+ Antworten
Seite 53 von 54 ErsteErste ... 3435051525354 LetzteLetzte
Ergebnis 1.301 bis 1.325 von 1326

Thema: 1o km sub Ʒ1

  1. #1301

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.935
    'Gefällt mir' gegeben
    3.636
    'Gefällt mir' erhalten
    1.663

    Standard

    Echt tolle Wochen, die du da hinlegst!
    Und auch sehr schön zu hören, dass du dich im Grundlagenbereich fit bzw fitter als früher fühlst.

    Besonders so Einheiten am Mittwoch finde ich top und zugleich sehr inspirierend für mich und sicherlich andere.
    Das wird für dich ja ca. 5k RT sein.

    Würdest du einem Läufer, der sich deutlich unter deinem Niveau befindet, dann empfehlen eher das Tempo auf 10k RT zu setzen und bei 20 Wdh zu bleiben oder eher Tempo beibehalten und Wdh verringern?

  2. #1302
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    5.211
    'Gefällt mir' erhalten
    5.807

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Echt tolle Wochen, die du da hinlegst!
    +1

    Sehr beeindruckend

    Besonders so Einheiten am Mittwoch finde ich top und zugleich sehr inspirierend für mich und sicherlich andere.
    Die Einheit wird durch die normalerweise bei Daniel eingebaute, aber hier gestrichene Serienpause ganz schön hart. Finde ich auch, wenn es 5k Tempo ist.
    Aber die Samstagseinheit finde ich richtig heftig. 20k @ 3:31... alter Schwede
    nix is fix

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (18.01.2021)

  4. #1303

    Im Forum dabei seit
    14.01.2021
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    krasses Programm DEINE GESAMMTEN ZEITEN SIND ALLE WAHNSINN hast du auch vor einen Marathon zu laufen

  5. #1304

    Im Forum dabei seit
    14.01.2021
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    @D.erdoc hast du einen Trainer oder schreibst du dir die Pläne selber

  6. #1305

    Im Forum dabei seit
    14.01.2021
    Beiträge
    20
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    @Dedoc dritter und letzter post auf einmal wegen Uhren hatte früher auch Polar

    bin dann auf Garmin umgestiegen( forunner 235)
    bin ziemlich zufrieden
    finde super das mann über Garmin conect Intervalle einstellen kann und auf die Uhr spielen kann
    preisleistungs Verhältnis top ( ca 300euro)
    Garmin conect finde ich auch sehr gut
    Akku könnte bissl besser sein und mann kann keine karten draufspielen

    ich bin sehr happy mit Garmin
    vielleicht mal eine Überlegung wert nach dem Lockdown
    dich mal im Geschäft beraten zu lassen



    weil wegen den Uhren diskutiert wurde
    Zuletzt überarbeitet von markus 2911 (17.01.2021 um 19:26 Uhr)

  7. #1306
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Würdest du einem Läufer, der sich deutlich unter deinem Niveau befindet, dann empfehlen eher das Tempo auf 10k RT zu setzen und bei 20 Wdh zu bleiben oder eher Tempo beibehalten und Wdh verringern?
    Unabhängig vom Niveau sind 20x400m im 5k Tempo mit 1'P/TP im Winter nix besonderes. Gehört mMn zum Winter Training dazu. Im Frühjahr / Sommer / Herbst laufe ich die schneller mit längeren z.t. auch Serienpausen. Ich kann jeden Läufer diese QTE im Winter empfehlen.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  8. #1307

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    603
    'Gefällt mir' gegeben
    239
    'Gefällt mir' erhalten
    488

    Standard

    Wäre mir zu hart im Januar. Solche Einheiten gehören sicherlich zu deinen großen Stärken (erinnere mich sogar an 30x400m, die du glaube ich sogar schneller als 5K-Tempo gemacht hast). Ich denke, zum jetzigen Zeitpunkt wären die meisten Läufer mit 10k-Tempo ausreichend gefordert.
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  9. #1308

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.935
    'Gefällt mir' gegeben
    3.636
    'Gefällt mir' erhalten
    1.663

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Unabhängig vom Niveau sind 20x400m im 5k Tempo mit 1'P/TP im Winter nix besonderes. Gehört mMn zum Winter Training dazu. Im Frühjahr / Sommer / Herbst laufe ich die schneller mit längeren z.t. auch Serienpausen.
    vs.
    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Wäre mir zu hart im Januar. Solche Einheiten gehören sicherlich zu deinen großen Stärken (erinnere mich sogar an 30x400m, die du glaube ich sogar schneller als 5K-Tempo gemacht hast). Ich denke, zum jetzigen Zeitpunkt wären die meisten Läufer mit 10k-Tempo ausreichend gefordert.
    Ich tendiere auch zu hbef´s (+Levis) Aussage, zumindest für den Winter. Kann da aber nur für mich sprechen.
    D.edoC kriegt die Einheit ja hin und andere vielleicht auch.

    (Hatte mich interessiert, wie andere das hier so sehen.)


    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Ich kann jeden Läufer diese QTE im Winter empfehlen.

  10. #1309
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    5.211
    'Gefällt mir' erhalten
    5.807

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Ich tendiere auch zu hbef´s (+Levis) Aussage, zumindest für den Winter. Kann da aber nur für mich sprechen.
    D.edoC kriegt die Einheit ja hin und andere vielleicht auch.
    Ich kann mir schon vorstellen, daß man das auch im Winter gut laufen kann. Daniel ist in der Lage 72 anzusagen und dann auch 72 zu laufen. Damit wird das für ihn auch eine angemessene Einheit. Die Frage ist dann, wer das so kann. Und hier werden einige dazu tendieren, die Einheit zur Unzeit zu hart zu laufen. Daher würde ich hier keine uneingeschränkte Empfehlung abgeben. Eine uneingeschränkte Ablehnung würde ich aber auch nicht geben. Die 20km @ 3:31 sind deutlich härter. Hier wäre ich eher skeptisch.

    @Daniel: wie hast Du die 20er in der Pace wahrgenommen und verdaut? So lange und härtere TDLs sind ja bis dato nicht das Mittel der Wahl gewesen.
    nix is fix

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (18.01.2021)

  12. #1310

    Im Forum dabei seit
    24.09.2018
    Beiträge
    562
    'Gefällt mir' gegeben
    316
    'Gefällt mir' erhalten
    518

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, daß man das auch im Winter gut laufen kann. Daniel ist in der Lage 72 anzusagen und dann auch 72 zu laufen. Damit wird das für ihn auch eine angemessene Einheit. Die Frage ist dann, wer das so kann. Und hier werden einige dazu tendieren, die Einheit zur Unzeit zu hart zu laufen. Daher würde ich hier keine uneingeschränkte Empfehlung abgeben. Eine uneingeschränkte Ablehnung würde ich aber auch nicht geben. Die 20km @ 3:31 sind deutlich härter. Hier wäre ich eher skeptisch.

    @Daniel: wie hast Du die 20er in der Pace wahrgenommen und verdaut? So lange und härtere TDLs sind ja bis dato nicht das Mittel der Wahl gewesen.
    Für mich hören sich 20 x 400 m in 72 Sekunden mit einer Minute Pause doch noch mal ordentlich härter an. Die traue ich mir keinesfalls zu (hatte bisher maximal 12 Wiederholungen), einen 20 km TDL hatte ich hingegen vor einer Woche auch, allerdings "nur" in 3:33 min/km. War im nachhinein für mich aber auch eine sehr harte Einheit, von der ich mich erstmal einige Tage erholen musste. Das wird Daniel, auch wenn er so was selten läuft, sicherlich leichter wegstecken.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von V-Runner:

    RunSim (18.01.2021)

  14. #1311
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.265
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.126
    'Gefällt mir' erhalten
    2.449

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, daß man das auch im Winter gut laufen kann. Daniel ist in der Lage 72 anzusagen und dann auch 72 zu laufen. Damit wird das für ihn auch eine angemessene Einheit. Die Frage ist dann, wer das so kann. Und hier werden einige dazu tendieren, die Einheit zur Unzeit zu hart zu laufen. Daher würde ich hier keine uneingeschränkte Empfehlung abgeben. Eine uneingeschränkte Ablehnung würde ich aber auch nicht geben. Die 20km @ 3:31 sind deutlich härter. Hier wäre ich eher skeptisch.

    @Daniel: wie hast Du die 20er in der Pace wahrgenommen und verdaut? So lange und härtere TDLs sind ja bis dato nicht das Mittel der Wahl gewesen.
    Sehr viele Läufer nehmen im Winter an Winter-Serien teil. Die Wettkämpfe werden dann deutlich intensiver gelaufen und alle "verdauen" die Belastung locker weg.

    Meine Wenigkeit ist dabei im einem Jahr: 10km PB-ever im Januar, 400m und 800m PB-ever im Mai und Juni, Marathon PB-ever im September gelaufen. Alles eine Sache der Periodisierung der Belastungsart.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (18.01.2021)

  16. #1312
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    hbef, Warum sollten denn die 400er meine stärke sein? Ist doch ein übliches Programm im Winter! Ihr tut ja so als ob ihr Ultramarathon Läufer seid .
    Das V-Runner die 400er im 5K Tempo nicht so gut kann verstehe ich ja, aber bei RunSim und hbef?! Ihr trainiert einfach zu soft . Habt Ihr denn überhaupt Vergleiche/Erfahrungen? Was das aktuelle 5km Renntempo und die 400er im Winter betreffen? Das man die nicht direkt nach einer Verletzung läuft ist ja klar.

    V-Runner, die 72s/400m sind ja auch nicht dein 5-km WK-Tempo! Bei den 400er machen 2-3s schon viel aus. 3s Unterschied wären auf 1000m schon 7,5 Sekunden. Meine 20km 3:31 sind ja auch kein Vergleich zu den 72er auf 400er. Das ich den TDL oder auch die 400m schneller oder langsamer laufen kann ist ja klar. Dies waren letzte Woche nur Reize die für mich wichtig waren. QTE A und QTE B müssen nicht zwangsläufig gleich "hart" sein und auch nicht gleich 80% Leistungszuwachs und etc bringen.

    Verstehe nicht warum man mich als "Grundschnellen" Läufer einstuft. Ich bin nämlich überhaupt nicht Grundschnell. 400er im 5km Tempo mit kurzen Pausen ist kein Hexenwerk. Vorausgesetzt man kennt sein 5km Tempo. 5km WK Ziel RT und 5km WK RT sind zudem zwei verschiedene paar Schuhe

    leviathan, die Pace habe ich als angenehm empfunden. Ich habe die QTE vom 23.12 als Anhaltpunkt genommen. Da bin ich 3x25' gesteigert o.P 3:55, 3:41, 3:23 ->20,58km 3:39 gelaufen. War im Dezember nicht Topfeben, aber auch nicht mega profiliert. Anfangs dachte ich schon warum es ausgerechnet 20 auf dem Laufband sein müssen (war als Ziel klar definiert), aber ab km 2 habe ich mir dann eingeredet das dies mein DL Tempo sei . Wer sowas auf den Laufband läuft muss sich sowas einfach einreden, weil ansonsten geht es schief. Mental muss man da schon da sein. Bei km 6 rum hab ich mir aber dann schon eingeredet das auch 15 reichen würde. Bin ja letztes Jahr Februar und März nur 12km auf den Laufband in dem Tempo gelaufen und da habe ich schon deutlich öfters aufs Display/Anzeige geschaut. Ab km 9 lief es dann sehr flüssig! Da war ich dann schon sehr glücklich das es sich deutlich besser anfühlt als vor einem Jahr. Die zweite hälfte lief sehr gut ohne auch einmal an mir zu zweifeln.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  17. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    bme (02.02.2021), leviathan (18.01.2021), Rolli (18.01.2021), RunSim (18.01.2021), V-Runner (18.01.2021)

  18. #1313

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    603
    'Gefällt mir' gegeben
    239
    'Gefällt mir' erhalten
    488

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    +1

    Ist ja kein Geheimnis, das solche Einheiten meine Stärke sind. Kann man mit anderen Individuum nicht vergleichen. Bei TDL versage ich dagegen, wenn ich mir so die Tempotabellen anschaue was ich an TDL laufen müsste.
    Vom 1.11.18, nachdem du 30x400m in 70,9s m. 45s TP gelaufen bist. Ich denke schon, dass es eine Stärke von dir ist. Ähnlich bei sehr umfangreichen 200er-Serien, die du abgeliefert hast.

    Ich wollte gar nicht sagen, dass ich es für dich zu hart fand. Für mich wäre es das. Ich könnte evtl 20x400m in 80-81s laufen, aber es wäre eine aktuell knallharte QTE, wahrscheinlich ähnlich hart wie ein Wettkampf. Vielleicht würde ich es auch gar nicht schaffen.
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (19.01.2021)

  20. #1314
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Ich bin seit Beginn meiner Trainingsaufzeichnung Anfang 2011 bisher Gesamt 470km in Form von 400er 1:06 - 1:16 gelaufen. Das sind 1175x 400m .
    200er, 500er, 1000er etc werden es auch nicht wenig km sein. Das man da ein ganz anderes "Gefühl" für die IV entwickelt ist natürlich klar. Für mich ist das nur ein kleines Dessert, was ich öfters mal benötige . Wenn man es als Gesamtpacket betrachtet ist es dann schon was anderes. Da würdest Du dann auch anders über die 400er denken!

    Die "stärke" ziehe ich aus der Kontinuität. Da gebe ich Dir Recht. Aber als richtige "stärke" bezeichne ich es nicht, denn wenn man langfristig schneller werden möchte, sollte so eine Kontinuität normal sein!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    bme (02.02.2021), RunSim (19.01.2021)

  22. #1315
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Wenn ich das mit den TDL vergleiche sieht es bei mir wieder ganz anders aus. Ich denke da würde ich dann auch ganz anders denken, wenn ich da wesentlich mehr QTE in den Beinen hätte. Mittlerweile denke ich heute auch etwas anders als noch vor zwei Jahren. Ich kann mir gut vorstellen, das ich TDL härter und länger laufen könnte. Die Frage ist halt nur ob ich das tatsächlich will. Bringen würde es mir sicherlich noch einiges!

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ich könnte evtl 20x400m in 80-81s laufen, aber es wäre eine aktuell knallharte QTE, wahrscheinlich ähnlich hart wie ein Wettkampf. Vielleicht würde ich es auch gar nicht schaffen.
    Wäre interessant, wenn Du es mal ausprobieren würdest.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  23. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    bme (02.02.2021), Rolli (19.01.2021), RunSim (19.01.2021)

  24. #1316

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.935
    'Gefällt mir' gegeben
    3.636
    'Gefällt mir' erhalten
    1.663

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    hbef, Warum sollten denn die 400er meine stärke sein? Ist doch ein übliches Programm im Winter! Ihr tut ja so als ob ihr Ultramarathon Läufer seid .
    Das V-Runner die 400er im 5K Tempo nicht so gut kann verstehe ich ja, aber bei RunSim und hbef?! Ihr trainiert einfach zu soft . Habt Ihr denn überhaupt Vergleiche/Erfahrungen? Was das aktuelle 5km Renntempo und die 400er im Winter betreffen? Das man die nicht direkt nach einer Verletzung läuft ist ja klar.
    Wenn ich nochmal so drüber nachdenke...
    Erfahrungen mit 400ern im Winter habe ich ehrlich gesagt noch keine.

    Klar, die Intensitäten von dir sind für mich generell ungewohnt (da andere Liga). Und wenn ich sowas dann höre in Bezug auf Wintertraining, dann fehlt mir die Vorstellungskraft soetwas hinzubekommen.
    Vielleicht braucht man hier die angesprochene Erfahrung, die 400er Intervalle gleichmässig und genau in dem geplanten Tempo zu laufen.
    Eine gewisse mentale Härte ist sicherlich auch nicht verkehrt.

    Die von dir angesprochene Unterscheidung zwischen 5k Ziel Pace und aktueller 5k Pace ist auch nicht gerade unwichtig.


    Ich bin zurzeit leider orthopädisch nicht bereit solche Sachen auszutesten. Hätte ich sonst gerne gemacht. Bei dem 150er Programm von D.edoC habe ich das ja schonmal gemacht.
    Dann müssen halt die jungen Hüpfer (hbef ) mal ran.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Zemita (19.01.2021)

  26. #1317

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    603
    'Gefällt mir' gegeben
    239
    'Gefällt mir' erhalten
    488

    Standard

    Bis wann ist man denn junger Hüpfer? Ich könnte mir vorstellen, das in drei oder vier Wochen mal auszuprobieren. Aktuell wäre es zu hart und passt nicht so wirklich in meinen Aufbau.
    800m: 2:04,42 (August 2020)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    RunSim (19.01.2021)

  28. #1318

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.935
    'Gefällt mir' gegeben
    3.636
    'Gefällt mir' erhalten
    1.663

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Bis wann ist man denn junger Hüpfer?
    Bis zu deinem Alter
    Die jungen Hüpfer werden also immer älter und du kommst nie aus der Situation soetwas nicht mehr ausprobieren zu müssen
    Du bist doch erst 26, 27, oder? Das ist defintiv noch jung


    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir vorstellen, das in drei oder vier Wochen mal auszuprobieren. Aktuell wäre es zu hart und passt nicht so wirklich in meinen Aufbau.
    Und ich bräuchte dafür ne Bahn um nicht zu über/unterpacen.
    So sehr ein Test von dir mich natürlich interessieren würde, so würde ich dich jetzt nicht ins offene Messer laufen lassen.
    Ich würde hier nicht vergessen, dass auch Daniel nicht einfach so sofort solche Einheiten gelaufen ist.
    Bei einem Test würde ich mich an die 20 Wdh. rantasten, für 3 Wochen je 1Einheit/Woche: z.B. 12x/16x/20x400m

    Schwierigste Sache dabei wird wohl das Einschätzen deiner aktuellen 5k Racepace sein. Bei 80/400m hätte ich dich aktuell gesehen.


    Daniel, falls dein Thread durch uns jetzt zu sehr verwässert wird, sag einfach Bescheid. Dann ziehen wir uns zurück

  29. #1319
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Der Schnee macht mir sehr zu schaffen. So, Mo, Di, Do und heute ständiges weg rutschen auf dem Schnee.. Dienstag immerhin nach DL 10x100m in ca. 13tief in einer Tiefgarage . Mittwoch dann wieder die 400er. Diesmal war die GPS abgemessene 400m Strecke nicht komplett trocken. Da war etwas Schneematsch drauf. Blöd zu laufen. So richtig bock hatte ich auf die QTE auch nicht. Beine waren auch wegen dem ständigen weg rutschen der letzten Tage sehr schwer. Wollte eigentlich schon nach 2 Wdhl abbrechen. Da aber ein Kollege dabei war, habe ich immerhin 16 Wdhl durchgezogen. Abends war ich dann mega platt! Gestern dann noch ein mal 17km auf Schnee. Heute bei 10km DL auf dem Schnee entschieden Zirkeltraining und morgen BAL ausfallen zu lassen. Morgen werde ich NM nur aufs Laufband gehen und ein lockeren DL laufen. Sonntag dann 20km locker. Komme ich die Woche auf 7TE, 89km.

    Ich hoffe, das ich ab Dienstag wieder auf die Bahn kann! Das letzte mal war ich am 18.12.2020 auf die Tartanbahn. Jetzt erst ein mal wieder frische Beine bekommen und dann geht es nächste Woche mit der Vorbereitung für die 10.000m mitte März los. Meine Grundlage ist soweit solide. War zwar etwas mehr geplant, aber das ist jetzt nicht so schlimm. Aufholen muss ich in der Hinsicht kaum was. Kraftausdauer habe ich etwas vernachlässigt (Zirkeltraining) und BAL bin ich diesen Winter bisher gar nicht gelaufen! Das hatte ich die letzten Winter noch nie. Aber denke das dies jetzt meine Saison nicht gefährden wird. Die nächsten Woche steige ich wieder mit 400er auf die Bahn ein (67-68s). Auch die 1000er werde ich nun wieder regelmäßig laufen 6-10x1000m 3:00. Wenn dies sitzt werde ich auf 2000er erhöhen. Somit müsste ich bis Mitte März auf ca 95wkm kommen.

    Den 100km Schnitt / Jahr kann ich dann wieder nach März in die Höhe treiben. Noch ist bzgl 3w TL alles offen. Ich denke das es mit Kenia nix wird. Bereits seit Sommer 2020 ist dies ein Risikogebiet. Ich kann mir eine extra Quarantäne nicht erlauben. Es darf kein Risikogebiet sein! Meine Zelte werde ich aber diesmal definitiv irgendwo aufschlagen.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  30. #1320
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Letztes Wochenende ging wie erwartet nicht viel! Der Schnee hat mich fertig gemacht . Mit 20km DL wurde es nix. Ich bin letzte Woche Samstag 10km in 5:10 min/km Schnitt gelaufen! Sonntag dann Pause. Diesen Monat habe ich meinen Körper nicht so ganz verstanden. Die Motivation war jetzt auch nicht so hoch, aber hauptsächlich habe ich wegen den schweren Beinen im Januar wenig trainiert.

    Diese Woche hat mir das Wetter weiterhin einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sowohl Motivationstechnisch als auch Tempotraining auf der Bahn.

    6TE, 65km

    Mo: 11km Ø 4:12 min/km + 30' koordination
    Di: 12km Ø 4:27 min/km
    Mi: 20x400m [1'TP] 72,6 (Asphalt) (Gesamt 12km)
    Do: -----
    Fr: 10km Ø 4:37 min/km + 30' Koordination
    Sa: 11km Ø 4:20 min/km + 45' Athletik/Sprünge
    So: 10x200m [1'TP] Ø 30,4s (Gesamt 8km)

    Ich musste am Mittwoch wieder auf die Seitenstraße 400er laufen. Diesmal war da nicht so viel Schneematsch wie davor die Woche. Ging deutlich besser. Die Tage danach war das Wetter auch nicht besser! Regen, regen, wind und gestern über Nacht wieder Schnee. Dementsprechend meine Motivation wieder im Keller! Lächerliche 65wkm! Der Januar sieht wie folgt aus: 81km, 92km, 69km und 65km. Im Vergleich zum November und Dezember sehr schwach! Denke aber das ich dadurch jetzt nicht an Leistung einbüßen musste. Habe soweit einiges im Training abgedeckt. Den Januar nehme ich als Erhaltungsreiz mit!

    Heute war endlich fast die Tartanbahn vom Schnee/Eis frei. 5 Wochen musste ich auf die Bahn verzichten (Coronabedingt und Schnee)! Das letzte mal wo ich so lange am Stück nicht auf der Tartanbahn war, das war 2012 bei meinem Schlüsselbeinbruch! Eine Kurve war heute aber noch mit einer Eisschicht bedeckt, sodass ich jeden 2ten 200er in die andere Richtung laufen musste. Da die Rechtskurve sehr ungewohnt ist, bin ich in den Uhrzeigersinn auf Bahn 3 gelaufen. Ging soweit gut! Hätte heute auch 15 Wdhl laufen können, vom Gefühl her war es ok, aber für den Einstieg ins Bahntraining haben die 10Wdhl gereicht.

    Hoffentlich kann ich den gesamten Februar auf der Tartanbahn trainieren! Ich denke das war's jetzt erst ein mal mit dem Schnee! Es bleibt auch langsam wieder länger Hell! Ich denke das "schlimmste" haben wir nun überstanden! Ich muss jetzt wieder Gas geben, sonst war der Nov+Dez umsonst!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  31. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    bme (02.02.2021), DoktorAlbern (01.02.2021), RunSim (31.01.2021)

  32. #1321
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Letzte Woche waren es 8TE und 102km. Diese Woche 8TE und 114km.

    Musste mal wieder auf der Straße 400m Pendeln. Letzte Woche die QTE am Wochenende war sehr bescheiden (sehr windig und kalt). Habe ich ziemlich früh abgebrochen. Dieses Wochenende immer noch keine Tartanbahn möglich, daher bin ich gestern 15x 200m BAL gelaufen. Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten... Die Beine werden langsam wieder lockerer und nicht so schwer wie im Januar. Ich denke es geht wieder Bergauf!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  33. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (14.02.2021), RunSim (15.02.2021), Zemita (15.02.2021)

  34. #1322
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.342
    'Gefällt mir' gegeben
    314
    'Gefällt mir' erhalten
    299

    Standard

    Hi @D, im Mai gäbs ein Elite-10km hier falls du an die Stelle deines Wirkens zurückkehren möchtest
    Veranstalter ist derselbe wie im Herbst bei HM, außerdem ists kein Meisterschaftsrennen, könnte gehen mit Starterlaubnis?
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  35. #1323

    Im Forum dabei seit
    23.09.2011
    Beiträge
    697
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Warum zählst du die Trabpausen beim Intervalltraining (anders als das Ein- und Auslaufen davor und danach) nicht zu deinen Wochenkilometern dazu?

  36. #1324
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.527
    'Gefällt mir' gegeben
    443
    'Gefällt mir' erhalten
    948

    Standard

    Ne, Unwucht. Diesmal muss ich passen. Im Mai haben die Stadionveranstaltungen Vorrang.

    johannes, alles was über 5min/km ist, zählt für mich nicht mehr als "laufen". Habe ich mal irgendwann für mich festgelegt. Gibt auch Läufer die Ein- und Auslaufen oder diverse Reg. DL nicht in die "Statistik" aufnehmen. Im Endeffekt ist das ja nur Auslegungssache. Wenn man dies schon immer so macht, kann man damit gut arbeiten. Problem wäre wenn man solche Entscheidungen ständig ändert.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:02,57 (19.09.2020)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  37. #1325

    Im Forum dabei seit
    23.09.2011
    Beiträge
    697
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Ist das Ein- und Auslaufen bei dir dann eig. genauso schnell wie ein normaler GA 1-Dauerlauf oder langsamer?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1o km sub зз
    Von D.edoC im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 901
    Letzter Beitrag: 22.10.2017, 16:56
  2. 1o km sub зƨ
    Von D.edoC im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 1081
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 20:54
  3. Eurasia Marathon - istanbul (26.1o.2oo8)
    Von Finisher im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 22:24
  4. 1o K Wettkampf im Frost
    Von Polarbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 20:53
  5. 1o km-Test für Berlin
    Von spin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •