+ Antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    18.07.2016
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Frage Rasenmäherroboter verursacht Messfehler bei Laufuhr?

    Hallo,

    Ich habe eine skurrile Geschichte: Seit einiger Zeit wurde bei uns im Stadion ein Rasenmäherroboter installiert, der den Rasen für die Fußballer schön grün macht, oder so... Seit dieses Ding dort installiert ist, spinnen auf der 400m-Bahn die Distanzwerte meiner Laufuhr, wenn ich sie dort verwende. Ich habe üblicherweise manuelle Runden verwendet. Da wurden dann pro 400m-Runde plötzlich zwischen 1-2km abgerechnet. Dann hab ich auf Auto-Runden umgestellt. 400m eingestellt und los gerannt. Kurz darauf hat die Uhr gar nicht mehr aufgehört Runden zu zählen. Ich hab so also ganz schnell 30km zusammen und eine Pace von um die 0:30 :-).
    Man könnte meinen die Garmin Fenix3 spinnt eben. Tut sie aber nicht. Außerhalb funktioniert alles wie gewohnt. Das Problem ist reproduzierbar. War jetzt ca. 6x dort im Abstand von ein paar Wochen.

    Und jetzt wirds noch merkwürdiger: Der Robi ist nun weg. Wintersaison. Das Problem bleibt aber bestehen. Noch merkwürdiger: Ich verwende für die Distanz und Pace den Stryd Footpod (ist auch in der Garmin so eingestellt, dass die Werte nicht vom GPS sondern dem Footpod gezogen werden). Die Wattangaben beim Laufen stimmen. Pace und Distanz sind aber völlig daneben. Ich hätte jetzt mal noch das Rundenmessen ganz abschalten sollen. Ich wette, dann funktioniert es.

    Gibt es eine technische Erklärung? Ich vermute für den Robi wurden irgendwelche Marker verlegt, die ihm sagen, dass er die Tartanbahn nicht mähen muss. Könnte das ein Problem sein? Wobei man ja davon ausgehen sollte, dass das Ding, wenn der Robi weggeräumt wurde, komplett offline ist.

    Wie gesagt, außerhalb des Stadions alles wunderbar. Auch beim letzten Rennen sehr genau. Oder wollen mir die Laufgötter ein Zeichen geben, ich soll das alberne Gerenne auf der Bahn lassen???

    Gruß,
    Alex

  2. #2
    Gardasee - wo das Training am schönsten ist Avatar von NordicNeuling
    Im Forum dabei seit
    23.06.2010
    Beiträge
    4.859
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von RunRBW Beitrag anzeigen
    Oder wollen mir die Laufgötter ein Zeichen geben, ich soll das alberne Gerenne auf der Bahn lassen???
    Das scheint mir auch die einzig sinnvolle Erklärung!

    Alternativ (als Fehlersuche) könntest Du ja auch den Platzwart fragen, wie das mit evtl. Sendern aussieht. Oder benutzt Du die Bahn widerrechtlich? Dann greifen wieder die Götter!
    Gruß vom NordicNeuling

  3. #3
    SimonT
    Gast

    Standard

    Bei vielen Mährobotern werden im der Tat so Erkennungsschleifen um den zu mähenden Rasen eingesetzt. Müsste normalerweise irgendein magnetisches Band sein.

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    11.650
    'Gefällt mir' gegeben
    444
    'Gefällt mir' erhalten
    944

    Standard

    Hoffentlich läuft Dir der Robi im Sommer nicht hinterher. ;-)
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.628
    'Gefällt mir' gegeben
    77
    'Gefällt mir' erhalten
    282

    Standard

    Stadionschutz durch Drohnenabwehr?
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  6. #6
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.951
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.551

    Standard

    Zitat Zitat von SimonT Beitrag anzeigen
    Bei vielen Mährobotern werden im der Tat so Erkennungsschleifen um den zu mähenden Rasen eingesetzt. Müsste normalerweise irgendein magnetisches Band sein.
    Nicht magnetisch sondern elektrisch. Das sind vergrabene Kabel, die üblicherweise an die Ladestation angeschlossen werden und elektrische Impulse aussenden. Kann gut sein, das der Kram nicht abgeschaltet ist.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  7. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Also ich halte die Induktionsschleifen als Problem durchaus für Naheliegend. Einfach mal von der Graskante im rechten Winkel weglaufen und schauen ab wann der Pod wieder tut. Und dann wieder zurück um zu schauen ab wann er spinnt. Vielleicht ist ja die Bahn 8 schon die Lösung?

  8. #8
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.951
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.551

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist ja die Bahn 8 schon die Lösung?
    +1

    Ich vermute eher schon Bahn 2-3.

    Die Sendestärke nimmt ja quadratisch mit der Enfernung ab, auf Bahn 1 kann es gut sein, dass das Kabel 30-40cm neben dem Stryd liegt. Pro Bahn kommen 1,22m hinzu.

    Mit ganz viel Glück langt es sogar, den Stryd vom inneren auf den äußeren Fuß umzuziehen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  9. #9
    Laufen bis zum Horizont, anschlagen und zurück
    Im Forum dabei seit
    19.09.2012
    Ort
    da wo es flach ist
    Beiträge
    771
    'Gefällt mir' gegeben
    29
    'Gefällt mir' erhalten
    64

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hoffentlich läuft Dir der Robi im Sommer nicht hinterher. ;-)
    Der will nichts schlimmes, nur INPUT.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    18.07.2016
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für eure Kommentare und Anregungen. Ich werde mal ganz außen beginnen und mich nach innen vorarbeiten. Hätte ich auch drauf kommen können. Wenns daran nicht liegt muss ich mal ein Robi freies Stadion suchen. Verfluchte digitale Zukunft! :-)

    Wenns daran dann auch nicht liegt renn ich nie wieder auf der Bahn :-) Ich wollte eigentlich meine Pace üben - neben den unsäglichen Intervallen. Aber dann fahr ich eben mal ne definierte Strecke mit dem Radl ab zwecks genauer Distanzbestimmung.

  11. #11
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Wobei ich nicht verstehe wo der Sinn liegt auf der LAufbahn die Distanz zu messen? Eine Runde = 400m, was benötigst du da irgendwelche Daten von der Uhr? Das kann man sich doch sehr leicht herleiten, einfach schauen was man laufen will und dann die 200m Zeit ausrechnen. Die kann man sehr gut addieren und sieht, recht zuverlässig, im Kopf ob man auf Kurs liegt.

  12. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.921
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.284

    Standard

    Das kamma sogar auf 100 Meter herunter rechnen. Die Momentanpace ist bei den GPS-Schätzteilen eh immer ungenau.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #13
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das kamma sogar auf 100 Meter herunter rechnen.

    Dann muss man aber so oft addieren unterwegs.

  14. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    16.921
    'Gefällt mir' gegeben
    337
    'Gefällt mir' erhalten
    1.284

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Dann muss man aber so oft addieren unterwegs.
    Is gar nicht so schwer. Als ich meinen Versuch, eine Bestzeit über 1000 Meter zu erlaufen startete (hier gibs da so nen Fred drüber, finde ich aber auf die Schnelle nicht), gab es dort den Tip, den Timer der Laufuhr auf genau die Zeit für 100 Meter einzustellen. Dann sollte das praktischerweise genau dann piepsen, wenn man die 100-Meterlinie überquert. Ist man zu schnell, dann piepst das später und umgekehrt. Darüber lässt sich sicher auch die Pace bei einem Intervalltraining steuern. Wie ich den TE verstanden habe, will er auch trainieren, das richtige Tempo zu treffen. Alle 10 Meter auf die Uhr zu starren kann da sicher nicht hilfreich sein. Dann schon eher, ein möglichst gleichmäßiges Tempo hinzulegen und alle 100 Meter, eventuell auch alle 200 Meter zu kontrollieren und dann das Tempo nachzujustieren.

    Einwenden will ich dann aber auch, dass Stadionlaufen (zumindest für mich) anders anfühlt, als auf "normaler" Laufstrecke.

    Gruss Tommi


    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #15
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Das ist natürlich auch eine gute Idee mit dem Timer.

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    23.10.2017
    Beiträge
    108
    'Gefällt mir' gegeben
    8
    'Gefällt mir' erhalten
    27

    Standard

    Wenns daran dann auch nicht liegt renn ich nie wieder auf der Bahn :-) Ich wollte eigentlich meine Pace üben - neben den unsäglichen Intervallen. Aber dann fahr ich eben mal ne definierte Strecke mit dem Radl ab zwecks genauer Distanzbestimmung.[/QUOTE]

    Also bei einer Pace von 0:30 würde ich nicht mehr üben

  17. #17
    Avatar von Fire
    Im Forum dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.411
    'Gefällt mir' gegeben
    22
    'Gefällt mir' erhalten
    22

    Standard

    Pace üben mit GPS geht wenn man mehr oder weniger geradeaus rennt.

    Auf der Bahn ist eine normale Stoppuhr, kann ja auch die von der GPS Uhr sein, aber besser geeignet. Da lasse ich GPS nur wegen der Protokollierung meiner Aktivitäten mitlaufen.

  18. #18
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.628
    'Gefällt mir' gegeben
    77
    'Gefällt mir' erhalten
    282

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    ... gab es dort den Tip, den Timer der Laufuhr auf genau die Zeit für 100 Meter einzustellen. Dann sollte das praktischerweise genau dann piepsen, wenn man die 100-Meterlinie überquert. Ist man zu schnell, dann piepst das später und umgekehrt. Darüber lässt sich sicher auch die Pace bei einem Intervalltraining steuern. Wie ich den TE verstanden habe, will er auch trainieren, das richtige Tempo zu treffen. Alle 10 Meter auf die Uhr zu starren kann da sicher nicht hilfreich sein. Dann schon eher, ein möglichst gleichmäßiges Tempo hinzulegen und alle 100 Meter, eventuell auch alle 200 Meter zu kontrollieren und dann das Tempo nachzujustieren ...
    Genauso wurde das damals bei der Leistungsdiagnostik auch gehandhabt, da muss man ja jeweils Runden in einem vorgegebenen Tempo laufen. Hier gab es eine Anlage mit Timer und lautem Piepssignal. Immer wenn man an einem Ende/Anfang einer Geraden war, musste es piepsen. Mit entsprechendem Nachjustieren des Tempos hat das prima geklappt, auch für mich, der NIE nach Uhr und Tempo läuft, sondern immer nur frei Schnauze.
    2019: G1 Grüngürtellauf, Reconquista Rheinsteig I-V, Rheinsteig Erlebnislauf, Wibolt DNF/100k, Kölnpfad DNF/135k, Paris 27 Brückenrunde & Paris-Versailles
    2020: M deutsche Weinstraße

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    02.06.2009
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    157
    'Gefällt mir' gegeben
    18
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Hoffentlich läuft Dir der Robi im Sommer nicht hinterher. ;-)
    Kein Problem. Kommando "Sitz" und er wartet brav bis du wieder vorbeikommst.

  20. #20
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.951
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.551

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Wobei ich nicht verstehe wo der Sinn liegt auf der LAufbahn die Distanz zu messen? Eine Runde = 400m, was benötigst du da irgendwelche Daten von der Uhr?
    Bequemlichkeit? Wenn der Stryd eh vorhanden ist und er die Länge der Bahn auf 2m genau trifft, kann man sich alle anderen "Tricks" sparen und hat den Kram hinterher auch automatisch sauber erfasst.

    Natürlich bleibt dann die Frage: Warum dann überhaupt noch auf der Bahn? Auch dafür gibt es Gründe: keinerlei Gefälle, optische Anhaltspunkte wie weit noch, zudem die Möglichkeit der Nachkontrolle wenn man der Technik nicht traut.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  21. #21
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    5.351
    'Gefällt mir' gegeben
    1.827
    'Gefällt mir' erhalten
    1.092

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Bequemlichkeit? Wenn der Stryd eh vorhanden ist und er die Länge der Bahn auf 2m genau trifft, kann man sich alle anderen "Tricks" sparen und hat den Kram hinterher auch automatisch sauber erfasst.
    Solange du auf der Bahn alleine bist mag das stimmen, aber sobald du überholst, oder wenn du bei Intervallen in der Trabphase die Innenbahn frei machst, dann helfen dir Autolaps nicht mehr, da sich das verschiebt, da du weiter als 400m unterwegs bist und die Startpunkte nicht mehr wirklich passen. Von daher ist das manuelle Abstoppen der IVs m.E. nicht zu ersetzen.

  22. #22
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.951
    'Gefällt mir' gegeben
    1.705
    'Gefällt mir' erhalten
    2.551

    Standard

    Selbst alleine würde ich nicht auf Autolaps setzen sondern manuell die Runden abdrücken (bzw. mache das so). Aber wenn die automatisch erfasste Distanz / Pace sehr dicht an der Realität ist, ist das schon sehr, sehr nett.

    Ich glaube aber auch nicht, dass ich deshalb jetzt die Intervalle sagen wir mal in Bahn 3 laufen würde, wo die Bahn dann nicht 400 sondern 415,34m lang ist, dafür muss man nicht auf die Bahn.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 67,158km in 7:14:17h (12/18), 110km in 24h (6/19)


  23. #23

    Im Forum dabei seit
    18.07.2016
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ihr habt natürlich vollkommen Recht: Ginge es nur um die korrekte Pace wäre eine Stoppuhr ausreichend. Für mich gab es mehrere Gründe:

    - Ich wollte genauere Angaben darüber ob die errechneten Watt-Angaben, die ich als Ziel für einen Halbmarathon festgelegt habe, auch mit der gewünschten Zielzeit hinkommen. Mir fehlen nach langer Verletzungspause Wettkämpfe um da genau Werte festzulegen.
    - Stryd kalibrieren. Dazu benötigt man genaue Streckenlängen
    - Ich tracke meine Trainings in Golden Cheetah. Das sollten die Angaben für Pace und Distanz schon irgendwie stimmen um Trainingseinheiten vergleichbar zu machen. Zudem sollten auch die Strecken gleich sein um da Vergleiche anstellen zu können. Mein normales "Trainingsgelände" geht entweder hoch oder runter :-)
    - Ich will auch mal hin und wieder flach laufen. :-)

  24. #24
    schneller geht immer! Avatar von myway
    Im Forum dabei seit
    18.04.2005
    Ort
    Berlin-Spandau
    Beiträge
    938
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Weil du so ein Tecci bist: Frag mal den Platzwart, evtl. darfst du ja auch den Robo als Pacemaker einsetzen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Messfehler Puls?
    Von Lars-74 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 10:34
  2. AntAgent verursacht bluescreen (Win7 64bit)
    Von xebs im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 14:47
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 13:00
  4. [S625x] Suche Messfehler.....
    Von renele im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2004, 20:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •