Hallo,
ich bin letztes Jahr mit einem selbsterstellten Trainingsplan zum ersten mal die 100 Meilen gelaufen (ThüringenUltra mit 3500 Hm).
Das hat mit 20:30 Stunden und Platz 7 ganz gut geklappt für den ersten Versuch, und da habe ich gedacht, ich veröffentliche mal meinen selbstgebastelten Trainingsplan - und gebe ihn zum Abschuss frei. Oder er dient zur Inspiration, ich denke nämlich, er ist nich ganz so konventionell.

Folgende Rahmendaten muss man dazu wissen:
1. Ich bin in den 5 Monaten zuvor ziemlich genau 1000 Kilometer GRundlagenausdauer gelaufen. Insgesamt konnte ich 8 Jahre Ultraerfahrung vorweisen, längste bisher gelaufene Strecke waren 123,3 km bei einem 12-h-Lauf
2. Beim Einstieg in den Plan war ich in der Lage, 50 km im Training zu laufen.
3. Ich wohne am Rand des Erzgebirges, alle Läufe fanden in welligem Gelände statt. Die Langen hatten zwischen 1300 und 2500 Höhenmetern.
4. Das ist der Plan, wie ich ihn gelaufen bin. Nicht wie ich ihn geplant habe. Der ist also absolut real.
5. Es war eine familiäre Absprache, dass keine Testwettkämpfe gelaufen werden. Ich habe einen sehr anspruchvollen und zeitintensiven Job und (damals) drei Kinder. Da konnte ich zusätzliche Reisezeiten und auch die Kosten niemanden zumuten. Alle langen Läufe bin ich alleine im Training gelaufen.
6. Ich weiß, dass die Abfolge mancher Läufe suboptimal ist. Aber ich habe nur einen freien Tag pro Woche und manchmal ging es einfach nicht anders.
7. Drei Einheiten pro Woche waren Minimum, wenn es gut lief, habe ich eine vierte geschafft. Es sollte immer ein Langer, ein harter (Tempo oder Hügelfahrtspiel) und dann der Rest zum Kilometermachen dabei sein.

So, genug der Vorrede, hier der Plan:
Woche 1 (90 km)
Montag 17 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag 21 kmHügelfahrtspiel
Freitag
Samstag 52 km langer Lauf


Woche 2 (88 km)
Montag 12 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch 15 kmHügelfahrtspiel
Donnerstag
Freitag 48 km langer Lauf
Samstag
Sonntag 13 km flotterDauerlauf


Woche 3 (87 km)
Montag 15 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag 15 km Berglauf(450 hm)
Freitag 42 km langer Lauf
Samstag
Sonntag 15 km Dauerlauf


Woche 4 (59 km)
Montag
Dienstag 15 km flotterDauerlauf
Mittwoch 36 km langer Lauf
Donnerstag 8 km lockererLauf
Freitag
Samstag
Sonntag


Woche 5 (102 km)
Montag 15 kmHügelfahrtspiel
Dienstag 17 km Dauerlauf
Mittwoch
Donnerstag
Freitag 57 km langer Lauf
Samstag
Sonntag 13 km Dauerlauf


Woche 6 (51 km)
Montag
Dienstag 36 km langer Lauf
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag 15 km Dauerlauf
Sonntag


Woche 7 (147 km)
Montag 24 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch 22 kmHügelfahrtspiel
Donnerstag
Freitag
Samstag 101 km langer Lauf


Woche 8 (102 km)
Montag 10 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch 8 km lockererDauerlauf
Donnerstag 17 km Dauerlauf
Freitag 67 km langer Lauf
Samstag
Sonntag


Woche 9 (98 km)
Montag 15 km Dauerlauf
Dienstag 10 km Tempolauf
Mittwoch
Donnerstag
Freitag 73 km langer Lauf(nachts)
Samstag
Sonntag


Woche 10 (96 km)
Montag 14 km Dauerlauf
Dienstag
Mittwoch 15 kmHügelfahrtspiel
Donnerstag
Freitag 67 km langer Lauf
Samstag
Sonntag


Woche 11 (79 km) Tapering
Montag
Dienstag 11 km Dauerlauf
Mittwoch
Donnerstag 33 km langerLauf
Freitag
Samstag 22 kmHügelfahrtspiel
Sonntag 13 km Dauerlauf


Woche 12 (46 km) Tapering
Montag
Dienstag 15 km Berglauf(450 Hm)
Mittwoch
Donnerstag
Freitag 20 km Dauerlauf
Samstag
Sonntag 11 km Dauerlauf


Woche 13 (181 km)Wettkampfwoche
Montag 13 km Dauerlauf,Steigerungen
Dienstag
Mittwoch 8 km Dauerlauf,Steigerungen
Donnerstag
Freitag Wettkampf
Samstag
Sonntag

Wie gesagt, herausgekommen sind 20:30 Stunden und ein absolut geiler Lauf. Bin im Nachhinein echt überrascht, dass ich mit relativ wenig Einheiten und Kilometern (im Vergleich zu dem, was ich im Netz gefunden habe) hingekommen bin.

Also, was denkt ihr?
Liebe Grüße
nachtzeche