+ Antworten
Seite 33 von 37 ErsteErste ... 2330313233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 825 von 915
  1. #801
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    Danke. Die "Leistungs" Kurve "zappelt" ca. 10% und es gibt den Hinweis auf den nicht erfolgten Höhenabgleich. Das dazu noch unter Idealbedingungen (gerade, eben durchgehend glatter Untergrund). Wie erwartet laufen Geschwindigkeit und Leistung synchron. Auf einer ebenen Strecke sehe ich durch den Stryd keine Vorteile - wenn es nicht gerade durch den Tunnel geht. Hätte eher erwartet, dass das "zappeln" geringer ist und insgesamt größere Fehler auftreten. Aber laut Dartan kann dies ja offensichtlich auch passieren.

    Etwas auffällig ist die Abweichung zur Pulskurve, die ja anderer Meinung nach zur Steuerung der Intensität verwendet werden sollte... wobei ich mich auf ebener Strecke eher am Pace / der geplanten Zielzeit orientiert habe.

    Beim Training vor der Haustür geht es oft mit Steigungen über 10% zur Sache. Die Uhr bleibt fast immer in der Schublade und die Trainingsintensität steuere ich einfach nach der Atemfrequenz... Lust und Laune. Ab und an mit Versuch einer PB auf der jeweiligen Strecke. Kann mir nicht vorstellen, wie da der Stryd eine Verbesserung rein bringen sollte und investiere lieber Geld in den Rest der Ausrüstung. Die Entscheidung muss ja letztendlich jeder selber treffen. Dir weiterhin viel Erfolg.

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  2. #802

    Im Forum dabei seit
    01.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    262
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    19

    Standard

    Das dazu noch unter Idealbedingungen (gerade, eben durchgehend glatter Untergrund).
    Der St. Pauli-Elbtunnel ist nicht eben. ;-) Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/St._Pa...nschenleer.jpg

  3. #803
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.825
    'Gefällt mir' gegeben
    2.117
    'Gefällt mir' erhalten
    3.249

    Standard

    Dazu gab es alle gut 400m eine recht scharfe Kurve beim Wechsel der Röhren, man musste zur Überholen oder überholt werden auf den Gehweg "hopsen" usw. usw. usw.
    Die Kurve entspricht sehr genau der Realität. Bei Runalyze habe ich auch die Glättung fast komplett ausgestellt in anderen Portalen sieht es deutlich gleichmäßiger aus.
    Eine ganz andere Hausnummer als GPS, da sähe alles deutlich unrunder aus.


    Auf einer ebenen Strecke sehe ich durch den Stryd keine Vorteile - wenn es nicht gerade durch den Tunnel geht.
    Den Vergleich Stryd-GPS habe ich auf den ersten Seiten mal gemacht:
    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2392735

    Der Vorteil ist auf der Grafik nicht zu übersehen. Die Frage ist nur, ob er einem das Geld wert ist.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (13.02.2020)

  5. #804
    Avatar von Fusio
    Im Forum dabei seit
    03.01.2007
    Beiträge
    1.273
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Wo kann man eigentlich den Stryd Live kaufen?
    Vielleicht bin ich blöd oder es gibt ihn nicht mehr, jedenfalls habe ich nichts gefunden....

  6. #805
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.825
    'Gefällt mir' gegeben
    2.117
    'Gefällt mir' erhalten
    3.249

    Standard

    Der war limitiert.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. #806
    Avatar von Fusio
    Im Forum dabei seit
    03.01.2007
    Beiträge
    1.273
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Ach so.... danke ruca

  8. #807

    Im Forum dabei seit
    03.09.2018
    Beiträge
    1.501
    'Gefällt mir' gegeben
    471
    'Gefällt mir' erhalten
    326

    Standard

    Zitat Zitat von Fusio Beitrag anzeigen
    Wo kann man eigentlich den Stryd Live kaufen?
    Vielleicht bin ich blöd oder es gibt ihn nicht mehr, jedenfalls habe ich nichts gefunden....
    Ich würde probieren, ob Du den gebraucht bekommst oder ein Modell der Serie 2. Ich hab letztens einen für 100€ bekommen.
    Vielleicht mal hier rumfragen oder alternativ in der Stryd Facebook-Gruppe schauen, da werden immer wieder welche angeboten.

  9. #808
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    Den Vergleich Stryd-GPS habe ich auf den ersten Seiten mal gemacht:
    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2392735

    Der Vorteil ist auf der Grafik nicht zu übersehen. Die Frage ist nur, ob er einem das Geld wert ist.
    Die nachträglichen Analysen mit meiner V800 sehen Deiner Stryd Aufzeichnung sehr ähnlich. Es ist ja sehr löblich, dass man die Filterung des Stryd anpassen kann. In diesem Fall hast Du Sie jedoch extra so eingestellt, dass man sieht was man sieht. Für einen objektiven Vergleich ist dies wertlos. Zudem ist mir nicht klar, was ich sehe. Wurde hier der Stryd mit GPS verglichen oder der Kombination von GPS und Beschleunigunssensor der Laufuhr? Ware die Filterungen bei beiden Kurven wirklich gleich?

    Ist das ein bekanntes Problem? In Verbindung mit dem Vaporfly Next% vertraue ich dem Stryd nämlich auch gar nicht mehr (und setze notgedrungen wieder auf GPS), da der Stryd bei meinem ersten Lauf mit denen bei Pace und Distanz um fast 15% daneben lag...
    Eines der ersten Probleme bei der Lösung der Bewegungsgleichung ist es, die Koordinaten des Stryd in die des Läufers zu bringen. Die Koordinatentransformation ist alles andere als trivial. Verkippt ist er ja in jedem Fall, wenn durch eine andere Schnürung noch eine Verdrehung hinzukommt wird es problematisch. Fraglich, ob dies die SW selber dynamisch hinbekommt und wie die Ergebnisse aussehen würden, wenn die Strecke seitlich geneigt ist, oder auf den Trails die Neigung bei jedem Aufsatz anders ist...

    Die Behauptung, dass man aus den Beschleunigungsdaten / dem Stryd Leistungsdaten ableiten kann ist wirklich ziemlich abwegig. Es wird ja nur ein kleiner Teil des Läufers (Arme und Beine) beschleunigt. Betrachtet man nur diesen Teil klappt es ebenfalls nicht. Hänge ich ein Gewicht an eine Feder und lasse es baumeln, wird es immer wieder beschleunigt. Über die notwendige Energiezufuhr, um die Reibung zu überwinden und eine gleichmäßiges Pendeln zu ermöglichen gibt es schlicht weg keinerlei Informationen vom Beschleunigungssensor. Ebenso wenig - auf das Laufen bezogen - über den Untergrund... ... ... und dessen Einfluss auf diese Reibung und von den notwendigen Korrekturen gibt es max. einen Ansatz, wenn sich die Neigung ändert, d.h. es bei identischem Untergrund leicht bergauf oder bergab geht.

    Davon mal abgesehen ist es sicher grundsätzlich möglich, bessere Ergebnisse Ergebnisse unter Einsatz des Stryds zu erzielen, wenn dieser auf ebenen Asphalt eingesetzt und genau auf Schuh und Läufer kalibriert wurde und die Daten des Stryds mit GPS abgeglichen werden. Um dies sicher zu erreichen muss die SW sicher noch verbessert werden. Sonst sollte es extreme Ausreißer wie die erwähnten 15% eigentlich nicht geben. Der Stryd wird wohl ein interessantes Nischenprodukt für Technik - Freaks bleiben. Persönlich schleppe ich schon genug Elektronik durch den Alltag und muss zusehen, dass alles bei Bedarf auch geladen ist. Ein zusätzlicher Sensor, um den ich mich noch kümmern und gegebenenfalls auch auf einen bestimmten Schuh noch kalibrieren soll kommt da - für mich persönlich - nicht in Frage.

    Den Nutzern wünsche ich jedoch viel Spaß!
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  10. #809
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    9.825
    'Gefällt mir' gegeben
    2.117
    'Gefällt mir' erhalten
    3.249

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Die nachträglichen Analysen mit meiner V800 sehen Deiner Stryd Aufzeichnung sehr ähnlich.
    Dann ist das ja geklärt. Du hast eine sensationelle V800 und für Dich wäre der Stryd in der Tat überflüssig.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  11. #810
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    Es wird ja nur ein kleiner Teil des Läufers (Arme und Beine) beschleunigt.
    Das sieht bestimmt lustig aus.

    Wahrscheinlich bist du deshalb so schnell. Wenn ich laufe, bewege und beschleunige ich immer meinen ganzen Körper.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  12. #811
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    Wenn ich laufe, bewege und beschleunige ich immer meinen ganzen Körper.
    Mein Körper bewegt sich nach den ersten Schritten einigermaßen gleichmäßig. Aus dem Alter, wo man so was wie Sackhüpfen betreibt, bin ich raus...
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  13. #812
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Du solltest dich vielleicht einfach mal per Video aufnehmen. Dein Körper bewegt sich beim Laufen auf und ab, muss also gegen die Schwerkraft beschleunigt werden (dafür musst du deutlich mehr Leistung aufbringen als für die Vorwärtsbewegung). Aber auch wenn du mit dem Fuß auf dem Boden aufkommst (mit der Ferse noch mehr als mit dem Vor- oder Mittelfuß), wirken Kräfte, gegen die du den Körper ebenfalls wieder beschleunigen musst.

    Und auch beim Rad- oder Autofahren musst du permanent beschleunigen, um dich zu bewegen oder das Tempo auch nur zu halten, weil eine ganze Reihe von Kräften wirken, die dich bremsen.

    Aber vielleicht ist dein Laufstil auch so sensationell gut wie deine V800 und du musst wirklich nur deine Arme und Beine beim Laufen bewegen.

    Nur zur Info, auch die Windmessung im Stryd V4 während der "Sabine"-Sturmtage scheint plausible Ergebnisse zu produzieren:

    Name:  Screenshot from 2020-02-16 19-33-39.png
Hits: 179
Größe:  16,4 KB

    Der 1. Kilometer war mit Rückenwind, der 2. mit Gegenwind gelaufen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  14. #813
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.985
    'Gefällt mir' gegeben
    471
    'Gefällt mir' erhalten
    1.670

    Standard

    Ick gloob, da ist was falsch. Eine Beschleunigung ist eine Tempoveränderung. Für gleichbleibendes Tempo braucht man schon Kräfte, es sei, man ist ein fliegender Körper im Vakuum und frei jeglichen Einflusses von Gravitation. Aber es ist keine Beschleunigung.

    Wie misst der Stryd eigentlich den Wind?

    Gruss Tommi

  15. #814
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ick gloob, da ist was falsch. Eine Beschleunigung ist eine Tempoveränderung. Für gleichbleibendes Tempo braucht man schon Kräfte, es sei, man ist ein fliegender Körper im Vakuum und frei jeglichen Einflusses von Gravitation. Aber es ist keine Beschleunigung.
    Eine Kraft beschleunigt/bremst eine Masse. Ich zitiere der Einfachheit halber mal Wiki:

    Kraft ist ein grundlegender Begriff in der Physik. In der klassischen Physik versteht man darunter eine Einwirkung, die einen Körper verformen und/oder beschleunigen kann.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kraft

    Wenn bremsende Kräfte (Wind, Reibung usw.) auf eine Masse (Auto) wirken, müssen auch beschleunigende Kräfte wirken, sonst bleibt die Geschwindigkeit nicht gleich. Und beim Laufen muss ich den Körper zusätzlich noch mit jedem Schritt gegen die Schwerkraft nach oben beschleunigen, was übrigens der deutlich größere Anteil der zu verrichtenden Arbeit ist.

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Wie misst der Stryd eigentlich den Wind?
    Der neue Stryd enthält einen Windmesser. Dazu hat er eine kleine Öffnung am unteren (etwas spitzeren) Ende.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  16. #815
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.980
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    139

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Eine Beschleunigung ist eine Tempoveränderung.
    Sehr vereinfacht und abgesehen von der ständigen vertikalen Beschleunigung beim Laufen, wirkt der Luftwiderstand und der Reibungswiderstand wie eine negative Beschleunigung. Um mit konstanter Geschwindigkeit zu laufen musst du ja ständig gegen den Luftwiderstand beschleunigen. So oder so ähnlich.

  17. #816
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.985
    'Gefällt mir' gegeben
    471
    'Gefällt mir' erhalten
    1.670

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Eine Kraft beschleunigt/bremst eine Masse. Ich zitiere der Einfachheit halber mal Wiki:
    Deine Hervorhebung war zu kurz: "...beschleunigen kann

    Oder anders, sind die Kräfte aus allen Richtungen gleich, dann ist die Masse in Ruhe oder die Geschwindigkeit bleibt gleich. Die Beschleunigung im Wortsinne ist immer noch eine Änderung der Geschwindigkeit.

    Gruss Tommi

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Dartan (17.02.2020)

  19. #817
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.985
    'Gefällt mir' gegeben
    471
    'Gefällt mir' erhalten
    1.670

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Der neue Stryd enthält einen Windmesser. Dazu hat er eine kleine Öffnung am unteren (etwas spitzeren) Ende.
    Das allerdings finde ich genial, wenn diese Messung so genau ist, dass sie in die Leistungsberechnung relevant einbezogen werden kann. Auch wenn ich mir das nur schwer vorstellen kann. Der Stryd ist doch am Fuß, oder? Davon mal abgesehen, dass am Boden eventuell der Wind weniger oder stärker ist und der Stryd ein breites Kreuz nicht mit berechnen kann, der Fuß wird ja zusätzlich durch die Luft bewegt. Also muss diese Bewegung noch raus gerechnet werden. Wenn das also so gut funktioniert, dann Respekt!

    Gruss Tommi

  20. #818
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Deine Hervorhebung war zu kurz: "...beschleunigen kann
    Die Alternative wäre "verformen". Das passiert aber nur bei einem Unfall. Vielleicht erinnerst du dich noch an den elastischen (beschleunigenden) und unelastischen (verformenden) Stoß aus dem Physik(nicht Biologie)-Unterricht.

    Kraft und Beschleunigung unterscheiden sich physikalisch nur dadurch, dass in die Kraft noch die Masse einfließt. Ansonsten gibt es einen linearen Zusammenhang. Wo eine Kraft wirkt, wirkt auch ein korrespondierender Beschleunigungsvektor. Wenn sich die Geschwindigkeit eines Körpers nicht ändert, befinden sich alle wirkenden Kräfte und Beschleunigungen im Gleichgewicht, was aber nicht bedeutet, dass der Körper nicht beschleunigt werden muss, denn auf der Erde wirken immer auch bremsende/negative Beschleunigungen.

    Bezogen auf die Leistungsmessung mit dem Stryd interessiert mich die Beschleunigung/Kraft in Laufrichtung am wenigsten, denn die liefert mir eine Geschwindigkeitsmessung im Grunde auch. Interessant sind vor allem die Kräfte in vertikaler und lateraler Richtung, denn die will ich minimieren. Und die misst er relativ gut.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  21. #819
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das allerdings finde ich genial, wenn diese Messung so genau ist, dass sie in die Leistungsberechnung relevant einbezogen werden kann. Auch wenn ich mir das nur schwer vorstellen kann. Der Stryd ist doch am Fuß, oder?
    Auch wenn das bei den aktuellen starken Winden tendenziell richtig aussieht, bin ich da auch noch skeptisch. Wenn mein Achilles endgültig Ruhe gibt, werde ich das mal bei VO2max-Intervallen testen, ob die sich mit dem Stryd nach Power laufen lassen und sich dann auch wirklich gleich schwer anfühlen. Bisher bin ich die bei Gegenwind nach Gefühl bis zu 10 s/km langsamer gelaufen, und die haben sich immer noch deutlich härter angefühlt als die mit Rückenwind.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  22. #820
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Kraft und Beschleunigung unterscheiden sich physikalisch nur dadurch, dass in die Kraft noch die Masse einfließt. Ansonsten gibt es einen linearen Zusammenhang. Wo eine Kraft wirkt, wirkt auch ein korrespondierender Beschleunigungsvektor. Wenn sich die Geschwindigkeit eines Körpers nicht ändert, befinden sich alle wirkenden Kräfte und Beschleunigungen im Gleichgewicht, was aber nicht bedeutet, dass der Körper nicht beschleunigt werden muss, denn auf der Erde wirken immer auch bremsende/negative Beschleunigungen.
    "Beschleunigung" ist per Definition die zeitliche Änderung der Geschwindigkeit. Wenn sich die Geschwindigkeit eines Körpers nicht ändert, ist somit per Definition die Beschleunigung auch gleich Null!

    (Natürlich muss man trotzdem Kräfte aufbringen, um andere, von außen wirkende Kräfte ausgleichen, die ansonsten für eine negative Beschleunigung sorgen würden. Wenn man das aber schafft und sich die Kräfte exakt ausgleichen, dann ist und bleibt die Beschleunigung in diesen Moment 0.)

    Und bevor jetzt irgendjemand mit Erdrotation oder ähnlichen ankommt, natürlich ist diese Aussage auf ein Bezugssystem mit der Erdoberfläche als Bezugskörper bezogen.

    Sorry für die Korinthenkackerei, und für die ursprüngliche Problemstellung hat das sowieso keine Relevanz, aber bei solchen Aussagen bekomme ich einfach Kopfschmerzen...

  23. #821
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.310
    'Gefällt mir' gegeben
    41
    'Gefällt mir' erhalten
    148

    Standard

    Kennst du das 2. Newtonsche Gesetz? Anscheinend nicht und vielleicht bekommst du deswegen Kopfschmerzen.

    Aber kann das 2. Gesetz von Newton wirklich stimmen?

    Betrachte einen PKW, der auf der geradlinigen und horizontalen Autobahn mit Vollgas fährt. Die auf ihn wirkende Antriebskraft FA wird vielleicht maximal sein, aber die Beschleunigung ist 0, da der PKW bereits seine Höchstgeschwindigkeit erreicht hat. Trotz maximaler Kraft keine Beschleunigung? Dies scheint dem 2. Gesetz von Newton zu widersprechen.

    Der Fehler in der Überlegung ist, dass eine weitere Kraft außer Acht gelassen wurde, die Reibungskraft (zusammengesetzt aus Luftreibungskraft und Reibung zwischen Rädern und Straße). Die Reibungskraft FR ist entgegengesetzt zur Antriebskraft FA gerichtet. Tatsächlich hebt in diesem Fall die Reibungskraft die Antriebskraft gerade auf. Die Gesamtkraft auf den PKW ist 0, genauso wie die Beschleunigung!

    Also: Du musst dir zum 2. Gesetz von Newton mit hinzu denken, dass F immer die Gesamtkraft ist, die auf den Körper wirkt.

    2. Gesetz von Newton:

    Jede Kraft F ruft an einem Körper der Masse m eine Beschleunigung a hervor, die sich aus
    F = m·a

    errechnet. F ist dabei die Gesamtkraft, die auf den Körper wirkt. F und a sind immer gleichgerichtet. Jede Beschleunigung a erfordert eine Kraft F = m·a
    https://www.forphys.de/Website/student/ng2.html

    Keine Kraft ohne Beschleunigung, keine Beschleunigung ohne Kraft.

    Ich sage es nochmal:

    In Laufrichtung spielen die exakten Kräfte und Beschleunigungen nur eine Rolle, wenn mich der exakte Wert der Leistung interessiert. Der ist aber völlig uninteressant, solange er mit der Geschwindigkeit korreliert (und im V4 auch mit dem Windwiderstand), weil ich mich für meine "Blindleistung", also die Kräfte/Beschleunigungen in vertikaler und lateraler Richtung interessiere, die es zu minimieren gilt.

    Außerdem:

    Der Stryd befindet sich am Fuß, der ständig auch in Laufrichtung beschleunigt und abgebremst wird. Mit Hilfe der Sensoren lässt sich vermutlich sehr genau die "Flugkurve" des Fußes ermitteln, um daraus wiederum sehr genau die "Laufparameter" zu ermitteln. Was auch immer an Formeln und Berechnungen dahinter steckt, beim Laufen ergeben sich plausible Werte. Beim Gehen habe ich beispielsweise gehört/gelesen (Quelle weiß ich nicht mehr), soll das nicht so gut passen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  24. #822
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.171
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    329

    Standard

    Naja, beim Laufen ist es aber nunmal ebenso, dass man keine gleichförmige Bewegung hat / aufrechterhalten kann, sondern auf zig negativ beschleunigende (abbremsende) Kräfte reagieren muss und somit jede einzelne Komponente und damit auch das laufende Gesamtsystem stets einem Wechsel aus negativ und positiv beschleunigenden Vorgängen besteht.

    Frank hat in diesem Fall schon recht, letztlich muss ich immer eine entsprechende Kraft in Abhängigkeit von der eigenen Masse aufbringen um den einzelnen Beschleunigungskräften entgegenzuwirken. Die Beschleunigung bliebe nur "0" wenn zwischen Aktio und Reaktion kein zeitlicher Versatz bestünde.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  25. #823
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.726
    'Gefällt mir' gegeben
    3.161
    'Gefällt mir' erhalten
    2.065

    Standard

    Zitat Zitat von MikeStar Beitrag anzeigen
    Frank hat in diesem Fall schon recht, letztlich muss ich immer eine entsprechende Kraft in Abhängigkeit von der eigenen Masse aufbringen um den einzelnen Beschleunigungskräften entgegenzuwirken. Die Beschleunigung bliebe nur "0" wenn zwischen Aktio und Reaktion kein zeitlicher Versatz bestünde.
    Das habe ich ja auch niemals bestritten. Aber ich bleibe dabei, die von mir zitierte Aussage
    Zitat Zitat von *Frank* Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Geschwindigkeit eines Körpers nicht ändert, befinden sich alle wirkenden Kräfte und Beschleunigungen im Gleichgewicht, was aber nicht bedeutet, dass der Körper nicht beschleunigt werden muss, denn auf der Erde wirken immer auch bremsende/negative Beschleunigungen.
    halt ich für, nun ja, für sehr gewagt...

  26. #824
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.171
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    329

    Standard

    Dartan: Franks Aussage ist natürlich etwas unglücklich ausgedrückt... aber wo finden wir denn gleichförmige Bewegungen, die fortbestehen ohne "von außen" wieder beschleunigt zu werden?

    Korrekt wäre: "Wenn sich die Geschwindigkeit eines Körpers nicht ändert, befinden sich alle wirkenden Kräfte und Beschleunigungen im Gleichgewicht. Auf der Erde, bzw. außerhalb eines Vakuums, muss der betreffende Körper, um eine einigermaßen gleichförmige Bewegung aufrechtzuerhalten, allerdings permanent beschleunigt werden, da i.d.R stets auch bremsende/negative Beschleunigungskräfte (z.B. Reibungskräfte, Luftwiderstand) der Bewegung entgegenwirken.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    *Frank* (17.02.2020)

  28. #825
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.039
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    120

    Standard

    Auf der Erde, bzw. außerhalb eines Vakuums, muss der betreffende Körper, um eine einigermaßen gleichförmige Bewegung aufrechtzuerhalten, allerdings permanent beschleunigt werden, da i.d.R stets auch bremsende/negative Beschleunigungskräfte (z.B. Reibungskräfte, Luftwiderstand) der Bewegung entgegenwirken.
    Unsinn. Wenn sich alle Kräfte im Gleichgewicht befinden (nicht umsonst heißt es auch Schwerkraft...), wird ein Körper nicht beschleunigt. Er befindet sich in gleichförmiger Bewegung oder Ruhe. Zwischen beiden Zuständen kann der Stryd/ein Beschleunigungssensor nicht unterscheiden.

    Um zu funktionieren muss er halt einmal in Ruhe sein und sich ab da an alles "merken" (im Sinne einer Integralrechnung). Geht also bzgl. der Geschwindigkeitsmessung - bloß nicht lange gut. Das clevere ist schon die Platzierung am Schuh, wo er sich das nur über einen kurzen Zeitraum "merken" muss. Die Schwierigkeiten liegen eher darin, dass sich der Sensor in unbekannter Lage zur Laufrichtung befindet, die sich noch dazu bei jedem Schritt ändert. Mal abgesehen davon gibt es am Schuh keine Passbohrungen und wenn sich die Beschleunigungswerte durch andere Dämpfung oder Untergrund ändern steigt die Unsicherheit beim Schätzen der Geschwindigkeit an.

    Wie erwartet ist auch in den Foren nachzulesen, dass er nicht fürs Trailrunning taugt. Dass ist wie das Blätterdach für's GPS.

    Für das Abschätzen der Leistung gibt es keinen derartigen Ansatz. Da nun aber die "Leistung" proportional der Geschwindigkeit ist und der Läufer noch persönliche Daten hinzugeben muss, kann auch dass von der Geschwindigkeit abgeschätzt werden. Korrekturen für Anstiege und Wind sind ebenfalls möglich, wenn auch nicht besonders genau. Wem das ausreicht kann Ihn kaufen und z.B. im WK versuchen eine gleichmäßige "Leistung" durchzuhalten. Wer versucht abzuschätzen, welcher Schuh diesbezüglich besser ist, wird wohl nicht viel Glück haben...
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wattmessung für Läufer Stryd und andere
    Von Senf im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 06:33
  2. Power-Pille
    Von Sommerwind im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 21:07
  3. wo sind 400 Meter 400 Meter?
    Von muenchenlaim im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 16:27
  4. Power Bar Power Gel
    Von Vailant im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 14:40
  5. Power Gel
    Von hw im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 23:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •