+ Antworten
Seite 2 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 246
  1. #26
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Malu68 Beitrag anzeigen
    Und ohne Laufen hätte sie dich so : angelacht. Dann freu dich, dass es nur so : war....
    Morgen ist dann Tag der Wahrheit bei den Kilokillern.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    14.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Huhu wie gehts dir??

  3. #28
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von miamewchan Beitrag anzeigen
    Huhu wie gehts dir??
    Danke der Nachfrage. Ich lebe noch.

    Nachdem ich jetzt drei Wochen Urlaub habe, machte ich auch vom Forum etwas Urlaub. Vorige Woche hatten wir das kleine Enkelkind hier. Da ging es von Morgens bis Abends. "Opa hier, und Oma da".
    Diese Woche brauchte ich für mich. Ich war aber nicht untätig.

    Beim Laufen geht es noch sehr zögerlich vorwärts. Mehr als 3 km nehme ich mir nicht vor. Darin sind aber auch noch einige Gehpausen enthalten.

    Die Hüfte ist zwar schon wesentlich besser geworden, aber überbelasten will ich sie noch nicht. Der Gang zum Physiotherapeuten/Osteopathen wird mir wohl nicht erspart bleiben. Der soll mal draufsehen.

    Als Jugendliche ( im vorigen Jahrtausend ) hat man bei mir einen Beckenschiefstand festgestellt. Unter den linken Schuh hat man mir dann immer so 1,5 (oder waren es 2?) cm Erhöhung gebastelt.
    Darauf habe ich dann aber bald wieder verzichtet. Die letzten Jahrzehnte konnte ich das beim Gehen immer sehr gut ausgleichen, und ich hatte nie ein Problem mit Rücken, Hüfte, Knie, etc.
    Jetzt beim Laufen wird es das aber anscheinend. Da muss dann der Fachmann ran. Bis dahin laufe ich sehr reduziert.

    Nervt mich zwar furchtbar, dass ich im Plan nicht weitermachen konnte, aber ich will in fünf Wochen an diesem Lauf teilnehmen. Und das steht am Spiel, wenn ich mich jetzt überlaste.

    Sportlich war ich sehr viel schwimmend unterwegs. Und auch mit dem Rad. Gestern habe ich mir dann endlich einen ordentlichen Plan für ein Muskeltraining erstellt und gleich 40 Minuten trainiert. Gab heute ordentlich Muskelkater. Vor allem im Bauch.

    Nachdem ich heute schon 63 km Radfahren in den Beinen habe, und kilometerweit (irgendwas zwischen 20 und 25) gegen 50 km/h Wind anfahren musste, fällt das Laufen morgen aus. Ist verschoben auf Sonntag.

    Ich schmeiß mich gleich in die warme Wanne, und morgen ist Sportpause.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  4. #29
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Seit 2 Wochen laufe ich mit einem befreundetem Paar durch den Morgen. So auch heute um 5:30 wieder.
    Die beiden größeren Radtouren aus dieser Woche stecken mir zwar noch in den Beinen, aber ich konnte im Tempo gut mithalten.

    Beim Laufen habe ich heute versucht, mehr Belastung auf mein "kürzeres" Bein zu geben und dadurch die Hüfte auf der anderen Seite etwas zu entlasten.
    Bis jetzt fühlt es sich ganz gut an.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  5. #30
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Der Countdown läuft, nur noch zwei Wochen bis zum Tag X.

    Die letzten Wochen habe ich sehr vorsichtig trainiert. Zwar jeden 2./3. Tag, aber eben mit kurzen Läufen von 3 bis 5 Minuten.
    Am Lauftag hat sich die Hüfte immer etwas durch Ziehen bemerkbar gemacht. Am nächsten Tag aber war es kaum noch bemerkbar. Spätestens am zweiten Tag war ich so gut wie beschwerdefrei. Nur bei starker Dehnung zog es ein wenig.
    Darum habe ich es auch gewagt meine Trainingsläufe durchzuziehen.

    Mein Plan für die nächsten beiden Wochen ist jetzt, mich von 5 Minuten-Läufen auf 20 Minuten Dauerlauf zu steigern. (Woche 4 und 5 von c25k)
    Der letzte Trainingslauf vor dem Nightrun sollte Workout 3 der 5. Woche sein. Dann zwei Tage Pause und am 25. geht es ab.

    Soweit der Plan. Ich hoffe nur, dass meine alten Knochen und Bandln nicht in den Streik treten.
    30 Minuten DL hatte ich vor ein paar Wochen schon drauf. Von der Kondition her sollte es eigentlich passen.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    14.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Daumen sind gedrückt. Ich stelle es mir fast frustrierend vor, wenn die Kondition und der Wille da sind, man sich aber selbst bremsen muss um sich selbst nicht zu schaden

  7. #32
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von miamewchan Beitrag anzeigen
    Daumen sind gedrückt. Ich stelle es mir fast frustrierend vor, wenn die Kondition und der Wille da sind, man sich aber selbst bremsen muss um sich selbst nicht zu schaden
    Danke fürs Daumendrücken.

    Ja, es ist tatsächlich frustrierend, aber gerade sieht es ganz gut aus. Selbst die Trainingsläufe hinterlassen keine kurzfristige Verschlimmerung mehr. Ich bin also auf einem guten Weg.

    Ob es die Eisbehandlung war, oder das Muskeltraining? Oder waren es die zusätzlichen Sportarten wie Schwimmen und Radfahren? Oder war es doch das vermehrte Barfußgehen? Oder die Blackroll? In Situationen, in denen ich nicht auf Schuhe verzichten kann, trage ich jetzt nur noch "Sohle mit Stoff". Bekannt als Barfußschuhe.

    Wahrscheinlich war es die Summe aus all diesen Dingen.

    Die Ungeduld und unruhigen Beine, wenn ich nicht so laufen kann wie ich will, habe ich natürlich schon. Jetzt sehe ich aber schon etwas zuversichtlicher in die Zukunft.

    Mein Lauffieber habe ich auch nicht verloren. Das zeigte sich letzten Freitag. Es war Trainingstag und der Himmel war stundenlang offen und es kamen Regenschütter, Hagel, Blitz und Donner von oben herab. Von morgens, bis spät am Nachmittag.
    Den ganzen Tag lang habe ich auf die Onlinewetterprognose geschielt, auf die angekündigte Besserung gehofft, und kurz nach 17 Uhr konnte ich tatsächlich die Laufschuhe schnüren.

    Das! tat! gut!
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  8. #33
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Nachdem ich die letzten beiden Monate nur so vor mich hingeschlurft bin, lief ich heute zur Höchstform auf.

    Ich konnte meinen Augen nicht trauen, als ich vorhin den Lauf bei runtastic betrachtete.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170818_082137.png 
Hits:	61 
Größe:	23,1 KB 
ID:	61113

    Naja, passt eh. In einer Woche lauf ich auf der Flugbahn. Da sollte man sich schon der Geschwindigkeit von Flugzeugen anpassen.


    Die App hatte aber heute sowieso einen Vogel. Begann erst nach beinahe einem Kilometer zu tracken. Wahrscheinlich wollte sie mich dann milde stimmen, und hat deshalb die Höchstgeschwindigkeit ein wenig gepusht.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  9. #34
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Die App hatte aber heute sowieso einen Vogel.
    Zum Glück laufe ich mit Freunden, darum habe ich auch eine realistische Einschätzung des Laufs.

    So sollte es aussehen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	pace.jpg 
Hits:	23 
Größe:	15,0 KB 
ID:	61163

    Die Strecke:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	soll.jpg 
Hits:	21 
Größe:	8,7 KB 
ID:	61165

    Und bei mir siehst es dann so aus, dass die App zwar die Zeit schon am Anfang laufen ließ, aber das GPS sich erst über 500 Meter später einschaltete. Direkt bei der gelben Straße.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mein.jpg 
Hits:	18 
Größe:	14,7 KB 
ID:	61167

    Wie man sieht, hat sich das GPS dann auf dem Rückweg auch noch frühzeitig auf Höhenflüge begeben und hob plötzlich nach links zum Kreisverkehr ab.

    --------------------------------------- cut --------------------------------- cut ------------------------ cut -----------------------------------------

    Morgen und am Mittwoch stehen noch morgendliche Trainingsläufe auf dem Plan. Die Gräten machen gerade brav mit, und mir keinen Ärger. Das soll sich bitte die letzten Tage nicht mehr ändern.

    Am Mittwoch werde ich mit Kind und Enkelkinder noch ein wenig Bergwandern und dann ist nur noch Regeneration angesagt.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    14.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    yeaah mintgrün kann fliegen ich sitze hier im büro direkt neben der start- und landebahn du bist das also

  11. #36
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Ja, ich bin das.

    Jetzt fliege ich gleich mal auf die Couch für ein Nickerchen. Zu Mitternacht muss ich fit sein.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  12. #37

    Im Forum dabei seit
    14.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Was war denn Mitternacht??

  13. #38
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von miamewchan Beitrag anzeigen
    Was war denn Mitternacht??
    News - airport NIGHT RUN Linz - 25. August 2017

    Ich bin gerade mobil unterwegs. Ich hoffe, dass ich bald Zeit für einen Bericht habe. Das Enkelkind ist nämlich bis zum Wochenende hier.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  14. #39
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zwei Wochen ist der Nachtlauf jetzt her. Noch immer denke ich mit viel Vergnügen daran zurück. So zu Mitternacht mit über 1.800 anderen Läufern am Flugplatz, das hat doch etwas für sich.

    Irgendwann mal schrieb ich hier im Forum, dass es mir egal sei, ob ich 40 oder 45 Minuten für 5 km brauche. Beim Nachtlauf habe ich sogar die 40 Minuten unterboten.

    Nach drei Regenerationstagen ging es wieder jeden zweiten Tag raus auf die Laufstrecke. Jetzt merke ich schon die Früchte meines Trainings. Ich werde schneller.
    Gestern habe ich dann meine PB hingelegt. Geplant war eigentlich ein 25 Minuten DL, aber den musste ich leider nach 15 Minuten abbrechen.

    Hier die Grafik von den letzten 25 Trainingseinheiten. https://myalbum.com/photo/MEv6pZyjUiUY/360.jpg

    Meinen Darm sollte ich erst auf die neuen Laufzeiten trainieren.
    Ich hatte zwar ein Maisfeld neben der Strecke, aber auch einige Häuser in Sichtweite. Da habe ich es vorgezogen, den Lauf abzubrechen, und besser nach Hause zu gehen. Hier kennen mich sehr viele Menschen, und ich habe von Berufs wegen eine Vorbildfunktion. Da kann ich mir nicht nachsagen lassen, dass ich ins Maisfeld abtauche.


    Hier mache ich jetzt eine Cut. Das schöne Wetter wollen mein Mann und ich für eine Radtour nutzen. Er ist startklar, also werde ich jetzt auch starten.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  15. #40
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Der Sommer neigt sich dem Ende zu, und ich werde wieder mehr Zeit für Internet und Forum aufbringen können. Mein Tagebuch kann dadurch auch besser gepflegt werden.

    Bei mir läuft es ganz gut. Seit Mitte Juni hatte ich echt keine Schmerzen oder Verletzungen mehr, die eine Laufpause nach sich gezogen hätten.
    Dreimal die Woche bin ich auch brav losgejoggt. Mal mehr, mal weniger schnell. Aber so 6:30 bis 7:20 Pace war fast immer drinnen.
    Wenn ich mir da die Geschwindigkeiten von April, Mai, Juni ansehe, ist sehr wohl eine Steigerung zu erkennen.
    Inzwischen laufe ich nach keinem Plan mehr, sondern habe mir als Ziel erstmal gesetzt, heil durch den Winter zu kommen. Für die Volksläufe im Frühjahr 2018 peile ich 10 km bzw. einen Viertelmarathon in Linz an.

    Voranging ist für mich, dass ich noch mind. 15 kg abnehme. Vorher will ich da noch keine allzu große läuferische Ziele festsetzen. Ich laufe in einem für mich angenehmen Tempo, bei dem meine Orthopädie voraussichtlich keinen Schaden nehmen wird.


    Mein Training sieht gerade so aus:
    Einmal die Woche einen Long-Jogg. Soweit ich es schaffe. Auf jeden Fall aber mehr als 5 km. Durchlaufen schaffe ich zwar noch nicht. Aber ich beiße mich solange durch, bis die Muskeln eindeutig zeigen, dass sie etwas Entlastung brauchen. An manchen Tagen brauche ich mehr solcher Gehpausen, an anderen bin ich längere Zeit im "Flow". Ich denke, so werde ich mich in den nächsten Monaten auf die 10k hocharbeiten.
    Nach zwei Tagen Regeneration ist ein etwas kürzerer Lauf geplant. Ca. die Hälfte des Long-Joggs.
    Und nach einem Tag Pause suche ich mir ein passendes Intervall aus einem 10k Trainingsplan heraus.

    Um leistungsfähiger zu werden, beschäftige ich mich jetzt auch mit Ernährung für Sportler. Da gibt es Einiges zum dran schrauben, habe ich festgestellt.

    Zwecks Gewichtsreduktion hatte ich schon etwas Ahnung von gesunder Ernährung. Aber die Ernährung, um den Körper zu besserer Leistung zu bringen, ist dann doch wieder ein anderes Kapitel. Da spürt man es beim Lauf, wenn das Zusammenspiel von KH, Eiweiß, Fetten, Vitaminen und Spurenelementen nicht richtig klappt.

    Aus der Bibliothek habe ich schon drei Bücher zu den Themen: Laufen, und Ernährung für Läufer, entführt.
    Dort rein werde ich mich in den nächsten Tagen verkriechen und lernen.

    Aber zuerst laufe ich. Morgen! Den Long-Jogg. Ich hoffe, die Regenwolken bleiben noch etwas zurück, damit ich nicht nass dabei werde. Wenn die Route so geplant werden muss, dass ich laufend zuhause ankomme (habe gerade einen gripp. Infekt hinter mir und möchte nicht gleich wieder einen), könnte ich nicht mit open-end laufen.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  16. #41
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Sonntag, 1. Oktober 2017


    Der erste Long-Jogg mit Open-End.

    Zuerst eine 1,5 km Runde, zum lockeren Einlaufen. Und dann ging es raus in die Traunauen. Hauptsächlich geht es eben dahin, aber es sind auch kurze Steigungen bis zu 9 m (laut runtastic) dabei.

    Am Anfang kam ich ganz gut in den Laufrhythmus und ich lief länger als 10 min. durch. Dann legte ich irgendwann eine Gehpause von 1 Minute ein.
    Bei der Traunüberquerung neben der viel befahrenen Straße bin ich gegangen. Die viele Abgase musste ich nicht unbedingt oft und tief einatmen. Runter zum Traunufer bin ich schon wieder gelaufen, und dann wieder minutenlang auf der Ebene dahin.

    Bei Kilometer 4,5 wurden meine Muskeln ein wenig zu Butter, und die Gehpause wurde länger.
    So zwei Minuten ungefähr.

    Dann habe ich nicht mehr auf die Stoppuhr gesehen, sondern bin nur noch gelaufen und gegangen. Zuerst habe ich mir Ziele gesetzt, bis wohin ich laufend durchhalte. Nach einiger Zeit drehte ich das Spiel um. Ich lief keine fünf, sechs, sieben Minuten mehr durch. Wenn ich nach drei Minuten eine Gehpause brauchte, dann nahm ich sie mir. Mit einem Ziel in Sichtweite, ab dem ich wieder laufen werde.

    Nach ca. 6 km war ich schon in der Nähe meines Autos. Aber die Kraft war noch nicht ganz verbraucht, und darum wurde noch eine Extrarunde angehängt.

    Zum Schluss hatte ich 6,99 km in 52:33 auf der App stehen.
    Pace 7:31
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  17. #42
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Da bin ich wieder.

    Die letzten drei Wochen waren beruflich echt eine Herausforderung. Deshalb wurde das Internet und die Foren etwas vernachlässigt.
    Das Laufen habe ich mir aber nicht nehmen lassen. Ich lief weiterhin drei- bis viermal in der Woche.

    Der beste und lockerste Lauf der letzten Wochen war der, an dem ich so richtig verärgert und gefrustet war. Da hatte ich genügend Adrenalin zu verpulvern.

    Mich deshalb immer ärgern lassen, ist aber auch nicht die Lösung. Ich nehme darum die Tage, wie sie kommen.

    Momentan stehe ich bei 7 km, dann beginnen die OS-Muskeln zu mucken. Da sollte ich wieder mehr Muskeltraining machen.
    Im Sommer war ich viel mit dem Rad unterwegs oder bin bis zu 2 km geschwommen. Das fehlt jetzt anscheinend an zusätzlichem Training.

    Über den Winter möchte ich mich auf die 10k-Distanz bringen, dann schaffe ich vielleicht im April den Viertelmarathon in Linz. Aus Motivationsgründen habe ich bei einem Gewinnspiel mitgemacht, bei dem man die Teilnahme gewinnen kann. Werde ich gezogen, dann gibt es keine Ausreden mehr.

    Für den worldrun stehe ich schon fix auf der Teilnehmerliste. Wenn ich gut über den Winter komme, gibt es 2018 sicher mehrere Volksläufe, an denen ich teilnehmen werde.

    So, das war wieder ein kleines Update und ich hoffe, dass ich jetzt mehr Zeit für mein TB aufbringen kann.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  18. #43
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Wochenende 28./29. Oktober 2017

    Oje, jetzt werde ich übermütig. Aber es läuft gerade so gut, darum bin ich gestern 5 km und heute gleich nochmal 4 km gelaufen.

    Morgen und übermorgen gönne ich mir aber zwei Tage Regeneration.

    An Sonntagen laufe ich normalerweise immer mit einem befreundeten Ehepaar. Da für heute aber starke Sturmböen gemeldet wurden, bin ich dann doch schon gestern gelaufen.

    Kaum bei runtastic hochgeladen, kam schon die Frage der Freundin, ob ich ev. heute trotzdem mitlaufen könnte. Da stand ich dann da.

    Es ging mir gut. Ich hatte nach den 5 km ein echt gutes Gefühl. Nichts zwickte, und nichts zwackte. Darum stimmte ich zu.

    In der Früh hörte ich schon den Wind am Haus rütteln, aber meine Freunde standen vor der Türe. Sie waren bereit. Na, dann bin ich es auch!

    Jetzt weiß ich auch, wie es sich anfühlt gegen Böen von 60 km/h bis 80 km/h anzulaufen.
    Aber dieses Unterfangen haben wir eh schnell wieder aufgegeben. Noch dazu, als es dann auch noch leicht bergauf ging. An diesen Stellen sind wir auf Gehen umgestiegen. Aber kaum war es wieder eben, versuchten wir wieder unser Glück und wir haben uns durchgebissen.

    Die Pace war um ca. 0.14 min langsamer als sonst, aber es hat Spaß gemacht. Ganz verwegen machte ich mir schon Gedanken, ob ich nicht demnächst im Windkanal trainieren soll?


    Jetzt lasse ich meine Orthopädie aber wieder in Ruhe. Die Hüfte meldet sich immer noch gaaaaaaanz zart zu Wort, und beim linken Fuß ziept es auch schon seit ein paar Wochen.
    Beim Laufen selber spüre ich es nicht, und es verschlechtert sich bei dem aktuellem Trainingsumfang auch nichts, aber der Körper sendet schon seine Signale.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  19. #44

    Im Forum dabei seit
    14.06.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    64
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Dann schau ich hier auch mal wieder vorbei Die 10km lachen mich derzeit auch an; ich denke aber nicht, dass ich es über den Winter schaffe, die zu laufen. Aber hoffentlich bleibe ich so im Training, dass sie im Frühjahr dann schnell zu knacken sind ;)

  20. #45
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Ich habe eine etwas turbulente Zeit hinter mir, aber Schwamm drüber. Da bin ich wieder.

    Die letzten Wochen bin ich aber weiterhin zwei- bis dreimal in der Woche in meine Laufkleidung geschlüpft und einfach losgelaufen.

    Für den Winter habe ich mir keine großen Ziele gesetzt. Im Vordergrund steht, dass ich einfach regelmäßig vor die Türe gehe. Egal wie kalt, oder unwirtlich das Wetter ist.
    Na gut, bei Temperaturen unter Minus 10 Grad werde ich es mir schon noch überlegen.

    Aktuell laufe ich so um die 12 bis 14 WK. Am Sonntag habe ich mir dann den Plan c210k vorgenommen. 10 Minuten laufen, 1 min gehen - 4 Wiederholungen, in der ersten Woche.

    Die beiden Läufe, die ich bisher so gelaufen bin, habe ich gut geschafft. Ich möchte bis ins Frühjahr einen 60 min Dauerlauf hinbekommen.

    Morgen werde ich mit meinem Mann laufen. Diese Läufe sind immer sehr entspannend. Da er erst ein halbes Jahr nach mir zu Laufen begonnen hat, kommt mir das dann immer wie ein Spaziergang vor. Pace: 1 Minute langsamer, als ich normalerweise laufe. Außerdem nur ungefähr 3,5 km.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  21. #46
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen

    ...Morgen werde ich mit meinem Mann laufen. Diese Läufe sind immer sehr entspannend. Da er erst ein halbes Jahr nach mir zu Laufen begonnen hat, kommt mir das dann immer wie ein Spaziergang vor. Pace: 1 Minute langsamer, als ich normalerweise laufe. Außerdem nur ungefähr 3,5 km.
    Bei mir ist das eher umgekehrt. Wenn ich mit meinem Mann laufe, bin ich generell schneller und wundere mich unterwegs, dass ich so aus der Puste bin Aber ich bin nicht böse drum, so fordere ich mich ein bisschen mehr und werde nicht allzu gemütlich.
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  22. #47
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Bei mir ist das eher umgekehrt. Wenn ich mit meinem Mann laufe, bin ich generell schneller und wundere mich unterwegs, dass ich so aus der Puste bin Aber ich bin nicht böse drum, so fordere ich mich ein bisschen mehr und werde nicht allzu gemütlich.
    Wenn ich mit Freunden laufe, meistens am Sonntag, sind es auch sie, die mich mitziehen und fordern.

    Der Lauf von heute:
    Null Grad und eisiger Wind. Einige Stunden vorher hatte es geschneit, und dieser Schnee, der auf der Straße schmolz, wurde durch den Wind später in eisige Flächen verwandelt. Zum Glück waren diese nicht so großflächig, und man konnte sie gut umlaufen.
    Das war die Ausgangsituation.
    Auf der Brücke über den Bach war es aber knapp mit dem Ausrutschen. Für Eis sind meine Schuhe definitiv nichts.

    Mein Mann läuft immer gerne am frühen Nachmittag, und so war das Mittagessen noch nicht so lange her. Das hat mir nicht wirklich gut getan.
    Gut, mit der langsamen Geschwindigkeit ging es gerade noch. Aber der Magen hat sich ordentlich zu Wort gemeldet.
    Einmal und nie wieder.

    Am Montag laufe ich wieder alleine meine 45 Minuten, und diese bald in der Früh. Da ist der Magen noch so gut wie leer. Bis auf ein kleines Milchbrötle und 0,25 l Zitronenwasser, habe ich da noch nichts intus.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  23. #48
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Die letzten beiden Läufe gingen wieder besser. Am Montag wurde es nichts mit dem Morgenlauf, darum begleitete ich noch meinen Mann. Diesmal ohne großes Essen vorher.

    Wie schon geschrieben, läuft mein Mann noch wesentlich langsamer als ich. Darum dachte ich, dass ich einfach Schleifen laufe, wenn er wieder zu weit zurück gefallen ist.
    Das hat sich aber als nicht optimal erwiesen. Irgendwie kommt man da in keinen anständigen Rhythmus rein. So bin ich am Mittwoch meinem Mann dann einfach davon gelaufen. Nachdem ich wusste, wann er ungefähr mit seinem Lauf fertig sein wird, habe ich mir meine Route dann auch so gelegt, dass wir uns zu diesem Zeitpunkt wieder treffen.

    Wir hatten diese Woche ja den Wintereinbruch. Leider gibt es dadurch immer wieder eisige Stellen, dort wo die Sonne nicht hinkommt, um das dünne Eis aufzutauen.

    Das haut mir meine schöne Pace zusammen. Aber besser 0,30 sec/km langsamer, aber dafür heil am Ziel angekommen.
    Bis Ende Jänner/Mitte Februar werde ich mir jetzt einfach keine Hoffnungen machen, dass ich immer flotte Läufe hinzaubere.

    Morgen steht der dritte Trainingslauf dieser Woche auf den Plan. Diesmal alleine. Mein Ziel wären so 6 - 7km. Mal sehen ...
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  24. #49
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Malu68 Beitrag anzeigen
    Und ohne Laufen hätte sie dich so : angelacht. Dann freu dich, dass es nur so : war....

    Heute waren es die
    Für jedes Kilo einer.

    Die Advent- und Weihnachtszeit hat ihre Spuren hinterlassen. 82,2 kg hat die Waage gezeigt. Auf den "Schock" hinauf, bin ich gleich 6 km gelaufen.

    Gestern wurde ich auf den Januar Streak aufmerksam. Ich denke das versuche ich einmal.
    Den Dezember habe ich unfall- und verletzungsfrei überstanden, da kann es im Jänner nur so weiter gehen. Einen Versuch ist es wert. Wenn es meiner Orthopädie nicht gut tut, kann ich eh jederzeit wieder aufhören und auf Regeneration bauen.


    1.Lauf des Jahres: 1 Jänner
    Die ersten 1,5 Kilometer sind verdammt schwer gefallen. Die Weihnachtszeit hat ihre Spuren hinterlassen, obwohl ich dreimal die Woche joggen war. Dann kam ich gut in meinen Rhythmus und es ging gleichmäßig durch die Gegend. Der letzte Kilometer hat dann doch etwas in den Waden gezwickt, ich bin aber trotzdem bin zum bitteren Ende durchgelaufen. 6 km war mein Ziel, und das habe ich dann auch erreicht.
    Die Pace war aber schlechter als erwartet.

    Wahrscheinlich war der Fehler, dass ich als Pacemaker mit meinem Mann unterwegs war. Das hat mir einiges an Geschwindigkeit gekostet.
    Das ist aber nur ein klein wenig ärgerlich. Für Dezember und Jänner hatte ich mir sowieso vorgenommen, nicht auf die Pace zu achten. Eisige Wege, Rollsplit auf den Gehwegen, Kälte, ... das gehe ich lieber langsamer an. Erst im Februar möchte ich wieder mit Ziel und Plan laufen.
    Wenn es gut geht, werde ich Mitte April dann beim VM in Linz starten. Schau ma mal, wo ich dann stehen werde.
    Mind. 10 kg leichter möchte ich jedenfalls sein.



    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  25. #50
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Lauf 2, 3 und 4

    2. Jänner - 1,9 km
    3. Jänner - 5 km
    4. Jänner - 1,9 km

    Drei Tage hat die Woche noch, und ich überlege, wie ich die restlichen Kilometer anlege. Wenn ich heute nur 5 km laufen würde, dann wären die Wochenkilometer eigentlich schon voll. Laufe ich jeden Tag nur ca. eine Meile für den Streak, dann fehlt mir der längere Lauf dieser Woche. Eigentlich wollte ich, wenn ich nicht täglich laufen würde, heute 7 bis 8 km laufen. Ich überlege mir noch was.

    Wie geht es mir mit den täglichen Läufen?
    Ich muss sagen, ich spüre es schon, dass ich meinen Muskeln keinen Regernationstag mehr gönne. Aber gestern ging es eigentlich schon besser als am Mittwoch. Die ersten 10 Minuten sind halt etwas zach und mein Kopf meint da immer, dass ich nach ein paar hundert Metern abbrechen, und nach Hause gehen soll. Aber dann läuft es.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Morgens aufstehen
    Von Nikon im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 22:40
  2. Nach welchem Maximalpuls Trainingsintensität richten?
    Von Scotland im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 20:31
  3. Fuß richten...?
    Von crossthenature im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 19:12
  4. Dem Wahnsinn die Krone!
    Von Lizzy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 20:53
  5. Nach welchem Maximalpuls richten?
    Von kingbo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 10:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •