+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 74 von 74
  1. #51

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Ich erinnere mich tatsächlich an lange Läufe, wo ich mich die letzte halbe Stunde total auf die Banane gefreut hab, die im Auto auf mich wartete und überhaupt keinen Durst hatte. Das ist aber eher selten. Heute hab ich jedenfalls keinen Hunger nach dem Laufen und gehe gleich zufrieden ins Bett.

    Mit den Zeiten muss ich mich allerdings auch ein bisschen nach meiner Familie richten. Kein Frühstück ist kein Problem, aber entweder sind die Essenszeiten durch irgendwelche Aktivitäten der Kinder festgelegt, oder die haben halt auch irgendwie ihre Zeiten und keine Lust sich nach meinem Hobby zu richten. Und zu lange Esspausen kann ich mir glaube ich nicht erlauben. Ich befürchte ich würde dann tatsächlich noch abnehmen. Obwohl, wie ich gelsesen habe, nehmen andere durch Nichtessen zu... Vielleicht sollte ich das doch mal versuchen

  2. #52
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.827
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    56

  3. #53
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.643
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Danke! Sehr interessant!

    Wo findest du nur immer diese Sachen?


    EDIT:
    Da wird dieser Artikel zitiert:
    https://translational-medicine.biome...967-016-1044-0
    "In conclusion, our results suggest that the modified IF employed in this study: TRF with 16 h of fasting and 8 h of feeding, could be beneficial in resistance trained individuals to improve health-related biomarkers, decrease fat mass, and at least maintain muscle mass. This kind of regimen could be adopted by athletes during maintenance phases of training in which the goal is to maintain muscle mass while reducing fat mass."


    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  4. #54

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Das muss ich mal in Ruhe lesen, ist ja ein interessantes Thema.

    Ich selber habe das Intervallfasten wieder eingestellt. Es passte, nachdem die Sommerferien vorbei waren, gar nicht mehr in unseren familiären Ablauf. Für mich ein wichtiger Aspekt. Frühstücke ich nicht mehr mit den anderen, und esse ich dann auch noch früher als die anderen allein zu Abend (weil die Kinder erst später von ihrem Sport zurück kommen)? Ich habe es dann lieber gelassen.

    Geblieben ist allerdings, dass ich bewusster esse, seltener mal eben zwischendurch was einwerfe und konsequent nach dem Abendbrot nicht mehr nasche. So komme ich dann wenigstens auf 12 Stunden nicht essen.

  5. #55
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.643
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Soli Beitrag anzeigen
    Ich selber habe das Intervallfasten wieder eingestellt. Es passte, nachdem die Sommerferien vorbei waren, gar nicht mehr in unseren familiären Ablauf.
    Das ist ja auch nichts für auf Dauer, sondern für zwischendurch, um auf Wettkampfgewicht zu kommen oder Weihnachts- oder Stresspfunde wieder loszuwerden. Dafür ist es ideal, finde ich.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  6. #56
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.827
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    56

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch nichts für auf Dauer, sondern für zwischendurch, um auf Wettkampfgewicht zu kommen oder Weihnachts- oder Stresspfunde wieder loszuwerden. Dafür ist es ideal, finde ich.
    Och, ich habe das gute 2 Jahre gemacht. Die Woche über mach ich es meistens auch noch. Nur am WE frühstücke ich mit der Familie. Wobei das Sonntags auch eher IF es, weil da erst gegen 11°° gefrühstückt wird.


    Den "Kram" finde ich meist bei "meinen" FBler/Youtubern, welch dazu Artikel schreiben. Die klamüsern die Studien immer auseinander. Da fehlt mir meist die Muße zu. Nur wenn mich ein Papier mal genauer interessiert, schaue ich mal über eine Schattenbibliothek in das komplette Papier.

  7. #57
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.643
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Sven K. Beitrag anzeigen
    Och, ich habe das gute 2 Jahre gemacht. Die Woche über mach ich es meistens auch noch.
    Respekt!
    Ich finde es sowieso bewundernswürdig, wie du das so auf die langsame Art durchziehst.
    Bei mir musste das damals schnell gehen (20 kg in 4 Monaten, ca. 1 kg pro Woche), so langsam das wäre nichts für mich gewesen.
    Hat auch geklappt, halte mein Gewicht seitdem.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  8. #58
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.827
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    56

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Respekt!
    Ich finde es sowieso bewundernswürdig, wie du das so auf die langsame Art durchziehst.
    Bei mir musste das damals schnell gehen (20 kg in 4 Monaten, ca. 1 kg pro Woche), so langsam das wäre nichts für mich gewesen.
    Hat auch geklappt, halte mein Gewicht seitdem.
    Du siehst ja im Kilofaden, das ich eigentlich eher am halten bin. Aber ich fange wohl am WE wieder mit dem Laufen an. Dann geht bestimmt wieder was.
    Zudem war ich bestimmt 20-30Jahre zu fett. Da kommt es auf 1 Jahr mehr oder weniger nicht an.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Sven K.:

    jenshb (21.03.2018)

  10. #59

    Im Forum dabei seit
    12.06.2016
    Ort
    La Palma
    Beiträge
    395
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch nichts für auf Dauer, sondern für zwischendurch, um auf Wettkampfgewicht zu kommen oder Weihnachts- oder Stresspfunde wieder loszuwerden. Dafür ist es ideal, finde ich.
    Glücklicherweise habe ich kein Problem mit den Gewicht! Deswegen würde ich es nur wegen des Wohnbefindens machen. Aber zum Wohlbefinden gehört eben auch gemeinsames essen. Ob es als Diät taucht kann ich also gar nicht sagen. Könnte mir aber vorstellen, wenn man das mal so 2 Jahre gemacht hat, bleibt was hängen. Bei dir ja anscheinend schon, Sven. Dann klappt es auch mit dem Gewicht auf Dauer

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Soli:

    heiko1211 (22.03.2018)

  12. #60
    Auf der Suche nach sub-2 Avatar von Morchl
    Im Forum dabei seit
    07.06.2013
    Ort
    Hollabrunn
    Beiträge
    2.345
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    21

    Standard

    Danke für die Links.
    Da das IF voll auf das Fett geht, müsste die läuferische Leistung gleich bleiben oder sogar steigen (aufgrund weniger Gewicht),
    Hast du das auch so beobachtet, Blende?

  13. #61
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.643
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Ich fühlte mich immer gut und habe jedenfalls keine Einschränkungen beim Training erlebt, auch nicht bei intensiven Einheiten.
    Gewicht geht bei mir so schnell runter, ca. 0,5 kg pro Woche, da muss ich aufpassen, dass es nicht zuviel wird.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  14. #62
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.158
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.018

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Respekt!
    (20 kg in 4 Monaten, ca. 1 kg pro Woche), s.
    Kannst du mal bitte das Geheimnis deines Erfolgs erzählen. Ich schaffe ja nicht mal 1 kg im Monat.
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  15. #63
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.643
    'Gefällt mir' gegeben
    25
    'Gefällt mir' erhalten
    68

    Standard

    Das war eigentlich recht einfach.
    Ich hatte lange keinen Sport mehr gemacht und mich auch nicht sonderlich gesund ernährt (z.B. praktisch täglich Bier und Süßigkeiten).
    Irgendwann habe ich dann die Notbremse gezogen, als ich merkte, wie unsportlich ich geworden war, geriet schon beim Rasenmähen (allerdings manuell) ins Schwitzen, auch Wandern strengte sehr an.
    Ich habe dann mit Sport angefangen: Laufen/Gehen im Wechsel zuerst, 3x, außerdem Schwimmen 2x pro Woche.
    Gleichzeitig die Ernährung reduziert auf ca. den Grundumsatz, sowie kompletter Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten.
    Da purzelten die Pfunde nur so.
    Gegen Ende, bei Erreichen des Zielgewichts, habe ich dann einfach von allem wieder mehr gegessen.
    Auf Alkohol und Süßigkeiten verzichte ich weiterhin weitestgehend. Bisher keine großen Schwankungen mehr.
    Natürlich weiterhin viel Sport.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  16. #64
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.158
    'Gefällt mir' gegeben
    1.097
    'Gefällt mir' erhalten
    1.018

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten.
    .
    OK Danke!

    Alkohol ist kein Problem aber die lieben Süßigkeiten machen da schon einen Strich durch die Rechnung wobei es da schon besser geworden ist. Naja irgendwann bekomme ich vielleicht auch die Kurve noch.
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  17. #65

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Danke! Sehr interessant!

    Wo findest du nur immer diese Sachen?

    EDIT:
    Da wird dieser Artikel zitiert:
    https://translational-medicine.biome...967-016-1044-0
    "In conclusion, our results suggest that the modified IF employed in this study: TRF with 16 h of fasting and 8 h of feeding, could be beneficial in resistance trained individuals to improve health-related biomarkers, decrease fat mass, and at least maintain muscle mass. This kind of regimen could be adopted by athletes during maintenance phases of training in which the goal is to maintain muscle mass while reducing fat mass."

    Das passt jedenfalls auch zu den Behauptungen der "lean gains" u.a. Fitness/Kraftsportler, die wesentlich zur Popularisierung des intermittent fasting beigetragen haben. Denn denen geht es ja wesentlich um Erhalt oder sogar Aufbau von Muskeln bei gleichzeitiger Fettreduktion (und unterstellen wir mal ohne Steroide usw.).

    Die Situation von Ausdauersportlern ist natürlich ein bißchen anders, aber im Hobby-Bereich dürfte das egal sein. (Für Profis kann es sogar helfen, Muskelmasse zu verlieren, auch daher die Gefahr des "female athlete triad".)

  18. #66
    der Weg ist das Ziel Avatar von heiko1211
    Im Forum dabei seit
    26.10.2015
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.277
    'Gefällt mir' gegeben
    101
    'Gefällt mir' erhalten
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Soli Beitrag anzeigen
    Aber zum Wohlbefinden gehört eben auch gemeinsames essen.
    1+...ist für mich ein wichtiges Stück Lebensqualität und gehört m.E. sofern möglich auch in einen strukturierten Tagesablauf. Gerade das Essen in Familie ohne Hatz und Eile ist mir zumindest am Abend und an den Wochenenden sehr wichig.

    sowie kompletter Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten.
    ..sofern man beides genießt und nicht als tägliche Nahrungsergänzung betrachtet, finde ich beides nicht verwerflich
    LG Heiko

    Etappen
    2014 3km 2014 5km 2015 10km 2016 30km und HM 2017 Marathon 2018 Laufen




    „Die erste halbe Stunde laufe ich für meinen Körper, die zweite halbe Stunde für die Seele.“ (George Sheehan)

  19. #67
    Avatar von Sven K.
    Im Forum dabei seit
    01.03.2012
    Ort
    OHZ
    Beiträge
    3.827
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    56

    Standard

    Zitat Zitat von Biene77 Beitrag anzeigen
    OK Danke!

    Alkohol ist kein Problem aber die lieben Süßigkeiten machen da schon einen Strich durch die Rechnung wobei es da schon besser geworden ist. Naja irgendwann bekomme ich vielleicht auch die Kurve noch.
    Wäre ein Thema für die Kilofaden. Könnte man was zu schreiben.

  20. #68

    Im Forum dabei seit
    07.09.2007
    Ort
    D-35***
    Beiträge
    1.575
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    390

    Standard

    Ich habe sehr positive Erfahrungen gemacht; jetzt ca. ein Jahr 16/8 oder so ähnlich. Gut 10 kg verloren (BMI von ca. 26,5 auf knapp unter 24), davon etwa die Hälfte praktisch ohne Sport (damit habe ich erst im April wieder angefangen) und während der Winter/Weihnachtszeit.
    Man muss allerdings so flexibel sein, dass man seine Läufe/Sport dann machen kann, wenn man danach noch essen "darf". Als ich einmal gegen 18 oder 19 Uhr gelaufen bin (und die Mahlzeit gegen 16:00 hätte eigentlich die letzte sein sollen), musste ich danach noch mal was essen.
    Mein Schulweg war zu kurz...

  21. #69

    Im Forum dabei seit
    29.04.2015
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @mountaineer : alter Thread aber im Moment genau mein Thema ich mache lange Läufe morgens (10km-HM) und die gehe ich nüchtern an (IF, 16/8). Danach frühstücke ich aber auch nicht sofort - jetzt schimpft mich mein Kumpel, der selber Triathlon macht, ich müsse danach frühstücken weil ich sonst meinem Imunsystem schaden würde. Also leere Kohlenhydratspeicher und der Körper würde sich dann an den Muskeln und Proteinen bedienen. Was ist da dran? Ich habe danach nicht unbedingt ein Hungergefühl.

  22. #70
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.962
    'Gefällt mir' gegeben
    4.182
    'Gefällt mir' erhalten
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von tm99 Beitrag anzeigen
    Was ist da dran? Ich habe danach nicht unbedingt ein Hungergefühl.
    https://www.bevegt.de/regeneration-ernaehrung/
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    tm99 (17.12.2020)

  24. #71
    Avatar von bastig
    Im Forum dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.052
    'Gefällt mir' gegeben
    2.702
    'Gefällt mir' erhalten
    763

    Standard

    ich mache auch 16/8 und laufe morgens gegen 6:30 Uhr 11 km in die Arbeit oder fahre die Strecke mit dem Rad. Locker. Ich esse dann erst um 12 Uhr. Ich trinke viel (ungesüssten Tee, Wasser, 1 Tasse Kaffee). Da benötige ich bis zum Mittag nichts zu essen. Anders ist es, wenn ich Sonntags 25 bis 35 km laufe. Diese laufe ich auch nüchtern, danach esse ich jedoch schon etwas. Das ist eine andere Belastung als locker 11 km zu laufen. Da benötigt der Körper schon Nahrung.
    Ich habe das durchaus auch schon getestet, dass ich auch danach erst mal nichts gegessen habe. Das führte bei mir zu Kopfschmerzen. Ich vermute wegen Mineralienmangel. Reine Vermutung.

  25. #72
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.962
    'Gefällt mir' gegeben
    4.182
    'Gefällt mir' erhalten
    3.516

    Standard

    Zitat Zitat von bastig Beitrag anzeigen
    Da benötige ich bis zum Mittag nichts zu essen.
    Das ist ja nicht die Frage.

    Du kannst Wochen ohne feste Nahrung schaffen. Ob das aber der beste Weg ist um läuferisch besser zu werden lasse ich mal dahin gestellt.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  26. #73
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.156
    'Gefällt mir' gegeben
    1.292
    'Gefällt mir' erhalten
    3.496

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Das ist ja nicht die Frage.

    Du kannst Wochen ohne feste Nahrung schaffen. Ob das aber der beste Weg ist um läuferisch besser zu werden lasse ich mal dahin gestellt.
    Genau. Die Frage ist eher, wie lange man sich für die Regeneration gönnen will. Nahrungsaufnahme ist eben Teil der Regeneration. Isst man erst später etwas, verzögert man die Regeneration, mehr nicht. Plant man am nächsten Tag keine Q-Einheit, dürfte das Wurscht sein.

    Gruss Tommi

  27. #74
    Boston-Finisher Avatar von *Frank*
    Im Forum dabei seit
    29.07.2007
    Ort
    Werl
    Beiträge
    1.770
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    371

    Standard

    Zitat Zitat von tm99 Beitrag anzeigen
    @mountaineer : alter Thread aber im Moment genau mein Thema ich mache lange Läufe morgens (10km-HM) und die gehe ich nüchtern an (IF, 16/8). Danach frühstücke ich aber auch nicht sofort - jetzt schimpft mich mein Kumpel, der selber Triathlon macht, ich müsse danach frühstücken weil ich sonst meinem Imunsystem schaden würde. Also leere Kohlenhydratspeicher und der Körper würde sich dann an den Muskeln und Proteinen bedienen. Was ist da dran? Ich habe danach nicht unbedingt ein Hungergefühl.
    Dein Kumpel vermischt hier drei verschiedene Effekte, die zwar zum Teil als "Open Window"-Effekt nach einem Training beschrieben werden, aber erstmal nichts miteinander zu tun:

    1. Als Ausdauersportler wird deine Regeneration maßgeblich dadurch bestimmt, wie schnell du deine Glykogenspeicher wieder auffüllst. Das geht am schnellsten, wenn du direkt nach dem Ende des Trainings schnellverdauliche Kohlenhydrate (idealerweise flüssig, z.B. ein Kakaogetränk) zu dir nimmst, denn zu dem Zeitpunkt sind die meisten Glucose-Transporter (GLUT) aktiv (insulinabhängig durch den Zucker der Nahrungsaufnahme und insulinunabhängig). Die insulinunabhängigen GLUT sind bis ca. 30 Minuten nach dem Training aktiv, danach geht es nur noch durch über die insulinabhängigen GLUT.

    2. Inwieweit das Immunsystem geschwächt ist, hängt von der Intensität des Trainings ab. Je intensiver das Training, desto mehr Adrenalin und Noradrenalin werden produziert, die wiederum die Leukozytenkonzentration im Blut erhöhen. Nach dem Training stoppt beides und die Leukozytenkonzentration sinkt unter das Normalniveau, was bewirkt, das dein Immunsystem für bis zu 24 Stunden geschwächt sein kann. Das ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt. Wenn es dich interessiert, dann mal Dr. Google befragen.

    3. Man geht davon aus, dass ca. 90 Minuten nach dem Start des Trainings die katabole Phase beginnt, d.h. bei einem Training, das länger als 90 Minuten dauert, fängt der Körper bereits während des Trainings an, Muskeln (Proteine) abzubauen. Das gilt insbesondere dann, wenn du auch vor dem Training keine Proteine zu dir genommen hast. Das muss aber nicht schlimm sein, denn das Ziel von Intervallfasten ist es ja gerade, diese katabole Phase auch ohne Sport in den 16 Stunden zu erreichen. Wenn du das verhindern willst, solltest du regelmäßig über den Tag verteilt immer wieder Proteine bzw. proteinhaltige Nahrung (Essen oder Getränke) zu dir nehmen.
    VG Frank

    5km - 19:38 (2009) ~ 10km - 40:02 (2011) ~ 15km - 61:07 (2010) ~ 10M - 67:37 (2009) ~ HM - 1:29:01 (2008) ~ M - 3:14:29 (2012)
    Nächster Wettkampf: TBD

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von *Frank*:

    JoelH (18.12.2020), Rich-Ffm17 (18.12.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 54. Marathon Essen "Rund um den Baldeneysee" (09.10.16)
    Von movingdet65 im Forum Laufberichte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 07:55
  2. Regelmäßig 20 Stunden Fasten
    Von spon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 14:43
  3. Was bedeutet "Direkt nach dem Laufen nichts essen"?????
    Von Hasenmutti im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 15:17
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 14:38
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.11.2005, 11:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •