So, auf zu neuen Ufern...

Nachdem der Titel meines bisherigen TB nun nicht mehr so richtig passt, muss ein neues her.
Im April diesen Jahres war mir noch nicht klar, wohin die Äußerung meines Orthopäden führte, der mir aufgrund persistierender Rückenschmerzen bei katastrophalem anatomischen und posttraumatischem Befund eine medikamentöse Schmerztherapie mit einschlägigen Medikamenten ans Herz legte.
Diese "Therapie" weckte meinen Trotz derart, dass ich beschloss, meinen Wunsch einmal einen HM zu laufen, stante pedes in die Tat umsetzte, indem ich nach. über 1,5 Jahren Pause wieder anfing zu laufen, zu Beginn mit Personal Trainer... und auch mit ambitioniertem Einsatz orthopädischer Therapie....
Mein Mantra war: einen HM und dann wirste in Ruhe alt....

Nun ja, den HM bin ich jetzt vor 3 Tagen gelaufen....und mir war auf den letzten Metern schon klar: Das Alt werden kann warten.... und die Ruhe erst recht ..... das willste auf jeden Fall nochmal....

Nun ja, und jetzt müssen also neue Ziele her....

Nachdem ich jetzt ein bißchen überlegt habe, was ich will und was ich meinen Knochen noch so zumuten kann (meine Großbaustelle existiert ja weiterhin und wird mich auch bis in die Kiste begleiten.....), habe ich beschlossen, über den Winter meine Rumpfmuskulatur nochmal vernünftig aufzubauen, ordentlich Grundlage zu trainieren und meine Kondition zu erhalten, bzw auszubauen.
Das alles ganz in Ruhe, damit meine Gräten auch fein weiter mit mir spielen wollen .

Meinen ersten Lauf gestern nach dem HM musste ich abbrechen wegen Knieschmerzen, die ich schon auf den letzten Metern des HM spürte. Irgendwo in der Gegend Innenband rechts und ITBS links.
Beim normalen gehen hab ich nix, im Training zum HM hatte ich dies hin und wieder bei Läufen > 15 km bemerkt, aber nie so schlimm, dass ich Handlungsbedarf gesehen habe.
Auf den letzten 3 km des HM wurde es dann aber so richtig fies, ließ im Laufe des Tages wieder nach, so dass ich gestern dachte, laufen sei möglich. Genau 1 km bin ich gekommen bis ich links wieder stehende Schmerzen an der Außenseite spürte.
Da ich nicht wieder in den Schmerz hineinlaufen wollte, brach ich ab und gönne mir jetzt noch Pause bis morgen.

Morgen werde ich mir ich noch ein zweites Paar Schuhe zulegen. Ich denke, das macht jetzt Sinn. Meine "alten" sind zwar erst 4 Monate alt (ca 350-400 km), aber zwei Paar sind ja nie verkehrt.... Ich hab mich bisher gescheut, ein zweites Paar zu kaufen, weil ich ja nicht wusste, ob ich wirklich wieder dauerhaft laufen kann.....
Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mir das nicht mehr nehmen lasse....

Von euch erhoffe ich mir weiterhin regen Austausch, tolle Tipps und den Ars...tritt ... ääääh Motivation an der richtigen Stelle....
weil im April in Bonn der HM....... der wär ja.... da könnt ich ja..... also, ich mein ja... ihr wisst schon... und bei 2:18 wären auch noch ein paar Minütchen Luft nach oben...
Und der Brückenlauf in Köln war ja auch .... den würd ich auch glatt nochmal....

Ja also, denn ma rin in die Schluffen...

malu

P.S. Mitlesen und mitsenfen ausdrücklich erbeten.....