+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Avatar von chiro
    Im Forum dabei seit
    19.04.2017
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Halbmarathonplan vor Marathonplan absolvieren?

    Hallo liebe Forumsmitglieder ich bräuchte mal euer Schwarmwissen zur Trainingsplangestaltung.

    Ich werde am 08. April den Parismarathon mitlaufen und es ist mein erster Marathon, dafür möchte ich einen Trainingsplan von Steffney laufen. Kurz zu meiner Person:

    Ich laufe schon seit einigen Jahren sehr regelmäßig und bin schon etliche Hindernis-/Trailruns mitgelaufen und auch Halbmarathon (mit vorherigem Trainingsplan) ohne Probleme gelaufen (1:37h). Ich schätze mich als ganz gut fit ein.

    Gerade vor einem Wettkampf laufe ich gern nach Plan weil es mir einfach Spaß macht und motiviert. Ich fühle mich fit für den Marathontrainingsplan, es ist aber noch etwas hin bis der startet. Jetzt würde es zeitlich genau passen direkt mit einem Plan für Halbmarathon anzufangen - mit dem Trainingsziel meine Zeit noch etwas zu verbessern - und fast direkt im Anschluss in den Marathontrainingsplan über zu gehen.

    Meine Frage an euch: macht das Sinn? Bzw sollte man so etwas machen oder läut man Gefahr ins Übertraining zu kommen?

    Ziel Marathon ist 3h30 Minuten angepeilt. Nächste Woche habe ich einen Termin zur Leistungsdiagnostik mit Laktatschwellenmessung und Laufempfehlung/-Progonose beim Sportmediziner. Aber ich denke ich kann hier sicher von eurer Erfahrung fast mehr profitieren.

    Lg Christian

  2. #2
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    771
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Sollte kein Problem sein. Zwischen Halbmarathon-Wettkampf und Beginn des Marathontrainings sollte eine genügend lange Regenrationsphase liegen, z.B. 10 Tage lang keine Qualitätseinheiten (Faustregel: Pro Wettkampfkilometer einen halben Tag lang alles ruhig angehen) : Längere und lange Läufe, Intervalle, Tempoläufe, Strides und nicht zuviele Wochenkilometer. Der Körper braucht halt seine Zeit, um sich zu erholen und die Akkus wieder aufzuladen.

    Die Gefahr eines Übertrainings sehe ich nicht. Problematischer finde ich die Leistungsdiagnostik, von der ich nichts halte, wenn man nicht genau weiss, wie man die einsetzt. Im Hobbybereich ist das echt oversized. Aussagekräftiger ist deine HM-Wettkampfzeit von 1:37, um das Training zu planen.

    Aber das führt jetzt zu weit...

    Tom

    P

    Tom

  3. #3
    Avatar von chiro
    Im Forum dabei seit
    19.04.2017
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Antwort, so hätte ich das auch geplant, hört sich ganz gut an! 😁

    Ich bin ganz Ohr zum Thema Leistungsdiagnostik, kannst ruhig deine Meinung dazu sagen.

  4. #4
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    771
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Im Nachbarfaden über die anaerobe Schwelle hat Burny das Thema Lactatmessung in der Leistungsdiagnostik schon angerissen. Es steht auch gut beschrieben unter demselben Titel im Wikipedia.

    Es kommt auf die gewählte Methodik an, der Diagnostiker spielt eine erhebliche Rolle, die individuellen Merkmale weichen vom Standard tw. erheblich ab (ala Alle Männer haben Schuhgrösse 42,5), die Zuordnung zur bestimmten resultierenden Trainingserfordernissen sind längst nicht so eindeutig, wie es wünschenswert wäre, die Messungen sind nur temporär genau und müssten regelmässig wiederholt werden. Alles in allem ein teures Profiwerkzeug von Profis, mit Profis für Profis....

    Da ist es umgekehrt viel einfacher und billiger plus Funfaktor: 1-2 Testwettkämpfe und schon kanns mit der ziemlich genauen Planung losgehen....
    Nur meine Meinung.

    Tom

  5. #5
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Hallo Christian,

    Kann man auf jeden Fall machen, allerdings hast du ja nicht SOOO viel Zeit bis Paris. Ich überlege auch in Paris zu laufen, daher weiss ich dass es am Sonntag nur noch 19 Wochen sind bis Paris. Kommt also auch darauf an welchen Trainingsplänen du Folgen willst. Du hast Steffny erwähnt für den Marathon, das sind dann schon mal die letzten 10 Wochen. Wenn du den Halbmarathon voll läufst, solltest du 1-2 Wochen Pause machen bevor du in den Marathontrainingsplan einsteigst. Das heisst es bleiben nur 7-8 Wochen für das Halbmarathontraining.

  6. #6
    Avatar von chiro
    Im Forum dabei seit
    19.04.2017
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    22
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Recht hast du, deshalb hab ich mich auch dagegen entschieden. Bin eigentlich schon gut im Training und habe jetzt einen 12 Wochen Plan. Bis dahin trainiere ich einfach weiter und baue vor allem schon mal die long runs aus.

    Hey cool doch noch jemand der in Paris mitläuft! Bin schon angemeldet 👍

  7. #7
    Avatar von Seebear
    Im Forum dabei seit
    20.06.2017
    Ort
    Genf
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    28

    Standard

    Guter Kompromiss. Hab ich letztes Jahr auch so gemacht vor meinem ersten Marathon. Nach dem Halbmarathon Anfang Mai habe ich mich zwei Wochen geschont und dann langsam über die nächsten 2 Monate meine Wochenkilometer von 50 auf 90 hochgefahren. Mit jeweils einer Erholungswoche alle 4 Wochen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Macht es Sinn zusätzlich zum Laufsport Krafttraining zu absolvieren?
    Von Haselnuss12345 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.10.2017, 21:26
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 18:20
  3. Grundprinzipien Marathonplan
    Von bonnsai im Forum Trainingsplanung für Marathon
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 14:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •