+ Antworten
Seite 37 von 37 ErsteErste ... 2734353637
Ergebnis 901 bis 925 von 925
  1. #901
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.785
    'Gefällt mir' gegeben
    59
    'Gefällt mir' erhalten
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    und?
    Regionalliga sind schlechte Amateure.
    Fußball-Regionalliga ist die höchste Amateur Liga im deutschen Fussball. Daher spielen hier die besten (Noch-) Nicht-Profis.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  2. #902
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Fußball-Regionalliga ist die höchste Amateur Liga im deutschen Fussball. Daher spielen hier die besten (Noch-) Nicht-Profis.
    Ja. Schlechte Amateure.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #903
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.670
    'Gefällt mir' gegeben
    3.717
    'Gefällt mir' erhalten
    982

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Diese sind für die Zuschauer aber noch uninteressanter als Regionalliga. Und damit sind bieten sie in Bezug auf Entertainment (oder Ablenkung) keinen Mehrwert, wenn man mal uns kleine Gruppe von Freaks abzieht
    +1

    Ganz ehlich bis ich vor 4 Jahren mit dem Laufsport angefangen hatte, war mein Interesse an der Leichtathletik auch bloß auf die olympischen Spiele und EM/WM begrenzt. Und selbst dieses Interesse war bloß zweitrangig.
    Da ich nie Sport und speziell Leichtathletik gemacht habe, konnte ich die Leistungen auch nie einschätzen, es gab Gewinner und es gab Verlierer.
    Ich freute mich wenn ein Landsmann eine Diziplin gewonnen hatte, meist war es mir aber einfach egal.

    Beim Fußball ist es anders gewesen.
    Fußball wurde auf der Strasse, oft ohne ohne sportliches Interesse, zum Zeitvertreib gespielt.
    Fußball war fester Bestandteil des Schulsportunterrichts und fester Bestandteil der Hofpausen.
    Fast jeder den man kannte spielte mehr oder wenige regelmäßig Fußball, entweder als Freizeitsport oder aus Zeitvertreib.
    Darum gibt es doch auch Millionen selbst ernannte Bundestrainer in Deutschland

    Und der Untehaltungswert ist bei einem Mannschaftssport ein ganz anderer.
    Es gibt die Selbstdarsteller, die sich theatralisch in den Zweikampf stürzen und den sterbenden Schwan mimen, wenn sie den Ball verloren haben.
    Es gibt die Arbeitstiere die rennen, wie gedopt, scheinbar unermüdlich übers Feld und glauben das Spiel allein entscheiden zu müssen.
    Dann gibt es noch die Effizienten, über die regt man sich 90 min. lang auf, weil die sich scheinbar nicht zur Teilnahme am Spiel entscheiden können,
    dann aber in der Nachspielzeit schiessen sie überraschend das entscheidende Tor und werden vom Faultier zum Helden umbenannt.
    ...
    ...
    (Die Liste läßt sich noch ausbauen )
    Und zuletzt die Schiedsrichter die grundsätzlich immer für die gegenerische Mannschaft pfeifen - zum Glück wissen wir immer wo dessen Auto steht


    Von daher sehe ich zwar grundsätzlich schon noch Vermarktungspotenzial in der Leichtathletik,
    aber nie wird die Leichtathletik gegen Mannschaftssportarten in den Medien mithalten können.

    Der Unterhaltungswert eines Mannschaftssports ist halt höher, insbesondere wenn fast jeder selbst mal diese Sportart ausgeführt hat und meint die dargebotene Leistung beurteilen zu können.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    FastFood90 (04.01.2021)

  5. #904

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.178
    'Gefällt mir' gegeben
    4.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Gerade schon in einem anderen Thread verlinkt, hier aber nochmal, da Episode 124 kauch für andere Leute interessant sein könnte: "Umfänge erhöhen" ist ja ein Thema, was für viele LäuferInnen von Interesse ist

    https://open.spotify.com/episode/3WhOsFImR4lvFVoOuvejpR

    Steve Magness plädiert zunächst für eine Intensitätssteigerung (Sprints), damit Sehnen und Muskeln gestärkt werden und sich anpassen (=robuster für mehr Umfänge werden), bevor man Umfänge erhöht.

    Ich fand auch die Nebeninfos darin sehr interessant.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Dirk_H (07.01.2021)

  7. #905
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.607
    'Gefällt mir' gegeben
    1.152
    'Gefällt mir' erhalten
    3.097

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Gerade schon in einemanderen Thread verlinkt, hier aber nochmal, da Episode 124 kauch für andere Leute interessant sein könnte: "Umfänge erhöhen" ist ja ein Thema, was für viele LäuferInnen von Interesse ist

    https://open.spotify.com/episode/3WhOsFImR4lvFVoOuvejpR

    Steve Magness plädiert zunächst für eine Intensitätssteigerung (Sprints), damit Sehnen und Muskeln gestärkt werden und sich anpassen (=robuster für mehr Umfänge werden), bevor man Umfänge erhöht.

    Ich fand auch die Nebeninfos darin sehr interessant.
    Das widerspricht, was auch hier im Forum meist geschrieben wird: Durch moderate Umfangsteigerung bei nicht zu schnellem Tempo die Gräten robuster zu machen. Oder muss man das nur differenzieren in Anfänger und Erfahrene, die sich einfach nur nich einmal steigern wollen?

    Gruss Tommi

  8. #906

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.178
    'Gefällt mir' gegeben
    4.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das widerspricht, was auch hier im Forum meist geschrieben wird: Durch moderate Umfangsteigerung bei nicht zu schnellem Tempo die Gräten robuster zu machen. Oder muss man das nur differenzieren in Anfänger und Erfahrene, die sich einfach nur nich einmal steigern wollen?

    Gruss Tommi
    Hast du dir die Folge angehört oder nur auf das, was ich geschrieben habe, geantwortet?
    Ich habe die Folge zwar komplett gehört, kann es dir aber wahrscheinlich nur "halbgar" erklären.

  9. #907
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.302
    'Gefällt mir' gegeben
    3.229
    'Gefällt mir' erhalten
    3.730

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das widerspricht, was auch hier im Forum meist geschrieben wird: Durch moderate Umfangsteigerung bei nicht zu schnellem Tempo die Gräten robuster zu machen. Oder muss man das nur differenzieren in Anfänger und Erfahrene, die sich einfach nur nich einmal steigern wollen?
    Ich hab mir das jetzt noch nicht angehört, werde das aber heut Abend mal machen.
    Trotzdem schonmal mein Senf: Selten ist das ein Schwarz:Weiß. Belastung führt zu Adaption. Wir reden hier nur von zwei unterschiedlichen Arten Belastung zu erzeugen.

    In den Studien zu Laufverletzungen ist der Umfang aber der einzig uniform präsente Prognosefaktor eine Verletzung zu erleiden.

  10. #908
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.607
    'Gefällt mir' gegeben
    1.152
    'Gefällt mir' erhalten
    3.097

    Standard

    Bin des Englischen leider nicht so mächtig Daher meine Nachfrage. Aber auch desrum, weil ich gerne dazu lerne.

    GTG

  11. #909
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    In den Studien zu Laufverletzungen ist der Umfang aber der einzig uniform präsente Prognosefaktor eine Verletzung zu erleiden.
    Ist das so?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #910
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.302
    'Gefällt mir' gegeben
    3.229
    'Gefällt mir' erhalten
    3.730

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Ist das so?
    Bei denen die ich kenne: Ja. Sonst hätte ich es nicht geschrieben. Hatte da irgendwann mal "Recherche" zu betrieben. Anspruch auf Vollständigkeit kann ich natürlich nicht erheben.

    Satz aber ganz lesen: uniform. Es gibt auch Studien die Tempo anführen, aber in anderen ist Tempo kein signifikanter Faktor. Umfang aber uniform.

  13. #911
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Eigentlich wird man "Dysbalance" und nicht Tempo oder Umfang mehr in Vordergrund stellen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #912

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.178
    'Gefällt mir' gegeben
    4.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Zum einen geht es Magness um die 10% Steigerungsformel, die ja vielen Läufern bekannt ist:

    Seiner Ansicht nach resultiert diese 10% Steigerungsformel aus dem Running-Boom der 80er(?) Jahre. Damals erschienen viele Bücher über Lauftraining und man hat versucht das eigentlich sehr komplexte Training auf simple Lösungen und Formeln herunterzubrechen um es der breiten Masse verständlich zu erklären.
    Die 10% Formel ist also weder falsch noch richtig. Es kommt einfach auf die Grundvoraussetzungen des Sportlers an. Was und wieviel hat er bislang trainiert? Hat er orthopädische Schwachstellen, durch die eine Umfangserhöhung das Verletzungsrisiko erhöht?
    Das alles kann man in einem Buch nicht gerade einfach erklären und um die Leserschaft nicht zu verwirren, hat man dann wohl die 10% Steigerungsformel entworfen.


    Dann allgemein zu Umfangserhöhungen:
    zunächst stellt Magness die mMn berechtigte Frage: was bezweckst du mit der Umfangserhöhung?
    Und damit einhergehend weitere Fragen: Ist es einfach nur des Erhöhens Willen "viel hilft viel"? Oder möchtest du damit einen bestimmten Trainingseffekt erreichen? Ist ein zu geringer Laufumfang dein größtes Problem oder gibt es andere Schwachstellen, die deine Leistung begrenzen?

    Seiner Ansicht nach begehen viele Sportler den Fehler, die Umfänge zu erhöhen ohne an der Lauftechnik zu arbeiten. Sie trainieren also mehr Kilometer mit einem sehr unökonomischen Laufstil. Sie schleifen also durch die höheren Umfänge die bereits vorhanden Fehler noch "tiefer" ein.


    Daher wäre sein Vorgehen so, dass zunächst durch Technik-Training (Übungen+Sprints) die Lauftechnik verbessert wird. Das erfolgt nicht über Tage sondern über Wochen+Monate. Hierduch gibt man den Sehnen, Bändern und Muskeln (besonders die stützenden Muskeln, die man bei einer Umfangserhöhung benötigt) ausreichend Zeit um sich entsprechend auszubilden/sich anzupassen.
    Und erst dann, wenn man ein paar Lauftechnikfehler bei sich korrigiert hat, erhöht man die Umfänge.

    So zumindest verstehe ich das

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Rolli (07.01.2021)

  16. #913
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.302
    'Gefällt mir' gegeben
    3.229
    'Gefällt mir' erhalten
    3.730

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eigentlich wird man "Dysbalance" und nicht Tempo oder Umfang mehr in Vordergrund stellen.
    Mag sein, aber da sollte man vielleicht etwas an die Realisierbarkeit einer Studie denken.
    Umfang & Tempo sind leicht meßbar und dokumentierbar.
    Bei Tempo ist dann schon das Problem ob hier Mittelwerte verwendet werden oder gezielt auf Tempoeinheiten geschaut wird. Und so wird es dann immer komplexer sowas auszuwerten.
    Jetzt in einer ausreichend großen Kohorte den Laufstil zu analysieren ist vermutlich kaum machbar.

    Wobei zumindest eine positive Wirkung von Schuhen mit Pronationsstütze widerlegbar war....in allerdings eher kleiner Kohorte. Interessant fand ich auch, dass MaxCushion Schuhe nicht zu weniger Belastung führen, weil die Leute damit dann halt härter auftreten. Aber auch eher wieder kleine Kohorte.

  17. #914
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.850
    'Gefällt mir' gegeben
    5.958
    'Gefällt mir' erhalten
    6.506

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Eigentlich wird man "Dysbalance" und nicht Tempo oder Umfang mehr in Vordergrund stellen.
    Wenn es um Überlastungen geht, ist das auch ziemlich sicher so. Was man nicht vergessen sollte, ist der Zusammenhang zwischen Umfang und Dysbalance. Ich würde die These aufstellen, daß wir hier nicht nur eine Korrelation, sondern auch eine Kausalität haben. Weiterhin gibt es sehr konkrete Überlastungserscheinungen, die ziemlich sicher einem erhöhten Umfang zerechenbar sind. Da wären Knochenödem oder Fissuren ganz vorn dabei. Von daher stimmt Deine Aussage nur in Teilen. Und selbst da widerspricht sie nicht Dirks Post.
    nix is fix

  18. #915
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Zum einen geht es Magness um die 10% Steigerungsformel, die ja vielen Läufern bekannt ist:

    Seiner Ansicht nach resultiert diese 10% Steigerungsformel aus dem Running-Boom der 80er(?) Jahre. Damals erschienen viele Bücher über Lauftraining und man hat versucht das eigentlich sehr komplexte Training auf simple Lösungen und Formeln herunterzubrechen um es der breiten Masse verständlich zu erklären.
    Die 10% Formel ist also weder falsch noch richtig. Es kommt einfach auf die Grundvoraussetzungen des Sportlers an. Was und wieviel hat er bislang trainiert? Hat er orthopädische Schwachstellen, durch die eine Umfangserhöhung das Verletzungsrisiko erhöht?
    Das alles kann man in einem Buch nicht gerade einfach erklären und um die Leserschaft nicht zu verwirren, hat man dann wohl die 10% Steigerungsformel entworfen.


    Dann allgemein zu Umfangserhöhungen:
    zunächst stellt Magness die mMn berechtigte Frage: was bezweckst du mit der Umfangserhöhung?
    Und damit einhergehend weitere Fragen: Ist es einfach nur des Erhöhens Willen "viel hilft viel"? Oder möchtest du damit einen bestimmten Trainingseffekt erreichen? Ist ein zu geringer Laufumfang dein größtes Problem oder gibt es andere Schwachstellen, die deine Leistung begrenzen?

    Seiner Ansicht nach begehen viele Sportler den Fehler, die Umfänge zu erhöhen ohne an der Lauftechnik zu arbeiten. Sie trainieren also mehr Kilometer mit einem sehr unökonomischen Laufstil. Sie schleifen also durch die höheren Umfänge die bereits vorhanden Fehler noch "tiefer" ein.


    Daher wäre sein Vorgehen so, dass zunächst durch Technik-Training (Übungen+Sprints) die Lauftechnik verbessert wird. Das erfolgt nicht über Tage sondern über Wochen+Monate. Hierduch gibt man den Sehnen, Bändern und Muskeln (besonders die stützenden Muskeln, die man bei einer Umfangserhöhung benötigt) ausreichend Zeit um sich entsprechend auszubilden/sich anzupassen.
    Und erst dann, wenn man ein paar Lauftechnikfehler bei sich korrigiert hat, erhöht man die Umfänge.

    So zumindest verstehe ich das
    Und schon mag ich ihn.
    Volle Zustimmung.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. #916
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.988
    'Gefällt mir' gegeben
    104
    'Gefällt mir' erhalten
    772

    Standard

    Balance ist gut. Nicht nur im Laufsport. Der Einzige der das nicht zu beachten scheint, ist unser Bundeswirtschaftsminister - da stimmt nix. Wenn der in seinem Sessel sitzt, denke ich immer: wie schafft er das Aufstehen?

    Knippi

  20. #917

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.178
    'Gefällt mir' gegeben
    4.015
    'Gefällt mir' erhalten
    1.808

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Bin des Englischen leider nicht so mächtig Daher meine Nachfrage. Aber auch desrum, weil ich gerne dazu lerne.

    GTG
    Alles gut Ich habe nachgefragt, um sicherzustellen, dass ich dir nicht alles unnötig aufschreibe, obwohl du eigentlich schon alles selbst gehört hast.



    @Dirk und Rolli: bzgl. Umfangserhöhung als Verletzungsfaktor sagt Magness auch etwas, habe ich aber ehrlich gesagt nicht genau verstanden.
    Ich meine verstanden zu haben, dass Magness nicht der Meinung ist, dass Studien die Umfangserhöhung als Verletzungsfaktor begründen (können).
    Müsste mir die Stelle nochmal anhören. Oder vielleicht könnt ihr euch das mal anhören und mir das erklären, was er meint.

  21. #918
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Wenn es um Überlastungen geht, ist das auch ziemlich sicher so. Was man nicht vergessen sollte, ist der Zusammenhang zwischen Umfang und Dysbalance. Ich würde die These aufstellen, daß wir hier nicht nur eine Korrelation, sondern auch eine Kausalität haben. Weiterhin gibt es sehr konkrete Überlastungserscheinungen, die ziemlich sicher einem erhöhten Umfang zerechenbar sind. Da wären Knochenödem oder Fissuren ganz vorn dabei. Von daher stimmt Deine Aussage nur in Teilen. Und selbst da widerspricht sie nicht Dirks Post.
    Zum Teil... Ich konnte einfach nicht erkennen, dass die Wissenschaft sich nur, oder "uniform", auf die Probleme stürzt, die durch Umfang verursacht werden.
    Hier ein erster Beispiel:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3588678/
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    leviathan (07.01.2021)

  23. #919
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.302
    'Gefällt mir' gegeben
    3.229
    'Gefällt mir' erhalten
    3.730

    Standard

    Nicht ganz frisch, aber ich fand diese Metaanalyse ziemlich gut:
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22389869/

    Und da lag meine Erinnerung sogar falsch: Selbst Umfang war nicht uniform gegeben. Sorry, passiert.
    Aber ich habe auch primär nach Laufen geschaut und nicht Fußball oder Volleyball.

  24. #920
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.607
    'Gefällt mir' gegeben
    1.152
    'Gefällt mir' erhalten
    3.097

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Daher wäre sein Vorgehen so, dass zunächst durch Technik-Training (Übungen+Sprints) die Lauftechnik verbessert wird. Das erfolgt nicht über Tage sondern über Wochen+Monate. Hierduch gibt man den Sehnen, Bändern und Muskeln (besonders die stützenden Muskeln, die man bei einer Umfangserhöhung benötigt) ausreichend Zeit um sich entsprechend auszubilden/sich anzupassen.
    Und erst dann, wenn man ein paar Lauftechnikfehler bei sich korrigiert hat, erhöht man die Umfänge.

    So zumindest verstehe ich das
    Das kann ich allerdings sehr gut nachvollziehen

    Danke für die Zusammenfassung

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  25. #921
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Neuste Studie... die meine Überlegung unterstützen.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7785049/

    Fazit:
    Willst du Sprungfähigkeit und Schnelligkeit verbessern? Mache Bergabintervalle.
    Willst du Ausdauer verbessern? Mache Berganintervalle.

    Am Besten periodisch mischen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    RunSim (14.01.2021)

  27. #922
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.435
    'Gefällt mir' gegeben
    408
    'Gefällt mir' erhalten
    407

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    In den Studien zu Laufverletzungen ist der Umfang aber der einzig uniform präsente Prognosefaktor eine Verletzung zu erleiden.
    In diesem Zusammenhang ist vielleicht dieser Artikel und die Studie auf die er sich bezieht von Interesse:
    https://www.outsideonline.com/241730...de-dawn-patrol
    (Auch wenn es ein "negatives" Resultat ist, und keine Korrelation von von Analyse und Verletzungsmustern gefunden wurde)

    Bitte aber das nicht als tendenziellen Kommentar verstehen, ich habe die Diskussion hier nicht im Detail verfolgt habe.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  28. #923

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.047
    'Gefällt mir' gegeben
    517
    'Gefällt mir' erhalten
    385

    Standard

    Passt nur halbwegs hier hin, aber ich wollte dafür kein neues Thema aufmachen. Im Rahmen der Nako-Gesundheitsstudie (hieß früher "Nationale Kohorte") sollen jetzt ehemalige Profifußballer auf ihren Gesundheitszustand hin untersucht werden (Presseinfo, PDF). Mit den ersten 41 Teilnehmern geht es los; es sollen mal 500 werden.

  29. #924
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.435
    'Gefällt mir' gegeben
    408
    'Gefällt mir' erhalten
    407

    Standard

    How to Hold on to Your Sprint Speed as You Age
    Maintaining the ability to hit top gear after your twenties is useful even for endurance athletes, and takes specific training
    https://www.outsideonline.com/242222...aging-research
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    RunSim (13.04.2021)

  31. #925
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.835
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.317
    'Gefällt mir' erhalten
    2.827

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    How to Hold on to Your Sprint Speed as You Age
    Maintaining the ability to hit top gear after your twenties is useful even for endurance athletes, and takes specific training
    https://www.outsideonline.com/242222...aging-research
    Danke Unwucht! Super Artikel... aber mich braucht man nicht überzeugen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interessante Artikel zum Marathon
    Von Rumlaeufer im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 18:02
  2. Interessante Umfrage: Sportschuhe und Nachhaltigkeit
    Von dayrunner87 im Forum Meinungsumfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 15:40
  3. Studien - Herr gib uns Studien
    Von UweZ im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 16:47
  4. Laufen und Musik - Studien, Artikel, Personen
    Von marionf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 12:35
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 12:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •