+ Antworten
Seite 63 von 66 ErsteErste ... 135360616263646566 LetzteLetzte
Ergebnis 1.551 bis 1.575 von 1632

Thema: 1o km sub Ʒ1

  1. #1551
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Wurde dann die Woche doch noch etwas schneller als geplant. Freitag nach DL 10x100m NI in ca 15s und Samstag nach Schnee schorren auf vereister Bahn 3x4k in 3:30. War etwas rutschig. Sonntag 17k locker, ebenfalls kaum Abdruck. 80wkm, nix besonderes vorm TL. Dennoch gemerkt ab 24ten Urlaub wie Motivation von 1/10 auf 4/10 anstieg. War die letzten 2 Monate schon viel auf Arbeit los und ging mir einiges auf'm Sack. Zudem immer im dunkeln gekaufen... Ab diese Woche dann noch zusätzlich zum Urlaub Kaiserwetter mit schönen Waldstrecken.. jetzt steht die Motivation bei 10/10, aber dazu die Tage dann mehr. Eins ist aber schon mal sicher... nach einigen 80km Wochen Winterschlaf bin ich wieder erwacht. D.edoC is back
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  2. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    heikchen007 (30.12.2021), joda (30.12.2021), Petrucciation (30.01.2022), Rajazy (31.12.2021), Rolli (30.12.2021), RunSim (30.12.2021), Zemita (30.12.2021)

  3. #1552
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    21.479
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.858
    'Gefällt mir' erhalten
    3.721

    Standard

    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  4. #1553
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Inzidenzenz steigt hier stark. Letzten Tage schon Gedanken gemacht, was wäre wenn Portugal Virusvariantengebiet wird... paar Tage extra Urlaub nehmen geht ja noch bzgl Hochrisikogebiet, aber 2w extra Utlaub puhhh... aber gestern Mittag die erfreuliche Nachricht: Virusvariantengebiete werden abgeschafft, da Omekron bereits auch in Deutschland angekommen ist. Somit werden nach Silvester dann doch noch paar Deutsche Läufer Monte Gordo unsicher machen und ich kann mir meine Urlaubstage für andere TL aufsparen. Wir sind alle in einer beschissenen Lage.. Im Spätfrühling und Sommer wird Corona kein großes Thema sein, aber bis dahin muss ja die Form irgendwo her kommen.. Ich bin mir die aktuelle Corona Lage bewusst, genauso wie ich es seit Beginn der Pandemie war. Iwie hat es zum Glück immer mit kleinen Einschränkungen geklappt! Wäre cool wenn es noch bis Ende meiner Läuferkarriere so bleibt, denn davon habe ich nur eine und die möchte ich so gut es geht voll ausnutzen.

    Das war's erstmal von Corona. Demnächst folgen wieder Trainingsberichte Wünsche euch schon mal ein guten Rutsch ins neue Jahr!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  5. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    hbef (31.12.2021), Rolli (31.12.2021)

  6. #1554
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    13TE, 164km
    Halbzeit!

    Di: 10km 4:01 min/km
    Di: (12km) 15x1'/1' zügig/locker 8,2km 3:37 min/km
    Mi: 20km 4:11 min/km + 20' Gymnastik
    Mi: 10km 4:00 min/km + 40' Zirkeltraining
    Do: 12km 4:14 min/km
    Do: (20km) 3x20'o.P. 3:51|3:39|3:22 | 16,63km 3:36 min/km
    Fr: 10km 4:39 min/km
    Fr: (10km) 5x4x300m [100m GP und 5'SP] 51,9s
    Sa: 8km 4:25 min/km
    Sa: 20km 3:44 min/km + 20' Gymnastik
    So: 10km 4:42 min/km
    Mo: (12km) 5km 3:31
    Mo: (10km) 5km 3:23

    Die ersten Tage konnte ein Kumpel mit mir 50% trainieren. Seit heute habe ich mich u23 Läufer aus Bayern angeschlossen. Die nächsten Tage werde ich mich noch weitere andere Deutsche Läufer anschließen. Monte Gordo gehört Anfang Januar den Läufer

    Fühle mich aktuell noch ziemlich gut. So kann es weiter gehen!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  7. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    Petrucciation (08.01.2022), RunSim (03.01.2022)

  8. #1555

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.848
    'Gefällt mir' gegeben
    4.939
    'Gefällt mir' erhalten
    2.286

    Standard

    Fett!
    Wie viele Sek/km läufst du in Monte Gordo langsamer als Zuhause?

  9. #1556

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.133
    'Gefällt mir' gegeben
    474
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Haben wir ja Dienstag genau die gleiche Einheit gemacht. Gefällt mir gut die Woche, schön abwechslungsreich. Tempo sieht auch gut aus.
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  10. #1557
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Ist mir auch aufgefallen hbef
    Runsim, zum Teil laufe ich hier im TL schneller als Zuhause. Auch wenn der Umfang z.t. höher als im Heimtraining ist. Kann man aber schwer vergleichen, da Bedingungen hier optimal sind und es keine Zusatzbelastung wie Arbeit und sonstiges gibt. Zimmer werden täglich gesäubert. Essen steht immer aufm Tisch. Einkaufen gehen hält sich in Grenzen, Spa Bereich etc. Schon geiler Shit hier
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    DoktorAlbern (04.01.2022), joda (04.01.2022)

  12. #1558

    Im Forum dabei seit
    22.09.2015
    Beiträge
    1.453
    'Gefällt mir' gegeben
    502
    'Gefällt mir' erhalten
    1.043

    Standard

    Du solltest halt einfach mal ein Sabbatical nehmen ;-)

    Dieses meistens zu Hause alleine zu trainieren hält auch ein Mentalitätsmonster wie du nicht ewig durch ...

  13. #1559
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.975
    'Gefällt mir' gegeben
    9.677
    'Gefällt mir' erhalten
    10.573

    Standard

    Zitat Zitat von DoktorAlbern Beitrag anzeigen
    Du solltest halt einfach mal ein Sabbatical nehmen ;-)

    Dieses meistens zu Hause alleine zu trainieren hält auch ein Mentalitätsmonster wie du nicht ewig durch ...
    Für die harten Einheiten hatte Daniel eine Zeit lang Begleitung. Läuft der eigentlich noch mit? Für den großen Rest (die Dauerläufe) braucht man nun wirklich keine Begleitung. Selbst hier kann man ohne mentalen Zusammenbruch 160km die Woche abspulen. Viel wichtiger ist, was Daniel als großen Vorteil beschreibt. Er hat dort keine anderen Sorgen. Es gibt nur laufen, essen und schlafen.
    nix is fix

  14. #1560
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Levi, die Begleitung gibt es leider nicht mehr. Wahrscheinlich war das auch mit ein weiterer Grund der nicht vorhandenen Motivation der letzten Monate. Ich bin aber auch davor die Jahre gut alleine zurecht gekommen. Da war aber der Spruch "was man nicht kennt, vermisst man auch nicht" passend.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (04.01.2022)

  16. #1561
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Heute VM habe ich mich einer großen Gruppe angeschlossen. +20 Läufer waren wir. Karlsruhe, Tübingen, Wattenscheid, Leverkusen und co. 15km in 4:07. Danach noch eine Stunde Koo, Stgl, Kraft Fußgymnastik und Sprünge am Strand. In knapp einer steht dann BAL an.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  17. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (04.01.2022)

  18. #1562
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.975
    'Gefällt mir' gegeben
    9.677
    'Gefällt mir' erhalten
    10.573

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Levi, die Begleitung gibt es leider nicht mehr.
    Das ist schade. Man hat schon in den Berichten die Begeisterung und zusätzliche Motivation gespürt.

    Wahrscheinlich war das auch mit ein weiterer Grund der nicht vorhandenen Motivation der letzten Monate. Ich bin aber auch davor die Jahre gut alleine zurecht gekommen. Da war aber der Spruch "was man nicht kennt, vermisst man auch nicht" passend.
    Wahre Worte. Mit etwas Glück und noch mehr Fleiß kommst Du ja aus Monte Gordon mit dem Gefühl zurück, daß das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist. Und allein das kann einen Schub über lange Zeit geben. Ich drücke die Daumen. Und viel Spaß noch da unten
    nix is fix

  19. #1563
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Gestern wurden es dann NM noch 12x200m BAL. Mit etwas mehr eingelaufen komme ich NM auf 10km. Mit dem VM dann auf gesamt 31km. Heute mit müden Beinen dann 8x1k im Wald auf sandigen Wald/Schotter Boden. 3:17 Im Schnitt. Nix besonderes aber laut Laktat 6,2 mmol/l in den Bereich wo ich hin wollte. Heute NM gab es eine Pause. Beine sind schon ordentlich müde geworden, aber das ist ein gutes Gefühl! Morgen VM wird's noch mal ordentlich. 10-12km DL zügig, Kraft und dann 10x100m (13,5-14,0s?). NM dann reg.DL.

    Bin mit dem TL sehr zufrieden! Genau das was ich erreichen wollte. Ein kleines Come Back! Aktuell sehe ich mich bei 32:30. Gibt also noch viel zu tun! Aber das wird schon noch.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (06.01.2022), RunSim (06.01.2022)

  21. #1564
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.975
    'Gefällt mir' gegeben
    9.677
    'Gefällt mir' erhalten
    10.573

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Nix besonderes aber laut Laktat 6,2 mmol/l in den Bereich wo ich hin wollte. Heute NM gab es eine Pause. Beine sind schon ordentlich müde geworden, aber das ist ein gutes Gefühl! Morgen VM wird's noch mal ordentlich. 10-12km DL zügig, Kraft und dann 10x100m (13,5-14,0s?). NM dann reg.DL.
    Super! Wie misst Du denn Laktat? Und machst Du das regelmäßig? Die 6,2 sind ja deutlich über der Schwelle (zumindest der von Mader 4mmol). Hast Du da Vergleiche bei Dir selbst. Hier wäre ja interessant, wo Deine individuelle anaerobe Schwelle liegt. Das kann ja deutlich höher sein. Letztendlich würde ich es aber so sehen, daß es eine leichte Einheit war, wenn Du diese als leichte Einheit empfunden hast

    Aktuell sehe ich mich bei 32:30. Gibt also noch viel zu tun! Aber das wird schon noch.
    Ich bin wahrscheinlich gerade noch genauso weit von meinem Ziel weg wie Du auch. Nur müsste man beim Ziel und beim Status sicher eine Minute oder 6s/km on top setzen. Das fühlt sich schon gut an. Ich kann aber sehr gut nachvollziehen , was Du mit dem "viel zu tun" meinst.

    Bin mit dem TL sehr zufrieden! Genau das was ich erreichen wollte. Ein kleines Come Back!
    Mit Abstand der wichtigste Part Deines Posts

    Genieß das noch. Bei uns heute um die Null Grad. Aber immerhin kein Regen. Das ist dann relativer Reichtum
    Zuletzt überarbeitet von leviathan (06.01.2022 um 09:10 Uhr)
    nix is fix

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    RunSim (06.01.2022)

  23. #1565
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Super! Wie misst Du denn Laktat? Und machst Du das regelmäßig? Die 6,2 sind ja deutlich über der Schwelle (zumindest der von Mader 4mmol). Hast Du da Vergleiche bei Dir selbst. Hier wäre ja interessant, wo Deine individuelle anaerobe Schwelle liegt. Das kann ja deutlich höher sein. Letztendlich würde ich es aber so sehen, daß es eine leichte Einheit war, wenn Du diese als leichte Einheit empfunden hast
    Eigentlich wollte ich mein Laktat gar nicht Wissen. Die Erfahrung sagt schon seit ein Jahrzehnt das mir das nichts bringt, weil ich zu selten Laktat messe. Irgendwie war ich dann doch neugierig. Die 5km vor paar Tagen in 3:23 hatte ich 4,9 Laktat. Eigentlich wollte ich grob meine vl3 bestimmen. Ansonsten war die letzte Messung vor 3 Jahren. Da hatten wir bereits schon mal das Thema. 1000er kann man aber gute 5s/km abziehen wegen Profil.. aber egal... Erfahrung und Gefühl sind mir wichtiger... ich Handhabe es so wie es vor 3 Jahren Runsim schon mal geschrieben hat:

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    10,6km TDL in 3:24. Wollte diesmal mit Laktatwerten nix zu tun haben, aber habe mich dann doch überreden lassen heute Laktat messen zu lassen. Hatte 6,3 mmol/l Laktat. Letztes Jahr waren es 12km 3:23 und 6,0 mmol/l (gleiche Strecke, Wetter und Schuhe) - Messfehler daher unwahrscheinlich. Normalerweise muss das Tempo aber meine vl3 sein. War keine gute Idee heute Laktat messen zu lassen - mal wieder bescheidene Werte die mich nur irritieren. So ein Müll brauche ich nicht. Und nach einem 10km Wettkampf habe ich dann 10mmol/l Laktat?! Alles klar... Heute NM stehen 10km locker an.
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wie hast Du Dich denn gefühlt? Hättest Du noch eine ordentliche Schippe drauflegen können?
    Bei Deiner Leistungsfähigkeit ist das ganz sicher nicht mal MRT.
    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Vorbelastung kann nicht unerheblich mit reinspielen und deine individuellen Grenzen sind ja gar nicht bestimmt.
    Einzelne Laktattests zu bewerten finde ich daher sehr schwierig bis unmöglich.
    Man bräuchte dafür schon einige komplette Kurven von dir und müsste auch wissen, welche Bedingungen deine Laktattests verändern lassen.
    Da das alles nicht vorhanden ist, würde ich den Test maximal zur Kenntnis nehmen. Auch wenn das vielleicht leichter gesagt als getan ist.
    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Genieß das noch. Bei uns heute um die Null Grad. Aber immerhin kein Regen. Das ist dann relativer Reichtum
    Ja, werde es hier noch schön genießen. Schreibe die Zeilen gerade am Pool mit Oberkörper frei und keiner Wolke am Himmel
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  24. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (06.01.2022), RunSim (06.01.2022)

  25. #1566
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Heute VM erster km in 4:30 eingerollt und dann 9km in 3:52. Danach Kraftzirkel und 10x100m NI in ca. 14,0s. Ging heute gute 2,5h. Puhh... dafür dann in einer Stunde nur ein reg.DL . Einfach genießen! Morgen VM geht's auf die Bahn. Noch mal schön ballern! 15-20x400m mit 60s TP. Dann war's das auch schon wieder fast... Samstag steht ein LDL an und NM Pause. Sonntag dann mit zwei lockeren DL den letzten Tag ausklinken lassen.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    RunSim (06.01.2022)

  27. #1567
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Gestern VM ganz entspannt 8km in 4:52. Habe ich ehrlich gesagt auch gebraucht. Heute VM wurden es 15x400m mit 60'' TP in 68,4s. Hat mega Spaß gemacht! Pause ziemlich kurz, daher Laktat nach den 15 wdhl etwas hoch. 13,1 mmol/l! Beine aktuell ganz schön müde. In einer halben Stunde noch ein mal reg.DL. Morgen VM wird der LDL noch mal etwas härter und dann wars das auch schon. Sonntag regenerativ ausklinken lassen. Bin ich auch froh drüber, denn so viel mehr kann mein aktueller Körper auch nicht mehr aus dem Hut zaubern. Nächste Woche wird's dann regenerativ locker!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (07.01.2022), RunSim (07.01.2022)

  29. #1568
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    20km LDL war gestern hinten raus schon schwer, obwohl es nur ein 4:22 min/km Schnitt war. Heute waren es dann 10km reg. In 4:52. Hatte die letzten 3km wirklich Probleme unter einem 5er Schnitt zu bleiben. Mein Körper ist nun völlig im Reg. Modus angekommen. Das passt aber schon so . Trainingslager Monte Gordo 2022 erfolgreich beendet! 2te Woche war mit 18,5km/Tag weniger als die 1te, aber das sehe ich bei dem comeback TL nicht so schlimm. Ich bin zufrieden!
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  30. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    leviathan (10.01.2022), Rajazy (10.01.2022), Rolli (10.01.2022), RunSim (10.01.2022)

  31. #1569
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.975
    'Gefällt mir' gegeben
    9.677
    'Gefällt mir' erhalten
    10.573

    Standard

    Zitat Zitat von D.edoC Beitrag anzeigen
    Trainingslager Monte Gordo 2022 erfolgreich beendet! 2te Woche war mit 18,5km/Tag weniger als die 1te, aber das sehe ich bei dem comeback TL nicht so schlimm. Ich bin zufrieden!
    Dann willkommen zurück:

    2. in Deutschland
    1. auf dem Weg zur 30:59
    nix is fix

  32. #1570
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Abreisetag am Montag pausiert. Dienstag 12km 4:25 bei 20 Grad Temperaturunterschied... Mittwoch Pause. Das Handhabe ich nach härtere Belastungsspitzen oft so, das zwei Ruhetag mit einem lockeren DL dazwischen meinen Körper etwas herunter fahren. Zwei Tage hintereinander Pause wäre mir da dann aber wieder zu viel Regeneration. Zudem habe ich gestern die 2te Spritze bekommen. Zum Glück merke ich heute nicht viel von der Brühe. Heute mit zwei DL gedoppelt. Nach dem 2ten DL noch 8 Stgl - das ging noch etwas unrund, aber denke morgen (ebenfalls doppeln), die 2te Einheit kann ich wieder etwas schnelleres machen. Läuft denke ich auf die 3x20' gesteigert hinaus. Wenn es gut läuft schaffe ich trotz der zwei tage Pause diese Woche um die 100km. Ich habe noch Urlaub, da fällt mir das doppeln die nächsten Tage wesentlich einfacher.

    Die nächsten Wochen möchte ich um die 110-120 km/Woche laufen. Dazu müsste ich 1-2x unter der Woche vor der Arbeit laufen. Da muss ich wohl durch . Ansonsten stehen in 2,5 Wochen 3.000m LM in München an. So viel nehme ich mir da nicht vor. Mit einer 8:49 würde ich mich zufrieden geben. Halle ist nicht so meins und das Training reicht aktuell auch für keine 8:30. Das sehe ich aber nicht so schlimm. Ziel ist es einfach mal wieder WK Luft zu schnuppern. Am 11.02 - 13.02 kann ich mir iwo just4fun ein Crosslauf vorstellen. Ansonsten sind keine weiteren Halle oder Cross Wettkämpfe geplant. Ich habe da andere Ziele.

    Wenn Corona und die Arbeit es zulassen würde ich gerne ab dem 19.02 für 3 Wochen in Südafrika meine Zelte aufschlagen. Potchefstroom habe ich da im Auge. Kenia/Iten ist kein Thema, da ich kein bock auf die Hügel habe und ich bereits schon dort war. War dort ne geile Zeit und kann ich jedem Läufer empfehlen dort mal alles aufzusaugen. Läuferisch werde ich aber nicht mehr so viele Orte besuchen, wo ich 100% den Laufsport nachgehen kann (so lange mache ich nicht mehr). Da lass ich mich gerne auf was neues ein. St.Moritz Dauerbrenner ist natürlich was anderes . Hauptgrund für diese Entscheidung ist natürlich das schlechte Wetter in Deutschland und das fehlende Training vom Herbst. Zudem möchte ich bereits früh in der Saison gute WK Ergebnisse erzielen. Juni und Juli sind da Zugabe mit paar Renntaktiken Experimente. 2019 ging ich schon mal Februar den Weg mit Kenia, aber da hat es leider wegen der sehr starken Erkältung nach dem HTL nicht geklappt. Dieses Jahr ist dann wegen mangelnder Urlaubstage zu Ostern kein TL geplant. Evtl kleine Belastungsspitze zu Hause oder evtl auch mal Ostern WK.

    Wenn die Vorbereitungen soweit gut laufen kann ich dann ende März in die Saison einsteigen. 10.000m in Rgbg als Formüberprüfung, ob der Winter gefruchtet hat und dann frühzeitig April und Mai die gut besuchten Bahn Wettkämpfe wie Karlsruhe, Pliezhausen, Tübingen, Rgbg und etc. rennen. 5.000m möchte ich schon noch geile Rennen bestreiten. 1.500m kann ich mir immer noch die sub4 vorstellen, aber diesmal schaue ich eher auf die 5.000m. Im Herbst geht's dann nach St.Moritz HTL wieder auf die Straße. So mal grob der Plan in Corona Zeiten

    Wie Ihr lesen könnt bin ich noch voll da. Auch wenn der Thread bereits schon wieder 4,5 Jahre alt ist... dieses Jahr klappts aber sicher mit den sub31
    Zuletzt überarbeitet von D.edoC (13.01.2022 um 17:53 Uhr)
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  33. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    dennis457 (13.01.2022), hbef (13.01.2022), leviathan (13.01.2022), Rajazy (13.01.2022), RedDesire (13.01.2022), Rolli (13.01.2022), RunSim (13.01.2022), todmirror (14.02.2022), V-Runner (13.01.2022)

  34. #1571

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.133
    'Gefällt mir' gegeben
    474
    'Gefällt mir' erhalten
    1.140

    Standard

    Ich bin enttäuscht, dass es kein Sweat Elite Video von deinen Einheiten gibt War ja halb Europa zugegen in Monte Gordo, was man so sieht.
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 54,08 (August 2021)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  35. #1572
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Gestern bin ich 31km gelaufen. VM 11km in 4:08 und NM die 3x20' gesteigert. Die Hüfte ist vom TL noch etwas angeschlagen. Konnte kein kraftvollen Schritt ziehen. Daher nur 3:57, 3:43 und 3:32. Aber habe mir auch nicht so viel kurz nach dem TL vorgenommen. Das passt schon. Heute dann doch nicht gedoppelt. An drei aufeinander folgenden Tage in einer Reg. Woche zu doppeln muss nicht sein. Heute NM dann 20x200m von 34s auf 30s mit 50m GP und 150m TP. Im Schnitt wurden es dann 32,0. Das hat sich dann schon etwas besser angefühlt. Mit dem 20km LDL morgen komme ich dann die Woche auf 95Wkm.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von D.edoC:

    RunSim (15.01.2022)

  37. #1573

    Im Forum dabei seit
    15.01.2022
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe die letzten Einträge im Forum verfolgt und finde sehr interessant und stark, was ihr so abreißt und investiert. Respekt

    Ich bin selbst seit vielen Jahren akti. Ich frage mich aber, ob euer Training, sepziell das von D.edoC nicht viel zu hart ist und ständig ein Übertraining ist. Die Intervallzeiten lesen sich für mich nach jemandem, der eher 29 min läuft und nicht 31, z.B. die Einheit 20x400m in 66-68s. Das ist sehr anaerob und man braucht viel zu lange, um sich von so einer Einheit zu erholen, nämlich ca. eine Woche. Ich meine, schaut euch Jakob Ingebrigtsen an: Der trainiert fast das meiste unterhalb seiner Schwellen, und hier sind eher die 2 und 3mmol-Schwelle, davon dann aber sehr viele Kilometer pro Woche. Nicht, dass harte, anaerobe Einheiten keinen Sinn machen, vorallem mit Blick auf die 1500m, aber nur sehr dosiert und die 3-4 Wochen vor dem Wettkampf.
    "Nur" 15min über 5000m, obwohl die 400er in 66s gelaufen werden, wäre für mich super enttäuschend (und zeigt, dass die 400 zu hart waren). Hier wieder der Quervergleich: Jakob läuft 61,5s pro Runde über 5000m, macht aber auch keine 20x400 in 56s.
    Bei dem Training und den Umfängen von D.edoC wäre mir z.B. eine 8:49 in der Halle viel zu wenig. Ich bin mir sicher, dass mit langsamerem Training hier eine Zeit in Richtung 8:30 drin wäre, und es wäre nebenbei nicht so hart

    Ich bin mal gespannt, was ihr davon haltet. In jedem Fall gutes Gelingen für die sub31 im richtigen Rennen dieses Jahr

  38. #1574
    Avatar von D.edoC
    Im Forum dabei seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.770
    'Gefällt mir' gegeben
    584
    'Gefällt mir' erhalten
    1.329

    Standard

    Ich bin keine 20x400m in 66s gelaufen. 15x400m in 68s sind es gewesen und wenn ich die mal in 66s laufe, dann eher mit 90s TP und nach jedem 5ten 3' Serienpause. Die QTE hebe ich mir aber für einen späteren Zeitpunkt auf. Das ist für ein 15min Läufer vor den ersten WK nix besonderes.
    800m: 1:59,95 (03.08.2012)
    1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
    3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
    5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
    10km: 31:22 (02.09.2018)
    HM: 01:08:25 (04.10.2020)

  39. #1575
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    21.479
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.858
    'Gefällt mir' erhalten
    3.721

    Standard

    Zitat Zitat von DerLangtreter Beitrag anzeigen
    Ich habe die letzten Einträge im Forum verfolgt und finde sehr interessant und stark, was ihr so abreißt und investiert. Respekt

    Ich bin selbst seit vielen Jahren akti. Ich frage mich aber, ob euer Training, sepziell das von D.edoC nicht viel zu hart ist und ständig ein Übertraining ist. Die Intervallzeiten lesen sich für mich nach jemandem, der eher 29 min läuft und nicht 31, z.B. die Einheit 20x400m in 66-68s. Das ist sehr anaerob und man braucht viel zu lange, um sich von so einer Einheit zu erholen, nämlich ca. eine Woche. Ich meine, schaut euch Jakob Ingebrigtsen an: Der trainiert fast das meiste unterhalb seiner Schwellen, und hier sind eher die 2 und 3mmol-Schwelle, davon dann aber sehr viele Kilometer pro Woche. Nicht, dass harte, anaerobe Einheiten keinen Sinn machen, vorallem mit Blick auf die 1500m, aber nur sehr dosiert und die 3-4 Wochen vor dem Wettkampf.
    "Nur" 15min über 5000m, obwohl die 400er in 66s gelaufen werden, wäre für mich super enttäuschend (und zeigt, dass die 400 zu hart waren). Hier wieder der Quervergleich: Jakob läuft 61,5s pro Runde über 5000m, macht aber auch keine 20x400 in 56s.
    Bei dem Training und den Umfängen von D.edoC wäre mir z.B. eine 8:49 in der Halle viel zu wenig. Ich bin mir sicher, dass mit langsamerem Training hier eine Zeit in Richtung 8:30 drin wäre, und es wäre nebenbei nicht so hart

    Ich bin mal gespannt, was ihr davon haltet. In jedem Fall gutes Gelingen für die sub31 im richtigen Rennen dieses Jahr
    Der Vergleich mit Jakob I, hingt etwas. Man soll nicht nur eine Trainingseinheit sondern den gesamten Trainingsplan betrachten. Wenn man 2 QTE am Tag macht und 5 QTE in der Woche macht, müssen die Trainingseinheiten angepasst werden.

    Und mal im Vergleich: 3x5x300 in 40s von Jakob ist auch nicht ohne und bestimmt nicht unter der Schwelle.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 5 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5)

Ähnliche Themen

  1. 1o km sub зз
    Von D.edoC im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 901
    Letzter Beitrag: 22.10.2017, 15:56
  2. 1o km sub зƨ
    Von D.edoC im Forum Trainingsplanung für 10 km
    Antworten: 1081
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 19:54
  3. Eurasia Marathon - istanbul (26.1o.2oo8)
    Von Finisher im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 21:24
  4. 1o K Wettkampf im Frost
    Von Polarbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 19:53
  5. 1o km-Test für Berlin
    Von spin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •