+ Antworten
Seite 38 von 38 ErsteErste ... 2835363738
Ergebnis 926 bis 949 von 949
  1. #926
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.513
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    400m Repeats – “The Ultimate Workout”

    A few years ago, a team of researchers combed through four decades of training studies to determine the most effective type of interval workout. The sweet spot for boosting aerobic fitness, they determined, was repeats that lasted three to five minutes each. So it was a surprise when the leader of that team, Mayo Clinic physiologist and training guru Michael Joyner, promoted a very different workout in a recent blog post.

    [...]
    https://www.sweatelite.co/400m-repea...imate-workout/
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  2. #927
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Zitat Zitat von Unwucht Beitrag anzeigen
    400m Repeats – “The Ultimate Workout”



    https://www.sweatelite.co/400m-repea...imate-workout/
    Komischerweise ist für mich so ein Training viel leichter als TDL.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  3. #928
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.513
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    1500m Training
    HOUSTON FRANKS
    MISSISSIPPI STATE UNIVERISTY

    http://ustfccca.org/assets/symposium...uston-2017.pdf

    Präsentation sehr einfach zu lesen mit vielen konkreten Beispielen.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    RunSim (24.06.2021)

  5. #929
    Clean Heels Avatar von Unwucht
    Im Forum dabei seit
    05.02.2013
    Beiträge
    1.513
    'Gefällt mir' gegeben
    466
    'Gefällt mir' erhalten
    476

    Standard

    800m Training
    How to train for the 800m
    https://800mtraining.wordpress.com

    Schöner Artikel mit viel Praxisbezug.
    Let fitness naturally occur. Don't force it or chase times. - @stevemagness

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Unwucht:

    RunSim (24.06.2021)

  7. #930

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Keine wirkliche Studie, aber vielleicht trotzdem interessant.
    Episode 136 von Magness&Marcus:
    https://www.scienceofrunning.com/202...v=47e5dceea252

    Zu hören z.B. bei Spotify oder Apfel:
    https://open.spotify.com/show/0Tnv2GLs05kUJMo8YoxBwh
    https://podcasts.apple.com/us/podcas...ng/id961516002

    Als Freund von kurzen IVs + zügigen Trqabpausen bin ich natürlich etwas biased (danke, Levi, für diesen schönen Anglizismus klingt positiver als voreingenommen oder engstirnig, auch wenn es das wohl bedeutet ).
    Irgendwie bin ich sowas in ähnlicher Art intuitiv bereits gelaufen und jetzt erschließt sich für mich auch der Grund für solche Einheiten.

    Falls jemand das Thema interessiert, sie/er aber zu faul ist, sich das anzuhören, kann ich auch gerne versuchen zusammenzufassen.
    Ansonsten: einfach anhören, ist leichte Kost.

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Dirk_H (29.06.2021), leviathan (30.06.2021)

  9. #931
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Falls jemand das Thema interessiert, sie/er aber zu faul ist, sich das anzuhören, kann ich auch gerne versuchen zusammenzufassen.
    Mache doch bitte!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  10. #932

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Mache doch bitte!
    Rolli, du fauler Sack
    Nein, gerne:
    Es wird jetzt nichts weltbewegend Neues genannt, zumindest nicht für dich, Rolli.

    Ich nehme folgendes daraus mit:
    Die beiden unterstreichen die Bedeutung des Leistungsfaktors "Laktat zu verstoffwechseln".
    Sie sind der Ansicht, dass besonders gegen Ende eines Wettkampfes (sie meinen wahrscheinlich Strecken zwischen 800m-10000m ggf. auch drüber, das kann ich aber nicht mit genauer Sicherheit sagen) Laktat in größeren Mengen akkumuliert wird.
    Und dann spielt es eben eine recht große Rolle, inwieweit der Körper im Training vorher gelernt hat diese Mengen an Laktat bestmöglich zu verstoffwechseln (=in Energie umzuwandeln) um den weiteren Anstieg von Laktat zumindest zu begrenzen.


    Sie plädieren daher dafür, dass es im Training durchaus sinnvoll sein kann, dass gewisse Mengen an Laktat produziert werden sollen/dürfen, die anschließend aber direkt wieder abgebaut werden.

    In richtigen (langsamen) Trabpausen ist der Bedarf an Energie nicht so hoch, daher empfehlen sie unmittelbar nach der hohen Belastung für eine kurze Zeit in einem recht hohen Tempo weiterzulaufen.
    Gleichzeitig soll in den schnellen Abschnitten der Laktatwert nicht zu sehr ansteigen. Daher empfehlen sie relativ kurze Einzelintervalle.

    Das Beispiel einer solchen Einheit habe ich nicht ganz genau verstanden.
    Sie sprechen von 500m@3k RT+100m@ca. HM-Tempo. Ob davon dann viele Wiederholungen direkt hintereinander oder ob immer richtige Pausen dazwischen gemacht werden sollen, das kann ich leider nicht sagen...
    Sie sprachen von 3km Gesamtlänge pro "Set": 5x(500m@3k RT+100m@ca. HM-Tempo) fände ich jeodch schon ganzschön "hart" und recht formgebend.

    Sie sprachen davon, dass man soetwas auch schon in einem gewissen Maße in der Vorbereitungszeit laufen soll, damit der Körper diese Fähigkeit erlernen kann.
    Es soll also auf die Anforderungen eines Mittelstrecken/Langstrecken-Wettkampfes vorbereiten.

    Das Training ersetzt jedoch keine klassischen Intervalleinheiten.
    Es ist wohl als Ergänzung/Modifikation anzusehen.

    Den Ansatz finde ich persönlich gut. Ganz vereinfacht ausgedrückt schaut man sich zunächst also an, was während eines Wettkampfes im Körper so "passiert" und plant dann, wie man den Körper auf diese Anforderungen bestmöglich vorbereiten kann.

    Längere Berganläufe könnten nach deren Meinung auch eine Möglichkeit sein soetwas zu trainieren. Berg hoch und dann oben auf dem Plateau noch etwas im moderat zügigen Tempo weiterlaufen.

  11. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    klnonni (16.09.2021), leviathan (30.06.2021), Unwucht (01.07.2021)

  12. #933
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Danke!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  13. #934
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Mehr Sport => Mehr Alkohol?
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34431829/

    Wahrscheinlich ja.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #935

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Mehr Sport => Mehr Alkohol?
    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34431829/

    Wahrscheinlich ja.
    Warum? Gibt es dafür Gründe?

  15. #936
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Warum? Gibt es dafür Gründe?
    Lese die Studie.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  16. #937

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Lese die Studie.
    Ich verstehe aber viele englische Fachwörter davon nicht.
    Natürlich hab ich das gelesen.

  17. #938

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Fitte Leute neigen tendenziell zu mehr Alkoholkonsum, ok.

    Aber woran liegt das? Das war meine Frage.
    Oder wird nur festgestellt, dass das so ist?

  18. #939
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Offensichtlich gilt eine klare Vorstellung:
    "wenn ich für mein Körper was Gutes tue, darf ich es auf der anderer Seite stärker mit (giftig) belasten"
    So zu sagen: wenn ich ein Salat esse, dann darf ich ein fettes Stück Fleisch dazu nehmen.
    Gut, wir haben den Ausgleich. Andere entscheiden sich nur für eine Seite der Körperbelastung.
    Es gibt auch eins Studie, dass Leute die Multivitamin essen und von der gesundheitsförderndem Effekt der Pille überzeugt sind, mehr saufen und mehr rauchen.
    Dazu kommt noch das Suchtverhalten einige Individuen. Es gibt sehr viele ehemalige Junkies die dann zum Ultrakönige mutiert sind. Also Suchtart nur gewechselt (natürlich schlecht zu gut, aber immer noch Sucht)

    Der Mensch ist schon ein komisches Wesen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    Dirk_H (12.10.2021), RunSim (17.09.2021)

  20. #940

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Offensichtlich gilt eine klare Vorstellung:
    "wenn ich für mein Körper was Gutes tue, darf ich es auf der anderer Seite stärker mit (giftig) belasten"
    So zu sagen: wenn ich ein Salat esse, dann darf ich ein fettes Stück Fleisch dazu nehmen.
    Gut, wir haben den Ausgleich. Andere entscheiden sich nur für eine Seite der Körperbelastung.
    Es gibt auch eins Studie, dass Leute die Multivitamin essen und von der gesundheitsförderndem Effekt der Pille überzeugt sind, mehr saufen und mehr rauchen.
    Dazu kommt noch das Suchtverhalten einige Individuen. Es gibt sehr viele ehemalige Junkies die dann zum Ultrakönige mutiert sind. Also Suchtart nur gewechselt (natürlich schlecht zu gut, aber immer noch Sucht)

    Der Mensch ist schon ein komisches Wesen.
    Ok, das deckt sich mit den Beobachtungen aus meinem persönlichen Umfeld. Daher auch die Frage nach dem "warum".
    "Extremes" Training geht manchmal mit extremem Verhalten in anderen Lebensbereichen einher.
    Nicht ohne Grund werden ehemalige Leistungssportler gerne von Unternehmen als Mitarbeiter genommen. Man geht (oftmals zurecht) davon aus, dass sie sich dann im Job auch so abrackern wie beim Sport.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Dirk_H (12.10.2021), Rolli (17.09.2021)

  22. #941
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.279
    'Gefällt mir' gegeben
    108
    'Gefällt mir' erhalten
    909

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Der Mensch ist schon ein komisches Wesen.
    Eher eigenartig, wobei ich das neutral gesehen haben möchte.

    Laufen ist wie: "It's Only Rock 'n' Roll, But I Like It".

    Knippi

  23. #942
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.676
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    80

    Standard

    Das hast du gut analysiert, Rolli.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Offensichtlich gilt eine klare Vorstellung:
    "wenn ich für mein Körper was Gutes tue, darf ich es auf der anderer Seite stärker mit (giftig) belasten"
    So zu sagen: wenn ich ein Salat esse, dann darf ich ein fettes Stück Fleisch dazu nehmen.
    Wobei man dann auch immer dazu sagt, dass ein trainierter Körper sowas besser wegsteckt, als ein untrainierter, was vermutlich auch stimmt.

    Grundsätzlich ist natürlich die Einstellung zum Sport schon schlecht, ihn als Qual und Belastung anzusehen, für die man sich dann mit Essen belohnen müsse.
    Aber das ist wohl auch stammesgeschichtlich angelegt.
    Man quält sich stundenlang auf der Jagd, um dann hinterher schön was zu essen zu haben.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  24. #943
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Was etwas widersprüchlich ist, dass Spitzensportler doch ihren Essen/Alkohol-Verhalten sehr gut unter Kontrolle haben und ihre Selbstdisziplin überragend ist. Das bestätigt die Studie leider überhaupt nicht. Wahrscheinlich gibt es hier eine Schwelle, wo es zutretend sein könnte. Darüber hinaus eben nicht mehr.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #944
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.026
    'Gefällt mir' gegeben
    8.002
    'Gefällt mir' erhalten
    8.601

    Standard

    Beim Stöbern bin ich über folgende Dissertation gestolpert:

    https://publikationen.uni-tuebingen....=1&isAllowed=y

    Es geht um die multifaktorelle Vorhersage von Laufleistungen. Ich fand das ganz spannend. Ist zwar von 2003, aber in vielen Bereichen sicher noch relevant. Betrachtet werden Prognosen von 1500m bis Marathon.
    nix is fix

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Dirk_H (12.10.2021), RunSim (12.10.2021)

  27. #945

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.754
    'Gefällt mir' gegeben
    4.810
    'Gefällt mir' erhalten
    2.223

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Beim Stöbern bin ich über folgende Dissertation gestolpert:

    https://publikationen.uni-tuebingen....=1&isAllowed=y

    Es geht um die multifaktorelle Vorhersage von Laufleistungen. Ich fand das ganz spannend. Ist zwar von 2003, aber in vielen Bereichen sicher noch relevant. Betrachtet werden Prognosen von 1500m bis Marathon.

    Bin beim Lesen erst am Anfang, aber was ich persönlich seeehr interessant finde:
    S.9:
    "Die Laufgeschwindigkeit zeigte mit zunehmender Distanz eine
    zunehmende Korrelation zur IAS, während die IAS für die 1.500-m-Strecke als
    Prädiktor keine Berücksichtigung mehr fand (121). Dies kann als Hinweis für den
    hohen Einfluss anaerober Energiebereitstellung beim 1.500-m-Lauf, zunächst durch
    energiereiche Phosphate, angesehen werden.
    "

    Mein Kenntnisstand bis jetzt war, dass für die 1500m eine gute IAS vorhanden sein muss. Und dass dies einer der wichtigsten Faktoren ist.
    Also muss ein 1500m Läufer auch den anaeroben Bereich (was auch immer das sein mag) trainieren.

  28. #946
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.026
    'Gefällt mir' gegeben
    8.002
    'Gefällt mir' erhalten
    8.601

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Mein Kenntnisstand bis jetzt war, dass für die 1500m eine gute IAS vorhanden sein muss. Und dass dies einer der wichtigsten Faktoren ist.
    Also muss ein 1500m Läufer auch den anaeroben Bereich (was auch immer das sein mag) trainieren.
    Rolli hatte hier immer das Training an der IAS ins Spiel gebracht. Das bedeutet ja nicht, daß die IAS als solches der Heilsbringer sei. Es könnte auch sein, daß dieses Training andere Entwicklungen forciert. Interessanter wäre hier anstelle der IAS wohl eher dir relative und vielleicht auch absolute VO2max. Das wird hier aber nicht berücksichtigt. Vielleicht spielt einfach keine so große Rolle, wo der Laktat steady State ist.
    nix is fix

  29. #947
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    5.223
    'Gefällt mir' gegeben
    622
    'Gefällt mir' erhalten
    2.278

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Bin beim Lesen erst am Anfang, aber was ich persönlich seeehr interessant finde:
    S.9:
    "Die Laufgeschwindigkeit zeigte mit zunehmender Distanz eine
    zunehmende Korrelation zur IAS, während die IAS für die 1.500-m-Strecke als
    Prädiktor keine Berücksichtigung mehr fand (121). Dies kann als Hinweis für den
    hohen Einfluss anaerober Energiebereitstellung beim 1.500-m-Lauf, zunächst durch
    energiereiche Phosphate, angesehen werden.
    "

    Mein Kenntnisstand bis jetzt war, dass für die 1500m eine gute IAS vorhanden sein muss. Und dass dies einer der wichtigsten Faktoren ist.
    Also muss ein 1500m Läufer auch den anaeroben Bereich (was auch immer das sein mag) trainieren.
    Das sagt im Prinzip nicht mehr aus, als dass die Korrelation zwischen der Geschwindigkeit an der IAS* (also grob der Geschwindigkeit, die man ca. 30-60' laufen kann) und Laufleistung im WK bei 10k und HM am höchsten war. Wenig überraschend.

    Genauso aussagekräftig ist übrigens die vVO2max, also das Tempo, das man (je nach Definition und Messmethode) ca. 6-9' laufen kann und erstaunlicherweise am besten mit 1500m-3k-RT korreliert.

    Aber das (VO2max und "anaerobe Schwelle" bzw. die entsprechenden Geschwindigkeiten/Leistungen) sind halt die Werte, die man physiologisch "einfach" bestimmen kann. Entscheidend ist aber letztendlich, was diesen zugrunde liegt und wie man diese zugrundeliegenden Strukturen und Prozesse verändern kann. Und das ist deutlich komplexer als Einheiten zu laufen, die man der Einfachheit halber "Schwellenläufe" oder "VO2max-Training" (was in erster Linie einfach Training an der VO2max ist) nennt.


    *Hier definiert als: "...Blutkonzentration von Laktat an der Laktatschwelle plus 1,5mmol·l-1 Laktat (28, 33, 54). Die Laktatschwelle stellt dabei diejenige Blutlaktatkonzentration dar, ab welcher das Laktat im Blut erstmals ansteigt." Eine meines Erachtens eher fragwürdige Methode der Bestimmung dieser "Schwelle".
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    leviathan (12.10.2021)

  31. #948
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.821
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.615
    'Gefällt mir' erhalten
    3.309

    Standard

    Zu der aktuellen Diskussion... es wird noch komplizierter. Vor allem im Bereich Mittelstrecke:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7739647/
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  32. #949
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.075
    'Gefällt mir' gegeben
    4.688
    'Gefällt mir' erhalten
    3.638

    Standard

    Keine Studien, nur eine alte Homepage von Steve Magness
    https://magstraining.tripod.com/

    bin gerade drüber gestolpert, evtl. findet es der eine oder andere auch ganz interessant

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interessante Artikel zum Marathon
    Von Rumlaeufer im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 18:02
  2. Interessante Umfrage: Sportschuhe und Nachhaltigkeit
    Von dayrunner87 im Forum Meinungsumfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 15:40
  3. Studien - Herr gib uns Studien
    Von UweZ im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 16:47
  4. Laufen und Musik - Studien, Artikel, Personen
    Von marionf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 12:35
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2003, 12:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •