+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 35
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    13.05.2017
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard In 5 Monaten zum Marathon

    Hallo liebe Läufergemeinde,

    kurz etwas zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, habe drei mal in verschiedenen Fußballvereinen gespielt und dadurch ein bisschen Lauferfahrung gesammelt (eher in Kindheitsjahren). Laufen hat mir dennoch immer Spaß gemacht, ich bin immer mal wieder im Jahr für ein paar Wochen aktiv laufen gegangen. Nur habe ich außerhalb des Fußballvereins noch nie aktives Lauftraining betrieben, erst recht nicht für einen Marathon.
    In der 8ten Klasse bin ich mal, obwohl ich in meiner Freizeit zu der Zeit nur Skateboard gefahren bin (aber sehr sehr viel), fast einen Halbmarathon im Rahmen eines Spendenlaufes in meiner Schule gelaufen- das wars auch schon.

    Dieses Jahr hat mich das Lauffieber hingegen richtig gepackt und ich würde gerne versuchen den diesjährigen Kölnmarathon zu laufen. Ich laufe jetzt aktiv seit ca 3 Wochen (4 mal die Woche) und folgenden Fortschritt gemacht:

    Erster Lauf: 20 Minuten lang durchgehalten / 3km
    Zweite Woche: 30 Minuten / 5km
    Dritte Woche: 45 Minuten / 7,2km
    Vierte Woche: werde ich versuchen an die 10km zu Kratzen und eine Stunde zu laufen.

    Ich laufe 4 mal die Woche, 3 mal recht solide das was ich denke ich eh schon kann und Sonntags versuche ich mich gezielt zu steigern.

    Hier mal mein Plan bis zum 1. Oktober (es gibt noch kleine Lücken im Rahmen der km/zeit angaben, welche ich versuche zu beheben, wenn ich mehr über meine Fortschritte weiß..: https://docs.google.com/spreadsheets...it?usp=sharing

    Denkt ihr es ist möglich diesen Fortschritt über die 5 Monate aufrecht zu erhalten und dann tatsächlich den Marathon zu laufen, oder ist das hier alles utopisch und wird niemals klappen können?

    LG und vielen Dank für Antworten auf dieses unpräzise geschwafel von mir

    Aegnor

  2. #2
    Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.751
    'Gefällt mir' gegeben
    1.608
    'Gefällt mir' erhalten
    2.414

    Standard

    Lass Dir von jemandem, der nach 10 Monaten seinen ersten Marathon gelaufen (und die zweite Hälfte zu einem großen Teil gegangen) ist sagen:

    Vergiss es.

    Der Plan bedeutet 5 Monate am Anschlag laufen und immer weiter steigern. Das macht auch der robsuteste Körper nicht mit, irgendwelche Rückschläge wirst Du erleiden.

    Und ich halte es für einen jungen Menschen nicht erstrebenswert, einen Marathon in 4:40h zu laufen.

    Schaffe erstmal eine Grundlage, sammel Erfahrungen auf kürzeren Strecken und verschiebe den Plan um mindestens ein Jahr. Dann wirst Du die Strecke rocken.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  3. #3

    Im Forum dabei seit
    11.09.2016
    Beiträge
    426
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Utopisch ist es nicht, ABER:

    Junge, du bist 19! Wenn dir laufen Spaß macht, wieso musst du jetzt schon mit Gewalt auf einen Marathon hin trainieren? Ein junger Körper hält zwar sicher mehr aus als ein älterer, aber 5 Monate zum Marathon ist ein Gewaltakt, der auch das Risiko einer langwierigen Verletzung mit sich bringt. Kann man natürlich riskieren (hab´s auch so gemacht, allerdings erst mit 33 und auch schon mit regelmäßig 40-50 km/Woche als Ausgangsbasis), aber raten würd ich es nicht unbedingt, schon gar nicht jemand, für den die Zeit noch spielt! Denn bei dir geht die Entwicklung der körperlichen Leistungsfähigkeit noch einige Zeit aufwärts! Du musst dich also noch nicht fürchten, dass du wegen altersbedingtem Abbau etwas versäumst.

    Ich würde dir eher vorschlagen, dass du jetzt bis maximal auf Halbmarathons losgehst, dich da in den nächsten 2-3 Jahren tempomäßig entwickelst, und dann bist du immer noch ein blutjunger Marathonläufer, dem bei entsprechendem Talent noch alles erreichen kann, ohne sich Gedanken zu machen, was wohl drin gewesen wäre, wenn du früher angefangen hättest. Deine Sehnen und Gelenke brauchen Jahre, um sich an eine solche Belastung wirklich anzupassen.

    Wenn du nur mal einen Marathon laufen willst, um das abzuhaken, kannst du es natürlich machen. Wenn du allerdings länger Freude haben willst und auch etwas erreichen willst (kann jetzt natürlich dein Talent nicht einschätzen, aber objektiv gute Zeiten im Sinne von Erreichen des Leistungszenits brauchen eben ihre Zeit), wäre etwas weniger am Anfang sicher mehr.

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.467
    'Gefällt mir' gegeben
    420
    'Gefällt mir' erhalten
    871

    Standard

    Um beim Fußball zu bleiben: Du wirst die 90 Minuten irgendwie durchhalten, aber nur auf Altherrenniveau spielen und das Tor nicht treffen. Für einen 19 jährigen halt sehr schlecht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Kommt drauf an, wie Sie gebaut sind, eher " klein " und " " drahtig " ( das ist der Läufertyp )oder eher gro0 und schwer?
    Proportionen sind auch maßgeblich, gibt z.B Leute mit ganz langen, dicken Beinen, kleinem Oberkörper usw
    Ich habe mit 16 mit Laufen angefangen und mit 18 meinen ersten Marathon gelaufen, das ist jetzt bald 40 Jahre her, da mir die Veranlagung fehlt, ist es immer ein " Kampf " trotz Lauf Fieber geblieben
    Ich sehe es so wie einen Autokauf, jemand kauft sich mit 19 einen Porsche und fährt gleich schneller wie Ich nach Jahrzehnten,
    Erfahrung und Training machen m.E vielleicht 40% aus, wir alle haben einen Körper " erworben " und müssen damit zurechtkommen

    Geht es Ihnen nur ums " ankommen " dann ist es sehr gut möglich, Gelenke und Sehen brauchen halt am längsten sich an die neue Belastung zu gewöhnen Laufen Sie mit, die wenigsten Leute fangen so früh an, deshalb werden hier die meisten Ihnen von dem Projekt abraten

  6. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.596
    'Gefällt mir' gegeben
    311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.118

    Standard

    Zitat Zitat von Aegnor Beitrag anzeigen
    Denkt ihr es ist möglich
    Möglich ist alles, es waren schon Affen im Weltraum.

    Was ich denke? Dass es Schwachsinn ist. Was zum Henker hat dich auf diese Idee gebracht?

    Gruss Tommi

  7. #7
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.181
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Was zum Henker hat dich auf diese Idee gebracht?
    Da steht es doch:

    Zitat Zitat von Aegnor Beitrag anzeigen
    das Lauffieber
    Oder der Bruder vom Novotny, der Lange da, weißte doch - Proffi. .

    Knippi

  8. #8
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Was zum Henker hat dich auf diese Idee gebracht?
    Da steht es doch:
    Zitat Zitat von Aegnor Beitrag anzeigen
    Das Lauffieber
    Oder der Bruder vom Novotny, der Lange da, weißte doch - Proffi. .

    Knippi
    Ich tippe auf eine Wette, beim angrillen, am 1. Mai.
    .

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    11.05.2017
    Beiträge
    121
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    also, ich hatte mal einen Verehrer, der ist mit Anfang 20 fast ohne Vorbereitung einen Marathon gelaufen, um mich zu beeindrucken ... naja, beeindruckend waren vor allem seine kaputten Knie, er musste mindestens ein halbes Jahr kürzer treten beim Sport... er war ansonsten aber ganz nett und ein guter Bergradfahrer

  10. #10
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    @Aegnor
    Fragen wie deine, also "Wie schaffe in in X Monaten einen Marathonlauf?", tauchen hier öfter auf.

    Wie einige andere schon geschrieben haben ist von solchen "Hau-Ruck" Aktionen abzuraten. Es besteht einfach eine zu hohe Verletzungsgefahr.

    Besser ist es du tastest dich langsam an die Distanz heran.
    z.B.:
    Mai 2017 -> 5 km Jedermannslauf
    Sommer 2017 -> 10 km Volkslauf
    Herbst 2017 -> Halbmarathon (21 km)
    Frühjahr 2018 -> Marathon

    Da du den Marathon in Köln anvisierst unterstelle ich du bist Rheinländer.
    Hier findest du Veranstaltungen: Laufkalender - Volksläufe und Straßenläufe

    Viel Erfolg
    Michael
    .

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Irgendwo werden diese zigtausend Kinder und Jugendliche, die heuer von Schulen und Organisationen an die Stadtmarathons gekarrt werden auch etwas bewirken, dass der ein oder andere eben etwas früher als normal einen Marathon laufen möchte.
    Er schreibt ja auch, dass er fast schon einen HM bei einer Spendenaktion gelaufen ist.
    Vor Jahren bin ich auch mal beim ehemaligen Wilhelmshaven Marathon mit einem ganz jungen Soldaten gelaufen , er war 20 Jahre, auch kurze Vorbereitungszeit, unsere Zielzeit knapp über 5h, der Marathon wurde von der Bundeswehr, Marine mit ausgerichtet und Soldaten im aktiven Dienst wurden alle Kosten mit Anreise übernommen, das war ein Anreiz für ihn. aber er hatte halt auch wie Ich kein Talent sonst wäre auch eine Zeit möglich gewesen, die man Kollegen erzählen kann

  12. #12
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.181
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    360

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Irgendwo werden diese zigtausend Kinder und Jugendliche, die heuer von Schulen und Organisationen an die Stadtmarathons gekarrt werden ..............
    Ist das so?

    Knippi

  13. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.596
    'Gefällt mir' gegeben
    311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.118

    Standard

    Wohl kaum jemand hat etwas dagegen, dass junge Kerlchens Marathon laufen. Hab selber einen im Verein, der ist zwar etwas älter aber auch noch keine 30, ist bereits Marathon-Studentenmeister geworden und rennt auch schon Utras. Einzig der Irrsin, dies in 5 Minuten tun zu "müssen" reizt mich und auch andere zu heftigem Widerspruch. Am Ende kann der TE machen was er will, wir kennen ihn nicht und im Großen und Ganzen juckt er uns auch nicht. Aber er hat um Antworten gefragt und wenn diese negativ ausfallen, ist das eben halt unsere Meinung. Sorry, wir haben halt manchmal Langeweile

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Es gibt Leute mit Talent aber ohne Motivation, und welche mit Motivation aber kein Talent und nicht so häufig hat eine Person dann beides.
    Mit 19 hat man schon einen recht guten Überblick über die gegebenen Möglichkeiten, durch Schulsport und meistens machen Jugendliche Mannschaftssport, der leicht Vergleiche zulässt. Ich hatte mit 16 schon gewusst, dass ich kein Talent für Sport habe, aber die Motivation war eben da und bin seither beim Laufen geblieben. Vor allem weiß niemand wie alt man wird, wenn die Motivation da ist, sollte man teilnehmen.
    und im Frühjahr 2018 kommen dann gleich Bonn und Düsseldorf Marathon in der Nähe infrage.

  15. #15
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.596
    'Gefällt mir' gegeben
    311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.118

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Einzig der Irrsin, dies in 5 Minuten tun zu "müssen" reizt mich und auch andere zu heftigem Widerspruch.
    Autsch

  16. #16
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.467
    'Gefällt mir' gegeben
    420
    'Gefällt mir' erhalten
    871

    Standard

    Ist ein Marathon in fünf Minuten noch ein Marathon? So einen ähnlichen Thread gibt es schon.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Andersrum wird ein Schuh draus, einen Marathon im 5 er Schritt 3: 30 h Zielzeit tun zu " müssen " schreckt viele von einer Teilnahme ab. Ich habe gut 30 Jahre einen Bekannten mit guter Allgemein Fitness, er betreibt ein Fitness Gym und könnte auch einen Marathon finishen, aber mit so einer" schlechten Zielzeit, "dass man es keinem zeigen könnte und in seinem Fall wäre es im Endeffekt sogar womöglich geschäftsschädigend.

    Wenn man etwas in amerikanischen Ergebnissen stöbert, findet man große Heerscharen von 5:00 h Läufer und in Deutschland werden die Zeiten der großen Massen auch immer langsamer. Das hängt damit zusammen, dass die körperlichen Voraussetzungen immer schlechter werden und da machen 40 Jahre im Schnitt einen großen Unterschied.
    Da werden z.b die Leute immer grösser, das kommt mE von den ganzen Hormonen zusammen, die in die Nahrungsmittel kommen oder auch die Anti Baby Pille. Dann pumpt die Industrie die Leute mit versteckten Zucker überall voll, dass sie schnell dick werden und häufig Diabetes später entwickeln, später verkauft man ihnen dann die Lightgetränke mit dem Gift Aspartan
    Immer größer , das bedeutet häufig Rückenprobleme und schwerer, eine größere Belastung für den Gelenkapparat und macht langsam.
    Das schöne am Marathonlaufen ist eben, dass es kein Mannschaftssport ist, man ist alleine für seine Leistung verantwortlich und niemand anderes im Team leidet unter meiner schlechten Leistung. Niemand interessiert sich ferner auch für meine Leistung, außer bei den Spitzenläufern und den wenigen Geschäftsleuten die in irgendeiner Form mit Sport Ihr Geld verdienen.

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    11.09.2016
    Beiträge
    426
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Ok, ich glaube der Wink von Bones wurde hier irgendwie nicht ganz verstanden.

    Und seit wann sind amerikanische Ergebnisse ein Vorbild, um schlechtere Leistungen in Deutschland zu legitimieren? Diesen Volten muss man erst mal folgen...

    Die körperlichen Voraussetzungen haben sich grundsätzlich kaum geändert, die paar cm, die man heute größer wird, machen das Kraut nicht fett. Eher liegt es, wenn überhaupt, an geistigen Ursachen: dass man schwerer wird, wenn man so weiter isst wie zu den Zeiten harter körperlicher Arbeit, von dem Zuckergehalt (der eh auf der Verpackung steht, man muss nur lesen) gar nicht zu reden, ist keine Raketenwissenschaft. Es ist natürlich jedem seine eigene Entscheidung, wie er sich ernährt, und auch wie schnell man den Marathon läuft, aber dann sollte man auch dazu stehen (@Bio: du tust das eh), und nicht wie viel Ausreden suchen, wieso jetzt unvermeidlich 20 kg mehr drauf sind als vor 10 Jahren, die böse Industrie usw, denn die unbeeinflussbaren Voraussetzungen haben sich nicht wirklich gravierend geändert, und der Rest ist (Achtung, böses Wort) Eigenverantwortung.

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Eigenverantwortung ist eine schöne Sache, und deshalb gehen diese Institutionen auch die Leute schon im Kindesalter an.
    Die Leute werden von allen Seiten her angegangen, das fängt damit schon an, dass man den Frauen das Arbeiten " verkauft " hat,
    heute freuen sich die Frauen darüber, dass sie wie die Männer arbeiten gehen dürfen und endlich schön besteuert werden können.
    Früher hat der Mann das verdient was heute das Paar verdient und die Frau konnte noch kochen und hatte vor allem ein Auge drauf, was die Kinder an Essen bekommen tagsüber, das kann man aber nicht, wenn man die Kinder nur abends sieht.
    Kinder werden auch heuer schon häufig ganzen Impfprozessionen ausgesetzt, damit sich ihr Immunsystem gar nicht erst richtig entwickeln kann.
    Die haben kein Interesse daran, dass wir 30 Jahre nach unserem Sklavendienst Rente beziehen.

    und die Grösse hat sich stark verändert, ich sehe das immer bei den Marathons in den Studentenstädten mit großen Universitäten, wie viele Frauen es heutzutage schon über 1,85 m gibt, Vor 20 Jahren quasi nicht vorhanden

  20. #20
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    11.483
    'Gefällt mir' gegeben
    3.236
    'Gefällt mir' erhalten
    2.760

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Kinder werden auch heuer schon häufig ganzen Impfprozessionen ausgesetzt, damit sich ihr Immunsystem gar nicht erst richtig entwickeln kann.
    Die haben kein Interesse daran, dass wir 30 Jahre nach unserem Sklavendienst Rente beziehen.
    Hast Du den Aluhut auch beim Laufen auf?

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.109
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Die Entwicklung der Größe geht ja auch durch die Partnerwahl der Frauen in die Richtung Wachstum.
    Frauen suchen einen Partner, der grösser ist, wenn die Frau schon 1,75m ist, dann sollte der Mann schon 1,90m, die kleinen Männer finden keine Partnerin, es sei denn, sie sind beruflich sehr erfolgreich und " sterben " aus,
    es gibt noch andere Möglichkeiten, kleine Frauen im Ausland usw, aber der Vorgang wird auch dadurch beschleunigt, dass besonders kleine Frauen auch nochmal sehr interessiert an besonders großen Männern sind usw usf um das wohl irgendwie zu kompensieren.........

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    11.09.2016
    Beiträge
    426
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Was ich bei diesen Theorien nicht verstehe: wieso sind einerseits die bösen Kräfte so genial (sie arbeiten ja jetzt schon dran, dass die Kinder nicht zu alt werden) und andererseits gleichzeitig saublöd, denn so viele rüstige über 80 wie heute gab es wohl auch noch nie. Somit setzen die Fieslinge rein vom theoretischen Denkschema vollkommen an der falschen Seite an: jene, die heute über 80 sind, beziehen schon lange eine zumeist verhältnismäßig gute Rente, sodass die Fieslinge diese Geld nicht haben. Den Jungen dagegen verhunzen sie mit 4-5 Impfungen das Immunsystem, damit die ja rechtzeitig sterben, obwohl man bis dahin locker noch relativ unbemerkt das Antrittsalter für die rein rechnerisch absehbar kargere Rente anheben könnte... Watt denn nun? So viele Aluhüte kann man ja nicht aufsetzen, dass das auch nur ansatzweise Sinn ergibt...

  23. #23
    Avatar von M.E.D.
    Im Forum dabei seit
    09.03.2011
    Beiträge
    2.775
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Sagt mal Kinder:
    Hat das noch irgend etwas mit der
    Frage des Thread-Erstellers zu tun?

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    11.09.2016
    Beiträge
    426
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Bio Beitrag anzeigen
    Die Entwicklung der Größe geht ja auch durch die Partnerwahl der Frauen in die Richtung Wachstum.
    Frauen suchen einen Partner, der grösser ist, wenn die Frau schon 1,75m ist, dann sollte der Mann schon 1,90m, die kleinen Männer finden keine Partnerin, es sei denn, sie sind beruflich sehr erfolgreich und " sterben " aus,
    es gibt noch andere Möglichkeiten, kleine Frauen im Ausland usw, aber der Vorgang wird auch dadurch beschleunigt, dass besonders kleine Frauen auch nochmal sehr interessiert an besonders großen Männern sind usw usf um das wohl irgendwie zu kompensieren.........
    Wie meinen? Vor 5 Minuten waren die Frauen noch 10 cm größer. Und inwiefern ist es für Männer förderlich, auszusterben um eine Frau zu finden? Denn anders macht dein Satz keinen Sinn...

  25. #25
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.596
    'Gefällt mir' gegeben
    311
    'Gefällt mir' erhalten
    1.118

    Standard

    Zitat Zitat von M.E.D. Beitrag anzeigen
    Sagt mal Kinder:
    Hat das noch irgend etwas mit der
    Frage des Thread-Erstellers zu tun?
    Und das nur, weil ich mich vertippselt hab

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. In 4 Monaten zum Marathon?
    Von Treb im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2015, 14:25
  2. Als Quereinsteiger in 5 Monaten zum Marathon
    Von Quereinsteiger im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 18:44
  3. In 10 Monaten zum Halbmarathon?
    Von frollein_s im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 14:25
  4. In 9 Monaten zum Mainz-Marathon
    Von kohlerst im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 15:43
  5. In 10 Monaten zum Halbmarathon?
    Von Birgit läuft im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 17:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •