+ Antworten
Seite 1 von 10 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 241
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard Need for Speed 2.0 - HM in Sub 2

    Liebe Alle,

    ein Neustart für mein Tagebuch. Mein Ziel, den HM in Sub 2 zu laufen, bleibt bestehen.

    Heute beginnt das Training für den nächsten Zeitversuch in Stockholm am 09. September 2017.

    Trainingsplan: Garmin HM Level 2 - den verwendete ich für die Vorbereitung auf den Linz HM auch und er war für mich mehr als überzeugend. Never change a winning team.

    Umfang:

    - (Meistens) 5 Trainingseinheiten pro Woche : freier Tag - kurzer DL - Tempo - kurzer DL - freier Tag bzw. Crosstraining - Tempo - Lala
    - Tempo-Einheiten sind meistens IVs, ab und an auch Fahrtspiele und Tempoläufe. IVs bewegen sich zwischen 3 Min und 10 Min
    - Lalas: Zwischen 60 und 120 Min, meistens 90 Min
    - DLs: Meistens 30 und 40 Min
    - Jeder Lauf zzgl. ca. 10 Min Ein- und Auslaufen (je 1,5 km ca)
    - Ca. 45-50 km/Woche
    - IV-Pace: 5:15/km für die kürzeren IV-Einheiten (3-5 Min) -> Berechnet nach Marquardts IV-Rechner. Ist zwar nicht zu 100% geeignet, fand aber nichts besseres. Bin die IV-Zeiten schon mehrmals gelaufen zum Ende des letzten Planes.
    - LaLas und DLs im aeroben Bereich
    - Zwei 10km-Test-Wettläufe im Juli und August => Bereits gebucht





    Verbesserungen zum letzten Mal:


    -) mehr Pilates und Yoga machen
    -) mehr Crossfitness (Schwimmen)
    -) etwas mehr Höhenmeter trainieren, dass ich da nicht viel Zeit liegen lasse (Stockholm hat ein paar steilere Anstiege)
    -) ein paar Kilos abnehmen - bin nicht übergewichtig, aber ein paar Kilos könnten nicht schaden... -> Aktuelles Gewicht folgt morgen oder so…


    To-Do's, Offene Fragen, Probleme:

    -) HFmax bestimmen (am Samstag, wie auf RW empfohlen)
    -) IV-Pace bei den längeren IV-Einheiten (>5 Min)
    -) Sommer -> Hitze


    So, dann wollen wir mal... Mal schauen, ob es etwas wird.

    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Fang gleich mal an:

    W1D1

    10 Min Einlaufen, 35 Min DL, 10 Auslaufen


    Wetter: 24-25°, überwiegend sonnig

    Ich nenne das Wetter gleich mit, da der Sommer doch ein großer Unsicherheitsfaktor ist.

    Um dem Sommer begegnen zu können als Wintermensch habe ich es so gedacht, dass ich an Tagen wie heute mit noch akzeptableren Graden bewusst häufiger in der Sonne laufe und nicht jeden Schatten mitnehme, um einfach mich an höhere Temperaturen zu gewöhnen. Das ist halt noch ausbaufähig... Die HF spielte etwas verrückt und war eigentlich konstant im anaeroben Bereich bei einer grottigen Pace von 6:50. Nur im Schatten bekam ich sie in den aeroben Bereich. Beim Auslaufen bin ich sogar ein Stück gegangen.

    Nun ja, wird vielleicht noch. Vielleicht laufen ich aber in Zukunft auch nicht mehr in der Mittagssonne, sondern eher morgens oder abends. Möglicherweise nehme ich an heißeren Tagen dann auch bei den kurzen Läufen den Trinkgürtel mit, um mich einfach mit Wasser übrträufeln zu können.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  3. #3
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    97

    Standard

    Viel Glück bei deinem Vorhaben Obwohl mir höhere Temperaturen wenig ausmachen, muss ich aktuell auch erst einmal wieder an Temperaturen jenseits von 25 Grad gewöhnen. HF-Laufen ist nicht so mein Ding, aber wenn du es magst, ist es o.k., es ist dein Training! Also viel Spaß und durchkämpfen!
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Also mir macht heißes Wetter ja nichts aus, aber ich nehme auch immer gerne etwas zu trinken mit, besonders wenn die Luft trocken ist. So durchquälen mit trocknem Mund ist auch nicht so mein Ding. Und wenn es richtig heiß ist, ist es super sich das hoffentlich noch kalte Wasser über den Kopf zu gießen Aber im September wirst du in Schweden ja wahrscheinlich nicht so die allzuhohen Temperaturen erleiden müssen. Da würde ich im Sommer lieber auch versuchen die Hitze zu meiden.

    Yoga finde ich auch eine gute Idee! Das gibt auch mentale Stärke und das hat mir bei meinem letzten Lauf sehr geholfen!!!

    Ansonsten schließe ich mich Heiko an: Viel Spaß und Durchhaltevermögen beim Training!

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Danke euch beiden!

    Zur HF: Ich mach mich da auch nicht zur Sklavin der HF. Ich mag es zur Kontrolle und Einschätzung, aber wenn der Rhythmus gefunden ist, ist er gefunden und wenn der mit der Hf nicht passt, dann halt nicht.

    So, zu heute:

    W1,D2: 10 Min Einlaufen, 40 Min lockerer Lauf, 10 Min Auslaufen

    Der Tag begann mit einem wunderbaren Muskelkater im Gesäß. Ich hab am Vortag Pilates gemacht. 8 Min Booty-Lift. Was soll da auch schon schlimmes passieren? Tja, falsch gedacht. War so schlimm, dass ich Bergrunter den Hintern festhielt, weil der so hüpfte...

    Der morgendliche Lauf entfiel wegen wirklich starkem Regen. Dafür dann am Abend. Meine Runde in Schönbrunn. Dort findet morgen (?) das Schönbrunner Sommerkonzert statt und seit einiger Zeit sind da schon Behinderungen durch Sperren. Heute drehten sie aber ganz durch. Halber Park abgesperrt, am hellichten Tag lauter Stadionlampen an, Dieselmotoren der Stromgeneratoren liefen… Ich dachte, ich spinne. Habe dann auch einen von den Ordnern angemotzt, als er mir den Weg verbat, ob das 24h vor dem Konzert wirklich sein Ernst sei...

    Ansonsten heute der Lauf das komplette Gegenteil von gestern. HF war irgendwo um 150, was einige Schläge niedriger ist als der Durchschnitt von den kürzeren DLs und die Pace bei 6:30. Kann ich nicht meckern. Jetzt zwei Tage Pause.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    392
    'Gefällt mir' gegeben
    34
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Der Tag begann mit einem wunderbaren Muskelkater im Gesäß. Ich hab am Vortag Pilates gemacht. 8 Min Booty-Lift. Was soll da auch schon schlimmes passieren?
    Da passiert nichts schlimmes! Das macht einen schönen Po

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    W1D3 : 10 Min Einlaufen, 25 Min Fahrtspiel, 10 Min Auslaufen

    Da heute nur ein kurzes FS anstand, nutzte ich das gleich, um die HFmax neu zu ermitteln. Die aktuelle ist ein Jahr alt, Zeit wirds. Eine Bahn stand mir heute auch zur Verfügung.

    Ich habe es gemacht, wie es RW empfahl: 3 Minuten locker, 2 Min traben, 3 Minuten, so dass man fast außer Atem ist, 2 Min traben, 3 Minuten volle Pulle.

    Gesagt getan: 190 HF kam raus. Ob das aber wirklich stimmt? Aktuell liegt sie bei 197. Ich hätte eher vom Gefühl her gedacht, sie wäre leicht höher.

    Soll ich noch einmal ermitteln oder es so übernehmen?
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  8. #8
    It`s a heartache... Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    330
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Meine persönlichen Erfahrungen:
    Umso besser der eigene Trainingszustand, umso schwerer ist es, an die Hfmax zu gelangen. Wenn ich bei meiner Hfmax -10 Schläge ankomme, pfeift es bereits aus beiden Ohren. Außerdem kommts noch darauf, wie weit du wirklich ans Limit gegangen bist, ohne Gegner oder Trainer, die dich pushen.
    "Sie laufen aber sehr ordentlich!" 03.10.17, Regen, 9:00 Uhr Mesz

    5k: 3/16 16:52
    10,5k: 4/18 37:23
    HM: 4/15 1:25:08 09/15 1:21:31 03/17 1:18:08
    M: 4/16 2:57:44 04/17 2:50:44

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Danke dir für die ehrliche Einschätzung. Ich hatte auch den Eindruck, dass ich nach den drei Minuten noch nicht am Max war. Gecko schrieb mal etwas davon, dass richtig Schmerzen bereite. Schön war es nicht, aber Schmerzen auch noch nicht...

    Wie bestimmst du denn die HFmax dann? Letztes Jahr habe ich es bei einer Leistungsdiagnostik gemacht, aber ich wollte deshalb nicht extra 100€ ausgeben.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  10. #10
    It`s a heartache... Avatar von -Auftrags-Griller-
    Im Forum dabei seit
    03.10.2016
    Beiträge
    330
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    18

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Wie bestimmst du denn die HFmax dann?
    Habe im Herbst 2014, wo ich ins Laufen eingestiegen bin, einen Medizincheck machen lassen, mit voller Ausbelastung, allerdings auf einem Ergometer. Mit diesen Werten "arbeite" ich noch immer. Was soll sich bei der Hfmax schon groß ändern? 1-2 Schläge hätten ja nicht wirklich viel Einfluss auf ein pulsgesteuertes Training nach % der Hfmax.
    "Sie laufen aber sehr ordentlich!" 03.10.17, Regen, 9:00 Uhr Mesz

    5k: 3/16 16:52
    10,5k: 4/18 37:23
    HM: 4/15 1:25:08 09/15 1:21:31 03/17 1:18:08
    M: 4/16 2:57:44 04/17 2:50:44

  11. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.825
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.240

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    [/B]Da heute nur ein kurzes FS anstand, nutzte ich das gleich, um die HFmax neu zu ermitteln. Die aktuelle ist ein Jahr alt, Zeit wirds. Eine Bahn stand mir heute auch zur Verfügung.
    Warum willst du jedes Jahr die HFmax neu bestimmen? Die ist an sich konstant, verringert sich etwas, je älter man wird. Allgemein, so hab ich es in Erinnerung, ein Schlag pro Jahr.

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Wie bestimmst du denn die HFmax dann? Letztes Jahr habe ich es bei einer Leistungsdiagnostik gemacht, aber ich wollte deshalb nicht extra 100€ ausgeben.
    Bei der Leistungsdiagnostik? Bist du da echt bis ans totale Limit gegangen, oder wurde die nur hoch gerechnet?

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    @ Wade: Ich dachte, man sollte es einmal pro Jahr machen. Mag sein, dass ich es irgendwo mal las.

    Und ja, bei der Leistungsdiagnostik wurde eine bestimmte. An die absolute Grenze bin ich dabei nicht gegangen. Ich denke, sie haben sie hochgerechnet. Ich habe aber die Analyse gerade nicht zur Hand (bin nicht daheim ein paar Tage lang). Die errechneten 197 dürften aber gestimmt haben mehr oder minder. Die HF-Zonen entsprachen dem Trainingsgefühl. Man merkt ja, wenn die Muskeln danach übersäuert sind oder man super-easy durch die Gegend trottet.^^ Daher hätte ich auch gesagt, dass die Zonen sich vielleicht um 2-3 Schläge nach oben verschoben hätte. Wollte aber da etwas formales haben als nur mein Gefühl.

    Danke dir aber! Das hilft mir jetzt schon einmal weiter. Ich bleib mal bei den 197 Schlägen.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  13. #13
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.825
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.240

    Standard

    Najaaa die Zonen verschieben sich sehr wohl, das kommt durch das Training. Daher wird empfohlen, regelmäßig eine Leistungsdiagnostik zu machen. Falls das ein Laktatstufentest war, werden die Zonen aber eben durch die Laktatbestimmung aus dem Blut bestimmt und nicht anhand von Tabellen-Prozenten von der HFmax berechnet. Also sehr einfach gesagt, die Zonen verändern sich durch Training oder auch durchs Faulsein, die HFmax bleibt gleich. Übrigens, 2 bis 3 Herzschläge, da gibt es andere Faktoren, die auf die momentane Herzfrequenz mehr Einfluss haben: Wetter, voller Magen, allgemeines Wohlbefinden. Da macht es für uns Hobbyläufer nicht so viel Sinn, sich sklavisch und exakt an feste HF-Werte zu klammern. Desrum sind die Belastungszonen auch ausreichend groß.

    Allgemein, wie man sicher herauslesen konnte, bin ich kein Freund von einer einmaligen Leistungsdiagnostik. Da halte ich ein Training nach Tempobereichen für besser. Die Bestzeiten verbessern sich und damit, und auch anhand von Testwettkämpfen, verändern sich die Tempobereiche fürs Training. Auch ein Training anhand Pulsbereichen, errechnet anhand der HFmax kann zielführend sein, wenn man die Grundlagen kennt und die diversen Einflüsse auf die HFmax mit berücksichtigt.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Danke dir!

    Ich verstehe aber nicht, wie die Phasen sich ändern können, wenn die HFmax gleich bleibt (abgesehen von den altersbedingten Veränderungen). Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich immer nur die automatisch ausgerechneten Prozentbereiche sehe.

    Was heißt regelmäßige Leistungsdiagnostik? In welchen Zeitabständen?

    Ich lasse es aber mal bei den 197 Schlägen. Sklavisch will ich mich auch nicht dran halten. Ist für mich nur eine nette Gegenkontrolle, wie Körpergefühl und die "nackten Zahlen" zusammenpassen.

    W1D4: 10 Min Einlaufen - 60 Min Lala - 10 Min Auslaufen

    "Früh" (= 9:25 Uhr) ging es los, um die drohende Frühsommerhitze aus dem Weg zu gehen. Da ich gerade auf dem steirischen Land bin, stand heute ein Lauf durch die Prärie an. Murauen hoch und runter. Hab mich da irgendwie verlaufen und musste dann durch hohe Wiesen tapern. Dabei nasse Füße geholt, aber wenigstens keine Zecken.

    Lief alles mehr oder minder. Dachte eigentlich, dass ich da mit ner 6:50er-6:40er-Pace herumschlich. Surprise! Surprise! 6:38 ø-Pace am Ende!

    Ich hoffe, das wird bald mal wieder etwas flotter. Mal sehen, am Dienstag ist IV-Training.^^
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  15. #15
    Lunedi
    Gast

    Standard

    Hallo Titania,

    lala = das sind doch die langen langsamen Läufe, wie hältst du es da mit den je zehn Minuten Ein- und Auslaufen?

    Dienstag Intervall, weißt du schon, wo (Sportplatz?) und wie, welche Intervalle genau?

    LG, Lunedi

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Hi Lunedi!

    Ja, die Lalas sind die langen, langsamen Läufen. Gut, 60 Minuten sind nicht so extrem lang, aber halt der lange Lauf der Woche. Das Ein- und Auslaufen sind halt locker. Wieso ich das mache, liegt einfach daran: Ich laufe eigentlich immer in einem großen Park. Der liegt 10 min von meiner Wohnung entfernt. Da muss ich über ein paar Ampeln, humane Hindernisse umlaufe etc. Da kommt kein Fluss rein und deshalb ist es Ein- und Auslaufen. Nach dem Einlaufen dehne ich mich auch noch kurz etwas.

    Ich habe wirklich den Anspruch, die eigentlich vorgeschriebene Laufzeit ohne Stopp und Behinderungen durchzulaufen.

    Sportplatz gibt es leider keinen frei zugänglichen bei mir. Aber es gibt einen kleinen Park in der Nähe, der auch diese Bahnformen hat und flach ist. Die Wege sind breit und abends ist da nichts los. Da kann ich die drei bis fünf Minuten-IVs perfekt absolvieren. Die IVs am Di sind 3 Min mit 1.30 Min locker, 5 Wiederholungen. Ich werde die IVs bei einer Pace von 5:00 bis 5:10 wahrscheinlich ansetzen. Mal sehen, wie es läuft. Aber das dürfte laut IV-Rechner hinkommen. Bin gestern 3 Minuten lang etwas schneller noch gelaufen (4:50er-Pace) und das ging super.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  17. #17
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.825
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.240

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Danke dir!

    Ich verstehe aber nicht, wie die Phasen sich ändern können, wenn die HFmax gleich bleibt (abgesehen von den altersbedingten Veränderungen). Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich immer nur die automatisch ausgerechneten Prozentbereiche sehe.

    Was heißt regelmäßige Leistungsdiagnostik? In welchen Zeitabständen?
    Na bei einem Lacktatstufentest werden in den Abständen, wie auch der Widerstand/das Tempo erhöht wird das Blutlacktat gemessen. Und anhand dieser Werte werden die Trainingsbereiche bestimmt. Und durch Training wird die Lacktatbildung sowie auch der Abtransport beeinflusst. Auch die so genannte Anaerobe Schwelle verschiebt sich. Will sagen, man kann mit der Zeit in höheren Pulsbreichen trainieren da der Lacktatwert sich eben erst später erhöht. Passt man das Training der gestiegenen Lacktattoleranz nicht an, unterfordert man sich schlicht. Das ist alles nun vielleicht etwas überspitzt, aber für Spitzensportler sehr relevant. Und da kommt der Unterschied zu uns Hobbyläufern. Das ist einmal eine finanzielle Frage, wie oft man einen solchen Test macht. Und natürlich welchen Anspruch man an das Erreichen seiner maximalen Leistungsfähigkeit hat. Ich glaube, da gibt es keine allgemeine Aussage, wie oft man das machen sollte. Dazu kommt, ein Test kann auch gravierende Falschaussagen liefern. Ein schlummernder Infekt, psychischer Stress, vorangegangenes Training und noch vieles mehr beeinflusst den Test mehr oder weniger. Auch von schlichten Messfehlern wurde hier im Forum schon berichtet.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  18. #18
    FasterRoadRacer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Will sagen, man kann mit der Zeit in höheren Pulsbreichen trainieren da der Lacktatwert sich eben erst später erhöht.
    Unsinn. Z.B. Du faengst mit 8:00min/km bei 4 mmol/l an (88-90% von max HF), und mit Training schaffst du dann irgendwannn 6:00min/km bei 4mmol/l (88-90% von max HF).

  19. #19
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.300
    'Gefällt mir' gegeben
    792
    'Gefällt mir' erhalten
    583

    Standard

    Zitat Zitat von FasterRoadRacer Beitrag anzeigen
    Unsinn. Z.B. Du faengst mit 8:00min/km bei 4 mmol/l an (88-90% von max HF), und mit Training schaffst du dann irgendwannn 6:00min/km bei 4mmol/l (88-90% von max HF).
    Das stimmt so auch nicht, siehe z.B. hier. Durch Training verschiebt sich die individuelle anaerobe Schwelle, die eben nicht pauschal bei 4mmol/l liegt, sondern interindividuell variiert. Ein gut trainierter Läufer kann daher nicht nur schneller, sondern auch in etwas höheren Pulsbereichen laufen, ohne zu übersäuern.

  20. #20
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.825
    'Gefällt mir' gegeben
    334
    'Gefällt mir' erhalten
    1.240

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Das stimmt so auch nicht, siehe z.B. hier. Durch Training verschiebt sich die individuelle anaerobe Schwelle, die eben nicht pauschal bei 4mmol/l liegt, sondern interindividuell variiert. Ein gut trainierter Läufer kann daher nicht nur schneller, sondern auch in etwas höheren Pulsbereichen laufen, ohne zu übersäuern.
    Sachichja


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Danke euch!

    Meine Uhr bietet zwar grundsätzlich, angeblich, die Möglichkeit an, Laktat zu messen, aber nur über Gurt und ich will keinen Gurt mehr *böseböseSchürfwunden*. Wir müssen es ja auch nicht verkomplizieren. Bin ja Hobbyläuferin mit sehr viel Spaß an der Sache. Aber reißen werde ich nichts mehr.

    . Das ist einmal eine finanzielle Frage, wie oft man einen solchen Test macht. Und natürlich welchen Anspruch man an das Erreichen seiner maximalen Leistungsfähigkeit hat. Ich glaube, da gibt es keine allgemeine Aussage, wie oft man das machen sollte. Dazu kommt, ein Test kann auch gravierende Falschaussagen liefern. Ein schlummernder Infekt, psychischer Stress, vorangegangenes Training und noch vieles mehr beeinflusst den Test mehr oder weniger. Auch von schlichten Messfehlern wurde hier im Forum schon berichtet.
    Bei mir ist es der Widerwillen, auf diesen Bändern zu laufen. Aber ja, wenn ich noch einmal einen machen, dann nicht öfters als einmal pro Jahr. allerdings erschließt sich hier auch der Sinn mir noch nicht ganz. Ob ich besser oder schlechter wurde, sehe ich ja eigentlich auch so.

    Die Woche wird übrigens schön: Jeden Tag mindestens 30 Grad, das heißt, 6 Uhr raus aus den Federn, am Sonntag HM Mondsee (= mein Lala) und deshalb schaut der Trainingsplan etwas verändert ab morgen aus:

    Anstatt DL - IV - DL - frei - IV - Lala gibt es: IV- Dl - IV - DL - frei (inkl. Vorabendlauf) - Lala.

    Bin aber ganz stolz: Pilates mach ich entweder vor oder nach jeder Trainingseinheit ganz konstant. Gestern schön bei meinem Pilates-Youtubechannel des Vertrauens das neue Flexibility-Video angemacht. War super! V. a. der Spagat - Nach einem Lala ist Spagat genau das richtige... (kam aber tiefer als ich dachte!)
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  22. #22
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.910
    'Gefällt mir' gegeben
    1.691
    'Gefällt mir' erhalten
    2.528

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987
    Meine Uhr bietet zwar grundsätzlich, angeblich, die Möglichkeit an, Laktat zu messen,
    Nicht messen, eher irgendwas zwischen Schätzen und Raten.

    aber nur über Gurt und ich will keinen Gurt mehr *böseböseSchürfwunden*.
    Was für ein Gurt ist das? Ich kenne fiese Bilder vom Tomtom-Gurt und von den alten Plastikdingern aber gute Textilgurte sind eigentlich unproblematisch... (ich habe da jetzt persönlich mit Polar und Sigma gute Erfahrungen gemacht).

    Bei mir ist es der Widerwillen, auf diesen Bändern zu laufen.
    Das kann ich gut nachvollziehen, ich hatte es ja am Donnerstag mal versucht und im Starter-Faden beschrieben. Für mich ist das auch nix.

    allerdings erschließt sich hier auch der Sinn mir noch nicht ganz. Ob ich besser oder schlechter wurde, sehe ich ja eigentlich auch so.
    Exakt.

    Die Woche wird übrigens schön: Jeden Tag mindestens 30 Grad, das heißt, 6 Uhr raus aus den Federn
    So spät?

    Ich bin am langen Wochenende sogar an 2 Tagen um 5 aufgestanden, um noch vor dem Holtelfrühstück schön laufen zu können.

    Nach einem Lala ist Spagat genau das richtige...
    Ähhhh.... nein, ich werde da nicht probieren. Das will niemand sehen. Ich auch nicht, schon die Vorstellung tut weh.

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  23. #23

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Nicht messen, eher irgendwas zwischen Schätzen und Raten.
    Jupp, so böse wollte ich das aber nicht schreiben.^^


    Was für ein Gurt ist das? Ich kenne fiese Bilder vom Tomtom-Gurt und von den alten Plastikdingern aber gute Textilgurte sind eigentlich unproblematisch... (ich habe da jetzt persönlich mit Polar und Sigma gute Erfahrungen gemacht).
    Das war zu Beginn meiner Läuferkarriere. War von Runtastic.

    So spät?
    Ich bin am langen Wochenende sogar an 2 Tagen um 5 aufgestanden, um noch vor dem Holtelfrühstück schön laufen zu können.
    Nicht jeder ist schon in dem Alter der senilen Bettflucht...
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

  24. #24
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.910
    'Gefällt mir' gegeben
    1.691
    'Gefällt mir' erhalten
    2.528

    Standard

    Zitat Zitat von Titania_1987 Beitrag anzeigen
    Nicht jeder ist schon in dem Alter der senilen Bettflucht...
    Nicht ganz so laut. Wenn Dein Jahrgang in Deinem Nutzernamen steckt, dann sind es nur 12 Jahre, bis derartige Witze auf Deine Kosten gemacht werden....

    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra:
    67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)



  25. #25

    Im Forum dabei seit
    03.05.2016
    Beiträge
    1.718
    'Gefällt mir' gegeben
    28
    'Gefällt mir' erhalten
    32

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Nicht ganz so laut. Wenn Dein Jahrgang in Deinem Nutzernamen steckt, dann sind es nur 12 Jahre, bis derartige Witze auf Deine Kosten gemacht werden....
    Das heißt, noch 12 Jahre derartige Witze auf Kosten anderer machen, bevor ich sie auch meine Kosten mache.
    PBs:
    1km: 4:27.3 min (T, 08.17)
    5km: 24:25 min (07.17)
    10 km: 49:46 min (07.17)
    15km: 1:20:xx h (09.17)
    HM 01:53:xx h (09.17)

    T = Im Training aufgestellte PB

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Need for Speed - Weg zu HM in Sub 2:00
    Von Titania_1987 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 01:13
  2. Speed Stacking!?
    Von Mafi1985 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 10:17
  3. Speed Badminton
    Von einfach-Marcus im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 10:16
  4. Need for Speed!!!
    Von elcorredor im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 21:30
  5. Speed & Distance?
    Von Smarty im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.04.2004, 09:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •