+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    31.08.2017
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Pulsmessung am Handgelenk mit der forerunner 735XT

    Hallo zusammen,

    ich weiss das Thema Pulsmessung am Handgelenk ist nicht ganz neu und die Technik der 735XT entspricht auch dem Sensor bei der 235 sofern ich das richtig gelesen habe. Trotzdem habe ich eine Frage, da die Pulsmessung bei mir nur Mondwerte anzeigt.

    Aufgrund eines Bänderrisses habe ich bisher nur Erfahrungen beim Ruhepuls bzw. vom spazierengehen mit dem Hund. Über 100 habe ich den Puls fast noch nie bekommen, heute habe ich spaßeshalber mal einen Brustgurt benutzt und die Werte auf dem Handy mitlaufen lassen. teilweise lagen zwischen den Werten der garmin und denen auf meinem iphone (endomondo) 20 Schhläge :-(

    Ich habe später die Uhr ganz ausgezogen und wahr erstaunt, dass sie auch dann Herzschläge misst, wenn sie auf dem Tisch oder Sofa liegt. Ist das normal?

    Ich habe übrigens keine Tatoos am Handgelenk, kein Behaarungsproblem und kalt war es auch nicht. Ein paar Schläge Unterschied zum Brustgurt verstehe ich ja noch aber 20?

    Ach ja beim Belastungs EKG auf dem Rad habe ich den Puls laut garmin nur auf 90 bekommen, während er auf dem Monitpr schon > 140 war.
    Lohnt es sich überhaupt noch zu warten bis ich wieder laufen gehen kann oder soll ich die Uhr gleich einschicken?

    Danke
    Fridward

  2. #2
    Avatar von Noizy75
    Im Forum dabei seit
    11.11.2012
    Ort
    Paris / Siegen, NRW
    Beiträge
    707
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Die Messung am Handgelenk ist generell noch nicht super ausgereift, wem genaue Werte wichtig sind der sollte aktuell noch zum Brustgurt greifen. du musst die ihr nicht umtauschen normalerweise kann man auch einen hf Gürtel mit ihr verbinden.
    LG

  3. #3
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.305
    'Gefällt mir' gegeben
    1.816
    'Gefällt mir' erhalten
    1.083

    Standard

    Da die Angaben zur HF eh in % sind ist es doch egal was die Uhr anzeigt, man muss es nur einzuordnen wissen.

  4. #4
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.329
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    564
    'Gefällt mir' erhalten
    1.156

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Da die Angaben zur HF eh in % sind ist es doch egal was die Uhr anzeigt, man muss es nur einzuordnen wissen.

    Wie, was, wo, warum?
    Welche %?
    Warum ist da egal?
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Ich hab mir auch recht schnell einen Brustgurt zu meiner Garmin 935 zugelegt, mit dem ich zum Glück besser klar komme als mit dem H7. Sobald es zur Sache geht, wirds bei mir auch ungenau und kann ich mir die Werte für VO2 Spielchen schenken. Kannst mal versuchen, wie es bei Dir ist, wenn Du die Uhr umdrehst (Messung auf der Unterseite des Arms). War bei einem Versuch von mir besser, aber auch nicht gut. Wäre im Prinzip interessant, ob Polar mit seinen sechs LEDs und ihrer Software da substanziell besser ist.
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  6. #6
    Avatar von FreddyT
    Im Forum dabei seit
    18.09.2015
    Beiträge
    375
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Sensor eines Brustgurtes stellt im Grunde eine elektrische Ableitung des Impulses vom Sinusknoten des Herzens dar, der das Herz kontrahieren lässt. Das ist das gleiche Prinzip, wenn der Arzt mit Elektroden auf der Brust eine Ableitung für das EKG herstellt. Daher ist die Messung auch exakt, wenn der Kontakt zwischen Haut und Sensor vollständig ist.

    Am Handgelenk wird nicht elektrisch, sondern mit einer Diode die Absorption eines ausgestrahlten Lichtstrahls gemessen. Der Gedanke ist, dass die Blutgefäße überall im Körper sich im gleichen Rhythmus wie der Herzschlag kontrahieren und entspannen; da das Gefäß etwas weiter oder enger wird, absorbiert das darin enthaltene dunkle Blut einmal mehr und einmal weniger Licht. Es wird also nicht direkt der Herzschlag gemessen, sondern die Veränderung der Blutgefäße und deren Helligkeitswert, also quasi der Herzschlag um die Ecke.
    Das funktioniert relativ gut, wenn die Blutgefäße verhältnismäßig nahe an der Hautoberfläche liegen oder relativ fein sind oder relativ nahe am Herzen liegen. In der Klinik sind bevorzugte Messpunkte, auch für die Sauerstoffsättigung des Blutes (je nach der Sättigung verändert sich auch die Farbe und somit das Absorptionsverhalten des Blutes), daher das Ohrläppchen oder eine Fingerkuppe. Diese Messpunkte sind beim Laufen aber nicht so praktisch, weshalb die Hersteller der Pulsuhren auf die Aussenseite des Handgelenks ausweichen, was schon nicht optimal ist. Innen wäre wohl besser.

    Je nach dem Sitz der Uhr, der individuellen Lage der Gefäße am Handgelenk, der Dicke der Haut, der Elastizität der Gefäße, der Durchblutung der Haut, der Außentemperatur (Kälte zieht Gefäße zusammen) oder dem Blutdruck funktioniert die Methode verschieden gut. Im Idealfall korrespondiert die gemessene Helligkeitsschwankung mit dem Herzschlag, im ungünstigen Fall passt nichts und es wird irgend etwas gemessen. Die Gruppe derer, bei denen die Methode entweder gar nicht oder nur teilweise bei günstigen anderen Bedingungen funktioniert, ist nicht klein. Wenn man merkt, dass es hier Schwierigkeiten gibt, die sich durch eine bloße Veränderung des Sitzes der Uhr (verschieben, enger oder weiter) nicht beheben lassen, wäre der Rat: man kaufe sich einen Brustgurt und kopple den mit der Uhr. Dann hat man Ruhe.
    ______________________________________

    Es ist nicht entscheidend, woher man kommt, sondern wohin man geht.

  7. #7
    Avatar von Noizy75
    Im Forum dabei seit
    11.11.2012
    Ort
    Paris / Siegen, NRW
    Beiträge
    707
    'Gefällt mir' gegeben
    15
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    @FreddyT: Super erklärt, guter Beitrag
    3000m 11:09min l 5km 18:50min l 10km 38:44min




  8. #8
    Avatar von RennFuchs
    Im Forum dabei seit
    08.09.2012
    Beiträge
    3.199
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    44

    Standard

    Zitat Zitat von jenshb Beitrag anzeigen
    Ich hab mir auch recht schnell einen Brustgurt zumeiner Garmin 935 zugelegt, mit dem ich zum Glück besser klar komme als mit dem H7. Sobald es zur Sache geht, wirds bei mir auch ungenau und kann ich mir die Werte für VO2 Spielchen schenken.
    Ich dachte "VO2 Spielchen" macht die Uhr eh nur mit gekoppeltem Brustgurt?

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Zitat Zitat von RennFuchs Beitrag anzeigen
    Ich dachte "VO2 Spielchen" macht die Uhr eh nur mit gekoppeltem Brustgurt?
    Verwechselst Du ggf. mit Heart Rate Variablity und was da eventuell drauf aufbaut? Mit interessiert primär VO2max in Runalyze. Dafür ist es egal. Meines Wissens wäre es das auch für den Wert, den die Uhr ausspukt (aber unrealistisch ist, leider ...).
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  10. #10
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.935
    'Gefällt mir' gegeben
    1.703
    'Gefällt mir' erhalten
    2.542

    Standard

    Zitat Zitat von FreddyT Beitrag anzeigen
    Je nach dem Sitz der Uhr, der individuellen Lage der Gefäße am Handgelenk, der Dicke der Haut, der Elastizität der Gefäße, der Durchblutung der Haut, der Außentemperatur (Kälte zieht Gefäße zusammen) oder dem Blutdruck funktioniert die Methode verschieden gut.
    Schweiß und Gerüttel kommt beim Laufen also zusätzliche Variable auch noch hinzu und vor allem Letzteres erklärt, warum bei vielen die optische Pulsmessung im Alltag noch recht brauchbar funktioniert aber spätestens bei schnellem Lauftempo vermehrt Unsinn anzeigt...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Uhr mit Pulsmessung am Handgelenk
    Von klapper-klaus im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 20:01
  2. GPS und Pulsmessung im Handgelenk
    Von quiddi im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 19:11
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 23:08
  4. Suche Pulsuhr mit intgegrierter Pulsmessung am Handgelenk
    Von Wieselbursche im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 12:55
  5. Pulsmessung nur am Handgelenk
    Von Zaphod1 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 08:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •