne nicht.....
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    13.05.2017
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Trotz dem ganzen Offtopic hier hau ich mal ein Update raus:

    Ich laufe immer noch 4 mal die Woche, dabei ein langen Dauerlauf (atm so 15 km), zwei mittlere (ca 9 km) und einmal die Woche mache ich Intervalltraining.
    Zum Ausgleich versuche kurze und mittlere Distanzen in der Stadt stets mit dem Fahrrad zu fahren. Weiter gehe ich 1x die Woche Schwimmen, mache an zwei Tagen Gymnastik und an weiteren zwei Tagen Krafttraining und Seilspringen.

    Der 15km Dauerlauf ist mittlerweile keine Belastung mehr für mich, deswegen werde ich übernächsten Sonntag auf Halbmarathondistanz erweitern.
    Inzwischen bin ich auch schon einen 6,6 km langen Lauf im Wettkampf gelaufen (KKH Lauf Köln 2017) und dies in 30:49 (wobei dies auch schon wieder 4 Wochen her ist). Wenn ich nach laufen der 21+km keine Probleme habe werde ich also weiter auf den Kölnmarathon am 1.10.2017 hin arbeiten.

    Bisher habe ich mein Training an dem Programm von Polar FLOW orientiert. Da ich aber nun in der Aufbauphase mehr Paceorientiert laufen will, um auch möglichst eine gute Zeit hinzulegen habe ich mir den Plan der "Laufsportfreunden Münster" zugelegt (https://www.volksbank-muenster-marat...rainingsplaene) und versuche auf die 3:59 hinzuarbeiten (ja ich weiß, wieder utopisch, aber langsamer wäre mittlerweile irgendwie unzufriedenstellend für mich). Nun habe ich noch eine Taperingphase von 2 Wochen addiert und die vorherigen 2 Wochen Tapering mit weiteren 33km langen Dauerläufen ersetzt: Stellt sich mir nun die Frage, wie genau die aussehen soll.

    Was ich bisher in Erfahrung gebracht habe:
    Auf ca. 60%-70% der ursprünglichen Distanzen reduzieren
    Im Marathontempo laufen
    In der letzten Woche nur noch 2 mal Laufen (???)

    Gibt es noch weitere wichtige Sachen für die Tapering-Phase? Und was haltet ihr von dem Plan der Münster Laufsportfreunde?

    Liebe Grüße

  4. #29
    Avatar von frank2015
    Im Forum dabei seit
    23.11.2015
    Beiträge
    528
    'Gefällt mir' gegeben
    19
    'Gefällt mir' erhalten
    33

    Standard

    Hallo,

    wenn du einen Plan verlinkst solltest du dich auch an ihn halten.
    Du erfüllt aber die Voraussetzungen unter dem Punkt Grundlagen nicht.
    91,00 kg ---88kg----> Ziel: 83 kg


  5. #30

    Im Forum dabei seit
    13.05.2017
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Update 2:

    21.2 Kilometer in 2:20 - habe mich danach noch ziemlich gut gefühlt.
    10km im Wettkampf in 47:55 gelaufen, ging sehr gut rein!

    Ab sofort wird mindestens 50km/Woche gelaufen.
    Neues Ziel: Marathon in unter 4h

    LG

  6. #31
    SimonT
    Gast

    Standard

    Ich bin zwar neu hier, gebe aber trotzdem mal meine Meinung dazu:
    zuächst einmal finde ich es absolut top, dass du dir so viele Gedanken darum machst und sehr motiviert an die Sache gehst.

    Um es mal etwas überspitzt zu sagen: nur weil du 21km am Stück locker laufen kannst, heißt das nicht, dass es aus orthopädischer Sicht Sinn macht, 42km im Renntempo! zu absolvieren.

    Ich hege (wahrscheinlich) ähnliche Ambitionen wie du, bin halt nur deutlich älter (32). Ich kann deinen Antrieb dementsprechend auch vollkommen nachvollziehen.
    Meine Vorgehensweise und daher auch mein Tipp an dich ist wie folgt:
    passenden 10km Plan oder Hm-Plan für dich raussuchen und im Herbst 2017 den Wettkampf laufen. Vielleicht auch mehrere 5km/10km Läufe.
    Vielleicht merkst du da auch, dass du eigentlich der "geborene" Mittelstreckenläufer bist. Warum dann mit HM und M rumärgern...

    Dann: Wintertraining ordentlich planen und auch durchziehen (Laufen, Crosslaufen, Allgemeinathletik, Schwimmen; vieles davon machst du ja eh schon, das ist top). Viele Kilometer im Grundlagenbereich schruppen (da muss nicht jede Einheit bis zum ausk... durchgerannt werden)
    Auf Ernärung achten bzw. umstellen.

    Als Ausblick: Marathon im Herbst 2018. Mit der Vorplanung dann im März 2018 beginnen und dann einen entsprechenden Trainingsplan erstellen.
    Sicherlich wirst du in der Zeit bis dahin merken, welche Pläne dir am besten liegen (Daniels, Greif, Steffny etc.)

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    13.05.2017
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Update 3:
    HM in 1:52:35, danach war ich aber gut Platt.
    Ich denke der Marathon unter 4 ist machbar, vor allem wenn ich jetzt noch 3 saubere 33er Laufe, es wird aber alles in allem sehr sehr hart.

  8. #33

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.003
    'Gefällt mir' gegeben
    191
    'Gefällt mir' erhalten
    105

    Standard

    Welchen Marathon hast du ins Auge gefasst?

  9. #34

    Im Forum dabei seit
    13.05.2017
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von emel Beitrag anzeigen
    Welchen Marathon hast du ins Auge gefasst?
    Den 21ten Köln Marathon am 1.10.2017

  10. #35
    Avatar von PinkybadBrain
    Im Forum dabei seit
    10.01.2014
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    187
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Bissel spät - aber demnoch - wie schaut es denn aus mit dem Marathon. Gelaufen Ja (Zeit) / Nein (warum) und läufst Du immer noch ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. In 4 Monaten zum Marathon?
    Von Treb im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 14:25
  2. Als Quereinsteiger in 5 Monaten zum Marathon
    Von Quereinsteiger im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 18:44
  3. In 10 Monaten zum Halbmarathon?
    Von frollein_s im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 14:25
  4. In 9 Monaten zum Mainz-Marathon
    Von kohlerst im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 15:43
  5. In 10 Monaten zum Halbmarathon?
    Von Birgit läuft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 17:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •