+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 120
  1. #26
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Ich lese auch gerne bei dir mit. ..
    Schön, noch eine Mitleserin. So sehr viel gibt es ja noch nicht zu berichten von mir.

    Heute wieder 40:11 im Tempo 7:24 gelaufen. Juchu! Yeah.
    Der Lauf war etwas verregnet. Und da ich vorher leichtsinnigerweise etwas gegessen hatte, bekam ich leichtes Seitenstechen. Wenn ich das habe, dann übrigens immer rechts.
    Hab dann das Tempo noch weiter reduziert und dann ließ es nach, und so wurden aus geplanten 35 doch noch 40 Minuten. Zu Hause angekommen war ich nass, rot, aber glücklich.

    Mein Mann legt gerade eine Pause ein. Der Arme hat Muskelverhärtung in der Wade. Aber das muss man mal sagen...der hat von dem bisschen Training, das wir machen, auf einmal aufgeblähte Waden am Körper... unglaublich. Wie kann man so schnell Muskeln aufbauen?
    Wir hoffen, dass er am Sonntag wieder mitlaufen kann. Auf jeden Fall aber kaufen wir ihm morgen neue Laufschuhe extra für O-Beine und entsorgen die 15 Jahre alten Victorytreter.

    Bis später
    Oma

  2. #27
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.233
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.417

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    So ein Kardiologe ist Goldes wert. 99% seiner Kollegen würden doch auf rigoroses Totschonen mit HF < 50% HFmax plädieren.
    ...und die HFmax willkürlich oder nach Formel festlegen

    Find auch, hast nen prima Arzt und ich lese auch gerne deine Fortschritte

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #28
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Mein Mann legt gerade eine Pause ein. Der Arme hat Muskelverhärtung in der Wade. Aber das muss man mal sagen...der hat von dem bisschen Training, das wir machen, auf einmal aufgeblähte Waden am Körper... unglaublich. Wie kann man so schnell Muskeln aufbauen?
    Vielleicht kann Tommi euch verraten, wie er seinen Nick erworben hat ?

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall aber kaufen wir ihm morgen neue Laufschuhe extra für O-Beine und entsorgen die 15 Jahre alten Victorytreter.
    Eine Faszienrolle habt ihr aber schon ? Immer wenn meine Waden meckern (tun sie zur Zeit öfter), kriegen sie eins mit der Blackroll übergezogen und a Ruh' iss'.

  4. #29
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.233
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.417

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Vielleicht kann Tommi euch verraten, wie er seinen Nick erworben hat ?
    Die dicken Waden haben mir Vaddi und Muddi in die Wiege gelegt

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Eine Faszienrolle habt ihr aber schon ? Immer wenn meine Waden meckern (tun sie zur Zeit öfter), kriegen sie eins mit der Blackroll übergezogen und a Ruh' iss'.
    Geeeenau, täglich mit der Rolle bearbeiten und Wärme dran, dann entspannen sich die Muskeln wieder pö a pö.

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Mein Mann legt gerade eine Pause ein. Der Arme hat Muskelverhärtung in der Wade.
    Uffbasse! Erst "behandeln" und dann weiter trainieren/laufen. Von soner Verhärtung hat man gerne länger etwas, wenn man sie zu lange missachtet. Hat mich mal meine Physio aufgeklärt: Verhärtung/Triggerpunkt = schlechtere Durchblutung des betroffenen Gebietes des Muskels = Verhärtung verstärkt sich = Durchblutung wird noch schlechter ....... etc. pp. Und nein, das geht in der Regel von allein nicht weg *soiftz*

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    ...der hat von dem bisschen Training, das wir machen, auf einmal aufgeblähte Waden am Körper... unglaublich. Wie kann man so schnell Muskeln aufbauen?
    Schön wäre es, dann könnte dein Mann ein Anleitungsbuch für Bodybuilder schreiben Das ist wohl leider die Verhärtung, was auch einen erhöhten Tonus des gesamten Muskels bewirkt + Wassereinlagerungen ins Muskelgewebe.

    Zum Schuhkauf für deinen Mann: Fragt nach, ob ihr die Schuhe nach einer angemessenen Zeit zurückgeben/tauschen könnt. Auch die beste Laufbandgestützte Beratung ist keine Garantie, dass die Schuhe dann auch auf der Straße und bei längeren Strecken funktionieren.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  5. #30
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.673
    'Gefällt mir' gegeben
    64
    'Gefällt mir' erhalten
    77

    Standard

    Moin! Jetzt habe ich bei dir auch mal reingelesen. Oma bin ich auch, so vom Alter her, aber auch vom Familienstand. Du kommst ja ganz gut voran, und so mit kleinen Schritten bleibt man dran und wird immer besser.
    Bevor ich einen richtigen Plan hatte, habe ich immer viel zu viel gemacht und dann aus Übertrainingsgründen wieder aufgegeben. Meine Rettung war "Richtig joggen/ dauerlaufen" von Franz Wöllzenmüller, 1989 auf einem Bücher- Wühltisch entdeckt. So ein schickes Forum wie das hier gab's ja noch nicht...

  6. #31
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Die letzten beiden Läufe musste ich wieder alleine vollbringen, da Männe noch die Wade ausheilt. Danke hierzu für die Tipps mit der Faszienrolle und der Wärme. Jetzt kommt was Lustiges, glaube ich, da mein Mann keine Faszienrolle kaufen wollte ("so viel Geld für so ein bisschen Plastik, das in China 30 Cent kostet") bearbeite ich die Wade meines Mannes mit einem Nudelholz und wir lachen uns dabei kaputt. Es wird täglich heiß gebadet und die Wade mit einer Salbe auf Chilibasis eingecremt, die für gute Durchblutung sorgt. Es scheint allmählich zu fruchten. Zumindest schadet das alles nicht.
    Vermutlich ist seine Verhärtung dadurch entstanden, dass er dann, wenn er alleine losgelaufen war, schneller unterwegs war, als sein Körper sich anpassen konnte.

    Nun zu meinen beiden kleinen Läufen. Nach zwei Mal 40 Minuten in Folge habe ich diese Läufe zeitlich kleiner gehalten.

    Sonntag: 30:05 Minuten / Tempo 6:55 erstmals also im Durchschnitt unter 7:00 Minuten (mit den neuen Schuhen s.u.)
    Dienstag: 35:08 Minuten / Tempo 7:17

    Am Donnerstag oder Freitag sollen es wieder 40 Minuten werden und wenn ich ganz, ganz gut drauf bin vielleicht 45.

    Habe mir übrigens auch neue Schuhe zugelegt, da ich in meinen alten Asics mit Pronationsstütze plus orthopädische Einlagen quasi eine Doppelstütze hatte. Die Neuen sind neutral und mit den Einlagen super bequem. Es ist erst einmal die preiswerte Decathlonmarke geworden für rund 60 Euros. Ich denke mit den Einlagen und bei meinen Umfängen sind sie noch ausreichend. Mal schauen, wie sie sich bewähren. Sind sie auf Dauer nichts, werden sie halt Wanderschuhe.

    Oma
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  7. #32
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    bearbeite ich die Wade meines Mannes mit einem Nudelholz
    Der Ärmste !
    Bevor ich mit dem Nudelholz bearbeitet werde, kann ich wenigstens noch die Nacht durchsaufen.

  8. #33
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Der Ärmste !
    Bevor ich mit dem Nudelholz bearbeitet werde, kann ich wenigstens noch die Nacht durchsaufen.
    Ich wollte so ein Nudelholz schon immer mal benutzen. Mein Mann gab mir ja in 37 Jahren Ehe noch nie Gelegenheit dazu.

    Heute bei 8 Grad plus losgelaufen und stellte fest, dass ich fast schon zu warm angezogen war.
    Ich wollte ja 40 oder 45 Miuten laufen, doch nach 40 Minuten dachte ich "mal sehen, wie lange ich noch kann" und nach 45 Minuten war es immer noch nicht so weit, dass ich erschöpft war. Dann wurden tatsächlich 50 Minuten bei Tempo 7:10 draus
    und ich hätte von der Puste her noch weiter laufen können. Doch ich habe abgebrochen, weil ich nun doch meine Waden merkte. Und das war auch gut so, denn jetzt, am Abend auf dem Sofa, merke ich Waden, Knie und Oberschenkel als vorzeitigen Muskelkater.
    Nächste Woche wird definitiv eine Regeneratioswoche eingelegt, dann kann auch mein Mann wieder mit einsteigen. Ich sag mal, dann laufe ich 25, 30, 35 Minuten.

    Oma
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  9. #34
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard


  10. #35
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Dann wurden tatsächlich 50 Minuten bei Tempo 7:10 draus
    und ich hätte von der Puste her noch weiter laufen können.
    WOW
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  11. #36
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Nach Weihnachten nun endlich wieder online ... bei 5 Enkelkindern/Rabauken war das ziemlich turbulent. Die sind 3,5,6,7,und 8 Jahre alt und alle sehr lebendig. Da kommen Oma und Opa schon mal ins Schwitzen und müssen auch mal für Ordnung sorgen

    Danke für die Daumen @mintgruen und @RunningPotatoe

    Nach den sensationellen 50 Minuten vor Weihnachten spürte ich doch tatsächlich eine Weile meine Knie. Oha . Da war ich wohl zu voreilig und leichtsinnig gewesen. So 57 Jahre alte Knochen sind eben nicht mehr ganz taufrisch. Also ganz schnell wieder zum ursprünglichen Plan zurück und schön geduldig bleiben.

    Vorsichthalber bin ich erst nach Weihnachten wieder losgelaufen. Das waren dann 6 Tage Pause.
    am 28.12. = 25:09 Minuten / Tempo 7:21
    am 30.12. = 30:07 Minuten / Tempo 7:11

    Und vorgestern wollte ich 35 Minuten mal eben locker schaffen und war nach lächerlichen 23 quälenden Minuten mit total schweren Beinen am Ende.
    Da war mein Körper wohl mit irgendetwas anderem beschäftigt und ich habe ihm dann schweren Herzens nachgegeben.

    Deshalb weiß ich noch nicht, wie viel heute beim Training herum kommt. Anstreben werde ich 35 Minuten. Würde mich freuen, wenn es heute wieder klappt. Ich werde berichten.

    Oma
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  12. #37
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    geschafft:

    - Aktivität: Laufen
    - Distanz: 4.81 km
    - Dauer: 00:35:06
    - Geschwindigkeit: 8.2 km/h (07:17 /km)
    - Höchstgeschw.: 9.5 km/h (06:19 /km)
    - Höhe: 111 - 147 m
    - Höhenmeter: + 24 - 0 m
    - Kalorien: 293 kcal

  13. #38
    Das Ziel meines Weges: ॐ om̐ Avatar von mintgruen
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    699
    'Gefällt mir' gegeben
    43
    'Gefällt mir' erhalten
    122

    Standard

    Du warst ja richtig gut heute.

    Das mit den Enkelkindern kenne ich. Meine sind 6, 4 und 3,5 Jahre alt. Morgen machen sie wieder mal das Haus unsicher. Der "Opa" feiert Geburtstag und unsere Kinder, Schwieger- und Enkelkinder sind eingeladen. Da muss ich schauen, wann ich meine Laufeinheit reinquetschen kann.
    "Besser geschlurft, als gar nicht gelaufen."

  14. #39
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von mintgruen Beitrag anzeigen
    Du warst ja richtig gut heute.

    Das mit den Enkelkindern kenne ich. Meine sind 6, 4 und 3,5 Jahre alt. Morgen machen sie wieder mal das Haus unsicher. Der "Opa" feiert Geburtstag und unsere Kinder, Schwieger- und Enkelkinder sind eingeladen. Da muss ich schauen, wann ich meine Laufeinheit reinquetschen kann.
    Ja, solche Tage haben es in sich. Schwierig, da Zeit für sich zu finden.

    Sonntag gibt es eine neue Laufrunde, allerdings muss ich da mal sehen, wie ich das gestalte. Denn mein Mann will nach wochenlanger Pause wegen Muskelverhärtung in einer Wade wieder loslegen. Da soll er erst mal ganz vorsichtig antesten, wie es klappt.

    Wahrscheinlich walken wir erst und laufen zwischendrin ein bisschen und wenn wir nach Hause kommen, laufe ich noch meine eigene Runde.

  15. #40
    Avatar von Beinhart
    Im Forum dabei seit
    20.12.2017
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Ja, solche Tage haben es in sich. Schwierig, da Zeit für sich zu finden.

    Sonntag gibt es eine neue Laufrunde, allerdings muss ich da mal sehen, wie ich das gestalte. Denn mein Mann will nach wochenlanger Pause wegen Muskelverhärtung in einer Wade wieder loslegen. Da soll er erst mal ganz vorsichtig antesten, wie es klappt.

    Wahrscheinlich walken wir erst und laufen zwischendrin ein bisschen und wenn wir nach Hause kommen, laufe ich noch meine eigene Runde.
    Lass ihm ruhig Zeit sich langsam wieder ans laufen zu gewöhnen, meist ist nach Verletzungen die Motivation sehr hoch und man möchte möglichst schnell wieder auf das alte Leistungsniveau kommen. Ich mache seit gestern Pause wegen eines Antibiotikums, dein Beitrag hier mahnt mich deshalb auch zur Vorsicht wenn die Zwangspause beendet ist. Meinen Plan zur Leistungsverbesserung ab nächste Woche habe ich deshalb schon wieder gelöscht.
    Lieber Gott gib mir Geduld - sofort!

  16. #41
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Beinhart Beitrag anzeigen
    Meinen Plan zur Leistungsverbesserung ab nächste Woche habe ich deshalb schon wieder gelöscht.
    Lieber Gott gib mir Geduld - sofort!
    Das sage mal meinem Mann aber wir waren heute morgen bei eisigem Wind unterwegs zum Walken, insgesamt 45 Minuten, und zwischendrin sind wir nur ca. 15 Minuten gelaufen. Er merkt seine Wade so gaaaanz wenig und ist mal gespannt, was die Wadenmuskulatur in den nächsten Tagen angibt.

    Vor der Haustür bin ich direkt noch mal los und noch mal 26 Minuten mit Tempo 7:22 getrabt (im übrigen gegen einen ätzenden Wind, aber begleitet von wunderschönem Sonnenschein). Ist jetzt nicht die Masse, aber zusammen mit dem Läufchen beim Walken rechne ich das mal insgesamt als einen Ersatz für eine 30 Minuten-Einheit laut meinem Plan.

    Dienstag/Mittwoch wären dann 35 Minuten dran, Freitag 40 Minuten.
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  17. #42
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Heute wollte mir mein innerer Schweinehund einreden, dass ich den Lauf auch morgen machen könnte. Aber dem bin ich zuvor gekommen, indem ich mir gleich morgens Sport BH und Sportshirt angezogen habe, damit es da keine Ausreden gibt. Zum Glück arbeite ich von Zuause aus und kann mir teilweise die Zeit frei einteilen.
    Somit musste zu passenden Zeit nur noch zur Laufhose gewechselt und die Sportschuhe angezogen werden.
    Und was soll ich sagen? War super gut drauf, bin statt 35 Minuten sogar 40 gelaufen und für meine Verhältnisse in angemessenem Tempo:

    - Aktivität: Laufen
    - Distanz: 5.63 km
    - Dauer: 00:40:13
    - Geschwindigkeit: 8.4 km/h (07:08 /km)
    - Höchstgeschw.: 9.4 km/h (06:21 /km)
    - Höhe: 107 - 138 m
    - Höhenmeter: + 24 - 18 m
    - Kalorien: 339 kcal

    Jetzt hatte ich schon zum zweiten Mal eine blutende Zehe, sozusagen der "Ringzeh" rechts. Habs wieder erst nach dem Laufen gemerkt und versorgt. Keine Ahnung, wie das kommt. Am Schuh kanns eigentlich nicht liegen, denn es kam jetzt bei verschiedenen Schuhen vor. Könnte mir vorstellen, dass ich den Zeh beim Laufen unter den anderen schiebe.

    Nächster Lauf ist Freitag... da waren erst die 40 Minuten geplant. Mal sehen, entweder laufe ich dann die 35 oder gleich die 45, die eigentlich erst nächste Woche dran wären.

  18. #43
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Die Nägel der Nachbarzehen sind außer Verdacht ? Sind deine Schuhe breit genug ? Bei Plattfüßen kann's schon mal eng werden. Notfalls hilft ein Pflaster um den Zeh. Im Nachhinein sowieso, aber ggfs. auch prophylaktisch.

    Schöne Einheit übrigens. Man erkennt bei dir einen schönen, unspektakulären, aber nachhaltigen Aufwärtstrend.

  19. #44
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Die Nägel der Nachbarzehen sind außer Verdacht ? Sind deine Schuhe breit genug ? Bei Plattfüßen kann's schon mal eng werden. Notfalls hilft ein Pflaster um den Zeh. Im Nachhinein sowieso, aber ggfs. auch prophylaktisch.

    Schöne Einheit übrigens. Man erkennt bei dir einen schönen, unspektakulären, aber nachhaltigen Aufwärtstrend.
    hm... hab auch gleich mal die Zehennägel megakurz geknipst. Ich habe Spreizfüße mit orthopädischen Einlagen (bekommen, nachdem ich beim Wandern über 10 km Probleme bekam.) Trage sie nur beim Laufen und Wandern und die üblichen Probleme sind Geschichte.
    Dachte, wenn die Einlagen in die Schuhe passen, reicht es platzmäßig. Ich beobachte das mal. Vielleicht wachsen die Füße ab einem bestimmten Laufumfang zu weit über sich hinaus.

    Ja, gegen meine Umfänge im August 2017 ist das schon eine Hausnummer
    Da graute mir noch vor den 4 Minuten-Einheiten.

    Ich bin allerdings skeptisch, ob ich Anfang Mai tatsächlich an dem hiesigen Volkslauf teilnehmen möchte. Mein Ziel wäre, wenn schon, dann nicht die Letzte , lieber Mittelfeld der Frauen ... dazu müsste ich die 5 km wenigstens in 30 Minuten schaffen. Davon bin ich noch weit entfernt.
    Es ist nicht so, dass ich das bisher alles ganz locker laufe.
    Ab Februar wollte ich mal kleine Tempo Intervalle versuchen (ganz vorsichtig, aus Angst vor Achillesproblemen!)

    Ob das ab Februar bis Anfang Mai reicht? Oder sollte ich jetzt schon mal Tempo reinbringen?
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  20. #45
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Wie wär's denn, wenn du einfach mal was ausprobierst, z.B. einen 4 km Testlauf? Das ist eine Distanz, die du schon länger sicher drauf hast und wenn dieser Test dich auch richtig schlaucht, er bringt dich nicht gleich um. Die Achillessehne versaut man sich nämlich nicht mit einem einzigen schnellen Lauf, da muss schon viel nachhaltiger viel mehr Dummheit aufgeboten werden. (Für diesbezügliche, garantiert zielführende, Vorschläge stehe ich bei Bedarf gerne zur Verfügung. )

    Du bist ja schon kurz vor Weihnachten mal 50 min. lang im 7:10er Tempo gelaufen, also 6,9 km. Und hattest da noch Reserven. Richtig ? Lauf doch einfach mal 4 km in 6:45 bis 6:50/km, freilich nach ordentlichem Warmlaufen. Dann weißt du, wo du stehst. Wenn du das jetzt schaffst, hast du noch genügend Zeit, um (a) die Distanz des Tempolaufs auf 5 km aufzustocken und (b) auch das Tempo noch etwas auszubauen. Ich halte bei dir 6:35 bis 6:30 für machbar und damit solltest du zumindest unter den Debütantinnen sehr gut im Feld liegen.

    Wenn der Test wider Erwarten nicht ganz so gut laufen sollte, wäre das aber auch kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen und den Wettkampf abzuschreiben. Dann könntest du nämlich noch mal in dich gehen und deine Zielsetzung überdenken. Dass du auf Anhieb schneller bist als viele Jüngere und auch andere W55 mit 20 Jahren Lauferfahrung, mag ich dir nämlich im Ernst nicht wünschen - woher sollte denn dann in deinen nächsten 19 Jahren noch die Luft für Steigerungen herkommen ?

    Du läufst doch bisher eigentlich eher nach deinen eigenen Maßstäben (was einer der Gründe ist, weswegen ich hier so gerne mitlese), warum soll das jetzt ausgerechnet bei deinem Wettkampfdebüt auf den Kopf gestellt werden müssen ? Wenn du im Wettkampfdebüt einfach "nur" die wirklich tolle Entwicklung deines bisherigen und noch kommenden Trainings bestätigen und dank Wettkampfadrenalins noch eine kleine Schippe drauflegen kannst, dann bist du bereits die Allergrößte, einfach weil du noch nie besser warst. Und all die, die ihren Hintern schon seit langem nicht mehr vom Sofa gewuchtet kriegen, sind schon längst gleich gar kein Maßstab mehr für dich. Dich aber unnötig unter mehr Druck zu setzen, wird "dein erstes Mal" garantiert nicht schöner machen. Im Gegenteil, dein Training wird sogar um einiges öder werden, wenn du dich plötzlich nicht mehr über deine Fortschritte freuen kannst, sondern täglich nur noch siehst, was dir alles fehlt und was du bisher nicht erreichen konntest.

    Deinen Weg wirst du sowieso machen, das zeigt deine bisherige lupenreine Laufhistorie. Wer den Biss hat, im Spätsommer zu beginnen und sein Programm dann über den Winter konsequent durchzuziehen, der ist nämlich kein Jogger mehr. Von der Sorte der letzteren schlagen hier fast täglich genügend auf; must nur nachlesen, wie die bei der Frage, wie oft sie laufen, rumeiern. Du bist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Auch wenn du es selbst vielleicht noch nicht so siehst - du bist längst keine Joggerin mehr, sondern von der Mentalität her ein waschechter Runner. Also scheiß drauf, ob du beim ersten Mal 50% des Feldes hinter dir lassen kannst oder nur 10% - es werden jedes Mal mehr, und allein darauf kommt es an.

    So, ich habe fertig.

  21. #46
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17.233
    'Gefällt mir' gegeben
    360
    'Gefällt mir' erhalten
    1.417

    Standard

    Klasse Worte von der Kartoffel

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Jetzt hatte ich schon zum zweiten Mal eine blutende Zehe, sozusagen der "Ringzeh" rechts. Habs wieder erst nach dem Laufen gemerkt und versorgt.
    Wo und wie blutet sie denn überhaupt?

    Ach ja, selbst wenn du Letzte wirst, ist das bei kleineren Volksläufen kein Beinbruch. So wie ich das kenne, hat sich da noch niemand blamiert. Oft sind das gestandene ältere Damen und Herren, die gefühlt schon ewig laufen, sicher früher bedeutend schneller waren und kein Problem damit haben, dass sie nun als Letzte ins Ziel kommen. Du kannst dir ja bei Gelegenheit einfach mal so eine Veranstaltung anschauen. Die Läufer freuen sich übrigens über jede zusätzliche Anfeuerung

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. #47
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen

    ...Du läufst doch bisher eigentlich eher nach deinen eigenen Maßstäben (was einer der Gründe ist, weswegen ich hier so gerne mitlese), warum soll das jetzt ausgerechnet bei deinem Wettkampfdebüt auf den Kopf gestellt werden müssen ? Wenn du im Wettkampfdebüt einfach "nur" die wirklich tolle Entwicklung deines bisherigen und noch kommenden Trainings bestätigen und dank Wettkampfadrenalins noch eine kleine Schippe drauflegen kannst, dann bist du bereits die Allergrößte, einfach weil du noch nie besser warst. Und all die, die ihren Hintern schon seit langem nicht mehr vom Sofa gewuchtet kriegen, sind schon längst gleich gar kein Maßstab mehr für dich. Dich aber unnötig unter mehr Druck zu setzen, wird "dein erstes Mal" garantiert nicht schöner machen. Im Gegenteil, dein Training wird sogar um einiges öder werden, wenn du dich plötzlich nicht mehr über deine Fortschritte freuen kannst, sondern täglich nur noch siehst, was dir alles fehlt und was du bisher nicht erreichen konntest.

    Deinen Weg wirst du sowieso machen, das zeigt deine bisherige lupenreine Laufhistorie. Wer den Biss hat, im Spätsommer zu beginnen und sein Programm dann über den Winter konsequent durchzuziehen, der ist nämlich kein Jogger mehr. Von der Sorte der letzteren schlagen hier fast täglich genügend auf; must nur nachlesen, wie die bei der Frage, wie oft sie laufen, rumeiern. Du bist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Auch wenn du es selbst vielleicht noch nicht so siehst - du bist längst keine Joggerin mehr, sondern von der Mentalität her ein waschechter Runner. Also scheiß drauf, ob du beim ersten Mal 50% des Feldes hinter dir lassen kannst oder nur 10% - es werden jedes Mal mehr, und allein darauf kommt es an.

    So, ich habe fertig.
    Ja, ich weiß ja, natürlich hast du Recht ... habe gestern Abend noch gedacht, warum ich mir das überhaupt antun möchte, an einem Wettlauf teilzunehmen. Denn, mal ehrlich, brauchen tue ich es nicht. Denn eigentlich laufe ich für meine Gesundheit und weil ich beim Laufen so bei mir selbst bin, weil das Gefühl schön ist, wenn der Körper einen so durch die Welt trägt. Für mich hat es etwas Ursprüngliches, Meditatives an sich.

    Und ja, eine Läuferin war ich schon immer, als Kind und in der Jugend, und dann immer wieder in jüngeren Erwachsenenjahren. Mit Mitte Dreißig bin ich noch wie eine Feder durch den Park gelaufen, ohne je die Zeit zu messen. Das übigens bis dahin stets mit Vorfuß und das haben mir die Achillessehnen dann irgendwann sehr übel genommen und ich musste ewig pausieren. Danach kam das Knie (misslungene Knorpel-OP), Laufen lange Zeit gar nicht und später lange nur mit spezielle Kniebandage möglich.
    Doch ... und jetzt kommt es ... eine andere alternative Sportart hat mich nie so in den Bann ziehen können. Radfahren=naja, Schwimmen=bäh, am ehestens noch Wandern und Walken. Was ich gerne mache, ist Tretroller fahren, das macht wirklich Spaß... aber nichts geht übers Laufen.

    Den jährlichen Volkslauf hier am Ort schaue ich mir nun schon seit 8 Jahren an und jedes Mal hatte ich Lust da mal mitzulaufen.
    Und da ich (leider) noch nicht zu den wirlich erleuchteten Menschen gehöre, packt mich bei solchen Vorhaben auch immer der Ehrgeiz. Sozusagen als persönliche Schwäche (in manchen Fällen auch als Stärke). Deshalb meine Devise: entweder weiß ich, dass ich einigermaßen mittendrin mit laufen kann oder ich lasse es. Denn für mich persönlich wäre es wirklich frustrierend, ganz hinten so gerade noch mitzukommen. Da stehe ich noch nicht genügend drüber. Die Weisheit kommt vielleicht später noch. Es wäre allerdings überhaupt kein Problem für mich, dann eben nicht mitzulaufen und es im nächsten Jahr erst zu versuchen. Ich kenne die Strecke ja, das kann ich vorher austesten.

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Wie wär's denn, wenn du einfach mal was ausprobierst, z.B. einen 4 km Testlauf? .
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich mach es einfach an einem Tag, an dem ich merke, dass ich richtig gut dauf bin und werde berichten! Bin selbst jetzt mal gespannt, wie das ausfällt.

    Heutzutage laufe ich auch nicht mehr Vorfuß wie früher, sondern Mittelfuß, so lange es geht - halt wegen der vorgeschädigten Achillessehne, dahe auch meine große Sorge vor Überlastung mit nachfolgender Pause. Ich kann an einem Tag problemlos 40 Minuten gelaufen sein und am selben Tag nach einer länger andauernden sitzenden Tätigkeit nicht in der Lage sein, sofort loszugehen, weil die Sehne sich wie eingesteift anfühlt. Dann latsche ich die ersten Schritte wie ein unbeweglicher Roboter durch die Gegend.

    Danke übrigens für das mitlesen und die Tipps. Freue mich über die Ratschläge und Anregung.

    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  23. #48
    Kurze Beine müssen schneller laufen Avatar von Oma läuft
    Im Forum dabei seit
    02.10.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    246
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Klasse Worte von der Kartoffel


    Wo und wie blutet sie denn überhaupt?

    Ach ja, selbst wenn du Letzte wirst, ist das bei kleineren Volksläufen kein Beinbruch. So wie ich das kenne, hat sich da noch niemand blamiert. Oft sind das gestandene ältere Damen und Herren, die gefühlt schon ewig laufen, sicher früher bedeutend schneller waren und kein Problem damit haben, dass sie nun als Letzte ins Ziel kommen. Du kannst dir ja bei Gelegenheit einfach mal so eine Veranstaltung anschauen. Die Läufer freuen sich übrigens über jede zusätzliche Anfeuerung

    Gruss Tommi
    Die Ursache für das Blut im Schuh habe ich gefunden. Hier hat sich das angebliche Opfer (Ringzeh) als Täter entpuppt. Das Blut kam nämlich von einer kleinen Verletzung am mittleren Zeh, aufgrund einer gemeinen Attacke des Ringzeh-Nagels.
    Tatsächlich schiebt sich dieser Zeh bei mir gerne ein wenig unter den anderen und wenn dann da nur die kleinste Spitze am Nagel entsteht, geht es dem Mittelzeh an den Kragen. Hätte ich mir denken können. Ich muss ihn also immer ganz ganz kurz halten, da er auch noch seltsam krumm wächst.
    Lebensentwürfe liegen bei mir in den Ecken herum
    Oma läuft 3.0

  24. #49
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    6.466
    'Gefällt mir' gegeben
    507
    'Gefällt mir' erhalten
    551

    Standard

    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    habe gestern Abend noch gedacht, warum ich mir das überhaupt antun möchte, an einem Wettlauf teilzunehmen. Denn, mal ehrlich, brauchen tue ich es nicht.
    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Den jährlichen Volkslauf hier am Ort schaue ich mir nun schon seit 8 Jahren an und jedes Mal hatte ich Lust da mal mitzulaufen.
    no comment.


    Zitat Zitat von Oma läuft Beitrag anzeigen
    Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich mach es einfach an einem Tag, an dem ich merke, dass ich richtig gut dauf bin und werde berichten! Bin selbst jetzt mal gespannt, wie das ausfällt.
    Mach das, am besten nach einer Phase, in der dein Trainingsplan die Belastung sowieso zurückfährt, evtl. zusätzlich vorher noch eine Trainingseinheit halbieren. Mit dem erreichten Ergebnis und einem Blick in die letztjährige Ergebnisliste Eures Stadtlaufs wirst du sofort sehen, dass du nicht unter den letzten 10% landen wirst. Und dass es beim ersten Mal auch nicht die vorderen 50% sein müssen, hatte ich dir nahelegen wollen, obwohl das selbstverständlich deine Entscheidung bleibt.

    Aber selbst wenn du aufgrund dessen vorerst keine Rennen laufen willst, wirst du wirst sehen, dass ein wenig Abwechslung (in diesem Fall mal eine knackige Tempoeinheit) auch dem alltäglichen Trainingstrott wieder neuen Schwung verleiht.

    Viel Erfolg und vor allem viel Spaß !

  25. #50
    Avatar von Beinhart
    Im Forum dabei seit
    20.12.2017
    Beiträge
    120
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    11

    Standard

    Ich kann dir eigentlich nur raten dich möglichst schnell anzumelden.
    Vor meinem Sylvesterlauf ging es mir ähnlich, ich hatte schon Lust, erst kurz vorher mit dem Training begonnen, den Lauf schon immer wieder verfolgt, aber dann war es soweit. Ich bin vorher noch nie 5km durchgelaufen als ich mich anmeldete. dann habe ich darauf geachtet wie ich das Training umstellen muss um ins Ziel zu kommen. Ich wollte ja auch nicht letzter werden oder gar aufgeben müssen. Durch die Anmeldung hatte ich die Motivation die ich brauchte, am letzten Tag nachgemeldet wäre ich nie fähig gewesen die Vorbereitung so zu gestalten das ich diese Leistung geschafft hätte. Und ich war nicht letzter, wie geplant.
    Um der Angst vor dem letzten Platz mal die Scheu zu nehmen noch einiges zur Motivation:
    - es wird immer welche geben die vor dir ankommen - und sich innerlich als Verlierer füheln weil es nicht so lief geplant
    - wenn alle nicht mitlaufen weil es der letzte Platz sein kann läuft nur noch eine - die 2. ist ja die erste Verliererin
    - es wird einiges besser - einiges schlechter laufen - das weist du aber nur wenn du mitmachst

    Aber- kann es sein das du im Training gehemmt bist, deine Leistung jetzt nicht so abrufen kannst weil du unbewusst Angst hast es nicht zu schaffen, was dich bremst, denn wenn du schlecht genug bist nimmst du ja nicht teil?
    Du wirst sehen, im Rennen kannst du noch ganz andere Reserven abrufen als im Training. Ich war auf 10km ca. 12 Minuten schneller als ich realischt geschätzt hatte, die Zeit meiner ersten Runde war ich vorher noch auf den kürzeren Einheiten gelaufen.

    Ich hoffe ich konnte dich jetzt ein bischen motivieren .

    Grüße, Peter

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine kleine Oma braucht Motivation
    Von Oma läuft im Forum Blogger vorgestellt - Darum möchte ich einen Blog bei RUNNERSWORLD.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 19:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •