+ Antworten
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 29101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 276 bis 300 von 396
  1. #276
    mountain runner, road runner Avatar von Marsupilami82
    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Bodensee / Vorarlberg
    Beiträge
    213
    'Gefällt mir' gegeben
    282
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Ich schaue mir die Läufe ausschließlich auf runalyze an. Um einen Drift festzustellen, muss ich aber nur unterwegs auf die Uhr schauen. Die 5% Schwelle ist mir viel zu hoch. Ich definiere einen Drift als solchen, wenn es sichtbar nach oben geht. An der Stelle bin ich eher kleinlich. Diese kann ich häufig nicht fühlen, sondern nur sehen. Bei 2 oder 3 Schlägen mehr betrachte ich es als relelanten Drift. Die Grenze ist für mich also eher bei kleiner 2%. alcano hat mir übrigens mal gesagt, daß das Quatsch wäre. Von daher gibt es hier unterschiedliche Ansichten. Mit 5% könnte ich aber nicht arbeiten. Spätestens nach dem zweiten langen Lauf müsste ich dann in der Wüste laufen, um solche Dimensionen zu sehen.
    Also rein rechnerisch hat man ja schon deshalb immer einen geringen Drift, weil der Puls zu Beginn ja aus dem Ruhepuls erstmal auf Betriebspuls hochdriftet. D.h. je kürzer der Lauf, desto höher ist der rechnerische Drift, auch wenn sich der Puls irgendwann stabilisiert.

    Ich finde es interessant, dass du, levi, scheinbar (abgesehen vom Startdrift) überhaupt keinen Drift hast. Ich habe eigentlich immer einen Drift, nur manchmal sind es halt nur ein paar Schläge (+-5, dann bin ich zufrieden), und manchmal 10+, dann weiß ich, das Tempo war zu hoch, die Temperatur böse oder sonstwas...

    Einen Cardiac Drift von praktisch 0 bekomme ich nicht hin.

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Zusätzlich finde ich die moderaten Läufe noch relevant in dieser Kategorie.
    Wo siedelst du "moderat" vom Tempo her an?

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Wenn man das Schnelligkeitstraining so macht wie ich es angedacht habe, dann wird man am Tag danach zumindest in den ersten Trainingswochen keine Qualitätseinheit machen wollen/können ;-)
    Das ist interessant, ich kann mir das derzeit gar nicht vorstellen, dass die Einheit mich so stresst. Ich werde berichten.

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Mein Trainerleitsatz ist bekanntlich: Gute Trainer machen immer wieder Fehler, das ganze Trainerleben lang. Schlechte immer die Selben...
    Den Satz merk ich mir!

    Generell zum Thema "Trial and Error": ich bin gerne bereit, Dinge auszuprobieren, ich habe sogar richtig Lust drauf. Ich habe kein Rennen gemeldet und auch nichts konkret im Sinn, somit kann ich mir auch "Fehltritte" leisten und finde das nicht schlimm, im Gegenteil: man lernt ja was draus. Ich möchte mich nur nicht irgendwie verheizen, aber da sehe ich aktuell auch überhaupt keine Gefahr.

    Insofern starte ich die Tage einfach mal!

  2. #277
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.207
    'Gefällt mir' gegeben
    3.000
    'Gefällt mir' erhalten
    4.001

    Standard

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Ich finde es interessant, dass du, levi, scheinbar (abgesehen vom Startdrift) überhaupt keinen Drift hast. Ich habe eigentlich immer einen Drift, nur manchmal sind es halt nur ein paar Schläge (+-5, dann bin ich zufrieden), und manchmal 10+, dann weiß ich, das Tempo war zu hoch, die Temperatur böse oder sonstwas...

    Einen Cardiac Drift von praktisch 0 bekomme ich nicht hin.
    Momentan bekomme ich den auch nicht hin. Schon nach ca. 70min bis 80min geht es 2 bis 3 Schläge nach oben. Wenn das innerhalb der langen Läufe nicht mehr passiert, nehme ich gern die moderaten Läufe oder TDL in den langen Lauf als Endbeschleunigung. Dann kommt natürlich nochmal ein schöner Trainingseffekt. Bis dahin denke ich aber, daß man diesen Effekt mehr oder weniger geschenkt bekommt.

    Wo siedelst du "moderat" vom Tempo her an?
    ca. MRT+10%
    nix is fix

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Marsupilami82 (22.05.2020)

  4. #278
    mountain runner, road runner Avatar von Marsupilami82
    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Bodensee / Vorarlberg
    Beiträge
    213
    'Gefällt mir' gegeben
    282
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Meine Woche war sportlich eher unspektakulär, sollte ja eine Entlastungswoche werden.

    Heute habe ich einen 18km-Lauf auf flacher Strecke absolviert und habe versucht, diesen komplett gleichmäßig zu laufen. Das ist mir auch in Bezug auf die Pace bzw. Power (Stryd) gut gelungen, allerdings hatte ich trotz eines bewusst langsamen Tempos einen nicht zu vernachlässigenden Cardiac Drift. Außerdem ist mir aufgefallen, dass das Tempo zu Beginn ultra-easy war, gegen Ende aber doch etwas zäh wurde, was mich echt überrascht hat. Ich denke, dass ich die Long Jogs in den nächsten Wochen bewusst locker gestalte um hier stabiler zu werden.

    Mo: -
    Di: 10,3km@4:31 + 55km Rad GA1
    Mi: 45km Rad GA1
    Do: 12,1km@19:39, alpiner Trail
    Fr: 44km Rad Rekom
    Sa: 9,0km@4:33
    So: 18,3km@4:48
    -----------
    Laufen: 49,9km
    Rad: 145km

  5. #279
    mountain runner, road runner Avatar von Marsupilami82
    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Bodensee / Vorarlberg
    Beiträge
    213
    'Gefällt mir' gegeben
    282
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Heute habe ich die erste Schnelligkeitssession auf der Bahn absolviert:

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    30´-40´ Aufwärmen inkl. Lauf ABC
    2 Steigerungen
    3 x 30m aus dem Trab heraus / 3´Geh/Stehpause
    4-8 x 100m aus dem Trab heraus / 3´-4´Geh/Stehpause
    (wenn die 100er anfangen "zäh" zu werden: Abbruch / es muss stets locker gelaufen werden können)

    30m und 100m jedoch zunächst nicht maximal sondern submaximal gelaufen.

    Nach so einer Einheit wirst du dich fragen, warum du dafür überhaupt deine Schuhe geschnürt hast. Das ist normal
    Ich habe mich an obige Vorgaben so penibel wie möglich gehalten. 100er bin ich in Summe 5 Stück gelaufen. Hier meine Eindrücke:
    • Ich habe versucht, die Sprints locker zu laufen, habe dabei aber festgestellt, dass ich nicht genau weiß wie das gemeint ist. Ich habe dann versucht, im Oberkörper möglichst entspannt zu bleiben, während die Beine ordentlich arbeiten.
    • Obiges ist mir - so mein Eindruck während des Laufs - nicht wirklich gelungen. Ich empfand es als zu verkrampft, lockerer ging aber irgendwie nicht.
    • Ich habe die Sprints mit der GoPro gefilmt. Rückblickend finde ich, sieht das gar nicht so schlecht aus. Ich habe jedoch keine Ahnung, wie es eigentlich aussehen sollte.
    • Die 100er habe ich gestoppt. Sie lagen alle zwischen 14,6 und 14,9.


    Anbei ein kurzer Clip. Er beinhaltet jeweils die ersten beiden Sprints über 30 und 100m, jeweils in Echtzeit sowie in Zeitlupe:

    https://youtu.be/z7LDJSoohEU

    Und ja, RunSim: rückblickend hat sich das jetzt nicht wirklich nach Training angefühlt. Aber es war cool!

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Marsupilami82:

    alcano (27.05.2020), RunSim (26.05.2020)

  7. #280

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.184
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Man sieht das lustig aus... Ich glaube ja nicht, dass ich besser aussehe, aber irgendwie sieht es für mich nicht nach Sprint aus. Knie müssen mMn vorne höher. Aber da gibt es bessere Experten hier ;)
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 35:55 (01.03.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    Marsupilami82 (27.05.2020)

  9. #281
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von Running-Gag Beitrag anzeigen
    Man sieht das lustig aus... Ich glaube ja nicht, dass ich besser aussehe, aber irgendwie sieht es für mich nicht nach Sprint aus. Knie müssen mMn vorne höher. Aber da gibt es bessere Experten hier ;)
    Nie chciałem znowu krytykować... ale +1.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #282
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.026
    'Gefällt mir' gegeben
    500
    'Gefällt mir' erhalten
    378

    Standard

    Ich erkenne mich auf dem Video wieder. Ich hab letztens auch eins gemacht bei ein paar lockeren strides. Muss ich mal irgendwie in mein Tagebuch packen (gif is missglückt)
    Sieht generell ziemlich verkrampft aus. Mehr auf Lockerheit in den Beinen achten als auf Teufel komm raus auf max Speed drücken. Meist geht es dann schneller als man denkt.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    Marsupilami82 (27.05.2020)

  12. #283
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    261
    'Gefällt mir' erhalten
    118

    Standard

    Vor allem finde ich es klasse dass Du alle Möglichkeiten nutzt und hier wirklich brauchbare Videos zur Verfügung stellst. Klar sind im Vergleich zu einem Sprinter deutliche Unterschiede zu sehen - Kniehub und Abdrucklänge. Aber es war ja auch Deine erste Einheit in dieser Richtung und angaben wie "angenehm hart" oder "sub-max" sind halt erst mit einiger Erfahrung zu deuten und viel schwerer zu erfüllen als ein Paceangabe. Auf jeden Fall richtig gut wie Du die Sache angehst und auch eine traumhafte Umgebung die Du da vor Ort hast.
    Weiter so !!!
    Z

  13. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Zemita:

    leviathan (27.05.2020), Marsupilami82 (27.05.2020), Werderaner (27.05.2020)

  14. #284
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Nie chciałem znowu krytykować... ale +1.
    Man, was habe ich hier gekritzelt?

    Ich meinte nur +1
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  15. #285
    Avatar von Zemita
    Im Forum dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.115
    'Gefällt mir' gegeben
    261
    'Gefällt mir' erhalten
    118

    Standard

    Das ist doch polnisch und hat sicher eine Bedeutung - oder Rolli !?!
    krytykować = irgendwas mir Kritik vielleicht ;-)

  16. #286
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Das ist doch polnisch und hat sicher eine Bedeutung - oder Rolli !?!
    krytykować = irgendwas mir Kritik vielleicht ;-)
    Ja. Ich war kurz in anderen, polnischen Forum aktiv und deswegen die Verwechslung.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  17. #287
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    7.207
    'Gefällt mir' gegeben
    3.000
    'Gefällt mir' erhalten
    4.001

    Standard

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    und auch eine traumhafte Umgebung die Du da vor Ort hast.
    +1

    Ich konnte mich erst gar nicht auf die Laufzechnik konzentrieren. Der Hintergrund hat mich einfach gefesselt.
    nix is fix

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Marsupilami82 (27.05.2020)

  19. #288
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    +1

    Ich konnte mich erst gar nicht auf die Laufzechnik konzentrieren. Der Hintergrund hat mich einfach gefesselt.
    Echt? Ich habe gar nicht darauf geachtet... irgendwie nur auf die Technik!
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Marsupilami82 (27.05.2020)

  21. #289
    mountain runner, road runner Avatar von Marsupilami82
    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Bodensee / Vorarlberg
    Beiträge
    213
    'Gefällt mir' gegeben
    282
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Danke für eure Rückmeldungen.

    Zitat Zitat von spaceman_t Beitrag anzeigen
    Sieht generell ziemlich verkrampft aus. Mehr auf Lockerheit in den Beinen achten als auf Teufel komm raus auf max Speed drücken. Meist geht es dann schneller als man denkt.
    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Klar sind im Vergleich zu einem Sprinter deutliche Unterschiede zu sehen - Kniehub und Abdrucklänge. Aber es war ja auch Deine erste Einheit in dieser Richtung und angaben wie "angenehm hart" oder "sub-max" sind halt erst mit einiger Erfahrung zu deuten und viel schwerer zu erfüllen als ein Paceangabe
    Hier triffst du den Nagel auf den Kopf: eine Pacevorgabe ist einfach umzusetzen. Da gibt es nichts zu diskutieren. Aber Vorgaben wie
    • in den Beinen lockerer werden,
    • Kniehub oder
    • Abdrucklänge

    erinnern mich an das Schwimmtraining, wo es ebenfalls um technische Feinheiten geht. Und genauso wie dort stellt sich nun auch hier die Frage:

    Wie komme ich dort hin?

    Soll ich einfach versuchen, diese Dinge umzusetzen, oder werde ich dadurch evtl. noch verkrampfter? Gibt es spzielle Übungen, die dies schulen? Spontan denke ich an den Kniehebelauf beim Lauf-ABC, aber das wird sicherlich nicht ausreichend sein.

    Zitat Zitat von Zemita Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall richtig gut wie Du die Sache angehst und auch eine traumhafte Umgebung die Du da vor Ort hast.
    Weiter so !!!
    Z
    Danke. Und ja, die Gegend hier ist ein Traum. Das ist das Stadion in Bregenz Mir ist ehrlich gesagt noch nie aufgefallen wie schön der Hintergrund ist. Man gewöhnt sich (leider) viel zu schnell an Luxus.

  22. #290
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.911
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    1.748

    Standard

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Heute habe ich die erste Schnelligkeitssession auf der Bahn absolviert:


    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich an obige Vorgaben so penibel wie möglich gehalten. 100er bin ich in Summe 5 Stück gelaufen. Hier meine Eindrücke:
    [*]Ich habe versucht, die Sprints locker zu laufen, habe dabei aber festgestellt, dass ich nicht genau weiß wie das gemeint ist. Ich habe dann versucht, im Oberkörper möglichst entspannt zu bleiben, während die Beine ordentlich arbeiten. [*]Obiges ist mir - so mein Eindruck während des Laufs - nicht wirklich gelungen. Ich empfand es als zu verkrampft, lockerer ging aber irgendwie nicht.
    Versuch mal zu lächeln während des Sprintens. Das sollte dabei helfen im Gesicht und Hals- und Schulterbereich lockerer zu bleiben. Hast du ganz allgemein einen eher unbeweglichen Oberkörper? Das sieht bei mir diesbezüglich nämlich ähnlich aus.

    Worauf achtest du ganz allgemein während des Sprintens? Und hattest du das Gefühl, dass du das Tempo (und den Laufstil) über alle Wiederholungen jeweils bis zum Ende der Strecke halten konntest?

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    [*]Die 100er habe ich gestoppt. Sie lagen alle zwischen 14,6 und 14,9.
    Hast du per Zufall auch Angaben zu Schrittfrequenz und -länge?

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Anbei ein kurzer Clip. Er beinhaltet jeweils die ersten beiden Sprints über 30 und 100m, jeweils in Echtzeit sowie in Zeitlupe:

    https://youtu.be/z7LDJSoohEU
    Ich finde es Klasse, dass du das hier reinstellst und dich dadurch ja auf eine gewisse Weise auch angreifbar und verletzlich machst. Aber nur so kann man auch lernen.

    Falls du daran interessiert bist mehr über Sprinttechnik zu lernen empfehle ich dir diesen (langen) Artikel: https://simplifaster.com/articles/al...nogram-method/ (hier als PDF, man muss sich halt registrieren: https://altis.world/kinogram-method-ebook/). Da werden alle Phasen der Bewegung und was dabei wichtig ist erklärt.

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Und ja, RunSim: rückblickend hat sich das jetzt nicht wirklich nach Training angefühlt. Aber es war cool!
    Das ist für jeden Langstreckler eine wichtige Erkenntnis: Training muss sich nicht zwangsläufig hart anfühlen, um eine positive Wirkung zu haben.
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Marsupilami82 (27.05.2020), Werderaner (27.05.2020)

  24. #291

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.184
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Nie chciałem znowu krytykować... ale +1.
    "
    Ich wollte nicht noch einmal kritisieren ... aber"
    Ich hatte es gestern schon mal gegoogelt, aber ich wusste nicht, was du damit meinst ;)

    Ich bin nun ja auch in der Vorbereitung auf meinen ersten Marathon. Dieser findet allerdings erst in 14 Monaten statt, trotzdem schiele ich schonmal drauf und find es sehr interessant, wie die Zeiten und Ergebnisse dann interpretiert werden und welche Empfehlungen dann daraus abgeleitet werden. Ich werde die kommenden Wochen auch mal Trainingsergebnisse liefern, dann bin ich gespannt ;) 200m bin ich schonmal in 27,49 gelaufen, heute gibt es dann mal einen 1000er, hoffentlich sub3. 3000m und 5000m kommen dann im Juni und Juli...
    Kann man aus diesen Zeiten dann zuverlässiges Potenzial für einen Marathon ableiten, bei natürlich vorausgesetzter Vorbereitung mit langen Läufen und MRT...

    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 35:55 (01.03.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Running-Gag:

    Marsupilami82 (27.05.2020), Zemita (27.05.2020)

  26. #292

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.468
    'Gefällt mir' gegeben
    2.916
    'Gefällt mir' erhalten
    1.379

    Standard

    Marsu, sehr cool, dass du Videos davon gemacht hast und uns an den ersten Schritten teilhaben lässt!

    Die fehlende Lockerheit wurde bereits angesprochen.
    Für die erste Schnelligkeitseinheit finde ich das als Ausgangspunkt aber jetzt erstmal nicht so schlecht.
    Ich könnte jetzt auch noch ein paar Sachen ansprechen, aber im ersten Schritt würde ich jetzt nicht versuchen zuviel anzupacken.

    Als ersten Schritt würde ich folgendes machen:
    1. Mach dich frei von irgendwelchen gestoppten Zeiten!
    Vorgaben wie bei LD Intervallen sind da oftmals für Anfänger nicht förderlich. Das kann man mMn mit einer gefestigten Lauftechnik machen.
    2. Nimm das Tempo zunächst nochmal etwas raus. Dadurch kannst du besser auf ein,zwei Dinge achten, die du ändern willst. Z.B. sowas wie Kniehub, Arme, Lockerheit im Gesicht etc.

    :-)

  27. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    leviathan (27.05.2020), Marsupilami82 (27.05.2020), spaceman_t (27.05.2020), Zemita (27.05.2020)

  28. #293
    mountain runner, road runner Avatar von Marsupilami82
    Im Forum dabei seit
    05.03.2009
    Ort
    Bodensee / Vorarlberg
    Beiträge
    213
    'Gefällt mir' gegeben
    282
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Worauf achtest du ganz allgemein während des Sprintens? Und hattest du das Gefühl, dass du das Tempo (und den Laufstil) über alle Wiederholungen jeweils bis zum Ende der Strecke halten konntest?
    Ich versuche, locker zu laufen, merke aber, dass es nicht klappt. Ich musste mich gegen Ende der 100er anstrengen, dass mir die Frequenz nicht wegkippt. Darauf habe ich versucht zu achten. Also es wurde in der Mitte der Strecke (innerhalb eines Sprints) irgendwann schon etwas zäh.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Hast du per Zufall auch Angaben zu Schrittfrequenz und -länge?
    Frequenz liegt immer so zwischen 220 und 230. Der erste 100er hatte eine Schrittlänge von 1,80m, die danach tendenziell minimal kürzer, allerdings nie unter 1,70m.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Ich finde es Klasse, dass du das hier reinstellst und dich dadurch ja auf eine gewisse Weise auch angreifbar und verletzlich machst. Aber nur so kann man auch lernen.
    Klar, so sehe ich das auch. Ich kann wie schon früher mal erwähnt mit Kritik umgehen. Außerdem bin ich als Langdistanzler ja darauf eingestellt, dass meine Sprintfähigkeiten grottig sind, alles andere wäre ja verwunderlich.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Falls du daran interessiert bist mehr über Sprinttechnik zu lernen empfehle ich dir diesen (langen) Artikel: https://simplifaster.com/articles/al...nogram-method/ (hier als PDF, man muss sich halt registrieren: https://altis.world/kinogram-method-ebook/). Da werden alle Phasen der Bewegung und was dabei wichtig ist erklärt.
    Schau ich bei Gelegenheit mal rein, danke.

    Zitat Zitat von alcano Beitrag anzeigen
    Das ist für jeden Langstreckler eine wichtige Erkenntnis: Training muss sich nicht zwangsläufig hart anfühlen, um eine positive Wirkung zu haben.
    Etwas schwere Beine habe ich heute schon...


    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Als ersten Schritt würde ich folgendes machen:
    1. Mach dich frei von irgendwelchen gestoppten Zeiten!
    Vorgaben wie bei LD Intervallen sind da oftmals für Anfänger nicht förderlich. Das kann man mMn mit einer gefestigten Lauftechnik machen.
    2. Nimm das Tempo zunächst nochmal etwas raus. Dadurch kannst du besser auf ein,zwei Dinge achten, die du ändern willst. Z.B. sowas wie Kniehub, Arme, Lockerheit im Gesicht etc.

    :-)
    Danke Simon, das klingt gut. Nehme ich so für die Session nächste Woche mit!

  29. #294
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.119
    'Gefällt mir' gegeben
    157
    'Gefällt mir' erhalten
    114

    Standard

    @alcano: Empfiehlst du Sprinten nach reiner Lehre, oder MD Stil wo man auch sehr schnell sein kann (27s/200m mit etwas Übung), aber die Schultern noch etwas mitgehen dürfen und das "Clawing" noch nicht so ausgeprägt ist (z.B. https://www.youtube.com/watch?v=i5i_xNDhOaM die letzten 100m)?

    Sorry @Marsu ich frage aus Eigeninteresse, hab nie richtig Sprinten gelernt.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  30. #295
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Marsu, sehr cool, dass du Videos davon gemacht hast und uns an den ersten Schritten teilhaben lässt!

    Die fehlende Lockerheit wurde bereits angesprochen.
    Für die erste Schnelligkeitseinheit finde ich das als Ausgangspunkt aber jetzt erstmal nicht so schlecht.
    Ich könnte jetzt auch noch ein paar Sachen ansprechen, aber im ersten Schritt würde ich jetzt nicht versuchen zuviel anzupacken.

    Als ersten Schritt würde ich folgendes machen:
    1. Mach dich frei von irgendwelchen gestoppten Zeiten!
    Vorgaben wie bei LD Intervallen sind da oftmals für Anfänger nicht förderlich. Das kann man mMn mit einer gefestigten Lauftechnik machen.
    2. Nimm das Tempo zunächst nochmal etwas raus. Dadurch kannst du besser auf ein,zwei Dinge achten, die du ändern willst. Z.B. sowas wie Kniehub, Arme, Lockerheit im Gesicht etc.

    :-)
    Simon, dass Du ihn hier etwas leitest:
    Ich finde 100m für die Übungen viel zu lang. Er wird nie sich so lange konzentrieren können. Allgemein wird das auch nicht so lang gemacht. Es ist schon Langsprint.
    Normalerweise immer nur 30-50m. Alles fliegend. Nie (!!!) aus dem 3-Punkt oder "fallenden"-Start, weil man da sofort verkrampft.

    Am Anfang, vor allem bei Marus-Technik, würde ich lockere Steigerungsläufe (bis 60-70m und nur letzte 20m schnell) mit Aufgabestellung vorziehen.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Marsupilami82 (28.05.2020), RunSim (27.05.2020)

  32. #296
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von Marsupilami82 Beitrag anzeigen
    Frequenz liegt immer so zwischen 220 und 230. Der erste 100er hatte eine Schrittlänge von 1,80m, die danach tendenziell minimal kürzer, allerdings nie unter 1,70m.
    Schön zu wissen, aber Du musst Dich von den Zahlen lösen und zuerst Lockerheit gewinnen.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  33. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Marsupilami82 (28.05.2020), RunSim (27.05.2020)

  34. #297

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.468
    'Gefällt mir' gegeben
    2.916
    'Gefällt mir' erhalten
    1.379

    Standard

    Rolli, vollkommen richtig!

    Als nächstes hätte ich genau das geraten und die einzelnen Strecken auf 60m begrenzt.
    Die Beschreibung von Marsu, dass es gegen Ende der 100er immer zäh wurde, spricht nämlich genau dafür, dass die Strecken (noch) zu lang waren.

    Hintergrund für die 100m als Strecke war, dass ich gedacht habe, dass für einen LDler wie Marsu es schwierig sein könnte, sich für 6x60m in einer Einheit zu motivieren, daher habe ich 100er zum Einstieg empfohlen...

    Marsu, vielleicht passt du die kommende Einheit dahingehend nochmal an.
    Ggf. hat Rolli auch Zeit dir Anzahl,Streckenlängen und Pausen zu sagen :-)

    3x30m mit je 3'-4'P + 4x60m mit 4' könnte ggf passen...?

  35. #298
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    18.068
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.927

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    3x30m mit je 3'-4'P + 4x60m mit 4' könnte ggf passen...?
    Passt... sogar nur 3x60 ist genug. Danach, danach kann er länger auslaufen, so dass sein Trainingsbuch auch gute Zahlen bekommt.

    Ich finde auch, dass man da (oder nach einigen Einheiten) mit TWL oder mit Ausrollen arbeiten sollte, weil Kleingehirn nur Bewegungsabläufe speichert, die locker und nicht erzwungen gemacht wurden. Maximale Sprints sind aber immer erzwungen.
    Fack ju cencer!
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Marsupilami82 (28.05.2020)

  37. #299

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.468
    'Gefällt mir' gegeben
    2.916
    'Gefällt mir' erhalten
    1.379

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Passt... sogar nur 3x60 ist genug. Danach, danach kann er länger auslaufen, so dass sein Trainingsbuch auch gute Zahlen bekommt.

    Ich finde auch, dass man da (oder nach einigen Einheiten) mit TWL oder mit Ausrollen arbeiten sollte, weil Kleingehirn nur Bewegungsabläufe speichert, die locker und nicht erzwungen gemacht wurden. Maximale Sprints sind aber immer erzwungen.
    +1


    Maximal sollte Marsu laut Vorgabe nicht laufen.
    Ich weiß aber, dass man schnell dazu neigt, dann doch schneller als geplant zu laufen. Besonders, wenn man die Zeiten mitstoppt ;-)
    Wir alle neigen halt dazu, Fortschritte nur als Fortschritte anzusehen, wenn sie 'auf dem Blatt' messbar sind. Lauftechnik wird sich jedoch eher langfristig und im Hintergrund zeigen.

  38. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Marsupilami82 (28.05.2020)

  39. #300

    Im Forum dabei seit
    17.09.2014
    Ort
    Montabaur
    Beiträge
    1.184
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    125

    Standard

    Frage: Bringt es was, nach so einem Spinttraining wie 30er oder 50er, noch 5-15km Auszulaufen? Und wenn ja, was? Bzw. kann man es dann mit einem normalen DL gleichsetzen?
    LAUFEN
    5km - 18:31 (09.07.2018)
    5000m - 17:03,4 (07.06.2019)
    10km - 35:55 (01.03.2020)
    21,1km - 1:19:26 (10.03.2019)



Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leistungsgrenze/Leistungsvermögen ab 50 Jahren?
    Von AlexanderH im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 14:49
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 12:37
  3. 10km von 50 auf 34 Min in 4 Jahren machbar?
    Von Mountainrunner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 18:32
  4. Angefangen nach 30 Jahren nichts tun
    Von Christi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.01.2005, 20:57
  5. ALPI strebt 1. Platz an in TOP 50 mit 42 Jahren+42 Km
    Von Bogathi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.2003, 20:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •