+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 39 von 39
  1. #26
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.197
    'Gefällt mir' gegeben
    55
    'Gefällt mir' erhalten
    368

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Es soll auch Marathonläufer geben, die die Teilnahme als Wettkampfsport ansehen.....
    Unser Herr bones ist heute mal wieder besonders streng .

    Knippi

  2. #27
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.628
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Unser Herr bones ist heute mal wieder besonders streng .

    Knippi
    Aber nein, ich teile nur mein Wissen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #28
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.928
    'Gefällt mir' gegeben
    1.699
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von kalue Beitrag anzeigen
    Mein erster Marathon (2010) lag bei 4:37, beim Hamburg-Marathon in diesem Jahr bin ich 3:26 gelaufen. Stolz bin ich auf beides, aber aus unterschiedlichen Gründen. Die Erfahrungen in beiden Läufen sind auch sehr unterschiedlich.
    Dito. Ich bin beim ersten Marathon mit einer 4:22 ins Ziel gekommen und es war -obwohl es nicht so lief wie erträumt- ein großartiges Ereignis, ich hatte Spaß und im Ziel kamen mir fast vor Freude fast die Tränen. Ja, nach allgemeiner Auffassung war es nicht sinnvoll - aber mir hat es Riesenspaß gemacht und ich war über 2 Stunden vor Zielschluss angekommen.

    Im Jahr drauf dann vernünftig trainiert und eine 3:45 geschafft und für 2 weitere gemeldet.

    Ja, ich hätte auch warten können, bis ich eine "allgemein angesehene" Zeit hätte schaffen können. Aber wozu? Ich hatte Riesenspaß und nur das zählt doch. Die für einen "echten Wettkampf" (also den Kampf um Platzierungen) notwendigen Zeiten werde ich eh nie erreichen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  4. #29
    ...formerly known as LiveLoveRun Avatar von Gid
    Im Forum dabei seit
    08.08.2014
    Ort
    an der Mosel
    Beiträge
    1.878
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    98

    Standard

    Zitat Zitat von Vinco Beitrag anzeigen
    Findet ihr es schlimm, wenn man mit 4:30 oder Ähnlichem ins Ziel kommt oder kann man trotzdem stolz auf sich sein?
    Ich frage mich nur, warum man mit Anfang 20 schon Marathon laufen muss? In dem Alter macht der Körper i.d.R. noch ein hartes Tempotraining besser mit als später. Warum also nicht erst auf 5k, 10k und wegen mir HM austoben? Seine 2000 – 2500 km/Jahr laufen. Dann mit Mitte 30 ins Marathontraining einsteigen und eine sichere 3:40 laufen. Sich dabei am Ende des Laufs fragen, warum die alles so leiden, da es für einen selbst noch recht locker läuft.

    Gruß Gid (der sich als M45 noch immer zu jung für den Marathon fühlt. )

  5. #30
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.628
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    938

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Die für einen "echten Wettkampf" (also den Kampf um Platzierungen) notwendigen Zeiten werde ich eh nie erreichen.
    Du versuchst aktuell mit Deinem Training die für Dich bestmögliche Zeit zu erreichen. Das ist auch ein "echter Wettkampf". Nur das Nötigste zu tun um irgendwie anzukommen....nun ja, wer es mag.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #31
    angenehm hart@90% Hf(max) Avatar von runningdodo
    Im Forum dabei seit
    16.09.2009
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    2.633
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nur, warum man mit Anfang 20 schon Marathon laufen muss? In dem Alter macht der Körper i.d.R. noch ein hartes Tempotraining besser mit als später.
    Hartes Tempotraining und Marathontraining sind nun aber wirklich keine absoluten Gegensätze - gerade, wenn ambitioniert trainiert wird!

    Was ist Folding@home? Mach doch mit in unserem Folding@home-Team!

    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
    14.11.´10 Tenero M: 2:58:06
    13.11.´11 Tenero HM: 1:23:02
    29.7.´12 Radolfzell 10k: 37:33

  7. #32
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    771
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Zitat Zitat von kalue Beitrag anzeigen
    Im ersten Marathon zählt m.E. nur das Ankommen. Zeit ist völlig egal.
    Steile These.

  8. #33
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.397
    'Gefällt mir' gegeben
    164
    'Gefällt mir' erhalten
    1.796

    Standard

    Zitat Zitat von ElVa Beitrag anzeigen
    Steile These.
    +1

    Das schnellste Marathondebüt war in 2:04.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  9. #34
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    771
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Zitat Zitat von Gid Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nur, warum man mit Anfang 20 schon Marathon laufen muss? In dem Alter macht der Körper i.d.R. noch ein hartes Tempotraining besser mit als später. Warum also nicht erst auf 5k, 10k und wegen mir HM austoben? Seine 2000 – 2500 km/Jahr laufen. Dann mit Mitte 30 ins Marathontraining einsteigen und eine sichere 3:40 laufen.
    Marathon muss nicht Altherrensport für 35 Jährige aufwärts sein.
    Und Anfang 20 noch viel an den FT zu arbeiten ist auch zu spät.
    Nach Hottenrott ist das die Endspezialisierungsphase für Langsstreckenläufer.

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    30.10.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.562
    'Gefällt mir' gegeben
    293
    'Gefällt mir' erhalten
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Vinco Beitrag anzeigen
    Ich habe wie sooft zu spät die Signifikanz der Aufgabe realisiert und dementsprechend spät angefangen zu trainieren :/ Ich will aber auch nicht mehr viel länger dieses Ziel hinauszögern, da ich da wie gesagt schon lange hinterher bin und ich es auch einfach gemacht haben will. Danach kann es sein, dass ich auch erstmal nicht mehr laufe (in dem Umfang), sondern mich anderweitig sportlich orientiere.

    Ich werde letztendlich 8 lange Läufe drauf haben von denen 5 über 3 Stunden sein werden..

    Findet ihr es schlimm, wenn man mit 4:30 oder Ähnlichem ins Ziel kommt oder kann man trotzdem stolz auf sich sein?
    Ob Du darauf stolz sein kannst/willst, kannst nur Du entscheiden. Jeder hat andere körperliche Voraussetzungen, Zeit für das Training, Unterstützung durch Lauftreffs/Vereine etc. Wenn es für Dich eine Rolle spielt, kannst Du ja mal in der Ergebnisliste vom Vorjahr schaun, wo Du mit 4:30 im Feld liegst. Auf jeden Fall ist es ein Erlebnis, an das man sich erinnert und wenn Du jetzt erstmal was anderes machen willst, ist es ein schöner Abschluß dieser sportlichen Phase. Und wenn Du wieder zum Laufen zurückkommst, kannst Du ja immer noch antesten, was drin ist. Ich bin dabei zu lernen, daß ich wohl erst noch die letzten 10kg abwerfen muß, wenn ich meinen Peak erreichen will ;-)
    Angefangen: 17.9.2015, PB 5km: 19:06 (8.1.2017), 10 km: 39:39 (05.02.2017), HM: 1:26:54 (07.10.2018), M: 3:27:35 (30.4.2017) https://runalyze.com/shared/Jde/

  11. #36
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.928
    'Gefällt mir' gegeben
    1.699
    'Gefällt mir' erhalten
    2.539

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Du versuchst aktuell mit Deinem Training die für Dich bestmögliche Zeit zu erreichen.
    Das denkst Du.

    Für die bestmögliche Zeit müsste ich

    - ca. 10kg abspecken
    - die Saison jetzt beenden, mich erholen und dann in aller Ruhe neu aufbauen und auf einen Frühjahrsmarathon hinarbeiten.
    - die Meldung für Hamburg canceln und stattdessen Hannover laufen, weil das ein Stück flacher ist.

    und ich hätte keinesfalls in der eigentlichen Erholungsphase nach dem letzten Marathon zwei Wettbewerbe voll laufen dürfen.

    Ich versuche, die für mich derzeit bestmögliche Zeit zu erreichen. Genau das versuchte ich auch vor 1,5 Jahren. Damals war die beste Zeit halt eine 4:22, diesmal wird es hoffentlich deutlich schneller sein. Aber den wirklichen Unterschied sehe ich nicht.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  12. #37
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Zu seinem Training hat er doch so gut wie nichts geschrieben außer:



    Ich kann dem nicht viel entnehmen und daher auch keine Bewertung vornehmen..

    Bernd
    Ich hab halt versucht, zwischen den Zeilen zu lesen. Kann natürlich auch mal daneben gehen

    Gruss Tommi

  13. #38

    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    5.998
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    251

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich hab halt versucht, zwischen den Zeilen zu lesen. Kann natürlich auch mal daneben gehen
    Nun, du weißt doch, schon Karl Mey (oder war es Reinhard May?) hat gesungen:

    Zwischen den Zeilen
    muss die Verwirrung wohl grenzenlos sein.
    Alle Unterstellungen und Sorgen, sagt man,
    blieben dazwischen verborgen und dann
    würde was uns wahr und richtig erscheint
    plötzlich zum fake und gemein.

    Naja, oder so ähnlich!

    Bernd
    Das Remake in Text und Bild.

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  14. #39
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.851
    'Gefällt mir' gegeben
    335
    'Gefällt mir' erhalten
    1.259

    Standard

    Ich gelobe Besserung, kann aber halt nicht immer aus meiner Haut *flöööt*

    Gruss Tommi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Shin Splint? Oder doch nicht?!?
    Von sea-kay im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.05.2013, 09:21
  2. Langsamer laufen oder doch nicht?
    Von Biene77 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 17:19
  3. Knieproblem - oder doch nicht??
    Von Illuminator im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 19:35
  4. Trainiere was du nicht kannst, oder doch nicht?
    Von Rolli im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2007, 10:43
  5. soll ich oder doch nicht?
    Von empi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2005, 09:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •